Seite:Fliegende Blätter 2.djvu/98

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
A Zweifi
Fliegende Blätter 2 094 b1.png

s’ Red’t der Herr Pfarra
s’ red’n die Leut
So viel vo´ an Himmi
Und der himmisch’n Freud. –

5
Dees will i aa´ zua´ geb’n

Und i´ moa´ es is gwiß,
Das schöna in Himmi
Als bei uns herumt is.

Aber oa´s muaß i sag’n

10
Dees bigreif i´ nit recht

Und oa´s nur dees waar’s
Wo i´ aufi nit möcht! –

Wenn oam der lieb Herr Gott
A´ Dienderl hat b’scheert

15
A´ liebs und a´ guats

Die o'am’s’ Herz ganz vokehrt.

Und´s kimmt der sel Stöffi
Reißt d’Herzln vo’nand,
Wie auf dera Welt all’weil

20
Nix Schö´s hat an´ B’schdand.


Wie waár's dir denn nacha,
Wannst in Himmi ’nauf fliegst,
Und drunt aber ’s Dienderl
Am Grab sitzen siegst?! –

25
Sie schaugt aa´ ’nauf zum Himmi

Mit rothgwoa´nti Aug’n
Als wollt’s vo’ da dromat
Ihra Glück aba schaug’n.-

Aber alles was s’ g’habt hat

30
Des weni was’ s’ will

Dees allero´anzigi Herzl
Steht für allaweil still.-

Und ohni dees Herzl
Da ko´’s nimmer sey´

35
Und es waar ihr dees liebsti

Ma grabat´s aa´ ei‘.

Wenn drunt’n ’as Diendl
So in Herzload vogeht
Glaabt’s ebba in Himmi«

40
Da gmahnat’s oa´m net?


Denn a´ Lieb, die schö’ frumm i´s,
Und wahrhafti und treu,
Glangt weiter als ’s ’Leb’n,
Geht in Himmi mit ’nei.

45
Wo kaam nacha d’Freud her,

Und waar’s wie d’er will schö´,
Und waar's wie d’er will lusti
Es thaat dir vo´geh´.

Wie’s da der lieb Herr Gott

50
Wohl ei´ g’richt mag hab’n,

I ko´s nit bigreif’n
Es kinnt’s mir’s nit sag’n! -

H. Glockner.
Fliegende Blätter 2 094 b2.png
Empfohlene Zitierweise:
Kaspar Braun, Friedrich Schneider (Red.): Fliegende Blätter (Band 2). Braun & Schneider, München 1846, Seite 094. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Fliegende_Bl%C3%A4tter_2.djvu/98&oldid=- (Version vom 17.10.2021)