Ludwig Carl Christian Koch

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ludwig Carl Christian Koch
Ludwig Carl Christian Koch
[[Bild:|220px]]
* 8. November 1825 in Regensburg
† 1. November 1908 in Nürnberg
deutscher Zoologe und Arzt
Sohn von Carl Ludwig Koch
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 122319982
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Zur Arachnidengattung Tetragnatha Walck. In: Correspondenzblatt des Zoologisch-Mineralogischen Vereines in Regensburg. Druck von Friedrich Pustet Regensburg 16. Jahrgang 1862; Seite 79–80 Internet Archive
  • Die europäischen Arten der Arachnidengattung Cheiracanthium (Aus einer Monographie der Drassiden vorläufig mitgetheilt.) Separatabdruck aus den Abhandlungen der naturhistorischen Gesellschaft zu Nürnberg vom Jahre 1864. U. E. Sebald’sche Buchdruckerei, Nürnberg 1864 Internet Archive = Google
  • Die Arachniden-Familie der Drassiden. (9 Hefte) Verlag von J. L. Lotzbeck, Nürnberg 1866 Google, MDZ München, Google Heft 1–7
  • Uebersichtliche Darstellung der europäischen Chernetiden (Pseudoscorpione). Verlag von Bauer & Raspe, Nürnberg 1873 Internet Archive = Google-USA*
  • Aegyptische und Abyssinische Arachniden gesammelt von Herrn C. Jickeli. Verlag von Bauer & Raspe, Nürnberg 1875 Internet Archive = Google-USA*
  • Japanesische Arachniden und Myriapoden. Mit 2 Tafeln XV. u. XVI. (Vorgelegt in der Versammlung am 3. October 1877.) In: Verhandlungen der der kaiserlich-königlichen zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien, Jahrgang 1877, Band 27, W. Braumüller, Wien 1878, Seite 735-798 & Tafeln XV u. XVI. Google-USA* & Google-USA*
  • Verzeichniss der in Tirol bis jetzt beobachteten Arachniden nebst Beschreibungen einiger neuen oder weniger bekannten Arten. 1876 Internet Archive = Google-USA*

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Julius Rühm: Der Nürnberger Naturforscher Dr. Ludwig Koch. Ein Gedenkblatt zu seinem 100. Geburtstage am 8. November, 1925