Kulturabkommen zwischen Deutschland und Kolumbien

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Kolumbien
Abkürzung:
Art: Völkerrechtlicher Vertrag
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie: Vereinbarung kultureller Zusammenarbeit
Fundstelle: Bundesgesetzblatt (Deutschland), Jahrgang 1965, Teil II, Nr. 52 (Tag der Ausgabe 30. Dezember 1965), Seite 1948–1952
Fassung vom: 11. Oktober 1960
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 8. November 1965
Inkrafttreten: 18. November 1965
Anmerkungen: zum Hören und Herunterladen:
(deutsch)
(español)
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
siehe auch Kulturabkommen
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[1948]

Bekanntmachung

Bekanntmachung über das Inkrafttreten des Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Kolumbien
Vom 8. November 1965


In Bogotá ist am 11. Oktober 1960 das Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Kolumbien unterzeichnet worden. Das Abkommen, das nach seinem Artikel XII

am 18. November 1965

in Kraft tritt, wird nachstehend veröffentlicht.

Die Ratifikationsurkunden sind am 18. Oktober 1965 in Bonn ausgetauscht worden.

Bonn, den 8. November 1965
Der Bundesminister des Auswärtigen
In Vertretung
Lahr


[1949]

Abkommen

Convenio

Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Kolumbien
Convenio Cultural entre la República Federal de Alemania y la República de Colombia
DER PRÄSIDENT
DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
EL PRESIDENTE
DE LA REPÚBLICA FEDERAL DE ALEMANIA
und y
DER PRÄSIDENT DER REPUBLIK KOLUMBIEN EL PRESIDENTE
DE LA REPÚBLICA DE COLOMBIA,
VON DEM WUNSCHE GELEITET, die gegenseitige Landeskenntnis und die traditionellen kulturellen Bande, die beide Länder verbinden, zu erhalten und zu verstärken, ANIMADOS DEL DESEO de favorecer e intensificar el mutuo conocimiento de los respectivos países y los tradicionales lazos culturales que los unen,
SIND UBEREINGEKOMMEN, ein Kulturabkommen abzuschließen und haben zu diesem Zweck zu ihren Bevollmächtigten ernannt: HAN RESUELTO CELEBRAR un Convenio Cultural y nombrado para tal fin sus respectivos Plenipotenciarios, a saber:
Der Präsident der Bundesrepublik Deutschland El Excelentísimo señor Presidente
de la República Federal de Alemania
Herrn Dr. Anton Mohrmann,
Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter
der Bundesrepublik Deutschland in Bogotá,
a su Excelencia el señor Doctor Anton Mohrmann,
Embajador Extraordinario y Plenipotenciario en Bogotá,
der Präsident der Republik Kolumbien el Excelentísmo señor Presidente
de la República de Colombia
Herrn Dr. Julio César Turbay Ayala,
Minister für Auswärtige Angelegenheiten,
a su Excelencia el señor Doctor César Turbay Ayala,
Ministro de Relaciones Exteriores de Colombia,
die nach Austausch ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten folgendes vereinbart haben: quienes después de canjear sus respectivos Plenos Poderes, encontrados suficientes y en debida forma, han convenido lo siguiente:

Artikel I

Die Vertragsparteien verpflichten sich, die kulturelle Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern zu schützen und zu entwickeln und werden auf der Grundlage der Gegenseitigkeit die größten Erleichterungen gewähren, die mit ihren Rechtsvorschriften vereinbar sind. Der in Artikel VII dieses Abkommens genannte Gemischte Ständige Ausschuß wird die Bedingungen prüfen, unter denen der in diesem Artikel niedergelegte Grundsatz in die Tat umgesetzt werden kann.

Artículo I

Las Atlas Partes Contratantes se comprometen a proteger y a desarrollar la colaboración cultural entre ambos países y otorgarán, a base de reciprocidad, las mayores facilidades compatibles con sus respectivas legislaciones. La Comisión Mixta Permanente a que se refiere el Artículo VII de este Convenio estudiará las condiciones que permitan poner en práctica el principio enunciado en el presente Artículo.

Artikel II

Die Vertragsparteien werden bemüht sein, den Austausch sowohl von Studenten und Professoren als auch von Büchern, Zeitschriften, Filmen und dergleichen zu fördern, sowie kulturelle Vereinigungen und Veranstaltungen, wie Theatergastspiele, Vortragsreisen sowie Funk- und Fernsehsendungen der anderen Vertragspartei zu unterstützen.

Artículo II

Las Altas Partes Contratantes procurarán fomentar el intercambio de estudiantes y de profesores, lo mismo que el de libros, revistas, películas cinematográficas etc., y apoyar las organizaciones culturales y otras actividades de esta índole, como funciones extraordinarias de teatro, viajes de conferenciantes, transmisiones radiales y de televisión de la otra Parte Contratante.
Die Vertragsparteien werden insbesondere bemüht sein, auf der Grundlage der Gegenseitigkeit Erleichterungen zu gewähren für:
Señaladamente las Altas Partes Contratantes facilitarán en forma recíproca:
1. Die Einrichtung von Lehrstühlen oder Vorlesungen und von Lektoren- oder Dozentenstellen an den Universitäten und anderen Hochschulen zum Zwecke des Studiums der Sprache und Kultur der anderen Vertragspartei; [1950]
1.° – La creación de cátedras o cursos y de cargos de lectores o profesores auxiliares en las universidades y en otros establecimientos de enseñanza superior, con miras al estudio del idioma y de la cultura de la otra Parte Contratante.
2. die Anstellung von Lehrern, Wissenschaftlern und technischen Hilfskräften an Universitäten, höheren Lehranstalten, Schulen, Laboratorien und sonstigen Anstalten, die dem Unterricht, dem Studium und der Forschung dienen;
2.° – El empleo de profesores, de investigadores y de técnicos en universidades, colegios, escuelas, laboratorios y otros organismos destinados a la enseñanza, al estudio y a la investigación.
3. die Unterbringung von Stipendiaten;
3.° – El alojamiento de becarios.
4. den Besuch von Vertretern der Wissenschaft, Literatur, Kunst und Technik;
4.° – La visita de representantes de la ciencia, de las letras, del arte y de la técnica.
5. den Austausch von Personen zwischen technischen Anstalten, Instituten und Zentren zu ihrer beruflichen Weiterbildung;
Listen und Vorschläge hierfür werden von dem nach Artikel VII dieses Abkommens zu bildenden Gemischten Ständigen Ausschuß ausgearbeitet werden;
5.° – El intercambio de personas en cumplimiento de práctica profesional, entre establecimientos, instituciones y centros técnicos, para lo cual se elaborarán listas y proyectos por la Comisión Mixta Permanente establecida por el Artículo VII del presente Convenio.
6. Vortragsreisen und Reisen von Künstler-Ensembles;
6.° – El viaje de conferenciantes y de conjuntos artísticos.
7. den Austausch von Büchern, Kopien historischer Urkunden und Musik-Partituren auf amtlichem Wege zwischen den beiderseitigen Staatsbibliotheken und anderen Kulturinstituten;
7.° – Los servicios de canje bibliográfico y de copias de documentos históricos y partituras musicales, por conducto oficial, entre las respectivas bibliotecas nacionales o entre otras instituciones de cultura.
8. die nicht gewerbsmäßige Einfuhr und Verbreitung von Büchern, Zeitschriften, Mikrofilmen, literarischen, künstlerischen, wissenschaftlichen und technischen Veröffentlichungen und anderen Mitteln zur Förderung der Kultur;
8.° – La importación y divulgación, sin carácter comer cial, de libros, revistas, microfilmes, publicaciones literarias, artísticas, científicas y técnicas y de otros medios de fomento cultural.
9. die nicht gewerbsmäßige Einfuhr und Vorführung von Lehr- und Dokumentarfilmen oder anderen Filmen kulturellen Interesses, von Schallplatten, Tonbändern oder anderen Arten der Tonwiedergabe;
9.° – La importación y presentación sin carácter comercial, de películas educativas, documentales o de interés cultural, de discos, de cintas magnetofónicas u otras formas de reproducción sonora.
10. die Einfuhr und Ausstellung von Werken oder Gegenständen, die für Ausstellungen künstlerischer oder wissenschaftlicher Art bestimmt sind;
10.° – La importación y exhibición de obras o de objetos destinados a exposiciones de carácter artístico o científico.
11. den Austausch von Rundfunk- und Fernsehsendungen kultureller Art.
11.° – El intercambio de transmisiones de radio y televisión de orden cultural.

Artikel III

Die Vertragsparteien werden bestrebt sein, ein besseres Verständnis zwischen den beiden Ländern herbeizuführen und etwaige, der Erreichung dieses Zieles entgegenstehende Hindernisse zu überwinden.

Artículo III

Las Altas Partes Contratantes tratarán de promover un mejor conocimiento entre ambos países superando eventuales obstáculos para la realización de esta finalidad.
Die Vertragsparteien werden sich im Rahmen der für sie geltenden Rechtsvorschriften dafür einsetzen, daß in den verschiedenen Lehrzweigen die Sprache, Geschichte und Lebensweise des anderen Landes mit größter Sachlichkeit dargestellt werden. Die kolumbianische Regierung wird den in Kolumbien bestehenden und von dem Gemischten Ständigen Ausschuß anerkannten deutschen Schulen einen Sonderstatus einräumen, um ihnen innerhalb des Lehrplans die Zeit zur Verfügung zu stellen, die zum Unterricht der deutschen Sprache als ordentliches Lehrfach erforderlich ist. Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland wird bemüht sein, den Unterricht der spanischen Sprache in den Schulen der Bundesrepublik Deutschland zu fördern.
Las Altas Partes Contratantes intervendrán adecuadamente, de acuerdo con sus respectivas legislaciones, para dar a conocer con la mayor objetividad, en las diferentes ramas de la enseñanza, la lengua, la historia y las formas de vida del otro país. El Gobierno de Colombia concederá a los colegios alemanes existentes en Colombia y reconocidos por la Comisión Mixta Permanente, un estatuto especial con el fin de asegurar dentro de su plan de estudios el empleo del tiempo necesario para desarrollar la enseñanza de la lengua alemana como materia ordinaria del pensum escolar. El Gobierno de la República Federal de Alemania fomentará la enseñanza del idioma castellano en las escuelas de la República Federal de Alemania.

Artikel IV

Die Vertragsparteien prüfen die Voraussetzungen für die Möglichkeit, die in einem Lande bestandenen Prüfungen und die entsprechenden Prüfungen im anderen Lande für die Zulassung zum Hochschulstudium als gleichwertig anzuerkennen.

Artículo IV

Las Altas Partes Contratantes estudiarán las posibilidades de reconocer como equivalentes los exámenes para la admisión a estudios universitarios aprobados en uno de los dos países, y los exámenes correspondientes en el otro país.

Artikel V

Die Vertragsparteien werden bestrebt sein, die Gründung, Aufrechterhaltung und Tätigkeit von Einrichtungen zu erleichtern, deren Zweck die Vertiefung der gegenseitigen [1951] kulturellen Beziehungen ist, wie z. B. Schulen, Kultur- und Forschungsinstitute, Informations- und Dokumentationszentren und kulturelle Vereinigungen.

Artículo V

Las Altas Partes Contratantes procurarán facilitar la creación, el mantenimiento y el funcionamiento de los organismos que tengan por objeto la intensificación de las mutuas relaciones culturales, como establecimientos de educación, institutos culturales y de investigación, centros de información y documentación, y asociaciones culturales.

Artikel VI

Die Vertragsparteien werden unter der Voraussetzung der Gegenseitigkeit und im Rahmen der bestehenden gesetzlichen Bestimmungen für (die unter Art. II, Ziff. 8, 9 und 10 aufgeführten) Lehr-, Lern-, Anschauungs- und Forschungsmittel sowie für die Einrichtungsgegenstände, die für die in Artikel V genannten kulturellen, wissenschaftlichen und technologischen Anstalten durch von ihnen beauftragte Stellen eingeführt werden, Freiheit von Zöllen und anderen bei der Einfuhr von Waren erhobenen Abgaben sicherstellen. Der Verwendungszweck dieser Waren ist durch eine Bescheinigung des Anstaltsleiters nachzuweisen.

Artículo VI

Las Altas Partes Contratantes, a base de reciprocidad y dentro de las disposiciones legales vigentes, asegurarán exención de aduanas y de otros impuestos de importación, para material de estudio, enseñanza y demonstración y material de investigación (expresado en el Artículo II, cifras 8, 9 y 10), así como para material de instalación de los establecimientos culturales, científicos y tecnológicos mencionados en el Artículo V, que haya sido importado por los centros encargados por ellos. El objeto para el que se destina dicho material será comprobado por un certificado del director del establecimiento.

Artikel VII

a) Zur Durchführung dieses Abkommens wird ein Gemischter Ständiger deutsch-kolumbianischer Ausschuß gebildet. Dieser Ausschuß besteht aus zwei Abteilungen, einer deutschen mit Sitz in Bonn und einer kolumbianischen mit Sitz in Bogotá.

Artículo VII

a) Para el cumplimiento de este Convenio se crea una Comisión Mixta Permanente colombo-alemana. Dicha Comisión consta de dos Secciones, una alemana con sede en Bonn y otra colombiana con sede en Bogotá.
b) Jede Abteilung besteht aus einem Vorsitzenden sowie zwei deutschen und zwei kolumbianischen Mitgliedern. Der Vorsitzende in Bonn ist ein deutscher, der in Bogotá ein kolumbianischer Staatsangehöriger.
b) Cada Sección se compone de un presidente y dos miembros alemanes y dos colombianos. El presidente de Bonn será nacional alemán y el de Bogotá nacional colombiano.
c) Vorsitzende und Mitglieder des Ausschusses werden für die Bundesrepublik Deutschland vom Bundesminister des Auswärtigen im Benehmen mit den beteiligten Bundesministern und den Kultusministern der Länder, für Kolumbien von der kolumbianischen Regierung ernannt.
c) El presidente y los miembros de la Comisión serán nombrados para la República Federal de Alemania por el Ministro Federal de Relaciones Exteriores, de acuerdo con los Ministros Federales competentes y los Ministros de Educación de los Estados Federales y para Colombia por el Gobierno Colombiano.
d) Die beiden Abteilungen des Ständigen Gemischten Ausschusses treten an ihrem Sitz zusammen, so oft sich die Notwendigkeit hierzu ergibt. Für den Zusammentritt des Gesamtausschusses genügt es, wenn an den Sitzungen der einen Abteilung der Vorsitzende oder ein von ihm zu bestimmendes Mitglied der anderen Abteilung als deren Vertreter teilnimmt; den Vorsitz führt jeweils der Vorsitzende der Abteilung, in deren Land die Sitzung stattfindet.
d) Las dos Secciones de la Comisión Mixta Permanente se reunirán en su respectiva sede tantas veces como sea necesario. Para la reunión de la Comisión conjunta basta con que participe en las deliberaciones de una de las Secciones el presidente o un miembro de la otra Sección, designado por el presidente como representante de aquélla; la presidencia la ocupará siempre el presidente de la Sección en cuyo país se celebra la reunión.
e) Der Gemischte Ständige Ausschuß beziehungsweise jede Abteilung ist berechtigt, Sachverständige als Berater der Kommission heranzuziehen.
e) La Comisión Mixta Permanente, o cada Sección, está autorizada a incorporar expertos en calidad de asesores

Artikel VIII

Der Gemischte Ständige Ausschuß kann den Vertragsparteien[ER 1] Maßnahmen vorschlagen, die er zur Durchführung dieses Abkommens für geeignet hält.

Artículo VIII

La Comisión Mixta Permanente podrá proponer a las Altas Partes Contratantes las medidas que estime necesarias para la aplicación de lo dispuesto en este Convenio.

Artikel IX

Dieses Abkommen gilt auch für das Land Berlin, sofern nicht die Regierung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber der Regierung der Republik Kolumbien innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten des Abkommens eine gegenteilige Erklärung abgibt.

Artículo IX

El presente Convenio se aplicará igualmente al territorio (“Land“) de Berlín, si el Gobierno de la República Federal de Alemania no hace al Gobierno de la República de Colombia alguna declaración en contrario dentro del plazo de tres meses contados desde el día en que entre en vigor este Convenio.
Bei der Anwendung dieses Abkommens auf das Land Berlin gelten Bezugnahmen in diesem Abkommen auf die Bundesrepublik auch als Bezugnahme auf das Land Berlin.
En la aplicación de este Convenio al territorio (“Land“) de Berlín, en lo que se refiera a la República Federal se refiere también al territorio (“Land“) de Berlín.

Artikel X

In diesem Abkommen bedeutet „Land“ auf deutscher Seite die Bundesrepublik Deutschland und auf kolumbianischer Seite die Republik Kolumbien. [1952]

Artículo X

En este Convenio el término “país“ se refiere a la República Federal de Alemania, por una parte, y a la República de Colombia, por la otra.

Artikel XI

Das vorliegende Abkommen wird auf die Dauer von fünf Jahren abgeschlossen. Es verlängert sich jeweils für dieselbe Zeitdauer, wenn es nicht sechs Monate vor Ablauf von einer der beiden Vertragsparteien schriftlich gekündigt wird.

Artículo XI

El presente Convenio tendrá una duración de cinco años y será renovado automáticamente, por períodos iguales, a menos que una de las Altas Partes Contratantes notifique por escrito a la otra su denuncia seis meses antes de su expiración.

Artikel XII

Dieses Abkommen bedarf der Ratifikation. Die Ratifikationsurkunden sollen in Bonn ausgetauscht werden. Dieses Abkommen tritt einen Monat nach Austausch der Ratifikationsurkunden in Kraft.

Artículo XII

Este Convenio deberá ser ratificado, y entrará en vigencia una vez realizado el canje de los instrumentos de ratificación, el que se efectuará en la ciudad de Bonn.
ZU URKUND DESSEN haben die Bevollmächtigten dieses Abkommen mit ihren Unterschriften und mit ihren Siegeln versehen. EN FE DE LO CUAL los Plenipotenciarios firman y sellan el presente Convenio.
GESCHEHEN zu Bogotá am 11. Oktober 1960 in zwei Urschriften, jede in deutscher und spanischer Sprache, wobei jeder Wortlaut gleichermaßen verbindlich ist. HECHO en Bogotá, el día once de octubre de mil novecientos sesenta, en dos ejemplares, cada uno en alemán y castellano, cuyos textos hacen igualmente fe.
Für die Bundesrepublik Deutschland:
Anton Mohrmann
Por la República de Colombia:
Julio César Turbay Ayala
Für die Republik Kolumbien:
Julio César Turbay Ayala
Por la República Federal de Alemania:
Anton Mohrmann


Errata

  1. Vorlage: Verrtagsparteien