Pomologische Monatshefte:1. Band:6. Heft:Erfahrung über Obststecklinge

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pomologische Monatshefte
Band 1, Heft 6, Seite 271
Eduard Lucas
fertig
<<<
Pomologische Mittheilungen
>>>
Berichtigung
[271]
Erfahrung über Obststecklinge.

Auf S. 97 d. Bl. war über Versuche zur Fortpflanzung edler Kirschsorten aus Stecklingen die Rede. Bald nachdem jener Artikel geschrieben war (Anfang Dzbr.), schnitt ich eine Anzahl gesunde Zweige von Kirschen und Weichseln und steckte sie in mit Wasser angefüllte sogenannte Senftöpfe. Ich that dies auch mit Zwetschenreisern, Aepfel- und Birnzweigen. Sie grünten und starben langsam von Mitte Mai an wieder ab. Jener kleine Apfelzweig, der im vorigen Jahr im August in ein Glas mit Wasser gesteckt wurde, ist noch gesund, hat aber weder Triebe noch Wurzeln gebildet. Auch Stecklinge, die ich gleichzeitig mit den diesen Winter in Wasser gesteckten, theils in sehr sandige Erde, theils in Kohlen, theils in Ziegelmehl steckte, zeigten keinen Erfolg. Die Stecklinge wurden in einem Kalthaus mäßig feucht gehalten.

Ed. L.