Seite:Faust I (Goethe) 041.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Geist.

In Lebensfluthen, im Thatensturm
Wall’ ich auf und ab,
Webe hin und her!
Geburt und Grab,

505
Ein ewiges Meer,

Ein wechselnd Weben,
Ein glühend Leben,
So schaff’ ich am sausenden Webstuhl der Zeit,
Und wirke der Gottheit lebendiges Kleid.

Faust.

510
Der du die weite Welt umschweifst,

Geschäftiger Geist, wie nah fühl’ ich mich dir!

Geist.
Du gleichst dem Geist, den du begreifst,

Nicht mir!

Verschwindet.

Faust zusammenstürzend.
Nicht dir!

515
Wem denn?

Ich Ebenbild der Gottheit!
Und nicht einmal dir!

Empfohlene Zitierweise:
Johann Wolfgang von Goethe: Faust - Der Tragödie erster Teil. Tübingen: Cotta. 1808, Seite 41. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Faust_I_(Goethe)_041.jpg&oldid=2887604 (Version vom 18.8.2016)