Seite:FFC14.djvu/62

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Ich habe hier dem Forscher einige der russischen Märchensammlungen vorgeführt. Aber ausser den besonderen Sammlungen sind im Laufe der Zeit viele Märchen teils in wissenschaftlichen teils in populären Zeitschriften und anderen verschiedenartigen Veröffentlichungen erschienen. Das Aufzählen derselben kann in meiner kurzen Übersicht nicht in Frage kommen. Von den russischen Zeitschriften, welche volkstümliche Stoffsammlungen enthalten, erwähne ich die petersburger Живая Старина (viele Bde). Der russischen und auch ausländischen ethnographischen und folkloristischen Literatur folgt mit besonderem Interesse die moskauer Zeitschrift Этнографическое Обозрѣніе (25 Bde). Diese beiden Zeitschriften sind gute Hilfsmittel für die Kenntnis der russischen Märchenliteratur.

Die russischen Märchen sind auch oft in die westeuropäischen Sprachen übersetzt worden. Solche Übersetzungen sind W. R. S. Ralston’s Russian folk-tales (1873), 51 aus den Sammlungen Afanasjev’s, Chudjakov’s u. a. genommene Märchen, W. Goldschmidt’s Russische Märchen (1883), 20 Nummern, R. N. Bain’s Russian Fairy Tales (1892) und Cossak Fairy Tales and Folk-Tales (1894) (die Märchen aus verschiedenen russischen Sammlungen) und vor allem die von A. Meyer übersetzten Russischen Volksmärchen, 2. Bde (1906 und 1910), eine Auswahl Märchen (63 St.) aus der Sammlung Afanasjev’s. Ganz neulich ist eine Sammlung russischer Märchen in der Serie Die Märchen der Weltliteratur (1914) herausgekommen.

Einige Sammlungen enthalten russische Märchen zusammen mit anderen slavischen Märchen. Eine solche ist J. T. Naake’s Slavonic Fairy Tales (1874), 40 aus verschiedenen russischen, süd- und westslavischen (Woycicki’s, Radostova’s, Karadžić’s u. a.) Sammlungen genommene Märchen und L. Leger’s Recueil de contes populaires slaves (Collection d. cont. V 1882), 33 Märchen, aus Rudćenko’s, Gliński’s, Erben’s u. a. Sammlungen.

Empfohlene Zitierweise:
Antti Aarne: Übersicht der Märchenliteratur. Suomalaisen Tiedeakatemian Kustantama, Hamina 1914, Seite 58. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC14.djvu/62&oldid=- (Version vom 31.7.2018)