Seite:Krohn Bär (Wolf) und Fuchs.djvu/125

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

fängt an ihn zu beissen. Der Fuchs fängt an zu spotten: „du beisst ja in die Baumwurzel!“ Der Wolf packte die Baumwurzel und fängt an sie zu beissen. Der Fuchs fängt an zu schreien: „au weh! beisse nicht in mein Bein, armes Wölfchen!“ Der Wolf in seiner Wuth biss noch tausendmal stärker, biss sich seine Zähne ineinander und starb daran. Der Fuchs ging seines Weges und lachte über die Dummheit des Wolfes.

Empfohlene Zitierweise:
Kaarle Krohn: Bär (Wolf) und Fuchs. Suomalaisen Kurjallisuuden Seuran Kirjapainossa, Helsingissä 1889, Seite 123. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Krohn_B%C3%A4r_(Wolf)_und_Fuchs.djvu/125&oldid=- (Version vom 1.8.2018)