Motetto als der erste Zahn durch war

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Matthias Claudius
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Motetto als der erste Zahn durch war
Untertitel:
aus: ASMUS omnia sua SECUM portans, oder Sämmtliche Werke des Wandsbecker Bothen, Dritter Theil. S. 118
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1777
Verlag: beim Verfasser
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Wandsbeck
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google
Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Gesperrter Text wurde kursiv gesetzt.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[118]
Motetto
als der erste Zahn durch war.


     Victoria! Victoria!
Der kleine weisse Zahn ist da.
Du Mutter! komm’, und Groß und Klein
Im Hause! kommt, und kuckt hinein,

5
Und seht den hellen weissen Schein.


     Der Zahn soll Alexander heissen.
Du liebes Kind! Gott halt ihn Dir gesund,
Und geb’ Dir Zähne mehr in Deinen kleinen Mund,
     Und immer was dafür zu beissen!