Seite:FFC3.djvu/39

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
564. Die Provianttasche und „Heraus, Jungens, aus dem Sack!“: der reiche Nachbar entwendet die Gegenstände; durch den Sack wird die Rückgabe der Tasche erzwungen (Gg No. 61).
565. Die Zaubermühle: mahlt übermässig viel Mehl, da der Entwender sie nicht zum Stillstand bringen kann; dadurch gelangt der rechtmässige Eigentümer wieder in ihren Besitz; das Mahlen des Salzes im Meere (Grimm No. 103, Gg No. 65).
566. Die drei Zaubergegenstände und die wunderbaren Früchte (Fortunatus): die Rückgabe wird erzwungen durch die Äpfel, von deren Genuss einem Hörner wachsen (Grimm No. 122, Gg No. 63).
567. Der Zaubervogel: wer das Herz des Vogels verschluckt, erlangt Gold (oder die Königswürde); Entwendung und Wiedererlangung des Zaubers (durch das Kraut, das den, der davon geniesst, in einen Esel verwandelt) (Grimm No. 60, 122).
569. Der Ranzen, das Hütlein und das Hörnlein: der jüngste von drei Brüdern findet einen Zaubergegenstand, tauscht ihn gegen einen anderen um und verschafft sich mittelst des neuen auch den alten wieder zurück (Essen, Soldaten u. s. w.); führt Krieg gegen den König (vgl. No. 465 A) (Grimm No. 54).
570. Der Hasenhirt: ruft mit Hilfe seiner Zauberpfeife die Hasen zusammen; gewinnt die Hand der Königstochter (Gg No. 18 B).
571–574. Die Königstochter zum Lachen zu bringen (manchmal als Fortsetzung): wem sich die Königstochter (im Bette) zuwendet, dem wird sie zu Teil (vgl. No. 621):
571. Bleibe hängen!“: alle bleiben am Zaubergegenstande hängen: Heubündel, Kühe, Knecht, Pfarrer u. s. w. (Grimm No. 64, Gg No. 20 A).
[Die Mistkäfer, siehe No. 559].
[Der Jäger, siehe No. 304].
Empfohlene Zitierweise:
Antti Aarne: Verzeichnis der Märchentypen. Suomalaisen Tiedeakatemian Toimituksia, Helsinki 1910, Seite 27. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC3.djvu/39&oldid=2753887 (Version vom 7.5.2016)