Seite:Schiller Musenalmanach 1798 A 010.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
A P R I L.
14. Palmarum. Mondsviertel.
 
Das letzte Viert. den
8 April um 3 Uhr
18 Min. Nachm.
 
Der neue Mond den
16 um 7 Uhr 10
Min. Vormittags.
 
Das erste Viert. den
23 um 4 Uhr 54 Minut.
Nachmittags.
 
Der volle Mond den
30 um 8 Uhr 55 Minut.
Vormittags.
1 Sonntag Theodosius
2 Montag Rosimunda
3 Dienstag Ambrosius
4 Mittwoch Maximin.
5 Donnerst. Gründonnerstag
6 Freitag Charfreytag
7 Sonnab. Irenäus
15. Osterfest.
8 Sonntag Liborius
9 Montag Ostermontag
10 Dienstag Osterdienstag
11 Mittwoch Manasse
12 Donnerst. Bogislaus
13 Freitag Ezechiel
14 Sonnab. Leo
16. Quasimod.
15 Sonntag Julius
16 Montag Olympius
17 Dienstag Aaron
18 Mittwoch Hermogen Tageslänge.
 
 1. 12 St. 40 Min.
 
10. 13 — 14 —
 
20. 13 — 50 —
 
30. 14 — 24 —
19 Donnerst. Sulpitius
20 Freitag Adolarius
21 Sonnab. Daniel
17. Mis. Dom.
22 Sonntag Georg
23 Montag Albert
24 Dienstag Anacletus
25 Mittwoch Marc. Ev.
26 Donnerst. Joel
27 Freitag Vitalis
28 Sonnab. Anastasius
18. Jubilate.
29 Sonntag Sibilla
30 Montag Eutropius
Sonneneintritt: Den 19, in den Stier.
Empfohlene Zitierweise:
Friedrich Schiller (Hrsg.): Musen-Almanach für das Jahr 1798. Tübingen: J. G. Cottaischen Buchhandlung, 1797, Seite 334. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Schiller_Musenalmanach_1798_A_010.jpg&oldid=3389090 (Version vom 1.8.2018)