Paul Ehrlich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Ehrlich
Paul Ehrlich
'
* 14. März 1854 in Strehlen bei Breslau
† 20. August 1915 in Bad Homburg vor der Höhe
deutscher Chemiker, Arzt, Serologe und Immunologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118529358
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Beiträge zur Kenntniss der Anilinfärbungen und ihrer Verwendung in der mikroskopischen Technik. In: Archiv für Mikroskopische Anatomie. Band 13, S. 263–277 Biodiversity Heritage Library
  • Das Sauerstoff-Bedürfniss des Organismus. Eine farbenanalytische Studie. A. Hirschwald, Berlin 1885 California-USA*
  • Constitution, Vertheilung und Wirkung chemischer Koerper. Aeltere und neuere Arbeiten. Georg Thieme, Leipzig 1893 Wisconsin-USA*
  • Beiträge zur experimentellen Pathologie und Chemotherapie. Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig 1909 California-USA*
  • Über den jetzigen Stand der Chemotherapie. Vortrag, gehalten vor der Deutschen Chemischen Gesellschaft am 31. Oktober 1908. Sonderabdruck aus den Berichten der Deutschen Chemischen Gesellschaft, Jahrgang XXXXII, Heft 1. Berlin 1909 Posner Memorial Collection
  • Die experimentelle Chemotherapie der Spirillosen (Syphilis, Rückfallfieber, Hühnerspirillose, Frambösie) von Paul Ehrlich und S. Hata. Mit Beiträgen von H. J. Nichols, J. Iversen, Bitter, und Dreyer. Mit 27 Textfiguren und 5 Tafeln. Julius Springer, Berlin 1910 California-USA*
  • Abhandlungen über Salvarsan (Ehrlich-Hata-Präparat 606 gegen Syphilis). Gesammelt und mit einem Vorwort und Schlussbemerkungen herausgegeben von Paul Ehrlich. J. F. Lehmann, München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]