Leonhard Angerer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leonhard Angerer
[[Bild:|220px|Leonhard Angerer]]
[[Bild:|220px]]
* 28. Februar 1861 in Kremsmünster
† 28. Mai 1934 in Linz
österreichischer Benediktiner, Lehrer und Naturforscher
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11776275X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Beitrag zur Laubmoosflora von Oberösterreich. Österreichische Botanische Zeitschrift, 40, 1890, S. 297-300 ZOBODAT
  • Der Mensch der vorgeschichtlichen Zeit (Vortrag). Carinthia II, 91, 1901, S. 19-27 ZOBODAT
  • P. Anselm Pfeiffer. (Nachruf). Fachbereichsarbeit aus Biologie und Umweltkunde, Bundesrealgymnasium Traun, 1903, 3-22
  • Die Kremsmünsterer weisse Nagelfluh und der ältere Deckenschotter. Jahrbuch der Geologischen Bundesanstalt, 59, 1909, S. 23-28 ZOBODAT
  • Geologie und Prähistorie von Kremsmünster. Programm des Kaiserl. königl. akademischen Gymnasiums zu Kremsmünster, 1910 Google*
  • Die Wiederauffindung der von den Schweden im Jahre 1645 zu Krems in Niederösterreich ausgegrabenen Mammutknochen in der Stiftssammlung von Kremsmünster. Verhandlungen der k. k. Geologischen Bundesanstalt, 1911, S. 359-360 ZOBODAT
  • Der Taubenschwanz (Macroglossa stellatarum) sucht auch in gemalten Blumen Honig. Verhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Wien, 70, 1921, S. 69-70 ZOBODAT

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Helmuth Zapfe: Index Palaeontologicorum Austriae (= Catalogus fossilium Austriae Heft 15). Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1971, S. 11 ZOBODAT
  • Konstantin Werner: P. Leonhard Angerer. 84. Jahresbericht des Obergymnasiums der Benediktiner zu Kremsmünster f. d. Schuljahr 1934, 3 S., Kremsmünster 1934 ZOBODAT