RE:Arzygius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1499
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1499||Arzygius|[[REAutor]]|RE:Arzygius}}        

Arzygius, Betitius Perpetuus Arzygius, Consularis Tusciae et Umbriae nach dem J. 366. CIL VI 1702[1].

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 147–148
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|147|148|Arzygius|[[REAutor]]|RE:Arzygius}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 1499, 23 zum Art. Arzygius:

Von dem Consularis Tusciae et Umbriae ist ein anderer älterer Betitius Perpetuus Arzygius [148] zu scheiden (vielleicht sein Vater), der zwischen 315 und 337 Corrector provinciae Siciliae war (CIL X 7204. IGI 1078 a [add. p. 697] = CIL VI 31961), vgl. Hülsen Not. d. scavi 1888, 493ff. Mit dem Consularis Tusciae et Umbriae ist wahrscheinlich identisch der vielleicht auch litterarisch thätige (Buecheler Rh. Mus. XLV 1890, 333) A., an den Pelagonius (s. d.) den 3., 6. und 24. seiner hippiatrischen Briefe richtete und dem er nachher durch eine vorgesetzte Dedicationsepistel die ganze Sammlung widmete; s. M. Ihm Pelagon. praef. p. 15f.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum VI, 1702