Seite:Ostwald Erotische Volkslieder aus Deutschland.djvu/27

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Was macht das junge Weib,

30
Was macht das junge Weib?

Sie hob die Röcke auf
Und titscht de n alten Schafkopp
Mit der Nase drauf.

–     –     –     –     –     –     –

Refrain:
Hoho, da bin ich wieder froh,

35
Daß ich meine Rutschelbuschel wieder ho’.

Wer hat denn das gedenkt,
Wer hat denn das gedenkt,
Daß dir die Ruschelbuschel
Zwischen den Beenen hängt.

–     –     –     –     –     –     –

Refrain:

40
Hoho, hoho, da bin ich wieder froh,

Daß ich mein Ruschelbuschel wieder ho’. (hab)

     In Sachsen und Thüringen viel gesungen.


Sehr verbreiteter Gesang halbwüchsiger Burschen

Wenn ich ka Geld mehr hab’;
Mei Vater gibt mir kan’s,
Bin ich a lust’ger Bursch
Und nehm mir selber ans.

5
Da geh’ch den Gamsberg ’nauf

Und weck’ die Mädel auf,
Die geb’n mir soviel Geld
Wie ich nur brauch. –

Empfohlene Zitierweise:
Hans Ostwald (Hrsg.): Erotische Volkslieder aus Deutschland. Eberhard Frowein, Berlin [1910], Seite 27. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ostwald_Erotische_Volkslieder_aus_Deutschland.djvu/27&oldid=3376815 (Version vom 1.8.2018)