Seite:Zerstreute Blaetter 6.pdf/346

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 Die laute Klage.

     Sanft entschlummert lag des Greises Antlitz,
Hingegangen schien die fromme Seele;
Als der Brüder laute Todtenklage
Noch einmal zurück ihn rief ins Leben.

5
     Auferwachend lächelt’ er und sagte

Bittend: „Brüder, wozu dieses Jammern?
Fürchtet ihr den Tod? Er ist ein Engel!
Mög’ er euch, wie mir anjetzt, erscheinen.

     Oder gönnet ihr dem matten Wandrer

10
Nicht die Ruh? beim letzten Augenblicke

Nicht die Einkehr in mich selbst, daß heiter
Ich vor Gott und unverworren trete?


Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Herder: Zerstreute Blätter (Sechste Sammlung). Carl Wilhelm Ettinger, Gotha 1797, Seite 324. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zerstreute_Blaetter_6.pdf/346&oldid=- (Version vom 1.8.2018)