Sarkophag von Christian Carl von Lepel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Sarkophag von Christian Carl von Lepel
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum:
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung: Grabmal des Christian Carl von Lepel (1668–1747) in der Marienkirche Netzelkow, Lütow, Mecklenburg-Vorpommern
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Lepel-Sarkophag in der Netzelkower Kirche I.jpg
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[Ξ]

Allhir ruhen in Gott die gebeine des,
Wolseelige̿ Herrn Herrn Christ.
Carl v. Lepell Weÿlandt Sr
Königl: Maiest: in Preussen
bestallt gewesener Obrist Lieu-
tenant, V. der Cav: und Com̅an
-deur des Hochlöb: Sr Königl:
Hoheit des herrn Marggräfen zu Schwed
Cav: Regim: Welcher gebohren zu Chin-
now d. 25 Aug: Ao̿ 1668 In seinen-

[Ξ]

-Vieljährigen Krieges diensten, 21.
Campag: gethan 15. belagerungen
Vor Ofen, Belgrad Kaÿserswerth
Venlo, Buremon Reinberg,
Bonn, Huÿ, Mem̅ingen Turnau
Mons, Aix, St: Venant, Bauchain
und Stralsundt, begewohnet,
auch in 4. Haubt: Bataillen zu
Cusano, Ao̿ 1696. beÿ Hochstadt 1704.
beÿ Ramelies Ao̿ 1706. und beÿ Oudenarde Ao̿ 1709

[Ξ]

Sich besonders Signalisiret,
Endlich im Herrn selig ents[c]hlaffen zu
Netzeikow d: 8. April. Ao̿ 1747. sines
alters 78. Jahr. 4. monahte.
17. tage:   Hiob XVII. v. 1
Mein Odem ist schwach, mei-
-ne tage sindt abgekurtzet, das grab
ist da!   Hiob XIX. v. 25. 26. 27.
Aber ich weis das mein Erlöser
lebet.

Bilder[Bearbeiten]