Ludwig Hamann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ludwig Hamann
[[Bild:|220px|Ludwig Hamann]]
[[Bild:|220px]]
Xanthippos; L. H. Spielmann; L. v. Schwerin
* 14. November 1867 in Schwerin
† zwischen 1930 und 1936[1] in Berlin
deutscher Buchhändler, Schriftsteller, Verleger und Komponist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 109070682
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die Fahrt ins romantische Land. Bilder aus der Sächsisch-Böhmischen Schweiz, 3. Auflage um 1895
  • L. H. Spielmann: In Laune und Stimmung. Lieder, 2. Auflage 1895
  • Ehrungen des Fürsten Bismarck zum 80. Geburststage 1895,. Leipzig um 1895
  • Xanthippos: Konventionelle Lügen im Buchhandel. Allerlei Unverfrorenheiten, 1895 (Scan der 3. Auflage 1903 auf Commons)
  • Der Umgang mit Büchern und die Selbstkultur, 1898
  • Floh-Memoiren, Band 1: Hubbigs Abenteuer. Lebenserinnerungen eines Pulex irritans in kitzlige Reime gebracht, 1902
  • Floh-Memoiren, Band 2: Hubbigs heitere Fahrten. Flohgift zweite Dosis in Kitzligen Reimen verzapft, Leipzig 1903
  • Floh-Memoiren, Band 3: Hubbigs letzte Sprünge. Das Testament eines Blutsaugers in heiteren Versen eröffnet, Leipzig 1903
  • Die Klosterhexe von Marienfließ und der Untergang des Pommerschen Herzogsgeschlechts. Historischer Roman, Leipzig 1910
  • Das ist das schöne Stargard!, Stargard 1912

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. laut http://histrom.literature.at/cgi/wrapcgi.cgi?wrap_config=hr_au_all.cfg&nr=16380