Max Speter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Max Speter
[[Bild:|220px|Max Speter]]
[[Bild:|220px]]
* 1. April 1883 in Bistritz
† 30. Juni 1942 in Berlin
deutscher Chemiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117492876
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Lavoisier und seine Vorläufer. Eine historisch-kritische Studie. Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde genehmigt von der philosophischen Fakultät der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Von Diplom-Ingenieur Max Speter aus Bistritz (Siebenbürgen). Tag der Promotion: 11. Mai 1910. Stuttgart: Verlag von Ferdinand Enke, [1911] California-USA*
  • Lavoisier und seine Vorläufer. Eine historisch-kritische Studie. In: Sammlung chemischer und chemisch-technischer Vorträge. 15. Band, 4./6. Heft (1910), S. 109–218 California-USA*

Herausgabe[Bearbeiten]

  • Abhandlungen Jean Rey’s, Doktors der Medizin. Über die Ursache der Gewichtszunahme von Zinn und Blei beim Verkalken. Deutsch herausgegeben und mit Anmerkungen versehen von Ernst Ichenhäuser und Max Speter. Mit zwei Abbildungen im Text. Leipzig: Verlag von Wilhelm Engelmann, 1909 Princeton-USA*
  • Physikalisch-hemische Abhandlungen M. W. Lomonossows 1741–1752. Aus dem Lateinischen und Russischen mit Anmerkungen herausgegeben von B. N. Menschutkin und Max Speter. Mit Lomonossows Bildnis und einer Figur im Text. Leipzig: Verlag von Wilhelm Engelmann, 1910 California-USA*