Seite:Kurze Topographie und Geschichte der Kreis-Stadt Rothenburg.djvu/87

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Carl Christoph Hübel war den 29. November 1719 zu Seibsdorf geboren, wurde 1737 Cantor in Sänitz, 1743 in Tillendorf, und 1762 in Kießlingswalde. Er starb den 6. December 1791.

Gottfried Schuster, aus Heiligensee gebürtig, zog 1771 als Cantor nach Hermsdorf.

Johann Georg Greger, gebürtig aus Hacken in Schlesien, war 1789 in Sänitz Cantor, ward aber abgesetzt.

Johann Gottlob Menzel, aus Görlitz, war früher Schullehrer in Groß-Krauscha, und 1794 in Sänitz.

Johann Gottlob Krauschner, aus Thomaswaldau bei Bunzlau, geboren den 6. Februar 1769, starb den 3. Juli 1839, nachdem er seit 1834 emeritirt worden war.

Georg Gottlieb Ernst, geboren zu Seebnitz in Schlesien den 25. Jan. 1812, gebildet auf dem Seminar in Bunzlau in den Jahren 1831–1834, in welchem letztern Jahre ihm die Cantor- und Schulstelle in Sänitz verliehen wurde.

________