Paul Graffunder

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paul Graffunder
[[Bild:|220px|Paul Graffunder]]
[[Bild:|220px]]
Paul Leonhard Wilhelm Graffunder
* 26. September 1852 in Pielburg
† 28. Juli 1914 in Berlin
deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116819952
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De Crippsiano et Oxoniensi Antiphontis Dinarchi Lycurgi codicibus. Berlin 1882 (Dissertation) Internet Archive
  • Der deutsche Nationalcharakter in altdeutschen Dichtungen. Fürstenwalde 1893 (Vortrag) Internet Archive
  • Traum und Traumdeutung. Ein Vortrag mit Anmerkungen. Hamburg 1894 (Sammlung gemeinverständlicher wissenschaftlicher Vorträge. Neue Folge 9,197)
  • Die Rose in Sage und Dichtung. Prag 1896 (Sammlung gemeinverständlicher Vorträge 217)
  • Catos Distichen in niederrheinischer Übersetzung. Berlin 1897 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf, Internet Archive, Google-USA* = Internet Archive
  • Nachtrag zu den Sagen der Mark Brandenburg. Berlin 1912 (Schulprogramm) ULB Düsseldorf

Aufsätze[Bearbeiten]

  • Mittelniederdeutscher Cato. In: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung. Band 23 (1897), S. 1–50: Google-USA* Google-USA*
  • Meister Stephans mittelniederdeutscher Cato. In: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung. Band 25 (1899), S. 1–33: Google-USA*
  • Die Steingewichte von Marzabotto. In: Hermes. Band 43 (1908), S. 441–455 DigiZeitschriften
  • Das Alter der servianischen Mauer in Rom. In: Klio. Band 11 (1911), S. 83–113

Artikel in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft[Bearbeiten]

Alle RE-Artikel von Paul Graffunder