MKL1888:Palmette

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meyers Konversations-Lexikon
4. Auflage
Nächster
Palmfett
Wikisource-logo.svg

Wikisource-Seite: [[{{{Wikisource}}}]]

Tango style Wikipedia Icon.svg
Wikipedia-Artikel: Palmette
Wiktionary small.svg
Wiktionary-Eintrag:
Seite mit dem Stichwort „Palmette“ in Meyers Konversations-Lexikon

Originalseite(n)
640

korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Empfohlene Zitierweise
Palmette. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1888–1889, Bd. 12, S. 640. Digitale Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=MKL1888:Palmette&oldid=- (Version vom 25.09.2014)

Palmette, palmenblattförmige Verzierung, die besonders

Meyers b12 s0640 b1.png
Palmette.

im griechischen Baustil oft zur Zierde der Stirnziegel und in Gestalt von Palmettenreihen zum Schmuck der Gesimsglieder gemalt oder in Relief (s. Abbildung) angewendet wurde. Auch zu Stickereien auf Tüchern, Gewändern und Teppichen und auf Gefäßen wurde die P. meist in Ecken und in fortlaufenden Reihen verwandt. S. Akroterie, Fig. 1, und die TafelSäulenordnungen“, Fig. 5, 7 und 7a.