Seite:FFC14.djvu/47

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

veröffentlicht worden. Die grössten Sammlungen sind in den folgenden Publikationen enthalten: I. Pio’s Neohellenika paramythia. Contes pop. grecs, publiés d’apres les manuscrits du J. G. de Hahn et annotés (1879), 30 Märchen von der Hahnschen Sammlung, 11 unedierte aus Astypalaia und 6 aus Ano Syros, Neohellenika analekta, 2 Bde (1870–1874), 11 Märchen aus verschiedenen Gegenden Griechenlands und 47 Märchen von den Inseln Naxos und Paros, Deltion tes historikes kai ethnologikes etaireias tes Hellados, Bde I, IV u. V (1883, 1895 u. 1897), 22, 2 u. 1 (mit Varianten) Aufzeichnungen, Aster tou Pontou I Bd. (1885), 15 Märchen aus Pontos, Zographeios agon, Publikation der Griech. liter. Vereins in K(pel), 2 Bde (1891 u. 1896), zusammen 31 Märchen aus verschiedenen Inseln, P. Kretschner’s Der lesbische Dialekt (1906), 29 Märchen aus Lesbos, 1 aus Skopelos, K. Dieterich’s Sprache und Volksüberlieferung der südlichen Sporaden (1908), 9 Märchen, und Alb. Thumb’s Handbuch der neugriechischen Volkssprache (2 Auf. I 1910), 11 Märchen in griech. Mundarten d. Süd-Italien. Auch in der von N. G. Polites ausgegebenen Zeitschrift Laographia trifft man bisweilen Märchen.

In Griechenland ist die Sammelarbeit der Volksdichtung in den letzten Zeiten eifrig ausgeführt worden. Die von N. G. Polites gegründete Griechische Gesellschaft für Volkskunde hat unternommen sie zu ordnen und für sie zu sorgen. Was besonders die Märchen betrifft, gibt es neben den gedruckten Sammlungen auch handschriftliche. Die grösste von ihnen ist Prof. N. G. Polites’ Privatsammlung, die ungefähr 1100 aus verschiedenen Gegenden Griechenlands aufgezeichnete Märchen enthält. Prof. Adamantios Adamantiu besitzt eine Sammlung von ca. 300 Märchen von der Insel Tenos. Er hat aus seiner Sammlung nur ein Märchen herausgegeben (Deltion V 1897, S. 277–326) mit vielen Varianten und mit einer Einleitung, in welcher er u. a. interessante Mitteilungen über die Art der Erzählung

Empfohlene Zitierweise:
Antti Aarne: Übersicht der Märchenliteratur. Suomalaisen Tiedeakatemian Kustantama, Hamina 1914, Seite 43. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC14.djvu/47&oldid=- (Version vom 31.7.2018)