Kurze Fahrt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Joseph von Eichendorff
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Kurze Fahrt
Untertitel:
aus: Joseph Freiherrn von Eichendorff’s sämmtliche Werke. 1. Band. Biographische Einleitung und Gedichte.
S. 609
Herausgeber:
Auflage: Zweite Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1864
Verlag: Voigt & Günther
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google-USA* und Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Erstdruck 1841 in G2, unter dem Titel „Kurze Fahrt“, S. 394-395
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[609] Kurze Fahrt.

Posthorn, wie so keck und fröhlich,
Brachst du einst den Morgen an,
Vor mir lag’s so frühlingsselig,
Daß ich still auf Lieder sann.

5
Dunkel rauscht es schon im Walde,

Wie so abendkühl wird’s hier,
Schwager, stoß ins Horn – wie balde
Sind auch wir im Nachtquartier!