Paul Deussen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paul Deussen
Paul DeussenPaul Deusen um 1914
[[Bild:|220px]]
* 7. Januar 1845 in Westerwalddorf Oberdreis
† 6. Juli 1919 in Kiel
deutscher Philosophie-Historiker und Indologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118671707
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Herausgeber und Übersetzer[Bearbeiten]

  • Die Sûtra’s des Vedânta oder die Çârîka-Mîmâṅsâ des Bâdarâyaṇa nebst dem vollständigen Commentare des Çānkara. Aus dem Sanskrit übersetzt. F. A. Brockhaus, Leipzig 1887 Google-USA* = Columbia-USA*
  • Sechzig Upanishad’s des Veda. F. A. Brockhaus, Leipzig 1897, 3. Aufl., 1921 Internet Archive
  • Mit Otto Strauss: Vier philosophische Texte des Mahâbhâratam. Sanatsujâta-Parvan – Bhagavadgîtâ – Mokshadharma – Anugîtâ. Aus dem Sanskrit übersetzt. F. A. Brockhaus, Leipzig 1906 Internet Archive, Internet Archive, Internet Archive = Google-USA*, Internet Archive = Internet Archive = Google-USA* = New York-USA*, Internet Archive = Google-USA* = California-USA*, Google-USA*
  • Der Gesang des Heiligen. Eine philosophische Episode des Mahâbhâratam. F. A. Brockhaus, Leipzig 1911 Internet Archive
  • Arthur Schopenhauers sämtliche Werke. Piper, München
    • 1. Band: Die Welt als Wille und Vorstellung. 1. Band. Erstes bis drittes Tausend. 1911 Internet Archive
    • 2. Band: Die Welt als Wille und Vorstellung. 2. Band. Erstes bis drittes Tausend. 1911 Internet Archive
    • 3. Band: Der Satz vom Grunde. Über den Willen in der Natur. Die beiden Grundprobleme der Ethik. Erstes bis drittes Tausend. 1912 Internet Archive
    • 4. Band: Parerga und Paralipomena. Kleine philosophische Schriften. 1. Band. Erstes bis drittes Tausend. 1913 Internet Archive
    • 5. Band: Parerga und Paralipomena. Kleine philosophische Schriften. 2. Band. Erstes bis drittes Tausend. 1913 Internet Archive
    • 6. Band: Ueber das Sehn und die Farben. Theorie colorum physiologica. Balthazar Gracian’s Hand-Orakel. Ueber das Interessante. Eristische Dialektik. Ueber die Verhunzung der deutschen Sprache. Herausgegeben von Franz Mockrauer. 1923 Internet Archive
    • 9. Band: Arthur Schopenhauers handschriftlicher Nachlaß, 1. Hälfte: Theorie des Erkennens. Im Auftrage und unter Mitwirkung von Paul Deussen zum ersten Mal vollständig herausgegeben von Franz Mockrauer. Erstes bis drittes Tausend. 1913 Internet Archive
    • 10. Band: Arthur Schopenhauers handschriftlicher Nachlaß, 2. Hälfte: Metaphysik der Natur, des Schönen und der Sitten. Im Auftrage und unter Mitwirkung von Paul Deussen zum ersten Mal vollständig herausgegeben von Franz Mockrauer. Erstes bis drittes Tausend. 1913 Internet Archive
    • 11. Band: Arthur Schopenhauers handschriftlicher Nachlaß, 1. Teil: Erstlingsmanuskripte. Im Auftrage und unter Mitwirkung von Paul Deussen zum ersten Mal vollständig herausgegeben von Erich Hochstetter. Erstes bis drittes Tausend. 1916 Internet Archive
    • 13. Band: Arthur Schopenhauers Randbemerkungen zu den Hauptwerken Kants. Aus den Handexemplaren zum ersten Mal herausgegeben von Robert Gruber. Erstes und zweites Tausend. 1926 Internet Archive
    • 14. Band: Der Briefwechsel Arthur Schopenhauers. 1. Band (1799–1849). Herausgegeben von Carl Gebhardt. Erstes und zweites Tausend. 1929 Internet Archive
    • 15. Band: Der Briefwechsel Arthur Schopenhauers. 2. Band (1849–1860). Herausgegeben von Arthur Hübscher. Erstes und zweites Tausend. 1933 Internet Archive
    • 16. Band: Der Briefwechsel Arthur Schopenhauers. 3. Band. Herausgegeben von Arthur Hübscher. Erstes und zweites Tausend. 1942 Internet Archive
  • Antologie der neuen Philosophie. Askanischer Verlag, Berlin 1919 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]