Quellen der westfälischen Geschichte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quellen der westfälischen Geschichte
[[Bild:|220px|Quellen der westfälischen Geschichte]]
Inhaltsverzeichnisse und Digitalisate
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Weitere Angebote

Die Quellen der westfälischen Geschichte ist ein dreibändiges Werk, herausgegeben von Johann Suibert Seibertz.

Digitalisate[Bearbeiten]

Inhaltsverzeichnisse[Bearbeiten]

1. (1857)[Bearbeiten]

I. De institutiune Paradysi et humili ingressu sororum, per Hinricum de Osthoven. 1252. S. 1-13.

II. Lewolds von Northoff Chronik der Grafen von der Mark bis zum J. 1391, übersetzt und umgearbeitet von Ulrich Berne, Capellan zu Hamm. 1538. S. 14-42.

III Historie der Stadt Werl von Hermann Brandis, Bürgermeister und Erbsälzer daselbst. 1673. S. 43-95.

IV. Die Marken des Arnsberger Waldes. 1350-1617. S. 96-133.

V. Drangsale des dreißigjährigen Krieges in Westfalen; 1) Marsberg, L) Arnsberg. S. 134-145.

VI. Güterverzeichniß des Klosters Bredelar. 1416. S. 146-160.

VII. Jacobi de Susato al. de Sweve Chronicon episcoporum Coloniensium. 1420. S. 161-215.

VIII. Jacobi de Susato al. de Sweve Chronologia comitum de Marka. 1390. S. 216-220.

IX. Geschichte der Stadt Rüden von Christoff Brandis, Bürgermeister zu Rüden und Erbsälzer zu Werl. 1650. S. 221-280.

X. Historische Beschreibung der Stadt und Grafschaft Dortmund von Dethmar Mülher und Cornelius Mewe. 1616. S. 281-380.

XI. Güterverzeichniß des Stifts Meschede. 1314. S. 381-418.

XII. Drangsale des dreißigjährigen Krieges in Westfalen; 3) Medebach. S. 419-428.

XIII. Lumen majus obfuscans minus, sive nobilissmæ urbis Gesecae, inter laudatissimas et antiquissimas districtus Westphalici civitates oppidi celeberrimi, origo, flos et praeclare gesta ab admodum reverendo domino Jodoco Mattenkloidt, ipsius Gesecae quondam concive etcanonico regulari in Boedeken, olim annotata et conscripta, nunc vero perfecta et in unum redacta a reverendo patre Jodoco Poetteken, canonico regulari in Boedeken. 1699. S. 429-472.

XIV. Urkunden-Nachlese S. 473-480.

2. (1860)[Bearbeiten]

I. Levoldi a Northoff Cronica pontificum Coloniensium. 1350. S. 1-19.

II. Die alten Rathsbücher der Stadt Brilon 1497-1595. S. 20-103.

III. Drangsale des dreißigjährigen Krieges in Westfalen, 4. Soest. S. 104-112.

IV. Cronica comitum et principum de Clivis et Marca, Gelriæ, Juliæ et Montium; necnon archiepiscoporum Coloniensium, usque ad annum 1392. S. 113-253.

V. Geschichte der großen Soester Fehde von Bartholomeus von der Lake. 1444-1447. S. 254-407.

VI. Güterverzeichniß des Klosters Oelinghausen, 1280. S. 408-416.

VII. Nachtrag zu Levoldi a Northoff Cronica pontificum Coloniensium (Nr. I.). S. 417-420.

VIII. Eine hanseatische Gesandtschaft von Bremen nach Spanien, auf ihrer Reise durch Westfalen, 1606. S. 421-427.

IX. Güterverzeichniß der Kirche zu Anröchte, 1301. S. 428-432.

X. Kurze Beschreibung der churfürstl. Brandenburgischen feindlichen Belagerung der Stadt Werl im Jahre 1673. S. 433-454.

XI. Wirici Hiltrop catalogus abbatissarum regalis ecclesie Assindensis. 1614-1644. S. 455-460.

XII. Urkunden-Nachlese. (Fortsetzung v. B. I. S. 473.). S. 461-480.

3. (1869)[Bearbeiten]

I. Casp. Christiani Voigt ab Elspe Ducatuum Angariæ et Westphaliæ delineatio u. s. w. S. 1-200.

II. Das westfälische Reiterbuch von 1566 und die Matrikel der westfälischen Ritterschaft von 1684. S. 201-254.

III. Jura et consuetudines ecclesiæ sancti Cyriaci in Gesike, 1380. S. 255-322.

IV. Anonymi chronicon de genealogia successione ac rebus gestis Comitum ac postea Ducum Clivensium, 1450. S. 323-367.

V. Compendium und kurze Beschreibung der Graffschafft und Statt Arnßberg in Wesiphalen, 1669. S. 368-405.

VI. Güterverzeichniß des Haupthofes Büderich bei Werl, 1335. S. 406-409.

VII. Drangsale des 30jährigen Krieges in Westfalen. 5. Gogericht Brilon. S. 410-415.

VIII. Alte Aufzeichnungen über die Schicksale, welche die Caftellane v. Padberg 1392-1466 betroffen haben. S. 416-419.

IX. Menologium sive catalogus abbatum ac confratrum monasterii Grafschaft defunctorum. S. 420-460.

X. Monasterii Scheidensis initium et progressus, Auctore Wilhelmo Gruter, 1624. S. 461-477.

XI. Urkunden-Nachlese (Fortsetzung v. B. II. S. 461). S. 478-486.