Seite:LA2-Blitz-0310.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Ostasiatische Kunst

1. Okyo (1733–95, Japan): Karpfen.

2. Pagode des Tienningsze bei Peking.

3. Man Jotscho (China, um 1100): Sperlinge auf Reishalmen.

4. Muki (13. Jh., China): Die Gottheit Kuanyin.

5. Japanischer Tempel und Pagode bei Osaka.

6. Japanischer Farbenholzschnitt von Harunobu (18. Jh.).

7. Steinerne Grabplatte. Prov. Schantung (China); Mitte des 2. Jh.

8. Japanisches Wandgemälde im Tempel Horyuji, Nara (2. Hälfte des 7. Jh.).

9. Unbekannter chin. Meister: Der Buddha. Tempel Tofukuji, Kyoto.

10. Buddha. Kolossalskulptur in Lungmön (China; 675).

11. Japanisches Zimmer im Samboin-Tempel Kyoto (17. Jh.).

12. Hölzerner Tempelwächter von Nara (Japan).

Empfohlene Zitierweise:
Meyers Blitz-Lexikon. Die Schnellauskunft für jedermann in Wort und Bild., Leipzig 1932, Seite XXX. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:LA2-Blitz-0310.jpg&oldid=2950132 (Version vom 7.11.2016)