Menükarte für den 27. März 1870 im "Hôtel de Bavière" in Leipzig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Menükarte für den 27. März 1870 im "Hôtel de Bavière" in Leipzig
Untertitel: Menükarte für den 27. März 1870 im "Hôtel de Bavière" in Leipzig. I/Seite 45 rechts
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Sahrer von Sahr, Carl Heinrich; Sahrer von Sahr, Johanna Auguste
Auflage: {{{AUFLAGE}}}
Entstehungsdatum: 1870
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Dresden
Übersetzer: {{{ÜBERSETZER}}}
Originaltitel: {{{ORIGINALTITEL}}}
Originalsubtitel: {{{ORIGINALSUBTITEL}}}
Originalherkunft: {{{ORIGINALHERKUNFT}}}
Quelle: SLUB/ Deutsche Fotothek = Commons
Kurzbeschreibung:
{{{SONSTIGES}}}
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
Menükarte für den 27. März 1870 im "Hôtel de Bavière" in Leipzig.jpg
Bearbeitungsstand
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


Hôtel de Bavière
27. März 1870.
_____
MENU.


Les Huitres d'Ostende.
Le Potage à la tortue.
Le Consommé aux poulets.
Le Turbot à la sauce hollandaise - Pommes de terre nouvelles.
Le Cimier de Chevreuil.
Le Filet de Boeuf à la Révolution du théâtre.
Les Homards à la MARIA.
Les petits Pois à l'Anglaise - Saumon du Rhin fumé.
Les Asperges en Branche - Cotelettes de renne.
Les Poulardes aux Truffes de Périgord.
Le Soufflet à la Herzfeld.
La Crême à la Berceau.
Les Faisans rôti en cresson.
Pièces de Patisserie.
Dessert recherché.


_______
DA CAPO!


Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Kliewer, Mario: Die Menükartensammlung der Familie Sahrer von Sahr um 1900, in: in: Matzerath, Josef und Niering, Annemarie (Hg.): Tafelkultur – Dresden um 1900. Ostfildern 2013, S. 52-65