Seite:Thomas Lirer Schwäbische Chronik.djvu/128

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

belib aber in des Babsts ban biß an sein tod. wann yn verbanten drei Bäbst nach einander. vnd worden gar vil kirchen in teütschen landen von seinent wegen verschlagen. Aber er macht in Teütschen landen vil guoter stet. vnd gab vil steten zunfftrecht vnd ander freiheit. das vor nie geschehen was in Teütschen landen. In dem xxxj. iar seines reichs do gebot babst Clemens den kuorfürsten das sie ain andern römischen künig vnd künfftigen kaiser erwelten. Da erwelt ain iunger Bischoff von Mentz. wann dem alten was sein wirdigkeit genomen von der benne wegen vnd het der Babst dem iungen das bistumb gelihen. vnd der Bischoff von Triel der Bischoff von Köln vnd ain Hertzog von Sachssen und ain künig von Behem die erwelten künig Karl von Behem zuo Römischem künig vnd künfftigem kaiser. Der stond do wider kaiser Ludwig vnd kriget mit ym zwai iar do viel kaiser Ludwig den hals ab auff ainem geiäg do er nach aim bern rait. etlich mainten ym wär vergeben vnd die vergifft felt yn zuo tod vnd starb in dreier Bäbst bann. Graff Eberhart von Wirtenberg ließ ain sun der hieß Graff Vlrich der was allein herr biß in das zehent iar. vnd starb an sant Benedickten tag den man nent translatio. nach Cristus geburt. M. ccc. vnd xliiij. iar.

Darnach wolt künig Karl regiren. aber etlich Fürsten vnd herren stalten sich dar wider. do erwelten etlich kuorfürsten Graff Günthern von Schwartzenburg dem selben huldenten die stet in der Wederaw vnd die von Nüenburg. ym legten auch zuo die Pfaltzgrafen bei Rein. Die Hertzogen von Bairn brachten ym vil volcks gen Franckfuort vnd krönten yn mit gewalt auff sant Bartholomeß altar.

Empfohlene Zitierweise:
Thomas Lirer: Schwäbische Chronik. Ulm: Konrad Dinckmut, 1486, Blatt 63v. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Thomas_Lirer_Schw%C3%A4bische_Chronik.djvu/128&oldid=- (Version vom 1.8.2018)