Seite:Thomas Lirer Schwäbische Chronik.djvu/132

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

wurden auch vil von den reichsteten erschlagen vnd gefangen. die man auch darnach fast an ain zeilen vnd ir etwe vil erstach die gefangen warent. Auff den selben tag ward auch erschlagen graff Vlrich des ob genanten graf Eberharts sun. vnd das beschach auf sant Bartholomeus abent in dem iar nach Cristi gebuort als man zalt. M. ccc. vnd. lxxxviij. iar. Darnach in dem iiij. iar starb der ob genant graff Eberhart zü Stockgart. am nechsten tag vor sant Gerdrutten tag in dem iar nach vnsers herren gebuort als man zalt. M. ccc. vnd xcij. iar.

Item als man zalt von Cristus gebuort. M. ccc. vnd xxij. iar do ward Hochenzoll von den reichstetten gewunnen. vnd lagen iar vnd tag daruor.

Item als man zalt von Cristus gebuort. M. cccc. vnd xlj. iar do ward Mayenfels gewunnen von den reichsteten an sant Augustinus tag.

Item do man zalt von Cristus gebuort. M. cccc. vnd xliiij. iar do was der Telffin von Franckreich mit den armen iäcken in dem land vor Straßburg vnd vor Basel. vnd do worden fünfftzehen hundert Schweitzer erschlagen dabei. vnd in dem siech hauß vor Basel. Vnd als sie haim zugent do erschluogent die von Schletzstat die armen iäcken das mertail.

Item do man zalt von Cristus gebuort. M. cccc. vnd xlviij. iar do geschach ain streit vor Eßlingen an aller heiligen tag als sich tag vnd nacht schied. vnd gewunnen die Wirtenwergischen herren den sig. vnd nament die walstat in der nacht ein. Vnd ward Walther Echinger von Vlm. vnd Jeronimus Bopffinger von Nördlingen erschlagen. die warent der stet haubtleüt. Vnd worden auff baider seit vil erstochen.

Empfohlene Zitierweise:
Thomas Lirer: Schwäbische Chronik. Ulm: Konrad Dinckmut, 1486, Blatt 65v. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Thomas_Lirer_Schw%C3%A4bische_Chronik.djvu/132&oldid=3395769 (Version vom 1.8.2018)