Octave Mirbeau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Octave Mirbeau
Octave Mirbeau
[[Bild:|220px]]
'
* 16. Februar 1848 in Trévières
† 16. Februar 1917 in Paris
französischer Journalist, Kunstkritiker und Romanautor
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118784226
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Romane[Bearbeiten]

  • Ein Golgota – Roman aus dem Jahre 1870/1871, Langen, 1896 (Le Calvaire, 1886)
  • Der Garten der Qualen, Grimm, 1901; Der Garten der Foltern, Schünemann, 1967 (Le Jardin des supplices, 1899) E-Text Zeno.org
  • Tagebuch einer Kammerjungfer, Wiener Verlag, 1901; Das Tagebuch einer Kammerjungfer, Sachs, 1902; Tagebuch einer Kammerzofe, Heyne, 1967 (Le Journal d’une femme de chambre, 1900)
  • Sebastien Roch, Sittenroman, Wiener Verlag, 1901 (Sébastien Roch, 1890)
  • Der Abbé, Wiener Verlag, 1903 (L’Abbé Jules, 1888)
  • Nie wieder Höhenluft oder Die 21 Tage eines Neurasthenikers, Manholt, 2000 (Les 21 jours d’un neurasthénique, 1901)
Laster, Wiener Verlag, 1903

Erzählungen[Bearbeiten]

  • Bauernmoral, Wiener Verlag, 1902 E-Text Projekt Gutenberg-DE
  • Laster und andere Geschichten, Wiener Verlag, 1903
  • Der Herr Pfarrer und andere Geschichten, Wiener Verlag, 1904
  • Balzacs Tod, Manholt, 1992 (La Mort de Balzac, 1919)

Essays[Bearbeiten]

Theaterstücke[Bearbeiten]

  • Geschäft ist Geschäft!, Bloch Erben, 1903 (Les affaires sont les affaires, 1903)
  • Der Dieb, Bloch Erben, 1904 (Scrupules, 1904)