Max Liebermann von Sonnenberg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Max Liebermann von Sonnenberg
Max Liebermann von Sonnenberg
[[Bild:|220px]]
* 21. August 1848 in Weißwasser
† 17. November 1911 in Berlin
deutscher Offizier, Parteigründer, Abgeordneter zum Reichstag und antisemitischer Publizist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 101888082
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Rheinreise. Ein Cyclus lyrischer Gedichte, 1878
  • Gedichte, 1879
  • Die Judenfrage und der Synagogenbrand in Neustettin, 1883
  • Die Judenfrage und der Synagogenbrand in Neustettin. Rede (nach dem Stenogramm), gehalten am 25. October 1883 in der großen Volksversammlung auf dem Berliner Bock, 1883
  • Die Schädigung des deutschen Nationalgeistes durch die jüdische Nation. Vortrag, 1892
  • Die Bauernwürger. Eine Geschichte mit 12 Bildern aus dem Leben, 1894
  • Aus der Glückszeit meines Lebens. Erinnerungen aus dem großen deutschen Kriege 1870/71, 1911
  • Der Blutmord in Konitz, Berlin 1901

Als Herausgeber[Bearbeiten]

  • Beiträge zur Geschichte der antisemitischen Bewegung vom Jahre 1880-1885 bestehend in Reden, Broschüren, Gedichten, 1885