Seite:De Die blutige Rache einer jungen Frau.djvu/061

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Dich nicht an das Bischen Treue und verscheuche nicht die Aussichten, welche noch in der Frühlingszeit des Lebens vor Dir ausgebreitet liegen. Lass Dir von Deinem Vater einen andern Gatten erwählen.“ Lẅan erwiderte: „Ein menschliches Wesen ohne Treue ist ein Thier. Ich wünsche lieber, dass Chow mich täuscht, als dass ich je versucht würde, die allsehenden Götter zu täuschen.“

Die Zeit verging zusehends und ehe man es noch gedacht hatte, waren drei Jahre entschwunden. Eines Tages sagte Lẅan zu ihrer Tante: „Ich habe die Nachricht erhalten, dass Herr Chow in eine andere Familie geheirathet hat, indess bin ich noch nicht überzeugt, ob es wahr oder nicht wahr ist; es ist jetzt nun an drei Jahr und er ist nicht zurückgekehrt[WS 1]. Ach, nur zu sehr fürchte ich, dass sein Herz sich geändert hat, und dass er mich nicht mehr liebt. Doch bis ich nicht Gewissheit erfahre, werde ich nicht Alles für verloren geben.“ Tante Tsaou erwiderte: „Warum lässt Du nicht Sinkew selbst eine Reise nach Wookeang machen? Gib ihm einen kleinen Geldzuschuss für seine Ausgaben auf dem Wege, und wenn des jungen Chows Gesinnung treu geblieben, lass Sinkew auf ihn warten, so können sie beide zusammen zurückkehren. Sag, ist das nicht der beste Plan?“

„Wahrlich, das ist in der That ein ausgezeichneter Plan,“ sagte Lẅan, „er entspricht ganz meinen Wünschen. Ich muss Euch daher bitten, meine gütige Tante, ein paar Zeilen zu schreiben, worin Ihr ihm ohne Zeitverlust hierher zurückzureisen, einschärft. Das wird ganz rathsam sein.“ Darauf setzte sich Keaou

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: „zurückgehrt“
Empfohlene Zitierweise:
unbekannt, Adolf Böttger (Übersetzer): Die blutige Rache einer jungen Frau. Wilhelm Jurany, Leipzig 1847, Seite 59. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Die_blutige_Rache_einer_jungen_Frau.djvu/061&oldid=- (Version vom 31.7.2018)