Seite:Die araner mundart.djvu/163

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 147 –
1. Verba, die keine unterscheidung von orthotonierten und enklitischen formen aufweisen: beŕĭm „trage“, klyšĭm [klynĭm] „höre“, cȧgĭm „komme“.
a) beŕĭm „ich trage“.

§ 374. Im futurum und conditionalis erscheint der stamm in der gestalt bēr-, die aus dem air. reduplizierten futurum stammt. Vergl. Z.-E. 451–454, Brugm. grundr. II 944. Das perfectum wird vom stamme rug røg, rug-, gebildet. Vergl. raucsat Z.-E. 464. 413, ruccaim „trage, bringe, gebäre“, W. 749, Atk. 854. Das praes. pass. scheint nicht mehr vorzukommen.

b) klyšĭm [klȳnĭm][1] „ich höre“.

§ 375. Vergl. II 155, 5 und 276, 26. Das perfectum wird vom stamme kuələ-, cuala, gebildet, einem alten reduplizierten perfectum. Vgl. Z.-E. 448 f., St.-B. 102, Brugm. grundr. II 1246. Neben der form klyšcā [2. sing. impf. act.] kommt auch klyštā vor.

c) cȧgĭm „ich komme“.

§ 376. Die 2. pers. sing. imperat. lautet cȧr cȧr,[2] tar [mit palatalem t unter einfluss von cȧgĭm etc.], air. tair. Vgl. Atk. 907, Oeng. 321, W. 802, A. 97, St.-B. 31, Brugm. grundr. II 1185. Die ältere synthetische form für die 3. pers. sing. praes. act., ciǵ cig, erscheint noch in verbindung mit der präp. . Vgl. hierzu II 294, 32 ff. Das futurum und der conditionalis werden vom stamme cuk- gebildet, der unter beeinflussung des vokals durch den folgenden gutturalen konsonanten aus dem air. b-futurum ticfa do-icfa entstanden ist. Vgl. Z.-E. 459. Für das perf. fungiert der stamm tāniǵ aus dem air. redupl. perf. tánic tánaic. Vgl. Z.-E. 448f., St.-B. 31, Brugm. grundr. II 1247. Ein altes s-futurum hat sich für die 3. pers. sing. in , tí, erhalten, jedoch nur in der verbindung gə ȷī mit präpositionaler bedeutung, wie caiŕə gə ȷī n̄ōrə! „Gehe zu Nora!“ Vgl. hierzu Atk. 920, W. 822, Brugm. grundr. II 1185. 1349.

2. Verba, die orthotonierte und enklitische formen unterscheiden: veŕĭm „gebe“, ȷeŕĭm „sage“, ȷīnĭm „thue“,
  1. Sic; klynĭm
  2. Sic; eins von beiden soll car sein
10*
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 147. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/163&oldid=- (Version vom 31.7.2018)