MKL1888:Pago

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meyers Konversations-Lexikon
4. Auflage
Seite mit dem Stichwort „Pago“ in Meyers Konversations-Lexikon
Band 12 (1888), Seite 608
Wikisource-logo.svg Wikisource-Seite: [[{{{Wikisource}}}]]
Wikipedia-logo-v2.svg Wikipedia-Artikel: Pag
Wiktionary small.svg Wiktionary-Eintrag:
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Indexseite
Empfohlene Zitierweise
Pago. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1885–1890, Band 12, Seite 608. Digitale Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/wiki/MKL1888:Pago (Version vom 08.09.2021)

[608] Pago, zum österreich. Kronland Dalmatien (Bezirkshauptmannschaft Zara) gehörige Insel, eine der größten im Quarnerobusen, von der nahen kroatischen Küste durch den Kanal della Morlacca getrennt, ist 210 qkm groß, gebirgig (San Vito 355 m hoch), hat (1880) 5781 Einw., welche sich von Weinbau, Schafzucht, Fischfang und Seesalzbereitung nähren. Die Stadt P. daselbst, in der Mitte der Insel, an einer tief ins Land eingreifenden Meeresbucht (Vallone di P.), hat ein Schloß, ein Bezirksgericht, ein Kollegialkapitel, Frauenkloster, Salinen und (1880) 3374 Einw.