Simplicissimus/Inhalt 1896–1913

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Inhalt 01–18. Jg, 1896/97–1913/14[Bearbeiten]

01. Jg, 1896/97[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Jank, Angelo: Titelseite: Illustration zum Text „Die Fürstin Russalka“. S. 1
  • Wedekind, Frank: Die Fürstin Russalka. S. 2
  • [unsign. Text]: Simplicissimus spricht:
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 3
  • Wassermann, Jakob: Siesta. S. 3
  • Dehmel, Richard: Aus banger Brust. S. 3
  • Holitscher, Arthur: Einsamer Weiher. S. 3
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Allein. S. 3
  • Wolff [1], Theodor: Lied. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Wurst und Liebe. S. 4
  • Schlittgen, Hermann: König und Volk. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 6
  • Herwegh, Georg: Huldigung 1848
  • Prutz, Robert Eduard: An Georg Herwegh Im Sommer 1852
  • Jank, Angelo: Zeichnung zum Gedicht „Abschied im Frühling“. S. 7
  • Busse, Carl: Abschied im Frühling. S. 7

Heft 02[Bearbeiten]

  • Kielland, Gabriel: Gedicht. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 2
  • Hardt, Ernst: Gedicht. S. 2
  • Wedekind, Frank: Ein letztes Ende. S. 2
  • Scheerbart, Paul: Die gebratene Flunder. S. 2
  • Polenz, Wilhelm v.: Die Beichte. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Das neue Licht. S. 4
  • Wassermann, Jakob: Das neue Licht. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: An der Himmelspforte. S. 5
  • Mackay, John Henry: Sommersonntagnachmittag. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlieder. S. 6
  • Holitscher, Arthur: Der Sammler. S. 6
  • Georgi, Walter: Vignette. S. 6
  • Jank, Angelo: Zeichnung zum Gedicht „Grübchen“. S. 7
  • Hartleben, Otto Erich: Grübchen. S. 7

Heft 03[Bearbeiten]

  • Jank, Angelo: Ruth. S. 1
  • Wassermann, Jakob: Ruth. S. 2
  • M. S.: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Text „Tafelrunde“. S. 3
  • Holitscher, Arthur: Tafelrunde (Ein Alp). S. 3
  • Bierbaum, Otto Julius: Im Schlosse Mirabel. S. 3
  • Schnitzler, Arthur: Die überspannte Person. S. 3
  • Slevogt, Max: Zeichnungen zum Gedicht „Das arme Mädchen“. S. 4
  • Wedekind, Frank: Das arme Mädchen. S. 4
  • Slevogt, Max: Zeichnung zum Gedicht „Das arme Mädchen“. S. 5
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 6
  • Holm, Korfiz: Gebet. S. 6
  • Prévost, Marcel: „Rivalin“. S. 7
  • Heine, Thomas Theodor: Die kleine Optimistin. S. 8

Heft 04[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Text „Die Stimme des Lebens“. S. 1
  • Hamsun, Knut: Die Stimme des Lebens. S. 2
  • M. S.: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 3
  • Herwegh, Georg: An die deutsche Jugend. Bei Gelegenheit der Verbannung von Robert Prutz. S. 3
  • Herwegh, Georg: Dem philosophischen Nebenbuhler. S. 3
  • Herwegh, Georg: Die drei Sterne. S. 3
  • Schlittgen, Hermann: ohne Titel. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das verbotene Buch. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 6
  • M. S.: Initiale. S. 6
  • Hey, Thomas: Pythia. S. 6
  • Mauthner, Fritz: Streberlied. S. 6
  • Holitscher, Arthur: Alter Rahmen. S. 6
  • Brüll, Ernst: Eine ganz kleine Geschichte. S. 6
  • Prévost, Marcel: Der Bettler. S. 7
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung [zu ohne Titel von Jakob Wassermann]. S. 8
  • Wassermann, Jakob: Gedicht [ohne Titel]

Heft 05[Bearbeiten]

  • Schlittgen, Hermann: Zeichnung zum Text „Eine Tochter des fin de siècle“. S. 1
  • Schewitsch, S. v.: Eine Tochter des fin de siècle. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 3
  • Peschkau, Emil: Friede. S. 3
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlieder. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Der Dreibund – wie er ist und wie er wird. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 5
  • Herwegh, Georg: Ludwig Feuerbach. S. 5
  • Reventlow, Fanny Gräfin zu: Vater. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Kinderspiel. S. 7

Heft 06[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Text „Frühling“. S. 1
  • Schaukal, Richard v.: Frühling. S. 1
  • W G: Vignette. S. 2
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 2
  • Wassermann, Jakob: Der Rabe. S. 2
  • Schwann, Mathieu: Der Brandstifter. Erzählung aus dem Vintschgau. S. 2
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 3
  • Harlan, Walter: Der Gummi-Elefant. S. 3
  • Wedekind, Frank: Lieschens Abendlied. S. 3
  • Prévost, Marcel: Die Wolfs-Anna. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Slevogt, Max: Zeichnung zu „Die Wolfs-Anna“. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Unsern Feinden. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 6
  • Brodmann, Rudolf: Unsichere Zustände. Humoreske. S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung zum Gedicht „Wir zwei“. S. 7
  • Falke, Gustav: Wir zwei. S. 7

Heft 07[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wahnsinn. S. 1
  • [unsign. Text]: Simplicissimus spricht: S. 2
  • Reventlow, Fanny Gräfin zu: Wahnsinn. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: An meinen Sohn. S. 3
  • Holitscher, Arthur: Drei kleine Mädchen. S. 3
  • Schwann, Mathieu: Der Brandstifter. Erzählung aus dem Vintschgau (Fortsetzung). S. 3
  • Schlittgen, Hermann: Ein Volksfreund. S. 4
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Manche Nacht“. S. 5
  • Dehmel, Richard: Manche Nacht. S. 5

Heft 08[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vom Kriegsschauplatz in Wien. S. 1
  • [unsign. Text]: Anmerkung der Redaktion. S. 1
  • Nansen, Peter: Ein Hochzeitsabend. Lustspiel in einem Akt. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zu „Ein Hochzeitsabend“. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Inspiration. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 6
  • M. S.: Vignette. S. 6
  • Prévost, Marcel: Nachher. S. 6
  • Bierbaum, Otto Julius: Pfingstomnibus. S. 6
  • Jank, Angelo: Zeichnung zu „Mütterchen“. S. 7
  • Holm, Korfiz: Mütterchen. S. 7

Heft 09[Bearbeiten]

  • Starke, K.: Bébé Rose. S. 1
  • Wedekind, Donald: Bébé Rose oder Der verirrte Freier. S. 2
  • W G: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: 5 Frauenporträts. S. 3
  • Wedekind, Frank: Feinschmeckerei. S. 3
  • Herwegh, Georg: Aphorismen. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Misanthrop. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Sphinx. S. 5
  • Schäfer, Bernhard: Mädchenklage. S. 6
  • Eberhardt, Goby: Die beiden Rekruten. Dramatische Scene in der Eisenbahn. S. 6
  • Black: Zeichnung zu „Der Thaler“. S. 7
  • Wedekind, Frank: Der Thaler. S. 7

Heft 10[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine Bekehrung. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 2
  • A. G.: Eine Bekehrung. S. 2
  • Wassermann, Jakob: Terzinen. S. 2
  • Hardt, Ernst: Der arme Peppe. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 3
  • Winkel, nn: Zeichnung zu „Der arme Peppe“. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Standesbewußtsein. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 6
  • Busse, Carl: Trutzgesang an meine Feinde. S. 6
  • Pleßner, C.: Die Leiter der Seele. S. 6
  • [unsign. Text]: Die Preisausschreiben. S. 6
  • Langhammer, Arthur: Eine Minute zu spät. S. 7

Heft 11[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der gefangene Preuße. S. 1
  • Rosner, Karl: Der gefangene Preuße. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vignetten. S. 3
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Ein Pfingstnacht-Traum. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Hunger. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Ghasel. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Der Traum der Jungfrau. S. 4
  • Schlittgen, Hermann: Zeichnung ohne Titel. S. 5
  • [unsign. Text]: Unser Preisausschreiben. S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung zum Gedicht „Wendla“. S. 7
  • Wedekind, Frank: Wendla. S. 7

Heft 12[Bearbeiten]

  • Steinlen, Théophile Alexandre: Im Augustiner-Bräu. S. 1
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • Wassermann, Jakob: Die Laus. Tagebuchblätter Manfred Froweins. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Ornament. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Frühling. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Duell mit schwersten Bedingungen. S. 4
  • Siklosy, J.: Das Lesekabinett. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 5
  • Signatur nicht identifiziert: Vignette. S. 5
  • [unsign. Text]: Unser Preisausschreiben. S. 5
  • Langen, Albert / Brausewetter, Ernst: Aufforderung zur Manuskripteinsendung. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Mäcen. S. 7

Heft 13[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Nach 25 Jahren. S. 1
  • Paul, Adolf: Natürliche Begabung. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zu „Natürliche Begabung“. S. 2
  • Busse, Carl: Über Gräbern. S. 3
  • Kielland, Gabriel: Zeichnung zu „Über Gräbern“. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung zum Gedicht „Hab Acht“. S. 5
  • Wassermann, Jakob: Hab Acht! S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 6
  • Glas, Emil: Fritzens Dichtergeschichte. S. 6
  • Zedlitz, Joseph Christian v.: Epigramm [ohne Titel]
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Die Weidenrute
  • Langen, Albert: Redaktionelle Mitteilung
  • Langhammer, Arthur: Zeichnung zum Gedicht „Zwei Brüder“. S. 7
  • Mauthner, Fritz: Zwei Brüder. S. 7

Heft 14[Bearbeiten]

  • Münzer, Adolf: Der echte Humor. S. 1
  • Schultz: Der echte Humor. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Narr und Tod. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Anetsberger, Hans: Zeichnung zum Gedicht „Der Hobel“. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Der Hobel. S. 3
  • Maupassant, Guy de: Die Stuhlflechterin. S. 3
  • Jank, Angelo: Illustrationen zu „Der Landstreicher“. S. 4
  • Polenz, Wilhelm v.: Der Landstreicher. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 5
  • „Simplicissimus“: Ohne Brille. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Homo sapiens. S. 7

Heft 15[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Gardinenwäsche. S. 1
  • Hardt, Ernst: Gardinenwäsche. S. 2
  • Stern, Maurice Reinhold v.: Friedenstraum. S. 3
  • Paul, Adolf: Die Seligkeit der Kartoffel-Knollen. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Frauenkopf. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 3
  • Glas, Emil: Ein Platoniker. S. 3
  • Wassermann, Jakob: Mahnung. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Die Lebensmüden. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 5
  • Wedekind, Frank: Der greise Freier. S. 5
  • Kielland, Gabriel: Zeichnung zum Gedicht „Morgenstunde“. S. 7
  • Dehmel, Richard: Morgenstunde. S. 7

Heft 16[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die gelbe Katze. S. 1
  • Dehmel, Richard: Die gelbe Katze. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zu „Die gelbe Katze“. S. 2
  • W G: Vignette. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Es war ein Mädel. S. 3
  • Falckenberg, Otto: Everl. S. 3
  • Mikado: Lied eines alten Journalisten an seinen Sohn. Frei nach Friedrich Leopold Graf zu Stolberg. S. 3
  • Slevogt, Max: Moskau 1812. S. 4
  • Wedekind, Frank: Der greise Freier (Forts.). S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Standesvorurteil. S. 7

Heft 17[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Amorettenspiel. S. 1
  • Kastner, H.: Amorettenspiel. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Vor Jahren. S. 2
  • Richepin, Jean: Ballade. S. 2
  • Bourget, Paul: Ein kleines Mädchen. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Höllen-Revision. S. 4
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Mutterlied“. S. 5
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlied. S. 5
  • Wedekind, Frank: Der greise Freier (Forts.). S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Das hohe Roß. S. 7

Heft 18[Bearbeiten]

  • Eichler, Reinhold Max: Der Waldläufer. S. 1
  • Schwann, Mathieu: Der Waldläufer. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 3
  • Falke, Gustav: Klösterverkehr. S. 3
  • Hardt, Ernst: Priester des Todes. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Natur und Kultur. S. 4
  • Kielland, Gabriel: Zeichnung zum „Sonett“. S. 5
  • Vollmüller, Carl: Sonett. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 6
  • E. v. B.: Ohne Brille. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Das Brautkind. S. 7

Heft 19[Bearbeiten]

  • Georgi, Walter: Das Gold. S. 1
  • Schäfer, Wilhelm: Das Gold. S. 2
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Bierbaum, Otto Julius: Ästhetisches von den Kühen. S. 3
  • Baeck, Leo: Das erste Tausend. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen zum Gedicht „Brigitte“. S. 4
  • Wedekind, Frank: Brigitte. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 5
  • A. R. (1): Vignette. S. 5
  • Wedekind, Donald: Das Milchmädchen vom Reichstagsgebäude. S. 5
  • Heinemann, Felix: Was nun? S. 5
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Emmy“. S. 7
  • Boelitz, Martin: Emmy. S. 7

Heft 20[Bearbeiten]

  • Steigerwaldt, Eduard: Im Nacht-Café. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Wassermann, Jakob: Der neue Topf. Hinterlassene Aufzeichnungen des Pudels Jaromir. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Zeitgenossen. S. 3
  • Brausewetter, Ernst: Das Karussell. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Der Triumphzug der Kultur. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 5
  • Gugitz, Gustav: Die Freundinnen. S. 5
  • J. W.: Ohne Brille. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht ‚Nocturno“. S. 7
  • Vollmüller, Carl: Nocturno. S. 7

Heft 21[Bearbeiten]

  • Corinth, Lovis: Schlaf, Kindchen schlaf! S. 1
  • Cahrs, Paul: Schlaf, Kindchen schlaf! S. 2
  • Kirschner, Ludwig: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • Signatur nicht identifiziert: Vignette. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Mackay, John Henry: Hochsommer. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Enkel und Urahn. S. 4
  • Slevogt, Max: Zeichnung zum Gedicht „Kathja“. S. 5
  • Wedekind, Frank: Kathja. S. 5
  • Mann, Thomas: Der Wille zum Glück. S. 6
  • „Simplicissimus“: Ohne Brille. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Eine unverschämte Person. S. 7

Heft 22[Bearbeiten]

  • Langhammer, Arthur: Der Fiskusfranz. S. 1
  • Schäfer, Willy: Der Fiskusfranz. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 3
  • Scholz, Wilhelm v.: Die Krone (Ballade). S. 3
  • Towska, Kory: Filou. S. 3
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlieder. S. 3
  • Steigerwaldt, Eduard: „Dirne Tod“. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Sein erster Gedanke. S. 5
  • Mann, Thomas: Der Wille zum Glück (Forts.). S. 6
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 6
  • Mikado: An den Simplicissimus. S. 6
  • [unsign. Text]: Preisausschreiben. S. 6
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Eva du! S. 7
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Eva du!“. S. 7

Heft 23[Bearbeiten]

  • Eichler, Reinhold Max: Luisina. S. 1
  • Hoffmann, V.: Luisina. S. 2
  • Prévost, Marcel: Das Kirchenfenster von St. Julien. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 3
  • Rosner, Karl: Sonntagslyrik. S. 3
  • Bierbaum, Otto Julius: Im Walde. S. 3
  • Delft, F. v.: Der kleine Teufel. S. 3
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Stelldichein. S. 3
  • „Bachrach-Barée“, Helmut: Kinder der Liebe. S. 4
  • Tschuppik, Klothilde: Das Lieblingskind. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 6
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Frauenkopf. S. 6
  • Mann, Thomas: Der Wille zum Glück (Forts.). S. 6
  • Auff, Ernst: Jugend. S. 6
  • S. L.: Ohne Brille. S. 6
  • [unsign. Text]: Preisausschreiben. S. 6
  • „Simplicissimus“: Einsendeaufforderung. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Im Damenbad. S. 7

Heft 24[Bearbeiten]

  • Georgi, Walter: Goldblond. S. 1
  • Wolff, Ludwig: Gold-Blond. S. 2
  • Lange, Sven: Marianne. Episode aus dem Aufstand im Quartier Latin im Juli 1893
  • W G: Vignetten
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Schäfer, Bernhard: Des Dichters Schlummerlied an sich selbst. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Das Recht des Schwächeren. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Unterschied. S. 5
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zu „Mutterlieder“. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlieder. S. 6
  • Holitscher, Arthur: An Norda. S. 6
  • Multatuli: Der Handel. Nach dem Holländischen des Multatuli. S. 6
  • HP: Vignette. S. 6
  • „Simplicissimus“: Einsendeaufruf. S. 6
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Hexensteige“. S. 7
  • Arminius, Wilhelm: Hexensteige. S. 7

Heft 25[Bearbeiten]

  • Damberger, Josef: Die Mächtigen. S. 1
  • Wassermann, Jakob: Die Mächtigen. S. 2
  • Damberger, Josef: Zeichnung zu „Die Mächtigen“. S. 2
  • Damberger, Josef: Zeichnung zu „Die Mächtigen“. S. 3
  • Willette, Adolphe: Aus vergangenen Tagen. S. 4
  • Béranger, Pierre Jean de: Der König von Yvetot. Eine Satyre auf Louis Philippe aus dem Jahre 1830
  • Zirkel: Orient und Occident. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Mit großen Herren ist nicht gut Kirschen essen. S. 5
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Mutterlied“. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlied. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Marianne. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Wunder der Dressur. S. 7

Heft 26[Bearbeiten]

  • Langhammer, Arthur: Gift. S. 1
  • Wolters, Wilhelm: Gift. S. 2
  • Willette, Adolphe: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • CKP: Zeichnung ohne Titel. S. 3
  • Maupassant, Guy de: Eingerostet. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zu „Bankerott“. S. 4
  • Wedekind, Frank: Bankerott. S. 4
  • Damberger, Josef: Tandem. S. 5
  • HG: Vignette. S. 6
  • Bierbaum, Otto Julius: Wundersames Abenteuer. S. 6
  • „Simplicissimus“: Aufforderung zur Einsendung. S. 6
  • Steigerwaldt, Eduard: Augen Links! S. 7

Heft 27[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vier junge Mädchen. S. 1
  • Greinz, Hugo: Vier junge Mädchen. S. 2
  • [unsign. Text]: Simplicissimus spricht:
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Nachruhm. S. 3
  • Nansen, Peter: Liebe. S. 3
  • Falke, Gustav: Der neidische Gärtner. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Auf La Roquette“. S. 4
  • Bruant, Aristide: Auf La Roquette. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Spiritistische Indisktretion. S. 5
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Mutterlied“. S. 6
  • Nap.: Frauenkopf. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlied. S. 6
  • Komödiantine: Moderner Theaterkontrakt. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Mutterglück. S. 7

Heft 28[Bearbeiten]

  • Eichler, Reinhold Max: Der Student. S. 1
  • Ottohw: Vignette. S. 2
  • Wedekind, Donald: Der Student. S. 2
  • Slevogt, Max: Zeichnung zum Gedicht „Die sieben Rappen“. S. 3
  • Wedekind, Frank: Die sieben Rappen. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Völker Europas, wahret eure heiligsten Güter! S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Zwei Reisende. S. 5
  • H. G. [Glut]: Vignette. S. 5
  • Salus, Hugo: Die Spinne. S. 5
  • [unsign. Text]: Ohne Brille. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 1: Fritzchens Geburtstag. S. 7

Heft 29[Bearbeiten]

  • Steigerwaldt, Eduard: Aus einem Tollhaus. S. 1
  • X.: Aus einem Tollhaus. S. 2
  • Grimm-Sachsenberg, Richard: Vignette. S. 2
  • -e: Der Sarg. S. 2
  • [unsign. Text]: Riccolo oder Der verschmähte Lorbeer. S. 3
  • Mauthner, Fritz: Zwei Epigramme. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • [unsign. Grafik]: Vignetten. S. 3
  • Holmboë, Othar: Der Stacheldrahtmantel. S. 3
  • Schäfer, Bernhard: Bußgesinnung. S. 3
  • Liberali, Giulio Angelo: Zeichnung zum Text „Das Phantom“. S. 4
  • Stahl, Fritz: Das Phantom. S. 4
  • Schnebel, Carl: Abendfriede. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Abendfriede. S. 5
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung zum Text „Das Phantom“. S. 6
  • Liberali, Giulio Angelo: Zeichnung zum Text „Das Phantom“. S. 6
  • Groeber, Hermann: Zeichnung zum Gedicht „Wie schade…“. S. 7
  • Schaukal, Richard v.: Wie schade…

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Eine Hinrichtung. S. 1
  • Schwann, Mathieu: Eine Hinrichtung. S. 2
  • H. G. [Glut]: Vignette. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 3
  • Dehmel, Richard: Zukunft. S. 3
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Das Küssen. S. 3
  • Borchardt, Georg: Ein Glücklicher. S. 3
  • Thöny, Eduard: Die Vertreibung aus dem Paradies. S. 4
  • Thöny, Eduard: Four in Hand. S. 5
  • [unsign. Grafik]: Der schlaue Hirtenbua oder ein schattiges Plätzchen. S. 5
  • Schnebel, Carl: Ein Heiratsantrag. S. 5
  • Schnebel, Carl: Dos à dos in der III. Klasse. S. 6
  • Wedekind, Frank: Interviews I: Ella Belling, die Kunstreiterin. S. 6
  • „Simplicissimus“: In eigener Sache. S. 6
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Der Morgenbesuch“. S. 7
  • Verdier, M. F.: Der Morgenbesuch. S. 7

Heft 31[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Besuch der Neuvermählten. S. 1
  • W G: Zeichnung zum Text „Der alte Photograph“. S. 2
  • Todtenhaupt, Louise: Der alte Photograph. S. 2
  • W G: Medaillon. S. 2
  • Schanderl, Josef: Herbst. S. 3
  • Schäfer, Wilhelm: Der Steindorfpfarrer. S. 3
  • Direng: Frithjof Nansen. S. 3
  • Schlittgen, Hermann: Der Salonfreidenker. S. 4
  • HG: Vignette. S. 4
  • W G: Vignette. S. 5
  • Wedekind, Frank: Interviews II: Iwan Michailowitsch Rogoschin. S. 5
  • Schulz, Wilhelm: Unser täglich’ Brot gieb uns heute. S. 5
  • Fidus: Zeichnung zum Gedicht „Schöpferschmerz“. S. 7
  • Holm, Korfiz: Schöpferschmerz. S. 7

Heft 32[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Um eine Menschenseele. S. 1
  • Schabelsky, Elsa v.: Um eine Menschenseele. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 2
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Scharfes Auge. S. 3
  • Wedekind, Frank: Interviews III: Rosa. S. 3
  • Mehring, Sigmar: Rundgesang. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Die Heimkehr des Reservisten. S. 4
  • [unsign. Text]: Zu unserer Illustration. S. 4
  • Roeseler, August: Bilder zu „Emanzipation im Hühnerstall“. S. 5
  • Holm, Korfiz: Emanzipation im Hühnerstall. S. 5
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Mutterlied“. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlied. S. 6
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Neue Liebe. S. 6
  • [unsign. Text]: Ein neues Preisausschreiben. S. 6
  • Schaukal, Richard v.: Anstatt einer Kritik: Junge Lyrik. S. 6
  • Schulz, Wilhelm: Umsonst. S. 7

Heft 33[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Aus Karlsruhe: Der Lieutenant ist los. S. 1
  • Engl, Josef Benedikt: Illustrationen zum Text „Ein seltsamer Gast“. S. 2
  • Unbekannt, englisch: Ein seltsamer Gast (frei nach dem Englischen). S. 2
  • Heider, K. v.: Illustrationen zum Text „Hinter der Maske“. S. 3
  • Lessing, Theodor: Hinter der Maske. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Hinter der Maske“. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Das Kostkind. S. 5
  • Tschuppik, Klothilde: Ein Mißverständnis. S. 5
  • Neumann-Neander, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 5
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Mutterlied“. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Mutterlied. S. 6
  • Wedekind, Frank: Interviews IV: Die Tortajada. S. 6
  • [unsign. Text]: Ohne Brille: Karl Rosner, Das Kind. S. 6
  • Schulz, Wilhelm: Die Lebensmüden. S. 7

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein Wiedersehen. S. 1
  • Glut, H.: Zierleiste. S. 2
  • Falke, Gustav: Bettlerserenade. S. 2
  • Holm, Korfiz: Ein hohes Lied. S. 2
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Damals. S. 2
  • Hofmannsthal, Hugo v.: Das Dorf im Gebirge. S. 3
  • Wedekind, Frank: Interviews V: Der Kleiderschrank. S. 3
  • Diaz: Zeichnung ohne Titel. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Eine Konfiskation oder: Das rätselhafte Verbrechen in der Kaulbachstraße. S. 4
  • Neumann-Neander, Ernst: Die reiche Lies’l. S. 5
  • Neumann-Neander, Ernst: Die arme Lies’l. S. 5
  • Thöny, Eduard: Gott sei Dank! S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Gewichtsunterschiede. S. 6
  • [unsign. Text]: Das Feigenblatt. Fragment aus einem ethischen Robinson. S. 6
  • Schmidt-Helmbrechts, Carl: Zeichnung zum Gedicht „Volksreim“. S. 7
  • Evers, Franz: Volksreim. S. 7

Heft 35[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vor Gericht. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Maupassant, Guy de: Ein Spazierritt. S. 2
  • Wedekind, Frank: Interviews VII: Don Giovanni. S. 3
  • Raders, Ludwig: Zierleiste zum Gedicht „Erde“. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Erde. S. 3
  • Fidus: Zeichnung zum Gedicht „Bruderseele“. S. 4
  • Holm, Korfiz: Bruderseele. S. 4
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Der Rhein“. S. 5
  • Privas, Xavier: Der Rhein. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Der Erbprinz lernt schwimmen! S. 5
  • Langhammer, Arthur: Die Unschuld vom Lande. S. 6
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Mittagstunde“. S. 7
  • Kromer, W. Ernst: Mittagstunde. S. 7

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 2. S. 1
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • A. D. E.: Eine Trambahnbekanntschaft. S. 2
  • Salus, Hugo: Der Sommerhut. S. 2
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Gesang der Priesterinnen des Apollo. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Stoiker. S. 3
  • Wedekind, Donald: Nina Riviera oder Der Mann mit dem schweren Herzen. S. 3
  • Scherer, Johann Baptist: Zeichnung zum Text „Nina Riviera oder Der Mann mit dem schweren Herzen“. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Der Trost der Witwe. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Im Fegefeuer. S. 5
  • Küchler, Carl Hermann: Zeichnung zum Text „Die Liebe auf den ersten Blick“. S. 6
  • Wedekind, Frank: Die Liebe auf den ersten Blick. S. 6
  • „Simplicissimus“: Unser Preisausschreiben. S. 6
  • Liliencron, Detlev v.: Der Mörder. S. 7
  • Slevogt, Max: Zeichnung zum Gedicht „Der Mörder“. S. 7

Heft 37[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Stützen der „Gesellschaft“. S. 1
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung zum Text „Hier ruht das kleine Öchselein“. S. 2
  • Wassermann, Jakob: Hier ruht das kleine Öchselein. S. 2
  • M. S.: Vignette. S. 3
  • Salus, Hugo: Don Roué
  • Schanderl, Josef: Einkehr
  • Fidus: Zeichnung ohne Titel. S. 4
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Gedicht. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Unsere Dichter. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Christkindchen. S. 5
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zu „In Biarritz“. S. 6
  • Wolff, Ludwig: Liebesspiel. S. 6
  • F. W.: In Biarritz. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Auf der Hochzeitsreise. S. 7

Heft 38[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Mörtelweibs Tochter. S. 1
  • [unsign. Text]: Mörtelweibs Tochter. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Melly, Ferdinand: Zeichnung zum Text „Frau Walters Ritter“. S. 2
  • Nansen, Peter: Frau Walters Ritter. S. 2
  • Dehmel, Richard: Der Arbeitsmann. S. 3
  • Anetsberger, Hans: Zeichnung zum Gedicht „Der Arbeitsmann“. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Vision“. S. 4
  • Evers, Franz: Vision. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Neuling. S. 5
  • Neumann-Neander, Ernst: Ein Gleichnis. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Kunstkenner. S. 5
  • Schlittgen, Hermann: Rivalinnen. S. 7

Heft 39[Bearbeiten]

  • Georgi, Walter: Morgenwäsche. S. 1
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Weihenacht“. S. 2
  • Holm, Korfiz: Weihenacht. S. 2
  • Mann, Heinrich: Der Hund. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Gedicht. S. 3
  • Wassermann, Jakob: Gedicht. S. 3
  • Holm, Korfiz: Komödie. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 3: Fridas schönstes Weihnachtsgeschenk. S. 4
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Kammermusik“. S. 5
  • Salus, Hugo: Kammermusik. S. 5
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Kammermusik“. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Insinuant. S. 6
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Der Weihnachtsmann“. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Der Weihnachtsmann. S. 6
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 6
  • [unsign. Text]: Redaktioneller Werbetext zu den „Mutterliedern“. S. 6
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Genrebild“. S. 7
  • Jacobsen, Jens Peter: Genrebild. S. 7

Heft 40[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Sylvestertraum. S. 1
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Sylvestertraum. S. 1
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 2
  • Mann, Heinrich: Das gestohlene Dokument. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung zum Text „Die Zukunft gehört den Hallunken“. S. 3
  • Holm, Korfiz: Die Zukunft gehört den Hallunken. S. 3
  • Eichler, Reinhold Max: Winter. S. 4
  • Fidus: Verlassen. S. 4
  • [unsign. Text]: Winter. S. 4
  • Thöny, Eduard: Die verliebte Statue. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Eklektiker. S. 6
  • Maupassant, Guy de: Der Dieb. S. 6
  • Thöny, Eduard: Morituri. S. 7

Heft 41[Bearbeiten]

  • Münzer, Adolf: Entrüstung! S. 1
  • Kongstad Rasmussen, Kristian: Zierleiste zum Gedicht „Vaterland“. S. 2
  • Falke, Gustav: Vaterland. S. 2
  • Reventlow, Fanny Gräfin zu: Das jüngste Gericht. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Gute Augen. S. 3
  • Bulcke, Carl: Studentenliebe. S. 3
  • H. G. [Glut]: Vignette. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Schutzengel Ägir. S. 4
  • Neumann-Neander, Ernst: Die schlauen Hühner. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einer Rede des Regierungsvertreters über den Militäretat. S. 6
  • Holm, Korfiz: Das Wespennest. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 4: Der ungeratene Sohn. S. 7

Heft 42[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Und Satan lachte…. S. 1
  • Jacobowski, Ludwig: Und Satan lachte…. S. 2
  • [unsign. Grafik]: Vignetten. S. 2
  • Anetsberger, Hans: Zeichnung zum Text „Die Todesahnung“. S. 3
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Die Todesahnung. S. 3
  • Mann, Thomas: Der Tod. S. 3
  • Hoberg, Reinhold: Eine Notlüge. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Knall-Bomb-on. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Träumerei. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Der zerstreute Professor. S. 6
  • Bierbaum, Otto Julius: Ketzerküsse. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 6
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Erinnerung“. S. 7
  • Salus, Hugo: Erinnerung. S. 7

Heft 43[Bearbeiten]

  • Georgi, Walter: Zeichnung ohne Titel. S. 1
  • Georgi, Walter: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • Wedekind, Frank: Das Goldstück. S. 2
  • Salus, Hugo: Die Fliege. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Abendspaziergang. S. 3
  • Kühl, Gustav: Taraxacum officinale. S. 3
  • Thöny, Eduard: Illustrationen zu Tacitus „Germania“. S. 4
  • Kongstad Rasmussen, Kristian: Zeichnung zum Gedicht „Reife“. S. 5
  • Holm, Korfiz: Reife. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Humanität. S. 6
  • Prévost, Marcel: La Blague. S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Die Rache der Verlassenen. S. 7

Heft 44[Bearbeiten]

  • Neumann-Neander, Ernst: Sittenpolizei. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Randleisten. S. 2
  • Bierbaum, Otto Julius: Die Legende vom Hadernburger Wein. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Freund der allgemeinen Teilung. S. 3
  • Schäfer, Willy: Sein Gott. S. 3
  • Georgi, Walter: Im Boot. S. 4
  • E. D.: Im Boot. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Christbescherung. S. 5
  • Klein, Philipp: Zeichnung ohne Titel. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Gemütsmensch. S. 5
  • Glut, H.: Zeichnung zum Text „Kaptein Wolters Nero“. S. 6
  • Dehmel, Richard: Hans im Glück. S. 6
  • Holm, Korfiz: Kapthein Wolters Nero. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Friedhofsklatsch. S. 7

Heft 45[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Aus Berlin. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 2
  • Achleitner, Arthur: Die Favoritin. S. 2
  • Wedekind, Frank: Mißgeschick. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Schutzengel Humor. S. 3
  • Hamsun, Knut: Eine ganz gewöhnliche Fliege mittlerer Größe. S. 3
  • Neumann-Neander, Ernst: Schreckliche Drohung. S. 4
  • Neumann-Neander, Ernst: Süßigkeiten. S. 4
  • Neumann-Neander, Ernst: Vignette. S. 4
  • Direng: Ein Demokrat. S. 5
  • Schmidt, Lothar: Nocturno. S. 5
  • Hey, Thomas: Ein Mäcen. S. 5
  • Holm, Korfiz: Der Ketzer. S. 5
  • S. L.: Ohne Brille. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Frauenkopf. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Die künstliche Alpe bei Leipzig (sogenannte Leipziger Schweiz). S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Früher!! S. 6
  • Neumann-Neander, Ernst: Der Hintermann. S. 7

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Münchner internationale Kunstausstellung im Glaspalast. S. 1
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Die Vermittlung“. S. 2
  • Strauß, Rudolf: Die Vermittlung. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Vignette. S. 2
  • H. G. [Glut]: Vignette. S. 3
  • Becher, Kurt: Du, ich und das Glück. S. 3
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Um Nichts“. S. 3
  • Kromer, W. Ernst: Um Nichts. S. 3
  • Neumann-Neander, Ernst: Zeichnung zum Text „Um nichts“. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Winterlandschaft. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Das Feld der Ehre. S. 5
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 6
  • Direng: Der kleine Streber. S. 6
  • Owlglaß, Dr.: Cantus vom geheimsten Hofrat. S. 6
  • Herwegh, Georg: Unveröffentlichte Aphorismen. S. 6
  • „Simplicissimus“: Redaktion. S. 6
  • Eichler, Reinhold Max: Vorfrühling. S. 7

Heft 47[Bearbeiten]

  • Münzer, Adolf: Der Tenor. S. 1
  • Lie, Jonas Laurits Idemil: Ein Hühnerhof. S. 2
  • Schulz, Wilhelm: Das Recht des Stärkeren. S. 3
  • Salus, Hugo: Helgoland. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Redouten-Idylle. S. 3
  • Wedekind, Frank: Erholung. S. 3
  • Chéret, Jules: Karneval. S. 4
  • Neumann-Neander, Ernst: Aus der Vogelperspektive. S. 5
  • Hey, Thomas: Faschingslust. Eine wahre Begebenheit. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Eine praktische Familie. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Moderne Prinzessinnen. S. 7

Heft 48[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Verfehlte Spekulation. S. 1
  • Lange, Sven: Jules Chéret. S. 2
  • Chéret, Jules: Zeichnung zum Text „Jules Chéret“. S. 2
  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 3
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Die wilde Jagd. S. 3
  • Falke, Gustav: Narrenlied. S. 3
  • Neumann-Neander, Ernst: Herz oder Gold? S. 4
  • Thöny, Eduard: Menschen, Menschen san mer alle! S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 4: Nach der Löhnung. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Ein kindliches Gemüt. S. 5
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Text „Morgane“. S. 6
  • Holm, Korfiz: Morgane. S. 6
  • Münzer, Adolf: Auf der Vereins-Redoute oder Der verhängnisvolle Spiegel. S. 7

Heft 49[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 5: Aschermittwoch. S. 1
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Die Glocken“. S. 2
  • Salus, Hugo: Die Glocken. S. 2
  • Reventlow, Fanny Gräfin zu: Das allerjüngste Gericht. S. 2
  • Georgi, Walter: Märzwind. S. 3
  • Werckmeister, Karl: Reue. S. 3
  • Thöny, Eduard: A Wurz’n. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Der Karneval ist aus! S. 5
  • Paul, Bruno: Vis-à-vis. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Reservelieutenant Müller erzählt seine Manöver-Erlebnisse. S. 6
  • Mackay, John Henry: Lebensflucht. S. 6
  • Wedekind, Donald: Lieschen Vetter oder Tritt nicht in ungebackene Wecken. Eine Berliner Geschichte. S. 6
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Text „Das Philisterparadies“. S. 7
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Das Philisterparadies. S. 7

Heft 50[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 6: Ein Mustergatte. S. 1
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Märzveigerln“. S. 2
  • Gold, Alfred: Märzveigerln. Eine Wiener Geschichte. S. 2
  • Edler, Richard: Dafür kann de Polizei nich! S. 3
  • Liberali, Giulio Angelo: Eine Kotillontour. S. 3
  • Schaukal, Richard v.: Rokoko. S. 3
  • Becher, Kurt: Doch! S. 3
  • Georgi, Walter: Stille Nacht. S. 4
  • Maupassant, Guy de: Das Scheit. S. 4
  • Holm, Korfiz: Stille Nacht. S. 4
  • Paul, Bruno: Entwurf zu einem Denkmal für den deutschen Michel. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Noch ein Brüse-Witz. S. 6
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Im Sonntagsstaat“. S. 7
  • Greinz, Hugo: Im Sonntagsstaat. S. 7

Heft 51[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Gefilde der Seligen. S. 1
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Text „Marienbild“. S. 2
  • Scholz, Wilhelm v.: Marienbild. S. 2
  • Wassermann, Jakob: Ellinor. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Der Rückzug der Ballmutter. S. 3
  • Paul, Bruno: Pietät. S. 4
  • Luckow, Werner: Zwei Moderne. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Der Philhellene. S. 5
  • Becher, Kurt: „Na, denn nich!“. S. 6
  • Thöny, Eduard: Resignation. S. 6
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Nachtwandler“. S. 7
  • Falke, Gustav: Nachtwandler. S. 7

Heft 52[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 7: Auf der Studentenbude. S. 1
  • Berchtold, nn: Zeichnung zum Text „Gott auf Erden“. S. 2
  • Remer, Paul: Gott auf Erden. S. 2
  • Salus, Hugo: Der Sieger. S. 2
  • Thöny, Eduard: Unfrei und Edel. S. 3
  • GL.: Zeichnung ohne Titel. S. 3
  • Achleitner, Arthur: Zug 101
  • Münzer, Adolf: Amors Rache. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Mops und Adler oder: Eine Überraschung für den Adlerjäger. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Die europäische Friedenspalme. S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 6
  • Werckmeister, Karl: Grabschrift. S. 6
  • Wedekind, Frank: Galgenbrut. S. 6
  • Guth, Alfred: Denkst du noch…
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Idyll“. S. 7
  • Falke, Gustav: Idyll. S. 7

02. Jg, 1897/98[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 8: Ein Besuch beim Hausbesitzer. S. 1
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Märkischer Frühlingszauber“. S. 2
  • H. M.: Märkischer Frühlingszauber. S. 2
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Das rote Haus. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Reichstagsplenarsitzungsidylle. S. 3
  • Engl, Josef Benedikt: Vom beschränkten Unterthanenverstand. S. 4
  • Paul, Bruno: Arbeitslosenversammlung. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Erbprinz. S. 5
  • Eichler, Reinhold Max: Katzenmusik. S. 6
  • Verlaine, Paul: Nach Paul Verlaine. S. 6
  • Towska, Kory: Gypsfiguri. S. 6
  • Rehtz, Alfred: Am Teleskop. S. 6
  • Au.: Kurze Geschichte. S. 6
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Die Kalte“. S. 7
  • Falke, Gustav: Die Kalte. S. 7

Heft 02[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Dom Pedro de Cassalle. S. 9
  • Wedekind, Donald: Dom Pedro de Cassalle. Eine Novelle aus dem Badeleben. S. 10
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 10
  • Engl, Josef Benedikt: Der Erbprinz und die Räuber oder Die Macht des Blicks. S. 11
  • Klein, Hugo: Zurückheiraten. Eine nicht patentierte Erfindung. S. 11
  • Heine, Thomas Theodor: Die verwunschene Prinzessin. S. 12
  • Thöny, Eduard: Pflicht und Vergnügen. S. 13
  • Salus, Hugo: Der Kaiser. S. 13
  • Schaukal, Richard v.: Herrscher. S. 13
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Wenn’s dem Dichter zu wohl wird. S. 13
  • Neumann-Neander, Ernst: Aus Reuß-Schleiz-Gera-Lobenstein ä.L. S. 15

Heft 03[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Frühlingsblumen. S. 17
  • Chéret, Jules: Zeichnung zum Text „Auf dem Maskenball). S. 18
  • Falke, Gustav: Auf dem Maskenball. S. 18
  • Holm, Korfiz: Stille Stunden. S. 18
  • Goldbeck, Eduard: Kein Mitleid. S. 18
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Brauchbarer. S. 19
  • Maupassant, Guy de: Die Holzschuhe. S. 19
  • Thöny, Eduard: Ein ewig Junger. S. 20
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 20
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Medizin und Liebe. S. 21
  • Heine, Thomas Theodor: Frühlingsgedichte, eine Redaktions-Idylle. S. 22
  • Owlglaß, Dr.: Der Affe Pimpernell. Ein philosophisches Straßenbild. S. 22
  • Lindner, Anton: Frühling. S. 22
  • J. W.: Ohne Brille. S. 22
  • Engl, Josef Benedikt: Im Waschhaus. S. 22
  • Chéret, Jules: Ballett. S. 23

Heft 04[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Wahn oder Wirklichkeit. S. 25
  • Weiner, Engelbert: Sonnenuntergang. S. 26
  • Jasper, Chr.: „Nur ein Kind“. S. 26
  • Engl, Josef Benedikt: Milderungsgrund. S. 27
  • Wedekind, Frank: Rabbi Esra. S. 27
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Rabbi Esra“. S. 28
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 29
  • Eichler, Reinhold Max: Der Nebenbuhler. S. 29
  • Thöny, Eduard: Edel und unfrei. S. 30
  • Salus, Hugo: Preisausschreibung. S. 30
  • Bruck, H.: Sachsen. S. 30
  • Schäfer, Bernhard: Die Königin. S. 30
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Die kleine Sünderin“. S. 31
  • Meyer, Adolf: Die kleine Sünderin. S. 31

Heft 05[Bearbeiten]

  • Steinlen, Théophile Alexandre: Ausweg. S. 33
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 34
  • Brüll, Emil: Briefwechsel. S. 34
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 35
  • Mauthner, Fritz: Gottlose Priester. S. 35
  • Thöny, Eduard: Der Hochzeitstag des alten Majors. S. 35
  • Steigerwaldt, Eduard: Optische Täuschung. S. 36
  • Heine, Thomas Theodor: Von der Maifeier. S. 37
  • Paul, Bruno: …so zwitschern die Jungen. S. 37
  • Engl, Josef Benedikt: Der zerstreute Professor. S. 38
  • Oramus, Ign.: Die Karpfen im Meglissee. Eine Legende. S. 38
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Herr Lenz. S. 38
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Waldmittagzauber“. S. 39
  • Holm, Korfiz: Waldmittagzauber. S. 39

Heft 06[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Familienvater in der Hölle. S. 41
  • Heine, Thomas Theodor: Fischfang. S. 42
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Tragikomisch. S. 42
  • Engl, Josef Benedikt: Reue. S. 42
  • Hardt, Ernst: Die Posaune des Gerichts. Eine Hirtengeschichte. S. 43
  • Luckow, Werner: Zeichnung zum Text „Die Posaune des Gerichts“. S. 43
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Text „Die Posaune des Gerichts“. S. 44
  • Paul, Bruno: Der – Die – Das. S. 45
  • Thöny, Eduard: In der Kirche. S. 46
  • Wassermann, Jakob: Apoll. S. 46
  • Salus, Hugo: Der Zug des Schicksals. S. 46
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Ein neues Preisausschreiben. S. 46
  • Neumann-Neander, Ernst: „Margarethe, Mädchen ohne Gleichen,“ ein italienisches Volkslied. S. 47

Heft 07[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 9. S. 49
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 50
  • Jacobowski, Ludwig: Frau Viehhändler Aspasia. S. 50
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Diplomat. S. 51
  • Falke, Gustav: Der Tote. S. 51
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 51
  • Thöny, Eduard: Burschenmoral. S. 52
  • Heine, Thomas Theodor: Wie der Herr Stationsvorstand seinen 14tägigen Sommerurlaub zubringt. S. 53
  • Luckow, Werner: Das goldene Zeitalter. S. 53
  • Paul, Bruno: Kollegen. S. 54
  • Wedekind, Donald: Das Nachtessen auf Montparnasse. S. 54
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Ein neues Preisausschreiben. S. 54
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Am Strande“. S. 55
  • Mauthner, Fritz: Am Strande. S. 55

Heft 08[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Eine Menschenfreundin. S. 57
  • Thöny, Eduard: Zeichnungen zum Text „Ultimo“. S. 58
  • Reventlow, Fanny Gräfin zu: Ultimo. Eine dreistöckige Episode. S. 58
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Ultimo“. S. 59
  • Engl, Josef Benedikt: Im Ruhestand. S. 59
  • Paul, Bruno: Organist Paulus. S. 60
  • Neumann-Neander, Ernst: Versuchung. S. 60
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Lockspitzel. S. 61
  • Weiner, Engelbert: Neid. S. 62
  • Salus, Hugo: Geld. S. 62
  • Kahlenberg, Hans v.: Mit fünfzehn Jahren. S. 62
  • Werckmeister, Karl: Weltklug. S. 62
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Ein neues Preisausschreiben. S. 62
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „An Lisette“. S. 63
  • Musset, Alfred de: An Lisette. S. 63

Heft 09[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Umsturzpresse. S. 65
  • Engl, Josef Benedikt: In der Ausstellung. S. 66
  • Heitmüller, Ferdinand: Theas Apfelgelee. S. 66
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Text „Der Freundschaftsaltar“. S. 67
  • Salus, Hugo: Der Freundschaftsaltar. S. 67
  • Groeber, Hermann: Zeichnung ohne Titel. S. 68
  • Neumann-Neander, Ernst: Die achte Großmacht. S. 68
  • Paul, Bruno: Mißraten. S. 69
  • Engl, Josef Benedikt: Der Besuch beim neugeadelten Schloßherrn. S. 70
  • Huber, W. R.: Kaspar, der Gänserich. S. 70
  • Perzynski, Friedrich: Mitternachtsstunde. S. 70
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Text „Chronika“. S. 71
  • Schaukal, Richard v.: Chronica. S. 71

Heft 10[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Aesthetik. S. 73
  • Gerhardt, K.: Damen-Bad. S. 74
  • Rosner, Karl: Die Erzählung des Galeriedirektors. S. 74
  • Heine, Thomas Theodor: Biertransport. S. 75
  • Engl, Josef Benedikt: Feste Preise. S. 75
  • Salus, Hugo: Frühlingsfeier. S. 75
  • Paul, Bruno: Der „Münchener Jugend-Brunnen“. S. 76
  • Thöny, Eduard: Ein lichter Augenblick. S. 77
  • Meyer-Förster geb. Blaschke, Elsbeth: Ich liebe Dich! S. 77
  • Bulcke, Carl: Aschenbrödel. S. 77
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Text „Ein Mädchen“. S. 79
  • Schaukal, Richard v.: Ein Mädchen. S. 79

Heft 11[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Herzensbildung. S. 81
  • Paul, Bruno: Fortschritt. S. 82
  • Falke, Gustav: Der Kampf mit dem Drachen. Eine gestörte Ballade. S. 82
  • Engl, Josef Benedikt: Kapitalistenstolz. S. 83
  • Reuter, Otto: Der weise Doktor. S. 83
  • Neumann-Neander, Ernst: Ihr Ideal. S. 84
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Tod der Kleopatra oder „In Schönheit sterben“. S. 85
  • Chéret, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 86
  • Cserwinka, Julius: „Freue dich“, sagten die Sonnenstrahlen. S. 86
  • Kongstad Petersen, Christian: Ein Praktiker. S. 86
  • Schäfer, Bernhard: Nählieschen am Abend. S. 86
  • Eichler, Reinhold Max: „Am Abend schätzt man erst das Haus“. S. 87

Heft 12[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Ein Stoiker. S. 89
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 90
  • Horwitz, Georg: „Aber das Mitleid“. S. 90
  • Engl, Josef Benedikt: Aus der Praxis eines „Heiligen“. S. 91
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Ein alter Leporello. S. 91
  • Hoberg, Reinhold: Zeichnung ohne Titel. S. 91
  • Werckmeister, Karl: Brief. S. 91
  • Heine, Thomas Theodor: Homunculus. S. 92
  • Neumann-Neander, Ernst: Die Sprache des Herzens. S. 93
  • Paul, Bruno: Berliner Musikidylle. S. 93
  • Engl, Josef Benedikt: Kleider machen Leute. S. 94
  • Holm, Korfiz: Strandgut. S. 94
  • Neumann, Alfred: Nach Paul Verlaine. S. 94
  • Fidus: Zeichnung zum Gedicht „Landschaft“. S. 95
  • Jacobsen, Jens Peter: Landschaft. S. 95

Heft 13[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das Staatswrack. S. 97
  • Wassermann, Jakob: Das Menuett. S. 98
  • Engl, Josef Benedikt: Die Soldatenbraut. S. 99
  • Hoberg, Reinhold: Vor der Hinrichtung. S. 99
  • Wedekind, Frank: Christel. S. 99
  • B. B.: Die große Resl und der kleine Michl. S. 99
  • Paul, Bruno: Aus einer Traurede. S. 100
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Moderner. S. 101
  • Damberger, Josef: Der Lakai. S. 101
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Der Gassenhauer“. S. 102
  • Holm, Korfiz: Der Gassenhauer. S. 102
  • Rath, Ludwig: Hochzeit. S. 102
  • [unsign. Text]: Aufruf. S. 102
  • Georgi, Walter: Zeichnungen zum Gedicht „Einsames Dorf“. S. 103
  • Salus, Hugo: Einsames Dorf. S. 103

Heft 14[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Eine Feinschmeckerin. S. 105
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung zum Text „Schlachtentod“. S. 106
  • Junk, Wilhelm: Schlachtentod. S. 106
  • Engl, Josef Benedikt: Der Strikeprotz. S. 107
  • Salus, Hugo: Im Reisewagen. S. 107
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Elite-Saal in der Gemäldeausstellung im Glaspalast zu München 1897
  • Paul, Bruno: Deutschlands Dichter. S. 108
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 10: Verlassen. S. 108
  • Engl, Josef Benedikt: Bauernfrömmigkeit. S. 109
  • Thöny, Eduard: Liebe. S. 109
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht von Rilke. S. 110
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Gedicht. S. 110
  • Maupassant, Guy de: Liebesworte. S. 110
  • Wolf, F.: Im Zeughaus. S. 110
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Der Offizier“. S. 111
  • Béranger, Pierre Jean de: Der Offizier. S. 111

Heft 15[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Ein kleines Mißverständnis. S. 113
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Text „Das Sündenfett“. S. 114
  • Heine, Thomas Theodor: Disputation. S. 114
  • B. B.: Das Sündenfett. S. 114
  • Engl, Josef Benedikt: Die gute Bittschrift. S. 115
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Ein Ereignis. S. 115
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnungen zum Text „Der Hochzeitstag“. S. 116
  • Salus, Hugo: Der Hochzeitstag. S. 116
  • Engl, Josef Benedikt: Der Neugeadelte. S. 117
  • Staehle, Albert: Meningitis. S. 117
  • Hirth, Georg / Strauss, Richard / Scholz, Wilhelm v.: Aufruf. S. 117
  • Falke, Gustav: Man muß die Suppe essen, die man sich eingebrockt. S. 117
  • Kamper, Hubert: Als ich noch ein Knabe war…
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 11: Ein Opfer der Kunst. S. 119

Heft 16[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 12: Der erste Kummer. S. 121
  • Chéret, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 122
  • Messer, Max: Resi. Eine Wiener Bummelgeschichte. S. 122
  • Engl, Josef Benedikt: Die lachenden Erben. S. 123
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 123
  • Bernauer, Rudolf: Vor der Kirche. S. 123
  • Owlglaß, Dr.: Der Tugendbold. S. 123
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Liebesgeschichte aus dem Manöver. S. 124
  • Paul, Bruno: Schlechte Kapitalsanlage. S. 125
  • Bruck, H.: Das Schlimmste. S. 126
  • Hoberg, Reinhold: Gerettet. S. 126
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Zu starker Toback. S. 126
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Mühle. S. 126
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Absage“. S. 127
  • Paulus, W.: Absage. S. 127

Heft 17[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Naturschwärmer. S. 129
  • Maupassant, Guy de: Verrückt! S. 130
  • Engl, Josef Benedikt: Ein armer Reicher. S. 130
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Der Garten. S. 130
  • Weiner, Engelbert: Ein naives Gemüt. S. 131
  • Hirschfeld, Max: Die Mutter. S. 131
  • Groeber, Hermann: Zeichnung zum Text „Die Mutter“. S. 132
  • Paul, Bruno: Der kleine Schlemmer. S. 133
  • Neumann-Neander, Ernst: Vor einem Böcklin. S. 133
  • Engl, Josef Benedikt: Abgewunken. S. 134
  • Hieronymus, Hieronymos: Ein politisch Lied. S. 134
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Bemerkung. S. 134
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Dunkel“. S. 135
  • Salus, Hugo: Dunkel. S. 135

Heft 18[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Verletzter Ehrgeiz. S. 137
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 138
  • Weiner, Engelbert: Dilemma. S. 138
  • Hirschfeld, Max: Ja, Mama! S. 138
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Vorstadt“. S. 139
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Mnemotechnik. S. 139
  • Holm, Korfiz: Vorstadt. S. 139
  • Signatur nicht identifiziert: Vignette. S. 139
  • Thöny, Eduard: Beau-Vieux. S. 140
  • Heine, Thomas Theodor: Der neue Hundefänger. S. 140
  • Engl, Josef Benedikt: Die Kellnerin. S. 141
  • Heine, Thomas Theodor: Unreinlicher Wettbewerb. S. 141
  • Engl, Josef Benedikt: Unheimlicher Zustand. S. 142
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 142
  • Signatur nicht identifiziert: Vignette. S. 142
  • Hieronymus Jobs: Ein politisch Lied. S. 142
  • Gugitz, Gustav: Das alte Lied. S. 142
  • „Simplicissimus“: Unser letztes Preisausschreiben. S. 142
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Im Bach“. S. 143
  • Rehtz, Alfred: Im Bach. S. 143

Heft 19[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Aus Köln. S. 145
  • Engl, Josef Benedikt: Praktisches Christentum. S. 146
  • Weiner, Engelbert: Vignette. S. 146
  • Hieronymus, Hieronymos: Ein politisch Lied. S. 146
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 146
  • Paul, Bruno: Pepinière. S. 147
  • Wassermann, Jakob: Das bittersüße Narrenlied. S. 147
  • Neumann-Neander, Ernst: „Berl“. S. 147
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Der Bauch“. S. 148
  • W.: Der Bauch. S. 148
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einem deutschen Kleinstaate. S. 149
  • Weiner, Engelbert: Korpulenz. S. 149
  • Forain, Jean-Louis: Das „Verhältnis“. S. 150
  • Falke, Gustav: Phantasie. S. 150
  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 151

Heft 20[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Ein weißer Rabe. S. 153
  • Engl, Josef Benedikt: Der seidene Strumpf. S. 154
  • Hieronymus Jobs: Ein politisch Lied. S. 154
  • Weiner, Engelbert: Vignette. S. 154
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 154
  • Neumann-Neander, Ernst: Männeremanzipation. S. 155
  • Paul, Bruno: Beileid. S. 157
  • Heine, Thomas Theodor: Der Gymnasiast in der Sommerfrische. S. 157
  • Eichler, Reinhold Max: Ein Sommerfrischlerzug. S. 158
  • Falke, Gustav: Warnung. S. 158
  • Scholz, Wilhelm v.: Die Schlacht. S. 158
  • Adler, Friedrich: Sonnenaufgang. S. 158
  • Engl, Josef Benedikt: Drohung. S. 159
  • Wedekind, Frank: Der Reisekoffer. S. 159
  • Eckardt, Guido: Unerwartet. S. 159
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Die Teppichklopferinnen“. S. 160
  • Salus, Hugo: Die Teppichklopferinnen. S. 160

Heft 21[Bearbeiten]

  • Steinlen, Théophile Alexandre: Bescheidener Wunsch. S. 161
  • Thöny, Eduard: Die kleine Chauvinistin. S. 162
  • Kromer, W. Ernst: Paradies. S. 162
  • Golm, Rudolf: Höllenspuk. S. 162
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 163
  • Heine, Thomas Theodor: Des Gymnasiasten erste Liebe. S. 163
  • Paul, Bruno: Künstlerheim. S. 164
  • Neumann-Neander, Ernst: Ein Wohltäter der Menschheit. S. 165
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das hohe „C“. S. 165
  • Huard, Charles: Das Irrenhaus. S. 166
  • Hirschberg, Rudolf: Eine Rettung. S. 166
  • Falke, Gustav: Leben. S. 166
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Ständchen“. S. 167
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Das Ständchen. S. 167

Heft 22[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der interessante Punkt. S. 169
  • Steinlen, Théophile Alexandre: „Leise flehen meine Lieder…“. S. 170
  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 170
  • Owlglaß, Dr.: Preis des Muster-Onkels. S. 170
  • Engl, Josef Benedikt: Erschwerend. S. 171
  • Schwann, Mathieu: Die Hand. S. 171
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine fidele Braut. S. 172
  • Engl, Josef Benedikt: Höflichkeit muß sint. S. 172
  • Neumann-Neander, Ernst: Eine moderne Seeschlacht. S. 173
  • Weiner, Engelbert: Gefühlvoll. S. 174
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Der Spiegel“. S. 175
  • Salus, Hugo: Der Spiegel. S. 175

Heft 23[Bearbeiten]

  • Eichler, Reinhold Max: Ein Radelmüder. S. 177
  • Engl, Josef Benedikt: Am Sedan-Tag. S. 178
  • Neumann-Neander, Ernst: Verlockende Aussicht. S. 178
  • Wolff, Ludwig: Der Zorn der Schwachen. S. 178
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 178
  • Falke, Gustav: Zwanzig Mark. S. 178
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 178
  • Weiner, Engelbert: Seine Lieblingsblume. S. 179
  • Wassermann, Jakob: Pension Hockhenjos. S. 179
  • Eichler, Reinhold Max: Die Vorbereitung zum Wallfahtstage. S. 180
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 15: Die neue Magd. S. 181
  • Engl, Josef Benedikt: Soldatenkinder. S. 182
  • Thoma, G.: Vergleichende Anatomie. S. 182
  • Schmidt-Aar: Ouverture. S. 182
  • Perzynski, Friedrich: Du. S. 182
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Das verlorene Paradies“. S. 183
  • W.: Das verlorene Paradies. S. 183

Heft 24[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Totes Kapital! S. 185
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Das Leben“. S. 186
  • Salus, Hugo: Das Leben. S. 186
  • Loew, Emil: Die Nähmaschine. S. 186
  • Paul, Bruno: Aus einem Nekrolog für eine wohltätige Dame. S. 187
  • Wedekind, Frank: An mein Weib. S. 187
  • Goldbeck, Eduard: Gerettet! S. 187
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 187
  • Heine, Thomas Theodor: Des Erbprinzen erster Gemsbock. S. 188
  • Engl, Josef Benedikt: Karnickelwirtschaft. S. 189
  • Thöny, Eduard: Die Futterrübe. S. 189
  • Engl, Josef Benedikt: Der Münchener und die Wasserkur. S. 190
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Mütterchens Traum“. S. 191
  • Wassermann, Jakob: Mütterchens Traum. S. 191

Heft 25[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das bessere Teil. S. 193
  • Weiner, Engelbert: Jurisprudenz. S. 194
  • Paul, Bruno: Resignation. S. 194
  • Wassermann, Jakob: Mißtöne. S. 194
  • bis: Der hohe Tröster. S. 194
  • Hirschberg, Rudolf: Ballade. S. 194
  • Engl, Josef Benedikt: Die Henkersmahlzeit. S. 195
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Die indische Sklavin. S. 195
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Die indische Sklavin“. S. 196
  • Heine, Thomas Theodor: Der Traum der jungen Gattin. S. 197
  • Neumann-Neander, Ernst: Der erste Gang. S. 197
  • Engl, Josef Benedikt: Liebevoll. S. 198
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Berlin“. S. 199
  • Salus, Hugo: Berlin. S. 199

Heft 26[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 13: Der Predigtamtskandidat. S. 201
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 202
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 202
  • Kahlenberg, Hans v.: Im Pensionat. S. 202
  • Engl, Josef Benedikt: Der arme Bauernfänger. S. 202
  • Paul, Bruno: Rempelei. S. 203
  • Mann, Heinrich: Das Stelldichein. S. 203
  • Po. S.: Zeichnung ohne Titel. S. 203
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 204
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Variola vaccina. S. 205
  • Heine, Thomas Theodor: Endlich. S. 205
  • Engl, Josef Benedikt: Vor der Hinrichtung. S. 206
  • Thöny, Eduard: In der Zerstreutheit. S. 206
  • Falke, Gustav: Der Walzer. S. 206
  • [unsign. Text]: Neues Preisausschreiben. S. 206
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Erste Nacht“. S. 207
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Erste Nacht. S. 207

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 15: Naturgeschichte für Kinder. S. 209
  • Eichler, Reinhold Max: Verwechselter Gruß. S. 210
  • Wedekind, Frank: Christine. S. 210
  • Eckmann, Otto: Zierrahmen. S. 210
  • Weiner, Engelbert: Zur Erinnerung an den Katholikentag in Landshut. S. 211
  • Engl, Josef Benedikt: Das Vaterhaus. S. 211
  • Dr. O.: Der große Mann. S. 211
  • Holm, Korfiz: Mesalliance. S. 211
  • Thöny, Eduard: Kavallerie. S. 212
  • Paul, Bruno: Optimismus. S. 212
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 212
  • Heine, Thomas Theodor: Das Lieblingsgespräch der Fürstinnen. S. 213
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zweifel. S. 213
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung zum Text „Der Neck“. S. 214
  • Kittelsen, Theodor: Der Neck. S. 214
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung zum Text „Complice Nr. 17“. S. 214
  • -ck-: Complice Nr. 17
  • [unsign. Text]: Ein neues Preisausschreiben
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 215

Heft 28[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Bulgarien. S. 217
  • Paul, Bruno: Vignette. S. 218
  • Engl, Josef Benedikt: Der erste große Schmerz. S. 218
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Austern. S. 218
  • Thöny, Eduard: Die asiatische Gefahr. S. 219
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 219
  • Falke, Gustav: Gott. S. 219
  • Heine, Thomas Theodor: Der Cigarettenstummel des Fürsten oder Wahre Popularität. S. 220
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Garn des Mädchenhändlers. S. 221
  • Neumann-Neander, Ernst: Sonntagsruhe. S. 221
  • Engl, Josef Benedikt: Der Traum. S. 222
  • Bredt, Therese: Die kleine Fahne. S. 222
  • Owlglaß, Dr.: Herbst. S. 222
  • [unsign. Text]: Ein neues Preisausschreiben. S. 222
  • Hoffmann (Hoffmann-Saarlouis), Philipp Heinrich: „Mitleiden“. S. 222
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Märchen“. S. 223
  • Holm, Korfiz: Märchen. S. 223

Heft 29[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Wagner. S. 225
  • Engl, Josef Benedikt: Der Charkutier. S. 226
  • Prévost, Marcel: Rückkehr. S. 226
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 226
  • Weiner, Engelbert: Zeichnung ohne Titel. S. 227
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Den lieben süssen Mädeln. S. 227
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 227
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 228
  • Paul, Bruno: Der schöne Mensch. S. 228
  • Heine, Thomas Theodor: Vision. S. 229
  • Thöny, Eduard: Ein fideles Restaurant. S. 229
  • Neumann-Neander, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 230
  • Wassermann, Jakob: Erste Liebe. S. 230
  • Engl, Josef Benedikt: Meldung. S. 230
  • [unsign. Text]: Ein neues Preisausschreiben. S. 230
  • Münzer, Adolf: Zeichnung zum Gedicht „Die Nackenlinie“. S. 231
  • Salus, Hugo: Die Nackenlinie. S. 231

Heft 30[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Regierungssorgen. S. 233
  • Thöny, Eduard: Stoßseufzer. S. 234
  • Engl, Josef Benedikt: Der Strohwitwer. S. 234
  • Habelitz, Theodor: Durch! S. 234
  • Chéret, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 235
  • Salus, Hugo: Die Enkelin. S. 235
  • Klein, Hugo: Um eine Dame. S. 235
  • Thöny, Eduard: Das Erlebnis. S. 236
  • Neumann-Neander, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 237
  • Paul, Bruno: Drohung. S. 237
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Ein Kuß“. S. 238
  • Holm, Korfiz: Ein Kuß
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Redaktionelle Erklärung
  • fis: Die glaubensstarke Hochwürden
  • Wedekind, Frank: Der erste Lebenstag
  • Georgi, Walter: Gottvertrauen. S. 239

Heft 31[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 16: Herbststimmung. S. 241
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung zum Text „Der sterbende Bergtroll“. S. 242
  • Kittelsen, Theodor: Der sterbende Bergtroll. S. 242
  • Weiner, Engelbert: Vignette. S. 242
  • Engl, Josef Benedikt: Der Nationalwohlstand. S. 243
  • Weiner, Engelbert: Sonntagsruhe. S. 243
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Der nächtige Gang. S. 243
  • bis: Frech! S. 243
  • Jacobowski, Ludwig: Schwefel und Phosphor. S. 243
  • Eichler, Reinhold Max: Die kluge und die törichte Jungfrau. S. 244
  • Heine, Thomas Theodor: Scheintot. Ein Traum des Herrn Bierdimpfl. S. 245
  • Paul, Bruno: Auf der Fahrt nach Paris. S. 245
  • Engl, Josef Benedikt: Hoffnung. S. 246
  • Hieronymus Jobs: Ein politisch Lied. S. 246
  • Langen, Albert: Kinder-Publikation. S. 246
  • Thöny, Eduard: Totes Rennen. S. 247

Heft 32[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Der Berliner Kasten. S. 249
  • Paul, Bruno: Vignette. S. 250
  • Eckmann, Otto: Zeichnung zum Gedicht „Die Lilie“. S. 250
  • Holm, Korfiz: Eisgang. S. 250
  • Falke, Gustav: Die Lilie. S. 250
  • Weiner, Engelbert: Verschmähte Liebe. S. 251
  • Engl, Josef Benedikt: Kriegsspiel. S. 251
  • Owlglaß, Dr.: Der Über-Primaner. Ein schwuler Hymnus. S. 251
  • Heine, Thomas Theodor: Das Heim des Abgeordneten. S. 252
  • Neumann-Neander, Ernst: Die befreite Kunst (Zum Schluß des Glaspalastes). S. 253
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 253
  • Wolff, F.: Die Rückkehr vom Fest. S. 254
  • Descaves, Lucien: Ein Hofsänger. S. 254
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 254
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 254
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 254
  • Paul, Bruno: Kunsttraum eines modernen Landschafters. S. 255

Heft 33[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Herrscher. S. 257
  • [unsign. Grafik]: Vignetten. S. 258
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 258
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Sekt. S. 258
  • Geck, Rudolf: Der stille Weg. S. 258
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 258
  • Engl, Josef Benedikt: Ein treuer Diener. S. 259
  • Weiner, Engelbert: Erholung. S. 259
  • Meinhold, Elfrid: War das Sünde? S. 259
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Am Meer“. S. 260
  • Holm, Korfiz: Am Meer. S. 260
  • Heine, Thomas Theodor: Degeneration. S. 261
  • Thöny, Eduard: Junge, Junge, Junge! S. 261
  • Engl, Josef Benedikt: Temperament. S. 262
  • [unsign. Grafik]: Aus unserer Ansichtspostkartensammlung. S. 262
  • Owlglaß, Dr.: Spruch der Weisheit. S. 262
  • [unsign. Text]: Hinweis der Redaktion. S. 262
  • Heine, Thomas Theodor: Nationalliberal. S. 263

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Traum eines Majestätsbeleidigers. S. 265
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 266
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 266
  • Strauß, Rudolf: Im Walde. S. 266
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Partikularist. S. 267
  • Luckow, Werner: Das Genie. S. 267
  • Heine, Thomas Theodor: Streikbrechers Töchterlein. S. 268
  • Neumann-Neander, Ernst: Überflüssig. S. 268
  • Thöny, Eduard: Sport. S. 269
  • Engl, Josef Benedikt: Sommerfrischler. S. 270
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 270
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Zukunft. S. 270
  • Farmer, J. R.: „Venus vulgivaga“. S. 270
  • Engelhardt, Paul Otto: Zeichnung ohne Titel. S. 270
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 270
  • Paul, Bruno: Der neue Vater. S. 271

Heft 35[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Das Brotkörbchen. S. 273
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Rückblick. S. 274
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 274
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: An den Gebirgsbach. S. 274
  • Schwann, Mathieu: Nicht standesgemäß
  • Wolff, F.: Ein fideler Witwer. S. 275
  • Hoberg, Reinhold: Aus München. S. 275
  • Kahlenberg, Hans v.: Capriccio. S. 275
  • Kromer, W. Ernst: Verleumdung. S. 275
  • Eichler, Reinhold Max: Der Wirtsgarten im Herbst. S. 276
  • Caspari, Walter: Syntax. S. 277
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Reaktionär. S. 277
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 278
  • Hermann: Ein politisch Lied. Von der deutschen Flotte. S. 278
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 278
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 278
  • [unsign. Text]: Redaktioneller Hinweis. S. 278
  • Thöny, Eduard: Berliner Nachtbild. S. 279

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Flug des Reichsadlers. S. 281
  • Thöny, Eduard: Ein Prolet. S. 282
  • Beutler, Margarete: Sünde. S. 282
  • Engl, Josef Benedikt: Simili. S. 283
  • Hermann: Ein politisch Lied. Von Germanias Ehestand. S. 283
  • Wilke, Rudolf: Aus unserer Ansichtspostkartensammlung. Gruß aus Monte Carlo. S. 283
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 283
  • Georgi, Walter: Der Heiratsvermittler. S. 284
  • Heine, Thomas Theodor: Eine Verwechslung. S. 285
  • Paul, Bruno: Mesalliance. S. 285
  • Engl, Josef Benedikt: Indigestio communis. S. 286
  • Owlglaß, Dr.: Der Kunstonkel. S. 286
  • Salus, Hugo: Größenwahn. S. 286
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zur Ballade „Tingel-Tangel“. S. 287
  • Wedekind, Frank: Tingel-Tangel (Ballade). S. 287

Heft 37[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Aus dem Nekrolog eines Fürsten. S. 289
  • Forain, Jean-Louis: Der kleine Schäker. S. 290
  • Perfall, Anton Frh. v.: In nackter Reinheit! S. 290
  • Heine, Thomas Theodor: Renommierbummel. S. 291
  • Engl, Josef Benedikt: Ja, so ist’s! S. 291
  • Avenarius, Ferdinand: Die zeugende Hand. S. 291
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 291
  • Eichler, Reinhold Max: A Capella. S. 292
  • Thöny, Eduard: Eine Entlobung. S. 293
  • Engl, Josef Benedikt: Am Montag. S. 293
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Mäcen. S. 294
  • Wassermann, Jakob: Lebensregeln. S. 294
  • Linnekogel, V.: Schanena. S. 294
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Das alte Schloß“. S. 295
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Das alte Schloß

Heft 38[Bearbeiten]

  • Eichler, Reinhold Max: Die Malefiz! S. 297
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung zum Text „Die Hexe“. S. 298
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Flocken. S. 298
  • Kittelsen, Theodor: Die Hexe. S. 298
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Gewohnheitsmensch. S. 299
  • Thöny, Eduard: Civilversorgung. S. 299
  • Blumenreich, Paul: Die Willens-Phantasie. S. 299
  • Heine, Thomas Theodor: Vorbereitungen zur Hofjagd. S. 300
  • Engl, Josef Benedikt: Gelöstes Rätsel. S. 301
  • Neumann-Neander, Ernst: Militärmusik. S. 301
  • Engl, Josef Benedikt: Bescheiden. S. 302
  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 302
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 302
  • Salus, Hugo: Die beiden Dichter. S. 302
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Erklärung. S. 302
  • Münzer, Adolf: Ein „Zielbewußter“. S. 303

Heft 39[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 17. S. 305
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 306
  • Wolff, F.: Ein Rauhbein. S. 306
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Gedenkst du noch? S. 306
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 306
  • Caspari, Walter: Vignette. S. 306
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung ohne Titel. S. 307
  • Altenberg, Peter: Café-Chantant. S. 307
  • Engl, Josef Benedikt: Ursache und Wirkung. S. 307
  • Paul, Bruno: Das letzte Kind. S. 308
  • Heine, Thomas Theodor: Die Lebensalter des modernen Mannes. S. 309
  • Forain, Jean-Louis: Feine Gegend. S. 310
  • Münzer, Adolf: Vignette zu den „Mutterliedern“. S. 310
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung zu den „Mutterliedern“. S. 310
  • X.: Der Tod. S. 310
  • Engl, Josef Benedikt: Der Knoten. S. 311

Heft 40[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Reaction. S. 313
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 314
  • Engl, Josef Benedikt: Notwehr. S. 314
  • Hermann: Sylvester. S. 314
  • Thöny, Eduard: Nach einer Tristanaufführung. S. 315
  • bis: Ein Brief. S. 315
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Die Lawine. S. 315
  • Engl, Josef Benedikt: Eine tüchtige Kraft. S. 316
  • Rossmann, Hans: Zeichnung zum Gedicht „Föhn“. S. 316
  • Holm, Korfiz: Föhn. S. 316
  • Thöny, Eduard: Der Kammerherr. S. 317
  • Heine, Thomas Theodor: Optische Täuschung am Neujahrsmorgen. S. 317
  • Engl, Josef Benedikt: Es fällt kein Meister vom Himmel. S. 318
  • Engl, Josef Benedikt: Nach berühmten Mustern. S. 318
  • Hirschfeld, Max: Aus Hofkreisen. S. 318
  • Paul, Bruno: Die Zahnbürste. S. 319

Heft 41[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 321
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung zum Text „Das Seegespenst“. S. 322
  • Kittelsen, Theodor: Das Seegespenst. S. 322
  • Neumann-Neander, Ernst: Schlechtes Wetter. S. 323
  • Engl, Josef Benedikt: Vom grünen Tisch. S. 323
  • Falke, Gustav: Stimmung. S. 323
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 323
  • Münzer, Adolf: Fortschritt. S. 324
  • Heine, Thomas Theodor: Nach der Rettung. S. 325
  • Paul, Bruno: Nach berühmten Mustern. S. 325
  • Engl, Josef Benedikt: Gespenster. S. 326
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 326
  • Klein, Hugo: Zwei Hunde. S. 326
  • Thöny, Eduard: Ein ordentliches Mädchen. S. 327

Heft 42[Bearbeiten]

  • Münzer, Adolf: Salut. S. 329
  • Chéret, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 330
  • Hermann: Reaction. S. 330
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Redaktionelle Mitteilung. S. 330
  • Eckhardt, nn: Konversation. S. 331
  • Engl, Josef Benedikt: Winterprogramm. S. 331
  • Danzer, C. M.: Der Moralist. S. 331
  • Owlglaß, Dr.: An meine Weckeruhr. S. 331
  • Thöny, Eduard: Ein Moralphilosoph. S. 332
  • Heine, Thomas Theodor: Was einem in Berlin passieren kann. S. 333
  • Engl, Josef Benedikt: Ein naives Gemüt. S. 333
  • Engl, Josef Benedikt: Ländlich-Schändlich. S. 334
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 334
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Lied einer Mutter. S. 334
  • Greinz, Hugo: In fremder Stadt. S. 334
  • Eichler, Reinhold Max: Zeichnung zum Gedicht „Werbung“. S. 335
  • Salus, Hugo: Werbung. S. 335

Heft 43[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Der Fähnrich. S. 337
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 338
  • Engl, Josef Benedikt: Reaction. S. 338
  • [unsign. Text]: Ohne Überschrift. S. 338
  • Lie, Bernt Bessesen: Beerdigung. Eine wahre Geschichte aus Finnmarken. S. 339
  • Salus, Hugo: Weihnacht. S. 339
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Der Tanz“. S. 339
  • Engl, Josef Benedikt: Abgeholzt. S. 339
  • Schiller, Friedrich v.: Der Tanz. S. 339
  • Paul, Bruno: Ihr einziger Gedanke. S. 340
  • Schulz, Wilhelm: Unter’m Pantoffel. S. 341
  • Neumann-Neander, Ernst: Riviera. S. 341
  • Kirschner, Ludwig: Zeichnung ohne Titel. S. 342
  • Engl, Josef Benedikt: Erschwerende Umstände. S. 342
  • Hieronymus Jobs: Ein politisch Lied. S. 342
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 342
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 342
  • Georgi, Walter: Zeichnung zum Gedicht „Landschaft“. S. 343
  • Wassermann, Jakob: Landschaft. S. 343

Heft 44[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Simplicissimus und die Eisenbahn. S. 345
  • Staschus, Daniel: Zeichnung ohne Titel. S. 346
  • Eckardt, Guido: Ein Hausmittel. S. 346
  • Engl, Josef Benedikt: Der Sprachpurist. S. 346
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 347
  • Falke, Gustav: Räuber. S. 347
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 347
  • Caspari, Walter: Zeichnung ohne Titel. S. 347
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 347
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung zum Text „Der Auerhahn“. S. 348
  • Kittelsen, Theodor: Der Auerhahn. S. 348
  • Neumann-Neander, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 349
  • Paul, Bruno: Gefängnisinspektion. S. 349
  • Engl, Josef Benedikt: Der Räuber. S. 350
  • Weiner, Engelbert: „Simplicissimus“. S. 350
  • Salus, Hugo: Der weise Stein. S. 350
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Unser letztes Preisausschreiben. S. 350
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Bemerkung. S. 350
  • Münzer, Adolf: Zeichnung ohne Titel. S. 351
  • Nietzsche, Friedrich Wilhelm: Spruch. S. 351

Heft 45[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Chorus. S. 353
  • Wilsen, Oskar: Abgewunken. S. 354
  • Owlglaß, Dr.: Duo. S. 354
  • Meyer-Förster geb. Blaschke, Elsbeth: Worte. S. 354
  • Engl, Josef Benedikt: Ein armes Kind. S. 355
  • Engl, Josef Benedikt: Centrum. S. 355
  • Höfer, Adolf: Zeichnung ohne Titel. S. 356
  • Heine, Thomas Theodor: Bei Professor Schenk. S. 357
  • Thöny, Eduard: Das Wesentliche. S. 357
  • Caspari, Walter: Verbotene Literatur. S. 358
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Politiker. S. 358
  • Bck: Die Majorsecke. S. 358
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Prüfung. S. 358
  • Kronecker, W.: Zwischen Diesseits und Jenseits. S. 358
  • Thöny, Eduard: Ein Unverwüstlicher. S. 359

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 18: Das Millionärskind. S. 361
  • Eckmann, Otto: Zeichnung zum Gedicht „Geister“. S. 362
  • Garke, Bruno: Wald-Idyll. S. 362
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Geister. S. 362
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 362
  • Thöny, Eduard: Auf dem Standesamt. S. 363
  • Greiner, Leo: Traum. S. 363
  • Schaukal, Richard v.: Das Ohr. S. 363
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 363
  • Thöny, Eduard: Ein Geistesblitz. S. 364
  • Engl, Josef Benedikt: Der entlaufene Hofnarr. S. 365
  • Linnekogel, Julius: Falscher Alarm. S. 365
  • Engl, Josef Benedikt: Der Gipsfuß. S. 366
  • Engl, Josef Benedikt: Umgesattelt. S. 366
  • Kirchner, Theodor: Ave Maria. S. 366
  • Scherek, Jakob: Das edle Vögelchen. S. 366
  • Paul, Bruno: Aus der Vorstadt. S. 367

Heft 47[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Klassifikation. S. 369
  • Wilsen, Oskar: Eine Mustertochter. S. 370
  • Viebig, Clara: Der Klingeljunge. S. 370
  • Engl, Josef Benedikt: Die dummen Bauern. S. 371
  • Thöny, Eduard: Der Geburtsfehler. S. 372
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 372
  • Schulz, Wilhelm: Razzia oder Der gebildete Schutzmann. S. 373
  • Engl, Josef Benedikt: Eine gute „Seele“. S. 373
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 374
  • Altenberg, Peter: Die Post-Novize. S. 374
  • Wassermann, Jakob: Selbstschau. S. 374
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Klein Annchen“. S. 375
  • Schulz, Wilhelm: Klein Annchen. S. 375

Heft 48[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Die Sünden der Väter. S. 377
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 378
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 378
  • Wassermann, Jakob: Vom großen Karneval. S. 378
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 378
  • Jacobowski, Ludwig: Kavalkade. S. 378
  • Chéret, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 379
  • Thöny, Eduard: Die erste Redoute. S. 380
  • Heine, Thomas Theodor: „Friedrich der Kleine“. S. 381
  • Engl, Josef Benedikt: Umkehr. S. 381
  • Engl, Josef Benedikt: Flitterwochen. S. 382
  • [unsign. Grafik]: Vorpostengefecht. S. 382
  • Dehmel, Richard: Tante Christine oder Der lachende Erbe. S. 382
  • Wedekind, Frank: Tiefer Friede. S. 382
  • [unsign. Grafik]: s’ Speckamorl. S. 382
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Haide-Hochzeit“. S. 383
  • Schulz, Wilhelm: Haide-Hochzeit. S. 383

Heft 49[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Zolas Ehrenrettung. S. 385
  • Steinlen, Théophile Alexandre: An Frankreich! S. 386
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 386
  • Schmidt, Lothar: Nach dem Tode. S. 386
  • Engl, Josef Benedikt: Winter 1897/98. S. 387
  • Wolff, F.: Ein moderner Schutzmann. S. 387
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Der Künstler. S. 387
  • Georgi, Walter: Geschäftsroutine. S. 388
  • Paul, Bruno: Ein Luxusartikel. S. 389
  • Georgi, Walter: Märzschnee. S. 389
  • Caspari, Walter: Zeichnung ohne Titel. S. 390
  • Salus, Hugo: Die Zeitung. S. 390
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 390
  • Langen, Albert: Knut Hamsun. S. 390
  • Engl, Josef Benedikt: Ein höflicher Mann. S. 390
  • Groeber, Hermann: Litteraturprötzchen. S. 391

Heft 50[Bearbeiten]

  • Münzer, Adolf: Flitterwochen. S. 393
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 394
  • Engl, Josef Benedikt: Der Kölner Schutzmann in der Schreckenskammer. S. 394
  • Hermann: Siegeslied. S. 394
  • Kirschner, Ludwig: Eine Verwechslung. S. 395
  • Caspari, Walter: Ein Widerspruch. S. 395
  • Geck, Rudolf: Alter Brief. S. 395
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 395
  • Greiner, Leo: Haide. S. 395
  • Engl, Josef Benedikt: Die Vernünftigen. S. 396
  • Thöny, Eduard: Ein Märtyrer. S. 396
  • Caspari, Walter: Thema: Blumen. S. 397
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 398
  • Holm, Korfiz: Frost. S. 398
  • Luckow, Werner: Auf der Corpskneipe. S. 398
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Prinzesslein“. S. 399
  • Schulz, Wilhelm: Prinzesslein. S. 399

Heft 51[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Auf gefährlichen Wegen. S. 401
  • Engl, Josef Benedikt: Bei der Aushebung. S. 402
  • Gröger, Fannie: Der Stein der Weisen. S. 402
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 403
  • Falke, Gustav: Klage. S. 403
  • Engl, Josef Benedikt: Der Deserteur oder: Von Zwei Übeln das kleinere. S. 404
  • Schulz, Wilhelm: Das große Tier. S. 405
  • Thöny, Eduard: Wer weiß? S. 405
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Klage“. S. 406
  • Kirschner, Ludwig: Ein Kenner aus Berlin. S. 406
  • Müller, Georg: Das Stillleben. S. 406
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 406
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Klage. S. 406
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Träume“. S. 407
  • Werckmeister, Karl: Träume. S. 407

Heft 52[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Verspätete Eifersucht. S. 409
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 410
  • Falke, Gustav: Die Kapelle. S. 410
  • Engl, Josef Benedikt: Der Kronprinz. S. 410
  • Thöny, Eduard: Heilsarmee. S. 411
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 411
  • Reßner, Franz: Das Kriegerdenkmal. S. 411
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 412
  • Münzer, Adolf: Zeichnung ohne Titel. S. 413
  • Groeber, Hermann: Eine Frauenrechtlerin. S. 413
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Denkmal. S. 414
  • Weiner, Engelbert: Pst! S. 414
  • Owlglaß, Dr.: Reserve. S. 414
  • F. W.: Altruismus. S. 414
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Idylle“. S. 415
  • Schulz, Wilhelm: Idylle. S. 415

03. Jg, 1898/99[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Drahtseilkünstlerin Germania. S. 1
  • Engl, Josef Benedikt: Ordre und Gegenordre. S. 2
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Der Peperl. S. 2
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Text „Der Peperl“. S. 2
  • Thöny, Eduard: Der erste Lieutenant. S. 3
  • Salus, Hugo: Stille Gedichte. S. 3
  • [unsign. Grafik]: Vignetten. S. 3
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 3
  • Falke, Gustav: Frühling. S. 3
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 3
  • Paul, Bruno: Der nervus rerum. S. 4
  • Engl, Josef Benedikt: Bromkali. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Der Schutzmann im Himmel. S. 5
  • Heilemann, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 6
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung ohne Titel. S. 6
  • Hirschfeld, Max: Der Irre. S. 6
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Zwei Wünsche. S. 6
  • Thöny, Eduard: Dachau in München. S. 7
  • [unsign. Text]: Zum dritten Jahrgang Simplicissimus. S. 9
  • Thöny, Eduard: Ethische Kultur. S. 10

Heft 02[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Osterbeichte. S. 10
  • Paul, Bruno: Todesahnung. S. 10
  • Spandow, Philipp: Meine Lesta. S. 10
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 11
  • Kittelsen, Theodor: Zeichnung zum Text „Die Pest“. S. 12
  • Kittelsen, Theodor: Die Pest. S. 12
  • Schulz, Wilhelm: Beim Herzensflicker. S. 13
  • Heine, Thomas Theodor: Aus der gemütlichen alten Zeit. S. 13
  • Engl, Josef Benedikt: Duodez. S. 14
  • Salus, Hugo: Aus einer Selbstbiographie. S. 14
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 14
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 14
  • Münzer, Adolf: Routine. S. 15

Heft 03[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Das starke Geschlecht. S. 17
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 18
  • Holm, Korfiz: Heimkehr. S. 18
  • Beutler, Margarete: Ostern. S. 18
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 19
  • Kromer, W. Ernst: Ostern. S. 19
  • Thöny, Eduard: Der wiedergefundene Sohn. S. 19
  • Heine, Thomas Theodor: Universalmittel gegen Revolutionäre. S. 20
  • Thöny, Eduard: Strohfeuer. S. 21
  • Engl, Josef Benedikt: Der Berliner im Hofbräuhaus. S. 22
  • Kirschner, Ludwig: Lumpenstandpunkt. S. 22
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 22
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Das Rote Meer“. S. 23
  • Schulz, Wilhelm: Das Rote Meer. S. 23

Heft 04[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Plitzenwitz. S. 25
  • Eckmann, Otto: Ornamentrahmen. S. 26
  • Hamsun, Knut: Spuk. S. 26
  • Falke, Gustav: Phantasie. S. 26
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ballgespräch. S. 27
  • Salus, Hugo: Die Bannerträger. S. 27
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 27
  • Engl, Josef Benedikt: Das Licht! S. 28
  • Paul, Bruno: Pferdehandel. S. 29
  • Thöny, Eduard: Ein Abstainer. S. 29
  • Engl, Josef Benedikt: Das Mutterherz. S. 30
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Ein Naturschwärmer. S. 30
  • Altenberg, Peter: Zu dem Aufrufe für Knut Hamsun. S. 30
  • Rossmann, Hans: Die Welt der Großen – die Welt der Kleinen. S. 31

Heft 05[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nuancierung. S. 33
  • Glut, H.: Zeichnung ohne Titel. S. 34
  • Mauthner, Fritz: Der Schwimmer. S. 34
  • Engl, Josef Benedikt: Jägerlatein. S. 35
  • Salus, Hugo: Märchen. S. 35
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 35
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 35
  • Thöny, Eduard: Herrenmoral. S. 36
  • Heine, Thomas Theodor: Liebes-Frühling und -Sommer. S. 37
  • Engl, Josef Benedikt: Der Zweck heiligt die Mittel. S. 38
  • Caspari, Walter: Unschuld. S. 38
  • Paul, Bruno: Beim Heiratsvermittler. S. 38
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 38
  • Schanderl, Josef: Das Waisenkind. S. 38
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Im Frühling“. S. 39
  • Owlglaß, Dr.: Im Frühling. S. 39

Heft 06[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bei der Hellseherin. S. 41
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 42
  • Prévost, Marcel: Der Stundenplan. S. 42
  • Heine, Thomas Theodor: Zierleiste. S. 43
  • Geck, Rudolf: Neuer Frühling. S. 43
  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Baumeister. S. 43
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 43
  • Paul, Bruno: Sonderbarer Optimismus. S. 44
  • Thöny, Eduard: In der Tanzpause. S. 45
  • Thöny, Eduard: Das gelobte Land. S. 45
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Jugendtod. S. 46
  • Thöny, Eduard: Der naive Yankee. S. 46
  • Holm, Korfiz: Jugendtod. S. 46
  • Kahlenberg, Hans v.: Seelenbrautnacht. S. 46
  • Thöny, Eduard: Berliner Wachtparade. S. 47

Heft 07[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das Schloßgespenst. S. 49
  • Heine, Thomas Theodor: Randverzierungen. S. 50
  • Wolf, Curt Julius: Wenn man jung ist…
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unverschämte Armut. S. 51
  • Salus, Hugo: Das Frühlingslied. S. 51
  • Caspari, Walter: Der Spuk in der Bildergallerie. S. 52
  • Thöny, Eduard: Das Trüffelschwein. S. 53
  • Engl, Josef Benedikt: Trauerfall am Starnberger See. S. 54
  • Kirschner, Ludwig: Der Namenstag. S. 54
  • Sainte Croix, Camille de: Unerwartete Lösung. S. 54
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 54
  • Paul, Bruno: Anschauungsunterricht. S. 55

Heft 08[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Standesbewußtsein. S. 57
  • Damberger, Josef: Romeo und Julia auf dem Dorfe. S. 58
  • Falke, Gustav: Ännchen. S. 58
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 58
  • Hannover, Emil: Sein System. S. 58
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Es wogt der Kampf. S. 58
  • Häfker, Hermann: Gretchen und der Königssohn. S. 59
  • Thöny, Eduard: Pietät. S. 59
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Theaterkritiker. S. 60
  • Paul, Bruno: Pessimismus. S. 60
  • Georgi, Walter: Mainacht. S. 61
  • Höfer, Adolf: Luxus. S. 62
  • Engl, Josef Benedikt: Die Reservisten. S. 62
  • Bern, Maximilian: Wenn nächtens ich – -
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 19: Schmücke dein Heim. S. 63

Heft 09[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Herrscher. S. 65
  • Paul, Bruno: Vignetten. S. 66
  • Beutler, Margarete: Die Bluse. S. 66
  • Falke, Gustav: Im Mai. S. 66
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 66
  • Weiner, Engelbert: Waih geschriehen! S. 67
  • Jacobowski, Ludwig: Augen der Tiefe. S. 67
  • Paul, Bruno: Schrecklicher Verdacht. S. 67
  • Schulze, F.: Der Intendant. S. 68
  • Thöny, Eduard: Das Auge des Gesetzes. S. 69
  • Engl, Josef Benedikt: Rehabilitierung. S. 70
  • Caspari, Walter: Unterricht. S. 70
  • Greiner, Leo: Der Einsame. S. 70
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Für Knut Hamsun. S. 70
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Die Nebelfrauen“. S. 71
  • Schulz, Wilhelm: Die Nebelfrauen. S. 71

Heft 10[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: In Monte-Carlo. S. 73
  • Raders, Ludwig: Selbander. S. 74
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Der Schmetterling. S. 74
  • Salus, Hugo: Der Buchhändler. S. 74
  • Graeser, Erdmann: Der Zweite. S. 75
  • Thöny, Eduard: Das Gemütsmädchen. S. 75
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 75
  • Heine, Thomas Theodor: Stoßseufzer. S. 76
  • Thöny, Eduard: Strandgespräch. S. 76
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Wunder. S. 77
  • Engl, Josef Benedikt: Morte Saison. S. 78
  • Kirschner, Ludwig: Training. S. 78
  • Dr. O.: Schicksal. S. 78
  • Falke, Gustav: Ermutigung. S. 78
  • Paul, Bruno: Edler Wettstreit. S. 79

Heft 11[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Aus Hamburg. S. 81
  • Kittelsen, Theodor: Der Ritter. S. 82
  • Holm, Korfiz: Der Ritter. S. 82
  • Wied, Gustav: Erotik. S. 82
  • Engl, Josef Benedikt: Die Hauptsache. S. 83
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 83
  • Paul, Bruno: Die wahre Liebe. S. 83
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 20: Mutter und Sohn. S. 84
  • Thöny, Eduard: Immer nobel, Julius, wenn’t auch schwer fällt! S. 85
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vorsicht ist die Mutter der Verlobung. S. 85
  • Thöny, Eduard: Nach der Parade. S. 86
  • Ernst, Otto: Timm Clasen. S. 86
  • [unsign. Text]: Eine Sage. S. 86
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 86
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Myrte“. S. 87
  • Schulz, Wilhelm: Die Myrte. S. 87

Heft 12[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: „Mitbürger, auf zur Wahl!!“. S. 89
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 90
  • Paul, Bruno: Aus der Programmrede eines nationalliberalen Kandidaten. S. 90
  • X.: Die Erzählung des Einäugigen. S. 90
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 90
  • Engl, Josef Benedikt: Der Wahltag. S. 91
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Noblesse oblige. S. 92
  • Engl, Josef Benedikt: Ein fideler König. S. 92
  • Thöny, Eduard: Erkenntlichkeit. S. 93
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 94
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Ein Überzähliger. S. 94
  • [unsign. Text]: Kleiner Wahlkatechismus für politisch Unreife. S. 94
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 94
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Redaktionelle Notiz. S. 94
  • Paul, Bruno: Agitation. S. 95

Heft 13[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein Comité der vereinigten Ordnungsparteien feiert seinen Wahlsieg. S. 97
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 98
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 98
  • Salus, Hugo: Die Finger Gottes. S. 98
  • Engl, Josef Benedikt: Optimismus. S. 98
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Ein Mäzen. S. 99
  • Oramus, Ign.: Das große Los. S. 99
  • Owlglaß, Dr.: Sonntagnachmittags-Idylle. S. 99
  • Thöny, Eduard: Der Einjährige. S. 100
  • Thöny, Eduard: Der Reserveoffizier. S. 100
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Testament. S. 100
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Brücke“. S. 101
  • Schulz, Wilhelm: Die Brücke. S. 101
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Küßchen in Ähren. S. 102
  • Beutler, Margarete: Der Apfel. S. 102
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Für Knut Hamsun. S. 102
  • Thöny, Eduard: Ein kleines Mißverständnis. S. 103

Heft 14[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 21: Trauriges Wiedersehn in der Sommerfrische. S. 105
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 106
  • Staschus, Daniel: Zeichnung ohne Titel. S. 106
  • Schlaf, Johannes: Colombinchen. S. 106
  • Thöny, Eduard: Schlechte Zeiten. S. 107
  • Engl, Josef Benedikt: A Kreuz. S. 107
  • Falke, Gustav: Keine Ruhe. S. 107
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 107
  • Thöny, Eduard: Gedanken eines Reichstagsabgeordneten. S. 108
  • Engl, Josef Benedikt: Die schwere Stunde. S. 109
  • Heine, Thomas Theodor: Warenhäuser. S. 109
  • Owlglaß, Dr.: Eine Fabel. S. 110
  • Graeser, Erdmann: Das Strumpfband. S. 110
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 110
  • Thöny, Eduard: Der notleidende Agrarier. S. 110
  • Caspari, Walter: Das Äquivalent. S. 110
  • Eichler, Reinhold Max: Mondnacht in der Sommerfrische. S. 111

Heft 15[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Während der Liebesscene in Tristan und Isolde. S. 113
  • Engl, Josef Benedikt: Die Kirche hat einen guten Magen. S. 114
  • Menkes, Hermann: Zigeuner…
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 115
  • Salus, Hugo: Auf der Höhe. S. 115
  • Caspari, Walter: Sozialphilosophie. S. 115
  • Thöny, Eduard: Dienst. S. 115
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Mustermädchen. S. 116
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 116
  • Thöny, Eduard: Zwei dicke Säulen. S. 117
  • Heine, Thomas Theodor: Neueste Nachrichten vom spanisch-amerikanischen Kriegsschauplatz. S. 117
  • Sainte Croix, Camille de: Feigheit. S. 118
  • Schanderl, Josef: Lilien. S. 118
  • Engl, Josef Benedikt: Die Wilddiebe. S. 118
  • Groeber, Hermann: Ein Opfer der Wissenschaft. S. 118
  • Heine, Thomas Theodor: Eine Anekdote aus der griechischen Geschichte (nach einem antiken Vasenbild). S. 119

Heft 16[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Hoftheater. S. 121
  • Kittelsen, Theodor: Ein Schmarotzer. S. 122
  • Havemann, Julius: Die Blume. S. 122
  • Holzamer, Wilhelm: Kahnfahrt. S. 123
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 123
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Begegnung. S. 123
  • Caspari, Walter: Erziehung. S. 123
  • Thöny, Eduard: Kunst. S. 124
  • Groeber, Hermann: Zeichnung zum Gedicht „Einst“. S. 125
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Einst. S. 125
  • Weiner, Engelbert: Theorie und Praxis. S. 126
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 126
  • Sainte Croix, Camille de: Ein brillantes Debut. S. 126
  • Engl, Josef Benedikt: Décadence. S. 126
  • Christophe, Franz: In Kiautschau. S. 127

Heft 17[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der Sohn des Proleten. S. 129
  • Thöny, Eduard: Frömmigkeit. S. 130
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 130
  • Falke, Gustav: Märchen. S. 130
  • Engl, Josef Benedikt: Die ökonomische Hausfrau. S. 131
  • Thöny, Eduard: Frische Luft. S. 131
  • Holm, Korfiz: Zwei Küsse. S. 131
  • Owlglaß, Dr.: Der Briefbeschwerer. S. 131
  • Thöny, Eduard: Militärische Begabung. S. 132
  • Damberger, Josef: Theorie und Praxis. S. 132
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Ein treuer Diener“. S. 133
  • Rosenkranz-Johnson: Ein treuer Diener. S. 133
  • Heine, Thomas Theodor: Machtbewußtsein. S. 134
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Schönheit adelt. S. 135

Heft 18[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Spiel der Wellen. S. 137
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zur „Ballade vom verkauften Assessor“. S. 138
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Ballade vom verkauften Assessor. S. 138
  • Engl, Josef Benedikt: Mangelndes Selbstvertrauen. S. 139
  • Prévost, Marcel: Alfred. S. 139
  • Thöny, Eduard: Ein Feind der Halbheit. S. 140
  • Schulz, Wilhelm: Die Bootpartie. S. 141
  • Kittelsen, Theodor: Ein Besuch. S. 142
  • Engl, Josef Benedikt: Die Schenkung. S. 142
  • Wassermann, Jakob: Neuer Frühling. S. 142
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 142
  • Paul, Bruno: Radelleiden. S. 143

Heft 19[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Zukunftsbild von den preußischen Bahnhöfen. S. 145
  • Hieronymus Jobs: Jubel-Hymnus auf den Preußischen Bahnhöfen zu singen. S. 146
  • Langen, Albert: Redaktionelle Mitteilung. S. 146
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eheglück. S. 147
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: „Vater werden ist nicht schwer…“. S. 147
  • Paul, Bruno: Prosit! S. 148
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 149
  • Engl, Josef Benedikt: Gerettet. S. 149
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zum Eisenbahnverbot. S. 150
  • Engl, Josef Benedikt: Flüchtige Bekanntschaft. S. 150
  • Greiner, Leo: Der Bacchant. S. 150
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Junge Rose“. S. 151
  • [unsign. Text]: Junge Rose. S. 151

Heft 20[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Das Schreckgespenst des Herrn von Thielen. S. 153
  • Paul, Bruno: Zeichnungen zum Text „Das Eisenbahn-Verbot“. S. 154
  • „Simplicissimus“: Das Eisenbahn-Verbot. S. 154
  • Thöny, Eduard: Aufkärung. S. 155
  • Prévost, Marcel: Julien. S. 155
  • Engl, Josef Benedikt: Zurechtweisung. S. 156
  • Groeber, Hermann: Zeichnung ohne Titel. S. 156
  • Heine, Thomas Theodor: Die alte Eiche. S. 157
  • Engl, Josef Benedikt: Change. S. 158
  • Salus, Hugo: Schwüle. S. 158
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 158
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 158
  • Thöny, Eduard: Einkehr. S. 159

Heft 21[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bismarck im Jenseits. S. 161
  • Heine, Thomas Theodor: Inschrift für den geplanten Bismarcksarkophag in Berlin. S. 162
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Bismarck †
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Phryne. S. 163
  • Tschim-Bum: Bilder aus China. Die Geschichte vom alten Li-Ha. S. 163
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 163
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 163
  • Thöny, Eduard: Ein Protektor der Frauenfrage. S. 164
  • Rossmann, Hans: Sommer. S. 164
  • Paul, Bruno: Berlin in München. S. 165
  • Engl, Josef Benedikt: Entsagung. S. 166
  • Salus, Hugo: Sommernacht. S. 166
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 166
  • A. L.: Bismarck und Excellenz von Thielen. S. 166
  • Thöny, Eduard: Ein treuer Diener seines Herrn. S. 167

Heft 22[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: An der Grenze. S. 169
  • Paul, Bruno: Eine Emporgesunkene. S. 170
  • Hermann: Höllenfahrt. S. 170
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 170
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 170
  • Damberger, Josef: Rosen. S. 171
  • Land, Hans: Wanda. S. 171
  • Salus, Hugo: Kleopatra. S. 171
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 171
  • Engl, Josef Benedikt: Im Zuchthaus. S. 172
  • Rossmann, Hans: Ein deutsches Städtchen. S. 172
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach dem Debüt. S. 173
  • Thöny, Eduard: Familiensorgen. S. 173
  • Engl, Josef Benedikt: Des Frommen Klage. S. 174
  • O. N.: Bescheid. S. 174
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 22: Die unterbrochene Hochzeitsreise. S. 175

Heft 23[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein Märchen. S. 177
  • Eckmann, Hellmuth: Zierrahmen zum Gedicht. S. 178
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Gedicht. S. 178
  • Engl, Josef Benedikt: Hohe Schule. S. 178
  • Thöny, Eduard: Ein Hüter der Moral. S. 179
  • Wolf, Curt Julius: Leda mit dem Schwan. S. 179
  • Weiner, Engelbert: Vignette. S. 179
  • Heine, Thomas Theodor: Serenissimus und die Weltgeschichte. S. 180
  • Kittelsen, Theodor: Ein Traum. S. 180
  • Münzer, Adolf: Im Halbschlaf. S. 181
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 182
  • Weiner, Engelbert: Nach der Vision. S. 182
  • Greiner, Leo: Fastnacht. S. 182
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 182
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In der Stadtbahn. S. 183

Heft 24[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Im Concert. S. 185
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 186
  • Wassermann, Jakob: Der Verzicht. S. 186
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Katerfrühschoppen. S. 187
  • Caspari, Walter: Die wahre Liebe. S. 188
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 188
  • Beutler, Margarete: Kinderfrau. S. 188
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 188
  • Owlglaß, Dr.: Suicidium poeticum. S. 188
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die „Überreizung der Sittlichkeit“ in Berlin außerhalb der Bahnhöfe. S. 189
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Realpolitiker. S. 190
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 190
  • Jacobowski, Ludwig: Himmlische Liebe. S. 190
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilungen. S. 190
  • Heine, Thomas Theodor: Zum Schweineeinfuhr-Verbot. S. 191

Heft 25[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein Wunder der Dressur. S. 193
  • Caspari, Walter: Koloniales. S. 194
  • Owlglaß, Dr.: Sachlicher Spaziergang. S. 194
  • Schmidt, Lothar: Johannes. S. 194
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Civilversorgung. S. 195
  • Paul, Bruno: Vertrauensselig. S. 196
  • Thöny, Eduard: Idealisten. S. 197
  • Engl, Josef Benedikt: Vaterstolz. S. 198
  • [unsign. Text]: Zum Abrüstungsvorschlag. S. 198
  • Land, Hans: Lieber Simplicissimus! S. 198
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 198
  • Thöny, Eduard: Panik im Offizierskasino bei der Kunde vom Abrüstungsvorschlag. S. 199

Heft 26[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Reichspatent. S. 201
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 202
  • Engl, Josef Benedikt: Edle Tafelrunde. S. 202
  • Hieronymus, Hieronymos: Diplomatische Nöte. S. 202
  • Caspari, Walter: Furchtbare Drohung. S. 203
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Zur Dreyfus-Sache. S. 203
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen Nr. 1: „Endlich allein“. S. 204
  • [unsign. Text]: Aufreizung zum Streik. S. 204
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 204
  • Paul, Bruno: Konversation. S. 205
  • Thöny, Eduard: Kunstprotz. S. 206
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 206
  • [unsign. Text]: Ein Canadier. S. 206
  • Heine, Thomas Theodor: Die Teufelsinsel. S. 207

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Lösung der sozialen Frage. S. 209
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 210
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 210
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Vom bösen Geist. S. 210
  • Natas: Spottvers. S. 210
  • Engl, Josef Benedikt: Comment. S. 211
  • [unsign. Text]: Telegramme einer Tageszeitung aus dem Jahre 1899
  • Paul, Bruno: Der Bader. S. 212
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Leidmotiv. S. 213
  • Heine, Thomas Theodor: Der deutsche Anarchist. S. 213
  • Thöny, Eduard: Ein Schwärmer. S. 214
  • Dornheim, G.: Diplomatie. S. 214
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 214
  • Thöny, Eduard: Der französische Generalstab. S. 215

Heft 28[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Wilhelm der Schweigsame. S. 217
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 218
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 218
  • Ahasver: Opportunistische Zweifel. S. 218
  • Engl, Josef Benedikt: Zumutung. S. 219
  • Engl, Josef Benedikt: Tonleiter. S. 219
  • Falke, Gustav: Unterm Weinstock. S. 219
  • [unsign. Text]: Ein Wochenbericht der „Offiziellen Reichstrompete“ im Jahre 1898
  • Paul, Bruno: Der Weinreisende. S. 220
  • Rossmann, Hans: Jupiter Ammon. S. 220
  • Wassermann, Jakob: Jupiter Ammon. S. 220
  • Heine, Thomas Theodor: Eine Idealistin. S. 221
  • Kunolt, nn: Bei der Kartenschlägerin. S. 222
  • L. S.: Aus dem neuen Reichstag. S. 222
  • [unsign. Text]: Erklärung. S. 222
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Die Städterin“. S. 223
  • Rehtz, Alfred: Die Städterin. S. 223

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: England in China. S. 225
  • Caspari, Walter: Der „Freund des Hauses“. S. 226
  • Holm, Korfiz: Sommer. S. 226
  • Schlaf, Johannes: Arbeitslos. S. 226
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 226
  • Thöny, Eduard: Der Graf. S. 227
  • Beutler, Margarete: Der Knabe. S. 227
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 227
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ekstase. S. 228
  • Thöny, Eduard: Der Kenner. S. 229
  • Hieronymus, Hieronymos: An Kunigunde (Ein politisch Lied). S. 229
  • Paul, Bruno: Glänzendes Elend. S. 230
  • Prévost, Marcel: Maxime. S. 230
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Redaktionelle Mitteilung. S. 230
  • Münzer, Adolf: Naturgeschichte. S. 231
  • Engl, Josef Benedikt: Kriegserfahrung. S. 233
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Am Meer. S. 234

Heft 30[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Der deutsche Ehemann. S. 234
  • Neschtrud, Fatalie: Mucki. S. 234
  • Engl, Josef Benedikt: Der ehrliche Finder. S. 235
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Feen. S. 235
  • Thöny, Eduard: Besuch an Bord. S. 236
  • Paul, Bruno: Der neue Freiwillige-Feuerwehr-Kommandant. S. 237
  • Engl, Josef Benedikt: Der Zug des Herzens. S. 238
  • Greiner, Leo: Abschied. S. 238
  • sniz: Lieber Simplicissimus! S. 238
  • Heine, Thomas Theodor: Deutsch-englische Verträge. S. 239

Heft 31[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Palästina. S. 241
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 242
  • Thoma, Ludwig: „Die Probier“. S. 242
  • Paul, Bruno: Beim Rechtsanwalt. S. 243
  • Falke, Gustav: Der Gärtners Klage. S. 243
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 243
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gehupft wie gesprungen. S. 244
  • Thöny, Eduard: Berlin W. S. 245
  • Hieronymus, Hieronymos: Im heiligen Land. S. 245
  • Engl, Josef Benedikt: Bureaukratisches. S. 246
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 246
  • Evers, Franz: Irdisch Leben. S. 246
  • Thöny, Eduard: Manöver. S. 247

Heft 32[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Eine Kriegserklärung. S. 249
  • Hieronymus, Hieronymos: Meerfahrt. S. 250
  • Schulz, Wilhelm: Aus der Vorstadt. S. 250
  • Engl, Josef Benedikt: Die Räuber. S. 251
  • Wolf, Curt Julius: Ein Feiertag. S. 251
  • Thöny, Eduard: Hubertusjagd. S. 252
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 252
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erschwerend. S. 253
  • Thöny, Eduard: Kirchenparade. S. 253
  • Engl, Josef Benedikt: Kurze Trauer. S. 254
  • Verlaine, Paul: Katzen. S. 255
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Katzen“. S. 255

Heft 33[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Preßfreiheit. S. 257
  • Glut, H.: Vignette. S. 258
  • Beutler, Margarete: Allerlei vom lieben Herrgott. S. 258
  • Werckmeister, Karl: Frage. S. 258
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 258
  • Iste: Lieb Vaterland, magst ruhig sein. S. 259
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 259
  • Heine, Thomas Theodor: Nach der Konfiskation. S. 259
  • Thöny, Eduard: Abrüstung. S. 260
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Empfehlung. S. 261
  • Schulz, Wilhelm: Sonntagvormittag. S. 261
  • Engl, Josef Benedikt: Die Domestiken. S. 262
  • Thöny, Eduard: Der Emporkömmling. S. 263

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Wie ich meine nächste Zeichnung machen werde. S. 265
  • Engl, Josef Benedikt: Im Kloster. S. 266
  • Hase: Gedicht. S. 266
  • Thöny, Eduard: Jarde. S. 267
  • Eysell, Clara: Inspirationen. S. 267
  • Paul, Bruno: Verzweiflung. S. 268
  • Thöny, Eduard: Der böse Mann. S. 269
  • Engl, Josef Benedikt: Censur. S. 270
  • Vanselow, Maximilian: Zeichnung ohne Titel. S. 270
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 270
  • Falke, Gustav: Erwacht. S. 270
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 270
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Das Laufmädel. S. 271
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Das Laufmädel. S. 271
  • Engl, Josef Benedikt: Pott wie Deckel. S. 273
  • Paul, Bruno: Besuch in einer Münchener Redaktion. S. 274

Heft 35[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Aus der Vorstadt. S. 274
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 274
  • Owlglaß, Dr.: Amico Simplicissimo Salutem! S. 274
  • Engl, Josef Benedikt: Die Räuber. S. 275
  • Wolf, Curt Julius: Ein Feiertag. S. 275
  • Thöny, Eduard: Hubertusjagd. S. 276
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 276
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erschwerend. S. 277
  • Thöny, Eduard: Kirchenparade. S. 277
  • Engl, Josef Benedikt: Kurze Trauer. S. 278
  • Salus, Hugo: Die Weiden. S. 278
  • [unsign. Text]: Vor dem Untersuchungsrichter. S. 278
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Katzen“. S. 279
  • Verlaine, Paul: Katzen. S. 279
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Glücksfall. S. 281
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Furcht der Modelle. S. 282

Heft 36[Bearbeiten]

  • Staschus, Daniel: Zeichnung ohne Titel. S. 282
  • Holm, Korfiz: Brautfahrt. S. 282
  • Engl, Josef Benedikt: Der Ungläubige. S. 283
  • Iste: Der simplicianische Erlkönig. S. 283
  • Paul, Bruno: Vom Hängen. Kulturbilder aus zwei Jahrhunderten I. S. 284
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Streber. S. 284
  • Paul, Bruno: Vom Hängen. Kulturbilder aus zwei Jahrhunderten II. S. 285
  • Thöny, Eduard: Das Wesentliche. S. 285
  • Engl, Josef Benedikt: Bessere Zeiten. S. 286
  • Beutler, Margarete: Mitternacht. S. 286
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 286
  • Verlaine, Paul: Colloque sentimental. S. 286
  • Thöny, Eduard: Der rote Mops. S. 287
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 289
  • Paul, Bruno: Nordwind. S. 290

Heft 37[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 290
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 290
  • Viebig, Clara: Im Nebel. S. 290
  • Hieronymus II. der Edle: Festprolog. S. 291
  • Thöny, Eduard: Schneidig. S. 291
  • Thöny, Eduard: In Castans Panoptikum. S. 292
  • Schulz, Wilhelm: Die Mutter des Genies. S. 293
  • Caspari, Walter: Eine Entdeckung. S. 293
  • Engl, Josef Benedikt: Der Minister. S. 294
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 294
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 294
  • Dehmel, Richard: Der Dritte. S. 294
  • Paul, Bruno: Rokoko. S. 295

Heft 38[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 298
  • Rosner, Karl: Der Dritte. S. 298
  • Schulz, Wilhelm: Litteraturgeschichte. S. 299
  • Hauser, Kaspar: An die öffentliche Meinung. S. 299
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 23: Häusliches Vergnügen. S. 300
  • Thöny, Eduard: Wahrer Patriotismus. S. 301
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Wohltätigkeitsbazar. S. 301
  • Engl, Josef Benedikt: Der Armenpfleger. S. 302
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Muttersorgen. S. 302
  • Salus, Hugo: Die heitere Stadt. S. 302
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 302
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Frühsommernacht“. S. 303
  • Schulz, Wilhelm: Frühsommernacht. S. 303
  • Engl, Josef Benedikt: Der moralische Hausherr. S. 305
  • Paul, Bruno: Deutsche Weihnachten. S. 306

Heft 39[Bearbeiten]

  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 306
  • Wolff, Anna Julia: Bei Spillekes. Ein Weihnachts-Idyll. S. 306
  • Engl, Josef Benedikt: Gewissensbisse. S. 306
  • Paul, Bruno: Mittelalterliche Zustände. S. 307
  • Hase: Weihnachtsglocken. S. 307
  • Thöny, Eduard: Kommandierte Offiziere in Berlin (Studie aus den Amorsälen). S. 308
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zur Militär-Strafprozeß-Reform. S. 309
  • Schulz, Wilhelm: Die verlorene Tochter. S. 309
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Wohltätigkeits-Verein. S. 310
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 310
  • Geck, Rudolf: Winter. S. 310
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 310
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 24: Weihnachten an einem Grabe. S. 311
  • Engl, Josef Benedikt: Unter Volksvertretern. S. 313
  • Thöny, Eduard: Neujahrsgedanken eines Ministers. S. 314

Heft 40[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Weil’s gleich ist. S. 314
  • Beutler, Margarete: Sylvester. S. 314
  • Heine, Thomas Theodor: Eine Weihnachtsüberraschung. S. 315
  • „Simplicissimus“: Neujahrslied. S. 315
  • Heine, Thomas Theodor: In Arkadien. S. 316
  • Schulz, Wilhelm: Personalien. S. 317
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Kellnerin. S. 317
  • Thöny, Eduard: Sylversterwehen. S. 318
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 318
  • Preußen („Der Große“, „Alte Fritz“), Friedrich II. König von: Aus „Stanzen über die Seelenruh“ von Friedrich dem Großen. S. 318
  • Paul, Bruno: Sylvesterkneipe. S. 319

Heft 41[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Hofball (Ein Blick von der Galerie). S. 321
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 322
  • Schlaf, Johannes: Das Morphiumfläschchen. S. 322
  • Morgenstern, Christian: Stiller Vormittag. S. 322
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 322
  • Engl, Josef Benedikt: Überzeugender Beweis. S. 323
  • Hauser, Kaspar: Die schöne Helena. Eine Elegie. S. 323
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 323
  • Paul, Bruno: Ertappt. S. 324
  • Schulz, Wilhelm: Ein Genießer. S. 325
  • Caspari, Walter: Vorahnung. S. 325
  • Thöny, Eduard: Marineforderungen. S. 326
  • Thöny, Eduard: Rangordnung. S. 327

Heft 42[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Was uns not thut. S. 329
  • Caspari, Walter: Trauer. S. 330
  • Meyer-Förster geb. Blaschke, Elsbeth: Die Geschiedene. S. 330
  • Thöny, Eduard: Nach dem Garnisongottesdienst. S. 331
  • Falke, Gustav: Die Kranzbinderinnen. S. 331
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 331
  • Schulz, Wilhelm: Aus Bayreuth. S. 332
  • Thöny, Eduard: Serenissimi Kunstkritik. S. 332
  • Münzer, Adolf: Entartung. S. 333
  • Engl, Josef Benedikt: Teuerung. S. 334
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Gefangenen“. S. 335
  • Schulz, Wilhelm: Die Gefangenen. S. 335

Heft 43[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Notleidende Agrarier. S. 337
  • Eckmann, Hellmuth: Zeichnung ohne Titel. S. 338
  • Falke, Gustav: Oben. S. 338
  • Schnebel, Carl: Ballett. S. 339
  • Caspari, Walter: Vignette. S. 339
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 339
  • Caspari, Walter: Pech. S. 339
  • Münzer, Adolf: Sonntagsheiligung. S. 340
  • Thöny, Eduard: Die Verdeutschung der Armeesprache. S. 341
  • Hermann: Fromme Wünsche. S. 341
  • Engl, Josef Benedikt: Hofjagd. S. 342
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen Nr. 2: In Monte Carlo. S. 343

Heft 44[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Von der dänischen Grenze. S. 345
  • Thöny, Eduard: Censur. S. 346
  • [unsign. Grafik]: Vignetten. S. 346
  • Hieronymus Jobs: Aus den Böhmischen Wäldern. S. 346
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 347
  • Thoma, Ludwig: Woldemar. Eine nachträgliche Weihnachtsgeschichte. S. 347
  • Jacobowski, Ludwig: Die Comteß
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Schulz, Wilhelm: Der Schutzherr. S. 348
  • Caspari, Walter: Mutterglück. S. 348
  • Thöny, Eduard: Stoßseufzer in der Faschingszeit. S. 349
  • Engl, Josef Benedikt: Die Anzüglichen. S. 350
  • Schulz, Wilhelm: Doppeltes Unglück. S. 351

Heft 45[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Eine Fabel. S. 353
  • Paul, Bruno: Aus unserer Ansichtspostkartensammlung: Gruß aus München. S. 354
  • Plaksa, B.: Panik. S. 354
  • Caspari, Walter: Väterlicher Rat. S. 355
  • Salus, Hugo: Macchiavelli. S. 355
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 355
  • Münzer, Adolf: Ein rücksichtsvoller Sprößling. S. 356
  • Schulz, Wilhelm: Alles in Ordnung. S. 357
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zweifel. S. 357
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Finanzgenie. S. 358
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vor dem Ball. S. 359

Heft 46[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Zur Militärvorlage. S. 361
  • Chéret, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 362
  • Holm, Korfiz: Redouten-Abenteuer. S. 362
  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 363
  • Schnebel, Carl: Bei „Schippanowsky“. S. 363
  • Owlglaß, Dr.: All right. S. 363
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 363
  • Thöny, Eduard: Auf der Redoute. S. 364
  • Münzer, Adolf: Demaskierung. S. 365
  • Thöny, Eduard: Ein Gentleman. S. 365
  • Engl, Josef Benedikt: Die Hauptsache. S. 366
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: „Der Frahßee“ (La Française). S. 367

Heft 47[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Die Tropenuniform. S. 369
  • Thöny, Eduard: Des Piccolos Klage. S. 370
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 370
  • Hase: Aschermittwoch. S. 370
  • Marni, Jeannette: Nächtliche Unterhaltung. S. 370
  • Caspari, Walter: Befähigungsnachweis. S. 371
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 371
  • Paul, Bruno: Am Faschings-Dienstag. S. 372
  • Caspari, Walter: Ein konsequenter Wirt. S. 373
  • Thöny, Eduard: Aus Kiautschau. S. 373
  • Engl, Josef Benedikt: Karneval in München. S. 374
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „A fescher Domino“. S. 375
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: A fescher Domino. Münchner Brettlsang. S. 375

Heft 48[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Münchner Salvator-Saison. S. 377
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 378
  • Wenzl: Aus dem Festungsmanöver. S. 378
  • Fischer, Max: Charley. S. 378
  • Thöny, Eduard: Moderne Theater. S. 379
  • Engl, Josef Benedikt: Die gute Pfründe. S. 379
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 379
  • Bornstein, Paul: Frage. S. 379
  • Thöny, Eduard: In „Tristan und Isolde“ zur Redoutenzeit. S. 380
  • Paul, Bruno: Das Prozeßkalb. S. 381
  • Engl, Josef Benedikt: Schonzeit. S. 382
  • Schulz, Wilhelm: Mittel zum Zweck. S. 383

Heft 49[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der neue Herr. S. 385
  • Eckmann, Hellmuth: Ornamentzeichnung. S. 386
  • Lie, Bernt Bessesen: „Outfitted“. S. 386
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 386
  • Schnebel, Carl: Aus der Markthalle. S. 387
  • Hieronymus Jobs: Aus den Böhmischen Wäldern. S. 387
  • Münzer, Adolf: Blaue Milch. S. 388
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach dem Ball. S. 389
  • Caspari, Walter: Neues von Serenissimus. S. 389
  • Engl, Josef Benedikt: Das Denken. S. 390
  • Thöny, Eduard: In Monte Carlo. S. 391

Heft 50[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Ein Nörgler. S. 393
  • Thöny, Eduard: Sportgespräch. S. 394
  • Benjamin: Des Dichters Klage. S. 394
  • Engl, Josef Benedikt: Musikalisches. S. 395
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Teufelsspuk. S. 395
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 395
  • Groeber, Hermann: Am Herrentisch. S. 396
  • Caspari, Walter: Vereinfachtes Verfahren. S. 396
  • Münzer, Adolf: Ein Kuriosum. S. 397
  • Engl, Josef Benedikt: Fastengespräch. S. 398
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Atelier-Idyll. S. 399

Heft 51[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Incognito. S. 401
  • Thöny, Eduard: Der Klub der Harmlosen. S. 402
  • Thoma, Ludwig: Der Lämmergeier. Nach berühmten Mustern. S. 402
  • Caspari, Walter: Warenhäuser. S. 403
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 403
  • Schulz, Wilhelm: Ein Gemütsbengel. S. 404
  • Engl, Josef Benedikt: Agitationslektüre. S. 404
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Abschiedsworte. S. 405
  • Müller von Bückeburg, Hermann: Soziale Gedichte. An eine angehende Lehrerin. S. 405
  • Engl, Josef Benedikt: Nutzen der Frömmigkeit. S. 406
  • Thöny, Eduard: Eine feine Herrschaft. S. 407

Heft 52[Bearbeiten]

  • Praechter, Ludwig: Entwurf eines Deckengemäldes für den deutschen Reichstagssaal. S. 409
  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 410
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Mitteilung. S. 410
  • Schlaf, Johannes: Die Freunde. Novellette. S. 410
  • Engl, Josef Benedikt: Die letzte Hilfe. S. 411
  • Hase: Der Entdecker (Zu Simplcissimus’ drittem Geburtstag). S. 411
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 411
  • Paul, Bruno: Gemütsmenschen Nr. 5: Junge Mediziner. S. 412
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kunstkritik im Reichstag. S. 413
  • Caspari, Walter: Moderne Künstlerehe. S. 413
  • Schnebel, Carl: Auf der Heimfahrt. S. 414
  • Thöny, Eduard: Morbus eventualis. S. 415
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sein Stolz. S. 417
  • Fuchs, Friedrich: Bei Meister Akos Bilczak. Originalinterview. S. 417
  • Paul, Bruno: Ein Königreich für einen Mann. S. 418

04. Jg, 1899/1900[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Hamsun, Knut: Der Eroberer. S. 2
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 2
  • Hase: Ein teutsches Abenteuer. S. 2
  • Falke, Gustav: Darum. S. 3
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 3
  • Thöny, Eduard: Hofjagdwild. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein frommer Mann. S. 4
  • Münzer, Adolf: Gastfreundschaft. S. 5
  • Schulz, Wilhelm: Im zoologischen Garten. S. 5
  • Caspari, Walter: Ausgleich. S. 6
  • Thöny, Eduard: Berlin W. S. 7

Heft 02[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Wie der Dreibund auf die Abrüstungskonferenz ziehen wird. S. 9
  • Holm, Korfiz: Der Retter. S. 10
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 10
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Isarathener. S. 11
  • Owlglaß, Dr.: Prinzipien. S. 11
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 11
  • Schnebel, Carl: Im Privatkontor. S. 11
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zur lex Heinze. S. 12
  • Holm, Korfiz: An einen Reichsboten. S. 13
  • Thöny, Eduard: Der erste Besuch eines deutschen Fürsten in seinem Lande. S. 13
  • Engl, Josef Benedikt: Der französische Rattenkönig. S. 14
  • Thöny, Eduard: Verdeutschung der Armeesprache. S. 15
  • Engl, Josef Benedikt: Die gestörte Andacht. S. 17
  • Thöny, Eduard: Etwas für die Potsdamer Brücke. S. 18

Heft 03[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Klassifikation. S. 18
  • Thoma, Ludwig: „Amalie Mettenleitner“. Ein Beitrag zur Frauenbewegung. S. 18
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 19
  • Greiner, Leo: Der Kranke. S. 19
  • Schnebel, Carl: Nebenverdienst. S. 19
  • Owlglaß, Dr.: Zapfenstreich in Krähwinkel. S. 20
  • Paul, Bruno: Gymnasiallehrer. S. 20
  • Caspari, Walter: Freie Liebe. S. 21
  • Engl, Josef Benedikt: Trost. S. 22
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der feine Herr oder: Ein Opfer des Spiritismus. S. 23

Heft 04[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Im Vorzimmer des Vatikan. S. 25
  • Thöny, Eduard: Schliersee. S. 26
  • Strindberg, August: Ist das nicht genug? S. 26
  • Caspari, Walter: Der Freier. S. 27
  • Salus, Hugo: Der neue Heiland. S. 27
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 27
  • Münzer, Adolf: Der Bräutigam. S. 28
  • Heilemann, Ernst: Ausweg. S. 29
  • Tschingiskhan: Der Konvertit. S. 29
  • Engl, Josef Benedikt: Zurechtweisung. S. 30
  • Thöny, Eduard: Missionare. S. 31
  • Engl, Josef Benedikt: Beichte. S. 33
  • Paul, Bruno: Es ist erreicht. S. 34

Heft 05[Bearbeiten]

  • Meyer-Förster geb. Blaschke, Elsbeth: Die kleine Irre. S. 34
  • Marie-Madeleine: Notturno. S. 34
  • Heine, Thomas Theodor: Ornamentzeichnung. S. 34
  • Salus, Hugo: Der letzte Blick. S. 35
  • Engl, Josef Benedikt: Zorn. S. 35
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 35
  • Thöny, Eduard: Oberammergau. S. 35
  • Thöny, Eduard: Der Reserveoffizier. S. 36
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Backfisch. S. 36
  • Heilemann, Ernst: Gott sei dank. S. 37
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Wiedersehn. S. 38
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Blume“. S. 39
  • Schulz, Wilhelm: Die Blume. S. 39
  • Engl, Josef Benedikt: Ausgleich. S. 41
  • Thöny, Eduard: Samoa. S. 42

Heft 06[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Zeichnung ohne Titel. S. 42
  • Falke, Gustav: Märchen. S. 42
  • Gourmont, Remy de: Hans und Hanne. S. 42
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 43
  • [unsign. Text]: Samoa. S. 43
  • Hase: Der Michel. S. 43
  • Caspari, Walter: Ein gutes Herz. S. 43
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine empfindsame Frau. S. 44
  • Engl, Josef Benedikt: Die Kartoffel. S. 45
  • Thöny, Eduard: Das Laufmädel. S. 45
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Sehenswürdigkeit. S. 46
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Text „Oberbayrische Maifeier“. S. 47
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Oberbayrische Maifeier. S. 47
  • Schnebel, Carl: Die Kinderfrau. S. 49
  • Paul, Bruno: Der deutsche Aar auf Reisen. S. 50

Heft 07[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Eins nach dem andern. S. 50
  • Guth, Alfred: Der Entschluß
  • Salus, Hugo: Liedchen. S. 51
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 51
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 51
  • Thörner, Otto: Hinaus. S. 51
  • Caspari, Walter: Resumé
  • Beutler, Margarete: Morgen
  • Thöny, Eduard: Der Bien muß. S. 52
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mütterlicher Rat. S. 53
  • Heilemann, Ernst: Der Afrikareisende. S. 53
  • Schnebel, Carl: Logik. S. 54
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Die Spinne im Wald“. S. 55
  • Schulz, Wilhelm: Die Spinne im Wald. S. 55
  • Engl, Josef Benedikt: Der Predigtamtskandidat. S. 57
  • Paul, Bruno: Invalidenversorgung. S. 58

Heft 08[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 58
  • Schlaf, Johannes: Die Kuhmagd. S. 58
  • Falke, Gustav: Die Nixe. S. 59
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 59
  • Thöny, Eduard: Amerikanische Millionäre. S. 59
  • Heilemann, Ernst: Portalprojekt für die Märzgefallenen. S. 60
  • Engl, Josef Benedikt: Im Kriegerverein. S. 61
  • Caspari, Walter: Frühling. S. 61
  • Engl, Josef Benedikt: Die Ausrede. S. 62
  • Thöny, Eduard: Turfgauner. S. 63
  • Schnebel, Carl: Vom Geheimrat. S. 65
  • Thöny, Eduard: Liebe unterm Tisch. S. 66

Heft 09[Bearbeiten]

  • Schnebel, Carl: Kleene Zicken. S. 66
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Naturschwärmer. S. 66
  • Klein, Emil: Das Sehen. S. 66
  • Neumann-Neander, Ernst: Ein Kindergespräch. S. 67
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 67
  • Palma, Georg: Wanderlied. S. 67
  • Thöny, Eduard: Konversation. S. 68
  • Hase: Pfingsten. S. 68
  • Heilemann, Ernst: Innere Mission. S. 69
  • Engl, Josef Benedikt: Einfachste Lösung. S. 70
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Eichen“. S. 71
  • Schulz, Wilhelm: Die Eichen. S. 71
  • Caspari, Walter: In Vertretung. S. 73
  • Paul, Bruno: Der neue Dreibund. S. 74

Heft 10[Bearbeiten]

  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Weiche Winde. S. 74
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Stille. S. 74
  • Olden, Hans: Der pathetische Hauch. S. 74
  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 74
  • Engl, Josef Benedikt: Erkenntlichkeit. S. 75
  • Thöny, Eduard: Bayrische Standesherren. S. 75
  • Schulz, Wilhelm: Das fehlte noch! S. 76
  • Salus, Hugo: Soldatenlied. S. 76
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 76
  • Caspari, Walter: In der Sommerfrische. S. 77
  • Caspari, Walter: Ihr Stolz. S. 78
  • Thöny, Eduard: Die Zeugin. S. 79
  • Schnebel, Carl: Der Bismarckschwärmer. S. 81
  • Paul, Bruno: Die Kunst in Wiesbaden. S. 82

Heft 11[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 82
  • Thoma, Ludwig: Aus einer kleinen Stadt. Das Begräbnis. S. 82
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 82
  • Plasma: Zu spät. S. 83
  • Thöny, Eduard: Tierschutz. S. 83
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Diskretion Ehrensache. S. 84
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 84
  • Schulz, Wilhelm: Der Tenor. S. 85
  • Thöny, Eduard: Köllsche Jongs. S. 85
  • Engl, Josef Benedikt: Der vorsorgliche Jean. S. 86
  • Heilemann, Ernst: Gemütsmenschen, Bild Nr. 4: In Karlsbad. S. 87
  • Neumann-Neander, Ernst: Moderne Kinder. S. 89
  • Thöny, Eduard: Im Haag. S. 90

Heft 12[Bearbeiten]

  • Martens, Kurt: Der Geiger John Baring. S. 90
  • Schlemihl, Peter: Jubelhymne zum Haager Friedenskongreß. S. 91
  • Engl, Josef Benedikt: Anmaßung. S. 91
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 91
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Leiden eines Friedensdelegierten. S. 92
  • Caspari, Walter: Getäuschte Hoffnung. S. 93
  • Schulz, Wilhelm: Ein Geschäftsmann. S. 93
  • Herz, E.: Beweis. S. 94
  • Paul, Bruno: Nach einer Sitzung der Friedenskonferenz. S. 95
  • Engl, Josef Benedikt: Eine reine Seele. S. 97
  • Paul, Bruno: Zur Zuchthausvorlage. S. 98

Heft 13[Bearbeiten]

  • [unsign. Grafik]: Zeichnung ohne Titel. S. 98
  • Holm geb. von Hedenström, Mia: Krieg. S. 98
  • Mann, Heinrich: Das Gute im Menschen. S. 98
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Traum. S. 99
  • Hase: Die letzten Tage. S. 99
  • Thöny, Eduard: Die Athleten. S. 99
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 99
  • Thöny, Eduard: Coburg-Gotha. S. 100
  • Paul, Bruno: Sachsen auf Reisen. S. 101
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zarter Wink. S. 101
  • Engl, Josef Benedikt: Galgenhumor. S. 102
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Kränzlein“. S. 103
  • Schulz, Wilhelm: Das Kränzlein. S. 103
  • Niemeyer, U.: Zur Frauenbewegung. S. 105
  • Thöny, Eduard: Die allerhöchste Auszeichnung für Künstler (Eine Vision). S. 106

Heft 14[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Unter Freunden. S. 106
  • Lippe, E. v.: Der Faun. S. 106
  • Schulz, Wilhelm: Viel beschäftigt. S. 107
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 107
  • Schlemihl, Peter: Sommer-Betrachtungen. S. 107
  • Eichler, Reinhold Max: Der Sieger von Sadowa. S. 108
  • Paul, Bruno: Das Prae. S. 109
  • Engl, Josef Benedikt: Höllenfahrt. S. 110
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Fürst am Hochzeitsabend. S. 111
  • Engl, Josef Benedikt: Illustrierte Vereinsnachricht. S. 113
  • Thöny, Eduard: Väter und Söhne. S. 114

Heft 15[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Vignette. S. 114
  • Asmus, Martha: Ernte. S. 114
  • Schulz, Wilhelm: Geschmacksache. S. 114
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die geheimnisvolle Häkelarbeit. S. 115
  • Hase: Die letzten Tage II. S. 115
  • [unsign. Text]: Geschichtstabelle zum Gebrauch in den Schulen eines deutschen Kleinstaates. S. 115
  • Bliß, Paul: Hier sollten Rosen stehn. S. 115
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 115
  • Eichler, Reinhold Max: Ein Blick in die Zukunft. S. 116
  • Caspari, Walter: Auf der Hochzeitsreise. S. 117
  • Engl, Josef Benedikt: Verlorene Autorität. S. 118
  • Paul, Bruno: Die Germania und das Centrum. S. 119
  • Engl, Josef Benedikt: Berlin in Bayern. S. 121
  • Thöny, Eduard: Veteranen. S. 122

Heft 16[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Vignetten. S. 122
  • Beutler, Margarete: Sünde. S. 122
  • Hase: Abrundung. S. 123
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 123
  • Salus, Hugo: Saat. S. 123
  • Engl, Josef Benedikt: Frömmigkeit allein thut’s nicht. S. 123
  • Heilemann, Ernst: Im Hochland. S. 124
  • Thöny, Eduard: Ohne Tadel. S. 125
  • Münzer, Adolf: Frechheit. S. 125
  • Engl, Josef Benedikt: Illustrierte Kunstgeschichte. S. 126
  • Schulz, Wilhelm: Doppelt reißt nicht. S. 127
  • Engl, Josef Benedikt: Der kranke Minister. S. 129
  • Paul, Bruno: Reichstagsabgeordnete in den Ferien. S. 130

Heft 17[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ballgespräch. S. 130
  • Wassermann, Jakob: Lufthelene. S. 130
  • Caspari, Walter: Einquartierung. S. 131
  • Wolf, Curt Julius: Romantik. S. 131
  • Heilemann, Ernst: Flitterwochen. S. 132
  • Thöny, Eduard: Abschätzung. S. 133
  • Falke, Gustav: Erfolg. S. 133
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 133
  • Engl, Josef Benedikt: Ökonomie. S. 134
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Idyll“. S. 135
  • Beutler, Margarete: Idyll. S. 135
  • Engl, Josef Benedikt: Ein netter Bengel. S. 137
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Deutsche Prinzessinnen. S. 138

Heft 18[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 138
  • Brausewetter, Ernst: Sonntag. S. 138
  • Thöny, Eduard: Juristen-Deutsch. S. 139
  • Paul, Bruno: Ausflug mit Damen. S. 140
  • Hase: Nach bekannter Melodie. S. 140
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 140
  • Münzer, Adolf: Suggestion. S. 141
  • Schulz, Wilhelm: Gemütsmenschen, Bild Nr. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Geschäftsmann. S. 142
  • Schulz, Wilhelm: Zum Fall Kohse. S. 143
  • Engl, Josef Benedikt: Das Publikum. S. 145
  • Paul, Bruno: Partikularismus bei Nacht. S. 146

Heft 19[Bearbeiten]

  • Hase: Abend. S. 146
  • Caspari, Walter: Beim Heiratsvermittler. S. 146
  • Engl, Josef Benedikt: Konfrontation. S. 146
  • Söderberg, Hjalmar: Die kleine Skizze. S. 147
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 147
  • Thöny, Eduard: Bayrische Landtagswahlen. S. 147
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Grenzen der Reinlichkeit. S. 148
  • Thöny, Eduard: Im Kasino. S. 149
  • Engl, Josef Benedikt: Zu wenig. S. 150
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Märchen“. S. 151
  • Holm, Korfiz: Märchen. S. 151

Heft 20[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Klassenjustiz. S. 153
  • Viebig, Clara: Jaschu. Eine Sommergeschichte aus der Provinz Posen. S. 154
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 154
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Erinnerung. S. 154
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Erinnerung“. S. 154
  • Engl, Josef Benedikt: Trost. S. 155
  • [unsign. Text]: Wie erhält man den Frieden? Eine mathematische Aufgabe. S. 156
  • Eichler, Reinhold Max: Sonntag, Bild Nr. 1, Der Familienausflug. S. 156
  • Thöny, Eduard: Einkauf. S. 157
  • Schulz, Wilhelm: Ein Ereignis. S. 157
  • Engl, Josef Benedikt: Freiübungen. S. 158
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine treue Seele. S. 159
  • Engl, Josef Benedikt: Verlorene Liebesmüh. S. 161
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In Heringsdorf. S. 162

Heft 21[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Zur Gesindebewegung. S. 162
  • Mann, Thomas: Gerächt. S. 162
  • Eichler, Reinhold Max: Wenn zwei dasselbe sehn, so ist es nicht dasselbe. S. 163
  • Münzer, Adolf: Monsieur le directeur. S. 164
  • Schulz, Wilhelm: Reingewaschen. S. 165
  • Salus, Hugo: Der Heilige. S. 165
  • Falke, Gustav: Der Klang. S. 165
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 165
  • Hoberg, Reinhold: Instruktion. S. 166
  • Thöny, Eduard: Hipp hipp hurra! S. 167
  • Engl, Josef Benedikt: In der Sommerfrische. S. 169
  • Paul, Bruno: Admiral Deweys Heimkehr. S. 170

Heft 22[Bearbeiten]

  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 170
  • Engl, Josef Benedikt: Das verkannte tägliche Brot. S. 170
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Das Lachen des Pán Mráz. S. 170
  • Thöny, Eduard: Im Glaubensland Tirol. S. 171
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 171
  • Bornstein, Paul: Traumkinder. S. 171
  • Greiner, Leo: Einsamer Gang. S. 171
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Sommer. S. 171
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gestillte Sehnsucht. S. 172
  • Heilemann, Ernst: Zweierlei. S. 173
  • Engl, Josef Benedikt: In der Destille. S. 174
  • Thöny, Eduard: Schlechte Manieren. S. 175
  • Caspari, Walter: Naiv. S. 177
  • Hoffmann (Hoffmann-Saarlouis), Philipp Heinrich: Besichtigung einer neuen Kirche. S. 177
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 177
  • Thöny, Eduard: Excellenz Goethe. S. 178

Heft 23[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Glücklich entgleist. S. 178
  • Stilgebauer, Edward: Die Beiden. S. 178
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 179
  • Neumann-Neander, Ernst: Die Radlerin. S. 179
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 179
  • Heilemann, Ernst: Der Festredner. S. 180
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Zur Goethefeier“. S. 181
  • Schlemihl, Peter: Zur Goethefeier. S. 181
  • Schnebel, Carl: Der Herr Oberlehrer. S. 182
  • Mann, Heinrich: Sie schreibt. S. 183
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Sie schreibt“. S. 183
  • Engl, Josef Benedikt: Im Zeitalter des Reserveleutnants. S. 185
  • Engl, Josef Benedikt: Patriotismus contra Gesundheit. S. 185
  • Kurz-Elsheim, Franz: Die Stecknadel. S. 185
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 185
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Sittlichkeitskommission. S. 186

Heft 24[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Auf der Jagd. S. 186
  • Wolf, Curt Julius: Die Flasche. S. 186
  • Greiner, Leo: Meine Nächte. S. 187
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 187
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 187
  • Thöny, Eduard: Zeitvertreib. S. 187
  • Caspari, Walter: Kaffee mit Ethik. S. 188
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Frauenstudium. S. 189
  • Paul, Bruno: Der Centrumsabgeordnete. S. 189
  • Engl, Josef Benedikt: Konkurrenz. S. 190
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Sippe“. S. 191
  • Schulz, Wilhelm: Die Sippe. S. 191
  • Engl, Josef Benedikt: Abfuhr. S. 193
  • Paul, Bruno: Die Macht an der Pleiße. S. 194

Heft 25[Bearbeiten]

  • Großmann, Stefan: Moulin rouge. S. 194
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 194
  • Engl, Josef Benedikt: Der Schenkkellner. S. 195
  • Salus, Hugo: Die junge Frau. S. 195
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 195
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 195
  • Thöny, Eduard: Je nachdem. S. 196
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Münchner Küche. S. 197
  • Thöny, Eduard: In Heringsdorf. S. 197
  • Engl, Josef Benedikt: Karambolage. S. 198
  • Eichler, Reinhold Max: Sonntag Bild Nr. 2 Der schöne schattige Waldweg. S. 199
  • Eichler, Reinhold Max: Sonntag. Bild Nr. 2: Der schöne, schattige Waldweg. S. 199
  • Engl, Josef Benedikt: Anerkennung. S. 201
  • Thöny, Eduard: Der Agrarier. S. 202

Heft 26[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 202
  • Falke, Gustav: Es hatten drei Dichter ein Mädel so gern. S. 202
  • Körner, Heinrich: Aus der Vorstadt. S. 202
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 202
  • Hase: Hymnus. S. 203
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 203
  • Thöny, Eduard: Mißlich. S. 203
  • Caspari, Walter: Malweiber. S. 204
  • Schulz, Wilhelm: Das Tagesgespräch. S. 204
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Putzdirektrice. S. 205
  • Engl, Josef Benedikt: Proletarier. S. 206
  • Wilke, Rudolf: Am Sedantag. S. 207
  • Engl, Josef Benedikt: Der Spekulant. S. 209
  • Heine, Thomas Theodor: Entlassung eines Sträflings. S. 210

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 210
  • Hase: Zu Heines Befreiung. S. 210
  • Pauli, Karl: Die Goldprobe. S. 210
  • Schulz, Wilhelm: Im Restaurant. S. 211
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 211
  • Thöny, Eduard: Kontrolle. S. 212
  • Wilke, Rudolf: Deutsche Turner. S. 212
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Mutter der Naiven. S. 213
  • Engl, Josef Benedikt: Vergebliche Mühe. S. 214
  • Thöny, Eduard: Die wahre Erziehung. S. 215
  • Engl, Josef Benedikt: Unsere Polizei. S. 217
  • Thöny, Eduard: Die Lichtseite. S. 218

Heft 28[Bearbeiten]

  • Meyer-Förster geb. Blaschke, Elsbeth: Die Amme. S. 218
  • Palma, Georg: Im Garten. S. 218
  • Eckmann, Hellmuth: Ornamentzeichnung. S. 218
  • Thöny, Eduard: Der Militär-Komponist. S. 219
  • Hase: Revision. S. 219
  • Heilemann, Ernst: Blumenkorso. S. 220
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 220
  • Engl, Josef Benedikt: Schmerzensschrei. S. 221
  • Engl, Josef Benedikt: Apotheose. S. 222
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die jugendliche Liebhaberin. S. 224
  • Caspari, Walter: Beim Engagement. S. 226
  • Heine, Thomas Theodor: Vergeltung. S. 227

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland I: Blick ins Land. S. 229
  • Heilemann, Ernst: Mutterglück. S. 230
  • Thöny, Eduard: Domestiken. S. 231
  • Kotanyi, E.: Laura Farina. S. 231
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 231
  • Thöny, Eduard: Familiensorgen. S. 232
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Der Reservist. S. 233
  • Hase: Vorschlag zur Güte. S. 233
  • Marie-Madeleine: Moriturus. S. 233
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 233
  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Rat. S. 234
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vergnügen. S. 235
  • Engl, Josef Benedikt: Lob des Vorortverkehrs. S. 237
  • Heine, Thomas Theodor: Österreichische Herbststimmung. S. 238

Heft 30[Bearbeiten]

  • Kahlenberg, Hans v.: Morendo. S. 238
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Erklärung. S. 238
  • Heine, Thomas Theodor: Zierleiste. S. 238
  • Eichler, Reinhold Max: Ein Pessimist. S. 239
  • Geck, Rudolf: Herbst. S. 239
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 239
  • Schulz, Wilhelm: Moral. S. 240
  • Thöny, Eduard: Amtsmüdigkeit. S. 240
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nachtdienst im Telegraphenbureau. S. 241
  • Thöny, Eduard: Des Zigeuners Klage. S. 241
  • Engl, Josef Benedikt: Auf dem Münchner Turf. S. 242
  • Münzer, Adolf: Gemütsmenschen, Bild Nr. 6. S. 243

Heft 31[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Englische Civilisation. S. 245
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 246
  • Bracco, Roberto: Der Zeuge. S. 246
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Reisende. S. 247
  • Hase: England und Transvaal. S. 247
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 247
  • Wilke, Rudolf: Praktische Verwendung. S. 248
  • Heine, Thomas Theodor: Auch eine Existenzberechtigung. S. 249
  • Thöny, Eduard: Viel auf einmal. S. 249
  • Engl, Josef Benedikt: Der Alp des Münchners. S. 250
  • Thöny, Eduard: Engländer am Kap. S. 251
  • Engl, Josef Benedikt: Unterstützung. S. 253
  • Heine, Thomas Theodor: Englands Traum in Südafrika. S. 254

Heft 32[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Jagd auf Edelwild. S. 254
  • Viebig, Clara: Hinter Mauern. S. 254
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 255
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Engelmacherin. S. 256
  • Thöny, Eduard: Absolution. S. 256
  • Paul, Bruno: Bureaukratie. S. 257
  • Bierbaum, Otto Julius: Geflüster im Gange. S. 257
  • Falke, Gustav: Der schlafende Wind. S. 257
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 257
  • Hoffmann (Hoffmann-Saarlouis), Philipp Heinrich: Luxus. S. 258
  • Thöny, Eduard: Patriotismus. S. 259
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Münchner Frücht’l. S. 261
  • Heine, Thomas Theodor: Regierungskunst. S. 262

Heft 33[Bearbeiten]

  • Caspari, Walter: Liebesfrühling. S. 262
  • Schlaf, Johannes: Absinth. S. 262
  • Schulz, Wilhelm: Der Störenfried. S. 263
  • Schlemihl, Peter: Bekenntnis. S. 263
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 263
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Kuß“. S. 264
  • Schulz, Wilhelm: Der Kuß
  • Engl, Josef Benedikt: Der Lehrer. S. 265
  • Thöny, Eduard: Englische Zeitungsberichte. S. 265
  • Engl, Josef Benedikt: Das Seelenheil. S. 266
  • Eichler, Reinhold Max: Pietät. S. 267
  • Engl, Josef Benedikt: Aufzwickerei. S. 269
  • Paul, Bruno: Siegeslauf. S. 270

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 270
  • Müller-Neustadt, Hans: Ein Ammenmärchen. S. 270
  • Thöny, Eduard: Der Hausherr. S. 271
  • Hase: An den Reichstag. S. 271
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 271
  • Caspari, Walter: Hirschdenkmäler. S. 272
  • Schulz, Wilhelm: Liebeserklärung. S. 273
  • Thöny, Eduard: Aus Ostelbien. S. 273
  • Engl, Josef Benedikt: Morgenstimmung. S. 274
  • Heine, Thomas Theodor: Das Kind des Oberlehrers. S. 275
  • Caspari, Walter: Auf der Hochzeitsreise. S. 277
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland II: Eine Hinrichtung. S. 278

Heft 35[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 278
  • Stollberg, Grete: Prämiiert. S. 278
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 278
  • Thöny, Eduard: Erwartung. S. 279
  • Hase: Die Einheitsmarke. S. 279
  • Palma, Georg: Eine Stimme singt. S. 279
  • Wilke, Rudolf: Gemütsmenschen, Bild Nr. 7. S. 280
  • Salus, Hugo: Psalm. S. 280
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Musikalische Soiree. S. 281
  • Schulz, Wilhelm: Abschied. S. 281
  • Engl, Josef Benedikt: Unsterblichkeitsbeweis. S. 282
  • Thöny, Eduard: Marineforderungen. S. 283
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Geschäft. S. 285
  • Thöny, Eduard: Zickzack-Kurs. S. 286

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das englische Schwert. S. 286
  • Strindberg, August: Eine Stunde an Bord. S. 286
  • Thöny, Eduard: In der Destille. S. 287
  • Falke, Gustav: Von Rosen und Lilien. S. 287
  • Schlemihl, Peter: Edelmut. S. 287
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 287
  • Paul, Bruno: Reiterstolz. S. 288
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein unbeschriebenes Blatt. S. 289
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Heimweh. S. 290
  • Heine, Thomas Theodor: Vor der mediceischen Venus. S. 291
  • Engl, Josef Benedikt: Vorstadtstudien. S. 293
  • Heine, Thomas Theodor: Wonnetraum eines Flottenschwärmers. S. 294

Heft 37[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der Moralist. S. 294
  • Pauli, Karl: Machick. S. 294
  • Hase: Vorschlag zur Güte. S. 295
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 295
  • X.: Epigramme. S. 295
  • [unsign. Grafik]: Neue Reichspostmarken. S. 295
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Der bayrische Chevauxleger“. S. 296
  • Thoma, Ludwig: Der bayerische Chevauxleger. S. 296
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der erste Ball. S. 297
  • Schulz, Wilhelm: Häuslichkeit. S. 297
  • Hoffmann (Hoffmann-Saarlouis), Philipp Heinrich: Vorsicht. S. 298
  • Paul, Bruno: Burentaktik. S. 299
  • Engl, Josef Benedikt: Die Sergeantenbraut. S. 301
  • Heine, Thomas Theodor: Zu Heinrich Heines hundertstem Geburtstag. S. 302

Heft 38[Bearbeiten]

  • Martens, Kurt: Ein Beamten-Idyll. S. 302
  • Heine, Thomas Theodor: Zierleiste. S. 302
  • Schulz, Wilhelm: Nachbarsleut’. S. 303
  • Falke, Gustav: Aus Liebestiefen. S. 303
  • Greiner, Leo: Der Spielmann. S. 303
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 303
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Familienrat. S. 304
  • Thöny, Eduard: A.D. S. 304
  • Thöny, Eduard: Der Bayer in Berlin. S. 305
  • Hase: An Heinrich Heine. S. 305
  • Engl, Josef Benedikt: Berufswahl. S. 306
  • Paul, Bruno: Englische Menschenfreundlichkeit. S. 307
  • Engl, Josef Benedikt: Der Ehrenposten. S. 309
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland III: Weihnachten im Gefängnis. S. 310

Heft 39[Bearbeiten]

  • Todtenhaupt, Louise: Weihnachten. S. 310
  • [unsign. Grafik]: Abdruck eines alten Holzstocks. S. 310
  • Schulz, Wilhelm: Weihnachtsfreude. S. 311
  • Hase: Weihnachtswunsch. S. 311
  • Mann, Thomas: Weihnacht. S. 311
  • Busse-Palma, Georg: Zigeuners Weihnachten. S. 311
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 311
  • Paul, Bruno: Nach der Bescherung. S. 312
  • Schulz, Wilhelm: Stille Nacht. S. 313
  • Engl, Josef Benedikt: Im Unteroffizierskasino. S. 314
  • Thöny, Eduard: Ekstase. S. 315
  • Engl, Josef Benedikt: Der Hausherr. S. 317
  • Heine, Thomas Theodor: Der südafrikanische Riesenkater. S. 318

Heft 40[Bearbeiten]

  • Eysell-Kilburger, Clara: Sühnopfer. S. 318
  • Hase: Zum neuen Jahrhundert. S. 318
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 318
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 318
  • Wilke, Rudolf: Berechnung. S. 319
  • Heilemann, Ernst: Berechtigte Besorgnis. S. 320
  • Schulz, Wilhelm: Genaue Adresse. S. 321
  • Thöny, Eduard: Ein Edelster der Nation. S. 321
  • Engl, Josef Benedikt: Fünfte Garnitur. S. 322
  • Thöny, Eduard: Ungefährlich. S. 323
  • Engl, Josef Benedikt: Dreißig Grad unter Null. S. 325
  • Heine, Thomas Theodor: Adel. S. 326

Heft 41[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 326
  • Thoma, Ludwig: Der Kohlenwagen. Eine Straßenstudie. S. 326
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 326
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Stoßseufzer. S. 327
  • Owlglaß, Dr.: Hans Adam. S. 327
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 327
  • Thöny, Eduard: Die natürliche Grenze. S. 328
  • Hase: Det Jeschäft is richtig. S. 328
  • Schulz, Wilhelm: Chambre Garnie. S. 329
  • Thöny, Eduard: Trinkgeld. S. 329
  • Engl, Josef Benedikt: Die Gerichtskommission. S. 330
  • Heilemann, Ernst: Studentinnen. S. 331
  • Engl, Josef Benedikt: In der Mansarde. S. 333
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Redoute. S. 334

Heft 42[Bearbeiten]

  • Slevogt, Max: Zeichnung ohne Titel. S. 334
  • Hardt, Ernst: Der Salat. S. 334
  • Slevogt, Max: Die Buren kommen! S. 334
  • Caspari, Walter: Dichterlinge. S. 335
  • Schlemihl, Peter: Plauderei. S. 335
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 335
  • Thöny, Eduard: Der Landesvater. S. 336
  • Wilke, Rudolf: Endlich allein. S. 337
  • Engl, Josef Benedikt: Sein Standpunkt. S. 338
  • Schulz, Wilhelm: Der Handel. S. 339
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Handel“. S. 339
  • Engl, Josef Benedikt: Milderung. S. 341
  • Thöny, Eduard: Koloniales. S. 342

Heft 43[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Am Geburtstag des Landesfürsten. S. 342
  • Wolf, Curt Julius: Heimgeleuchtet. S. 342
  • Neumann-Neander, Ernst: Seemännische Auffassung. S. 343
  • Hase: Bismarck der Zweite. S. 343
  • Salus, Hugo: Die Erleuchtung. S. 343
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 343
  • Caspari, Walter: Mißverständnis. S. 344
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Verzeihlich. S. 344
  • Heilemann, Ernst: Der Stammhalter. S. 345
  • Engl, Josef Benedikt: Aufbesserung. S. 346
  • Heine, Thomas Theodor: Im Himmel. S. 347

Heft 44[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Das deutsche Schwert. S. 349
  • Behmer, Marcus: Vignette. S. 350
  • Schlicht, Frh. v.: Der Parademarsch. S. 350
  • Thöny, Eduard: Der erste Schritt. S. 351
  • Hase: Bundeslied des Flottenvereins. S. 351
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Moderne Ehen. S. 352
  • Heine, Thomas Theodor: Arbeit. S. 353
  • Wilke, Rudolf: Rivalen. S. 353
  • Engl, Josef Benedikt: Nach Weihnachten. S. 354
  • Schulz, Wilhelm: Das Kraulemärchen. S. 355
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Kraulemärchen“. S. 355
  • Engl, Josef Benedikt: Erinnerungen eines Kavaliers. S. 357
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bedenken. S. 358

Heft 45[Bearbeiten]

  • Gruner, Ferdinand: Seine Excellenz. S. 358
  • [unsign. Grafik]: Abdruck eines alten Holzstocks. S. 358
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 358
  • Wilke, Rudolf: Der Invalide. S. 359
  • Falke, Gustav: In dunklen Stunden. S. 359
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 359
  • X.: Staatsanwalts Heim. S. 359
  • Caspari, Walter: Ein räudiges Schaf. S. 360
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vor dem Maskenball. S. 360
  • Thöny, Eduard: Aus Berlin. S. 361
  • Engl, Josef Benedikt: Dumme Frage. S. 362
  • Heine, Thomas Theodor: Der Mörder. S. 363

Heft 46[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Miliz. S. 365
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der kluge Backfisch. S. 366
  • Skram geb. Alver, (Berthe) Amalie: Memento Mori. S. 366
  • Caspari, Walter: Eventuelle Folgen. S. 367
  • Hase: Komödie. S. 367
  • Marie-Madeleine: Bohème. S. 367
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 367
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 367
  • Münzer, Adolf: Ein guter Chef. S. 368
  • Heine, Thomas Theodor: Die verlassene Geliebte. S. 369
  • Engl, Josef Benedikt: Seine Auffassung. S. 370
  • Heilemann, Ernst: Dekoration. S. 371
  • Engl, Josef Benedikt: Popularität. S. 373
  • Heine, Thomas Theodor: Flottenagitation und Statistik. S. 374

Heft 47[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Sicherste Garantie. S. 374
  • Hamsun, Knut: Zachäus. S. 374
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 375
  • Thöny, Eduard: Gemütvoll. S. 376
  • Schlemihl, Peter: Trauerklage. S. 376
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 376
  • Heilemann, Ernst: Philosophie. S. 377
  • Schulz, Wilhelm: Zur lex Heinze. S. 377
  • Engl, Josef Benedikt: Sentimentales. S. 378
  • Thöny, Eduard: Abschied. S. 379
  • Engl, Josef Benedikt: Erinnerungen. S. 381
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Karneval. S. 382

Heft 48[Bearbeiten]

  • Caspari, Walter: Zeichnung ohne Titel. S. 382
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Darum. S. 382
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Ein königliches Weib. S. 382
  • Wilke, Rudolf: Schwere Zeiten. S. 383
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 383
  • Thöny, Eduard: Abrechnung. S. 384
  • Paul, Bruno: Ernüchterung. S. 385
  • Engl, Josef Benedikt: Pech. S. 386
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 25: In der Redouten-Zeit. S. 387
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Überraschung. S. 389
  • Heine, Thomas Theodor: Aschermittwoch. S. 390

Heft 49[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Vignetten. S. 390
  • Welisch, Ernst: Der Lichtpunkt. S. 390
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 390
  • Heine, Thomas Theodor: Zur lex Heinze. S. 391
  • Schulz, Wilhelm: Kaisers Geburtstag. S. 391
  • Schlemihl, Peter: An einen Sittlichkeitsapostel. S. 391
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 391
  • Behmer, Marcus: Karnevals Begräbnis. S. 392
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung. S. 392
  • Wilke, Rudolf: Trost im Unglück. S. 393
  • Hase: Dem deutschen Reichstag. S. 393
  • Engl, Josef Benedikt: Unterschied. S. 394
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zur lex Heinze. S. 395
  • Engl, Josef Benedikt: Karnevalskinder. S. 397
  • Heine, Thomas Theodor: Praktisch. S. 398

Heft 50[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der rechte Mann. S. 398
  • Wolf, Curt Julius: Scherzo. S. 398
  • Wilke, Rudolf: Ein Kavalier. S. 399
  • Schlemihl, Peter: Der Schillerpreis. S. 399
  • Thöny, Eduard: Nach der lex Heinze. S. 400
  • Heilemann, Ernst: Ein Bedürfnis. S. 401
  • Engl, Josef Benedikt: Sendung vom Krematorium. S. 402
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach dem Ball. S. 403
  • Engl, Josef Benedikt: Moderne Zuchtwahl. S. 405
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein neuer Geschäftszweig. S. 406

Heft 51[Bearbeiten]

  • Caspari, Walter: Der Decadent. S. 406
  • Schlemihl, Peter: Die Hinterseer. S. 406
  • Behmer, Marcus: Vignette. S. 406
  • Schulz, Wilhelm: Ein Edelster der Nation. S. 407
  • Bornstein, Paul: Regen. S. 407
  • Hase: Deutscher Frühling. S. 407
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 407
  • Heine, Thomas Theodor: Schutz vor Schutzleuten. S. 408
  • Thöny, Eduard: Hofjägerlatein. S. 408
  • Heilemann, Ernst: Das bürgerliche Gesetzbuch. S. 409
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Naiver. S. 410
  • Thöny, Eduard: Unter Kindern. S. 411
  • Engl, Josef Benedikt: Balsam. S. 413
  • Paul, Bruno: Akademische Schlachtschüssel. S. 414

Heft 52[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: In flagranti. S. 414
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 414
  • Aho, Juhani: Des Narren Rat. S. 414
  • Caspari, Walter: Arbeiterschutz. S. 415
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Meine Heimat. S. 415
  • Hase: Zu Simplicissimus׳ Geburtstag. S. 415
  • Salus, Hugo: Deus simplex. S. 415
  • [unsign. Grafik]: Lieber Simplicissimus. S. 415
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Lex Heinze. S. 416
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Väter und Söhne. S. 417
  • Thöny, Eduard: Entschädigung. S. 417
  • Engl, Josef Benedikt: Entrüstung. S. 418
  • Heine, Thomas Theodor: Aus Südafrika. S. 419
  • Engl, Josef Benedikt: Der Bierpartikularist. S. 421
  • Heine, Thomas Theodor: Der nackte Reichsadler. S. 422

05. Jg, 1900/01[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung zum Text „Ein neues Reich“. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Von der Pariser Weltausstellung. S. 2
  • Hartleben, Otto Erich: Beiträge zur Dienstboten-Erziehung. S. 2
  • Falke, Gustav: Meine blank geputzte Seele. S. 2
  • Hase: Ein neues Reich. S. 2
  • Paul, Bruno: Sehr einfach. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Letzte Zuflucht. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine Ehe nach der lex Heinze. S. 4
  • Thöny, Eduard: Im Kunstsalon. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bergsport auf der Hochzeitsreise. S. 6
  • Holm, Korfiz: Der Statistiker. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 6
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 7
  • Engl, Josef Benedikt: Protektion. S. 7
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 7
  • Schlemihl, Peter: Die Gestrengen. S. 7
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Kränzel“. S. 8
  • Schulz, Wilhelm: Das Kränzel. S. 8

Heft 02[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der Cylinderhut als Feigenblatt. S. 13
  • Münzer, Adolf: Gemein. S. 14
  • Thoma, Ludwig: Die Sau. Eine Dorfgeschichte. S. 14
  • Thöny, Eduard: Trübe Erfahrungen. S. 15
  • Schlemihl, Peter: Die weisen Juristen. S. 15
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 15
  • Heine, Thomas Theodor: Der Melkdilletant oder Des Erbprinzen erster landwirtschaftlicher Versuch. S. 16
  • Engl, Josef Benedikt: Der Protz. S. 17
  • Wilke, Rudolf: Unter deutschen Dichtern. S. 19
  • Engl, Josef Benedikt: Daheim. S. 21
  • Heine, Thomas Theodor: Wir werden zuviel regiert. S. 22

Heft 03[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 22
  • Schlaf, Johannes: Friede Bornkessel. S. 22
  • Thöny, Eduard: Aus der Rede eines bayerischen Centrumsabgeordneten. S. 23
  • Schulz, Wilhelm: Ein Stöckerianer. S. 24
  • Busse-Palma, Georg: Abends. S. 24
  • Salus, Hugo: Die Blumen im Eden. S. 24
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 24
  • Thöny, Eduard: Deutsche Volkslieder. S. 25
  • Caspari, Walter: Personalien. S. 25
  • Engl, Josef Benedikt: Der Privatdetektive. S. 26
  • Paul, Bruno: Glücklicher Fang. S. 27
  • Engl, Josef Benedikt: Trost. S. 29
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach dem Debüt. S. 30

Heft 04[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 30
  • Heine, Thomas Theodor: Der gepanzerte Kinderwagen. S. 30
  • Greiner, Leo: Der Wanderer. S. 30
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Der Dicke und der Dünne. S. 30
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 30
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 30
  • Thöny, Eduard: Stramme Zucht. S. 31
  • Bierbaum, Otto Julius: Der alte Orgelmann singt:
  • Schulz, Wilhelm: Stoßseufzer. S. 32
  • Paul, Bruno: Münchner Frühlingsbild. S. 33
  • Engl, Josef Benedikt: Heimkehr. S. 34
  • Thöny, Eduard: Selbsterkenntnis. S. 35
  • Engl, Josef Benedikt: Auf dem Polizeibureau. S. 37
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland Nr. 4: Die Freiheit der Wissenschaft. S. 38

Heft 05[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Nobel. S. 38
  • Rilke, Rainer (René) Maria: Das Haus. S. 38
  • Caspari, Walter: Ein Förderer der Kunst. S. 39
  • Schlemihl, Peter: Mahnung. S. 39
  • Schulz, Wilhelm: Verdeutschung. S. 40
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Intimes. S. 40
  • Thöny, Eduard: Politik in der Küche. S. 41
  • Engl, Josef Benedikt: Der Glückspilz. S. 42
  • Paul, Bruno: Allerdings. S. 43
  • Engl, Josef Benedikt: Vater und Sohn. S. 45
  • Paul, Bruno: Glückwunsch. S. 46

Heft 06[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Grenzwacht. S. 46
  • Thoma, Ludwig: Die Volksverbesserer. Eine Kriminalgeschichte. S. 46
  • Behmer, Marcus: Vignette. S. 46
  • Thöny, Eduard: Carriere. S. 47
  • Schlemihl, Peter: Frühling. S. 47
  • Salus, Hugo: Mai. S. 47
  • Heilemann, Ernst: Undank. S. 48
  • Holitscher, Arthur: Glaube. S. 48
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 48
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland Nr. 5: Frühling im Untersuchungsgefängnis. S. 49
  • Engl, Josef Benedikt: Empfehlung. S. 50
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Maienfahrt“. S. 51
  • Schulz, Wilhelm: Maienfahrt. S. 51
  • Engl, Josef Benedikt: Der alte Wachtmeister. S. 53
  • Schulz, Wilhelm: Des Fürsten Abschied. S. 54

Heft 07[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 54
  • Hilditsch (Hilditch), Jakob: Gott sei dank, es frischt auf. S. 54
  • Paul, Bruno: Dressur. S. 55
  • Paul, Bruno: Münchner Maibock. S. 56
  • Thöny, Eduard: Hohe Anforderungen. S. 57
  • Schlemihl, Peter: Seelenruhe. S. 57
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 57
  • Engl, Josef Benedikt: Bissig. S. 58
  • Heine, Thomas Theodor: Der Erbprinz sucht sich eine Frau. S. 59
  • Engl, Josef Benedikt: Guter Rat. S. 61
  • Heine, Thomas Theodor: Goethebund. S. 62

Heft 08[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Die Hauptsache. S. 62
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Sie singt:
  • Pauli, Karl: Der Hut
  • Schulz, Wilhelm: Frühlingskur. S. 63
  • X.: Epigramme. S. 63
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 63
  • Paul, Bruno: Fürchterliche Drohung. S. 64
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Naiv. S. 65
  • Schulz, Wilhelm: Engere Kritik. S. 65
  • Engl, Josef Benedikt: Entartung. S. 66
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Madame Adèle“. S. 67
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Madame Adèle. S. 67
  • Engl, Josef Benedikt: Gelöbnis. S. 69
  • Paul, Bruno: Adelige Weltanschauung. S. 70

Heft 09[Bearbeiten]

  • Neumann-Neander, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 70
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 70
  • Wendriner, Richard: Die Guitarre. S. 70
  • Caspari, Walter: Täuschung. S. 71
  • Wilke, Rudolf: Werbung. S. 72
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Hochzeitsreise. S. 73
  • Schlemihl, Peter: Blut ist dicker als Wasser. S. 73
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 73
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Gegen Abend. S. 73
  • Engl, Josef Benedikt: Irrtum. S. 74
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 26: Die Erziehung zur Ehe. S. 75
  • Engl, Josef Benedikt: Popularität. S. 77
  • Heine, Thomas Theodor: Deutsche Dogge und englische Bulldogge. Ein Bild aus dem internationalen Hundeleben. S. 78

Heft 10[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Von der Pariser Weltausstellung. S. 78
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Nur seine Frau. S. 78
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 78
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein braver Vater. S. 79
  • Schlemihl, Peter: Wir Volk. S. 79
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 79
  • Thöny, Eduard: Reiseerlebnis. S. 80
  • Schulz, Wilhelm: Deutschland und die Burengesandtschaft. S. 80
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Der Leiber“. S. 81
  • Thoma, Ludwig: Der Leiber. S. 81
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einer Anklagerede. S. 82
  • Paul, Bruno: Landwehr. S. 83
  • Engl, Josef Benedikt: Der junge Regimentsinhaber. S. 85
  • Paul, Bruno: Der Raubmord in Südafrika. S. 86

Heft 11[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 86
  • Thoma, Ludwig: Der Star. S. 86
  • Renner, Paul: Zeichnung ohne Titel. S. 86
  • Schulz, Wilhelm: Praktisch. S. 87
  • Bierbaum, Otto Julius: Müde. S. 87
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 87
  • Salus, Hugo: Das Pfeifchen. S. 87
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Variante. S. 88
  • Thöny, Eduard: Revanche. S. 89
  • Schulz, Wilhelm: Der kleine Frechdachs. S. 89
  • Engl, Josef Benedikt: Verlockend. S. 90
  • Thöny, Eduard: Schaden macht klug. S. 91
  • Engl, Josef Benedikt: Dem Verdienste seine Krone. S. 93
  • Heine, Thomas Theodor: Oberammergauer Bauern-Passionsspiel. S. 94

Heft 12[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 94
  • Schlicht, Frh. v.: Alarm. S. 94
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wohlwollen. S. 95
  • Greiner, Leo: Mittag. S. 95
  • Falke, Gustav: Wiedersehen. S. 95
  • Thöny, Eduard: England auf Reisen. S. 96
  • Wilke, Rudolf: Neuer Beruf. S. 97
  • Engl, Josef Benedikt: Des Fürsten Erwachen. S. 98
  • Paul, Bruno: Gemütsmenschen Nr. 8. S. 99
  • Engl, Josef Benedikt: Im Hofbräuhaus. S. 101
  • Heine, Thomas Theodor: Der stumme Erbprinz. S. 102

Heft 13[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 102
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Eine Schutzlose. S. 102
  • Wilke, Rudolf: In Bonn. S. 103
  • Schlemihl, Peter: Heilige Verträge. S. 103
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nutzen des Sports. S. 104
  • Bierbaum, Otto Julius: Bilanz. S. 104
  • Paul, Bruno: Naturgenuß. S. 105
  • Engl, Josef Benedikt: Ersatz. S. 106
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Braut“. S. 107
  • Schulz, Wilhelm: Die Braut. S. 107
  • Engl, Josef Benedikt: Verwendung. S. 109
  • Thöny, Eduard: Die Mächte in China. S. 110

Heft 14[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen ohne Titel. S. 110
  • Thoma, Ludwig: Sterben. Eine Bauerngeschichte. S. 110
  • Thöny, Eduard: Prinzenexamen. S. 111
  • Salus, Hugo: Liebesgeschichten. S. 111
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Am Abend. S. 111
  • Bliß, Paul: Bitte. S. 111
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 111
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Deutsche in Paris. S. 112
  • Wilke, Rudolf: Apostelverehrung in Oberammergau. S. 113
  • Engl, Josef Benedikt: Lob der Ehrlichkeit. S. 114
  • Paul, Bruno: Der Münchner beim Rennen. S. 115
  • Engl, Josef Benedikt: Vom Kasernenhof. S. 117
  • Heine, Thomas Theodor: Der Traum der Kaiserin von China. S. 118

Heft 15[Bearbeiten]

  • Caspari, Walter: Bange Ahnung. S. 118
  • France, Anatole: Der Gaukler unserer Lieben Frau. S. 118
  • Thöny, Eduard: Pariser Lockruf. S. 119
  • Falke, Gustav: Das Mädel. S. 119
  • Heilemann, Ernst: Zu viel. S. 120
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Eine problematische Natur. S. 120
  • Paul, Bruno: Je nachdem. S. 121
  • Engl, Josef Benedikt: Ballmuttersorgen. S. 122
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Letzten“. S. 123
  • Schlemihl, Peter: Die Letzten. S. 123
  • Engl, Josef Benedikt: Scharfsinn. S. 125
  • Paul, Bruno: Russischer Cirkus. S. 126

Heft 16[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Zeichnungen zum Text „Der Adel deutscher Nation“. S. 126
  • Brant [Pseud.], Sebastian: Der Adel deutscher Nation. Ein lehrhaftes Gedicht. S. 126
  • Heine, Thomas Theodor: Interview. S. 127
  • Schlemihl, Peter: Der Vetter. S. 127
  • E. S.: Chinesisches Wiegenlied. S. 127
  • Heilemann, Ernst: Frage. S. 128
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Dank. S. 128
  • Hartleben, Otto Erich: Im Gefängnis. S. 128
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 128
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Opfer der Wissenschaft. S. 129
  • Engl, Josef Benedikt: Der Minister. S. 130
  • Thöny, Eduard: Anerkennung. S. 131
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Weltausstellung. S. 133
  • Thöny, Eduard: Berliner Nachtcafé. S. 134

Heft 17[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Comment. S. 134
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Erklärung. S. 134
  • Bierbaum, Otto Julius: Rosen, Goethe, Mozart. S. 134
  • Holitscher, Arthur: Mariechen mit den Sommersprossen. S. 134
  • Renner, Paul: Zeichnung ohne Titel. S. 135
  • Salus, Hugo: Der Federkiel. S. 135
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Schwärmer. S. 136
  • Paul, Bruno: Vor der Einschiffung nach China. S. 137
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Verhandlung. S. 138
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Wäschermädel“. S. 139
  • Bierbaum, Otto Julius: Wäschermädel. S. 139
  • Engl, Josef Benedikt: Nach Verdienst. S. 141
  • Thöny, Eduard: Adjüs! S. 142
  • [unsign. Text]: Adjüs! S. 142

Heft 18[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 142
  • Auernheimer, Raoul: Der Spieltisch. S. 142
  • Schulz, Wilhelm: Unterschied. S. 143
  • Wassermann, Jakob: Rückkehr. S. 143
  • Heilemann, Ernst: Liebesgram. S. 144
  • Heitmann, Karl Friedrich: ‚n Hamborger Jung. S. 144
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 144
  • Wilke, Rudolf: Allerdings. S. 145
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichen der Zeit. S. 146
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen Nr. 9. S. 147
  • Engl, Josef Benedikt: Reminiscenz. S. 149
  • Heine, Thomas Theodor: Eine Kriegserklärung. S. 150

Heft 19[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Zufriedenheit. S. 150
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Der Repetitor. S. 150
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Kenner. S. 151
  • [unsign. Text]: Merksprüche. S. 151
  • Schlemihl, Peter: Handel und Wandel. S. 151
  • Schulz, Wilhelm: Zweifelhaftes Vergnügen. S. 152
  • Thöny, Eduard: Englische Nächstenliebe. S. 152
  • Thöny, Eduard: Toast. S. 153
  • Engl, Josef Benedikt: Feudal. S. 154
  • Paul, Bruno: Deutscher Handel in China. S. 155
  • Engl, Josef Benedikt: Sprachforschung. S. 157
  • Heine, Thomas Theodor: Das chinesische Wespennest. S. 158

Heft 20[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 158
  • Asmus, Martha: Gebunden. S. 158
  • Steiger, Edgar: Der Götter Rache. Eine chinesische Ballade. S. 158
  • Thöny, Eduard: Der Junggeselle. S. 159
  • Schulz, Wilhelm: Abschied. S. 160
  • Thöny, Eduard: Untauglich. S. 161
  • Schlemihl, Peter: Mißmut. S. 161
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 161
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Glück. S. 161
  • Engl, Josef Benedikt: Ein verlorenes Schaf. S. 162
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Boshaft. S. 163
  • Engl, Josef Benedikt: Was man gelern hat. S. 165
  • Heine, Thomas Theodor: Quittung. S. 166

Heft 21[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Hochzeit im Hause Obrenowitsch. S. 166
  • Schlemihl, Peter: Hochzeit im Hause Obrenowitsch. S. 166
  • Heine, Thomas Theodor: An der chinesisch-indischen Grenze. S. 167
  • Bierbaum, Otto Julius: Des Musterknaben kläglich Lied. S. 167
  • Schlemihl, Peter: Rachelied. S. 167
  • Thöny, Eduard: Moderne Hunnen. S. 168
  • Thoma, Ludwig: Der Krieg in China. S. 168
  • Wilke, Rudolf: Ahnenkultus. S. 169
  • Engl, Josef Benedikt: Reisehindernis. S. 170
  • Thöny, Eduard: Lebenszweck. S. 171
  • Engl, Josef Benedikt: Im Irrenhaus. S. 173
  • Heine, Thomas Theodor: Wie die Alten sungen. S. 174

Heft 22[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 174
  • Schlemihl, Peter: Ein Kenner. S. 174
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 174
  • Salus, Hugo: Mondnacht. S. 174
  • Falke, Gustav: An ein Mädchen. S. 174
  • Paul, Bruno: Trübe Erfahrungen. S. 175
  • Kühl, Gustav: Das Konzertprogramm. S. 175
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 175
  • Eichler, Reinhold Max: Der erste Gedanke. S. 176
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sommerfreuden. S. 177
  • Engl, Josef Benedikt: Reflexion. S. 178
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Gänseliesel“. S. 179
  • Schulz, Wilhelm: Gänseliesel. S. 179
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Henkersmahlzeit. S. 181
  • Paul, Bruno: In Ostasien. S. 182

Heft 23[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 182
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 182
  • Schlemihl, Peter: Die Schloßhofrede. S. 182
  • Thöny, Eduard: Mangelhafte Bildung. S. 183
  • Schlemihl, Peter: Bekenntnis. S. 183
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 183
  • Heilemann, Ernst: Allerhöchstes Wohlgefallen. S. 184
  • Thöny, Eduard: Enttäuschung. S. 185
  • Engl, Josef Benedikt: Empfindlich. S. 186
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 27: Haushaltssorgen. S. 187
  • Engl, Josef Benedikt: Verfehlter Appell. S. 189
  • Wilke, Rudolf: Serenissimus in Oberammergau. S. 190

Heft 24[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die letzte Ansichtspostkarte. S. 190
  • Schlemihl, Peter: Hurrah! S. 190
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 190
  • Paul, Bruno: In Paris. S. 191
  • Schlicht, Frh. v.: Der große Untergebene. S. 191
  • Thöny, Eduard: Genugthuung. S. 192
  • Behmer, Marcus: Vignette. S. 192
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland Nr. 6: Der Schutzmann. S. 193
  • Engl, Josef Benedikt: Heimweh. S. 194
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Der Drache“. S. 195
  • Schulz, Wilhelm: Der Drache. S. 195
  • Engl, Josef Benedikt: Heldengesänge. S. 197
  • Heine, Thomas Theodor: Pneumatik. S. 198

Heft 25[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Guter Rat. S. 198
  • Steiger, Edgar: Friedrich Nietzsche †
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gute Aussicht. S. 199
  • Hirschfeld, Max: Onkel Adam. S. 199
  • Schulz, Wilhelm: Aus alter Zeit. S. 200
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 200
  • Schlemihl, Peter: Englands Frauen. S. 200
  • Thöny, Eduard: Erwartung. S. 201
  • Engl, Josef Benedikt: Unnötige Angst. S. 202
  • Paul, Bruno: Konversation. S. 203
  • Engl, Josef Benedikt: Verwöhnt. S. 205
  • Heine, Thomas Theodor: Graf Waldersee im Feuer. S. 206

Heft 26[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 206
  • Tarup: Der chinesische Krieg im deutschen Reichstage. Stenographischer Bericht. S. 206
  • Bierbaum, Otto Julius: Tiefe Stunde. S. 206
  • Bierbaum, Otto Julius: Im Garten des Herrn. S. 206
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auffallend. S. 207
  • Schlemihl, Peter: Spruchweisheit. S. 207
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 207
  • Heilemann, Ernst: Atelierbesuch. S. 208
  • Paul, Bruno: Unangenehm. S. 209
  • Engl, Josef Benedikt: Neugierig. S. 210
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Klage“. S. 211
  • Schlemihl, Peter: Klage. S. 211
  • Engl, Josef Benedikt: Leichter Tod. S. 213
  • Thöny, Eduard: Ehrenamt. S. 214

Heft 27[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 214
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 214
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Orden. S. 214
  • Thöny, Eduard: Feldmarschmäßig. S. 215
  • Hase: Ein Farbentraum. S. 215
  • Bierbaum, Otto Julius: Gegen Abend. S. 215
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 215
  • Biais, Maurice: Zeichnung zum Gedicht „Saharet“. S. 216
  • Heymel, Alfred Walter: Saharet. S. 216
  • Wilke, Rudolf: Gebet vor der Schlacht. S. 217
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 217
  • Engl, Josef Benedikt: Die Enterbten. S. 218
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Reservemann“. S. 219
  • Thoma, Ludwig: Reservemann. S. 219
  • Engl, Josef Benedikt: Ausgeglichen. S. 221
  • Heine, Thomas Theodor: Deutsches Konsulat in Südafrika. S. 222

Heft 28[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Unangenehm. S. 222
  • Thoma, Ludwig: Heimkehr. S. 222
  • Paul, Bruno: Nebensächlich. S. 223
  • Schlemihl, Peter: Berliner Censur. S. 223
  • Busse-Palma, Georg: Bootfahrt. S. 223
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Thalia. S. 224
  • Salus, Hugo: Abendstimmung. S. 224
  • Bierbaum, Otto Julius: Freundliche Vision. S. 224
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 224
  • Paul, Bruno: In Schliersee. S. 225
  • Thöny, Eduard: Vom Manöverfeld. S. 226
  • Münzer, Adolf: Überraschung. S. 229
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Kohlennot. S. 230

Heft 29[Bearbeiten]

  • Scholl, Fritz: Trost. S. 230
  • Asmus, Martha: Die Sünde der Treue. S. 230
  • Falke, Gustav: Der Weinstock. S. 231
  • Beutler, Margarete: Nacht. S. 231
  • Schlemihl, Peter: Der Zeiten Wandel. S. 231
  • Thöny, Eduard: Die Hauptsache. S. 231
  • Paul, Bruno: Überflüssige Noblesse. S. 232
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Wassermann“. S. 233
  • Schulz, Wilhelm: Der Wassermann. S. 233
  • Engl, Josef Benedikt: Etwas anderes. S. 234
  • Thöny, Eduard: Die Unbesieglichen. S. 235
  • Engl, Josef Benedikt: Auf der Oktoberwiese. S. 237
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Ministerrat. S. 238

Heft 30[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 238
  • Mann, Thomas: Der Weg zum Friedhof. S. 238
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Protektion. S. 239
  • Paul, Bruno: Vorsicht. S. 240
  • Thöny, Eduard: Unterschied. S. 241
  • Perzynski, Friedrich: Auf dem Altan. S. 241
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 241
  • Geck, Rudolf: Herbst. S. 241
  • Greiner, Leo: Abend. S. 241
  • Engl, Josef Benedikt: Praktisch. S. 242
  • Thöny, Eduard: Enttäuschung. S. 243
  • Caspari, Walter: Aus Ostelbien. S. 245
  • Thöny, Eduard: Kanzlersorgen. S. 246

Heft 31[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Baumeister. S. 246
  • Schlemihl, Peter: Amtsanwalt Karlchen. S. 246
  • Schulz, Wilhelm: Invitation. S. 247
  • Wilke, Rudolf: Aus Transvaal. S. 248
  • Schlemihl, Peter: Wochenschau. S. 248
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 248
  • Busse-Palma, Georg: Landstreicher. S. 248
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Schwieriger Rückzug. S. 249
  • Engl, Josef Benedikt: Der Münchner während der Fremdensaison. S. 250
  • Paul, Bruno: Heimkehr der Helden. S. 251
  • Caspari, Walter: Hohe Schule. S. 253
  • Paul, Bruno: Ägir bei Barnum. S. 254

Heft 32[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Der Fuchsmajor. S. 254
  • Holm, Korfiz: Auf der Reise. S. 254
  • Schulz, Wilhelm: Verhindert. S. 255
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Vor deinem Bild. S. 255
  • Thöny, Eduard: Gemütsmenschen Nr. 10. S. 256
  • Heilemann, Ernst: Neunuhr-Ladenschluß. S. 257
  • Schlemihl, Peter: An Joe Chamberlain. S. 257
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 257
  • Salus, Hugo: Resignation. S. 257
  • Bornstein, Paul: Sündige Liebe. S. 257
  • Engl, Josef Benedikt: Moral. S. 258
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Theatercensur. S. 259
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Simulant. S. 261
  • Thöny, Eduard: Marsch auf Peking. S. 262

Heft 33[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Subalterne Sorgen. S. 262
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Eine Tochter Albions. S. 262
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Casanova. S. 263
  • Schlemihl, Peter: Schlichter Abschied. S. 263
  • Maier-Lu: Chinesische Zustände. S. 263
  • Bierbaum, Otto Julius: Arie des Schäfers. S. 263
  • Heine, Thomas Theodor: Im Museum. S. 264
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Text „Die Thronstütze“. S. 265
  • „Simplicissimus“: Die Thronstütze. Ein Couplet fürs Variété
  • Caspari, Walter: Der Gymnasiast. S. 266
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Lästerzungen“. S. 267
  • Schulz, Wilhelm: Die Lästerzungen. S. 267
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Kohlennot. S. 269
  • Heine, Thomas Theodor: Das wiederaufgefundene Wandgemälde im Justizpalaste zu Byzanz. S. 270

Heft 34[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 270
  • Holitscher, Arthur: Das Märchen vom Tanzboden. S. 270
  • Wilke, Rudolf: Wink von oben. S. 271
  • Hase: Der Reichstag ist los! S. 271
  • Thöny, Eduard: Der Freund. S. 272
  • Schulz, Wilhelm: In der Heide. S. 273
  • Schlemihl, Peter: Geheilt. S. 273
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 273
  • Bierbaum, Otto Julius: Die Straßburger Münster-Engelchen. S. 273
  • Engl, Josef Benedikt: Bosheit. S. 274
  • Wilke, Rudolf: Undenkbar. S. 275
  • Engl, Josef Benedikt: Volksernährung. S. 277
  • Thöny, Eduard: Nach der Hofjagd. S. 278

Heft 35[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Taxe. S. 278
  • Demuth, Fritz: In der Dämmerung. S. 278
  • Heine, Thomas Theodor: Unterschied. S. 279
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Nacht. S. 279
  • Salus, Hugo: Die Urgroßmutter. S. 279
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Tête-à-tête. S. 280
  • Thöny, Eduard: Empfindlich. S. 281
  • Schlemihl, Peter: Plauderstündchen. S. 281
  • Engl, Josef Benedikt: Ländliche Ehrenrettung. S. 282
  • Heine, Thomas Theodor: Unversöhnlich. S. 283
  • Engl, Josef Benedikt: Geheimnisse der Braukunst. S. 285
  • Heine, Thomas Theodor: Die neueste Sensationsnummer (Erstes Auftreten in Deutschland). S. 286

Heft 36[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Modern. S. 286
  • [unsign. Text]: Deutschland als Weltmacht. Vortrag von Prof. Dr. Huber. S. 286
  • Schulz, Wilhelm: Rhinozerosse. S. 287
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Im Finstern. S. 287
  • Thöny, Eduard: In der Provinz. S. 288
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Schwere Zeiten. S. 289
  • Busse-Palma, Georg: Das Ziel. S. 289
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 289
  • Falke, Gustav: Wie schwer, wie schwer ist Scheiden. S. 289
  • Engl, Josef Benedikt: Vom Kasernenhof. S. 290
  • Heilemann, Ernst: Verbraucht. S. 291
  • Engl, Josef Benedikt: Im Warenhaus. S. 293
  • Paul, Bruno: Im Café Germania. S. 294

Heft 37[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Konkurrenten. S. 294
  • Wolzogen, Ernst Frh. v.: Der wilde Mann. S. 294
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kaufmännisch. S. 295
  • Schlemihl, Peter: Ohm Krüger. S. 295
  • Wilke, Rudolf: An de Woterkant. S. 296
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der schlafende Engel. S. 297
  • Engl, Josef Benedikt: Ein harter Schlag. S. 298
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Abenteuer“. S. 299
  • Schulz, Wilhelm: Das Abenteuer. S. 299
  • Engl, Josef Benedikt: Treibercigarren. S. 301
  • Heine, Thomas Theodor: Das gute Tier. S. 302

Heft 38[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 302
  • Thoma, Ludwig: Deutsche Helden. S. 302
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus Berlin. S. 303
  • X. Y.: Epigramme. S. 303
  • Busse-Palma, Georg: Ein Dichter. S. 303
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 28: Heimkehr der verlorenen Tochter. S. 304
  • Wilke, Rudolf: Nationalliberale Unterbeinkleider. S. 305
  • Bierbaum, Otto Julius: Des Narren Herbstlied. S. 305
  • Schlemihl, Peter: Neue Sonnen. S. 305
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Jubiläum. S. 306
  • Thöny, Eduard: Englands Trost. S. 307
  • Engl, Josef Benedikt: Mutmaßung. S. 309
  • Paul, Bruno: Moltke als Erzieher. S. 310

Heft 39[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Vignette. S. 310
  • Schlemihl, Peter: An Hollands Königin. S. 310
  • Holm, Korfiz: Doktor Tod. S. 310
  • Bierbaum, Otto Julius: Dankbar und bescheiden. S. 310
  • Bierbaum, Otto Julius: Die Saite sprang – da war das Lied vorbei. S. 310
  • Wilke, Rudolf: Gemütsmenschen Nr. 11. S. 311
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Kohlennot. S. 312
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Glückliches Zusammentreffen. S. 313
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Naturfreund. S. 314
  • Thöny, Eduard: In Paris. S. 315
  • Engl, Josef Benedikt: Die neue Bekanntschaft. S. 317
  • Heine, Thomas Theodor: Weihnachten in Europa. S. 318

Heft 40[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Tonmalerei. S. 318
  • Thoma, Ludwig: Weihnachtszauber. S. 318
  • Schlemihl, Peter: Lustige Stimmung. S. 318
  • Schulz, Wilhelm: A merry Christmas. S. 319
  • Scharrelmann, Wilhelm: Pepi. Eine Geschichte aus dem Himmel. S. 319
  • Paul, Bruno: Geringe Sorge. S. 320
  • Thöny, Eduard: Weihnachtsabend. S. 321
  • Engl, Josef Benedikt: Das Fest der Liebe. S. 322
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Weihnacht“. S. 323
  • Schulz, Wilhelm: Weihnacht. S. 323
  • Engl, Josef Benedikt: Der Weihnachtsmann. S. 325
  • Heine, Thomas Theodor: Neujahrsmorgen des bayrischen Löwen. S. 326

Heft 41[Bearbeiten]

  • Roloff, Paul Alexander: Zeichnung ohne Titel. S. 326
  • Thöny, Eduard: Der Räuber. S. 326
  • Schlemihl, Peter: Am Sylvesterabend. S. 326
  • Wilke, Rudolf: Hunnenbriefe. S. 327
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Dieses Publikum! S. 327
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Serenissima. S. 328
  • Thöny, Eduard: Geringe Sorge. S. 329
  • Bierbaum, Otto Julius: Das Mädchen am Teiche singt:
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Busse-Palma, Georg: Krank
  • Engl, Josef Benedikt: Entrüstung. S. 330
  • Heilemann, Ernst: Begründete Vorsicht. S. 331
  • Christophe, Franz: Abgewinkt. S. 333
  • Thöny, Eduard: Wer hat sie? S. 334

Heft 42[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Vignetten. S. 334
  • Schlicht, Frh. v.: Vom Urlaub zurück. S. 334
  • Hase: Bülow in München. S. 334
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Wuotansenkel“. S. 335
  • Schlemihl, Peter: Wuotansenkel. S. 335
  • Greiner, Leo: Am Flusse. S. 335
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Lückenhafte Kritik. S. 336
  • Heine, Thomas Theodor: Preußische Schullehrer. S. 337
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Reichsdeutscher. S. 338
  • Paul, Bruno: Am Ziel. S. 339
  • Engl, Josef Benedikt: Zurechtweisung. S. 341
  • Heine, Thomas Theodor: Der märkische Sumpf. S. 342

Heft 43[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Menuet“. S. 342
  • Bierbaum, Otto Julius: Menuet. S. 342
  • Zola, Emile: Die Erdbeeren. S. 342
  • Wilke, Rudolf: Waidmännische Erziehung. S. 343
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 343
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Hauptsache. S. 344
  • Schlemihl, Peter: Oberhofmeister Graf Mirbach. S. 344
  • Thöny, Eduard: Zuviel. S. 345
  • Engl, Josef Benedikt: Was feines. S. 346
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Der Mühlteich“. S. 347
  • Schulz, Wilhelm: Der Mühlteich. S. 347
  • Engl, Josef Benedikt: Der gute König und der boshafte Narr. S. 349
  • Paul, Bruno: Graf Bülow – Bismarck Nr. 2. S. 350

Heft 44[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 350
  • Taube, Gottlieb Heinrich: Die Geschichte von der boshaften Laterne. S. 350
  • Busse-Palma, Georg: Winterlied. S. 350
  • Thöny, Eduard: Stoßseufzer. S. 351
  • Holitscher, Arthur: Gedicht. S. 351
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 351
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Ankunft. S. 351
  • Heine, Thomas Theodor: Der Erbprinz. S. 352
  • Thöny, Eduard: Seemannslatein. S. 353
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Backfisch. S. 353
  • Engl, Josef Benedikt: Großstadtschmerzen. S. 354
  • Thöny, Eduard: Die Lichtseite. S. 355
  • Engl, Josef Benedikt: Mittel gegen Stenographen. S. 357
  • Heine, Thomas Theodor: Von der Centennarfeier. S. 358

Heft 45[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Colombine“. S. 358
  • Thoma, Ludwig: Konferenz. S. 358
  • Schaukal, Richard v.: Colombine. S. 358
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Portraitsitzung. S. 359
  • Schlemihl, Peter: Festesfreude. S. 359
  • Paul, Bruno: Dewet und Buller. S. 360
  • Groeber, Hermann: Diagnose. S. 361
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Verschwender. S. 362
  • Thöny, Eduard: Schadenfreude. S. 363
  • Engl, Josef Benedikt: Mitgefühl. S. 365
  • Heine, Thomas Theodor: Am Himmelsthor. S. 366

Heft 46[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Leichte Arbeit. S. 366
  • Roda Roda, M.: Tante Savetas Diplomatie. S. 366
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Münchner Karnevalverein. S. 367
  • Fischer, Hans W.: Grog. S. 367
  • Thöny, Eduard: Jubel. S. 368
  • Schulz, Wilhelm: Deutsches Dorf. S. 369
  • Schlemihl, Peter: Hymnus an August Scherl anläßlich der Ordensverleihung. S. 369
  • Engl, Josef Benedikt: Avis. S. 370
  • Paul, Bruno: Je nachdem. S. 371
  • Engl, Josef Benedikt: Äußerste Hilfe. S. 373
  • Paul, Bruno: Die Pest in Südafrika. S. 374

Heft 47[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 374
  • Schlemihl, Peter: Eduard VII. S. 374
  • Busse-Palma, Georg: Karneval. S. 374
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Verhängnisvoller Sturz. S. 375
  • Hauschner geb. Sobotka, Auguste: Intrigue. S. 375
  • Thöny, Eduard: Nach der Besichtigung. S. 376
  • Schlemihl, Peter: Die Wahrheit. S. 376
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 377
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Opfer des Armenballs. S. 378
  • Heine, Thomas Theodor: Zu Böcklins Tod. S. 379
  • Engl, Josef Benedikt: Löhnungsappell. S. 381
  • Paul, Bruno: Fasching. S. 382

Heft 48[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 382
  • Bierbaum, Otto Julius: Das Lied des verlassenen Lehmann. S. 382
  • Schlemihl, Peter: Hoplala. S. 382
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 382
  • Thöny, Eduard: Das Prae. S. 383
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 29: Nach der Ballsaison. S. 384
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bal paré. S. 385
  • Engl, Josef Benedikt: Verhinderte Umkehr. S. 386
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Drahrer. S. 387
  • Engl, Josef Benedikt: Kassiererleiden. S. 389
  • Heine, Thomas Theodor: Der neue König. S. 390

Heft 49[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Zeichnung zum Text „Der Thaler des Leichenträgers“. S. 390
  • Taube, Gottlieb Heinrich: Der Thaler des Leichenträgers. S. 390
  • Thöny, Eduard: Überflüssig. S. 391
  • Schlemihl, Peter: O deutscher Spieß! S. 391
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Radau“. S. 392
  • Schlemihl, Peter: Radau. S. 392
  • Paul, Bruno: Im Einklang. S. 393
  • Engl, Josef Benedikt: Ein guter Sohn. S. 394
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aschermittwoch. S. 395
  • Engl, Josef Benedikt: Vor der Saison. S. 397
  • Thöny, Eduard: Geplagte Menschen. S. 398

Heft 50[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Pierrot“. S. 398
  • Holitscher, Arthur: Der Orgelpunkt. S. 398
  • Schaukal, Richard v.: Pierrot. S. 398
  • Roloff, Paul Alexander: Zeichnung ohne Titel. S. 399
  • Schlemihl, Peter: Des Dichters Klage. S. 399
  • Salus, Hugo: Konzert. S. 399
  • Paul, Bruno: Das Erbe. S. 400
  • Thöny, Eduard: Stille Hoffnung. S. 401
  • Engl, Josef Benedikt: Unterschätzt. S. 402
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die junge Königin“. S. 403
  • Schulz, Wilhelm: Die junge Königin. S. 403
  • Engl, Josef Benedikt: Im adeligen Klub. S. 405
  • Paul, Bruno: Per Kabel. S. 406

Heft 51[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 406
  • Schlemihl, Peter: Großthaten. S. 406
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 406
  • Paul, Bruno: Guter Rat. S. 407
  • Eckart, Dietrich: Der kleine Martin Bautz. S. 407
  • Heilemann, Ernst: Angesteckt. S. 408
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Konversation. S. 409
  • Bierbaum, Otto Julius: Unschuld. S. 409
  • Bierbaum, Otto Julius: Im Blätterfallen. S. 409
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 409
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Aus der Kindheit. S. 409
  • Engl, Josef Benedikt: Frühlingsahnung. S. 410
  • Thöny, Eduard: Instruktionsstunde. S. 411
  • Engl, Josef Benedikt: Ein schrecklicher Traum. S. 413
  • Paul, Bruno: Der Nußknacker. S. 414

Heft 52[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 414
  • Thoma, Ludwig: Der Vertrag. S. 414
  • Thöny, Eduard: Kondolenz. S. 415
  • Schlemihl, Peter: Rückblick. S. 415
  • Fischer, Hans W.: Wendepunkt. S. 415
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 415
  • Thöny, Eduard: Diplomatisches Diner in Peking. S. 416
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Höhere Dressur. S. 417
  • Engl, Josef Benedikt: Der anonyme Brief. S. 418
  • Wilke, Rudolf: Heimkehr. S. 419
  • Engl, Josef Benedikt: Gang zur Frühmesse. S. 421
  • Heine, Thomas Theodor: Der Reichskanzler. S. 422

06. Jg, 1901/02[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Osterhase. S. 2
  • Hardt, Ernst: Morgengrauen. S. 2
  • Thöny, Eduard: Begegnung. S. 3
  • Schlemihl, Peter: Frohe Hoffnung. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Hochzeitsreise. S. 4
  • Thöny, Eduard: Der Tapfere. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Die Geschäftsfrau. S. 6
  • Paul, Bruno: Die Regimentsinhaberin. S. 7
  • Engl, Josef Benedikt: Die Falschmünzer. S. 9
  • Engl, Josef Benedikt: Perspektive. S. 10
  • Heine, Thomas Theodor: Vaterlandsliebe (Wandgemälde im Speisezimmer des Herrn Geheimen Kommerzienrates Krupp). S. 12

Heft 02[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Letztes Mittel. S. 10
  • Behrend, Otto: Das gelehrte Schwein. S. 10
  • Schulz, Wilhelm: In der Hölle. S. 11
  • Schlemihl, Peter: Sturm. S. 11
  • Heilemann, Ernst: Prüde. S. 12
  • Wilke, Rudolf: Im Militärlazaret. S. 13
  • Salus, Hugo: Der genügsame Liebhaber. S. 13
  • Salus, Hugo: Einfältiges Lied. S. 13
  • Engl, Josef Benedikt: Ein moralischer Münchner. S. 14
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Krieg“. S. 15
  • Björnson, Björnstjerne: Krieg. S. 15
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Brotteuerung. S. 17
  • Paul, Bruno: Das Konzert der Mächte in China. S. 18

Heft 03[Bearbeiten]

  • Hagen, Max: Der evangelische Bund. S. 18
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Rache. S. 19
  • Thöny, Eduard: Vereinfachung. S. 20
  • Schlemihl, Peter: Hilfe! S. 20
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pietät. S. 21
  • Engl, Josef Benedikt: Lob der Hausfrau. S. 22
  • Heine, Thomas Theodor: Frühling. S. 23
  • Engl, Josef Benedikt: Der gekaufte Betstuhl. S. 25
  • Heine, Thomas Theodor: Max und Moritz. S. 26

Heft 04[Bearbeiten]

  • Aram, Kurt: Die vornehme Tochter. S. 26
  • Behmer, Marcus: Vignette. S. 26
  • Thöny, Eduard: Teilnahme. S. 27
  • Schlemihl, Peter: Na ja! S. 27
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 27
  • Thöny, Eduard: Aus Tirol. S. 28
  • Christophe, Franz: Vorbereitungen zur Heimkehr. S. 29
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Frühling. S. 29
  • Busse-Palma, Georg: Mein Falke. S. 29
  • Engl, Josef Benedikt: Kirchweihprügel. S. 30
  • Paul, Bruno: Schade! S. 31
  • Engl, Josef Benedikt: Dr. Ing. S. 33
  • Paul, Bruno: Kaiser Nero. S. 34

Heft 05[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Hohe Schule. S. 34
  • Schoepp, M.: Der verhängnisvolle Brief. S. 34
  • Thöny, Eduard: Täuschung. S. 35
  • Schlemihl, Peter: Frühling. S. 35
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 35
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Streberei. S. 36
  • Heine, Thomas Theodor: Frauenstudium. S. 37
  • Engl, Josef Benedikt: Gütertrennung. S. 38
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Der Kosak“. S. 39
  • Brant [Pseud.], Sebastian: Der Kosak. S. 39
  • [unsign. Text]: Vom Simplicissimus. S. 41
  • Kniesberg, Charles: Silhouette Th Th. Heine. S. 41
  • Kniesberg, Charles: Silhouette Albert Langen. S. 41
  • Kniesberg, Charles: Silhouette E. Thöny. S. 41
  • Kniesberg, Charles: Silhouette Rudolf Wilke. S. 41
  • Kniesberg, Charles: Silhouette Bruno Paul. S. 41
  • Kniesberg, Charles / Heine, Thomas Theodor: Silhouette Ludwig Thoma. S. 42
  • Kniesberg, Charles / Heine, Thomas Theodor: Silhouette Ferdinand von Rezniceck. S. 42
  • Kniesberg, Charles / Heine, Thomas Theodor: Silhouette Reinhold Geheeb. S. 42
  • Kniesberg, Charles / Heine, Thomas Theodor: Silhouette Wilhelm Schulz. S. 42
  • Kniesberg, Charles / Heine, Thomas Theodor: Silhouette Joseph Benedikt Engl. S. 42
  • Heine, Thomas Theodor: Minister und Hofnarr. S. 43

Heft 06[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 42
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Die Choristin. S. 42
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ungenügend. S. 43
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Im Gras. S. 43
  • Busse-Palma, Georg: Frühling. S. 43
  • Wilke, Rudolf: Alte Schule. S. 44
  • Schlemihl, Peter: Vom Antialkoholisten-Kongreß
  • Bierbaum, Otto Julius: Rosenopfer. S. 45
  • Schlemihl, Peter: Stoßt an! S. 45
  • Thöny, Eduard: Reinfall. S. 45
  • Engl, Josef Benedikt: Ein leuchtendes Vorbild. S. 46
  • Schulz, Wilhelm: Im Mai. S. 47
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Im Mai“. S. 47
  • Engl, Josef Benedikt: In der Kunstmetropole. S. 49
  • Thöny, Eduard: Aus fremden Zungen. S. 50

Heft 07[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Glaubenseifer. S. 50
  • Auernheimer, Raoul: Nach Jahren. S. 50
  • Thöny, Eduard: Sonntagsvergnügen. S. 51
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus der Provinz. S. 52
  • Schlemihl, Peter: Der deutsche Reichstag. S. 52
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 52
  • Paul, Bruno: Bei den Ringkämpfern. S. 53
  • Adler, Hans: Ein Hochzeitslied. S. 53
  • Engl, Josef Benedikt: Chancen. S. 54
  • Heine, Thomas Theodor: Moderne Dichter. S. 55
  • Engl, Josef Benedikt: Das dünne Bier. S. 57
  • Heine, Thomas Theodor: Des Erbprinzen erste Mensur. S. 58

Heft 08[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Carriere. S. 58
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Das skandalöse Kunstwerk. S. 58
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 59
  • Hase: Ein Zukunftsbild. S. 59
  • Schlemihl, Peter: Im Neckarthal. S. 59
  • Paul, Bruno: Anzüglich. S. 60
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Text „Hoher Besuch“. S. 61
  • Bierbaum, Otto Julius: Hoher Besuch. S. 61
  • Engl, Josef Benedikt: Belehrung. S. 62
  • Thöny, Eduard: Zu spät. S. 63
  • Engl, Josef Benedikt: Bayrische Gemütlichkeit. S. 65
  • Paul, Bruno: Das Komitee zur Bekämpfung der Schleppe. S. 66

Heft 09[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 66
  • Demuth, Fritz: Variété
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Liebesraserei. S. 67
  • Thöny, Eduard: Ministerkrisis. S. 68
  • Thöny, Eduard: Sonntag in Berlin. S. 69
  • Falke, Gustav: Erinnerung. S. 69
  • Hase: Miquel a. D. S. 69
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 69
  • Engl, Josef Benedikt: Schonung. S. 70
  • Wilke, Rudolf: Tiefsinnig. S. 71
  • Engl, Josef Benedikt: Der weise König. S. 73
  • Thöny, Eduard: Entgleist. S. 74

Heft 10[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Heiter ist die Kunst. S. 74
  • Asmus, Martha: Lügen. S. 74
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Reinfall. S. 75
  • Hase: Pfingsten. S. 75
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Parvenu. S. 76
  • Paul, Bruno: Blinder Lärm. S. 77
  • Schlemihl, Peter: In der Berliner Siegesallee. S. 77
  • Engl, Josef Benedikt: Auskunft. S. 78
  • Schulz, Wilhelm: Die Waldfrau. S. 79
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Waldfrau“. S. 79
  • Engl, Josef Benedikt: Wie der Fürst zur Einsicht kam. S. 81
  • Paul, Bruno: Serenissimus kommt! S. 82

Heft 11[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 82
  • Auernheimer, Raoul: Die galante Kompagnie. S. 82
  • Christophe, Franz: Vignette. S. 82
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach der Untersuchung. S. 83
  • Schlemihl, Peter: Serbisches. S. 83
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 83
  • Heilemann, Ernst: Unsere Dienstboten. S. 84
  • Thöny, Eduard: Überflüssig. S. 85
  • Bierbaum, Otto Julius: Tulpen-Predigt. S. 85
  • Engl, Josef Benedikt: Liebesstolz. S. 86
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Frau Leutnant. S. 87
  • Engl, Josef Benedikt: Am ersten Mai. S. 89
  • Heine, Thomas Theodor: Aus Serbien. S. 90

Heft 12[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 90
  • Auernheimer, Raoul: Die galante Kompagnie (Forts.). S. 90
  • Schulz, Wilhelm: Vom Hörensagen. S. 91
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wozu? S. 92
  • Salus, Hugo: Das Treueliedchen. S. 92
  • Schlemihl, Peter: Müdigkeit. S. 92
  • [unsign. Text]: Hofnachrichten. S. 92
  • Heilemann, Ernst: Soldatenblut. S. 93
  • Engl, Josef Benedikt: Die Milchpantscherin. S. 94
  • Paul, Bruno: Zapfenstreich. S. 95
  • Engl, Josef Benedikt: Schlechte Sicherheitsverhältnisse. S. 97
  • Heine, Thomas Theodor: Heimkehr. S. 98

Heft 13[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 98
  • Thoma, Ludwig: Der Klient. S. 98
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Schwierig. S. 99
  • Stengel, Adolf: Alte Märe. S. 99
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 99
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Text „Heute“. S. 100
  • Schlemihl, Peter: Heute. S. 100
  • Schulz, Wilhelm: Einst. S. 101
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Einst“. S. 101
  • Engl, Josef Benedikt: Unzufrieden. S. 102
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Moderne Ehen. S. 103
  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Pate. S. 105
  • Thöny, Eduard: Französische Gäste. S. 106

Heft 14[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 106
  • Roda Roda: Mirko der Schlaue. S. 106
  • Schulz, Wilhelm: Manko. S. 107
  • Ewers, Hanns Heinz: Wechsel. S. 107
  • Hoffmann, Camill: Romantik. S. 107
  • Schlemihl, Peter: Neue Schule. S. 107
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 107
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Geschäft. S. 108
  • Wilke, Rudolf: Aus der deutschen Geschichte. S. 109
  • Engl, Josef Benedikt: An der Quelle. S. 110
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 30: Ehrgeiz. S. 111
  • Engl, Josef Benedikt: Ein moderner Opferstock. S. 113
  • Heine, Thomas Theodor: Münchner Kunst. S. 114

Heft 15[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Promoviert. S. 114
  • Cechov (Tschechow, Tschechoff), Anton Pavlovic: Bei der allgemeinen Wehrpflicht. S. 114
  • Klimsch, R.: Zweierlei Meinung. S. 115
  • Bierbaum, Otto Julius: Zuversicht. S. 115
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 115
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Wohnungsnot. S. 116
  • Schlemihl, Peter: Die bösen Schweizer. S. 116
  • Paul, Bruno: Malweiber. S. 117
  • Engl, Josef Benedikt: Des Frommen Klage. S. 118
  • Thöny, Eduard: Militärgerichtsbarkeit. S. 119
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 121
  • Paul, Bruno: Denkmalsenthüllung. S. 122

Heft 16[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Erholung. S. 122
  • Thoma, Ludwig: Die Ludwigstraße. S. 122
  • Thöny, Eduard: Landluft. S. 123
  • Holm, Korfiz: Die Nacht. S. 123
  • Schlemihl, Peter: Aus Südafrika. S. 123
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 123
  • Schulz, Wilhelm: Der verlorene Sohn. S. 124
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland VII: Wegen Preßvergehen. S. 125
  • Engl, Josef Benedikt: Der heimtückische Landwehrmann. S. 126
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Endlich allein. S. 127
  • Engl, Josef Benedikt: Lausbuben. S. 129
  • Thöny, Eduard: Vorbildung. S. 130

Heft 17[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Kampfunfähig. S. 130
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 130
  • Schlicht, Frh. v.: Der kluge Adjutant. S. 130
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach der Probe. S. 131
  • Paul, Bruno: Zweifel. S. 132
  • Wilke, Rudolf: Zeichnung zum Text „Geschichtsunterricht“. S. 133
  • Schlemihl, Peter: Der Ausflug. S. 133
  • [unsign. Text]: Geschichtsunterricht. S. 133
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 133
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Gemütsmensch. S. 134
  • Schulz, Wilhelm: Die Wäscherin. S. 135
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Wäscherin“. S. 135
  • Engl, Josef Benedikt: Der Vorschuß. S. 137
  • Heine, Thomas Theodor: Automobilwettfahrt. S. 138

Heft 18[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 138
  • Altenberg, Peter: Man braucht mehrere. S. 138
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erholung. S. 139
  • Fischer, Hans W.: Heimat. S. 139
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 139
  • Thöny, Eduard: Erziehung zur Ehe. S. 140
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum „Schnadahüpfl“. S. 141
  • Schlemihl, Peter: Leipziger Klagelied. S. 141
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 141
  • [unsign. Text]: Schnadahüpfl. S. 141
  • Engl, Josef Benedikt: Abwehr. S. 142
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kunstenthusiasten. S. 143
  • Engl, Josef Benedikt: Reservisten. S. 145
  • Heine, Thomas Theodor: Am Höllenthor. S. 146

Heft 19[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 146
  • Taube, Gottlieb Heinrich: Wasserleichen. S. 146
  • Wilke, Rudolf: Feuerwehr. S. 147
  • Thöny, Eduard: Kennzeichen. S. 148
  • Bierbaum, Otto Julius: Aufruf an die Junggesellen. S. 148
  • Schlemihl, Peter: Ein lehrhaftes Gedicht. S. 148
  • Paul, Bruno: Der flüchtige Bankdirektor. S. 149
  • Engl, Josef Benedikt: Kurze Piecen. S. 150
  • Thöny, Eduard: Frechheit. S. 151
  • Engl, Josef Benedikt: Rückfall. S. 153
  • Paul, Bruno: Beim Untersuchungsrichter. S. 154

Heft 20[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Der ritterliche König. S. 154
  • Busson, Paul: Schluß
  • Schulz, Wilhelm: Heldenmäre. S. 155
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Der Dudelsack. S. 155
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Der Schlaf. S. 155
  • Wohlmuth, Alois: Dankbarkeit. S. 155
  • Thöny, Eduard: Pädagogik. S. 156
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gestörte Siesta. S. 157
  • Owlglaß, Dr.: Bach abwärts. S. 157
  • Roda Roda: Der ungarische Darwin. S. 157
  • Schlemihl, Peter: Sommer-Idylle. S. 157
  • Engl, Josef Benedikt: Ein angenehmer Klient. S. 158
  • Thöny, Eduard: Klage. S. 159
  • Engl, Josef Benedikt: Bilanz. S. 161
  • Schulz, Wilhelm: Serenissimus. S. 162

Heft 21[Bearbeiten]

  • Roloff, Paul Alexander: Zeichnung ohne Titel. S. 162
  • Hardt, Ernst: Josua, Bein des Jani. S. 162
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Enttäuschung. S. 163
  • Schlemihl, Peter: Selbsterkenntnis. S. 163
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 163
  • Heine, Thomas Theodor: Flitterwochen. S. 164
  • Paul, Bruno: Münchner Arbeitszeit. S. 165
  • Engl, Josef Benedikt: Philosophie. S. 166
  • Thöny, Eduard: Manöver. S. 167
  • Engl, Josef Benedikt: Anschauungsunterricht. S. 169
  • Thöny, Eduard: Der Prinzgemahl. S. 170

Heft 22[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 170
  • Schlicht, Frh. v.: Der vorgesetzte Vater. S. 170
  • Paul, Bruno: Münchner Bauschwindler. S. 171
  • Busson, Paul: Rettungslos. S. 171
  • Thöny, Eduard: In der Ausstellung. S. 172
  • Bierbaum, Otto Julius: Scherzo de profundis. S. 172
  • Schlemihl, Peter: Patriotismus. S. 172
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Kaiserkeller. S. 173
  • Engl, Josef Benedikt: Ehrlicher Rat. S. 174
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 31: Glänzendes Elend. S. 175
  • Engl, Josef Benedikt: Vorbereitungen zur Sommerfrische. S. 177
  • Thöny, Eduard: Landestrauer. S. 178

Heft 23[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 178
  • Thoma, Ludwig: Auf Reisen. S. 178
  • Thöny, Eduard: Dilemma. S. 179
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Betrachtung. S. 179
  • Owlglaß, Dr.: Stammbuchvers. S. 179
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Modebazar. S. 180
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Text „Am Busen der Natur“. S. 181
  • Angermayer, Lorenz: Am Busen der Natur. S. 181
  • Engl, Josef Benedikt: Replik. S. 182
  • Paul, Bruno: Englands Töchter. S. 183
  • Engl, Josef Benedikt: Sicheres Zeichen. S. 185
  • Heine, Thomas Theodor: Handel und Landwirtschaft. S. 186

Heft 24[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Konsultation. S. 186
  • Bethge, Hans: Das Butterbrot. S. 186
  • Ewers, Hanns Heinz: Die Knopfsammlung. S. 186
  • Falke, Gustav: Lebe wohl! S. 186
  • Thöny, Eduard: Rechtfertigung. S. 187
  • Wolf, Curt Julius: Quittiert. S. 187
  • Thöny, Eduard: Attacke. S. 188
  • Engl, Josef Benedikt: Maßstab. S. 189
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Glück. S. 191
  • Engl, Josef Benedikt: Der Münchner im Seebad. S. 193
  • Thöny, Eduard: Reitunterricht. S. 194

Heft 25[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Ohne Sorge. S. 194
  • O‘Monroy, Richard: Die Treibjagd. S. 194
  • Thöny, Eduard: Einschätzung. S. 195
  • Bierbaum, Otto Julius: Das Lied vom bißchen Sonnenschein. S. 195
  • Bierbaum, Otto Julius: Abschied. S. 195
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unmögliche Rettung. S. 196
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Patriot. S. 197
  • Schlemihl, Peter: Die Unbeugsamen. S. 197
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 197
  • Engl, Josef Benedikt: Aus Polen. S. 198
  • Wilke, Rudolf: Starke Zweifel. S. 199
  • Engl, Josef Benedikt: Väterlicher Verweis. S. 201
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland VIII: Ein Todesurteil. S. 202

Heft 26[Bearbeiten]

  • Huber, Martin: Der Zar. S. 202
  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 202
  • [unsign. Text]: Glück. S. 202
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Reinfall. S. 203
  • Fischer, Hans W.: Gedenken. S. 203
  • Schlemihl, Peter: Der Sühneprinz. S. 203
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 203
  • Paul, Bruno: Die Hoffnung des Landes. S. 204
  • Thöny, Eduard: Ungefährliche Drohung. S. 205
  • [unsign. Text]: Gumbinnen. S. 205
  • Engl, Josef Benedikt: Großstadtmüll. S. 206
  • Wilke, Rudolf: Am Cap. S. 207
  • Engl, Josef Benedikt: Sündhafte Logik. S. 209
  • Heine, Thomas Theodor: Der Sühneprinz. S. 210

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Juristenkinder. S. 210
  • Benson, Edward Frederic: Ein Glaubensbekenntnis. S. 210
  • Thöny, Eduard: Im bayrischen Gebirg. S. 211
  • Schlemihl, Peter: Südafrika. S. 211
  • Wilke, Rudolf: Einer derer von Quitzows. S. 212
  • Bierbaum, Otto Julius: Fühle nur! S. 212
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 212
  • Thöny, Eduard: Strafversetzung. S. 213
  • Engl, Josef Benedikt: Symptom. S. 214
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Falsch verstanden. S. 215
  • Engl, Josef Benedikt: Im Manöver. S. 217
  • Schulz, Wilhelm: Am Kreuzweg. S. 218

Heft 28[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Trübe Aussicht. S. 218
  • Busson, Paul: Ekel. S. 218
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unkultur. S. 219
  • Schlemihl, Peter: Dankgefühle. S. 219
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 219
  • Thöny, Eduard: Warnung. S. 220
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die gute Partie. S. 221
  • Engl, Josef Benedikt: Der Sommerfrischler Abschied. S. 222
  • Heine, Thomas Theodor: Ueberbrettl. S. 223
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Erziehung der Schenkkellner. S. 225
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Bekämpfung des Anarchismus. S. 226

Heft 29[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Letzte Zuflucht. S. 226
  • Meyrink, Gustav: Der heiße Soldat. S. 226
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erziehung. S. 227
  • Greiner, Leo: Die Nacht. S. 227
  • Thöny, Eduard: Vorbereitung. S. 228
  • Schlemihl, Peter: Herbst. S. 228
  • Wohlmuth, Alois: Selbstgefühl. S. 228
  • Thöny, Eduard: Unter Sportsleuten. S. 229
  • Engl, Josef Benedikt: Heilung. S. 230
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gekränkt. S. 231
  • Engl, Josef Benedikt: Im Leihhaus. S. 233
  • Heine, Thomas Theodor: Kindliches Spiel. S. 234

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 234
  • Ewald, Karl: Plauderei. S. 234
  • Christophe, Franz: Vignette. S. 234
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Berufswahl. S. 235
  • Bierbaum, Otto Julius: Bauchtanz. S. 235
  • Schlemihl, Peter: Auszeichnung. S. 235
  • Wedekind, Frank: Vorwort. S. 235
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 235
  • Schulz, Wilhelm: Aus alter Zeit. S. 236
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Spezialität. S. 237
  • Engl, Josef Benedikt: Ein guter Sohn. S. 238
  • Paul, Bruno: Aus Ostelbien. S. 239
  • Engl, Josef Benedikt: Unter Agrariern. S. 241
  • Thöny, Eduard: Der gute Ton. S. 242

Heft 31[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Zierrahmen. S. 242
  • Busse-Palma, Georg: Furcht. S. 242
  • Wedekind, Frank: Der Garten des Todes. S. 242
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bescheidener Wunsch. S. 243
  • Salus, Hugo: Werbung. S. 243
  • Schlemihl, Peter: Des Weisen Lehre. S. 243
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 243
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Herbst. S. 244
  • Paul, Bruno: Die Richter im Beratungszimmer. S. 245
  • Engl, Josef Benedikt: Geschäftssprache. S. 246
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 32: Ueber unsere Kraft. S. 247
  • Engl, Josef Benedikt: Zolltariffreunde. S. 249
  • Paul, Bruno: Englische Konzentrationslager. S. 250

Heft 32[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ehrlich. S. 250
  • Eysell-Kilburger, Clara: Die Schwester. S. 250
  • Schulz, Wilhelm: Guter Rat. S. 251
  • Fischer, Hans W.: Die arme Seele. S. 251
  • Wohlmuth, Alois: Spätherbst. S. 251
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 251
  • Heine, Thomas Theodor: Der Über-Piccolo. S. 252
  • Wilke, Rudolf: Patriotischer Festkommers. S. 253
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Föhn. S. 253
  • Schlemihl, Peter: Bekehrung. S. 253
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 253
  • Engl, Josef Benedikt: Spaziergang ins Volk. S. 254
  • Thöny, Eduard: Zur Psychologie des Weibes. S. 255
  • Engl, Josef Benedikt: Der gestörte Stammgast. S. 257
  • Heine, Thomas Theodor: Ursus communalis. S. 258

Heft 33[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Spätherbst. S. 258
  • Busson, Paul: Nachtfahrt. S. 258
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Lebensweisheit. S. 259
  • Schlemihl, Peter: Fortschritt. S. 259
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 259
  • Schulz, Wilhelm: Rache. S. 260
  • Wilke, Rudolf: Unglaublich. S. 261
  • Engl, Josef Benedikt: Mittel zum Zweck. S. 262
  • Paul, Bruno: Entrüstung. S. 263
  • Engl, Josef Benedikt: In der Hölle. S. 265
  • Heine, Thomas Theodor: Serenissimus. S. 266

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heilemann, Ernst: Aus Liebe. S. 266
  • Polgar, Alfred: Charles und Dorothy. S. 266
  • Thöny, Eduard: Winterbeschäftigung. S. 267
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 267
  • Paul, Bruno: Volksernährung. S. 268
  • Schlemihl, Peter: Der englische Pfaffe. S. 268
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 268
  • Schulz, Wilhelm: Das Jüngferlein. S. 268
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Jüngferlein“. S. 269
  • Engl, Josef Benedikt: Instruktion. S. 270
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Hochzeitsreise. S. 271
  • Engl, Josef Benedikt: In der Schülerpension. S. 273
  • Paul, Bruno: Alpdrücken. S. 274

Heft 35[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kleinste Sorge. S. 274
  • Beaulieu, H. v.: Wie es geht. S. 274
  • Thöny, Eduard: Milderungsgrund. S. 275
  • Salus, Hugo: Der dunkle Baum. S. 275
  • Wilke, Rudolf: Die Schattenseite. S. 276
  • Bierbaum, Otto Julius: Der begossene Pudel. S. 276
  • Schlemihl, Peter: Der Censor. S. 276
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Segen der Ehe. S. 277
  • Engl, Josef Benedikt: Zumutung. S. 278
  • Heine, Thomas Theodor: Heilkunst. S. 279
  • Engl, Josef Benedikt: Der Seppl und die Bauernfäger. S. 281
  • Heine, Thomas Theodor: Die Furcht vor den Zöllen. S. 282

Heft 36[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Am Ziel. S. 282
  • Busson, Paul: Der Moment. S. 282
  • Paul, Bruno: Der Witwe Kummer. S. 283
  • Schlemihl, Peter: Protestversammlung. S. 283
  • Thöny, Eduard: Ganz einfach. S. 284
  • Owlglaß, Dr.: Der Zeitgenosse. S. 284
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 284
  • Paul, Bruno: Guter Erfolg. S. 285
  • Engl, Josef Benedikt: Individuell. S. 286
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Herr Erich“. S. 287
  • Schulz, Wilhelm: Herr Erich. S. 287
  • Engl, Josef Benedikt: Bürgermonolog. S. 289
  • Heine, Thomas Theodor: Schutzvorrichtung. S. 290

Heft 37[Bearbeiten]

  • Auernheimer, Raoul: Die Verhandlung. S. 290
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 290
  • Signatur nicht identifiziert: Zeichnung ohne Titel. S. 290
  • Wilke, Rudolf: Wertung. S. 291
  • Holm, Korfiz: Der hohe Flug. S. 291
  • „Simplicissimus“: Provinzler. S. 291
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 291
  • Paul, Bruno: Im Wohltätigkeitskonzert. S. 292
  • Thöny, Eduard: Rückkehr von Stadelheim. S. 293
  • Engl, Josef Benedikt: Konkurrenz. S. 294
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Morituri. S. 295
  • Engl, Josef Benedikt: Im Theater. S. 297
  • Heine, Thomas Theodor: Die Krisis. S. 298

Heft 38[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ach so! S. 298
  • Owlglaß, Dr.: Bürgerlich-herbstliche Kontemplationen. S. 298
  • Schlemihl, Peter: Deutscher Zorn. S. 298
  • Kneißolini: Ministerrat. Thema: Arbeitslosigkeit. S. 298
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 299
  • Auernheimer, Raoul: Die Verhandlung (Forts.). S. 299
  • Paul, Bruno: Aus guter Familie. S. 300
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Der Kanonier“. S. 301
  • Thoma, Ludwig: Der Kanonier. S. 301
  • Engl, Josef Benedikt: Ein braver Handwerksmann. S. 302
  • Thöny, Eduard: Lebensweisheit. S. 303
  • Engl, Josef Benedikt: Pech. S. 305
  • Paul, Bruno: Die deutsche Reichskuh. S. 306

Heft 39[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Textrahmen. S. 306
  • Taube, Gottlieb Heinrich: Die Handzeichnungen Rembrandts. S. 306
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vor dem Ball. S. 307
  • Schlemihl, Peter: Wiegenlied. S. 307
  • Wohlmuth, Alois: Kleider machen Leute. S. 307
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 307
  • Paul, Bruno: Vorahnung. S. 308
  • Thöny, Eduard: Gestörtes Fest. S. 308
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine gute Frau. S. 309
  • Engl, Josef Benedikt: Serenissimus. S. 310
  • Heine, Thomas Theodor: Auf dem Wege zum Leihhaus. S. 311
  • Engl, Josef Benedikt: Menageaufbesserung. S. 313
  • Heine, Thomas Theodor: Weihnachtstraum eines Waisenkindes. S. 314

Heft 40[Bearbeiten]

  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Erwachen. S. 314
  • Christophe, Franz: Zeichnung ohne Titel. S. 314
  • Eckmann, Hellmuth: Vignette. S. 314
  • Thoma, Ludwig: Der Christabend. S. 314
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Trost. S. 315
  • Salus, Hugo: Chanson von der Fräul’n Marie. S. 315
  • Schlemihl, Peter: Weihnachtswünsche. S. 315
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 315
  • Wilke, Rudolf: Ein Philosoph. S. 316
  • Bierbaum, Otto Julius: Gebet. S. 316
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Weihnacht“. S. 317
  • Schulz, Wilhelm: Weihnacht. S. 317
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Frauenversammlung. S. 318
  • Paul, Bruno: Am Weihnachtsabend. S. 319
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Sprichwort. S. 321
  • Heine, Thomas Theodor: Neujahr. S. 322

Heft 41[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 322
  • Altenberg, Peter: La Zarina. S. 322
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung ohne Titel. S. 322
  • Wilke, Rudolf: Der schönste Tag. S. 323
  • Busse-Palma, Georg: Liebe. S. 323
  • Roda Roda: Der Rabbi von Jaworów. S. 323
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 323
  • Wilke, Rudolf: Vereinfachung. S. 324
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Milderungsgrund. S. 325
  • Greiner, Leo: Waldgespräch. S. 325
  • Schlemihl, Peter: Sylvester. S. 325
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 325
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Ausrede. S. 326
  • Thöny, Eduard: Schlechte Zeiten. S. 327
  • Engl, Josef Benedikt: Monolog. S. 329
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland IX: Der Beamte. S. 330

Heft 42[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der Familienrat. S. 330
  • Busson, Paul: Die Lampe. S. 330
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erwartung. S. 331
  • Hardt, Ernst: Abend. S. 331
  • [unsign. Text]: Die Kunst an einige Berliner Bildhauer. S. 331
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 331
  • Heilemann, Ernst: Emanzipation. S. 332
  • Thöny, Eduard: Aus Berlins Blütezeit. S. 333
  • Engl, Josef Benedikt: Noble Abwehr. S. 334
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Deutsche Kunst. S. 335
  • Engl, Josef Benedikt: Geschäft und Religion. S. 337
  • Heine, Thomas Theodor: Die deutsche Kunst. S. 338

Heft 43[Bearbeiten]

  • Nion, Francois de: Eine Ähnlichkeit. S. 338
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 338
  • Eckmann, Hellmuth: Zeichnung ohne Titel. S. 338
  • [unsign. Grafik]: Beiträge zur modernen Kunstgeschichte. S. 339
  • Heilemann, Ernst: Ansteckungsgefahr. S. 339
  • Thöny, Eduard: Prinzen-Erziehung. S. 340
  • Heine, Thomas Theodor: Der Erbprinz. S. 341
  • Schlemihl, Peter: Leitfaden. S. 341
  • Engl, Josef Benedikt: Unter Ehrenmännern. S. 342
  • Paul, Bruno: Das neue Kunstideal. S. 343
  • Engl, Josef Benedikt: Bürgerlicher Wohlthätigkeitssinn. S. 345
  • Paul, Bruno: Amerikanische Politik. S. 346

Heft 44[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Malweiber. S. 346
  • Meyrink, Gustav: Das Gehirn. S. 346
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eheglück. S. 347
  • Scharf, Ludwig: Vision. S. 347
  • Wedekind, Frank: Des Mörders Abschiedswort. S. 347
  • Wedekind, Frank: Das Opfer. S. 347
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 347
  • Wilke, Rudolf: Gemeinheit. S. 348
  • Schlemihl, Peter: Besserung. S. 348
  • Thöny, Eduard: Menuett. S. 349
  • Engl, Josef Benedikt: Vaterfreuden. S. 350
  • Heine, Thomas Theodor: Das starke Geschlecht. S. 351
  • Engl, Josef Benedikt: Theorie und Praxis. S. 353
  • Heine, Thomas Theodor: Eisenbahnunfälle. S. 354

Heft 45[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach der Beerdigung. S. 354
  • Holm, Korfiz: Ein Abschiedsfest. S. 354
  • Wilke, Rudolf: Der Regimentsinhaber. S. 355
  • Wohlmuth, Alois: Epigramme. S. 355
  • Paul, Bruno: Bürgerball. S. 356
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Erscheinung. S. 357
  • Schlemihl, Peter: Gleichgültigkeit. S. 357
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 357
  • Thöny, Eduard: Der Krieg in Südafrika. S. 357
  • Engl, Josef Benedikt: Familientrauer. S. 358
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Probe. S. 359
  • Engl, Josef Benedikt: Belehrung. S. 361
  • Heine, Thomas Theodor: Siebziger Veteranen. S. 362

Heft 46[Bearbeiten]

  • Guilbert, Yvette: Yvette Guilbert. S. 362
  • Wolf, Curt Julius: Die Thüre. S. 362
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In der Not. S. 363
  • Schlemihl, Peter: Fürstensorgen. S. 363
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 363
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Schön Suse“. S. 364
  • Schulz, Wilhelm: Schön Suse. S. 364
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der schöne Mann. S. 365
  • Engl, Josef Benedikt: Aus der Instruktionsstunde. S. 366
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Fastnacht“. S. 367
  • Thoma, Ludwig: Fastnacht. S. 367
  • Engl, Josef Benedikt: Überraschung. S. 369
  • Wilke, Rudolf: Der kleine Rat. S. 370

Heft 47[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 370
  • Reißberger, Anton: Herzog Bombardon. S. 370
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 370
  • Paul, Bruno: Schweres Kaliber. S. 371
  • Bierbaum, Otto Julius: Frommer Tanz. S. 371
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 371
  • Thöny, Eduard: Logik. S. 372
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Leichtsinn. S. 373
  • [unsign. Text]: Leichtsinn. S. 373
  • Engl, Josef Benedikt: Nicht disponiert. S. 374
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Seligkeit. S. 375
  • Engl, Josef Benedikt: Der richtige Moment. S. 377
  • Paul, Bruno: An der deutschen Grenze. S. 378

Heft 48[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Belehrung. S. 378
  • Beer, Hans Ulrich: Das Erlebnis. S. 378
  • Thöny, Eduard: Sympathiekur. S. 379
  • Schlemihl, Peter: Aschermittwoch. S. 379
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 379
  • Heilemann, Ernst: Haut goût. S. 380
  • Heine, Thomas Theodor: Ministersorgen. S. 381
  • Hieronymus Jobs: Der deutsch-amerikanische Handelsvertrag. S. 381
  • Engl, Josef Benedikt: Viel verlangt. S. 382
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Irrtum. S. 383
  • Engl, Josef Benedikt: Erschütterter Glaube. S. 385
  • Heine, Thomas Theodor: Europäische Diplomaten. S. 386

Heft 49[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 386
  • Busse-Palma, Georg: Wechsel. S. 386
  • Owlglaß, Dr.: Bidamag buden. S. 386
  • Savioz: Die Falle. S. 386
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach dem Ball. S. 387
  • Schlemihl, Peter: Lumpenlied. S. 387
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 387
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Gedicht „Graf Udos Töchter“ (Aus dem Repertoire der „Elf Scharfrichter“). S. 388
  • Kathan, Robert: Graf Udos Töchter. S. 388
  • Thöny, Eduard: Hofjagd. S. 389
  • Engl, Josef Benedikt: Sparsamkeit. S. 390
  • Paul, Bruno: Die gute Partie. S. 391
  • Engl, Josef Benedikt: Alles umsonst. S. 393
  • Paul, Bruno: Aus dem chinesischen Wald. S. 394

Heft 50[Bearbeiten]

  • Holm, Korfiz: Der Aesthete. S. 394
  • Scharf, Ludwig: Frühlingslied. S. 394
  • Wedekind, Frank: Mein Mädel. S. 394
  • Schulz, Wilhelm: In der Klemme. S. 395
  • Salus, Hugo: Der Page. S. 395
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 395
  • Thöny, Eduard: Das bessere Teil. S. 396
  • Schlemihl, Peter: Der Zweikampf. S. 396
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 396
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Verhältnis. S. 397
  • Engl, Josef Benedikt: Arbeitslos. S. 398
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 33: Wenn man alt wird. S. 399
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung zur Vorsicht. S. 401
  • Paul, Bruno: Im österreichischen Parlament. S. 402

Heft 51[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 402
  • Thoma, Ludwig: Die unerbittliche Logik. S. 402
  • Reißberger, Anton: Anfrage. S. 402
  • [unsign. Text]: Grausamkeit. S. 402
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unter der Würde. S. 403
  • Schlemihl, Peter: Herüben und drüben. S. 403
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 403
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Künstlerehe. S. 404
  • Schulz, Wilhelm: Lektüre. S. 404
  • Thöny, Eduard: Englische Artillerie. S. 405
  • Engl, Josef Benedikt: Salvator. S. 406
  • Heine, Thomas Theodor: Gebetkuren. S. 407
  • Engl, Josef Benedikt: Wunsch. S. 409
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Zukunftsbild. S. 410

Heft 52[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Vorstellung. S. 410
  • Holitscher, Arthur: Die Barriere. S. 410
  • Thöny, Eduard: Moderne Bauern. S. 411
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Zwischen den Wiesen. S. 411
  • Busse-Palma, Georg: Ich hört’ ein Lied. S. 411
  • Thöny, Eduard: Frau Wirtin. S. 412
  • Schlemihl, Peter: Frühlingsahnung. S. 412
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 412
  • Wilke, Rudolf: Hinter den Coulissen. S. 413
  • Engl, Josef Benedikt: Der vorwitzige Fremde. S. 414
  • Paul, Bruno: Verletzter Stolz. S. 415
  • Engl, Josef Benedikt: Gut dressiert. S. 417
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Gegenbesuch. S. 418

Heft 53[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 418
  • Roda Roda: Die Lederflinte. S. 418
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nichts verloren. S. 419
  • Bierbaum, Otto Julius: Vorfrühling. S. 419
  • Schlemihl, Peter: Zum Schlusse. S. 419
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 419
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Spuk“. S. 420
  • Schulz, Wilhelm: Der Spuk. S. 420
  • Wilke, Rudolf: Vorwurf. S. 421
  • Engl, Josef Benedikt: Großstadtfische. S. 422
  • Thöny, Eduard: Nach dem Empfang. S. 423
  • Engl, Josef Benedikt: Seelsorge. S. 425
  • Heine, Thomas Theodor: Der chinesische Automat. S. 426

Heft 54[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Instruktionsstunde in China. S. 2
  • Schlemihl, Peter: Interview. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Entwurf zu einer Medaille (China 1900/01). S. 2
  • Paul, Bruno: Der Sieg des Christentums. S. 3
  • Wilke, Rudolf: Großindustielle. S. 4
  • Schlemihl, Peter: Festlied. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Chinesischer Lorbeer. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten „Nach der Schlacht“. S. 6
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 6
  • [unsign. Text]: Unsere Diplomaten. S. 6
  • [unsign. Text]: Zwei Leitartikel einer nationalliberalen Zeitung (August 1900, August 1901). S. 6
  • Paul, Bruno: Andere Zeiten. S. 7

07. Jg, 1902/03[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Sekt-Politik. S. 1
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • Schlicht, Frh. v.: Der kranke Oberst. S. 2
  • Wilke, Rudolf: Reinfall. S. 3
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 3
  • Paul, Bruno: Dumme Frage. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Tarantella“. S. 5
  • Schlemihl, Peter: Tweebosch. S. 5
  • [unsign. Text]: Tarantella. S. 5
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bei der Toilette. S. 6
  • Thöny, Eduard: Ein Berufener. S. 7
  • Engl, Josef Benedikt: Ausnahmezustand. S. 9
  • Engl, Josef Benedikt: Der Bankrott des Frommen. S. 10
  • Paul, Bruno: Eine Ehrenkompagnie. S. 12

Heft 02[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 10
  • Thoma, Ludwig: Das Duell. S. 10
  • Wilke, Rudolf: Das Schlagwort. S. 11
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 11
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen. S. 12
  • Thöny, Eduard: Schweres Dasein. S. 13
  • Adler, Hans: Wiedersehen. S. 13
  • Schlemihl, Peter: Warnung vor Paris. S. 13
  • Engl, Josef Benedikt: Kunstdisput. S. 14
  • Thöny, Eduard: Ein Philosoph des Unbewußten. S. 15
  • Engl, Josef Benedikt: Verdächtige Assistenz. S. 17
  • Schulz, Wilhelm: Imperialismus. S. 18

Heft 03[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Zeichnung ohne Titel. S. 18
  • Busson, Paul: Das Amulett. S. 18
  • Owlglaß, Dr.: Jeremiade am 15. April 1902
  • Thöny, Eduard: Rückblick. S. 19
  • Bierbaum, Otto Julius: Berliner Lenzepistel. S. 19
  • Paul, Bruno: Spleen. S. 20
  • Stern, Ernst: Ministerentlassung. S. 21
  • Schlemihl, Peter: Im Louvre. S. 21
  • Engl, Josef Benedikt: Das Erste. S. 22
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Blaues Blut. S. 23
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Kinderspiele. S. 25
  • Thöny, Eduard: Kanzlerurlaub. S. 26

Heft 04[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Trost. S. 26
  • Kuno, Dr.: Die Lebensmüden. S. 26
  • Schlemihl, Peter: Zur Krönung. S. 26
  • Wilke, Rudolf: Prinzenerziehung. S. 27
  • Thöny, Eduard: Die größte Gemeinheit. S. 28
  • Wolf, Curt Julius: Liebestrank. S. 28
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 28
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erfahrung. S. 29
  • Engl, Josef Benedikt: Zaungäste. S. 30
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Soldatenliebe“. S. 31
  • Thoma, Ludwig: Soldatenliebe. S. 31
  • Engl, Josef Benedikt: Die Trockenwohner. S. 33
  • Heine, Thomas Theodor: Frühling. S. 34

Heft 05[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Fein heraus. S. 34
  • Meyrink, Gustav: Izzi Pizzi. S. 34
  • Stern, Ernst: Ästhetischer Thee. S. 35
  • Busse-Palma, Georg: Arme Liebe. S. 35
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Inzucht. S. 36
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Familienglück. S. 37
  • Schlemihl, Peter: Selbstmörder. S. 37
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 37
  • Engl, Josef Benedikt: Blumensprache. S. 38
  • Thöny, Eduard: Abhärtung. S. 39
  • Engl, Josef Benedikt: Verdammt. S. 41
  • Heine, Thomas Theodor: Russischer Frühling. S. 42

Heft 06[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Aus Belgien. S. 42
  • Auer-Waldborn: Pik. S. 42
  • Christophe, Franz: Serenissimus. S. 43
  • Schweinitz, H. v.: Ein durstig Lied. S. 43
  • Paul, Bruno: Anerkennung. S. 44
  • Thöny, Eduard: Wingolf. S. 45
  • Adler, Hans: Abklärung. S. 45
  • Daller, Baldrian: Ritter von Orterer. S. 45
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 45
  • Engl, Josef Benedikt: Ländliche Festvorbereitung. S. 46
  • Thöny, Eduard: Weltpolitik. S. 47
  • Engl, Josef Benedikt: Im Isarthal. S. 49
  • Heine, Thomas Theodor: Der fliegende Gerichtsstand. S. 50

Heft 07[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Anthropologie. S. 50
  • Schlemihl, Peter: Kunstfrühling. S. 50
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 50
  • Paul, Bruno: Die Ketzerin. S. 51
  • Altenberg, Peter: Verkehr zwischen Menschen. S. 51
  • Roda Roda: Die Haferlieferung. S. 51
  • Wilke, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Im Maien“. S. 52
  • Thoma, Ludwig: Im Maien. S. 52
  • Thöny, Eduard: Auszeichnung. S. 53
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Schönheistfehler. S. 54
  • Paul, Bruno: Aus Belgien. S. 55
  • Engl, Josef Benedikt: Klage. S. 57
  • Paul, Bruno: Bilder aus der deutschen Geschichte. S. 58

Heft 08[Bearbeiten]

  • Meyrink, Gustav: Der violette Tod. S. 58
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 58
  • Thöny, Eduard: Die Studentin. S. 59
  • Schlemihl, Peter: Alt-Heidelberg. S. 59
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Centrumsabgeordnete. S. 60
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Im Wald“. S. 61
  • Schulz, Wilhelm: Im Wald. S. 61
  • Engl, Josef Benedikt: Brautleute. S. 62
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Aufbesserung der Volksschullehrer. S. 63
  • Engl, Josef Benedikt: Training. S. 65
  • Paul, Bruno: Im franko-russischen Cirkus. S. 66

Heft 09[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Am Hochzeitstag. S. 66
  • Carruth, Hayden: In Tuckers Gulch. S. 66
  • Thöny, Eduard: Vorahnung. S. 67
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pech. S. 68
  • Adler, Hans: Zum Abschied. S. 68
  • Schlemihl, Peter: Südtirol. S. 68
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 68
  • Wilke, Rudolf: Der Vordermann. S. 69
  • Engl, Josef Benedikt: Der Rekrut. S. 70
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 34: Letztes Mittel. S. 71
  • Engl, Josef Benedikt: Viel verlangt. S. 73
  • Schulz, Wilhelm: Sittliche Weltordnung. S. 74

Heft 10[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Anerkennung. S. 74
  • Salus, Hugo: Schollen. S. 74
  • Schlemihl, Peter: Gräßliches Unglück. S. 74
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 74
  • Wilke, Rudolf: Ein Vorbild. S. 75
  • Aho, Juhani: Die Kleinen und die Großen. S. 75
  • Thöny, Eduard: Landflucht. S. 76
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Lausbub. S. 77
  • Engl, Josef Benedikt: Verfehlte Spekulation. S. 78
  • Eichler, Reinhold Max: Verbraucht. S. 79
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Vielbegehrter. S. 81
  • Heine, Thomas Theodor: Martinique. S. 82

Heft 11[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 82
  • Roda Roda: Der wunderbare Baum. S. 82
  • Thöny, Eduard: Corpsmeldung. S. 83
  • Schlemihl, Peter: Wiegenlied. S. 83
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 83
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gesinnungstüchtig. S. 84
  • Thöny, Eduard: Die Katastrophe in Westindien. S. 84
  • Wilke, Rudolf: Geborgen. S. 85
  • [unsign. Text]: Fürstenworte. S. 85
  • Engl, Josef Benedikt: Ein altes Sprichwort. S. 86
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Verpflegung. S. 87
  • Engl, Josef Benedikt: Noblesse. S. 89
  • Paul, Bruno: Fünfundsiebzigjähriges Stiftungsfest des Corps Borussia in Bonn. S. 90

Heft 12[Bearbeiten]

  • Roloff, Paul Alexander: Zeichnung ohne Titel. S. 90
  • Meyrink, Gustav: Der Schrecken. S. 90
  • Schlemihl, Peter: Friede. S. 90
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Unwiderstehlicher. S. 91
  • Adler, Hans: Entgöttert. S. 91
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 91
  • Thöny, Eduard: Sinnige Ehrung. S. 92
  • Thöny, Eduard: Vorbei. S. 93
  • Engl, Josef Benedikt: Liebe Nachbarn. S. 94
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die böse Frau“. S. 95
  • Schulz, Wilhelm: Die böse Frau. S. 95
  • Engl, Josef Benedikt: Pech. S. 97
  • Paul, Bruno: Der britische Löwe. S. 98

Heft 13[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der Schäfer. S. 98
  • Thoma, Ludwig: Gretchen Vollbeck. S. 98
  • Christophe, Franz: Zeichnung ohne Titel. S. 98
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Braut. S. 99
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Thé dansant. S. 100
  • Thöny, Eduard: Gegensätze. S. 101
  • Owlglaß, Dr.: Curriculum vitae. S. 101
  • Schlemihl, Peter: Sekt. S. 101
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 101
  • Engl, Josef Benedikt: Generalbeichte. S. 102
  • Wilke, Rudolf: Einladung. S. 103
  • Engl, Josef Benedikt: Schlichter Abschied. S. 105
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland 10. Tolstoi in Leipzig. S. 106

Heft 14[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Maß für Maß. S. 106
  • Holm, Korfiz: Die Sünden der Väter. S. 106
  • Thöny, Eduard: Sehr einfach. S. 107
  • Fischer, Hans W.: Auf der Pferdebahn. S. 107
  • Paul, Bruno: Beim Theateragenten. S. 108
  • Busse-Palma, Georg: In rauhem Rhythmus. S. 108
  • Schlemihl, Peter: Katzenjammer. S. 108
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 108
  • Thöny, Eduard: Patriotismus. S. 109
  • Engl, Josef Benedikt: Vom Obstmarkt. S. 110
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Strenge Sitten. S. 111
  • Engl, Josef Benedikt: Gefährliche Berechnung. S. 113
  • Heine, Thomas Theodor: Deutsche im Ausland. S. 114

Heft 15[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 114
  • Busson, Paul: Sommerspuk. S. 114
  • Schlemihl, Peter: Heldenbegegnung. S. 114
  • Wilke, Rudolf: Rücksichtslos. S. 115
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Flucht. S. 115
  • Scharf, Ludwig: Menschen der Ehe. S. 115
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 115
  • Heine, Thomas Theodor: Münchner Volksschulen. S. 116
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Damenbedienung. S. 116
  • Thöny, Eduard: Der neue Paradegriff. S. 117
  • Engl, Josef Benedikt: Beruhigung. S. 118
  • Paul, Bruno: Fallobst. S. 119
  • Engl, Josef Benedikt: Ausweg. S. 121
  • Paul, Bruno: Bayerischer Religionskrieg 1902. S. 122

Heft 16[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 122
  • Wolf, Curt Julius: Sein Verhältnis. S. 122
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus Krefeld. S. 123
  • Schlemihl, Peter: Trost. S. 123
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 123
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sport. S. 124
  • Heine, Thomas Theodor: Schreckliche Folgen der Vivisektion. S. 125
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Gewissenhafter. S. 126
  • Wilke, Rudolf: Ein Genußmensch. S. 127
  • Engl, Josef Benedikt: Begleiterscheinung. S. 129
  • Heine, Thomas Theodor: Das neueste Geschütz. S. 130

Heft 17[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Lebensweisheit. S. 130
  • Roda Roda: Sport. S. 130
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Versorgung. S. 131
  • Schlemihl, Peter: Sommernacht. S. 131
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 131
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erklärung. S. 132
  • Thöny, Eduard: In Sicherheit. S. 133
  • Engl, Josef Benedikt: Sommerfrische. S. 134
  • Paul, Bruno: Der Zentrumsabgeordnete. S. 135
  • Engl, Josef Benedikt: Was anderes. S. 137
  • Heine, Thomas Theodor: Was uns not thut. S. 138

Heft 18[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Der Hausfreund. S. 138
  • Meyrink, Gustav: „Thut sich – macht sich – Prinzeß“. S. 138
  • Thöny, Eduard: Abwechslung. S. 139
  • Schlemihl, Peter: Lüge. S. 139
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 139
  • Thöny, Eduard: Fatal. S. 140
  • Schulz, Wilhelm: Abschied. S. 141
  • Engl, Josef Benedikt: Bessere Zeiten. S. 142
  • Paul, Bruno: Freie Wahl der Fakultäten. S. 143
  • Engl, Josef Benedikt: Mißgriff. S. 145
  • Paul, Bruno: Die Staatskarosse. S. 146

Heft 19[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Präzis. S. 146
  • Sil Vara: Die unglückliche Stadt. S. 146
  • Paul, Bruno: Nach der Predigt. S. 147
  • Bierbaum, Otto Julius: Ländler des Verliebten. S. 147
  • Busse-Palma, Georg: Abendfalter. S. 147
  • Hartmann, Alfred Georg: Die Heimat. S. 147
  • Thöny, Eduard: Neues Motiv. S. 148
  • Schlemihl, Peter: In Kiel. S. 148
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 148
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zur linken Hand. S. 149
  • Engl, Josef Benedikt: Böse Zungen. S. 150
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Annelies“. S. 151
  • Schulz, Wilhelm: Annelies. S. 151
  • Engl, Josef Benedikt: Kunstverständige. S. 153
  • Heine, Thomas Theodor: Bayerische Budgetverweigerung. S. 154

Heft 20[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Zeichnung ohne Titel. S. 154
  • Holitscher, Arthur: Die Güter dieser Welt. S. 154
  • Skowronnek, Richard: Die Haarnadel und das Monocle. S. 154
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Täubchen. S. 155
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 155
  • Wilke, Rudolf: Unmöglich. S. 156
  • Schlemihl, Peter: Pastor Klops. S. 156
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Warnung. S. 157
  • Engl, Josef Benedikt: Böse Beispiele. S. 158
  • Thöny, Eduard: Zuchtwahl. S. 159
  • Engl, Josef Benedikt: Veränderte Zeiten. S. 161
  • Heine, Thomas Theodor: Dreibund. S. 162

Heft 21[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Schöner Erfolg. S. 162
  • Thoma, Ludwig: Die Tochter des Feldwebels. S. 162
  • Wilke, Rudolf: Ein Nörgler. S. 163
  • Thöny, Eduard: Zirkus. S. 164
  • Paul, Bruno: Der Gymnasiast. S. 165
  • Adler, Hans: Das alte Lied. S. 165
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 165
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung. S. 166
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Boarisch“. S. 167
  • Schlemihl, Peter: Boarisch. S. 167
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Trinkgeldfrage. S. 169
  • Heine, Thomas Theodor: Ein beklagenswertes Opfer preußischen Kastengeistes. S. 170

Heft 22[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Aus Baden. S. 170
  • Busson, Paul: Vergessene Augen. S. 170
  • Thöny, Eduard: Inkonsequent. S. 171
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Böser Fortschritt. S. 172
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Die bleichen Frauen. S. 172
  • Schlemihl, Peter: Sommer 1902
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Thöny, Eduard: Unterschied. S. 173
  • Engl, Josef Benedikt: Überzeichnet. S. 174
  • Paul, Bruno: Jungfrau Germania. S. 175
  • Engl, Josef Benedikt: Hohe Schule. S. 177
  • Paul, Bruno: Der Hofnarr. S. 178

Heft 23[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Kritik. S. 178
  • Wedekind, Frank: Münchens Niedergang als Kunststadt. S. 178
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus Dankbarkeit. S. 179
  • Schlemihl, Peter: Das Auge Gottes. S. 179
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 179
  • Thöny, Eduard: Am Abgrund. S. 180
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach zwei Jahren. S. 181
  • Engl, Josef Benedikt: Aufklärung. S. 182
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Des Mägdleins Rache“. S. 183
  • Schulz, Wilhelm: Des Mägdleins Rache. S. 183
  • Engl, Josef Benedikt: Die Noten. S. 185
  • Paul, Bruno: Zufriedenheit. S. 186

Heft 24[Bearbeiten]

  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 186
  • Meyrink, Gustav: „Das ganze Sein ist flammend Leid“. S. 186
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bühnendeutsch. S. 187
  • Wohlmuth, Alois: Epigramme. S. 187
  • Thöny, Eduard: Ein Blick in die Zukunft. S. 188
  • Schlemihl, Peter: Sekt-Husaren. S. 188
  • Wilke, Rudolf: Völkische Erinnerung. S. 189
  • Bierbaum, Otto Julius: Philosophie des Verliebten. S. 189
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: An einem Ziel. S. 189
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 189
  • Engl, Josef Benedikt: Ausweg. S. 190
  • Heine, Thomas Theodor: Ein schwieriger Fall. S. 191
  • Engl, Josef Benedikt: Die Selbstbewußten. S. 193
  • Thöny, Eduard: Münchner Oktoberfest. S. 194

Heft 25[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Pech. S. 194
  • Thoma, Ludwig: Als Referendar. S. 194
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pflichttreu. S. 195
  • Holm, Korfiz: Trost. S. 195
  • Schlemihl, Peter: Berliner Fürstenbesuch. S. 195
  • Schulz, Wilhelm: Der berühmte Mann. S. 196
  • Wilke, Rudolf: Gemütsmenschen. S. 197
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 197
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Nörgler. S. 198
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sommerfrische. S. 199
  • Engl, Josef Benedikt: Der Falschmünzer. S. 201
  • Heine, Thomas Theodor: Polonisierung Westpreußens. S. 202

Heft 26[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Zeichnung ohne Titel. S. 202
  • Beyerlein, Franz Adam: Der väterliche Rat. S. 202
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Konversation. S. 203
  • Schlemihl, Peter: Haiti. S. 203
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 203
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Werbung. S. 204
  • Paul, Bruno: Rührend. S. 205
  • Engl, Josef Benedikt: Ein liebevoller Ehemann. S. 206
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Herbst“. S. 207
  • Thoma, Ludwig: Herbst. S. 207
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Vorsichtiger. S. 209
  • Heine, Thomas Theodor: Los von der Landwirtschaft. S. 210

Heft 27[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Zeichnung ohne Titel. S. 210
  • Roda Roda: Der Schullehrer von Tenje. S. 210
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In Sicherheit. S. 211
  • Schlemihl, Peter: Sorgen. S. 211
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 211
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Kaufmann. S. 212
  • Thöny, Eduard: Cosimas Kanarienvogel. S. 213
  • Engl, Josef Benedikt: Charakteristikum. S. 214
  • Wilke, Rudolf: Standesgemäß. S. 215

Heft 28[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Frankreich und Deutschland. S. 217
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Treue. S. 218
  • Nast, Karl: Der Überfall von vorn. S. 218
  • Thöny, Eduard: Englische Manövergäste. S. 219
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 219
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ja so! S. 220
  • Thöny, Eduard: Gute Verwendung. S. 220
  • Paul, Bruno: Verdienstvoll. S. 221
  • Busse-Palma, Georg: Traumtänzerin. S. 221
  • Owlglaß, Dr.: Evokation. S. 221
  • Schlemihl, Peter: Wechsel. S. 221
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Unverbesserlicher. S. 222
  • Wilke, Rudolf: Aus Belgien. S. 223
  • Engl, Josef Benedikt: Schade. S. 225
  • Heine, Thomas Theodor: Milliardär und Monarchenmacht. S. 226

Heft 29[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Ladnerin. S. 226
  • Wohlmuth, Alois: Hoch oben. S. 226
  • Wohlmuth, Alois: Blick ins Thal. S. 226
  • [unsign. Text]: Rührende Züge aus der Tierwelt. S. 226
  • [unsign. Text]: Vorteile der Hühnerzucht. S. 226
  • Thöny, Eduard: Der Zweifler. S. 227
  • Schlemihl, Peter: Münchner Oktoberfest. S. 227
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 227
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Wohlthäter. S. 228
  • Paul, Bruno: Vornehm. S. 229
  • Engl, Josef Benedikt: In der Schwimmschule. S. 230
  • Thöny, Eduard: Reserve. S. 231
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Glück. S. 233
  • Thöny, Eduard: Heldenziel. S. 234

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Studentenleben. S. 234
  • Körner, Heinrich: Die blaue Mauritius. S. 234
  • Thöny, Eduard: Training. S. 235
  • Schlemihl, Peter: Männer und Schranzen. S. 235
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erklärung. S. 236
  • Thöny, Eduard: Kollegen. S. 237
  • Engl, Josef Benedikt: Moderne Landwirtschaft. S. 238
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 35: Die Hausfrau. S. 239
  • Engl, Josef Benedikt: Vorschlag. S. 241
  • Heine, Thomas Theodor: Deutschenhetze in England. S. 242

Heft 31[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Vereinfachung. S. 242
  • Roda Roda: Der gemütskranke Huszár. S. 242
  • Thöny, Eduard: Genugthuung. S. 243
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Einsam. S. 243
  • Schlemihl, Peter: Die Eiche. S. 243
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 243
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zur Sache! S. 244
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der König“. S. 245
  • Schulz, Wilhelm: Der König. S. 245
  • Engl, Josef Benedikt: Zu arg. S. 246
  • Paul, Bruno: Der Erbprinz. S. 247
  • Engl, Josef Benedikt: Reue. S. 249
  • Heine, Thomas Theodor: Die Burengenerale am Himmelsthor. S. 250

Heft 32[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Die Pfarrersköchin. S. 250
  • Meyrink, Gustav: Bocksäure. S. 250
  • Thöny, Eduard: Instruktion. S. 251
  • Thöny, Eduard: Letztes Mittel. S. 252
  • Schlemihl, Peter: Aus Fürstenharfen. S. 252
  • Wilke, Rudolf: Undank. S. 253
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 253
  • Engl, Josef Benedikt: Maßstäbe. S. 254
  • Paul, Bruno: Zurechtweisung. S. 255
  • Engl, Josef Benedikt: Verbesserung. S. 257
  • Engl, Josef Benedikt: Erfolg. S. 258
  • Heine, Thomas Theodor: Minister und Landwirtschaft. S. 260

Heft 33[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Strafe. S. 258
  • Busse-Palma, Georg: Mädchenlied. S. 258
  • Nion, Francois de: Der Sohn. S. 258
  • Schlemihl, Peter: Daheim. S. 258
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 258
  • Wilke, Rudolf: Parallele. S. 259
  • Paul, Bruno: Metzgerpolitik. S. 260
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Hauptsache. S. 261
  • Engl, Josef Benedikt: Stoßseufzer. S. 262
  • Thöny, Eduard: Weite Ziele. S. 263
  • Engl, Josef Benedikt: Die höchsten Güter. S. 265
  • Paul, Bruno: Sarah Bernhardt. S. 266

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Text „Aus meiner Jugendzeit“. S. 266
  • Thoma, Ludwig: Aus meiner Jugendzeit. S. 266
  • Thöny, Eduard: Die Stadtväter. S. 267
  • Dauthendey, Maximilian: Drei Herbstlieder. S. 267
  • Heine, Thomas Theodor: Mäßigkeit. S. 268
  • Wilke, Rudolf: Überbrettl. S. 269
  • Bierbaum, Otto Julius: Freundschaftlicher Rat an einen Melancholiker. S. 269
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 269
  • Engl, Josef Benedikt: Der gestrenge Herr Amtsvorstand. S. 270
  • Thöny, Eduard: Unnötige Sorge. S. 271
  • Engl, Josef Benedikt: Wenig. S. 273
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Ausweg. S. 274
  • Paul, Bruno: Der Korpsphilister. S. 276

Heft 35[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 274
  • Meyrink, Gustav: Petroleum, Petroleum. S. 274
  • Thöny, Eduard: Praktisch. S. 275
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Vielleicht. S. 275
  • Thöny, Eduard: Konjunktur. S. 276
  • Thöny, Eduard: Akademische Gesangvereine. S. 277
  • Schlemihl, Peter: An die Berliner Kunstakademiker. S. 277
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 277
  • Engl, Josef Benedikt: Der Findling. S. 278
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Attraktion. S. 279
  • Engl, Josef Benedikt: Der betrügerische Commis. S. 281
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Philosoph. S. 282
  • Paul, Bruno: Das Spalier. S. 284

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein Volksbeglücker. S. 282
  • Heine, Thomas Theodor: Schutzmannsliebe. S. 282
  • Schlemihl, Peter: Die Polizei. S. 282
  • „Simplicissimus“: An den Zensor. S. 282
  • [unsign. Text]: Vom Schutzmann. S. 282
  • Heine, Thomas Theodor: Traum eines Redakteurs. S. 283
  • Thöny, Eduard: Ein Kenner. S. 284
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Frau Polizeirat. S. 285
  • Engl, Josef Benedikt: Razzia. S. 286
  • Heine, Thomas Theodor: Frauenrechte auf der Polizeiwache. S. 287
  • Engl, Josef Benedikt: Pech. S. 289
  • Engl, Josef Benedikt: Anrempelung. S. 290
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Verrohung der Theaterkritik. S. 292

Heft 37[Bearbeiten]

  • Eckmann, Hellmuth: Zeichnung ohne Titel. S. 290
  • Beyerlein, Franz Adam: Professor Janaja. S. 290
  • Björnson, Björnstjerne: Die Wahrheit. S. 290
  • Paul, Bruno: Montag früh. S. 291
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 291
  • Paul, Bruno: Vorsicht. S. 292
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Prinzessin“. S. 293
  • Björnson, Björnstjerne: Die Prinzessin. S. 293
  • Engl, Josef Benedikt: Die Wilderer. S. 294
  • Thöny, Eduard: Vor dem Gottesdienst. S. 295
  • Engl, Josef Benedikt: Überflüssig. S. 297
  • Engl, Josef Benedikt: Reell. S. 298
  • Paul, Bruno: Aus dem Tierleben. S. 300

Heft 38[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Verzweiflung. S. 298
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 298
  • Roda Roda: Böse Wirkung eines zu hohen Kragens. S. 298
  • Paul, Bruno: Gekränkt. S. 299
  • Schlemihl, Peter: Wien und Berlin. S. 299
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 299
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Handel. S. 300
  • Wilke, Rudolf: Endlich. S. 301
  • „Simplicissimus“: Freiheit. S. 301
  • Engl, Josef Benedikt: Straßenbau. S. 302
  • Thöny, Eduard: Alter Sünder. S. 303
  • Engl, Josef Benedikt: Teilnahme. S. 305
  • Engl, Josef Benedikt: Strafe. S. 306
  • Paul, Bruno: Weihnachten bei Wertheim. S. 308

Heft 39[Bearbeiten]

  • Renner, Paul: Zeichnung ohne Titel. S. 306
  • Hauschner geb. Sobotka, Auguste: Altersfrieden. Skizzen aus Holland. S. 306
  • Heilemann, Ernst: Rückblick. S. 307
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Weihnacht“. S. 308
  • Schulz, Wilhelm: Weihnacht. S. 308
  • Wilke, Rudolf: Guter Rat. S. 309
  • Schlemihl, Peter: Weihnachten. S. 309
  • Engl, Josef Benedikt: Ein braves Kind. S. 310
  • Thöny, Eduard: Vorahnung. S. 311
  • Engl, Josef Benedikt: Doppelte Freude. S. 313
  • Heine, Thomas Theodor: Sylvester auf einem Berliner Friedhof. S. 314

Heft 40[Bearbeiten]

  • Schlemihl, Peter: Neujahr. S. 314
  • Schlicht, Frh. v.: „Verrückt“. S. 314
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 314
  • Gulbransson, Olaf: Der deutsche Reichstag. S. 315
  • Thöny, Eduard: Zum Jahreswechsel. S. 316
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sylvesterverlobung. S. 317
  • Engl, Josef Benedikt: Reinfall. S. 318
  • Paul, Bruno: Die neue Partei. S. 319
  • Engl, Josef Benedikt: Ehrgeiz. S. 321
  • Heine, Thomas Theodor: Das Ende vom Lied. S. 322

Heft 53[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Rückblick. S. 2
  • [unsign. Text]: Deutsche Stimmungen. Bericht an die Times. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Lohn der Frömmigkeit. S. 4
  • Thoma, Ludwig: Heimkehr. S. 5
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Heimkehr“. S. 5
  • Thöny, Eduard: Der Bundesgenosse. S. 6
  • Schlemihl, Peter: Friede. S. 7
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Friede“. S. 7
  • Paul, Bruno: Der Heldenkönig. S. 8
  • Wilke, Rudolf: Friedensfest der Börse. S. 9
  • [unsign. Text]: Wirkungen der Friedensbotschaft. S. 9
  • Maxl: Der Krieg. Ein Schulaufsatz. S. 10
  • Christophe, Franz: Krönungsfeier. S. 10

Heft 54[Bearbeiten]

  • „Simplicissimus“: Zu Wilhelm Buschs siebzigstem Geburtstag. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Zu Wilhelm Buschs siebzigstem Geburtstag. S. 1
  • Thoma, Ludwig: Erster Streich. S. 2
  • Thoma, Ludwig: Zweiter Streich. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen. S. 3
  • Thoma, Ludwig: Dritter Streich. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen. S. 4
  • Thoma, Ludwig: Vierter Streich. S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen. S. 5
  • Thoma, Ludwig: Fünfter Streich. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen. S. 6
  • Thoma, Ludwig: Sechster Streich. S. 7
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen. S. 7
  • Thoma, Ludwig: Letzter Streich. S. 8
  • Thoma, Ludwig: Schluß
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen

Heft 41[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Prost Mahlzeit! S. 321
  • Engl, Josef Benedikt: Trost. S. 322
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 322
  • Schlemihl, Peter: Vor Venezuela. S. 322
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 322
  • Heilemann, Ernst: Hohes Ziel. S. 323
  • Mann, Heinrich: Ein Kampf. S. 323
  • Paul, Bruno: Letztes Versprechen. S. 324
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Berufswahl. S. 325
  • Engl, Josef Benedikt: Erleichterung. S. 326
  • Thöny, Eduard: In der Reitbahn. S. 327
  • Engl, Josef Benedikt: Gefährliches Unternehmen. S. 329
  • Heine, Thomas Theodor: Bülow und Bismarck. S. 330

Heft 42[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Letzter Versuch. S. 330
  • Mann, Heinrich: Ein Kampf (Forts.). S. 330
  • Heilemann, Ernst: Eheglück. S. 331
  • Busse-Palma, Georg: Wir. S. 331
  • Scharf, Ludwig: Zigeunerlied. S. 331
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 331
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sehr einfach. S. 332
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die weise Frau“. S. 333
  • Schulz, Wilhelm: Die weise Frau. S. 333
  • Engl, Josef Benedikt: Provinzler. S. 334
  • Thöny, Eduard: Der Leutnant. S. 335
  • Engl, Josef Benedikt: Edles Motiv. S. 337
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Gottesurteil. S. 338

Heft 43[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Sieger. S. 338
  • Heine, Thomas Theodor: Aufbruch zum Zweikampf. S. 338
  • Thoma, Ludwig: Pistole oder Säbel? S. 338
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 338
  • Schulz, Wilhelm: Trost. S. 339
  • Schlemihl, Peter: Rühmlicher Tod. S. 339
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sühne. S. 340
  • Thöny, Eduard: Reformduell. S. 341
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Duellfrage. S. 342
  • Paul, Bruno: Der Werdegang des Staatsanwaltes. S. 343
  • [unsign. Grafik]: Reinfall. S. 345
  • [unsign. Text]: Zwölf Regeln für Ehrenmänner. S. 345
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 345
  • Stern, Ernst: Professorenstreit. S. 346

Heft 44[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Im Fürstinnenverein zur Hebung der Sittlichkeit. S. 345
  • Zille, Heinrich: Aus Berlin. S. 346
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Nach dem Einsturz. S. 346
  • Greiner, Leo: Karneval. S. 346
  • Schlemihl, Peter: Karneval. S. 346
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 346
  • Heine, Thomas Theodor: Aus einer nationalliberalen Redaktion. S. 347
  • Beyerlein, Franz Adam: Immerzu fidel, Meister? S. 347
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vor der Redoute. S. 348
  • Paul, Bruno: Höhere Interessen. S. 349
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Argument. S. 350
  • Heine, Thomas Theodor: Die Freiheit der Fürsten. S. 351
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Zuverlässiger. S. 353
  • Heine, Thomas Theodor: Gottesgnadentum. S. 354

Heft 45[Bearbeiten]

  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Entzückung“. S. 354
  • Bierbaum, Otto Julius: Entzückung. S. 354
  • Holm, Korfiz: Die Entlobung. S. 354
  • Thöny, Eduard: Die Kommandeuse. S. 355
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 355
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wünsche. S. 356
  • Wilke, Rudolf: Donaufürsten. S. 357
  • Schlemihl, Peter: Stoßseufzer. S. 357
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Praktiker. S. 358
  • Paul, Bruno: Verirrung. S. 359
  • Engl, Josef Benedikt: Der Bedrängte. S. 361
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Karneval. S. 362

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heilemann, Ernst: Zwecklos. S. 362
  • Thoma, Ludwig: Karnevalssitzung im Reichstag. S. 362
  • Heine, Thomas Theodor: Fürstlicher Mummenschanz. S. 362
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein fideler Ball. S. 363
  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 363
  • Schlemihl, Peter: Stephanie. S. 363
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 363
  • Thöny, Eduard: Künstlerinnenredoute. S. 364
  • Paul, Bruno: Erkennungszeichen. S. 365
  • Engl, Josef Benedikt: Karneval in München. S. 366
  • Engl, Josef Benedikt: Erpressung. S. 367
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 36: Heimkehr von der Redoute. S. 368
  • Engl, Josef Benedikt: Reinfall. S. 369
  • Heine, Thomas Theodor: Deutschland und England. S. 370

Heft 47[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Aus Rendsburg. S. 370
  • Meyrink, Gustav: Der Fluch der Kröte – Fluch der Kröte. S. 370
  • Gulbransson, Olaf: Unmöglich. S. 371
  • Falke, Gustav: Abendlied. S. 371
  • Schlemihl, Peter: Das uralte Männchen. S. 371
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 371
  • Heilemann, Ernst: Palais de Glace in Paris. S. 372
  • Engl, Josef Benedikt: Unmöglich. S. 373
  • Paul, Bruno: Nach dem Wohltätigkeitsfest. S. 375
  • Engl, Josef Benedikt: Repräsentation. S. 377
  • Heine, Thomas Theodor: Aschermittwoch. S. 378

Heft 48[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Resultat. S. 378
  • Thoma, Ludwig: Onkel Franz. Aus meiner Kindheit. S. 378
  • Gulbransson, Olaf: Die unsittliche Kuh. S. 379
  • Schulz, Wilhelm: Prinz Karneval am Aschermittwoch. S. 380
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 380
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Couplet „Verratene Liebe“. S. 381
  • Schlemihl, Peter: Verratene Liebe. S. 381
  • Engl, Josef Benedikt: Alles zu seiner Zeit. S. 382
  • Paul, Bruno: Das Märchen von dem Königssohn, der das Arbeiten lernen wollte. S. 383
  • Engl, Josef Benedikt: Die Kompagnons. S. 385
  • Heine, Thomas Theodor: Deutsche Kolonialpolitik. S. 386

Heft 49[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Trübe Aussichten. S. 386
  • Beyerlein, Franz Adam: Der Hunderttausendthalerschatz. Eine Sage aus dem loyalen Sachsen. S. 386
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 386
  • Gulbransson, Olaf: Gotteseifer. S. 387
  • Paul, Bruno: Fräulein Doktor. S. 388
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Höhere Töchter. S. 389
  • Busse-Palma, Georg: An einen Kritiker. S. 389
  • Schlemihl, Peter: Indische Weisheit. S. 389
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 389
  • Engl, Josef Benedikt: Wie die Alten sungen. S. 390
  • Thöny, Eduard: Deutsche Veteranen. S. 391
  • Engl, Josef Benedikt: Kommentar. S. 393
  • Paul, Bruno: Verdiente Auszeichnung. S. 394

Heft 50[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ekstase. S. 394
  • Roda Roda: Der Fall Robida-Mirkowitsch. S. 394
  • Schlemihl, Peter: Rückblicke. S. 394
  • Wilke, Rudolf: Bedingung. S. 395
  • Thöny, Eduard: Der Fabrikherr. S. 396
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Die schweren Reiter“. S. 397
  • Thoma, Ludwig: Die schweren Reiter. S. 397
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 397
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Anfang. S. 398
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Schäferin“. S. 399
  • Schulz, Wilhelm: Die Schäferin. S. 399
  • Engl, Josef Benedikt: Hoffnung. S. 401
  • Heine, Thomas Theodor: Der bayrische Löwe. S. 402

Heft 51[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 402
  • Thöny, Eduard: Verboten. S. 402
  • Meyrink, Gustav: Die Königin unter den Bregen. S. 402
  • Gulbransson, Olaf: Der Kandidat. S. 403
  • Scharf, Ludwig: Vaterfreuden. S. 403
  • Schlemihl, Peter: Prinzenexamen. S. 403
  • Paul, Bruno: Bayrische Volksstimmung. S. 404
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Belehrung. S. 405
  • Engl, Josef Benedikt: Die Liebsleut. S. 406
  • Wilke, Rudolf: Raubritter. S. 407
  • Engl, Josef Benedikt: Der Unersättliche. S. 409
  • Engl, Josef Benedikt: Noblesse oblige. S. 410
  • Heine, Thomas Theodor: Babel und Bibel. S. 412

Heft 52[Bearbeiten]

  • Schlemihl, Peter: An der Riviera. S. 410
  • Thoma, Ludwig: Der Sieger von Orleans. Vaterländisches Volksstück in zwei Akten. S. 410
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 410
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 410
  • Gulbransson, Olaf: Das Unerforschliche. S. 411
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Entschuldigt. S. 412
  • Thöny, Eduard: Nach den Flitterwochen. S. 412
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche in Paris. S. 413
  • Engl, Josef Benedikt: Die Prozeßbauern. S. 414
  • Paul, Bruno: Auf alle Fälle. S. 415
  • Engl, Josef Benedikt: Zwei Bedauernswerte. S. 417
  • Paul, Bruno: Der deutsche Michel. S. 418

08. Jg, 1903/04[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Noblesse. S. 2
  • Thoma, Ludwig: Meine erste Liebe. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fein heraus. S. 3
  • Busse-Palma, Georg: Der Freundschaftsring. S. 3
  • Schlemihl, Peter: Achter Jahrgang. S. 3
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 3
  • Wilke, Rudolf: Frömmigkeit. S. 4
  • Thöny, Eduard: Der Erbprinz. S. 5
  • Engl, Josef Benedikt: Glaublich. S. 6
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No. 37: Der Bräutigam. S. 7
  • Engl, Josef Benedikt: Frühlingsahnen. S. 9
  • Engl, Josef Benedikt: Kasernenhofjargon. S. 10
  • Heine, Thomas Theodor: Kirchliche und weltliche Erziehung. S. 12

Heft 02[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Oh daß ich tausend Zungen hätte. S. 10
  • Meyrink, Gustav: Jörn Uhl. S. 10
  • Christophe, Franz: Vignette. S. 10
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 10
  • Wenzl: Aus Galizien. S. 11
  • Paul, Bruno: Reinfall. S. 12
  • Schlemihl, Peter: Monte Carlo. S. 12
  • Wilke, Rudolf: Der Herr Professor. S. 13
  • Engl, Josef Benedikt: Ernste Gefahren. S. 14
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Drohung. S. 15
  • Engl, Josef Benedikt: Trinkermonolog. S. 17
  • Paul, Bruno: Berliner Rennen. S. 18

Heft 03[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Zeichnung ohne Titel. S. 18
  • Roda Roda: Graf Albins Ehrenwort. S. 18
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 18
  • Paul, Bruno: Selbstunterricht. S. 19
  • Paul, Bruno: All Heil! S. 20
  • Paul, Bruno: An die falsche Adresse. S. 21
  • Engl, Josef Benedikt: Heimkehr von der Sonntagsradtour. S. 22
  • Paul, Bruno: Wald-Idyll. S. 23
  • Schulz, Wilhelm: Fromme Gegend. S. 25
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 25
  • Engl, Josef Benedikt: Wandel. S. 26
  • Engl, Josef Benedikt: Subjektiv. S. 28
  • Paul, Bruno: Jungfrau Germania. S. 30

Heft 04[Bearbeiten]

  • Taschner, Ignatius: Zeichnung ohne Titel. S. 26
  • Beyerlein, Franz Adam: Gunther. S. 26
  • Schulz, Wilhelm: Einfachste Lösung. S. 27
  • Owlglaß, Dr.: Dialog. S. 27
  • Schlemihl, Peter: Erziehung zur Kunst. S. 27
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Geteilter Schmerz. S. 28
  • Thöny, Eduard: Lakaien. S. 29
  • Schlemihl, Peter: Fortschritt. S. 29
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 29
  • Engl, Josef Benedikt: Der Weg zur Seligkeit. S. 30
  • Thöny, Eduard: Qualifikation. S. 31
  • Engl, Josef Benedikt: Der Samariter. S. 33
  • Heine, Thomas Theodor: Petri Fischzug. S. 34

Heft 05[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Berliner Kindererziehung. S. 34
  • Meyrink, Gustav: Die schwarze Kugel. S. 34
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine gute Partie. S. 35
  • Owlglaß, Dr.: Frühling. S. 35
  • Christophe, Franz: Vignette. S. 35
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 35
  • Gulbransson, Olaf: Im Nachtcafé. S. 36
  • Schlemihl, Peter: Betrachtung. S. 36
  • Paul, Bruno: Aus der Instruktionsstunde. S. 37
  • Engl, Josef Benedikt: Loyalität. S. 38
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Reitertod“. S. 39
  • Schulz, Wilhelm: Reitertod. S. 39
  • Engl, Josef Benedikt: Kuhhandel. S. 41
  • Engl, Josef Benedikt: Nicht standesgemäß. S. 42
  • Heine, Thomas Theodor: Gesandten-Erziehung. S. 44

Heft 06[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Aus Essen. S. 42
  • Luther, Martin: Lied vom Hofe. S. 42
  • Altenberg, Peter: Im Volksgarten. S. 42
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 42
  • Thöny, Eduard: Am Ende des Monats. S. 43
  • Busson, Paul: Die Tennisschuhe. S. 43
  • Zille, Heinrich: Das kalte Frühstück. S. 44
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 44
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die neue Gesellschafterin. S. 45
  • Engl, Josef Benedikt: Vor der Wahl. S. 46
  • Paul, Bruno: Europäische Zoologie. S. 47
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Familienvater. S. 49
  • Engl, Josef Benedikt: Die Schlemmer. S. 50
  • Paul, Bruno: Macedonische Reformen. S. 52

Heft 07[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Streik. S. 50
  • Schlicht, Frh. v.: Die Katerkur. S. 50
  • Thöny, Eduard: Einteilung. S. 51
  • Schlemihl, Peter: Frühling. S. 51
  • [unsign. Text]: Aufklärung. S. 51
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 51
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Reisepläne. S. 52
  • Thöny, Eduard: Frau Schulze im Gebirge. S. 53
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Vision. S. 54
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Gedicht „Blumenlust“. S. 55
  • [unsign. Text]: Blumenlust. S. 55
  • Engl, Josef Benedikt: Doch etwas. S. 57
  • Engl, Josef Benedikt: Späte Reue. S. 58
  • Heine, Thomas Theodor: Die Kindesmörderin. S. 60

Heft 08[Bearbeiten]

  • Hedenstjerna, Alfred af: Eines Weibes Rache. S. 58
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 58
  • Gulbransson, Olaf: Unpassend. S. 59
  • Falke, Gustav: Das Rätselwort. S. 59
  • Schlemihl, Peter: Zittau in Sachsen. S. 59
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählungen. S. 59
  • [unsign. Text]: Treue bis in den Tod. S. 59
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 59
  • Thöny, Eduard: Der Geist des Ahnherrn. S. 60
  • Thöny, Eduard: Grober Unfug. S. 61
  • Engl, Josef Benedikt: Intimes. S. 62
  • Paul, Bruno: Reichstagswahlen. S. 63

Heft 09[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Modernes Fürstendenkmal. S. 65
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 66
  • Busse-Palma, Georg: Einer Mutter. S. 66
  • Schlemihl, Peter: Traurige Geschichte von zwei Fähnrichen. S. 66
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählungen. S. 66
  • Thöny, Eduard: In der Galerie. S. 67
  • Busson, Paul: Verhängnis. S. 67
  • Paul, Bruno: Feudalcorps. S. 68
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Modehut. S. 69
  • Engl, Josef Benedikt: Logik. S. 70
  • Schulz, Wilhelm: Am Busen der Natur. S. 71
  • Engl, Josef Benedikt: Sonntagsruhe. S. 73
  • Engl, Josef Benedikt: Der Gymnasialprofessor. S. 74
  • Heine, Thomas Theodor: Berliner Bär und Münchner Kindl. S. 76

Heft 10[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Paul Heyse. S. 74
  • Heine, Thomas Theodor: Im Berliner Zoologischen Garten. S. 74
  • Schlemihl, Peter: Berlin – München. S. 74
  • Paul, Bruno: Fiktive Anzeige. S. 75
  • Wilke, Rudolf: Der Berliner Schriftsteller. S. 75
  • Gulbransson, Olaf: Zwei Bildhauerateliers. S. 76
  • Schulz, Wilhelm: Der Münchner in Berlin – Der Berliner in München. S. 77
  • Gulbransson, Olaf: Adolf Menzel. S. 78
  • Heine, Thomas Theodor: Metamorphose. S. 78
  • Schlemihl, Peter: Die deutsche Kunst. S. 78
  • [unsign. Text]: Berlin W. S. 78
  • Engl, Josef Benedikt: Ehrenrettung. S. 79
  • Wilke, Rudolf: Großstadtleben. S. 80
  • Engl, Josef Benedikt: Übertrumpft. S. 81
  • Engl, Josef Benedikt: Späte Reue. S. 82
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Höflichkeit. S. 83
  • Paul, Bruno: Der Friedensengel. S. 86

Heft 11[Bearbeiten]

  • Roda Roda: Die Frau des Doktors Dawidow. S. 82
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 82
  • Thöny, Eduard: Aus Südtirol. S. 83
  • Schlemihl, Peter: Aufruf. S. 83
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 83
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Weg zum Glück. S. 84
  • Thöny, Eduard: Schonzeit. S. 84
  • Wilke, Rudolf: Aus Wiesbaden. S. 85
  • Engl, Josef Benedikt: Vaterfreuden. S. 86
  • Gulbransson, Olaf: Wie Herr Müller seinen Platz belegte. S. 87
  • Engl, Josef Benedikt: Gang zur Wahl. S. 89
  • Wilke, Rudolf: Kiel. S. 90

Heft 12[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Zeichnung ohne Titel. S. 90
  • Meyrink, Gustav: Das Präparat. S. 90
  • Schlemihl, Peter: Ehrenjungfrauen. S. 90
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 90
  • Thöny, Eduard: Nach der Wahlversammlung. S. 91
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „In der Haide“. S. 92
  • Schulz, Wilhelm: In der Haide. S. 92
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine Mutter. S. 93
  • Engl, Josef Benedikt: Im Heiratsbureau. S. 94
  • Paul, Bruno: Wissenschaft. S. 95
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Diplomat. S. 97
  • Engl, Josef Benedikt: Die Hauptsache. S. 98
  • Heine, Thomas Theodor: Nach der Wahl. S. 100

Heft 13[Bearbeiten]

  • Thoma, Ludwig: Die Verlobung. S. 98
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 98
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Turf. S. 99
  • Schlemihl, Peter: Sängergruß
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Paul, Bruno: Der falsche Prophet. S. 100
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Schwärmerei. S. 101
  • Engl, Josef Benedikt: Je nachdem. S. 102
  • Thöny, Eduard: Kavallerie. S. 103
  • Engl, Josef Benedikt: Die Betschwestern. S. 105
  • Paul, Bruno: Im Skiff. S. 106

Heft 14[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Englischer und deutscher Sport. S. 106
  • Schlemihl, Peter: Bedenken. S. 106
  • Heine, Thomas Theodor: Nach dem Automobilrennen. S. 107
  • Meyrink, Gustav: Das dicke Wasser. S. 107
  • Thöny, Eduard: Herrenreiten. S. 108
  • Gulbransson, Olaf: Blinder Zorn. S. 109
  • Engl, Josef Benedikt: Ein alpiner Rekord. S. 111
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Märchen. S. 112
  • Engl, Josef Benedikt: Der Amateurphotograph. S. 113
  • Engl, Josef Benedikt: Seine Auffassung. S. 114
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Wiederfinden. S. 116
  • Heine, Thomas Theodor: Serbische Königskrönung. S. 118

Heft 15[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Pfingstpredigt. S. 114
  • Erlepp, A. W.: Der Sachverständige. S. 114
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sittsam. S. 115
  • Owlglaß, Dr.: Siesta. S. 115
  • Schlemihl, Peter: Serbisches Heldenlied. S. 115
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 115
  • Paul, Bruno: Katholische Corps. S. 116
  • Thöny, Eduard: Diskretion. S. 117
  • Engl, Josef Benedikt: Versuchskaninchen. S. 118
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Glück“. S. 119
  • Schulz, Wilhelm: Das Glück. S. 119
  • Engl, Josef Benedikt: Taschendiebe. S. 121
  • Heine, Thomas Theodor: Nachtkostüm des Zaren. S. 122

Heft 16[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 122
  • Schlicht, Frh. v.: Eine Ordensleistung. S. 122
  • Gulbransson, Olaf: Verpaßt. S. 123
  • Schlemihl, Peter: Auf Höhen. S. 123
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 123
  • Gulbransson, Olaf: Der kleine Tierfreund. S. 124
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Intendant. S. 125
  • Engl, Josef Benedikt: Spekulativ. S. 126
  • Thöny, Eduard: Aus Zentrumskreisen. S. 127
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Begeisterter. S. 129
  • Heine, Thomas Theodor: Serenissimus und das Gewitter. S. 130

Heft 17[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen I. Franz von Lenbach. S. 130
  • Aram, Kurt: Durchs Fenster. S. 130
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pech. S. 131
  • Schlemihl, Peter: Im Vatikan. S. 131
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 131
  • Gulbransson, Olaf: Hopla. S. 132
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Seebad. S. 133
  • Engl, Josef Benedikt: Spaziergang. S. 134
  • Thöny, Eduard: Der Erbprinz. S. 135
  • Engl, Josef Benedikt: Das Fußbad. S. 137
  • Gulbransson, Olaf: Vor der Papstwahl. S. 138

Heft 18[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Unterschied. S. 138
  • Holm, Korfiz: Die Abfindung. S. 138
  • Thöny, Eduard: Des Mädchens Klage. S. 139
  • Bierbaum, Otto Julius: Trost im Winkel. S. 139
  • Owlglaß, Dr.: Erotika. S. 139
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 139
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus dem Briefe einer jungen Frau. S. 140
  • Thöny, Eduard: Lebensweisheit. S. 141
  • Zille, Heinrich: Wünsche. S. 141
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung zur Mäßigkeit. S. 142
  • Wilke, Rudolf: Viehhändler. S. 143
  • Engl, Josef Benedikt: Vorsicht. S. 145
  • Heine, Thomas Theodor: Im Jenseits. S. 146

Heft 19[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen II. Hans Thoma. S. 146
  • Busson, Paul: Resignation. S. 146
  • Schlemihl, Peter: Gerechte Strafe. S. 146
  • Thöny, Eduard: Erkenntnis. S. 147
  • Salus, Hugo: Holländische Landschaft. S. 147
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 147
  • Schulz, Wilhelm: Zweierlei. S. 148
  • Thöny, Eduard: Technisch. S. 149
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einem Tagebuche. S. 150
  • Paul, Bruno: Zeitungsbericht. S. 151
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung. S. 153
  • Paul, Bruno: Treue Bundesgenossen. S. 154

Heft 20[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Deutsche Umgangsformen. S. 154
  • Schlemihl, Peter: Bayrische Kunstpflege. S. 154
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 154
  • Paul, Bruno: Der Herr Oberlehrer. S. 155
  • Busse-Palma, Georg: Backfische. S. 155
  • Owlglaß, Dr.: Ach ja…
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bei der Kartenlegerin. S. 157
  • Engl, Josef Benedikt: Seine Auffassung. S. 158
  • Thöny, Eduard: Definition. S. 159
  • Engl, Josef Benedikt: Am Gnadenort. S. 161
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland 11. Die Doppel-Justitia. S. 162

Heft 21[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen III. Theodor Mommsen. S. 162
  • Thoma, Ludwig: Die Vermählung. Aus meiner Kindheit. S. 162
  • Thöny, Eduard: Erziehung. S. 163
  • Schlemihl, Peter: Konklave. S. 163
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Am Galgen“. S. 164
  • Schulz, Wilhelm: Am Galgen. S. 164
  • Thöny, Eduard: Maßstab. S. 165
  • Engl, Josef Benedikt: Regimentsbefehl. S. 166
  • Paul, Bruno: Münchener Kinder. S. 167
  • Engl, Josef Benedikt: Die Opferwilligen. S. 169
  • Paul, Bruno: Die Herren Berichterstatter. S. 170

Heft 22[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen IV. Siegfried Wagner. S. 170
  • Roda Roda: Dieser Schurk’, der Matkowitsch! S. 170
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen. S. 171
  • Schlemihl, Peter: Rundschau. S. 171
  • Paul, Bruno: Soldatenerziehung. S. 172
  • Thöny, Eduard: Ein Zweifler. S. 173
  • Engl, Josef Benedikt: Empfehlend. S. 174
  • Heine, Thomas Theodor: Der Herr Oberlehrer in den Bergen. S. 175
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung. S. 177
  • Paul, Bruno: Amerikanische Milliardäre. S. 178

Heft 23[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 178
  • Bierbaum, Otto Julius: Der Mohr. S. 178
  • Schulz, Wilhelm: Einkehr. S. 179
  • Schlemihl, Peter: Wagnerfestspiele. S. 179
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 179
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Naturschwärmer. S. 180
  • Thöny, Eduard: Der Fabrikherr. S. 181
  • Engl, Josef Benedikt: Manöver. S. 182
  • Heine, Thomas Theodor: Gefährliche Bücher. S. 183
  • Engl, Josef Benedikt: Ländliche Reklame. S. 185
  • Heine, Thomas Theodor: Ministerwechsel. S. 186

Heft 24[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen V. Gerhart Hauptmann. S. 186
  • Meyrink, Gustav: Dr. Lederer. S. 186
  • Wilke, Rudolf: Der Rechtsgelehrte. S. 187
  • Schlemihl, Peter: Seelenruhe. S. 187
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählungen. S. 187
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Deutscher Sport. S. 188
  • Paul, Bruno: Die Hauptsache. S. 189
  • Engl, Josef Benedikt: Die Konkurrenten. S. 190
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Unterm Lindenbaum“. S. 191
  • Schulz, Wilhelm: Unterm Lindenbaum. S. 191
  • Engl, Josef Benedikt: Illusion. S. 193
  • Paul, Bruno: Kölner Katholikentag. S. 194

Heft 25[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen VI. Leo Tolstoi. S. 194
  • Liliencron, Detlev v.: Im Heimatsdorf. S. 194
  • Schlemihl, Peter: Vom Katholikentage. S. 194
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 194
  • Gulbransson, Olaf: Ein Mißverständnis. S. 195
  • Wilke, Rudolf: Der Herr Amtsrichter beim Stiftungsfest. S. 196
  • Schulz, Wilhelm: Zweierlei. S. 197
  • Thöny, Eduard: Ooch eener. S. 197
  • Engl, Josef Benedikt: Je nachdem. S. 198
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Monte Carlo. S. 199
  • Engl, Josef Benedikt: Alles in Ordnung. S. 201
  • Heine, Thomas Theodor: Arbeiterfürsorge. S. 202

Heft 26[Bearbeiten]

  • Thoma, Ludwig: Das Baby. Aus meiner Kindheit. S. 202
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 202
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Redaktionelle Mitteilung. S. 202
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Zofe. S. 203
  • Schlemihl, Peter: Tuntenhauser Parteitag. S. 203
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 203
  • Wilke, Rudolf: Turf. S. 204
  • Schulz, Wilhelm: Großstadtkinder. S. 205
  • Gulbransson, Olaf: Der gute Ehemann. S. 206
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählungen: Triumph der kindlichen Liebe. S. 206
  • Thöny, Eduard: Der Uhlan. S. 207
  • Engl, Josef Benedikt: Das Schöne. S. 209
  • Engl, Josef Benedikt: Im Seebad. S. 210
  • Engl, Josef Benedikt: Zurechtweisung. S. 212

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Gegengeschenk. S. 209
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen VII. Henrik Ibsen. S. 210
  • Meyrink, Gustav: Der Opal. S. 210
  • Thöny, Eduard: Praktisch. S. 211
  • Owlglaß, Dr.: Vaterländische Kantate. S. 211
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 211
  • Schulz, Wilhelm: Abschied. S. 212
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Abschied“. S. 212
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mauvais goût. S. 213
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer. S. 214
  • Thöny, Eduard: Aus Leipzig. S. 215
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Zukunftsbild vom Dresdner Parteitag. S. 217
  • Gulbransson, Olaf: Nach Einberufung des bayrischen Landtages. S. 218
  • Schlemihl, Peter: Bebel. S. 218
  • Schlemihl, Peter: Münchener Oktoberfest. S. 218
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 218
  • Schulz, Wilhelm: Berliner Wagnerfeier. S. 219
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Oktoberfest. S. 220
  • Engl, Josef Benedikt: Ökonomisch. S. 221
  • Paul, Bruno: Bebel in Dresden. S. 222

Heft 28[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen VIII. Björnstjerne Björnson. S. 218
  • Roda Roda: Josef. S. 218
  • Thöny, Eduard: Auszeichnung. S. 219
  • Bierbaum, Otto Julius: Soundso, jenachdem, wiegottwill. S. 219
  • Busse-Palma, Georg: Wie es einem gehen kann. S. 219
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 219
  • Paul, Bruno: Der Reserveoffizier. S. 220
  • Heine, Thomas Theodor: Nach dem Manöver. S. 221
  • Schulz, Wilhelm: Der Heiratsvermittler. S. 221
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 222
  • Taschner, Ignatius: Zeichnung zum Gedicht „Auf der Birsch“. S. 223
  • Thoma, Ludwig: Auf der Birsch. S. 223
  • Paul, Bruno: Der österreichische Doppeladler. S. 225
  • Gulbransson, Olaf: Eleonora Duse als Hedda Gabler. S. 226
  • [unsign. Text]: Positive Vorschläge. S. 226
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 226
  • Engl, Josef Benedikt: Der neue Mieter. S. 227
  • Engl, Josef Benedikt: Die Einigen. S. 228
  • Engl, Josef Benedikt: Der Deputierte und die Schweinemetzger. S. 229
  • Heine, Thomas Theodor: Bayrische Prinzenkarriere. S. 230

Heft 29[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen IX. Eugen Richter. S. 226
  • Polgar, Alfred: Erdgeist. S. 226
  • Thöny, Eduard: Aus Berlin. S. 227
  • Owlglaß, Dr.: Non pulex, podex! Ein Herbstwunsch. S. 227
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 227
  • Schulz, Wilhelm: Großstadt. S. 228
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Argwohn. S. 229
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 230
  • Thöny, Eduard: Serenissimus im Manöver. S. 231
  • Paul, Bruno: Venezuela. S. 233
  • Schulz, Wilhelm: Zur Lage der deutschen Ärzte. S. 234
  • Schlemihl, Peter: Das Wichtigste. S. 234
  • Engl, Josef Benedikt: Dilemma. S. 235
  • Engl, Josef Benedikt: Die Bedauernswerten. S. 236

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vom Balkan. S. 233
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen X. Reinhold Begas. S. 234
  • Hartleben, Otto Erich: Das Sonnenblatt. S. 234
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 234
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kriegsrat. S. 235
  • Falke, Gustav: Keusche Liebe. S. 235
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 235
  • Heine, Thomas Theodor: Das Gehirngigerl. S. 236
  • Heine, Thomas Theodor: Religiöse Erziehung. S. 236
  • Thöny, Eduard: In der Sommerfrische. S. 237
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 238
  • Paul, Bruno: Des Königs Rock. S. 239
  • Gulbransson, Olaf: Das Eberlein-Leichner-Wagnerdenkmal. S. 241
  • Gulbransson, Olaf: Marmormanufakturen von Gustav Eberlein. S. 242
  • Schlemihl, Peter: Dämmerung. S. 242
  • [unsign. Text]: Hier! S. 242
  • Engl, Josef Benedikt: Die Selbstmörder. S. 243
  • Engl, Josef Benedikt: Der Ungetreue. S. 244
  • Engl, Josef Benedikt: Schwindel. S. 245
  • Gulbransson, Olaf: Vorschlag zur Güte. S. 246

Heft 31[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Der betrogene Ehemann. S. 242
  • Schlicht, Frh. v.: Der Zweck der Übung. S. 242
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Gemütsmensch. S. 243
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 243
  • Thöny, Eduard: In einem hin. S. 245
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 246
  • Thöny, Eduard: Im Aufsteigen. S. 247
  • Heine, Thomas Theodor: Bei Bankdirektor Koch. S. 249
  • Schulz, Wilhelm: England in Ostasien. S. 250
  • Schlemihl, Peter: Fürstenreisen. S. 250
  • Schlemihl, Peter: Erstklassige Menschen. S. 250
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 250
  • Engl, Josef Benedikt: Ministerwechsel. S. 251
  • Engl, Josef Benedikt: Religiöse Ziele. S. 252
  • Engl, Josef Benedikt: Die Kirchweihgans. S. 253
  • Heine, Thomas Theodor: Sterne. S. 254

Heft 32[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der Erbprinz. S. 250
  • Schlemihl, Peter: Die Fürsten. S. 250
  • Paul, Bruno: Auf Probe. S. 251
  • Schulz, Wilhelm: Der kinderlose Prinzgemahl. S. 252
  • Thöny, Eduard: Monarchenzusammenkunft. S. 253
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 254
  • Paul, Bruno: Leopold. S. 255
  • Heine, Thomas Theodor: Die Landesmütter. S. 257
  • [unsign. Text]: Cercle. S. 258
  • Schulz, Wilhelm: Der Kaiser der Sahara. S. 258
  • [unsign. Text]: Die erste Beleidigung. S. 258
  • Engl, Josef Benedikt: Die Hauptsache. S. 259
  • Engl, Josef Benedikt: Das Vorbild. S. 260
  • Engl, Josef Benedikt: Langsame Bedienung. S. 261
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 261
  • Engl, Josef Benedikt: In der Freiheit. S. 262
  • Schulz, Wilhelm: Hüssener in Magdeburg. S. 264

Heft 33[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XI. Ludwig Fulda. S. 258
  • Busson, Paul: Herba cannabis Indicae. S. 258
  • Wilke, Rudolf: Bayrische Zentrumsabgeordnete. S. 259
  • Thöny, Eduard: Nach der Kritik. S. 260
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Das Gitter. S. 260
  • Busse-Palma, Georg: Der Heros. S. 260
  • [unsign. Text]: Liebe. S. 260
  • [unsign. Text]: Mode. S. 260
  • [unsign. Text]: Eitelkeit. S. 260
  • [unsign. Text]: Zerstreutheit. S. 260
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Neid. S. 261
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 262
  • Paul, Bruno: Am Scheidewege. S. 263
  • Gulbransson, Olaf: Die neue Briefmarke. S. 265
  • Schulz, Wilhelm: Ara Podewils. S. 266
  • Schlemihl, Peter: Assessor Simon in Militsch. S. 266
  • Engl, Josef Benedikt: Ein schwerer Schlag. S. 267
  • Engl, Josef Benedikt: Böses Omen. S. 268
  • Engl, Josef Benedikt: Gefährliche Drohung. S. 269
  • Heine, Thomas Theodor: Schlesische Legende. S. 270

Heft 34[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XII. Hermann Sudermann. S. 266
  • Roda Roda: Der Bassist. S. 266
  • Wilke, Rudolf: Kindesunterschiebung. S. 267
  • Paul, Bruno: Auf der Treibjagd. S. 268
  • Heilemann, Ernst: Trübe Aussichten. S. 269
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 269
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 270
  • Thöny, Eduard: Casus belli. S. 271
  • Gulbransson, Olaf: Der Zar in Wiesbaden I. S. 273
  • Gulbransson, Olaf: Der Zar in Wiesbaden II. S. 274
  • Schlemihl, Peter: Herbststimmung. S. 274
  • Engl, Josef Benedikt: Der Pfarrer. S. 275
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 276
  • Engl, Josef Benedikt: Die Obdachlosen. S. 277
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland 12. Militärgericht. S. 278

Heft 35[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XIII. Max Halbe. S. 274
  • Wolf, Curt Julius: Die Andere. S. 274
  • Wilke, Rudolf: Gerechte Strafe. S. 275
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Das Bettelweib“. S. 276
  • Schulz, Wilhelm: Das Bettelweib. S. 276
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine nette Familie. S. 277
  • Thöny, Eduard: Schlawiner. S. 277
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Forts.). S. 278
  • Thöny, Eduard: Unsere Richter. S. 279
  • Thöny, Eduard: Aus anderen Garnisonen. S. 281
  • Schulz, Wilhelm: Aus Liegnitz. S. 282
  • Schlemihl, Peter: Prozeß Kwilecka. S. 282
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 282
  • Engl, Josef Benedikt: Der geheime Tanzboden. S. 283
  • Engl, Josef Benedikt: Wehe ihm! S. 284
  • Engl, Josef Benedikt: Auf Urlaub. S. 285
  • Paul, Bruno: Goethe beim Zensor. S. 286

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Nach der Premiere. S. 282
  • Heine, Thomas Theodor: Befähigungsnachweis. S. 282
  • Schneider, Oskar: Bühnenreform. S. 282
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XIV Ernst von Possart. S. 283
  • Gulbransson, Olaf: Monna Vanna. S. 283
  • Schulz, Wilhelm: Aus Paris. S. 284
  • Heine, Thomas Theodor: Elektra. S. 285
  • Heine, Thomas Theodor: Dramatiker für Dienstboten. S. 285
  • Thoma, Ludwig: Die Wilderer (Schluß). S. 286
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Uraufführung. S. 287
  • Paul, Bruno: Der Tenor im Salon. S. 289
  • Gulbransson, Olaf: Der neue Hut. S. 290
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 290
  • Engl, Josef Benedikt: Zwischenhändler. S. 291
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 292
  • Engl, Josef Benedikt: Kunst. S. 293
  • Engl, Josef Benedikt: Selbsterkenntnis. S. 294
  • Paul, Bruno: Die Wacht am Rhein. S. 296

Heft 37[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Am Schlüsselloch. S. 290
  • Heine, Thomas Theodor: Der erste Zylinderhut. S. 290
  • Schlemihl, Peter: Forbach. S. 290
  • Heine, Thomas Theodor: Letzte Rettung. S. 291
  • Schulz, Wilhelm: Die Kleine kommt. S. 292
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Frau Oberst. S. 293
  • Thöny, Eduard: Auf Urlaub in Berlin. S. 294
  • [unsign. Text]: Aus dem Tagebuch eines Offiziers. S. 294
  • Thöny, Eduard: Die Frau Rittmeister. S. 295
  • Paul, Bruno: In preußisch Sibirien. S. 297
  • Thöny, Eduard: Der Herr Major. S. 298
  • Schlemihl, Peter: Umschwung. S. 298
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 298
  • Engl, Josef Benedikt: An der Grenze. S. 299
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 300
  • Engl, Josef Benedikt: Die Gläubiger. S. 301
  • Engl, Josef Benedikt: Theatertag. S. 302
  • Heine, Thomas Theodor: Kwilecki. S. 304

Heft 38[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XV. Otto Julius Bierbaum. S. 298
  • Busson, Paul: Rendezvous. S. 298
  • Schulz, Wilhelm: Aus alter Zeit. S. 299
  • Owlglaß, Dr.: Parforce. S. 299
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 299
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Beim Arzt. S. 300
  • Thöny, Eduard: Nach Kwilecki. S. 301
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In der Münchner Sezession. S. 302
  • Busse-Palma, Georg: Junges Glück. Eine Idylle aus Halensee. S. 302
  • Scharf, Ludwig: Consummatum est. S. 302
  • Paul, Bruno: Staatsanwalt und Geschworene. S. 303
  • Paul, Bruno: Aus Dresden. S. 305
  • Gulbransson, Olaf: La belle Otero. S. 306
  • Engl, Josef Benedikt: Seine Auffassung. S. 307
  • Engl, Josef Benedikt: Entrüstung. S. 308
  • Engl, Josef Benedikt: Aus dem Vereinsleben. S. 309
  • Engl, Josef Benedikt: Landwirtschaft. S. 310
  • Heine, Thomas Theodor: Heilige Nacht. S. 312

Heft 39[Bearbeiten]

  • Meyrink, Gustav: Blamol. S. 306
  • Schlemihl, Peter: Das Jesukind. S. 306
  • Thöny, Eduard: Weihnachten des Handwerksburschen. S. 307
  • Thöny, Eduard: Nach der Christmette. S. 308
  • Paul, Bruno: Auf Posten. S. 309
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach der Bescherung. S. 310
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Weihnacht“. S. 311
  • Schulz, Wilhelm: Weihnacht. S. 311
  • Heine, Thomas Theodor: Vornehme Weihnachten. S. 313
  • Gulbransson, Olaf: Deutsche Bescherung. S. 314
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählungen. S. 314
  • Engl, Josef Benedikt: In der Penne. S. 315
  • Engl, Josef Benedikt: Die Beschenkten. S. 316
  • Engl, Josef Benedikt: Weihnachtsgaben. S. 317
  • Heine, Thomas Theodor: Der Fürst in der Silvesternacht. S. 318

Heft 40[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Bilanz. S. 314
  • Strindberg, August: Die große Kiesharfe. S. 314
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Neujahrsliste. S. 315
  • Müller-Neustadt, Hans: Die Liebesgedichte. S. 315
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 315
  • Taschner, Ignatius: Neujahrsnacht in Oberbayern. S. 316
  • Thöny, Eduard: Der Diplomat nach der Gratulationscour. S. 317
  • Wilke, Rudolf: In der Heimat. S. 318
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Herr Assessor. S. 319
  • Paul, Bruno: Die Kollegen des Ultramontanen Lerno. S. 321
  • Gulbransson, Olaf: Großmama Europa. S. 322
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 322
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 322
  • Engl, Josef Benedikt: Eine kleine Gefälligkeit. S. 323
  • Engl, Josef Benedikt: Der Neujahrswunsch. S. 324

Heft 54[Bearbeiten]

  • Thoma, Ludwig: Das grosse Malöhr im Juni 1903. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Der Zweikampf Bülow-Bebel. S. 2

Heft 41[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XVI. Georg Brandes. S. 322
  • France, Anatole: Madame de Luzy. S. 322
  • Schulz, Wilhelm: Aus einer kinderreichen Familie. S. 323
  • Bierbaum, Otto Julius: Ein Sonett. S. 323
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Blauer Tag. S. 323
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 323
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die höhere Tochter. S. 324
  • Schulz, Wilhelm: Ein fränkisches Städtchen. S. 325
  • Thöny, Eduard: Der Herr Vater. S. 325
  • Thöny, Eduard: Vorsorglich. S. 326
  • Thöny, Eduard: Belehrung. S. 327
  • Thöny, Eduard: Gebet der Crimmitschauer Fabrikanten. S. 329
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Gedicht „Die hilfreiche Regierung“. S. 330
  • Schlemihl, Peter: Die hilfreiche Regierung. S. 330
  • Engl, Josef Benedikt: Vater und Sohn. S. 331
  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Schenkkellner. S. 332
  • Schulz, Wilhelm: Der Heiland. S. 334

Heft 42[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Bayrische Minister. S. 330
  • Abraham a Santa Clara II: Über die sittliche Erziehung. Eine Fastenpredigt. S. 330
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 331
  • Thöny, Eduard: Das Unerforschliche. S. 331
  • Heine, Thomas Theodor: Die Engel wandern aus. S. 332
  • Paul, Bruno: Frömmigkeit auf dem Lande. S. 333
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Je nachdem. S. 334
  • Paul, Bruno: Religiöse Erziehung. S. 335
  • Paul, Bruno: Der Peterspfennig. S. 337
  • Gulbransson, Olaf: Neue deutsche Spielkarten. S. 338
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 338
  • Engl, Josef Benedikt: Der Zentrumsmann. S. 339
  • Engl, Josef Benedikt: Ein guter Gedanke. S. 340
  • Engl, Josef Benedikt: Im Pfarrhof. S. 341
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland 13. Crimmitschau. S. 342

Heft 43[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Vor Raffaels Sixtinischer Madonna I. S. 338
  • [unsign. Text]: Aus des Schäfers Thomas Prophezeiungen auf das Jahr 1904
  • Wilke, Rudolf: Vor Raffaels Sixtinischer Madonna II. S. 339
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 339
  • Schulz, Wilhelm: Die deutsche Kunst bei Bülow. S. 340
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Witwe. S. 341
  • Thöny, Eduard: Durchwachte Nächte. S. 342
  • Thöny, Eduard: Empörend. S. 342
  • Thöny, Eduard: In Berlin. S. 343
  • Heine, Thomas Theodor: An unsere Feinde. S. 345
  • Schulz, Wilhelm: Der Reichsverband gegen die Sozialdemokratie. S. 346
  • Engl, Josef Benedikt: Nach dem Kinderball. S. 347
  • Engl, Josef Benedikt: Entrüstung. S. 348
  • Engl, Josef Benedikt: Ein sorgloses Gemüt. S. 349
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Redoute. S. 350
  • Heine, Thomas Theodor: Reuige Sünder. S. 352

Heft 44[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XVII. Gabriele d’Annunzio. S. 346
  • Holm, Korfiz: Der Aushilfskellner. S. 346
  • Thöny, Eduard: Der Fürst auf dem Kostümfest. S. 347
  • Owlglaß, Dr.: Schwarze Stunde. S. 347
  • Schlemihl, Peter: Assessorchen. S. 347
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 347
  • Paul, Bruno: Im Mathematikexamen. S. 348
  • Thöny, Eduard: Katerphilosophie. S. 349
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Karneval. S. 350
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die arge Frau“. S. 351
  • Schulz, Wilhelm: Die arge Frau. S. 351
  • Paul, Bruno: In Bayern. S. 353
  • Schulz, Wilhelm: Die Stuttgarter Polizei und der Simplicissimus. S. 354
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 354
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 354
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 354
  • Engl, Josef Benedikt: Praktisch. S. 355
  • Engl, Josef Benedikt: Unlauterer Wettbewerb. S. 356
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Sonntagsruhe. S. 357
  • Heine, Thomas Theodor: Deutsche Landschaft. S. 358

Heft 45[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Unterhaltung. S. 354
  • Capus, Alfred: Jeans Ansicht. S. 355
  • Paul, Bruno: Die Gerechten. S. 356
  • Thöny, Eduard: Gefährliche Konkurrenz. S. 357
  • Busse-Palma, Georg: Zukunft. S. 357
  • Stona, Maria: Sie beide. S. 357
  • Volker, Reinhard: Dirnlein. S. 357
  • Thöny, Eduard: Nächtlicher Heimweg. S. 358
  • Schulz, Wilhelm: Beim Arzt. S. 359
  • Thöny, Eduard: Ein Gegner der lex Moy. S. 361
  • Gulbransson, Olaf: Die Sezession bei Bülow. S. 362
  • Schlemihl, Peter: An die Nationalen. S. 362
  • Schulz, Wilhelm: Frömmigkeit. S. 363
  • Engl, Josef Benedikt: Änderung. S. 364
  • Engl, Josef Benedikt: Aus der Kinderwelt. S. 365
  • Engl, Josef Benedikt: Wanderprediger. S. 366
  • Paul, Bruno: Die offizielle Berliner Kunst in Saint Louis. S. 368

Heft 46[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Auch ein Zeitgenosse. S. 362
  • Roda Roda: Industrie. S. 362
  • Thöny, Eduard: Der Herero vor der Schlacht. S. 363
  • Owlglaß, Dr.: Literatur. S. 363
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 363
  • Thöny, Eduard: Mimen. S. 364
  • Schulz, Wilhelm: Trost. S. 365
  • Gulbransson, Olaf: Spanien und Portugal. S. 366
  • Heine, Thomas Theodor: Deutscher Nationalreichtum. S. 367
  • Schulz, Wilhelm: Englische Nachrichten aus Deutsch-Afrika. S. 369
  • Gulbransson, Olaf: Graf Ballestrem am 27. Januar 1904. S. 370
  • Engl, Josef Benedikt: Begründung. S. 371
  • Engl, Josef Benedikt: Zarte Bande. S. 372
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bal paré. S. 373
  • Paul, Bruno: Württemberg und Bayern. S. 374

Heft 47[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 370
  • Meyrink, Gustav: Der Mann auf der Flasche. S. 370
  • Gulbransson, Olaf: Isadora Duncan. S. 371
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Kavalier“. S. 372
  • Schulz, Wilhelm: Der Kavalier. S. 372
  • Thöny, Eduard: Aus Berliner Hofkreisen. S. 373
  • Wilke, Rudolf: Die Nationalsten. S. 374
  • Paul, Bruno: Auslieferung an der russischen Grenze. S. 377
  • Gulbransson, Olaf: Ultramontaner und Kreuzzeitungspastor. S. 378
  • Schlemihl, Peter: Krieg. S. 378
  • Engl, Josef Benedikt: Der fromme Schwiegersohn. S. 379
  • Engl, Josef Benedikt: Letzte Vorbereitungen. S. 380
  • Engl, Josef Benedikt: Rückkehr aus dem Zuchthaus. S. 381
  • Schulz, Wilhelm: Weimar. S. 382

Heft 48[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Höhere Lakaien. S. 378
  • Schlicht, Frh. v.: Udo Bodo. S. 379
  • Thöny, Eduard: In Kabale und Liebe. S. 380
  • Thöny, Eduard: Frankreichs Schmerz. S. 381
  • Rabelais, Francois: Leitspruch des Francois Rabelais zum Gargantua. S. 381
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 381
  • Paul, Bruno: Aus Südwestafrika. S. 382
  • Paul, Bruno: Die Schlacht bei Port Arthur. S. 385
  • Gulbransson, Olaf: Vor und nach der Kriegserklärung. S. 386
  • Heine, Thomas Theodor: Aus Aalesund. S. 386
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Zur Richtigstellung. S. 387
  • Bierbaum, Otto Julius: Vom Kriegsschauplatz. S. 387
  • Engl, Josef Benedikt: Der Beichtgang. S. 388
  • Engl, Josef Benedikt: Gefährlich. S. 389
  • Heine, Thomas Theodor: Das Gewitter im Osten. S. 390

Heft 49[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Protektion. S. 386
  • Hilditsch (Hilditch), Jakob: Der Magister. S. 386
  • Thöny, Eduard: Belehrung. S. 387
  • Paul, Bruno: Stimme des Herzens. S. 388
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach dem Souper. S. 389
  • Schulz, Wilhelm: Abgewunken. S. 390
  • Gulbransson, Olaf: Anton von Werner. S. 393
  • Paul, Bruno: Die Alliierten. S. 394
  • Engl, Josef Benedikt: Der Schenkkellner. S. 395
  • Engl, Josef Benedikt: Beteiligung. S. 396
  • Engl, Josef Benedikt: Unbefriedigt. S. 397
  • Schulz, Wilhelm: Frühling 1904. S. 398

Heft 50[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XVIII Ludwig Ganghofer. S. 394
  • Perzynski, Friedrich: Der heilige Bernardino. S. 394
  • Sieck, Rudolf: März. S. 395
  • Schlemihl, Peter: Bayrische Geschichte. S. 395
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 395
  • Thöny, Eduard: Russische Wirtschaft. S. 396
  • Thöny, Eduard: Die Reise des Schah von Persien. S. 397
  • Thöny, Eduard: In Bayern. S. 397
  • Paul, Bruno: Amerikanische Vergnügungsreisen zum Kriegsschauplatz. S. 398
  • Schulz, Wilhelm: Herren und Diener. S. 401
  • Gulbransson, Olaf: Unterbrochene Kulturarbeit. S. 402
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Mißtrauischer. S. 403
  • Engl, Josef Benedikt: Sein Standpunkt. S. 404
  • Engl, Josef Benedikt: Nach Verdienst. S. 405
  • Engl, Josef Benedikt: Der Anfang. S. 406
  • Heine, Thomas Theodor: Der Zar und der Friedensengel. S. 408

Heft 51[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das belauschte Hochzeitspaar. S. 402
  • Thoma, Ludwig: Staatshoheit. S. 402
  • Wilke, Rudolf: Das deutsche Publikum bei der Schlaftänzerin. S. 403
  • Owlglaß, Dr.: Versuchung des heiligen Antonius. S. 403
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 403
  • Thöny, Eduard: Der neue Berliner Kurs. S. 404
  • Thöny, Eduard: Die Allerfeinsten. S. 405
  • Hagen, Max: Die Nottaufe. S. 406
  • Schulz, Wilhelm: Bayrische Kammer. S. 407
  • Heine, Thomas Theodor: Die belgische Krone. S. 409
  • Schulz, Wilhelm: Bilder vom Kriegsschauplatz aus der Leipziger „Illustrierten Zeitung“. S. 410
  • Engl, Josef Benedikt: Im Lazarett. S. 411
  • Engl, Josef Benedikt: Das Rationellste. S. 412
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnung ohne Titel. S. 413
  • Heine, Thomas Theodor: Leopolds Töchter. S. 414

Heft 52[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Abonniert! S. 410
  • Thoma, Ludwig: Der Einser. S. 410
  • Gulbransson, Olaf: Glückliche Lösung. S. 411
  • Bierbaum, Otto Julius: Seeschlacht mit Mondschein. S. 411
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Kehrweiber“. S. 412
  • Jodok: Die Kehrweiber. S. 412
  • Paul, Bruno: Der gelehrige Schüler. S. 413
  • Paul, Bruno: Der Freihafen. S. 414
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fandango. S. 415
  • Paul, Bruno: Der bayrische Militärbevollmächtigte im Reichstag. S. 417
  • Gulbransson, Olaf: Kriegsminister von Einem. S. 418
  • Schlemihl, Peter: Die Märtyrer. S. 418
  • Engl, Josef Benedikt: Das Beichtgeheimnis. S. 419
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 420
  • Engl, Josef Benedikt: Der lustige Erbe. S. 421
  • Engl, Josef Benedikt: Mutter und Sohn. S. 422
  • Heine, Thomas Theodor: Wahlergebnis. S. 424

Heft 53[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Die Wahlschlacht. S. 2
  • Paul, Bruno: Die Wahlschlacht II. S. 3
  • Heine, Thomas Theodor: Die Entwicklung des Nationalliberalen. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Opfer für die Partei. S. 5
  • Schlemihl, Peter: Der schlichte Mann. S. 5
  • Thöny, Eduard: Zum Viehmarkt. S. 6
  • Thoma, Ludwig: Wählt Zentrum! S. 6
  • Schulz, Wilhelm: Der Zuhälter. S. 7
  • Gulbransson, Olaf: Das Stimmvieh. S. 8
  • Wilke, Rudolf: Vor den Wahlen. S. 9
  • Maxl: Die Wahl. Ein Schulaufsatz. S. 9
  • Gulbransson, Olaf: Die Isolierzelle. S. 10
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählungen. S. 10
  • Schlemihl, Peter: Die Reichstreuen. S. 11
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 11
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pflichtvergessen. S. 11
  • Thöny, Eduard: Der Agrarier. S. 12

09. Jg, 1904/05[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland 14. Sankt Leutenant. S. 1
  • Wilke, Rudolf: Berlin W. S. 2
  • Pauli, Karl: Das Examen. S. 2
  • Gulbransson, Olaf: Strafe muß sein. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Alte und neue Zeit“. S. 4
  • [unsign. Text]: Alte und neue Zeit. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Medium. S. 5
  • Wilke, Rudolf: Trost. S. 6
  • Thöny, Eduard: Vorbildung. S. 7
  • Heine, Thomas Theodor: Die wilden Czechen. S. 9
  • Paul, Bruno: Osterbräuche in Bayern. S. 10
  • Bierbaum, Otto Julius: Zwischen den Schlachten. S. 10
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 11
  • Engl, Josef Benedikt: Biersaison. S. 13
  • Engl, Josef Benedikt: Ulkerei. S. 14
  • Gulbransson, Olaf: Der russische Schneemann. S. 16

Heft 02[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XIX. Edvard Grieg. S. 12
  • Aram, Kurt: Der Koffer. S. 12
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Markt. S. 13
  • Fischer, Hans W.: Auf der Pferdebahn. S. 13
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No. 38: Notwendiges Übel. S. 14
  • Sieck, Rudolf: Frühlingsregen. S. 14
  • Wilke, Rudolf: Ein anderer Wind. S. 15
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 15
  • Christophe, Franz: Aus Berliner Ateliers. S. 16
  • Paul, Bruno: Der Bierengel. S. 17
  • Gulbransson, Olaf: Kriegsminister Asch und Pichler. S. 19
  • Schulz, Wilhelm: Ungeziefer. S. 20
  • Engl, Josef Benedikt: Geistliches. S. 21
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Kindeln. S. 22
  • Engl, Josef Benedikt: Zeitgemäß. S. 24
  • Heine, Thomas Theodor: Am grünen Tisch. S. 26

Heft 03[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XX. Knut Hamsun. S. 22
  • Perzynski, Friedrich: Wie Hugdietrich Krause in Rom zum Wüstling entartete. S. 22
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gesellschaftsfähig. S. 23
  • Owlglaß, Dr.: Gebet. S. 23
  • Paul, Bruno: Bei Zeiten. S. 24
  • Schulz, Wilhelm: Der Schutzmann. S. 25
  • Thöny, Eduard: Königs Geburtstag. S. 26
  • Schulz, Wilhelm: Lutherhetze. S. 29
  • Gulbransson, Olaf: Kolonisation. S. 30
  • Schlemihl, Peter: Heuchler. S. 30
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 31
  • Engl, Josef Benedikt: Der Sparsame. S. 32
  • Engl, Josef Benedikt: An der Börse. S. 33
  • Heine, Thomas Theodor: Die afrikanische Gefahr. S. 34

Heft 04[Bearbeiten]

  • Christophe, Franz: Vignette. S. 32
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXI. Joseph Israels. S. 32
  • Meyrink, Gustav: Honny soit qui mal y pense. S. 32
  • Wilke, Rudolf: Sonntagsheiligung. S. 33
  • Bierbaum, Otto Julius: Leyer und Rad. S. 33
  • Paul, Bruno: Münchners Himmelfahrt. S. 34
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Deutsche an der Riviera. S. 35
  • Thöny, Eduard: Fürstenehen. S. 36
  • Paul, Bruno: Sibirische Freiwillige. S. 39
  • Schulz, Wilhelm: Die Hebung der Sittlichkeit. S. 40
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 41
  • Engl, Josef Benedikt: Instruktion. S. 42
  • Gulbransson, Olaf: Japan und Rußland. S. 44

Heft 05[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Das Feigenblatt. S. 42
  • Prévost, Marcel: Zwei Seelenhirten. Eine Ostergeschichte. S. 42
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 42
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Frau Kommerzienrat. S. 43
  • Schulz, Wilhelm: Nach der Reichstagssitzung. S. 44
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Diplomatisches Diner. S. 45
  • Heine, Thomas Theodor: Gebet eines armen Kindes. S. 46
  • Gulbransson, Olaf: Justiz. S. 49
  • Schulz, Wilhelm: Entschädigung. S. 50
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung. S. 51
  • Engl, Josef Benedikt: Herr und Diener. S. 52
  • Engl, Josef Benedikt: Im Straßengraben. S. 54
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 56
  • Paul, Bruno: Das Ziel der Zivilisation. S. 58

Heft 06[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Macht der Gewohnheit. S. 52
  • Paul, Bruno: Die Entstehung der Kolonien. S. 53
  • Gulbransson, Olaf: Armenfürsorge. S. 54
  • Heine, Thomas Theodor: Kolonialmächte. S. 55
  • Bierbaum, Otto Julius: Afrikanische Distichen. S. 56
  • Schulz, Wilhelm: Moderne Apostel. S. 57
  • Schulz, Wilhelm: Der Reeder. S. 59
  • Heine, Thomas Theodor: Wie die Neger in unseren Kolonien sich den Teufel vorstellen. S. 60
  • Thöny, Eduard: Rückkehr aus Südwestafrika. S. 60
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 60
  • Engl, Josef Benedikt: Kulturarbeit. S. 61
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einem Kolonialbericht. S. 62
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 64
  • Paul, Bruno: Im Schoße der Kirche. S. 66

Heft 07[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXII. Engelbert Humperdinck. S. 62
  • Thoma, Ludwig: Eine psychologische Studie. S. 62
  • Gulbransson, Olaf: Der Mörder. S. 63
  • Adler, Hans: Frühling. S. 63
  • Schlemihl, Peter: Der Handwerksbursche. S. 63
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 63
  • Schulz, Wilhelm: Semesterbeginn. S. 64
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Vorbild. S. 65
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Kommis. S. 66
  • Thöny, Eduard: Russische Verwaltung. S. 67
  • Gulbransson, Olaf: Die alte und die junge Germania. S. 69
  • Schulz, Wilhelm: Zur Freigabe der Zentrumsnummer. S. 70
  • Schlemihl, Peter: Nach dem Kampfe. S. 71
  • Heine, Thomas Theodor: Russische Trauer – deutsche Trauer, deutsche Schiffe – russische Schiffe. S. 72

Heft 08[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Entschuldigung. S. 72
  • Aram, Kurt: Ein komischer Tod. S. 72
  • Schlemihl, Peter: In der Fremde. S. 72
  • Paul, Bruno: Rückständig. S. 73
  • Bierbaum, Otto Julius: Ein Hoffnungsstrahl. S. 73
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 73
  • Paul, Bruno: Zur Warenhausfrage. S. 74
  • Thöny, Eduard: Kurpfuscher. S. 75
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Geige“. S. 76
  • Schulz, Wilhelm: Die Geige. S. 76
  • Heine, Thomas Theodor: Der Koloß mit den tönernen Füßen. S. 79
  • Schulz, Wilhelm: Aus der Großen Berliner Kunstausstellung 1904. S. 80
  • Schlemihl, Peter: Fürstenbesuche. S. 80
  • Christophe, Franz: Rückständig. S. 81
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 82
  • Paul, Bruno: Kolonialspuk. S. 84

Heft 09[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXIII. Maxim Gorki. S. 82
  • Bierbaum, Otto Julius: Zwei Künstlerinnen. S. 82
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 82
  • Thöny, Eduard: Die Maschine. S. 83
  • Polgar, Alfred: Dichter in Wien!! S. 83
  • Schlemihl, Peter: Tunis. S. 83
  • Wilke, Rudolf: Biertaufe. S. 84
  • Heine, Thomas Theodor: Moderne Dichter. S. 85
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Entwicklung des Laufmädchens. S. 85
  • Schulz, Wilhelm: Aus dem Kohlenrevier. S. 86
  • Schulz, Wilhelm: Japanik im Zarenpalast. S. 89
  • Heine, Thomas Theodor: Unsern Freunden. S. 90
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 90
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Abschaffung der Feiertage. S. 91
  • Engl, Josef Benedikt: Der Hochstapler. S. 92
  • Paul, Bruno: Wie die Amerikaner unsern Nationalhelden ehren. S. 94

Heft 10[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXIV. Detlev von Liliencron. S. 92
  • Bierbaum, Otto Julius: Der mutige Revierförster. S. 92
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mrs. Johnsons Erlebnisse am Balkan. S. 93
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mädchenträume. S. 94
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Zecher“. S. 95
  • Schulz, Wilhelm: Die Zecher. S. 95
  • Thöny, Eduard: Rettung. S. 96
  • Paul, Bruno: Nutzanwendung. S. 99
  • Schulz, Wilhelm: König Peter von Serbien. S. 100
  • Schlemihl, Peter: Mahnung. S. 100
  • Bierbaum, Otto Julius: Monolog des Mars. S. 101
  • Engl, Josef Benedikt: Patient und Doktor. S. 102
  • Schulz, Wilhelm: Aus dem preußischen Herrenhaus. S. 104

Heft 11[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXV. Otto Erich Hartleben (zu seinem 40. Geburtstag). S. 102
  • Altenberg, Peter: Innere Erlebnisse und eine Reklame für verschiedene Firmen. S. 102
  • Radi: Mein Deutschland züchtet Diplomaten. S. 102
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 102
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung ohne Titel. S. 103
  • Thöny, Eduard: In Sicherheit. S. 103
  • Busson, Paul: Philosophie. S. 103
  • Owlglaß, Dr.: Schicksal. S. 103
  • Paul, Bruno: Russische Kriegsführung. S. 104
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus einem Briefe von der Hochzeitsreise. S. 105
  • Thöny, Eduard: Vor der Schlacht. S. 106
  • Schulz, Wilhelm: Eingegangen. S. 109
  • Thöny, Eduard: Italienische Politik. S. 110
  • Schlemihl, Peter: Heimkehr. S. 110
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Vorsichtiger. S. 111
  • Engl, Josef Benedikt: Der schlaue Idiot. S. 112
  • Paul, Bruno: Gordon-Bennett-Rennen. S. 114

Heft 12[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Die gute alte Zeit. S. 112
  • Roda Roda: Schnuckis Panne in Siebenkirchen. S. 112
  • Paul, Bruno: Die letzte Probe. S. 113
  • Schulz, Wilhelm: Die Unglückszahl. S. 114
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Quer durch Italien. S. 115
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Fratz. S. 116
  • Thöny, Eduard: Vorzug der Automobile. S. 117
  • Heine, Thomas Theodor: Triumph der Sicherheit. S. 119
  • Wilke, Rudolf: Veränderungen im Berufsleben. S. 120
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 121
  • Engl, Josef Benedikt: Reklame. S. 122
  • Engl, Josef Benedikt: Theorie und Praxis. S. 124
  • Heine, Thomas Theodor: Der Roland von Berlin. S. 126

Heft 13[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXVI. Papst Pius X. S. 122
  • Schlicht, Frh. v.: Der Militärschriftsteller. S. 122
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 122
  • Thöny, Eduard: Wozu? S. 123
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die verlorene Tochter. S. 124
  • Paul, Bruno: Aus Ostelbien. S. 125
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gebet des Backfisches. S. 126
  • Schulz, Wilhelm: Ein russischer Held. S. 127
  • Heine, Thomas Theodor: Ein gräßlicher Fund in der Spree. S. 129
  • Schulz, Wilhelm: Englische Gegenbesuche. S. 130
  • Schlemihl, Peter: Trübe Christen. S. 130
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 131
  • Engl, Josef Benedikt: Idyll. S. 132
  • Engl, Josef Benedikt: Erschwerte Höflichkeit. S. 134
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 136
  • Engl, Josef Benedikt: Trost. S. 138
  • Schulz, Wilhelm: Vor Port Arthur. S. 140

Heft 14[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXVII. Max Schillings. S. 132
  • Oßmann, nn: Wer nie. S. 132
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Unsterblichkeit. S. 132
  • E. S.: Herzsolo. S. 132
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 132
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vom Feldwebel abwärts. S. 133
  • Busson, Paul: Fahdl’s Kris. S. 133
  • Wilke, Rudolf: Araber in St. Louis. S. 134
  • Thöny, Eduard: Seelsorge. S. 135
  • Busse-Palma, Georg: Vermächtnis. S. 136
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus Köln. S. 137
  • Gulbransson, Olaf: Europäische Monarchen, König Viktor Emanuel von Italien. S. 139
  • Gulbransson, Olaf: Im Schloßparke. S. 140
  • Engl, Josef Benedikt: Das letzte Gericht. S. 141
  • Engl, Josef Benedikt: Genaue Angabe. S. 142
  • Schulz, Wilhelm: Veränderte Sachlage. S. 144

Heft 15[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Schlechte Nachrichten. S. 142
  • Schlemihl, Peter: Pommernbankalphabet. S. 142
  • Wilke, Rudolf: In Untersuchung. S. 143
  • Schulz, Wilhelm: Die Frömmsten. S. 144
  • Thöny, Eduard: Bibelfest. S. 145
  • Engl, Josef Benedikt: Kirchenbaulotterie. S. 146
  • Heine, Thomas Theodor: Legende. S. 147
  • Thöny, Eduard: Wappen einer Hofbank. S. 149
  • Gulbransson, Olaf: Die Bankdirektoren. S. 150
  • Engl, Josef Benedikt: Konkurrenten. S. 151
  • Engl, Josef Benedikt: Praktisch. S. 152
  • Schulz, Wilhelm: Andere Zeiten. S. 154

Heft 16[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Schlau. S. 152
  • [unsign. Text]: Zwei Szenen. S. 152
  • Thöny, Eduard: Aus Bayern. S. 153
  • Thoma, Ludwig: Gute Vorsätze. Aus meiner Jugendzeit. S. 153
  • Gulbransson, Olaf: Das finnische Renntier. S. 154
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In Karlsbad. S. 155
  • Thöny, Eduard: Fürstenbesuche. S. 156
  • Thöny, Eduard: Für die „Woche“. S. 159
  • Gulbransson, Olaf: Rasches Aufblühen. S. 160
  • Radi: Schwäbische Kunde. S. 160
  • Engl, Josef Benedikt: Der Einsame. S. 161
  • Engl, Josef Benedikt: Der Erbonkel. S. 162
  • Heine, Thomas Theodor: Traum eines preußischen Bankiers. S. 164

Heft 17[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXVIII. Adolf von Menzel. S. 162
  • Hamsun, Knut: Kleinstadtleben. S. 162
  • Thöny, Eduard: Der neue Hering. S. 163
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Der Fuhrmann“. S. 164
  • [unsign. Text]: Der Fuhrmann. S. 164
  • Thöny, Eduard: Wie die Alten sungen. S. 165
  • Schlemihl, Peter: Gewohnheit. S. 165
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 165
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In der Sommerfrische. S. 166
  • Heine, Thomas Theodor: Immer aufmerksam. S. 169
  • Gulbransson, Olaf: Geschäftstüchtig. S. 170
  • Engl, Josef Benedikt: Entrüstung. S. 171
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Anziehungspunkt. S. 172
  • Paul, Bruno: Regenbittprozession. S. 174

Heft 18[Bearbeiten]

  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung ohne Titel. S. 172
  • Owlglaß, Dr.: Kosmisches Karussell. S. 172
  • Hamsun, Knut: Kleinstadtleben (Forts.). S. 172
  • Thöny, Eduard: Japanische Grausamkeit. S. 173
  • Gulbransson, Olaf: Münchens Niedergang. S. 174
  • Sieck, Rudolf: Sommer. S. 174
  • Thöny, Eduard: Ein edles Tier. S. 175
  • Lessing, Caren: Nur wie ein Geigenlied. S. 176
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No.39: Ein erschütternder Todesfall. S. 177
  • Thöny, Eduard: Neutrale Telegramme. S. 179
  • Gulbransson, Olaf: Sie läßt nicht nach. S. 180
  • Schlemihl, Peter: Entwicklung. S. 180
  • Engl, Josef Benedikt: Getreideverkauf. S. 181
  • Heine, Thomas Theodor: Hoffen und Harren. S. 184

Heft 19[Bearbeiten]

  • Taschner, Ignatius: Vignetten. S. 182
  • Thoma, Ludwig: Der Kindlein. S. 182
  • Gulbransson, Olaf: Vom Kriegsschauplatze. S. 183
  • Paul, Bruno: Bauerntheater. S. 184
  • Thöny, Eduard: Der Ehrenpreis. S. 185
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 185
  • Busse-Palma, Georg: Belehrte Sehnsucht. S. 186
  • Thöny, Eduard: Neue Ziele. S. 187
  • Heine, Thomas Theodor: Im politischen Zirkus. S. 189
  • Paul, Bruno: Heimatkunst. S. 190
  • [unsign. Text]: Zwei Telegramme. S. 190
  • Engl, Josef Benedikt: Im Gebirgshotel. S. 191
  • Engl, Josef Benedikt: Die Bettelmönche. S. 192
  • Heine, Thomas Theodor: Der entlarvte Friedensfürst. S. 194

Heft 20[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Jäger. S. 192
  • Roda Roda: Diplomatie. S. 192
  • Thöny, Eduard: Praktisch. S. 193
  • Owlglaß, Dr.: Bitte. S. 193
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 193
  • Paul, Bruno: O alte Burschenherrlichkeit. S. 194
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Der Schreibtisch. S. 194
  • Wilke, Rudolf: Deutsche Bischöfe. S. 195
  • Salus, Hugo: Altmodisches Frühlingslied. S. 196
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 196
  • Paul, Bruno: In Rußlands Diensten. S. 197
  • Paul, Bruno: Aus Frankreich. S. 199
  • Gulbransson, Olaf: Krieg und Attentat. S. 200
  • Engl, Josef Benedikt: Protzenstandpunkt. S. 201
  • Heine, Thomas Theodor: Gegenseitige Liebesdienste. S. 202

Heft 21[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXIX. Kuno Fischer. S. 202
  • Aram, Kurt: Pfarrer Grott und der Vollmond. S. 202
  • Hagen, Max: Aus dem Tagebuch eines Kunstgewerblers. S. 203
  • Schulz, Wilhelm: Gemütsmenschen. S. 204
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Weltausstellung. S. 205
  • Busse-Palma, Georg: Abschied von meinen Freunden. S. 206
  • Scharf, Ludwig: Cäsar. S. 206
  • Paul, Bruno: Ein bedauernswertes Beispiel von Partikularismus. S. 207
  • Schulz, Wilhelm: Gegen die Hereros. S. 209
  • Gulbransson, Olaf: Wie Neuigkeiten wirken. S. 210
  • Schlemihl, Peter: Plehwes Tod. S. 210
  • Engl, Josef Benedikt: Wundertätig. S. 211
  • Engl, Josef Benedikt: Das Evangelium der Liebe. S. 212
  • Heine, Thomas Theodor: Alt Heidelberg. S. 214

Heft 22[Bearbeiten]

  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 212
  • Thöny, Eduard: Abwärts. S. 212
  • Owlglaß, Dr.: Sommernacht. S. 212
  • Schlicht, Frh. v.: Der Dichterleutnant. S. 212
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 212
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In Schnee und Eis. S. 213
  • Schulz, Wilhelm: Englische Politik. S. 214
  • Paul, Bruno: Serbien in München. S. 215
  • Wilke, Rudolf: Das Wunderkind. S. 216
  • Schulz, Wilhelm: Katholikentag. S. 219
  • Gulbransson, Olaf: Die Ilsfelder in Berlin. S. 220
  • Engl, Josef Benedikt: Genaue Erklärung. S. 221
  • Schulz, Wilhelm: Vom Regensburger Katholikentag. S. 222

Heft 23[Bearbeiten]

  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung ohne Titel. S. 222
  • Auernheimer, Raoul: Die Verlobten. S. 222
  • Busse-Palma, Georg: Zu spät. S. 222
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Spiritismus. S. 222
  • [unsign. Text]: Zur Vorgeschichte des russisch-japanischen Krieges. S. 222
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 222
  • Gulbransson, Olaf: Aus Regensburg. S. 223
  • Wilke, Rudolf: Bildungstrieb. S. 224
  • Paul, Bruno: Das letzte Wort. S. 225
  • Heine, Thomas Theodor: Nach den Ferien. S. 226
  • Schulz, Wilhelm: Heimkehr vom Landtage. S. 229
  • Gulbransson, Olaf: Die Entarteten. S. 230
  • Engl, Josef Benedikt: Sehenswürdigkeiten. S. 231
  • Gulbransson, Olaf: Großfürst Alexis. S. 232

Heft 24[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXX. Jonas Lie. S. 232
  • Auernheimer, Raoul: Die Verlobten (Forts.). S. 232
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 232
  • Schulz, Wilhelm: Aus Berlin. S. 233
  • Wilke, Rudolf: Deutsche Musiker. S. 234
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sport. S. 235
  • Thöny, Eduard: Dumme Frage. S. 236
  • Becque, Henri Francois: Je n’ai rien qui me la rappelle. S. 236
  • Heine, Thomas Theodor: Im Gamsgebirg. S. 237
  • Schulz, Wilhelm: Die öffentliche Meinung. S. 239
  • Gulbransson, Olaf: Von den Wagnerfestspielen in München. S. 240
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Gemütsmensch. S. 241
  • Engl, Josef Benedikt: Bedenken. S. 242
  • Heine, Thomas Theodor: Berliner Himmelsbörse. S. 244

Heft 25[Bearbeiten]

  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 242
  • Holm, Korfiz: Das soldatische Ehrgefühl. S. 242
  • Wilke, Rudolf: Ein Weltverbesserer. S. 243
  • Thöny, Eduard: Adelige Nebenverdienste. S. 244
  • Owlglaß, Dr.: Hausmusik. S. 244
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 244
  • Thöny, Eduard: Zwischen den Semestern. S. 245
  • Engl, Josef Benedikt: Feinschmecker. S. 246
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ihr Parfüm. S. 247
  • Heine, Thomas Theodor: In ruhmreichen Bahnen. S. 249
  • Thöny, Eduard: Aus Petersburger Zeitungen. S. 250
  • Schlemihl, Peter: Ehrfurchtsvollst unterbreitet. S. 250
  • Engl, Josef Benedikt: Rückkehr aus der Sommerfrische. S. 251
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 252

Heft 26[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Deutsche Gastfreundschaft. S. 251
  • Schulz, Wilhelm: Herbst. S. 252
  • Pauli, Karl: Das Scheidewasser. S. 252
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Der Pfarrer. S. 252
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 252
  • Petersen, Carl Olof: Kein Geschäft zu machen? S. 253
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nicht doch! S. 254
  • Thöny, Eduard: Der Platz an der Sonne. S. 255
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Aus der Tiefe. S. 256
  • Busse-Palma, Georg: Verzicht. S. 256
  • Schulz, Wilhelm: Vor Port Arthur. S. 257
  • Heine, Thomas Theodor: Die Prinzessin von Koburg. S. 259
  • Schulz, Wilhelm: Im Jahre 1930. S. 260
  • Engl, Josef Benedikt: So wie so. S. 261
  • Gulbransson, Olaf: Das edle Waidwerk. S. 262

Heft 27[Bearbeiten]

  • Taschner, Ignatius: Zeichnung ohne Titel. S. 262
  • France, Anatole: Das rote Ei. S. 262
  • Owlglaß, Dr.: Gefühle. S. 262
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 262
  • Wilke, Rudolf: Kunstgeschichte. S. 263
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der verliebte Knappe“. S. 264
  • Schulz, Wilhelm: Der verliebte Knappe. S. 264
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine Wohltäterin. S. 265
  • Thöny, Eduard: Junges Glück. S. 266
  • Paul, Bruno: Kaiserparade in Altona. S. 269
  • Gulbransson, Olaf: Verlobung im Fürstenhause. S. 270
  • Engl, Josef Benedikt: Die Reservisten. S. 271
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Heuchler. S. 272
  • Schulz, Wilhelm: Die deutsche Eiche. S. 274

Heft 28[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXI. General Kuropatkin. S. 272
  • Aram, Kurt: Seine höchsten Herrschaften. S. 272
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 272
  • Petersen, Carl Olof: O verflucht! S. 273
  • Thöny, Eduard: Die deutschen Veteranen. S. 274
  • Wilke, Rudolf: Vor dem Leihhause. S. 275
  • Paul, Bruno: Unangenehme Begegnung in Paris. S. 276
  • Paul, Bruno: Aus Altona. S. 279
  • Schulz, Wilhelm: Hilfe in der Not. S. 280
  • Engl, Josef Benedikt: Im Kellerkonzert. S. 281
  • Engl, Josef Benedikt: Mißtrauisch. S. 282
  • Heine, Thomas Theodor: Der Hoflieferant. S. 284

Heft 29[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 282
  • Busson, Paul: Ein Gruß
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Gulbransson, Olaf: Das Deandl. S. 283
  • Paul, Bruno: Warum? S. 284
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Brave Untertanen. S. 285
  • Engl, Josef Benedikt: Aus der Schule. S. 286
  • Tarub: Das symbolistische Ehebett. S. 286
  • Thöny, Eduard: Ein ungemütlicher Mensch. S. 287
  • Gulbransson, Olaf: Port Arthur. S. 289
  • Schulz, Wilhelm: Eine soziale Bewegung in München. S. 290
  • Engl, Josef Benedikt: Der Landapotheker. S. 291
  • Engl, Josef Benedikt: Der Nutzen. S. 292
  • Engl, Josef Benedikt: Gegenbeweis. S. 294
  • Heine, Thomas Theodor: Ein schwieriger Fall. S. 296

Heft 30[Bearbeiten]

  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 292
  • Thoma, Ludwig: Besserung. Aus meiner Jugendzeit. S. 292
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Bei Dressel“. S. 293
  • Schlemihl, Peter: Bei Dressel. S. 293
  • Thöny, Eduard: In Reval. S. 294
  • Wilke, Rudolf: Die Unverstandenen. S. 295
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Banausentum. S. 295
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 295
  • Thöny, Eduard: Bettelei. S. 296
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sensationen. S. 297
  • Paul, Bruno: Aus Lippe-Detmold. S. 299
  • Gulbransson, Olaf: Sittlichkeitskongreß in Köln. S. 300
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Nörgler. S. 301
  • Engl, Josef Benedikt: Gauner. S. 302
  • Heine, Thomas Theodor: Nach dem Sittlichkeitskongreß. S. 304

Heft 31[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Die Ebenbürtigen. S. 302
  • Prévost, Marcel: Die Schriftstellerin. S. 302
  • Thöny, Eduard: Um ein Haar. S. 303
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Junggeselle. S. 304
  • Thöny, Eduard: Am Rennplatz. S. 305
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein verlorener Abend. S. 306
  • Paul, Bruno: Kennzeichen. S. 307
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „An die Sittlichkeitsprediger in Köln am Rheine“. S. 309
  • Schlemihl, Peter: An die Sittlichkeitsprediger in Köln am Rheine. S. 309
  • Gulbransson, Olaf: Der Preußen-Aar. S. 310
  • Engl, Josef Benedikt: Bange machen. S. 311
  • Engl, Josef Benedikt: Förderung der Kunst in München. S. 312
  • Engl, Josef Benedikt: Spekulation. S. 314
  • Paul, Bruno: Das Nötigste. S. 316

Heft 32[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXII. Holger Drachmann. S. 312
  • Lagerlöf, Selma: Großvaters Werbung. S. 312
  • Owlglaß, Dr.: Embonpoint. S. 312
  • Thöny, Eduard: Telegramm der Agence Havas. S. 313
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Saharet. S. 314
  • Thöny, Eduard: Non olet. S. 315
  • Thöny, Eduard: Miliz. S. 316
  • Paul, Bruno: Winters Anfang. S. 317
  • Heine, Thomas Theodor: Blumenthal in der Löwengrube. S. 319
  • Gulbransson, Olaf: Gräfin Montignoso. S. 320
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Wunsch. S. 321
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 322
  • Heine, Thomas Theodor: Am Schaho. S. 324

Heft 33[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Familie Bennecke. S. 322
  • Meyrink, Gustav: Das – - allerdings. S. 322
  • Thöny, Eduard: Die konservativen Elemente in den deutschen Kolonien. S. 323
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 323
  • Thöny, Eduard: Russische Großfürsten. S. 324
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Schwer geprüft. S. 325
  • Thöny, Eduard: Wir sehen Überraschungen entgegen. S. 326
  • Paul, Bruno: Allgemeiner Niedergang. S. 327
  • Gulbransson, Olaf: Die Abenteuer der baltischen Flotte. S. 329
  • Engl, Josef Benedikt: Der Zweck. S. 330
  • Engl, Josef Benedikt: Appell an die Wissenschaft. S. 332
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Kirchweih. S. 334
  • Heine, Thomas Theodor: Admiral Roschdestwensky im englischen Kanal. S. 336

Heft 34[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der deutsche Veteran. S. 332
  • Schlicht, Frh. v.: Die leutselige Exzellenz. S. 332
  • Heine, Thomas Theodor: In der Zuchthauskirche. S. 333
  • Thöny, Eduard: Zu Königs Geburtstag. S. 334
  • Paul, Bruno: Das Schiedsgericht. S. 335
  • Thöny, Eduard: Abneigung gegen Kunstwerke. S. 336
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Dame des Hauses. S. 337
  • Paul, Bruno: Freude in Dachau. S. 339
  • Gulbransson, Olaf: Das Reichsmarineamt. S. 340
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Text „Moralische Erzählung“. S. 340
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 340
  • Engl, Josef Benedikt: Die Falle. S. 341
  • Engl, Josef Benedikt: Vorsichtig. S. 342
  • Engl, Josef Benedikt: Solidarität. S. 344
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem deutschen Pastorenleben I. S. 346

Heft 35[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Bräutigam. S. 342
  • Salus, Hugo: Heimkehr. S. 342
  • [unsign. Text]: Der deutsche Reichstag. S. 342
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 342
  • Thöny, Eduard: Vor Port Arthur. S. 343
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 343
  • Gulbransson, Olaf: Schaumburg-Lippe. S. 344
  • Wilke, Rudolf: Empörend. S. 345
  • Christophe, Franz: Attrappen. S. 346
  • Paul, Bruno: Ja so! S. 347
  • Heine, Thomas Theodor: Berechtigte Forderungen. S. 349
  • Schulz, Wilhelm: Tiroler Kämpfe. S. 350
  • Schlemihl, Peter: An die Ergrimmten. S. 350
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Geschäft. S. 351
  • Engl, Josef Benedikt: Der erste Schnee. S. 352
  • Engl, Josef Benedikt: Beinahe. S. 354
  • Schulz, Wilhelm: Im Haag. S. 356

Heft 36[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: München W. S. 352
  • Busson, Paul: Der Liftjunge. S. 352
  • Owlglaß, Dr.: Zur Aufmunterung. S. 352
  • Thöny, Eduard: Südwestafrika. S. 353
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 353
  • Paul, Bruno: Streit der Moden. S. 354
  • Thöny, Eduard: Peinliche Begegnung. S. 355
  • Gulbransson, Olaf: Der Kampf gegen den Simplicissimus. S. 356
  • Thöny, Eduard: Ersatz. S. 359
  • Paul, Bruno: Business. S. 360
  • Engl, Josef Benedikt: Eine weise Einrichtung. S. 361
  • Engl, Josef Benedikt: Zurechtweisung. S. 362
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 364
  • Schulz, Wilhelm: Bange Stunden einer hohen Frau. S. 366

Heft 37[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Bilder vom Tage“. S. 362
  • [unsign. Text]: Bilder vom Tage. S. 362
  • Heine, Thomas Theodor: Herzblättchens Zeitvertreib. S. 363
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Liebe und Wein“. S. 363
  • Seegemüller, Hermann: Liebe und Wein. S. 363
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Nach dem Ball“. S. 364
  • Glauke, Robert: Nach dem Ball. S. 364
  • Paul, Bruno: Aus unserer historischen Mappe: Die Einführung des Christentums in Deutschland. S. 365
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Baldur“. S. 366
  • [unsign. Text]: Baldur. S. 366
  • Heine, Thomas Theodor: Seltenes Wild. S. 367
  • Schulz, Wilhelm: Aus der Gesellschaft. S. 369
  • [unsign. Text]: Wie sag׳ ich’s meinem Kinde? S. 370
  • Gulbransson, Olaf / Heine, Thomas Theodor: Illustrationen zu „Wie sag ich’s meinem Kinde?“. S. 370
  • Heilemann, Ernst: Bei Rittmeisters. S. 371
  • Engl, Josef Benedikt: Fort mit dem Schmutz, erzieht eure Kinder national! S. 372
  • Engl, Josef Benedikt: Ein reines Herz. S. 374
  • Engl, Josef Benedikt: Alpenkinder. S. 376
  • Paul, Bruno: Es werde Licht. S. 378

Heft 38[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Besoffene Vorgesetzte. S. 372
  • Owlglaß, Dr.: Hic edendo sanatur. S. 372
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 372
  • Gulbransson, Olaf: Der Herr Direktor in der Probe. S. 373
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fort mit dem Schmutz! S. 374
  • Thöny, Eduard: Ein Sonnenblick. S. 375
  • Thöny, Eduard: Eines schickt sich nicht für alle. S. 376
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Schloß Berwick“. S. 377
  • Schulz, Wilhelm: Schloß Berwick. S. 377
  • Gulbransson, Olaf: Zeitungsbericht. S. 379
  • Heine, Thomas Theodor: Erlebnisse eines Antisemitenhäuptlings. S. 380
  • Engl, Josef Benedikt: Eine weitsichtige Redaktion. S. 381
  • Engl, Josef Benedikt: Schlechte Zeichen. S. 382
  • Engl, Josef Benedikt: Besorgnis. S. 384
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Unzufriedener. S. 386
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 388
  • Schulz, Wilhelm: Weihnachten in Ostasien. S. 390

Heft 39[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bei Kommerzienrats. S. 382
  • Schlemihl, Peter: Minister Ruhstrat oder Ein Oldenburger Preßprozeß
  • Thöny, Eduard: Auf dem Heimweg. S. 383
  • Thoma, Ludwig: Heilige Nacht. S. 383
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Der alte Handwerksbursch“. S. 384
  • Schulz, Wilhelm: Der alte Handwerksbursch. S. 384
  • Gulbransson, Olaf: Pietät. S. 385
  • Heine, Thomas Theodor: Der kleine Teufel am Weihnachtsabend. S. 385
  • Gulbransson, Olaf: Nach der Bescherung. S. 386
  • Heine, Thomas Theodor: Christabend. S. 387
  • Paul, Bruno: Weihnachten in Dessau. S. 389
  • Schulz, Wilhelm: Der preußische Knecht Rupprecht. S. 390
  • Engl, Josef Benedikt: Nicht zu verübeln. S. 391
  • Engl, Josef Benedikt: Weihnachten im Arrest. S. 392
  • Engl, Josef Benedikt: Aus dem Vereinsleben. S. 394
  • Heine, Thomas Theodor: Prosit Neujahr! S. 396

Heft 40[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Preußische Chronik. S. 392
  • Adler, Hans: Silvesternacht. S. 392
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 392
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Neujahrsbriefe. S. 393
  • Velhaas, Asen: Aus Meyers Tagebuch. S. 393
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Gedicht „Soldatenliebe“. S. 394
  • [unsign. Text]: Soldatenliebe. S. 394
  • Thöny, Eduard: Ein Entgleister. S. 395
  • Engl, Josef Benedikt: Schwere Opfer. S. 396
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Silvester. S. 396
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Marchese in Deutschland. S. 397
  • Gulbransson, Olaf: Unser Reichstagspräsident. S. 399
  • Heine, Thomas Theodor: Mutterland Germania. S. 400
  • Engl, Josef Benedikt: Silvesterwoche. S. 401
  • Engl, Josef Benedikt: Quälender Zweifel. S. 402
  • Christophe, Franz: Weihnachten bei der Frau Fabrikbesitzerin. S. 404
  • Thoma, Ludwig: Die Prinzessin Luise von Koburg oder ihre schrecklichen Erlebnisse und Flucht aus dem Irrenhause. S. 406
  • Heine, Thomas Theodor: Illustrationen zum Text „Die Prinzessin Luise von Koburg oder ihre schrecklichen Erlebnisse und Flucht aus dem Irrenhause“. S. 406

Heft 56[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Die heiligen drei Könige. S. 2

Heft 41[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXIII. Marschall Oyama. S. 402
  • Hamsun, Knut: Alexander und Leonarda. S. 402
  • Petersen, Carl Olof: Der Missionar. S. 403
  • Thöny, Eduard: Sein Moltke. S. 404
  • Owlglaß, Dr.: Homo sapiens. S. 404
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 404
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus der Gesellschaft. S. 405
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 406
  • Scharf, Ludwig: Ballade. S. 406
  • Thöny, Eduard: Prozeß Lucie Berlin. S. 407
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland 15. Berlin N. S. 409
  • Gulbransson, Olaf: Der gefeierte Meister. S. 410
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Lebenszeichen. S. 411
  • Engl, Josef Benedikt: Umzug. S. 412
  • Engl, Josef Benedikt: Zurede. S. 414
  • Paul, Bruno: Der Zar und seine Vertrauten. S. 416

Heft 42[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Prozeß Lucie Berlin. S. 412
  • Aram, Kurt: Lamberts Frieda. S. 412
  • Gulbransson, Olaf: Traurige Weihnachten. S. 413
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Parvenu. S. 415
  • Paul, Bruno: Im Frankreich von heute. S. 416
  • Schulz, Wilhelm: Prinzessinnensteuer. S. 419
  • Gulbransson, Olaf: Loncavallo oder Der Dank des Pifferaro. S. 420
  • Engl, Josef Benedikt: Bettlererfahrungen. S. 421
  • Engl, Josef Benedikt: Traurige Zustände. S. 422
  • Engl, Josef Benedikt: Die Folie. S. 424
  • Heine, Thomas Theodor: Wandgemälde im Petersburger Schloß. S. 426

Heft 43[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Österreichische Minister. S. 422
  • Adler, Hans: Drei Sonette. S. 422
  • Meyrink, Gustav: Die Pflanzen des Doktor Cinderella. S. 422
  • Thöny, Eduard: Elternsorgen. S. 423
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Hochzeit“. S. 424
  • Schulz, Wilhelm: Hochzeit. S. 424
  • Thöny, Eduard: Berliner Wohltätigkeit. S. 425
  • Paul, Bruno: Die Vorbildung des Kriegsministers. S. 426
  • Schulz, Wilhelm: Gerechte Strafe. S. 429
  • Paul, Bruno: Ein Redakteur, wie er sein soll. S. 430
  • Engl, Josef Benedikt: Das Ärgste. S. 431
  • Engl, Josef Benedikt: Verspekuliert. S. 432
  • Gulbransson, Olaf: Kondolenzcour. S. 434

Heft 44[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Akademie für praktische Medizin. S. 432
  • Velhaas, Asen: Magdalenens Auferweckung. S. 432
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 432
  • Petersen, Carl Olof: Der Dritte. S. 433
  • Schulz, Wilhelm: Lex Berger. S. 434
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach der Scheidung. S. 435
  • Paul, Bruno: Zeichnung zum Text „Soldatenlied“. S. 436
  • Thoma, Ludwig: Soldatenlied. S. 436
  • Schulz, Wilhelm: Auszeichnungen für Ostasien. S. 439
  • Gulbransson, Olaf: Nogi und Stössel. S. 440
  • Engl, Josef Benedikt: Verführung. S. 441
  • Heine, Thomas Theodor: Neutralität. S. 442

Heft 45[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen. S. 442
  • Hartleben, Otto Erich: Schön Ellen. S. 442
  • Radi: Ausschau. S. 442
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 442
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 442
  • Thöny, Eduard: Geordnete Verhältnisse. S. 443
  • Schlicht, Frh. v.: Der neue Avantageur. S. 443
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Am Stammtisch“. S. 444
  • Schulz, Wilhelm: Am Stammtisch. S. 444
  • Thöny, Eduard: Berliner Droschken. S. 445
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 446
  • Paul, Bruno: Armenball. S. 447
  • Schulz, Wilhelm: Aus Frankfurt a.M. S. 449
  • Gulbransson, Olaf: Die Streikenden beim Arbeitgeber. S. 450
  • Engl, Josef Benedikt: Lichtmeß. S. 451
  • Engl, Josef Benedikt: Schwache Zeichen. S. 452
  • Heine, Thomas Theodor: Kraftprobe im Ruhrgebiet. S. 454

Heft 46[Bearbeiten]

  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 452
  • Vestenhof, August Hoffmann Ritter v.: Der kleine Mehmed. S. 452
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Münchner Biermusik“. S. 453
  • Schulz, Wilhelm: Münchner Biermusik. S. 453
  • Paul, Bruno: Die befreiende Ästhetik. S. 454
  • Gulbransson, Olaf: Karneval. S. 455
  • Owlglaß, Dr.: Im Zwielicht. S. 455
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 455
  • Thöny, Eduard: Das bevorzugte Geschlecht. S. 456
  • Gulbransson, Olaf: Großfürst Wladimir, der Sieger von Petersburg. S. 459
  • Paul, Bruno: Held Nikolaus. S. 460
  • Engl, Josef Benedikt: Ungesunde Zustände. S. 461
  • Engl, Josef Benedikt: Vermehrte Frömmigkeit. S. 462
  • Engl, Josef Benedikt: Im Dusel. S. 464
  • Heine, Thomas Theodor: Der Kohlenkönig. S. 466

Heft 47[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Germania im Ruhrrevier. S. 462
  • Schlemihl, Peter: Vaterlandslose Gesellen. S. 462
  • Thöny, Eduard: Das Letzte. S. 463
  • „Simplicissimus“: Die feine Familie. S. 463
  • Schulz, Wilhelm: Gegen die Reichen piept er nicht. S. 464
  • Thöny, Eduard: Ihre Töchter. S. 465
  • Thöny, Eduard: Galgenhumor. S. 466
  • Paul, Bruno: Bei Stinnes. S. 467
  • Heine, Thomas Theodor: Die Kohlenlunge. S. 469
  • Gulbransson, Olaf: Im christlichen Gewerkverein. S. 470
  • Engl, Josef Benedikt: Alarminstruktion. S. 471
  • Engl, Josef Benedikt: Nach dem Grubenunglück. S. 472
  • Engl, Josef Benedikt: Der Kohlenaktionär. S. 474
  • Gulbransson, Olaf: Der blinde Zar. S. 476

Heft 48[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Kulturfortschritt. S. 472
  • Heine, Thomas Theodor: Wie man in Rußland die Ordnung stört und wie man in Rußland die Ordnung wiederherstellt. S. 472
  • Heine, Thomas Theodor: Der Zar bei Gorki. S. 472
  • [unsign. Text]: Beratung beim Zaren. S. 472
  • [unsign. Text]: Amtliche Berichterstattung. S. 472
  • Paul, Bruno: Gute Untertanen. S. 473
  • Schulz, Wilhelm: Das vierte Gebot. S. 474
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Europäisches Liebeswerben. S. 475
  • [unsign. Text]: Moralische Erzählung. S. 475
  • [unsign. Text]: Russisches Märchen. S. 475
  • Schulz, Wilhelm: Frühling an der Newa. S. 476
  • Thöny, Eduard: Ohne Titel. S. 477
  • Gulbransson, Olaf: Zwei Priester. S. 479
  • Heine, Thomas Theodor: An der Wiege des Zarewitsch. S. 480
  • Heine, Thomas Theodor: Unser Rußland. S. 480
  • „Simplicissimus“: Sächsische Richter. S. 480
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Verehrer Trepows. S. 481
  • Engl, Josef Benedikt: Bibel und Leben. S. 482
  • Engl, Josef Benedikt: Mitgefühl. S. 484
  • Thöny, Eduard: Streng vertraulich. S. 486

Heft 49[Bearbeiten]

  • Wohlgemuth, Daniel: Fränkisches Dorf. S. 482
  • Polgar, Alfred: Vergeltung. S. 482
  • Hagen, Max: Zur Hebung des Fremdenverkehrs. S. 483
  • Thöny, Eduard: Anpassung. S. 484
  • Schulz, Wilhelm: Zeugengebühren. S. 484
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Personalnachrichten. S. 485
  • Grosse, R.: Der Bureaukrat. S. 486
  • Ratatöskr: Politische Tageslyrik. S. 486
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Konsequenzen. S. 486
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 486
  • Paul, Bruno: Fasching in München. S. 487
  • Gulbransson, Olaf: Menzel im Himmel. S. 489
  • Heine, Thomas Theodor: Die Schamlosigkeit in Sachsen. S. 490
  • Engl, Josef Benedikt: Fastnacht in der Vorstadt. S. 491
  • Paul, Bruno: Berliner Fasching. S. 492

Heft 50[Bearbeiten]

  • Finetti, Gino v.: Preußische Überwachung russischer Studenten. S. 492
  • Paul, Bruno: Lumpenball. S. 493
  • Schulz, Wilhelm: Das Leihhaus im Karneval. S. 494
  • Vestenhof, August Hoffmann Ritter v.: Der gereinigte Frack. S. 495
  • Hafner, Alfred: Rifat Hussein Bey’s Abenteuer. S. 496
  • Ratatöskr: Sensitiva amorosa. S. 496
  • Thöny, Eduard: Bei Hof. S. 497
  • Heine, Thomas Theodor: Russische Bombentechnik. S. 499
  • Schulz, Wilhelm: Aschermittwoch in Moskau. S. 500
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Verruchter. S. 501
  • Engl, Josef Benedikt: Bei Gelegenheit. S. 502
  • Engl, Josef Benedikt: Fastenbild. S. 504
  • Schulz, Wilhelm: Im österreichischen Reichsrat. S. 506

Heft 51[Bearbeiten]

  • Pascin, Jules: Der Festbraten. S. 502
  • Ratatöskr: Toleranz. S. 502
  • Roda Roda: Vetter Tedeltudel. S. 502
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Prinzessinnensorgen. S. 503
  • Gulbransson, Olaf: Geigerkönige. S. 504
  • Thöny, Eduard: Aufschwung. S. 505
  • Paul, Bruno: Akademische Freiheit. S. 506
  • Gulbransson, Olaf: Der britische Löwe. S. 509
  • Schulz, Wilhelm: Das nächste Ziel. S. 510
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 510
  • Engl, Josef Benedikt: Die Geschäftsfrau. S. 511
  • Engl, Josef Benedikt: Der Weg zum Heil. S. 512
  • Schulz, Wilhelm: Der Berliner Dom. S. 514

Heft 52[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXIV. Fritz August von Kaulbach. S. 512
  • Aram, Kurt: Gottlieb Feiertag. S. 512
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnungen ohne Titel. S. 513
  • Thöny, Eduard: Protektion. S. 513
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Soldatenlied“. S. 514
  • Thoma, Ludwig: Soldatenlied. S. 514
  • Thöny, Eduard: Aprilwetter. S. 515
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 516
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Die Barke. S. 516
  • Busse-Palma, Georg: Einem Mädchen. S. 516
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 516
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ballett. S. 517
  • Paul, Bruno: Kultur. S. 519
  • Finetti, Gino v.: Frankreich beim Aufräumen. S. 520
  • Ratatöskr: Konfessionelle Landwirtschaft. S. 520
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Nützlicher. S. 521
  • Engl, Josef Benedikt: Beruhigung. S. 522
  • Engl, Josef Benedikt: Unbestritten. S. 524
  • Heine, Thomas Theodor: Religion. S. 526

Heft 53[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Standesbewußtsein. S. 522
  • Risser, Ludwig: Christentum. S. 522
  • Schulz, Wilhelm: Schande. S. 523
  • Schulz, Wilhelm: Ehre. S. 524
  • Thöny, Eduard: Vaterland. S. 525
  • Heilemann, Ernst: Moral. S. 526
  • Gulbransson, Olaf: Liebe. S. 527
  • Schulz, Wilhelm: Majestät. S. 529
  • Schulz, Wilhelm: Gerechtigkeit. S. 530
  • Engl, Josef Benedikt: Beim Stellenvermittler. S. 531
  • Engl, Josef Benedikt: Resignation. S. 532
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 534

Heft 54[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Adjutantenritte. S. 2
  • Thöny, Eduard: Auf dem Marsch. S. 3
  • Schlicht, Frh. v.: Die Staubwolke. S. 3
  • Thöny, Eduard: Manöverkritik. S. 4
  • Thöny, Eduard: Nach dem Brigadeexerzieren. S. 5
  • Thöny, Eduard: Auf Vorposten. S. 7
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 7
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Im Quartier“. S. 8
  • Thoma, Ludwig: Im Quartier. S. 8
  • Thöny, Eduard: Garde. S. 9
  • Roda Roda: Der Preuß’
  • Thöny, Eduard: Der Clou der Vorstellung. S. 10

Heft 55[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 1
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 2
  • Busson, Paul: Redoute. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zwei Küsse. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die G’schamige. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bal paré. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sein erstes Abenteuer. S. 6
  • Neibigstadt, Alfred: Formenentwicklung. S. 6
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bedenken. S. 7
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Valse bleue. S. 8

10. Jg, 1905/06[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das ist das Hundevieh. S. 1
  • Gulbransson, Olaf: Seit zehn Jahren vergiftet der Simplicissimus das öffentliche Leben. S. 2
  • Schulz, Wilhelm: Alles das hat der Simplicissimus verschuldet und mehr noch: S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Alles das hat der Simplicissimus verschuldet und mehr noch: S. 4
  • Thöny, Eduard: Alles das hat der Simplicissimus verschuldet und mehr noch: S. 5
  • Heine, Thomas Theodor: Auch die deutsche Familie hat der Simplicissimus vergiftet. S. 6
  • Gulbransson, Olaf: An alle, die uns gratulieren. S. 7
  • Schlemihl, Peter: Liebes Publikum. S. 7
  • Paul, Bruno: Alles das hat der Simplicissimus verschuldet und mehr noch: S. 9
  • Paul, Bruno: Alles das hat der Simplicissimus verschuldet und mehr noch: S. 10
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Gutachten. S. 11
  • Thöny, Eduard: Tagesrapport in Südwestafrika. S. 12

Heft 02[Bearbeiten]

  • Pascin, Jules: Variété. S. 14
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung ohne Titel. S. 14
  • Hesse, Hermann: Der Schlossergeselle. S. 14
  • Owlglaß, Dr.: Fahrenden Volks Epiphanias. S. 14
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: An der Riviera. S. 15
  • Thöny, Eduard: Der Krieger. S. 16
  • Finetti, Gino v.: Zeitungsbericht. S. 17
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 17
  • Thöny, Eduard: Schlierseer. S. 18
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Fischer“. S. 19
  • Schulz, Wilhelm: Der Fischer. S. 19
  • Heine, Thomas Theodor: Tanger. S. 21
  • Schulz, Wilhelm: Made in England. S. 22
  • [unsign. Text]: Fantasia. S. 22
  • Engl, Josef Benedikt: Taktik. S. 23
  • Gulbransson, Olaf: Der erste Hammerschlag. S. 24

Heft 03[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zierrahmen. S. 26
  • Hamsun, Knut: In der Fremde. S. 26
  • Hartleben, Otto Erich: Aus Otto Erich Hartlebens Nachlaß. Einige Regeln über den Umgang mit Weibern. S. 26
  • Ratatöskr: Stilwechsel. S. 26
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 27
  • Thöny, Eduard: Unter marokkanischen Räubern. S. 28
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Professorstochter. S. 29
  • Sieck, Rudolf: Vorfrühling. S. 29
  • Petersen, Carl Olof: Der Storch und die Schlange. S. 30
  • Schulz, Wilhelm: Professorenaustausch. S. 31
  • Heine, Thomas Theodor: Es ist eine alte Geschichte. S. 33
  • Paul, Bruno: In Rußland. S. 34
  • Engl, Josef Benedikt: Das Krämerkonto. S. 35
  • Thöny, Eduard: Der Prinz. S. 36

Heft 04[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Aus Neapel. S. 38
  • Bergmann, Bo Hjalmar: Pastor Wik. S. 38
  • Thöny, Eduard: Das russische Geschwader. S. 39
  • Thöny, Eduard: Letzte Rache. S. 40
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 40
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 41
  • Ewald, Karl: Konfirmation. S. 41
  • Thoma, Ludwig: Leichte Wahl. S. 41
  • Christophe, Franz: Vignette. S. 41
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 42
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen, No. 1, Lüneburg. S. 43
  • Thöny, Eduard: Sichere Anwartschaft. S. 43
  • Paul, Bruno: Politisches Stimmungsbild aus Bayern. S. 45
  • Schulz, Wilhelm: Die Hyänen des Roten Kreuzes. S. 46
  • Engl, Josef Benedikt: Ausweg. S. 47
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Ostern 1905. S. 48

Heft 05[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXV. Präsident Theodore Roosevelt. S. 50
  • Hartleben, Otto Erich: Aus dem Nachlasse Otto Erich Hartlebens: Ich erwachte in Schweiß gebadet. S. 50
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 51
  • Paul, Bruno: Der Bankkassier. S. 51
  • Thöny, Eduard: Der Krieg der Zukunft. S. 52
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus der Gesellschaft. S. 53
  • Gulbransson, Olaf: Verdauungsphilosophie. S. 55
  • Pascin, Jules: Rumänisches Volkslied. S. 55
  • Thöny, Eduard: O diese Fremdwörter. S. 57
  • Paul, Bruno: Was kost’ des Deutschen Vaterland? S. 58
  • Ratatöskr: Bierkonzert. S. 58
  • Engl, Josef Benedikt: Kirchgang. S. 59
  • Heine, Thomas Theodor: An Friedrich Schiller. S. 60

Heft 06[Bearbeiten]

  • Mann, Thomas: Schwere Stunde. S. 62
  • [unsign. Grafik]: Reproduktion: Schillers Arbeitszimmer. S. 62
  • Björnson, Björnstjerne / Owlglaß, Dr. / Mauthner, Fritz / Halbe, Max: Zum 9. Mai 1905. S. 63
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Seinem Andenken“. S. 64
  • Thoma, Ludwig: Seinem Andenken. S. 64
  • Gulbransson, Olaf: Seine Darsteller. S. 65
  • Heine, Thomas Theodor: Jetzt wie einst. S. 66
  • Schiller, Friedrich v.: Die deutsche Muse. S. 66
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Glöckner“. S. 67
  • Schulz, Wilhelm: Der Glöckner. S. 67
  • Thöny, Eduard: Im Nachtcafé. S. 69
  • Gulbransson, Olaf: Schillermonumente. S. 70
  • Engl, Josef Benedikt: Aus dem Vereinsleben. S. 71
  • Paul, Bruno: Englische Bundestreue. S. 72

Heft 07[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Der Lustmörder. S. 74
  • Gulbransson, Olaf: Die Kraft des Gebetes. S. 75
  • Schulz, Wilhelm: Hamburg-Amerika-Linie. S. 77
  • Johannes, Adolf: Der Hofzug. S. 77
  • Owlglaß, Dr.: Frühjahrswäsche. S. 77
  • Taschner, Ignatius: Vignetten. S. 78
  • Heinz, Walter: Der blühende Kirschbaum. S. 78
  • Ratatöskr: Das neue Lied vom Grobschmied. S. 78
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 78
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In höchster Not. S. 79
  • Paul, Bruno: König Eduard in Paris. S. 81
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die akademische Freiheit“. S. 82
  • Schlemihl, Peter: Die akademische Freiheit. S. 82
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 83
  • Schulz, Wilhelm: Kassel auf Reisen. S. 84

Heft 08[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXVI. Reichskanzler Graf Bülow. S. 86
  • Roda Roda: Heidenmission. S. 86
  • Schlicht, Frh. v.: Der Herr Baron. S. 86
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Affäre Worth. S. 87
  • Thöny, Eduard: Der Prinz im Examen. S. 88
  • Gulbransson, Olaf: Auf dem Ponte vecchio. S. 89
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 90
  • Neibigstadt, Alfred: Frühling. S. 90
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 90
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Mann im Rollstuhl. S. 91
  • Heine, Thomas Theodor: Britannias Treue. S. 93
  • Heine, Thomas Theodor: Die Schillerwoche im Reichstag. S. 94
  • Schlemihl, Peter: Zwanglos. S. 94
  • [unsign. Text]: Die Reichstagskommission zur Bekämpfung der „Jugend“ und des „Simplicissimus“ hat folgenden Gesetzentwurf ausgearbeitet:
  • Engl, Josef Benedikt: Nach dem Zolltarif. S. 95
  • Thöny, Eduard: Letzte Rettung. S. 96

Heft 09[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Kulturfortschritt. S. 98
  • Engelhardt, Alexis Frh. v.: Balken oder Heu? S. 98
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 98
  • Thöny, Eduard: Der schwedisch-norwegische Konflikt. S. 99
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Argwohn. S. 100
  • Gulbransson, Olaf: Gemütsmenschen. S. 101
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Herr Benno Meier“. S. 102
  • Schulz, Wilhelm: Herr Benno Meier. S. 102
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Zensur auf den Bahnhöfen. S. 105
  • Gulbransson, Olaf: Die Gegner im russisch-japanischen Seekrieg. S. 106
  • Engl, Josef Benedikt: Das Auge des Gesetzes. S. 107
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Hochzeit des Kronprinzen. S. 108

Heft 10[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXVII. Franz Stuck. S. 110
  • Björnson, Björnstjerne: Der Ton. S. 110
  • Busson, Paul: Das Christbaumschwein. S. 110
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Bauer“. S. 111
  • Schulz, Wilhelm: Der Bauer. S. 111
  • Thöny, Eduard: Der Herrensegler. S. 112
  • Wilke, Rudolf: Idyll. S. 113
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 113
  • Bodman, Emanuel Frh. v.: Die Straße. S. 114
  • Ratatöskr: Warnung. S. 114
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 114
  • Paul, Bruno: Anknüpfung. S. 115
  • Heine, Thomas Theodor: Die Verlobung der Herzogin von Connaught. S. 117
  • Gulbransson, Olaf: Der plötzliche Pour le mérite. S. 118

Heft 11[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Berliner Gäste. S. 121
  • Gulbransson, Olaf: Künstlersorgen. S. 122
  • Aram, Kurt: Das Rouleau. S. 122
  • Thöny, Eduard: Der Fall Pahlen. S. 123
  • Gulbransson, Olaf: Münchener Straßenpflasterung. S. 124
  • Thöny, Eduard: Gut beobachtet. S. 125
  • Thöny, Eduard: Die Kreuzesschule. S. 126
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Schneiderstreik“. S. 127
  • Schulz, Wilhelm: Schneiderstreik. S. 127
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Nach der Seeschlacht. S. 129
  • Schulz, Wilhelm: Deutscher Flottenverein. S. 130
  • Engl, Josef Benedikt: Anteilnahme. S. 131
  • Schulz, Wilhelm: Mehret Euch! S. 132

Heft 12[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXVIII. Max Klinger. S. 134
  • Meyrink, Gustav: Bal macabre. S. 134
  • Thöny, Eduard: Walküren. S. 135
  • Wilke, Rudolf: Berliner Hochzeitsgäste. S. 136
  • Thöny, Eduard: Frohe Hoffnung. S. 137
  • Owlglaß, Dr.: Ferien. S. 137
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Der Schnupfen des Oberlehrers. S. 137
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 137
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fürstenhochzeit. S. 138
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Bauchtanz. S. 139
  • Schulz, Wilhelm: Diesmal stimmte es nicht. S. 141
  • Gulbransson, Olaf: Kündigung. S. 142
  • Engl, Josef Benedikt: Empfindlich. S. 143
  • Gulbransson, Olaf: Der Geist Gustav Adolfs. S. 144

Heft 13[Bearbeiten]

  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 146
  • Jehly, Grete: Hochsommermondnacht. S. 146
  • Wagner, Reinhart: Die Nase. S. 146
  • Jehly, Grete: Es. S. 146
  • Jehly, Grete: Glück. S. 146
  • Wilke, Rudolf: Ahnung. S. 147
  • [unsign. Text]: Der Kronprinz und die Kronprinzessin…
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Warnung“. S. 148
  • Thoma, Ludwig: Warnung. S. 148
  • Paul, Bruno: Der arme Nikolaus. S. 149
  • Owlglaß, Dr.: In der Sommerfrische. S. 149
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 149
  • Heine, Thomas Theodor: Der Plötzenseeprozeß. S. 150
  • Thöny, Eduard: Einsicht. S. 151
  • Gulbransson, Olaf: Monarchenkongreß gegen Stellenlosigkeit. S. 153
  • Schulz, Wilhelm: Streng vertraulich. S. 154
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Abwehr. S. 155
  • Gulbransson, Olaf: Zar und Friedensengel. S. 156

Heft 14[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXIX. Ernst Haeckel. S. 158
  • Hauschner geb. Sobotka, Auguste: Die Anderen, ein Nachtgespräch. S. 158
  • Wilke, Rudolf: Die freiwillige Feuerwehr. S. 159
  • Busse-Palma, Georg: Wir Frühverstorbenen. S. 159
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 159
  • Thöny, Eduard: Bedenken. S. 160
  • Schulz, Wilhelm: Beim Leichenschmaus. S. 161
  • Petersen, Carl Olof: Kriegslist. S. 162
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Tanzbilder von F. v. Reznicek Bild 2, Schuhplattler. S. 163
  • Schulz, Wilhelm: Bayerische Wahlen 1905. S. 165
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Vom Münchner „Hoftheater. S. 166
  • Glachl von Günzing, Frh. v.: Vom Münchner Hoftheater. S. 166
  • Engl, Josef Benedikt: Politische Nachwirkung. S. 167
  • Paul, Bruno: Der Empfamg der Semstwo-Abordnung durch den Zaren. S. 168

Heft 15[Bearbeiten]

  • Roda Roda: Lucille. S. 170
  • [unsign. Grafik]: Vignetten. S. 170
  • Thöny, Eduard: Marokkopolitik. S. 171
  • Thöny, Eduard: Stimmvieh. S. 172
  • Owlglaß, Dr.: Trost. S. 172
  • Ratatöskr: Zu den preußisch-bremensischen Ketzergerichten. S. 172
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 172
  • Gulbransson, Olaf: Zur sittlichen Erziehung des Hühnervolkes. S. 173
  • Gulbransson, Olaf: Gedenkblatt. S. 174
  • Schulz, Wilhelm: Der Jäger. S. 175
  • Schulz, Wilhelm: Der Jäger. S. 175
  • Schulz, Wilhelm: An das Volk. S. 177
  • Thoma, Ludwig: An das Volk. S. 177
  • Gulbransson, Olaf: Fürst Bülow, der Sieger von Marokko. S. 178
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Vorschlag zur Sonntagsruhe. S. 179
  • Schulz, Wilhelm: Der Brite. S. 180

Heft 16[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Simplicissimus-Kalender 1906. S. 182
  • Aanrud, Hans: Wie der liebe Gott Asmund Bergemellems Heu bekam. S. 182
  • Wilke, Rudolf: Der Zehn-Millionen-Fonds. S. 183
  • Finetti, Gino v.: Die allerhöchsten Schlachtenlenker. S. 184
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 184
  • Gulbransson, Olaf: Ein königliches Geschenk. S. 185
  • Ratatöskr: Trost in Tränen. S. 186
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Ars poetica. S. 186
  • Heine, Thomas Theodor: Segensreiche Wirkung des Simplicissimus-Urteils. S. 187
  • Paul, Bruno: Meuterei auf dem russischen Staatsschiffe. S. 189
  • Gulbransson, Olaf: Ein Hoffnungsschimmer. S. 190
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Nachahmung. S. 191
  • Heine, Thomas Theodor: Der Hofnarr. S. 192

Heft 17[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXX. Auguste Rodin. S. 194
  • Meyrink, Gustav: Tschitrakarna, das vornehme Kamel. S. 194
  • Heine, Thomas Theodor: Zeitgemäße Ausrede. S. 195
  • Owlglaß, Dr.: Epistel. S. 196
  • Paul, Bruno: Der Simulant. S. 196
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Seebad. S. 197
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 197
  • Thöny, Eduard: Tatendrang. S. 198
  • Gulbransson, Olaf: Die ängstlichen Herrscher. S. 199
  • Gulbransson, Olaf: Mißglückte Annäherung. S. 201
  • Thöny, Eduard: Deutsche Pastoren. S. 202
  • Engl, Josef Benedikt: Letzte Taktik. S. 203
  • Schulz, Wilhelm: Goethe nach der Schlacht bei Valmy. S. 204

Heft 18[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Kanonenfutter. S. 206
  • „Simplicissimus“: Goethe bei Valmy. S. 206
  • Heine, Thomas Theodor: Wenn Deutschland wieder siegen würde. S. 207
  • Paul, Bruno: Entwicklung. S. 208
  • Gulbransson, Olaf: Voltaire. S. 209
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Germane. S. 210
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Michel und Marianne“. S. 211
  • Schulz, Wilhelm: Michel und Marianne. S. 211
  • Heine, Thomas Theodor: Jaurès Zurückweisung. S. 213
  • Gulbransson, Olaf: Napoleon und Bismarck. S. 214
  • Thoma, Ludwig: Deutschland und Frankreich. S. 214
  • Engl, Josef Benedikt: Versöhnung mit Frankreich. S. 215
  • Schulz, Wilhelm: Obacht! S. 216

Heft 19[Bearbeiten]

  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 218
  • Rabelais, Francois: Der Glockenraub zu Notre Dame. S. 218
  • Wilke, Rudolf: Diätetik. S. 219
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 219
  • Paul, Bruno: Englisch-französisches Flottenfest. S. 220
  • Schlemihl, Peter: Exzellenz Ruhstrat! S. 220
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Absturz in der sächsischen Schweiz. S. 221
  • Brod, Max: Der Apollo von den Tubuaiinseln. S. 222
  • Ratatöskr: Hundstage. S. 222
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 222
  • Thöny, Eduard: Oldenburger Sport. S. 223
  • Paul, Bruno: Die hilfreiche Germania. S. 225
  • Thöny, Eduard: Vor der Kaiserzusammenkunft. S. 226
  • Engl, Josef Benedikt: Katholischer als der Papst. S. 227
  • Heine, Thomas Theodor: Das europäische Gewitter. S. 228

Heft 20[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Zuviel verlangt. S. 230
  • Aram, Kurt: Betten. S. 230
  • Schlemihl, Peter: Afrika. S. 230
  • Finetti, Gino v.: Das ungarische Pferd. S. 231
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 231
  • Paul, Bruno: Herkomer-Rennen. S. 232
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Börsianer. S. 233
  • Wolf, Karl: Hundstage. S. 234
  • Thöny, Eduard: Jungpreußisch. S. 235
  • Paul, Bruno: Die neue Regierung in Bayern. S. 237
  • Thöny, Eduard: Der Allgütige. S. 238
  • Engl, Josef Benedikt: Übertrumpft. S. 239
  • Heine, Thomas Theodor: Regentenweisheit. S. 240

Heft 21[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Kampf ums Dasein. S. 242
  • Auernheimer, Raoul: Die Gefühlswitwe. S. 242
  • Owlglaß, Dr.: In der Heimat. S. 242
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 242
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Evangelische Lockspitzel. S. 243
  • Schlemihl, Peter: Sommermorgenverstimmung. S. 243
  • Paul, Bruno: Gemütsmenschen. S. 244
  • Schulz, Wilhelm: Unsere englischen Freunde. S. 245
  • Gulbransson, Olaf: Nahe Zukunft. S. 246
  • Paul, Bruno: Friedenskonferenz. S. 249
  • Thöny, Eduard: Versorgt. S. 250
  • Ratatöskr: Staatszoologie. S. 250
  • Engl, Josef Benedikt: Die Bauherren. S. 251
  • Heine, Thomas Theodor: Bald krächzen die Raben wieder. S. 252

Heft 22[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 254
  • Hamsun, Knut: Vagabunden. S. 254
  • Gulbransson, Olaf: Verhängnis. S. 255
  • Finetti, Gino v.: Einjährig-Freiwilligen-Schule. S. 256
  • Petersen, Carl Olof: Man muß sich zu helfen wissen. S. 257
  • Ratatöskr: Festliche Vorbereitungen. S. 257
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 257
  • Engl, Josef Benedikt: Toleranz. S. 258
  • Paul, Bruno: Einladung zum Stiftungsfest. S. 259
  • Gulbransson, Olaf: König Eduard in Marienbad. S. 261
  • Schlemihl, Peter: An die Kämpfer in Südwestafrika. S. 261
  • Heine, Thomas Theodor: Das Spremberger Eisenbahnunglück. S. 262
  • Engl, Josef Benedikt: München auf Reisen. S. 263
  • Gulbransson, Olaf: Volksrechte. S. 264

Heft 23[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kinder und Narren – - -. S. 266
  • Owlglaß, Dr.: Saitenspiel. S. 266
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 266
  • Wilke, Rudolf: Ein guter Kerl. S. 267
  • Hamsun, Knut: Vagabunden (Forts.). S. 267
  • Thöny, Eduard: Heikel. S. 268
  • Paul, Bruno: Die Münchner Automobilwoche. S. 269
  • Etzel, Theodor: An die Redaktion. S. 270
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Die rechte Kunst“. S. 271
  • Schulz, Wilhelm: Die rechte Kunst. S. 271
  • Schulz, Wilhelm: Schluß der Vorstellung im Zirkus Roosevelt. S. 273
  • Paul, Bruno: Infolge der Fleischnot macht sich bei den Schweinen ein gewisses Selbstgefühl bemerkbar. S. 274
  • Ratatöskr: Schwarze Heerschau. S. 274
  • [unsign. Text]: Ohne Titel. S. 274
  • Engl, Josef Benedikt: Reveille im Manöver. S. 275
  • Schulz, Wilhelm: Die neue Verfassung. S. 276

Heft 24[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Der Jungfrau Klage. S. 278
  • Hamsun, Knut: Vagabunden (Forts.). S. 278
  • Paul, Bruno: Schmerzensgelder. S. 279
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen, No. 2, Meersburg am Bodensee. S. 280
  • Schlemihl, Peter: Klänge aus Gnesen. S. 280
  • Gulbransson, Olaf: Wer soll auf den norwegischen Thron? S. 281
  • Thöny, Eduard: Gefangene Helden. S. 282
  • Schulz, Wilhelm: Swinemünde. S. 285
  • Ratatöskr: Pax vobiscum. S. 285
  • Thöny, Eduard: Endlich erreicht. S. 286
  • Engl, Josef Benedikt: Mildernder Umstand. S. 287
  • Gulbransson, Olaf: Linewitsch der Unbesiegte. S. 288

Heft 25[Bearbeiten]

  • Pascin, Jules: Die Zote. S. 290
  • Schlemihl, Peter: Verwandlung. S. 290
  • Hamsun, Knut: Vagabunden (Forts.). S. 290
  • Thöny, Eduard: Resignation. S. 291
  • Schulz, Wilhelm: Die Vergessenen. S. 292
  • Thöny, Eduard: Auf der Promenade. S. 293
  • Neibigstadt, Alfred: Mondnacht. S. 293
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 293
  • Heine, Thomas Theodor: Alkohol im Jenseits. S. 294
  • Schulz, Wilhelm: Der Friede in Japan. S. 297
  • Paul, Bruno: Ein deutsches Denkmal. S. 298
  • Ratatöskr: Mißgeschick. S. 298
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 298
  • Engl, Josef Benedikt: Vererbung. S. 299
  • Schulz, Wilhelm: Rückkehr. S. 300

Heft 26[Bearbeiten]

  • Etzel, Theodor: Die Fabel von dem fremden Ei. S. 302
  • Polgar, Alfred: La femme incomprise. S. 302
  • Heilemann, Ernst: Sport. S. 303
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Fleischnot. S. 304
  • Schlemihl, Peter: Podbielski. S. 304
  • Wilke, Rudolf: Anerkennung. S. 305
  • Altenberg, Peter: Chaussettes. S. 305
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 305
  • Thöny, Eduard: Genaue Auskunft. S. 306
  • Owlglaß, Dr.: Hund und Katze. S. 306
  • Paul, Bruno: Haute saison. S. 307
  • Schulz, Wilhelm: Getreue Nachbarn. S. 309
  • Paul, Bruno: Rußland und Japan. S. 310
  • Ratatöskr: Teleologie. S. 310
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Verdauung. S. 311
  • Schulz, Wilhelm: Im Zeichen des Feigenblattes. S. 312

Heft 27[Bearbeiten]

  • Ewers, Hanns Heinz: Die Herren Juristen. S. 314
  • Schlemihl, Peter: An die Sittlichkeitskonferenz zu Magdeburg. S. 314
  • Paul, Bruno: Zur Hebung der Sittlichkeit in und um Magdeburg. S. 315
  • Unger, Ilka Maria: An sie. S. 315
  • Pascin, Jules: Der Arzt. S. 316
  • Velhaas, Asen: Die freie Aphrodite. S. 316
  • Thöny, Eduard: Der blaue Brief. S. 317
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 317
  • Pascin, Jules: Nach dem Kongreß. S. 318
  • Schulz, Wilhelm: Pharisäer. S. 319
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Traum. S. 320
  • Etzel, Theodor: Die Fabel von dem sittlichen Vieh. S. 322
  • Ratatöskr: Magdeburg. S. 322
  • Gulbransson, Olaf: Fort mit der Afterkunst! S. 324

Heft 28[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Reichsgeographie. S. 325
  • Schlemihl, Peter: Eröffnungshymne. S. 326
  • Thöny, Eduard: Aus Deutsch-Südwestafrika. S. 326
  • Heilemann, Ernst: Schwache Stunden. S. 327
  • Wilke, Rudolf: Veteranenbegräbnis. S. 328
  • Aram, Kurt: Ein gesunder Junge. S. 328
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Herbstwanderung“. S. 329
  • Schulz, Wilhelm: Herbstwanderung. S. 329
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 329
  • Pascin, Jules: Eine Familie. S. 330
  • Heinz, Walter: Herbst. S. 330
  • Unger, Ilka Maria: Unehlich Kind. S. 330
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 330
  • Paul, Bruno: Ermahnung. S. 331
  • Engl, Josef Benedikt: Die Leidtragende. S. 332
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Sprachenstreit. S. 334
  • Ratatöskr: Öffentliche Meinung. S. 334
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 334
  • Thöny, Eduard: Vom Balkan. S. 336

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Herbst an der Donau. S. 337
  • Schulz, Wilhelm: England und Japan. S. 338
  • Schlemihl, Peter: Der sächsische Landtag. S. 338
  • Wilke, Rudolf: Soziale Betrachtung. S. 339
  • Bleibtreu, Karl: Rom. S. 339
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXI. Wilhelm Konrad Röntgen. S. 340
  • Fred, W.: Der arme Junge. S. 340
  • Wilke, Rudolf: Unter Musikern. S. 341
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 341
  • Sieck, Rudolf: Herbst. S. 342
  • Thöny, Eduard: Viel auf einmal. S. 342
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fremdwörter. S. 343
  • Engl, Josef Benedikt: Schlechtes Gewissen. S. 344
  • Thöny, Eduard: Nach Eröffnung des bayrischen Landtages. S. 346
  • Neibigstadt, Alfred: Der neue Messias. S. 346
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 346
  • Paul, Bruno: Vor dem Himmelstore. S. 348

Heft 30[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der eheliche und der uneheliche Klapperstorch. S. 349
  • Schulz, Wilhelm: Der englische Überfall. S. 350
  • Etzel, Theodor: Der Büffel. S. 350
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 350
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Freier“. S. 351
  • Schulz, Wilhelm: Der Freier. S. 351
  • Owlglaß, Dr.: Herbstwanderung. S. 352
  • Wolf, Karl: Perspektiven. S. 352
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 352
  • [unsign. Text]: La bella Italia. S. 352
  • Wilke, Rudolf: Aus einer Himmelfahrtspredigt. S. 353
  • Unger, Ilka Maria: Arbeitshände. S. 353
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Hoftheaterintendanten. S. 354
  • Thöny, Eduard: Treibjagd. S. 355
  • Engl, Josef Benedikt: Unter sich. S. 356
  • Schulz, Wilhelm: Invaliden. S. 358
  • Paul, Bruno: Berlin ohne Licht. S. 360
  • Schlemihl, Peter: Delcassé

Heft 31[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Lansdowne und Delcassé. S. 361
  • Heine, Thomas Theodor: Panik. S. 362
  • Schlemihl, Peter: Luise von Koburg. S. 362
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Leben berühmter Staatsmänner I. Freiherr von Podewils. S. 363
  • Pascin, Jules: Mädchenhandel. S. 364
  • Meyrink, Gustav: Die Geschichte vom Löwen Alois. S. 364
  • Thöny, Eduard: Ein Beitrag zur Goetheforschung. S. 365
  • Wilke, Rudolf: Hohe Politik. S. 366
  • Thöny, Eduard: Die Einfachheit in der Armee. S. 367
  • Engl, Josef Benedikt: Im Jahr der Fleischteuerung. S. 368
  • Gulbransson, Olaf: Stein unter Steinen. S. 370
  • Neibigstadt, Alfred: Politische Werbung. S. 370
  • Ratatöskr: Preußischer Kramladen. S. 370
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Mädchenhandel“. S. 372
  • Schulz, Wilhelm: Mädchenhandel. S. 372

Heft 32[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der Zug der Zeit. S. 373
  • Heine, Thomas Theodor: Wie Berlin den König von Spanien empfängt. S. 374
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen, No. 3, Sulzfeld am Main. S. 375
  • Altenberg, Peter: Käse-Cakes. S. 375
  • Neibigstadt, Alfred: Herbst. S. 375
  • Gulbransson, Olaf: Tuberkulose. S. 376
  • Wagner, Reinhart: Ms. Hudsons Haar. S. 376
  • Heine, Thomas Theodor: Afrikanisches Idyll. S. 377
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 377
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nach der Première. S. 378
  • Thöny, Eduard: Semesteranfang. S. 379
  • Engl, Josef Benedikt: Aus Erfahrung. S. 380
  • Thöny, Eduard: König Alfons in Berlin. S. 382
  • Ratatöskr: Badischer Landtag. S. 382
  • Schlemihl, Peter: Lippe. S. 382
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der reichste Fürst. S. 384

Heft 33[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Befreiung Rußlands. S. 385
  • Thöny, Eduard: Über die Grenze. S. 386
  • Schlemihl, Peter: Rußland und Preußen. S. 386
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Leben berühmter Staatsmänner II. Freiherr von Podbielski. S. 387
  • Owlglaß, Dr.: Jack der Aufschneider. S. 388
  • Pascin, Jules: Zeitungsnachricht. S. 389
  • Hartleben, Otto Erich: Wahre Geschichte. S. 389
  • Salus, Hugo: Stille der Nacht. S. 389
  • Schaukal, Richard v.: Wir. S. 389
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 389
  • Schulz, Wilhelm: Nelsonfeier. S. 390
  • Thöny, Eduard: Ein verstockter Zeuge. S. 391
  • Engl, Josef Benedikt: Geschäftliches Risiko. S. 392
  • Gulbransson, Olaf: Ein erstaunliches Beispiel von Pflichttreue. S. 394
  • Ratatöskr: Vorwärts. S. 394
  • Paul, Bruno: An der russischen Grenze. S. 396

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zwei Selbstherrscher, August Bebel und Nikolaus Romanow. S. 397
  • Paul, Bruno: Ebenso hübsche als praktische Bekleidung für Touristen. S. 398
  • Thöny, Eduard: Die geistigen Führer des bayrischen Zentrums. S. 399
  • Heine, Thomas Theodor: Kindesherz an Königsthronen. S. 400
  • [unsign. Text]: Der erlauchte Wohltäter. S. 400
  • [unsign. Text]: Aus unserem Anekdotenschatz. S. 400
  • [unsign. Text]: Der fürstliche Komponist. S. 400
  • [unsign. Grafik]: Die drei Reiche. S. 401
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Familientag der Freiherren von Krach. S. 402
  • Wilke, Rudolf: Gedenkblatt für den deutschen Feldzug in Südafrika, ausgeführt von Professor Knaxfuß. S. 403
  • Engl, Josef Benedikt: Beruhigung. S. 404
  • Gulbransson, Olaf: Bilder vom Tage. S. 406
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Königin Wilhelmine von Holland auf der Bienenzucht-Ausstellung zu Haarlem. S. 408

Heft 35[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Russische Hofjagd auf Judenwild. S. 409
  • Paul, Bruno: Kösener S.C. S. 410
  • Schlemihl, Peter: Das Freisinger Rhinozeros. S. 410
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Leben berühmter Staatsmänner III. Georg Ritter von Orterer. S. 411
  • Gulbransson, Olaf: Der preußische Aar. S. 412
  • Etzel, Theodor: Die Fabel von der Mode. S. 412
  • Ratatöskr: Europa. S. 412
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 412
  • Wilke, Rudolf: Zeichnung zum Text „Statistisches“. S. 413
  • [unsign. Text]: Statistisches. S. 413
  • Thöny, Eduard: Zigaretten. S. 414
  • Wilke, Rudolf: Sie hält auf sich. S. 415
  • Owlglaß, Dr.: Spätjahr. S. 415
  • Engl, Josef Benedikt: Resolution. S. 416
  • Gulbransson, Olaf: Zeitungsnachricht. S. 418
  • Cri-Cri: Ein neues Weberlied. S. 418
  • Neibigstadt, Alfred: Kriegsminister Berteaux. S. 418
  • Thöny, Eduard: Kammerherr und Vater. S. 420

Heft 36[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: St. Christophorus. S. 421
  • Heine, Thomas Theodor: Aus dem Ruhrgebiet. S. 422
  • Ratatöskr: Ulm, Karlsruhe und anderweit. S. 422
  • Heine, Thomas Theodor: Die Burggrafen von Nürnberg. S. 423
  • Busson, Paul: Das Probestück. S. 424
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 424
  • Pascin, Jules: Aus hohen Kreisen. S. 425
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Das Gemüsegrab. S. 425
  • Unger, Ilka Maria: Arbeiterinnenseele. S. 425
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 425
  • Thöny, Eduard: Gemütsmenschen. S. 426
  • Geller, Oscar: Russische Momentaufnahmen. S. 426
  • Thöny, Eduard: Medisance. S. 427
  • Engl, Josef Benedikt: Niederbayrisch. S. 428
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Leierkastenklänge“. S. 430
  • Neibigstadt, Alfred: Leierkastenklänge. S. 430
  • Thöny, Eduard: Hendrik Witbooi †. S. 432

Heft 37[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Selig sind die Barmherzigen. S. 433
  • Ratatöskr: Die dünnen Lichter. S. 434
  • Schlemihl, Peter: Die Jungen. S. 434
  • Schlemihl, Peter: Einst und jetzt. S. 434
  • Thoma, Ludwig: Zur Aufhebung der Laiengerichte. S. 434
  • Heine, Thomas Theodor: Das Märchen vom Staatsanwalt. S. 435
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Leben berühmter Staatsmänner IV. Exzellenz Ruhstrat. S. 436
  • Thöny, Eduard: Scheint nicht. S. 437
  • Thöny, Eduard: Die Herren Berufsrichter. S. 437
  • Gulbransson, Olaf: Der Streber. S. 438
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unerwartetes Wiedersehen. S. 439
  • Engl, Josef Benedikt: Irren ist menschlich. S. 440
  • Gulbransson, Olaf: Der Schutzengel. S. 442
  • Paul, Bruno: Der Herr Oberlandesgerichtsrat. S. 444

Heft 38[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Wer??? S. 445
  • Pascin, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 446
  • Etzel, Theodor: Die Fabel von den Wölfen. S. 446
  • Ratatöskr: O diese Sehnsucht! S. 446
  • Schlemihl, Peter: Ein altes Lied in neu-sächsischer Form. S. 446
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 446
  • Thöny, Eduard: Weibliche Beamte. S. 447
  • Mühsam, Erich: Die Ratte. S. 448
  • Roda Roda: Schleicher und Schunderle. S. 448
  • Thöny, Eduard: Zur Rassenveredlung in Familie und Stall. S. 449
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Legitim. S. 450
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 450
  • Paul, Bruno: Schmücke dein Heim! S. 451
  • Engl, Josef Benedikt: Ermutigung. S. 452
  • Gulbransson, Olaf: Der arme Zar. S. 454
  • Paul, Bruno: Im Reichstag. S. 456

Heft 39[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Im Jahre der Fleischnot. S. 457
  • Gulbransson, Olaf: Eine Weihnachtsgeschichte. S. 458
  • Thoma, Ludwig: Eine Weihnachtsgeschichte. S. 458
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Ave Maria“. S. 459
  • Thoma, Ludwig: Ave Maria. S. 459
  • Bing, Henry: Zeichnung ohne Titel. S. 460
  • Owlglaß, Dr.: Die Subjektiven. S. 460
  • Söderberg, Hjalmar: Die brennende Stadt. S. 460
  • Thöny, Eduard: Der Herr Baron. S. 461
  • Unger, Ilka Maria: Schneiderei. S. 461
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Weihnachtslied“. S. 462
  • Storm, Theodor: Weihnachtslied. S. 462
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 462
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aufforderung zum Tanz. S. 463
  • Engl, Josef Benedikt: Lob. S. 464
  • Taschner, Ignatius: Zeichnung zum Gedicht „Anbetung der Hirten“. S. 466
  • Thoma, Ludwig: Anbetung der Hirten. S. 466

Heft 57[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Titelseite „Paix à la France“. S. 1
  • Thöny, Eduard: Chair a canon. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Si L’Allemagne était de nouveau victorieuse…. S. 3
  • Paul, Bruno: Evolution. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Le coq Gaulois. S. 5
  • Thöny, Eduard: La guerre de demain. S. 6
  • Thöny, Eduard: Hotes Francais. S. 7
  • Gulbransson, Olaf: Voltaire. S. 9
  • Gulbransson, Olaf: Napoléon et Bismarck. S. 10
  • [unsign. Grafik]: Allemands et Francais. S. 10
  • Gulbransson, Olaf: Rapprochement malheureux. S. 11
  • Schulz, Wilhelm: Michel et Marianne. S. 12

Heft 40[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der deutsche Bürger. S. 469
  • Gulbransson, Olaf: Prophezeiungen. S. 470
  • Schulz, Wilhelm: Prophezeiungen. S. 471
  • Paul, Bruno: Prophezeiungen. S. 472
  • Heine, Thomas Theodor: Prophezeiungen. S. 473
  • Gulbransson, Olaf: Prophezeiungen. S. 474
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Prophezeiungen. S. 475
  • Bing, Henry: Modernes Kunstgewerbe. S. 476
  • Gulbransson, Olaf: Prophezeiungen. S. 478
  • Paul, Bruno: Prophezeiungen. S. 480

Heft 41[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Die Marokkokonferenz. S. 481
  • Lamprecht, J.: Silvesternacht. S. 482
  • Ratatöskr: Neujahrswunsch. S. 482
  • Schlemihl, Peter: Trauervoller Rückblick und fröhlicher Anfang. S. 482
  • Schulz, Wilhelm: Der Predigtamtskandidat. S. 483
  • Bing, Henry: Zeichnung ohne Titel. S. 484
  • Auernheimer, Raoul: Referenzen. S. 484
  • Thöny, Eduard: Von deutschen Hochschulen. S. 485
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 485
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Gouvernante. S. 486
  • Thöny, Eduard: Glücklich herausgehauen. S. 487
  • Engl, Josef Benedikt: Immer höflich. S. 488
  • Thöny, Eduard: Deutsche Not in Livland. S. 490
  • Schulz, Wilhelm: Der Böllermann. S. 492

Heft 42[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der liebe Gott. S. 493
  • Thöny, Eduard: Sittlichkeitsapostel. S. 494
  • Schlemihl, Peter: Neujahrsauszeichnungen. S. 494
  • Gulbransson, Olaf: Der Kronprinz der Musik. S. 495
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 496
  • Meyrink, Gustav: Die Urne von St. Gingolph. S. 496
  • Schulz, Wilhelm: Aus Leipzig. S. 497
  • Owlglaß, Dr.: Idyll. S. 497
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 497
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vor Botticellis Frühling. S. 498
  • Thöny, Eduard: Nach einer Denkmalsenthüllung. S. 499
  • Engl, Josef Benedikt: Macht der Gewohnheit. S. 500
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ehrgefühl. S. 502
  • Steiger, Edgar: Der moralische Leipz’ger. S. 502
  • Schulz, Wilhelm: Im Examen. S. 504

Heft 43[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Endlich an rechter Stelle. S. 505
  • Thöny, Eduard: Geduldig. S. 506
  • Schlemihl, Peter: Zeichen. S. 506
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Reichshauptstädtisches. S. 507
  • Schulz, Wilhelm: Kirchgang. S. 508
  • Mann, Heinrich: Abdankung (Meinem Bruder Thomas). S. 508
  • Ratatöskr: Das Zauberkabinett. S. 508
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 508
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 508
  • Schulz, Wilhelm: Katzenjammer. S. 509
  • Schulz, Wilhelm: Beim Arzt. S. 509
  • Thöny, Eduard: Der Bureaukrat. S. 510
  • Pascin, Jules: Gewissensbisse. S. 511
  • Neibigstadt, Alfred: Krankenstimmung. S. 511
  • Thöny, Eduard: Nationalisten. S. 512
  • Sakrilegus: Moltke II. S. 512
  • Paul, Bruno: Wintersport. S. 513
  • Graef, Richard: In der Apotheke. S. 514
  • Schulz, Wilhelm: Im großen Jubiläumsjahre 1806 – 1906. S. 516
  • Schulz, Wilhelm: Frieden! S. 518

Heft 44[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Wandlung. S. 520
  • Ratatöskr: Gebet vor der Schlacht. S. 520
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No. 40: Vorbereitung. S. 521
  • Thöny, Eduard: Ein Beruf. S. 522
  • Gulbransson, Olaf: Seelenwanderung. S. 523
  • Wilke, Rudolf: Engelmacherinnen. S. 524
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 524
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mütterlicher Rat. S. 525
  • Engl, Josef Benedikt: Genügsam. S. 526
  • Gulbransson, Olaf: Der bayrische Staatsanwalt und Professor Forel. S. 528
  • Ratatöskr: Vom historischen Sinn. S. 528
  • Paul, Bruno: Der Freund des Vaterlandes. S. 530

Heft 45[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Ein Vorschlag. S. 531
  • Schulz, Wilhelm: Aus Kamerun. S. 532
  • Schlemihl, Peter: Feststimmung. S. 532
  • Gulbransson, Olaf: Wie Herr von Einem sich mit dem lieben Gott auseinandersetzte. S. 533
  • Christophe, Franz: Zeichnung ohne Titel. S. 534
  • Hartleben, Otto Erich: Aus Otto Erich Hartlebens Tagebuch. S. 534
  • Thöny, Eduard: Fein heraus. S. 535
  • Mühsam, Erich: Idyll. S. 535
  • Owlglaß, Dr.: Vereinfachte Technik. S. 535
  • Heine, Thomas Theodor: Aus der russischen Tierbude. S. 536
  • Pascin, Jules: Ein Praktiker. S. 537
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 537
  • Engl, Josef Benedikt: Unbestechlich. S. 538
  • Gulbransson, Olaf: Vereitelte Hoffnungen. S. 540
  • Thöny, Eduard: In den Pausen. S. 542

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die märkische Sandwüste. S. 543
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Zu Heinrich Heines 50. Todestag“. S. 544
  • Schulz, Wilhelm: Zu Heinrich Heines 50. Todestag. S. 544
  • Schulz, Wilhelm: Suum cuique. S. 545
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXII. Graf Haeseler. S. 546
  • Bruant, Aristide: Rosa la rouge. S. 546
  • Bruant, Aristide: Dö fuchsate Rosl. S. 546
  • Schmitz, Hermann Harry: Die Bahnhofsmission. S. 546
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 547
  • Paul, Bruno: Straßenkrawalle. S. 548
  • Thöny, Eduard: Der Raufbold. S. 549
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 549
  • Engl, Josef Benedikt: Lieferantenball. S. 550
  • Bing, Henry: Zeichnung ohne Titel. S. 552
  • Etzel, Theodor: Die Fabel von der Brücke. S. 552
  • Schlemihl, Peter: Graf Ballestrem. S. 552
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Ursachen. S. 552
  • Gulbransson, Olaf: Wie Mutter Germania ihren Dichter Heinrich Heine ehrt. S. 554

Heft 47[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Karneval. S. 555
  • Schulz, Wilhelm: Im Münchner Karneval. S. 556
  • Schlemihl, Peter: Reichsrat Freiherr von Soden. S. 556
  • Gulbransson, Olaf: Karneval in Algeciras. S. 557
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen ohne Titel. S. 558
  • Hesse, Hermann: Karneval. S. 558
  • Heine, Thomas Theodor: Die Zwillinge Kaisertum und Reichstag. S. 559
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Redoute. S. 560
  • Neibigstadt, Alfred: Redoute. S. 560
  • Pascin, Jules: Zeichnung ohne Titel. S. 561
  • Roda Roda: Das Taschentuch. S. 561
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Verbrüderung. S. 562
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Enttäuschung. S. 563
  • Engl, Josef Benedikt: Ein gutes Zeichen. S. 564
  • Paul, Bruno: Berliner Karneval. S. 566
  • Ratatöskr: Reserve. S. 566
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bal paré. S. 568

Heft 48[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Aschermittwoch. S. 569
  • Blei, Franz: Hermann Bahrs Engagement, wie es hätte verlaufen müssen. S. 570
  • Ratatöskr: Fastnachtsdienstag 1906
  • Zwickauer, Der: Das freudige Ereignis
  • Langen, Albert: In eigener Sache
  • Gulbransson, Olaf: In ernster Zeit. S. 571
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 572
  • Meyrink, Gustav: Das Geheimnis des Schlosses Hathaway. S. 572
  • Pascin, Jules: Berliner Kritiker. S. 573
  • Schulz, Wilhelm: Hamburger Wahlrecht. S. 574
  • Petersen, Carl Olof: Die Ehe im Hühnerhof. S. 575
  • Graef, Richard: Die Abortfrau. S. 576
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Heimarbeit“. S. 578
  • Schlemihl, Peter: „Heimarbeit“. S. 578
  • Thöny, Eduard: Hohe Politik in Algeciras. S. 580

Heft 49[Bearbeiten]

  • Durrer, A.: S. M. S. 581
  • Schulz, Wilhelm: Rüstungen in Montenegro. S. 582
  • „Simplicissimus“: „Lui“. S. 582
  • Petersen, Carl Olof: Française. S. 583
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 583
  • Bing, Henry: Zeichnung ohne Titel. S. 584
  • Winand, Hans: Die Geschichte von Balduins Ende. S. 584
  • Thöny, Eduard: Aus Dresden. S. 585
  • Neibigstadt, Alfred: Ein Lebensmärchen. S. 585
  • Ratatöskr: Ritt im Nebel. S. 585
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Münchner Hoftheater. S. 586
  • Thöny, Eduard: Ferdinand der Eiserne. S. 587
  • Engl, Josef Benedikt: Exterieur. S. 588
  • Wilke, Rudolf: Daktyloskopie. S. 590
  • Signatur nicht identifiziert: Das Wunder. S. 590
  • Thöny, Eduard: Kundmachung betreff Degradierung von K.K. Offiziersleichen. S. 592

Heft 50[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vorfrühling. S. 593
  • Thöny, Eduard: Aus Ostpreußen. S. 594
  • „Simplicissimus“: In eigener Sache. Gil Blas. S. 594
  • Paul, Bruno: Münchner Zustände. S. 595
  • Hesse, Hermann: Das erste Abenteuer. S. 596
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 596
  • Thöny, Eduard: Ein interessanter Fall. S. 597
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 597
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Hochzeitsmorgen“. S. 598
  • Schulz, Wilhelm: Hochzeitsmorgen. S. 598
  • Gulbransson, Olaf: Fataler Irrtum eines Kurzsichtigen im Zoologischen Garten. S. 599
  • Engl, Josef Benedikt: Ein interessantes Beichtkind. S. 600
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der preußische Moloch. S. 602
  • Zwickauer, Der: Okuli! Da kommen sie! S. 602
  • Gulbransson, Olaf: Die Geschichte der Familie Huber I. Graue Vorzeit. S. 604

Heft 51[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Gegen die Schwurgerichte. S. 605
  • Thöny, Eduard: Roeren †. S. 606
  • Schulz, Wilhelm: Der gute König. S. 607
  • Bergmann, Bo Hjalmar: Die Wanderung des heiligen Petrus. S. 608
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 608
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 608
  • Wilke, Rudolf: Anerkennung. S. 609
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wegweiser für Liebende. S. 610
  • Thöny, Eduard: Gemütsmenschen. S. 611
  • Engl, Josef Benedikt: Die Hilfsbereiten. S. 612
  • Thöny, Eduard: Hochzeitsreisende an der Riviera. S. 614
  • Owlglaß, Dr.: Am Strom. S. 614
  • Ratatöskr: Vom römischen Stuhl. S. 614
  • Paul, Bruno: Der Dreibund in Algeciras. S. 616

Heft 52[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Lizentiat im Himmel. S. 617
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 618
  • Ewald, Karl: Ein junges Weib. S. 618
  • „Simplicissimus“: Moralisches. S. 618
  • Gulbransson, Olaf: Die neuen Pharisäer. S. 619
  • Aram, Kurt: Der gefallene Erzengel Liberalismus. S. 620
  • Gulbransson, Olaf: Die Sittlichkeit der Ehe. S. 621
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sittlichkeit auf Thronen. S. 622
  • Sänger, Fritz: Der Geist des Aufruhrs. S. 622
  • Schulz, Wilhelm: Zur Geschichte der christlichen Moral. S. 623
  • Graef, Richard: Pech. S. 624
  • Schulz, Wilhelm: Schnaderhüpfchen. S. 626
  • Ratatöskr: Parfüm der „Moral“. S. 626
  • Paul, Bruno: Krefelder Tanzhusaren. S. 628

Heft 53[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Heilige Nacht. S. 1
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Kaarl, Willem und Hinrich“. S. 2
  • Schulz, Wilhelm: Kaarl, Willem und Hinrich. S. 2
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Kaarl, Willem und Hinrich“. S. 3
  • Schulz, Wilhelm: Bettelleute. S. 4
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „In Afrika“. S. 5
  • Schulz, Wilhelm: In Afrika. S. 5
  • Schulz, Wilhelm: Vorstadt. S. 6
  • Schulz, Wilhelm: Die Kerzen. S. 7
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen ohne Titel. S. 7
  • Schulz, Wilhelm: Der Einsame. S. 8
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Der Einsame“. S. 8

Heft 54[Bearbeiten]

  • Thoma, Ludwig: Die Gräfin von Montignoso oder Liebeslust und -leid in Florenz. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Text „Die Gräfin von Montignose oder Liebeslust und -leid in Florenz“. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Die große Fleischnot im Jahre 1905. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Text „Die große Fleischnot im Jahre 1905“. S. 2

Heft 55[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Reise des Herrn Lehmann zum Münchner Oktoberfest. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Zeichnungen zum Text „Reise des Herrn Lehmann zum Münchner Oktoberfest“. S. 2

Heft 56[Bearbeiten]

  • Engl, Josef Benedikt: Die blinde Fortuna. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Parallele. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Respekt. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Trost. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Überflüssig. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Ein alter Planer. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Erkennungszeichen. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Heimkehr. S. 2
  • Engl, Josef Benedikt: Historisches Museum. S. 4

11. Jg, 1906/07[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Abendfrieden. S. 1
  • Schulz, Wilhelm: Die Aktionäre von Courrières. S. 2
  • Gulbransson, Olaf: Die Geschichte der Familie Huber II. Morgenröte des Christentums. S. 3
  • Sieck, Rudolf: März. S. 4
  • Hesse, Hermann: Kastanienbäume. S. 4
  • Petersen, Carl Olof: Segen des Frühlings. S. 5
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 5
  • Paul, Bruno: Bonner Nachtleben. S. 6
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Drache“. S. 7
  • Schulz, Wilhelm: Der Drache. S. 7
  • Graef, Richard: Münchner Salvatorzeit. S. 8
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Boshafter. S. 10
  • Engl, Josef Benedikt: Schlechtes Renommee. S. 12
  • Engl, Josef Benedikt: Im Zeitalter der Humanität. S. 14
  • Engl, Josef Benedikt: Der Landarzt. S. 16
  • Thöny, Eduard: Duncan-Schule. S. 18
  • Schlemihl, Peter: Bülow. S. 18
  • [unsign. Text]: Aus Afrika. S. 18
  • Ratatöskr: Frühlingsruhe. S. 18
  • Paul, Bruno: Berlin W. S. 20

Heft 02[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Algeciras. S. 21
  • Paul, Bruno: Folgen der Plötzlichkeit. S. 22
  • [unsign. Text]: Der Seifensieder. S. 22
  • Owlglaß, Dr.: Leitspruch. S. 22
  • Ratatöskr: Kultusministerium. S. 22
  • Roda Roda: Militaria. S. 22
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 22
  • Wilke, Rudolf: Der stolze Spanier. S. 23
  • Schlemihl, Peter: Das süße Geheimnis. S. 23
  • Pascin, Jules: Die Nationaleigentümlichkeit. S. 24
  • Goldbeck, Eduard: Mein Freund, der Sadist. S. 24
  • Kittelsen, Theodor: Auerhahnbalz. S. 25
  • Troll: Lieber Simplicissimus! S. 25
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: München – Bozen. S. 26
  • Engl, Josef Benedikt: Rache. S. 27
  • Engl, Josef Benedikt: Gutes Zeichen. S. 28
  • Thöny, Eduard: In einem hin. S. 30
  • Engl, Josef Benedikt: Die Lehre des Schenkkellners. S. 32
  • Thöny, Eduard: Aus der Gesellschaft. S. 34
  • Schulz, Wilhelm: Germania wird nicht klug. S. 36

Heft 03[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Fata Morgana. S. 37
  • Schulz, Wilhelm: Berliner Theater. S. 38
  • Schlemihl, Peter: Krefelder Mädchen. S. 38
  • [unsign. Text]: Redaktionelle Erklärung. S. 38
  • Wilke, Rudolf: Pädagogik. S. 39
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 39
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Fürst und Bauer und anderes“. S. 40
  • [unsign. Text]: Fürst und Bauer und anderes. S. 40
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Großpapachens Abreise“. S. 41
  • Roda Roda: Großpapachens Abreise. S. 41
  • Thöny, Eduard: Es war einmal. S. 42
  • Engl, Josef Benedikt: Der neue Expositus. S. 43
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 44
  • Busson, Paul: Die Bonbonnière. S. 44
  • Wilke, Rudolf: Der Lebemann. S. 47
  • Steiger, Edgar: Der gerettete Jüngling. Frei nach Herder. S. 47
  • Engl, Josef Benedikt: Stimmt. S. 48
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mißglückter Versuch. S. 50
  • Ratatöskr: Osterwunsch. S. 50
  • Paul, Bruno: Jongleur Exzellenz von Einem. S. 52

Heft 04[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Der Zar beruft die zweite Friedenskonferenz. S. 53
  • Schulz, Wilhelm: Nach Verdienst. S. 54
  • Schlemihl, Peter: Splendid Isolation. S. 54
  • Gulbransson, Olaf: Ein Königswort. S. 55
  • Chamfort, Nicolas: Aphorismen und Anekdoten. S. 56
  • Pascin, Jules: Ehedramen. S. 57
  • Paul, Bruno: Ein Königswort. S. 58
  • Engl, Josef Benedikt: Mensch, lerne vom Tier! S. 59
  • Engl, Josef Benedikt: Dilemma. S. 60
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Flitterwochen. S. 62
  • Engl, Josef Benedikt: Eheglück. S. 64
  • Wollf, Karl: In Untersuchungshaft. S. 66
  • L. Ch.: Die drei Frühstückessen. S. 66
  • Gulbransson, Olaf: Die Geschichte der Familie Huber III.: Die Kreuzzüge. S. 68

Heft 05[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Dem treuen Sekundanten. S. 69
  • Thöny, Eduard: Aus dem Lande der Fremdenindustrie. S. 70
  • Ratatöskr: Vorsicht! Lebensgefahr! S. 70
  • Etzel, Theodor: Der Reichstag der Vögel. S. 70
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nich dran zu rütteln. S. 71
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 71
  • Owlglaß, Dr.: Der Reflexlyriker. S. 72
  • Graef, Richard: Schlawiner. S. 72
  • Engl, Josef Benedikt: Zurechtweisung. S. 73
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 73
  • Paul, Bruno: Der sicherste Weg. S. 74
  • Engl, Josef Benedikt: Die Ängstlichen. S. 75
  • Graef, Richard: Bauernjäger. S. 76
  • Taschner, Ignatius: Sonntagmorgen. S. 78
  • Schulz, Wilhelm: Gewissenhafte Buchführung. S. 78
  • Engl, Josef Benedikt: Ausreden. S. 80
  • Thöny, Eduard: Nationalliberal. S. 82
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pech. S. 84

Heft 06[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Erdbeben. S. 85
  • Paul, Bruno: Der kranke Bülow. S. 86
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Mai“. S. 87
  • Schulz, Wilhelm: Der Mai. S. 87
  • Wilke, Rudolf: Wie das kleine Karlchen zwei blinde Bettler sehen machte. S. 88
  • Hesse, Hermann: Schattenspiel. S. 88
  • Paul, Bruno: Feudal. S. 89
  • Engl, Josef Benedikt: Ergebung. S. 91
  • Engl, Josef Benedikt: Theorie und Praxis. S. 92
  • Engl, Josef Benedikt: Was Besseres. S. 94
  • Engl, Josef Benedikt: Der Jourunteroffizier. S. 96
  • Thöny, Eduard: Halbwelt. S. 98
  • Graef, Richard: Fatal. S. 100
  • Petersen, Carl Olof: Reichstagsdiäten. S. 102
  • Schlemihl, Peter: Der Vesuv. S. 102
  • Ratatöskr: Specky. S. 102
  • Gulbransson, Olaf: Der liebe Gott und der Zar. S. 104

Heft 07[Bearbeiten]

  • Paul, Bruno: Frühling 1906. S. 105
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 106
  • Meyrink, Gustav: Schöpsoglobin. S. 106
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Herr Professor auf der Hochzeitsreise. S. 107
  • [unsign. Text]: Der Dienstweg. S. 107
  • Dehmel, Richard: Landstreichers Lobgesang. S. 108
  • Hamsun, Knut: In der Klinik. S. 108
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unter Palmen. S. 109
  • Petersen, Carl Olof: Verlorene Liebesmüh’. S. 110
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 110
  • Engl, Josef Benedikt: Der lachende Erbe. S. 111
  • Engl, Josef Benedikt: Je nachdem. S. 112
  • Thöny, Eduard: Besorgnis. S. 114
  • Engl, Josef Benedikt: Aussichten. S. 116
  • Thöny, Eduard: Konkurrenz. S. 118
  • Schlemihl, Peter: Gottesgericht. S. 118
  • Gulbransson, Olaf: Im Mai. S. 120

Heft 08[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Olympische Spiele. S. 121
  • Wilke, Rudolf: Fieberhafte Tätigkeit im Auswärtigen Amte. S. 122
  • Ratatöskr: Abschied. S. 122
  • Thöny, Eduard: Kavallerie. S. 123
  • Bergmann, Bo Hjalmar: Die Pappel. S. 124
  • Pascin, Jules: Ein aufrichtiges Mädchen. S. 125
  • Owlglaß, Dr.: Traum. S. 125
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 125
  • Thöny, Eduard: Breslau. S. 126
  • Mühsam, Erich: Pädagogik. S. 126
  • Engl, Josef Benedikt: Nach der Musterung. S. 127
  • Graef, Richard: Katastrophen. S. 128
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „An den Mai“. S. 130
  • Mörike, Eduard: An den Mai. S. 130
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Stromabwärts. S. 130
  • Engl, Josef Benedikt: Traurig. S. 132
  • Thöny, Eduard: Militärisches Geheimnis. S. 134
  • Zwickauer, Der: Monarchenreisen. S. 134
  • Gulbransson, Olaf: Berliner Kunstausstellungen. S. 136

Heft 09[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Nach Einführung der Fahrkartensteuer. S. 137
  • Wilke, Rudolf: Privatrecht. S. 138
  • Schlemihl, Peter: Virchow-Denkmal. S. 138
  • Ratatöskr: Hohentwiel. S. 138
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 41: Ein Gemütsmensch. S. 139
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXIII. Richard Strauss. S. 140
  • Goldbeck, Eduard: Jungfer Otto. S. 140
  • Sänger, Fritz: Patriotismus. S. 140
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Backfische. S. 141
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 141
  • Paul, Bruno: Im Weißen Hirsch. S. 142
  • Mühsam, Erich: Epigramm. S. 142
  • Engl, Josef Benedikt: Schadenfroh. S. 143
  • Engl, Josef Benedikt: Hohes Lob. S. 144
  • Thöny, Eduard: Auf der Hochzeitsreise. S. 146
  • Engl, Josef Benedikt: Alles umsonst. S. 148
  • Thöny, Eduard: Münchner Zustände. S. 150
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 150
  • Gulbransson, Olaf: Die neugeborene Verfassung. S. 152

Heft 10[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das Reichsautomobil. S. 153
  • Wilke, Rudolf: Die Staubwolke. S. 154
  • Ratatöskr: Idealismus. S. 154
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Picknick. S. 155
  • Thöny, Eduard: Reiseeindrücke. S. 156
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 156
  • Gulbransson, Olaf: Pflichttreue. S. 157
  • Thöny, Eduard: Heimgefunden. S. 158
  • Engl, Josef Benedikt: Der freundliche Bauernwirt. S. 159
  • Engl, Josef Benedikt: Er kennt ihn. S. 160
  • Paul, Bruno: Automobilklub. S. 162
  • Engl, Josef Benedikt: Fremdenindustrie. S. 164
  • Paul, Bruno: Benzinkoller. S. 166
  • Roda Roda: Lori. S. 166
  • Paul, Bruno: Am Start. S. 168

Heft 11[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Salutschuß. S. 169
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung zum Text „Henrik Ibsen“. S. 170
  • Owlglaß, Dr.: Henrik Ibsen. S. 170
  • Schlemihl, Peter: Naturlaute. S. 170
  • [unsign. Text]: Der erste Preis. S. 170
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 170
  • Ratatöskr: Kammer- und Reichstagsbericht. S. 170
  • Gulbransson, Olaf: Die erste Begegnung. S. 171
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 172
  • Thoma, Ludwig: Peter Spanningers Liebesabenteuer. S. 172
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Witwe. S. 173
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der kleine Mucker. S. 174
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Arretierung. S. 175
  • Graef, Richard: Vorsicht. S. 176
  • Thöny, Eduard: Oekonomie. S. 178
  • Hesse, Hermann: Berge in der Nacht. S. 178
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Mann ein Wort. S. 180
  • Thöny, Eduard: Der Automobilunfall des Landesherrn. S. 182
  • Zwickauer, Der: Niederlagen-Denkmäler. S. 182
  • Paul, Bruno: Oberst Deimling im Reichstag. S. 184

Heft 12[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Madrider Festtage. S. 185
  • Paul, Bruno: Zur Eröffnung des Simplontunnels. S. 186
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Märchen“. S. 187
  • Schulz, Wilhelm: Märchen. S. 187
  • Heine, Thomas Theodor: Reichstagsdiäten. S. 188
  • Thoma, Ludwig: Peter Spanningers Liebesabenteuer (Forts.). S. 188
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnungen ohne Titel. S. 189
  • Thöny, Eduard: Kühne Reiter. S. 190
  • Engl, Josef Benedikt: Die Konsequenz. S. 191
  • Engl, Josef Benedikt: Verdacht. S. 192
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kieler Woche. S. 194
  • Engl, Josef Benedikt: Die Star’nhäusl. S. 196
  • Schulz, Wilhelm: Militärärzte. S. 198
  • Ratatöskr: Der deutsche Michel an den amerikanischen Fleisch-Trust. S. 198
  • Sänger, Fritz: Ein deutsches Märchen. S. 198
  • Steiger, Edgar: Der neueste Tannhäuser. Eine moderne Ballade. S. 198
  • Heine, Thomas Theodor: Germania. S. 200

Heft 13[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Dreibundgeschichten. S. 201
  • Thöny, Eduard: Preußische Kameradschaft oder Der Prozeß Hüger. S. 202
  • Schlemihl, Peter: Sommerfreuden. S. 202
  • Thöny, Eduard: Degeneration. S. 203
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 204
  • Holm, Korfiz: Frau Kappelmeier. S. 204
  • Wilke, Rudolf: Kritik. S. 205
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Schlafstellen“. S. 206
  • Schulz, Wilhelm: Schlafstellen. S. 206
  • Engl, Josef Benedikt: Vor der Stadt. S. 207
  • Paul, Bruno: Entschuldigung. S. 210
  • Engl, Josef Benedikt: Im Moorbad. S. 212
  • Gulbransson, Olaf: Scheffel-Ehrung. S. 214
  • Gulbransson, Olaf: Alt-Heidelberg. S. 216

Heft 14[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Schweinerei von Chicago. S. 217
  • Pascin, Jules: Berliner Nachtcafé. S. 218
  • Sänger, Fritz: Auf dem Wege nach den Gräbern. S. 218
  • Schlemihl, Peter: Unsere Beamten. S. 218
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mondschein. S. 219
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 219
  • Hesse, Hermann: Ein Brief. S. 220
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 220
  • Schulz, Wilhelm: Verfehlter Beruf. S. 221
  • Ratatöskr: Meierei Bolle. S. 221
  • Goldbeck, Eduard: Deinetwegen. S. 221
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 222
  • Engl, Josef Benedikt: Symtom. S. 223
  • Engl, Josef Benedikt: Höhe der Kunst. S. 224
  • Wilke, Rudolf: Ein Pensionat. S. 226
  • Zwickauer, Der: Homöopathie. S. 226
  • Engl, Josef Benedikt: Im Saisonhotel. S. 228
  • Engl, Josef Benedikt: Gefahren der Frömmigkeit. S. 230
  • Owlglaß, Dr.: Qui pro quo. S. 230
  • Etzel, Theodor: Die Fabel von Bär und Luchs. S. 230
  • Velhaas, Asen: Geographisches. S. 230
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Ozean-Wettfahrt“. S. 232
  • Schulz, Wilhelm: Ozean-Wettfahrt. S. 232

Heft 15[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Der Reichsmusterkoffer. S. 233
  • Gulbransson, Olaf: Die bayrische Eisenbahn nach den Vorschlägen des Herrn Kultusminister von Wehner. S. 234
  • Schlemihl, Peter: Nutzen des Reisens. S. 234
  • Ratatöskr: Beiläufiger Rat. S. 234
  • Heine, Thomas Theodor: Mittel gegen die Seekrankheit. S. 235
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In Nizza. S. 236
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 236
  • Gulbransson, Olaf: Im sonnigen Süden. S. 237
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Auf der Wanderschaft“. S. 238
  • Schulz, Wilhelm: Auf der Wanderschaft. S. 238
  • Graef, Richard: Hundemode 1906. S. 239
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Konversation. S. 240
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 240
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: An der Riviera. S. 243
  • Engl, Josef Benedikt: Metzgersprache. S. 244
  • Heine, Thomas Theodor: Die Nation bei einem Eisenbahnunglück. S. 246
  • Paul, Bruno: Sachsen auf Reisen. S. 248

Heft 16[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Louis XVI. S. 249
  • Thöny, Eduard: Vom Journalistenbesuch in England. S. 250
  • Schlemihl, Peter: Das freudige Ereignis. S. 250
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 250
  • Ratatöskr: Der schwäbische Hiesl. S. 250
  • Paul, Bruno: XV. deutsches Bundesschießen. S. 251
  • Pascin, Jules: Offenherzig. S. 252
  • Dehmel, Richard: Rembrandts Gebet. S. 252
  • Meyrink, Gustav: „Der Buddha ist meine Zuflucht“. S. 252
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bittere Reue. S. 253
  • Wilke, Rudolf: Sittlichkeitsvergehen. S. 254
  • Owlglaß, Dr.: Porträtradierung von 1645
  • Engl, Josef Benedikt: Moderne Wilderer. S. 255
  • Busson, Paul: Nelsons Blut. S. 256
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 256
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen No. 4: Landsberg am Lech. S. 259
  • Schulz, Wilhelm: Am Biertisch. S. 259
  • Graef, Richard: Entweder – oder. S. 260
  • Heine, Thomas Theodor: Der Kongo-Schrecken. S. 262
  • Steiger, Edgar: Der Papin-Brunnen. S. 262
  • Gulbransson, Olaf: Die Geschichte der Familie Huber IV. Huber und Wittelsbacher. S. 264

Heft 17[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein fauler Punkt. S. 265
  • Gulbransson, Olaf: Zur Geburt des jüngsten Hohenzollernprinzen. S. 266
  • Schlemihl, Peter: Die Fürstin Wrede oder Ein rührender Zug der preußischen Rechtspflege. S. 266
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland Nr. 16: Geburt eines Thronfolgers. S. 267
  • Pascin, Jules: Häusliches Glück. S. 268
  • Lagerlöf, Selma: Der Braubottich. S. 268
  • Schulz, Wilhelm: Der Mutter Segen. S. 269
  • Paul, Bruno: Ein Nörgler. S. 270
  • Mühsam, Erich: Friede. S. 270
  • Engl, Josef Benedikt: Am Gnadenort. S. 271
  • Thöny, Eduard: Ärztlicher Rat. S. 272
  • Velhaas, Asen: Schwere Fragen. S. 272
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 272
  • Graef, Richard: Gute Anlagen. S. 276
  • Schulz, Wilhelm: Amtliche Berichte in Rußland. S. 278
  • Ratatöskr: Erwägungen. S. 278
  • Roda Roda: „Die Wahrheit“. S. 278
  • Steiger, Edgar: Die Amnestie. S. 278
  • Thöny, Eduard: Bialystok. S. 280

Heft 18[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Dreyfus träumt. S. 281
  • Wilke, Rudolf: Der sterbende Münchner. S. 282
  • Ratatöskr: Von dekorativer Staatskunst. S. 282
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Klatsch. S. 283
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 284
  • Hesse, Hermann: Legende. S. 284
  • Pascin, Jules: Begegnung. S. 285
  • Scharf, Ludwig: An eine Nein-Sagerin. S. 285
  • Thöny, Eduard: Veränderte Taxe. S. 286
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 286
  • Engl, Josef Benedikt: Eins nach dem andern. S. 287
  • Engl, Josef Benedikt: Sachverständig. S. 288
  • Graef, Richard: Berechtigter Zweifel. S. 288
  • Roda Roda: Werner und Jadwiga oder Der Blitzschlag in ein heitres Glück. S. 288
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Vererbung“. S. 291
  • Schulz, Wilhelm: Vererbung. S. 291
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Vorsichtiger. S. 292
  • Schulz, Wilhelm: Heimkehr vom Münchner Bundesschießen. S. 294
  • Schlemihl, Peter: Münchner Sittlichkeitsverein. S. 294
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 294
  • Steiger, Edgar: Metamorphose. Ein Sang aus Bayreuth. S. 294
  • Gulbransson, Olaf: Vergleichende Naturgeschichte. S. 296

Heft 19[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Preisausschreiben der Woche. S. 297
  • Thöny, Eduard: Adeliges Débâcle. S. 298
  • Schulz, Wilhelm: Die soziale Studienkommission. S. 299
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 300
  • Polgar, Alfred: Spaziergang mit dem Künstler. S. 300
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 300
  • Pascin, Jules: Fremdensaison. S. 301
  • Sänger, Fritz: Von Rechten. S. 301
  • Unger, Ilka Maria: Abrechnung. S. 301
  • Wilke, Rudolf: Beim Arzt. S. 302
  • Hesse, Hermann: Handwerksburschenlied. S. 302
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Abschreckung. S. 303
  • Thöny, Eduard: Aus Preußen. S. 304
  • Engl, Josef Benedikt: Die Unbesorgten. S. 308
  • Paul, Bruno: Der bayrische Landtag. S. 310
  • Ratatöskr / Steiger, Edgar / Schlemihl, Peter: Dementi. S. 310
  • Steiger, Edgar: Sommerschwüle. An den Zaren. S. 310
  • Ratatöskr: Interview. S. 310
  • Gulbransson, Olaf: Mein System. S. 312

Heft 20[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Diana. S. 313
  • Paul, Bruno: Das weiß Gott! S. 314
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Tenor im Seebad. S. 315
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 316
  • Roda Roda: Trude Meseritzer. S. 316
  • Heine, Thomas Theodor: Aus Norderney. S. 317
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erwartung. S. 318
  • Altenberg, Peter: Tagebuch der Elisabeth K. S. 318
  • Engl, Josef Benedikt: Im Knabenfreibad. S. 319
  • Heilemann, Ernst: Stimme im Hintergrunde. S. 322
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Retter. S. 323
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Blick ins Herrenbad. S. 324
  • Engl, Josef Benedikt: Bei 35 Grad. S. 326
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Nörgler. S. 326
  • Steiger, Edgar: Protest. Aus dem Tagebuch eines Sittlichkeitsvereinlers. S. 326
  • Ratatöskr: Reaktionär. S. 326
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 326
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unter Schwägerinnen. S. 328

Heft 21[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Warum Nikolaus abdanken will. S. 329
  • Schulz, Wilhelm: Der bayrische Minister Graf Feilitzsch. S. 330
  • Schlemihl, Peter: Endlich. S. 330
  • Gulbransson, Olaf: Die Geschichte der Familie Huber V. Der Dreißigjährige Krieg. S. 331
  • Thöny, Eduard: Fortifikation. S. 332
  • Owlglaß, Dr.: Gesichtspunkte. S. 332
  • Schaffner, Jakob: Der Kilometerstein. S. 332
  • Wilke, Rudolf: Der Schlachtenmaler. S. 333
  • Schulz, Wilhelm: Spuk im Quedlinburger Dome. S. 334
  • Engl, Josef Benedikt: Das Notwendigste. S. 335
  • Schulz, Wilhelm: Vignette. S. 336
  • Heine, Thomas Theodor: Der Kampf gegen die Sittlichkeit. S. 339
  • Graef, Richard: Theater. S. 340
  • Gulbransson, Olaf: Podbielsky, Tippelskirch & Co. S. 342
  • Ratatöskr: Rechtfertigung. S. 342
  • Paul, Bruno: Kare Windstoßer oder Der reine Tor. S. 344

Heft 22[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Kolonialfeudales. S. 345
  • Gulbransson, Olaf: Der fidele Pod. S. 346
  • Ratatöskr: Vom obligatorischen Volkslied. S. 346
  • Paul, Bruno: Der Abstinenzler. S. 347
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 348
  • Hesse, Hermann: Sommerschreck. S. 348
  • Petersen, Carl Olof: Stimmungen. S. 349
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 349
  • Thöny, Eduard: Galizien. S. 350
  • Pascin, Jules: Zigeunerkapellen. S. 351
  • Mühsam, Erich: Liebesweisheit. S. 351
  • Graef, Richard: Im Hofbräuhaus. S. 352
  • Schulz, Wilhelm: Der Fall Milewski. S. 354
  • Owlglaß, Dr.: Der Säugling. S. 354
  • [unsign. Text]: In Norderney. S. 354
  • Steiger, Edgar: Koloniallied. S. 354
  • Heine, Thomas Theodor: Podbielskis Jagdbeute. S. 356

Heft 23[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der dumme Michel. S. 357
  • Heine, Thomas Theodor: Der Hund des Pädagogen. S. 358
  • Schlemihl, Peter: Katholikentag 1906
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Neue Couplets“. S. 359
  • Guschelbauer, Pepi: Neue Couplets. S. 359
  • Aram, Kurt: Die reale Bierwirtschaft. S. 360
  • Schulz, Wilhelm: Drohung. S. 361
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Toleranz. S. 362
  • Engl, Josef Benedikt: Anschauungsunterricht. S. 363
  • Engl, Josef Benedikt: Maßstab. S. 364
  • Salus, Hugo: Lauschender Pan. S. 364
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 364
  • Rummel, Walther v.: Kranke Seelen. S. 364
  • Paul, Bruno: Der verkannte Husar. S. 367
  • Engl, Josef Benedikt: Kriegsspiel. S. 368
  • Thöny, Eduard: Anerkennung des Auslandes. S. 370
  • Ratatöskr: Umblick. S. 370
  • Steiger, Edgar: Lucanus. S. 370
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 370
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 370
  • Thöny, Eduard: Das Fundament der Treue. S. 372

Heft 24[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Wörmann-Linie. S. 373
  • Heine, Thomas Theodor: Traum eines Taschendiebes. S. 374
  • Ratatöskr: Zur Milchteuerung. S. 374
  • Schulz, Wilhelm: An Wilhelm Raabe in Braunschweig zum 8.9.1906. S. 375
  • Owlglaß, Dr.: An Wilhelm Raabe in Braunschweig zum 8.9.1906
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXIV. Wilhelm Raabe. S. 376
  • Meyrink, Gustav: Hilligenlei. S. 376
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 377
  • Wilke, Rudolf: Die Lehrmeister. S. 378
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Jagd. S. 379
  • Engl, Josef Benedikt: Das Gnadenbrünn’l. S. 380
  • Thöny, Eduard: Die Vorbilder. S. 382
  • Steiger, Edgar: Auch. S. 382
  • Schulz, Wilhelm: Bülow und Podbielski. S. 384

Heft 25[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bleibt er? S. 385
  • Heilemann, Ernst: In Halensee. S. 386
  • Schlemihl, Peter: Großfürstin Anastasia. S. 386
  • Schulz, Wilhelm: Ein Traum des Zaren. S. 387
  • Holzer, Jakob Carlo: Gesichertes Eheleben. S. 388
  • Mühsam, Erich: Sommer. S. 388
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 388
  • Goldbeck, Eduard: Das Rasiermesser. S. 388
  • Pascin, Jules: Erkannt. S. 389
  • Roda Roda: Orientalische Märchen. S. 389
  • Thöny, Eduard: Gut versichert. S. 390
  • Hesse, Hermann: Manchmal. S. 390
  • Graef, Richard: Irrtum. S. 391
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einer Verteidigungsrede. S. 392
  • Heine, Thomas Theodor: Aus Rußland. S. 394
  • Graef, Richard: Aufklärung. S. 396
  • Wilke, Rudolf: Aus der Gesellschaft. S. 398
  • Steiger, Edgar: Das Zumpe-Denkmal. Eine Münchner Künstlergeschichte. S. 398
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Schnapsbrüder. S. 400

Heft 26[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der neueste Kurs. S. 401
  • Gulbransson, Olaf: Im neuen System. S. 402
  • Schlemihl, Peter: Tischreden. S. 402
  • Thöny, Eduard: Dernburg. S. 403
  • Sieck, Rudolf: September. S. 404
  • Hesse, Hermann: Abschiednehmen. S. 404
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Im Dusel. S. 405
  • Owlglaß, Dr.: Ausgleich. S. 405
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 405
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Auf der Walze“. S. 406
  • Hesse, Hermann: Auf der Walze. S. 406
  • Engl, Josef Benedikt: Berufsseufzer. S. 407
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Kellerschrecken. S. 408
  • Engl, Josef Benedikt: Die schöne Leich’. S. 412
  • Thöny, Eduard: Aus Tegernsee. S. 414
  • Ratatöskr: Warum auch nicht? S. 414
  • Steiger, Edgar: Schwarzsehers Antwort. S. 414
  • Schulz, Wilhelm: Der unentbehrliche Podbielski. S. 416

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Schwarzseher. S. 417
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Leben berühmter Staatsmänner V. Anton von Wehner, bayrischer Kultusminister. S. 418
  • Thöny, Eduard: Der Tenor. S. 419
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXV. Bernhard Dernburg. S. 420
  • Wolf, Karl: Der Teufl und der Saltner. S. 420
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Grundsätze. S. 421
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auf der Hochzeitsreise. S. 422
  • Engl, Josef Benedikt: Individueller Standpunkt. S. 423
  • Engl, Josef Benedikt: In der Dämmerung. S. 424
  • Wilke, Rudolf: Prinzenerzieher. S. 426
  • Engl, Josef Benedikt: Äußerliche Reinigung. S. 428
  • Wilke, Rudolf: Dilemma. S. 430
  • Ratatöskr: Trepow †††
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Heilemann, Ernst: Erziehung. S. 432

Heft 28[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Am Jahrestag der Schlacht bei Jena. S. 433
  • Heine, Thomas Theodor: Der Musterdeutsche. S. 434
  • Schulz, Wilhelm: Im deutschen Raritätenkabinett. S. 435
  • Wilke, Rudolf: Nach einer Kaiserrede. S. 436
  • Thöny, Eduard: Fürst und Festmeier. S. 438
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zu „Prophezeiungen aus dem Simplicissimus-Kalender“. S. 439
  • Thoma, Ludwig: Prophezeiungen aus dem Simplicissimus-Kalender für 1907
  • Engl, Josef Benedikt: Versorgt. S. 440
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ausnahmen. S. 442
  • Engl, Josef Benedikt: Das Gebet des frommen Landmanns. S. 444
  • Heine, Thomas Theodor: Schreckliche Folgen der Königstreue. S. 446
  • Schlemihl, Peter: Wir Schwarzseher. S. 446
  • Ratatöskr: Physiologisch-Psychologisches. S. 446
  • Steiger, Edgar: Eine ungehaltene Rede. S. 446
  • Schulz, Wilhelm: Die Schwarzseher verlassen das Land. S. 448

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Braunschweiger Thronfolge. S. 449
  • Thoma, Ludwig: Der Münzdiebstahl oder Sherlock Holmes in München. S. 450
  • Thöny, Eduard: Zeichnungen zum Text „Der Münzdiebstahl oder Sherlock Holmes in München“. S. 450
  • Thöny, Eduard: Der tapfere Zar. S. 451
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Diät. S. 452
  • Goldbeck, Eduard: Jenosse Oberst. S. 452
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 452
  • Thöny, Eduard: Konkurrenz. S. 453
  • Falke, Gustav: Das Wunder. S. 453
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Genaue Auskunft. S. 454
  • Engl, Josef Benedikt: Milde Gaben. S. 455
  • Engl, Josef Benedikt: Immer Dienst. S. 456
  • Pascin, Jules: Die Stütze der Familie. S. 458
  • Wollf, Karl: Herbst. S. 458
  • Engl, Josef Benedikt: Berühmt. S. 460
  • Ratatöskr: Gerichtssaal. S. 462
  • Steiger, Edgar: Braunschweigers Klage. S. 462
  • Schulz, Wilhelm: 14. Oktober 1806. S. 464

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Geschäftsbilanz. S. 465
  • Kellermann, Ernst: Der „dritte“ Band. S. 466
  • Owlglaß, Dr.: Im Herbst. S. 466
  • Wilke, Rudolf: Guter Rat. S. 467
  • Auburtin, Victor: Die goldene Kette. S. 467
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung ohne Titel. S. 468
  • Etzel, Theodor: Der brave Spitzel. S. 469
  • Paul, Bruno: Der Keilfuchs. S. 469
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Müller“. S. 470
  • Schulz, Wilhelm: Der Müller. S. 470
  • Engl, Josef Benedikt: Der splendide Galan. S. 471
  • Engl, Josef Benedikt: Des Gastwirts Klage. S. 472
  • Paul, Bruno: Protektion. S. 474
  • Engl, Josef Benedikt: Wie die Alten sungen. S. 476
  • Paul, Bruno: Der Amerikaner auf Kuba. S. 478
  • Heine, Thomas Theodor: Der sterbende Statsanwalt. S. 480

Heft 31[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Krieg. S. 481
  • Schulz, Wilhelm: Krieg. S. 481
  • Wilke, Rudolf: Zur Fleischnot. S. 482
  • Westenrieder, Heinrich: Der Lakai. S. 482
  • Thöny, Eduard: Gleiche Schicksale. S. 483
  • Holzer, Jakob Carlo: Spießbraterei. S. 484
  • Hauschner geb. Sobotka, Auguste: Vision. S. 484
  • Altenberg, Peter: Die kleine Mathematikerin. S. 484
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Eine Gefallene. S. 485
  • Steiger, Edgar: Memoiren. Ein Ministergespräch. S. 485
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 485
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Kenner. S. 486
  • Engl, Josef Benedikt: Verdächtig. S. 487
  • Engl, Josef Benedikt: Überkultur. S. 488
  • Sieck, Rudolf: Herbstnebel. S. 490
  • Thöny, Eduard: Kaltes Blut. S. 490
  • Engl, Josef Benedikt: Kunst-Philosophie. S. 492
  • Thöny, Eduard: Die letzte Stütze. S. 494
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 494
  • Ratatöskr: Klage. S. 494
  • Heine, Thomas Theodor: Der Kaiser in München. S. 496

Heft 32[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Eine Erinnerung. S. 497
  • Gulbransson, Olaf: Legendenbildung. S. 498
  • Schulz, Wilhelm: Furcht vor Kanzlermemoiren. S. 498
  • Gulbransson, Olaf: Kaiser Wilhem der Erste und seine Paladine vor den Kulissen. S. 499
  • Gulbransson, Olaf: Kaiser Wilhem der Erste und seine Paladine hinter den Kulissen. S. 500
  • Kellermann, Ernst: Der gespenstische Hausierer. S. 501
  • Beckmesser: Letzte Telegramme. S. 501
  • Heine, Thomas Theodor: Hinter dem Zirkus Germania. S. 502
  • Graef, Richard: Im Vorortzug. S. 503
  • Engl, Josef Benedikt: Im Krankenhauslaboratorium. S. 504
  • Schulz, Wilhelm: Aus Hohenlohes Denkwürdigkeiten. S. 506
  • Engl, Josef Benedikt: Die Pfarrmagd. S. 508
  • Wilke, Rudolf: Der brave Bernhard. S. 510
  • Owlglaß, Dr.: Merkwürdig. S. 510
  • Steiger, Edgar: Grob. Eine Berliner Elegie. S. 510
  • Ratatöskr: In memoriam. S. 510
  • Wilke, Rudolf: 1871 – 1890. S. 512

Heft 33[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Dem Verdienste seine Krone. S. 513
  • Thöny, Eduard: Die Dankadresse. S. 514
  • Risser, Ludwig: Ein Preußenheld. S. 514
  • Kellermann, Ernst: Schuhmacher Voigt aus Tilsit, der Sieger von Köpenick. S. 515
  • Wilke, Rudolf: Berliner Kindergarten. S. 516
  • Ratatöskr: Düstre Perspektive. S. 516
  • Gulbransson, Olaf: Der heilige Rock von Köpenick. S. 517
  • Schulz, Wilhelm: Das Verhör. S. 518
  • Engl, Josef Benedikt: Guter Rat. S. 519
  • Engl, Josef Benedikt: Lebensinteressen. S. 520
  • Engl, Josef Benedikt: Viel geplagt. S. 522
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Tochter des Bürgermeisters. S. 526
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Respektsperson. S. 528
  • Meyrink, Gustav: Das verdunstete Gehirn. S. 530
  • Kellermann, Ernst: Qualifikation. S. 532

Heft 34[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Bülow – Podbielski. S. 533
  • Heine, Thomas Theodor: Clemenceau vor dem Spiegel. S. 534
  • Reichenberg, Otto: Katzenjammer. S. 534
  • Thöny, Eduard: Der Herrenreiter. S. 535
  • Sieck, Rudolf: Strafvollstreckungsgefängnis Stadelheim. Ludwig Thoma gewidmet. S. 536
  • Auernheimer, Raoul: Wie Dux einer großen Gefahr glücklich entging. S. 536
  • Pascin, Jules: Die glückliche Braut. S. 537
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen No. 5: Rothenburg ob der Tauber. S. 538
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 538
  • Busse-Palma, Georg: Stilles Gedenken. S. 538
  • Engl, Josef Benedikt: Im Himmel. S. 539
  • Engl, Josef Benedikt: Ein schlechtes Element. S. 540
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Übertrumpft. S. 542
  • Engl, Josef Benedikt: Er kennt sich. S. 544
  • Engl, Josef Benedikt: Kirchengeschäftliches. S. 546
  • Scharf, Ludwig: Das Testament. S. 546
  • Steiger, Edgar: Das Zipperlein. S. 546
  • [unsign. Text]: Zwei Briefe. S. 546
  • Fischer, Hans W.: Zwischendurch. S. 546
  • Ratatöskr: Mutterschaftskurs. S. 546
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Reisebericht. S. 548

Heft 35[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Nachkommen der Borussen. S. 549
  • Schulz, Wilhelm: Am Postschalter. S. 550
  • Ratatöskr: Epitaphium au „goutteux très-précieux“. S. 550
  • Wilke, Rudolf: Naturschwärmer. S. 551
  • Auburtin, Victor: Die Palästinareise des Herrn Hofpredigers. S. 551
  • Pascin, Jules: Russisches Idyll. S. 552
  • Thöny, Eduard: Der Schwiegersohn. S. 553
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Justizpalast. S. 554
  • Engl, Josef Benedikt: Besserung. S. 555
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Tanz“. S. 558
  • Schulz, Wilhelm: Der Tanz. S. 558
  • Engl, Josef Benedikt: Hofbräuhäusler. S. 560
  • Engl, Josef Benedikt: Die Ängstliche. S. 562
  • Steiger, Edgar: Ein blauer Mittwoch. S. 562
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 562
  • Hesse, Hermann: Dem Ziel entgegen. S. 562
  • Mühsam, Erich: Weltjammer. S. 562
  • Gulbransson, Olaf: Die Wiedereinführung des Eheringes in England. S. 564

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Weg in die Freiheit. S. 565
  • Wilke, Rudolf: Madame Riehl als Erzieherin. S. 566
  • Ratatöskr: Weaner Schaan. S. 566
  • Gulbransson, Olaf: In der Grünetorgasse. S. 567
  • Pascin, Jules: Lieferanten. S. 568
  • Wilke, Rudolf: Sanitäre Überwachung. S. 568
  • Pascin, Jules: Referenzen. S. 569
  • Heine, Thomas Theodor: Der Herr Polizeikommissär. S. 569
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Dirne“. S. 570
  • Schulz, Wilhelm: Die Dirne. S. 570
  • Engl, Josef Benedikt: Gastfreundschaft. S. 571
  • Engl, Josef Benedikt: Wahlverwandt. S. 574
  • Engl, Josef Benedikt: Trotzdem. S. 576
  • Engl, Josef Benedikt: Zwangslage. S. 577
  • Thöny, Eduard: Entrüstung. S. 578
  • Engl, Josef Benedikt: Allerdings. S. 580
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Wohltäterin der Menschheit. S. 582
  • Mühsam, Erich: Ausbeutung. S. 582
  • Steiger, Edgar: Die Dirne. S. 582
  • Kellermann, Ernst: Frau Riehl in zehn Jahren. S. 584
  • Heine, Thomas Theodor: Ein nachdenklicher Moment. S. 585
  • Polgar, Alfred: Das Haus der Illusionen. S. 585
  • Pascin, Jules: Träumerei. S. 586
  • Heine, Thomas Theodor: Der versunkene Reichstag. S. 587

Heft 37[Bearbeiten]

  • Wilke, Rudolf: Der trauernde Witwer. S. 590
  • Schlemihl, Peter: Interpellation. S. 590
  • Gulbransson, Olaf: Der serbische Thronfolger. S. 591
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Zeichnung ohne Titel. S. 592
  • Meier, Joseph: Der Erfolg. S. 592
  • Schlemihl, Peter: An die Franzosen. S. 592
  • Thöny, Eduard: Renommisten. S. 593
  • Goldbeck, Eduard: Politische Ein- und Ausfälle. S. 593
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 593
  • Schulz, Wilhelm: Berliner Premièren. S. 594
  • Engl, Josef Benedikt: Armenholz. S. 595
  • Engl, Josef Benedikt: Der Kurzsichtige. S. 596
  • Peltscheff, Wladimir: Der Reserveleutnant. S. 598
  • Zille, Heinrich: Ins Wasser. S. 599
  • Engl, Josef Benedikt: Zur Zeit der Fleischnot. S. 600
  • Thöny, Eduard: Carusos Verurteilung. S. 602
  • Schlemihl, Peter: Caruso im Affenhaus. S. 602
  • Ratatöskr: Italiänische G’stanzln. S. 602
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „König Haakon in Berlin“. S. 604
  • [unsign. Text]: König Haakon in Berlin. S. 604

Heft 38[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: !!Vorsicht! Nicht anrühren!! S. 605
  • Thöny, Eduard: Raisuli in Berlin. S. 606
  • Ratatöskr: Kolonialdebatte. S. 606
  • Thöny, Eduard: Therapie. S. 607
  • Zille, Heinrich: Eine Überraschung. S. 608
  • Friedländer, Mor.: Die dumme Gans. S. 608
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 608
  • Wilke, Rudolf: Ferienarbeit. S. 609
  • Owlglaß, Dr.: Bilanz. S. 609
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 609
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die stillen Stunden“. S. 610
  • Schulz, Wilhelm: Die stillen Stunden. S. 610
  • Engl, Josef Benedikt: Die Armensuppe. S. 611
  • Engl, Josef Benedikt: Schlechte Zeiten. S. 612
  • Engl, Josef Benedikt: Aussichten. S. 614
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Unverbesserliche. S. 618
  • Engl, Josef Benedikt: Sankt Nikolaus. S. 620
  • Engl, Josef Benedikt: Im Milchkrieg. S. 622
  • Rabelais, Francois: Panurgens Liebesklage. S. 622
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 622
  • Neibigstadt, Alfred: Lehrreiche Geschichte. S. 622
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „Die tapfern Hamburger Schutzleute und ihr glorreicher Sieg am 7. Januar 1906“. S. 624
  • Schlemihl, Peter: Die tapfern Hamburger Schutzleute und ihr glorreicher Sieg am 7. Januar 1906

Heft 39[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Christnacht. S. 625
  • Petersen, Carl Olof: In der heiligen Nacht. S. 626
  • Schulz, Wilhelm: Zierrahmen zum Gedicht „Weihnacht“. S. 627
  • Falke, Gustav: Weihnacht. S. 627
  • Zille, Heinrich: Weihnachten in der Kaschemme. S. 628
  • Hesse, Hermann: Maler Brahm. S. 628
  • Zille, Heinrich: Heilig Abend. S. 629
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 629
  • Mühsam, Erich: Das Gedicht. S. 629
  • Thöny, Eduard: Die Witwe des Afrikakämpfers. S. 630
  • Engl, Josef Benedikt: Guter Appetit. S. 631
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Künstlerin. S. 632
  • Engl, Josef Benedikt: Blauer Montag. S. 636
  • Thöny, Eduard: Die Großmutter. S. 638
  • Schlemihl, Peter: Regierung und Zentrum. S. 638
  • Steiger, Edgar: Marias Wiegenlied. S. 638
  • Gulbransson, Olaf: Wie es heute wäre. S. 640

Heft 40[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Frankreich 1907. S. 641
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Die zerbroch’ne Liab“. S. 642
  • Schlemihl, Peter: Die zerbroch’ne Liab. S. 642
  • Thöny, Eduard: Veränderte Lage. S. 643
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 644
  • Auburtin, Victor: Christian mit dem Monokel. S. 644
  • Wilke, Rudolf: Der Seebär. S. 645
  • Owlglaß, Dr.: An den Schnee. S. 645
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 645
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Serbe. S. 646
  • Thöny, Eduard: Trost. S. 647
  • Engl, Josef Benedikt: Der gefühlvolle Hausherr. S. 648
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Körperpflege. S. 650
  • Schmidtkonz, A.: Roeren. S. 650
  • Steiger, Edgar: Der Wegweiser. S. 650
  • Ratatöskr: Silvesterahnung. S. 650
  • Gulbransson, Olaf: Der Herr von Deutschland. S. 652

Heft 41[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das deutsche Reichsschaf. S. 653
  • Gulbransson, Olaf: Württembergische Wahlen. S. 654
  • Schlemihl, Peter: Resignation. S. 654
  • Schulz, Wilhelm: Der Chef der Claque. S. 655
  • Engl, Josef Benedikt: Im Winkel. S. 656
  • Zille, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 656
  • Owlglaß, Dr.: Hausmittel. S. 656
  • Aram, Kurt: Der Roué-Huber. S. 656
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Meditation. S. 657
  • Heine, Thomas Theodor: Ärzte. S. 658
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Fürsorge für entlassene Sträflinge. S. 658
  • Engl, Josef Benedikt: Sein Metier. S. 659
  • Thöny, Eduard: Vom Variété. S. 660
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Praktiker. S. 664
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Vor den Wahlen. S. 666
  • Steiger, Edgar: Reklame. S. 666
  • Ratatöskr: Wahlparole. S. 666
  • Schulz, Wilhelm: Die Nachfolger. S. 668

Heft 42[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Vor den Reichstagswahlen. S. 669
  • Thöny, Eduard: Während der Wahlen. S. 670
  • Heilemann, Ernst: Wagner in Amerika. S. 671
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 671
  • Wilke, Rudolf: Während einer Kaiserrede. S. 672
  • Bergmann, Bo Hjalmar: Die Fleckchendecke. S. 673
  • Thöny, Eduard: Grafen unter sich. S. 674
  • Engl, Josef Benedikt: Zu viel des Guten. S. 675
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pédicure. S. 676
  • Engl, Josef Benedikt: Das bewegliche Schaufensterbild. S. 680
  • Petersen, Carl Olof: Vignette. S. 682
  • Schlemihl, Peter: Nachträgliches. S. 682
  • Steiger, Edgar: Ein guter Abgang. S. 682
  • Heilemann, Ernst: Ein harter Schlag. S. 684

Heft 43[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Michel, wach auf! S. 685
  • Schlemihl, Peter: Germanen. S. 686
  • Radikofer, nn: Zwei Männer. S. 686
  • Ratatöskr: Die schwarze Wurst. S. 686
  • Steiger, Edgar: Zentrumswalzer. S. 686
  • Gulbransson, Olaf: Der geleimte Bernhard. S. 687
  • Wilke, Rudolf: Zeichnungen zum Text „Erprobte Zentrumswähler“. S. 688
  • [unsign. Text]: Erprobte Zentrumswähler. S. 688
  • Gulbransson, Olaf: Roeren als Richter und Abgeordneter. S. 689
  • Schulz, Wilhelm: Der betrogene Händler. S. 690
  • Engl, Josef Benedikt: Das kommt davon. S. 691
  • Engl, Josef Benedikt: Mahnung. S. 694
  • Engl, Josef Benedikt: Anreizung. S. 696
  • Thöny, Eduard: Zeichnungen zum Text „Reichstagswahlen in Bayern“. S. 698
  • [unsign. Text]: Reichstagswahlen in Bayern. S. 698
  • Engl, Josef Benedikt: Bedingung. S. 700
  • Gulbransson, Olaf: Die neue Herrschaft. S. 702
  • Thöny, Eduard: Der Zentrumswähler auf dem Heimweg. S. 704

Heft 44[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der neue Reichstag. S. 705
  • Thöny, Eduard: Vor dem Reichstagsgebäude. S. 706
  • Wilke, Rudolf: Eine strenge Mutter. S. 707
  • Meyrink, Gustav: Der Saturnring. S. 707
  • Zille, Heinrich: Zur Mutter Erde. S. 708
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Ein Musikenthusiast. S. 709
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 709
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Verkehr mit Dienstboten. S. 710
  • Engl, Josef Benedikt: Des Gedankens Blässe. S. 711
  • Thöny, Eduard: Der Offiziersbursche. S. 712
  • Engl, Josef Benedikt: Die Gratulanten. S. 716
  • Petersen, Carl Olof: Soziale Gegensätze. S. 718
  • Steiger, Edgar: Vorbei. S. 718
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Alte“. S. 720
  • Schlemihl, Peter: Der Alte. S. 720

Heft 45[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Dernburg erweckt das afrikanische Dornröschen. S. 721
  • Wilke, Rudolf: Vorbereitung für den Staatsdienst. S. 722
  • Schlemihl, Peter: Die Schlacht. S. 722
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 42: Erkenntnis. S. 723
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, Nr. 43: ein bissiges Haustier. S. 723
  • Bärmann, Christian: Zeichnung ohne Titel. S. 724
  • Mann, Heinrich: Liebesprobe. S. 724
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Bei 20° Réaumur. S. 725
  • Owlglaß, Dr.: Im Restaurant. S. 725
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 725
  • Pascin, Jules: Mitleid. S. 726
  • Engl, Josef Benedikt: Rückständig. S. 727
  • Thöny, Eduard: Seine Hoheit. S. 728
  • Engl, Josef Benedikt: Auf der Rodelbahn. S. 732
  • Zille, Heinrich: Festtage in Berlin. S. 734
  • Latzko, Andreas: Die deutsche Ehe. S. 734
  • Mühsam, Erich: Nacht. S. 734
  • Schulz, Wilhelm: Die Lösung. S. 736

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heilemann, Ernst: Berliner Karneval. S. 737
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Germania und die Berliner Polizei“. S. 738
  • Schlemihl, Peter: Germania und die Berliner Polizei. S. 738
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Trauriges Schicksal einer mohammedanischen Missionsgesellschaft“. S. 739
  • [unsign. Text]: Trauriges Schicksal einer mohammedanischen Missionsgesellschaft. S. 739
  • Schulz, Wilhelm: Aschermittwoch. S. 740
  • Thöny, Eduard: Vor der Redoute. S. 742
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 743
  • Stern, Ernst: Zeichnung ohne Titel. S. 743
  • Owlglaß, Dr.: Fastnacht. S. 743
  • Hesse, Hermann: Aschermittwoch-Morgen. S. 743
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 743
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 745
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Glücklicher. S. 747
  • Engl, Josef Benedikt: Politischer Karneval. S. 748
  • Engl, Josef Benedikt: Aschermittwoch. S. 750
  • Heilemann, Ernst: Die Weltdame. S. 752
  • Engl, Josef Benedikt: Angenehme Temperatur. S. 754
  • Thöny, Eduard: Faschingsmüde. S. 756
  • Ratatöskr: Der Zeitungsleser. S. 756
  • Steiger, Edgar: Narrenfreiheit. S. 756
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine Mutter. S. 758

Heft 47[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das rote Wrack. S. 759
  • Heine, Thomas Theodor: Konsultation. S. 760
  • Schlemihl, Peter: Freiheit. S. 760
  • Schlemihl, Peter: Nach den Wahlen. S. 760
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Märchen“. S. 761
  • Schulz, Wilhelm: Märchen. S. 761
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Zeichnung ohne Titel. S. 762
  • Busson, Paul: Die Hexe. S. 762
  • Thöny, Eduard: Allerdings. S. 763
  • Pascin, Jules: Ästhetik. S. 764
  • Schnellpfeffer, Jacobus: Rund ums Jahr der Familie Wirsing. S. 764
  • Engl, Josef Benedikt: Eine angenehme Kundschaft. S. 765
  • Thöny, Eduard: Die Edelsten. S. 766
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Sport. S. 770
  • Schulz, Wilhelm: Der Fall Jakobsohn. S. 772
  • Steiger, Edgar: Fasten. S. 772
  • Ratatöskr: Germano-Slawisches. S. 772
  • Behmer, Marcus: Zeichnung ohne Titel. S. 772
  • Gulbransson, Olaf: Michels Krieg gegen das Zentrum. S. 774

Heft 48[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Vor und nach den Wahlen. S. 775
  • Wilke, Rudolf: Mildernde Umstände. S. 776
  • Ratatöskr: Ständchen. S. 776
  • Heine, Thomas Theodor: Unerwartetes Ergebnis. S. 777
  • Pascin, Jules: Trübe Erfahrungen. S. 778
  • Meyrink, Gustav: Die Weisheit des Brahmanen. S. 778
  • Thöny, Eduard: Himmelsstrafen. S. 779
  • Meier, Joseph: Winternacht. S. 779
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 779
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pech. S. 780
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 780
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Experiment. S. 781
  • Thöny, Eduard: Bei der Stichwahl. S. 782
  • Engl, Josef Benedikt: Bei der Bockmusik. S. 784
  • Heine, Thomas Theodor: Jenseits von Donau und Seife. S. 786
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 786
  • Steiger, Edgar: Deutscher Unterricht. S. 786
  • Schlemihl, Peter: Frühlingsahnen. S. 786
  • Wilke, Rudolf: Märkischer Adel. S. 788

Heft 49[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein Blatt aus der deutschen Naturgeschichte. S. 789
  • Thöny, Eduard: Die drei berühmtesten Ungarn. S. 790
  • Ratatöskr: Unionismus. S. 790
  • Schulz, Wilhelm: Bändigung der Premièrentiger. S. 791
  • Sieck, Rudolf: März. S. 792
  • Wackerle, Joseph: Vignette. S. 792
  • Hesse, Hermann: Eine Sonate. S. 792
  • Thöny, Eduard: S.C.-Ball. S. 793
  • Thöny, Eduard: Aus Rovereto. S. 794
  • Engl, Josef Benedikt: Ängstliche Gemüter. S. 795
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kulante Bedienung. S. 796
  • Engl, Josef Benedikt: Sein Geschäftstrick. S. 800
  • Schulz, Wilhelm: Hoffnungsschimmer. S. 802
  • Steiger, Edgar: Der Diebstahl. S. 802
  • Gulbransson, Olaf: Kanzler und Reich. S. 804

Heft 50[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Präsident Roosevelts Alpdrücken. S. 805
  • Gulbransson, Olaf: Der neue Moses. S. 806
  • Heilemann, Ernst: Berliner Nachtcafé. S. 807
  • Thöny, Eduard: Hoek van Holland. S. 808
  • Wagner, Hermann: Liebe. S. 808
  • Zille, Heinrich: Berliner Vorstadt. S. 809
  • Mühsam, Erich: Der Kampf ums Dasein. S. 809
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 809
  • Pascin, Jules: Die Freude des Sizilianers. S. 810
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 810
  • Owlglaß, Dr.: Vorfrühling. S. 810
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einer Predigt. S. 811
  • Engl, Josef Benedikt: Instruktionsstunde. S. 812
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Nicht couleurfähig. S. 814
  • Engl, Josef Benedikt: Aus einer Münchner Schule. S. 816
  • Engl, Josef Benedikt: Aus der Fastenzeit. S. 818
  • Steiger, Edgar: Besserung. S. 818
  • Schlemihl, Peter: Zu früh. S. 818
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 818
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 818
  • Schulz, Wilhelm: Nachwuchs. S. 820

Heft 51[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Frühling. S. 821
  • Thöny, Eduard: Entgleist. S. 822
  • Schlemihl, Peter: Trübe Ahnung. S. 822
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 822
  • Ratatöskr: In dulci jubilo. S. 822
  • Heine, Thomas Theodor: Berliner Luderleben. S. 823
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 823
  • Gulbransson, Olaf: Stoßseufzer. S. 824
  • Thoma, Ludwig: Auf der Elektrischen. S. 824
  • Wilke, Rudolf: Wieder modern. S. 825
  • Thöny, Eduard: Borussia. S. 826
  • Engl, Josef Benedikt: Taxierung. S. 827
  • Engl, Josef Benedikt: In der Bierzeit. S. 828
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Gedicht „Lebensweisheit“. S. 830
  • Schlemihl, Peter: Lebensweisheit. S. 830
  • Engl, Josef Benedikt: Strafe. S. 832
  • Thöny, Eduard: Symptom. S. 834
  • Steiger, Edgar: Das Lied von großen Schweiger. S. 834
  • Heine, Thomas Theodor: Trauriges Schicksal einer Taube. S. 836

Heft 52[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Hund von Baskerville. S. 837
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem neuen Reichstag. S. 838
  • Gulbransson, Olaf: Das Zerwürfnis. S. 839
  • Zille, Heinrich: Mittag. S. 840
  • Thöny, Eduard: Ohne Tadel. S. 842
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Schlaumaier. S. 843
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 844
  • Heilemann, Ernst: New York. S. 846
  • Engl, Josef Benedikt: Der Religiöse. S. 848
  • Thöny, Eduard: Vorschuß. S. 850
  • Steiger, Edgar: Der Hund von Baskerville. S. 850
  • Ratatöskr: Zur Erwägung. S. 850
  • Schlemihl, Peter: von Brandenstein. S. 850
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erfahrung. S. 852

Heft 53[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 1
  • Schlemihl, Peter: Münchner Karneval. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnungen zum Text „Münchner Karneval“. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Machiche. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Force majeure. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Francaise. S. 8
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Reinfall. S. 9
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die lustige Ehefrau. S. 10

Heft 54[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der grüne Mops Nr. 1: Das Wiedererwachen des Liberalismus. S. 1
  • Thoma, Ludwig: Flugblatt des Simplicissimus: !! Der Breslauer Krawall oder die abgehackte Hand. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Flugblatt „Der Breslauer Krawall oder die abgehackte Hand“. S. 2

Heft 55[Bearbeiten]

  • Thoma, Ludwig: Flugblatt des Simplicissimus: Sturm!! Wider die Pfaffen!! S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Flugblatt „Sturm !! Wider die Pfaffen!!“. S. 2

Heft 56[Bearbeiten]

  • Thoma, Ludwig: Flugblatt des Simplizissimus: Fort mit der Liebe!! Ein Notschrei!! S. 2
  • Gulbransson, Olaf: Illustrationen zum Text „Flugblatt des Simplizissimus: Fort mit der Liebe!! Ein Notschrei!!“. S. 2

Heft 57[Bearbeiten]

  • Durrer, A.: Unser neuester Kurs. S. 2

12. Jg, 1907/08[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Patriotischer Nachwuchs. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Das erste Veilchen. S. 3
  • Gulbransson, Olaf: Rührende Züge aus der Wahlschlacht. S. 4
  • Wilke, Rudolf: Wie Konservative sterben. S. 5
  • [unsign. Text]: Ernste Verstimmungen. S. 5
  • Schulz, Wilhelm: Deutscher Geist in Arbeiterhütten. S. 6
  • Engl, Josef Benedikt: Frommes Lob. S. 7
  • Graef, Richard: Sehr einfach. S. 8
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Treuschwur“. S. 10
  • Schlemihl, Peter: Treuschwur. S. 10
  • Engl, Josef Benedikt: Ein mildes Herz. S. 12
  • Thöny, Eduard: Ein leuchtendes Vorbild. S. 14
  • Steiger, Edgar: Des deutschen Knaben Morgengebet. S. 14
  • Schulz, Wilhelm: Entwurf eines Wandgemäldes für das Regierungsgebäude in Windhuk. S. 16

Heft 02[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Berliner Weltausstellung. S. 17
  • Petersen, Carl Olof: Michels Frühling. S. 18
  • Andersen Nexø (Nexö), Martin: Versöhnt. S. 18
  • Owlglaß, Dr.: Zuspruch. S. 18
  • Thöny, Eduard: Im Volksmunde. S. 19
  • Wilke, Rudolf: Papa Rektor. S. 20
  • Auburtin, Victor: I love you. S. 20
  • Thöny, Eduard: So’n Dusel! S. 21
  • Busse-Palma, Georg: Das stille Haus. S. 21
  • Wagner, Hermann: Schicksal. S. 21
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 21
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Sentimentale. S. 22
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Versprechen. S. 23
  • Wilke, Rudolf: Die Stimme des Vaters. S. 24
  • Ratatöskr: Auf Ostern. S. 24
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 24
  • Engl, Josef Benedikt: Der Weg zum Ruhm. S. 26
  • Zille, Heinrich: Hofmusik. S. 28
  • Steiger, Edgar: Russische Symbolik. S. 28
  • Heilemann, Ernst: Veredelnder Einfluß. S. 30

Heft 03[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Fall Max und Moritz. S. 31
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „An Wilhelm Busch“. S. 32
  • Owlglaß, Dr.: Geburtstags-Resümee. S. 32
  • Thoma, Ludwig: An Wilhelm Busch. S. 32
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Fipps, der Affe“. S. 33
  • Thoma, Ludwig: Fipps, der Affe. S. 33
  • Engl, Josef Benedikt: Haberfeldtreiben. S. 34
  • Engl, Josef Benedikt: Der Raufbold. S. 39
  • Graef, Richard: Ohne Titel. S. 40
  • Engl, Josef Benedikt: Gelehrig. S. 42
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Seufzer. S. 44
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Naturgeschichtliches Alphabet“. S. 46
  • Schlemihl, Peter: Naturgeschichtliches Alphabet. S. 46
  • Engl, Josef Benedikt: Beruhigung. S. 48
  • Schulz, Wilhelm: Der englische Abrüstungsvorschlag. S. 50

Heft 04[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Folgen des Simplicissimus-Prozesses. S. 54
  • Heilemann, Ernst: Amerikanische Milliardeusen. S. 55
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 56
  • Busson, Paul: Der Einäugige. S. 56
  • Wilke, Rudolf: Gymnasiallehrer. S. 57
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Abschied von der Geliebten. S. 58
  • Engl, Josef Benedikt: Arbeitsfreudig. S. 59
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Gans“. S. 60
  • Schulz, Wilhelm: Die Gans. S. 60
  • Engl, Josef Benedikt: Genügsame Gourmands. S. 62
  • Zille, Heinrich: Gehversuche. S. 64
  • Zille, Heinrich: Lieblos. S. 64
  • Zille, Heinrich: Die Zeugen zum Kriminalgericht. S. 64
  • Ratatöskr: Düstre Bedenken. S. 64
  • Schlemihl, Peter: Galavorstellung. S. 64
  • Steiger, Edgar: Die Amerikareise. S. 64
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 64
  • Heine, Thomas Theodor: Eine neue Strafe. S. 66
  • Heine, Thomas Theodor: Der Höchstgestellte. S. 66

Heft 05[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der schwarze Adler in Monaco. S. 67
  • Gulbransson, Olaf: Die Kunst versöhnt. S. 68
  • Schlemihl, Peter: König Eduard VII. S. 68
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 68
  • Thöny, Eduard: Ein heißer Tag. S. 69
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Witwensorge. S. 70
  • Goldbeck, Eduard: Die weiße Dame. S. 70
  • Petersen, Carl Olof: Seelenwanderung. S. 71
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mütterlicher Rat. S. 72
  • Engl, Josef Benedikt: Vorstellung. S. 73
  • Wilke, Rudolf: Resignation. S. 74
  • Owlglaß, Dr.: Lenz-Umschwung. S. 74
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 74
  • Engl, Josef Benedikt: Viehmarktsjargon. S. 76
  • Thöny, Eduard: Münchner Mäcene. S. 78
  • Ratatöskr: Nur Geduld. S. 78
  • Schulz, Wilhelm: Der König von Italien in Athen. S. 80

Heft 06[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Geschäftsreisen. S. 81
  • Tratnik, Franz: Totengräber. S. 82
  • Ratatöskr: An Jules Huret. S. 82
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 82
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Kretins“. S. 83
  • Jeremias: Kretins. S. 83
  • Sieck, Rudolf: Der Überlinger See. S. 84
  • Heinrich, Karl Borromäus: Übergänge. S. 84
  • Wilke, Rudolf: Das Neueste aus Berlin. S. 85
  • Thöny, Eduard: Ein Gegner des Impfzwanges. S. 86
  • Pascin, Jules: Gemütsmenschen. S. 87
  • Mühsam, Erich: Das Vieh. S. 87
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 87
  • Engl, Josef Benedikt: Klage. S. 88
  • Heilemann, Ernst: Berlin W. nach den Gastspielen. S. 90
  • Graef, Richard: Fatal. S. 92
  • Zille, Heinrich: Die Akrobatin. S. 94
  • Steiger, Edgar: Der Zeugniszwang. S. 94
  • [unsign. Grafik]: Nuditäten. S. 94
  • Heine, Thomas Theodor: „Hands up!“ oder Der englische Abrüstungsvorschlag. S. 96

Heft 07[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Frühling. S. 97
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Maibowle. S. 98
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Mai“. S. 99
  • Schulz, Wilhelm: Der Mai. S. 99
  • Wilke, Rudolf: Vorbereitungen zum Rendezvous. S. 100
  • Wagner, Hermann: Das Frühjahrskleid. S. 100
  • Ratatöskr: Frühlingsahnen. S. 101
  • Heine, Thomas Theodor: Mai-Konversation. S. 102
  • Pascin, Jules: Sonntagsweihe. S. 102
  • Engl, Josef Benedikt: Die ländliche Unschuld. S. 103
  • Engl, Josef Benedikt: Das Blumenmädchen. S. 104
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das erste Grün. S. 106
  • Engl, Josef Benedikt: Schlechte Zeiten. S. 108
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 110
  • Falke, Gustav: Etwas Mailiches. S. 110
  • Owlglaß, Dr.: Asperula odorata. S. 110
  • Schlemihl, Peter: Erster Mai. S. 110
  • Steiger, Edgar: Die Friedenskonferenz. S. 110
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 110
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No. 44: Frühlingssonne. S. 112

Heft 08[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Deutschlands Vorbereitungen zur Friedenskonferenz. S. 113
  • Schulz, Wilhelm: Auf Korfu. S. 114
  • Schlemihl, Peter: An den Reichstag. S. 114
  • Thöny, Eduard: Routine. S. 115
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 116
  • Lange, Sven: Küsse. S. 116
  • Wilke, Rudolf: Die Freuden des Lebens. S. 117
  • Schulz, Wilhelm: In den Ferien. S. 118
  • Graef, Richard: Bettler. S. 119
  • Engl, Josef Benedikt: Aus Österreich. S. 120
  • Heilemann, Ernst: Germanenstolz. S. 122
  • Engl, Josef Benedikt: Menschenfreundlich. S. 124
  • Sieck, Rudolf: Mai. S. 126
  • Mühsam, Erich: Frühling. S. 126
  • Owlglaß, Dr.: Pfingsten. S. 126
  • Steiger, Edgar: Hoftafel. S. 126
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 126
  • Gulbransson, Olaf: Clemenceau und die Jungfrau von Orleans. S. 128

Heft 09[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Liberaler Leitartikel. S. 129
  • Thöny, Eduard: Patrioten. S. 130
  • Busse-Palma, Georg: Schöne Nacht. S. 130
  • Steiger, Edgar: Der Reinfall. S. 130
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 130
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Bestrafte Loyalität. S. 131
  • Wilke, Rudolf: Kindliche Spiele I. S. 132
  • Mahatma: Maud. S. 132
  • Wilke, Rudolf: Kindliche Spiele II. S. 133
  • Heilemann, Ernst: Junges Glück. S. 134
  • Graef, Richard: Umständliche Ehe. S. 135
  • Engl, Josef Benedikt: Die Hauptsache. S. 136
  • Thöny, Eduard: Bayrischer Verkehr. S. 138
  • Falke, Gustav: Hans Sporck. S. 138
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 138
  • Engl, Josef Benedikt: Väterliche Ermahnungen. S. 140
  • Pascin, Jules: Unter Kollegen. S. 142
  • Ratatöskr: Bamberger Wahl-Weisheit. S. 142
  • Gulbransson, Olaf: Der Erzbischof von Bamberg und die Liberalen. S. 144

Heft 10[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Maecenas atavis edite regibus. S. 145
  • Heilemann, Ernst: Gewissenhaft. S. 146
  • Ratatöskr: Vom Nachbarsvogel. S. 146
  • Wilke, Rudolf: Ein Entschluß. S. 147
  • Schaffner, Jakob: Die Eschersche. S. 147
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 148
  • Heine, Thomas Theodor: Aerztliche Ehrengerichte. S. 149
  • Thöny, Eduard: Rhinkadetten. S. 150
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Praktiker. S. 151
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unsere Leutnants. S. 152
  • Engl, Josef Benedikt: Erinnerungen. S. 156
  • Zille, Heinrich: Sein letzter Wunsch. S. 158
  • Steiger, Edgar: Harikiri. S. 158
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 158
  • Schulz, Wilhelm: Münchner Hoftheater. S. 160

Heft 11[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Reichskraftwagen. S. 161
  • Heine, Thomas Theodor: Moralische Erzählung. S. 162
  • Schulz, Wilhelm: Bestrafter Neid. S. 162
  • Thöny, Eduard: Benzinhusaren. S. 163
  • Schulz, Wilhelm: Das Aequator-Rennen. S. 164
  • Wilke, Rudolf: Der Münchner. S. 165
  • Meyrink, Gustav: Das Automibil. S. 165
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Moderne Hochzeitsreisen. S. 166
  • Engl, Josef Benedikt: Pessimistische Auslegung. S. 167
  • Engl, Josef Benedikt: Einträglich. S. 168
  • Graef, Richard: Gute Schule. S. 170
  • Heilemann, Ernst: Rom – Neapel. S. 174
  • Engl, Josef Benedikt: Spekulative Fremdenindustrie. S. 176
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 178
  • Steiger, Edgar: Das Automobil. S. 178
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 178
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Herkomer-Rennen. S. 180

Heft 12[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Eulenburg. S. 181
  • Gulbransson, Olaf: Englische und deutsche Presse. S. 182
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Mariechen“. S. 183
  • Schulz, Wilhelm: Mariechen. S. 183
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 184
  • Roda Roda: Wohltätigkeit. S. 184
  • Thöny, Eduard: Münchner Arbeiter. S. 185
  • Falke, Gustav: Kraft. S. 185
  • Owlglaß, Dr.: Requiem. S. 185
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 185
  • Heilemann, Ernst: Sicher ist sicher. S. 186
  • Engl, Josef Benedikt: Der verlorene Prozeß. S. 187
  • Engl, Josef Benedikt: Eine schwere Ladung. S. 188
  • Thöny, Eduard: Wechsel im Kommando. S. 190
  • Engl, Josef Benedikt: Stille Freude. S. 192
  • Barlach, Ernst: An den Ufern des Jenissei. S. 194
  • Ratatöskr: Ach Gott und ja! S. 194
  • Steiger, Edgar: Der Liebenberger Spuk. S. 194
  • Schulz, Wilhelm: Oesterreichisches Wahlergebnis. S. 196

Heft 13[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Nach den bayrischen Landtagswahlen. S. 197
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No. 45: Ein Mustersohn. S. 198
  • Schlemihl, Peter: Kamarilla. S. 198
  • Wilke, Rudolf: Stolz. S. 199
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 200
  • Busse-Palma, Georg: Schicksal. S. 200
  • Heinrich, Karl Borromäus: Ein Todesfall. S. 200
  • Thöny, Eduard: Der amerikanische Moloch. S. 201
  • Owlglaß, Dr.: Vorschlag zur Güte. S. 201
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 201
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Achillesferse. S. 202
  • Engl, Josef Benedikt: Sittlichkeit auf dem Lande. S. 203
  • Graef, Richard: Verteuerung. S. 204
  • Heilemann, Ernst: Frühling in Potsdam. S. 206
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 208
  • Thöny, Eduard: Aus Bayern. S. 210
  • Ratatöskr: Aus Süd und Nord. S. 210
  • Steiger, Edgar: Das Münchner Künstlertheater. S. 210
  • Heilemann, Ernst: Feudal. S. 212

Heft 14[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Ausbruch des Krieges. S. 213
  • Wilke, Rudolf: Zeichnungen ohne Titel. S. 214
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen ohne Titel. S. 215
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen ohne Titel. S. 216
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen ohne Titel. S. 217
  • Schulz, Wilhelm: Der Ausbruch des Krieges. S. 218
  • Engl, Josef Benedikt: Erinnerung. S. 219
  • Engl, Josef Benedikt: Höchste Zeit. S. 221
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnungen ohne Titel. S. 224
  • Engl, Josef Benedikt: Rückkehr. S. 226
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen ohne Titel. S. 228
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen ohne Titel. S. 230

Heft 15[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der russische Drache. S. 231
  • Thöny, Eduard: Wahlbefähigung. S. 232
  • Finetti, Gino v.: Hindernisreiten in Hannover. S. 233
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnungen ohne Titel. S. 234
  • Pauli, Karl: Die Bekehrung. S. 234
  • Tratnik, Franz: Aus einem preußischen Irrenhaus. S. 235
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 235
  • Thöny, Eduard: Konjunktur. S. 236
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Mißgriff. S. 237
  • Heilemann, Ernst: Aus der Gesellschaft. S. 238
  • Engl, Josef Benedikt: Ersatz. S. 242
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der englisch-französisch-spanische Garantievertrag. S. 244
  • Schlemihl, Peter: Dr. Karl Peters. S. 244
  • Schlemihl, Peter: Todesanzeige. S. 244
  • Steiger, Edgar: Der Graf von Luxemburg. S. 244
  • Heine, Thomas Theodor: Clemenceau und die Winzer. S. 246

Heft 16[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Bülows Köchin. S. 247
  • Wilke, Rudolf: Das Majorat. S. 248
  • Schlemihl, Peter: An Bülow. S. 248
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erste Liebe. S. 249
  • Zille, Heinrich: In die Ostsee-Ferienkolonie. S. 250
  • Polgar, Alfred: Bewegung ist alles. S. 250
  • Thöny, Eduard: Die Hauptsache. S. 251
  • Owlglaß, Dr.: Den Magistern jeder Couleur. S. 251
  • Wagner, Hermann: Im Dämmerschein. S. 251
  • Heilemann, Ernst: Der Offiziersbursche. S. 252
  • Engl, Josef Benedikt: In der Sakristei. S. 253
  • Schulz, Wilhelm: Freitisch. S. 254
  • Engl, Josef Benedikt: Hartes Geschick. S. 258
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 260
  • Thöny, Eduard: Einleuchtend. S. 260
  • Ratatöskr: Worte wehmutsvoller Erinnerung an Hermann Schell. S. 260
  • Steiger, Edgar: Der Schandfleck der Justiz. S. 260
  • Zwickauer, Der: Dienstbotenwechsel. S. 260
  • Thöny, Eduard: So wird’s gehen. S. 262

Heft 17[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zeitungsphantasien. S. 263
  • Wilke, Rudolf: Drastische Friedensarbeit. S. 264
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Der Prozeß Peters“. S. 265
  • [unsign. Text]: Der Prozeß Peters. S. 265
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 266
  • Thöny, Eduard: Auf Posten. S. 266
  • Thoma, Ludwig: Auf Posten. S. 266
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 266
  • Schulz, Wilhelm: Hohe Preise. S. 268
  • Engl, Josef Benedikt: Mangel. S. 269
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus einer Rede Dernburgs. S. 270
  • Engl, Josef Benedikt: Entrüstung. S. 272
  • Schulz, Wilhelm: Geistlicher Trost. S. 274
  • Schulz, Wilhelm: Er kennt sich aus. S. 274
  • Weinert, Erich: Das einzig Richtige. S. 274
  • Schlemihl, Peter: Römisch-Katholisches. S. 274
  • Steiger, Edgar: Dem sterbenden Taler. S. 274
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 274
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „In den Gerichtsferien“. S. 276
  • [unsign. Text]: In den Gerichtsferien. S. 276

Heft 18[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Gegen den Index. S. 277
  • Heilemann, Ernst: Rencontre. S. 278
  • Gulbransson, Olaf: Japan und Amerika. S. 279
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung ohne Titel. S. 280
  • Busson, Paul: Serenade. S. 280
  • Wilke, Rudolf: Der gute Kamerad. S. 281
  • Mühsam, Erich: Rendezvous. S. 281
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 281
  • Schulz, Wilhelm: Der Fall Curtius. S. 282
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Erfahrener. S. 283
  • Thöny, Eduard: Unter Hofpredigern. S. 284
  • Owlglaß, Dr.: Misericordias Domini. S. 284
  • Graef, Richard: Sonntagsstaat. S. 286
  • Barlach, Ernst: Konsequent. S. 288
  • Ratatöskr: Die Namensvettern. S. 288
  • Steiger, Edgar: Die Wildsau. S. 288
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 288
  • Gulbransson, Olaf: Vergleichende Völkerkunde. S. 290

Heft 19[Bearbeiten]

  • Heilemann, Ernst: Im Bad. S. 291
  • Gulbransson, Olaf: Bülow und die Fische. S. 292
  • Heilemann, Ernst: Flaue Saison. S. 293
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 294
  • Schlemihl, Peter: Ein Blick ins Damenbad. S. 294
  • Zetterström, Hasse (Hans Harald): Der Besuch in der Sommerfrische. S. 294
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 294
  • Heilemann, Ernst: Ostende. S. 295
  • Heilemann, Ernst: Vorsichtig. S. 296
  • Engl, Josef Benedikt: Gemütlich. S. 297
  • Engl, Josef Benedikt: Schlimme Erfahrung. S. 299
  • Engl, Josef Benedikt: Im Jünglingsverein. S. 300
  • Heilemann, Ernst: Mutterglück im Wasser. S. 304
  • Engl, Josef Benedikt: Sein Zweck. S. 306
  • Heine, Thomas Theodor: Merkwürdiger Zufall. S. 308
  • Heilemann, Ernst: Die Strandhyäne. S. 310

Heft 20[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Luftschiffahrt in Deutschland. S. 311
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Rückblicke“. S. 312
  • [unsign. Text]: Rückblicke. S. 312
  • Thöny, Eduard: Sein Glück. S. 313
  • Thöny, Eduard: Der griechische Delegierte im Haag. S. 314
  • Roda Roda: Die Vergangenheit. S. 314
  • Blix, Ragnvald: Nach alten Meistern. S. 315
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sie denkt an alles. S. 316
  • Engl, Josef Benedikt: Ausrede. S. 317
  • Wilke, Rudolf: Zwangslage. S. 318
  • Wittmaack, Adolf: Endlich zu dreien. S. 318
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Naturstudie. S. 320
  • Gulbransson, Olaf: Der tapfere General von Liebert. S. 322
  • Ratatöskr: Zum Wechsel an Deutschlands „erster“ Klinik. S. 322
  • Ratatöskr: Der Überregierungsrat. S. 322
  • Steiger, Edgar: Geister. S. 322
  • Thöny, Eduard: Englands Sorge. S. 324

Heft 21[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Hau Triumphator. S. 325
  • Wilke, Rudolf: Alles umsonst. S. 326
  • Schlemihl, Peter: Swinemünde. S. 326
  • Heine, Thomas Theodor: Der Mädchenmörder von Berlin. S. 327
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Fortschritt. S. 328
  • Hollenberg, Felix: Zeichnung ohne Titel. S. 328
  • Rabelais, Francois: Tischgespräche zum Preis der päpstlichen Dekretalen. S. 328
  • Thöny, Eduard: Taktik. S. 329
  • Thöny, Eduard: Heiratsmärkte. S. 330
  • Falke, Gustav: Regensommer. S. 330
  • Engl, Josef Benedikt: Erst der Mühe wert. S. 331
  • Zille, Heinrich: Lysol. S. 332
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 332
  • Engl, Josef Benedikt: Ein gutes Herz. S. 334
  • Gulbransson, Olaf: Vom Friedenskongreß. S. 336
  • Ratatöskr: Bählamm redivivus. S. 336
  • Steiger, Edgar: Das lenkbare Luftschiff. S. 336
  • Wittmaack, Adolf: Vaterlandslose Gesellen. S. 336
  • Heine, Thomas Theodor: Aus Welschtirol. S. 338

Heft 22[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Vexierbild aus Marokko. S. 339
  • Gulbransson, Olaf: Günstige Gelegenheit. S. 340
  • Ratatöskr: Ländliche Siesta. S. 340
  • Thöny, Eduard: Die Zeiten ändern sich. S. 341
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 342
  • Meyrink, Gustav: Wie das Buch Hiob ausgefallen wäre, wenn es Pastor Frenssen und nicht Luther übersetzt hätte. S. 342
  • Barlach, Ernst: Justitia. S. 343
  • Wilke, Rudolf: Liebeswerben. S. 344
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 344
  • Engl, Josef Benedikt: Verdacht der Kinderlosen. S. 345
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zm Gedicht „Sommerschwermut“. S. 346
  • Owlglaß, Dr.: Sommerschwermut. S. 346
  • Engl, Josef Benedikt: Entschuldigt. S. 348
  • Pascin, Jules: Mädchenhandel. S. 350
  • Steiger, Edgar: Ferienschluß
  • Zwickauer, Der: Nicht baden!
  • Thöny, Eduard: Casablanca. S. 352

Heft 23[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Monarchenbegegnung. S. 353
  • Heine, Thomas Theodor: Treu besorgt. S. 354
  • Wilke, Rudolf: Die Kehrseite. S. 354
  • Heine, Thomas Theodor: Vivisektion. S. 355
  • Heine, Thomas Theodor: Im zoologischen Garten. S. 355
  • Heine, Thomas Theodor: Die Religion der Viecher. S. 355
  • Heine, Thomas Theodor: Aesthetik. S. 355
  • Petersen, Carl Olof: Sittlichkeit im Hühnerhof. S. 356
  • Gulbransson, Olaf: Seelenwanderung. S. 357
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Schoßhündchen. S. 358
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zur Hühnerbewegung. S. 358
  • Engl, Josef Benedikt: Genaue Auskunft. S. 359
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Zukunftsbild. S. 360
  • Thöny, Eduard: Vandalismus. S. 362
  • Engl, Josef Benedikt: Günstige Gelegenheit. S. 364
  • Gulbransson, Olaf: Die tieftrauernd Hinterbliebenen. S. 366
  • Heine, Thomas Theodor: Taille. S. 366
  • Heine, Thomas Theodor: Zu spät! S. 370

Heft 24[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Unsere englischen Freunde. S. 371
  • Hirschfeld, Ludwig: Automatenbüffet. S. 372
  • „Simplicissimus“: Nachruf auf Josef Benedikt Engl. S. 372
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Midinettes. S. 373
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 374
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 374
  • Polgar, Alfred: Der tote Freund. S. 374
  • Thöny, Eduard: Baden-Baden. S. 375
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Neuvermählten. S. 376
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Arbeiter. S. 377
  • Thöny, Eduard: Manöverkritik. S. 378
  • Graef, Richard: Auskunft. S. 380
  • Zille, Heinrich: Delikatesse. S. 382
  • Ratatöskr: Haag und Stuttgart. S. 382
  • Schlemihl, Peter: Ein Gentleman hetzt nicht. S. 382
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 382
  • Heilemann, Ernst: Das geht zu weit. S. 384

Heft 25[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der kleine Spielverderber. S. 385
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ende der Sommerfrische. S. 386
  • Ratatöskr: Althoff geht. S. 386
  • Schlemihl, Peter: Urlaub. S. 386
  • Wilke, Rudolf: Eine empfindliche Nase. S. 387
  • Wittmaack, Adolf: Gute Freunde, getreue Nachbarn und desgl. S. 387
  • Thöny, Eduard: Zubehör. S. 388
  • Schulz, Wilhelm: Kuppelei. S. 389
  • Bang, Herman: Die Lieder aus Languedoc. S. 389
  • Thöny, Eduard: Galizien. S. 390
  • Engl, Josef Benedikt: Strenges Regiment. S. 391
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: An Besseres gewöhnt. S. 392
  • Graef, Richard: Der Vater. S. 396
  • Heine, Thomas Theodor: König Eduard in Marienbad. S. 398
  • Steiger, Edgar: Münchner Ausstellung 1908
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Thöny, Eduard: Die Vollstrecker der Algeciras-Akte. S. 400

Heft 26[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Befähigungsnachweis. S. 401
  • Lambert, André: Zeichnungen zum Text „Das Mädchenheim“. S. 402
  • Neubauer, C.: Das Mädchenheim. S. 402
  • Heine, Thomas Theodor: Alter Stammbuchvers. S. 403
  • Arnold, Karl: Samstag-Abend. S. 404
  • Walser, Robert: Ein Vormittag. S. 404
  • Blix, Ragnvald: Vier Bilder nach Peter Paul Rubens. S. 405
  • Wagner, Hermann: Nachtstück. S. 405
  • Thöny, Eduard: Verlorene Zeit. S. 406
  • Engl, Josef Benedikt: Vermehrung des Prestige. S. 407
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Spekulation. S. 408
  • Thöny, Eduard: Einquartierung. S. 408
  • Engl, Josef Benedikt: Spekulation. S. 410
  • Pascin, Jules: Existenzfragen. S. 412
  • Velhaas, Asen: Begegnung. S. 412
  • Ratatöskr: Erzbergers Fatum. S. 412
  • Schlemihl, Peter: Sexuelle Aufklärung. S. 412
  • Steiger, Edgar: Auf der Wiesen. S. 412
  • Schulz, Wilhelm: Liberale Herbststimmung. S. 414
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 414

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Krone von Byzanz. S. 415
  • Wilke, Rudolf: Persona gratissima. S. 416
  • Schlemihl, Peter: Westfälische Kaisertage. S. 416
  • Heine, Thomas Theodor: Der schönste Tag seines Lebens. S. 417
  • Schulz, Wilhelm: Die deutsche Presse auf Wilhelmshöhe. S. 418
  • Velhaas, Asen: Aus hohen Kreisen. S. 418
  • Heine, Thomas Theodor: Ahnenstolz. S. 419
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 419
  • Schulz, Wilhelm: Günstige Prognose. S. 420
  • Engl, Josef Benedikt: Alles für den König. S. 421
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Hofknicks. S. 422
  • Engl, Josef Benedikt: Loyal. S. 424
  • Thöny, Eduard: Der junge Heerführer. S. 426
  • Ratatöskr: Im prähistorischen Kabinett. S. 426
  • Steiger, Edgar: Die Reliquie. S. 426
  • Schulz, Wilhelm: Der verkannte Prinz. S. 428

Heft 28[Bearbeiten]

  • Zankl, Peter: Berliner Theatersaison 1907. S. 429
  • Heine, Thomas Theodor: Der Kolportage-Lindau. S. 430
  • Ratatöskr: Neues Tuberkulose-Merkblatt. S. 430
  • Steiger, Edgar: Das Lied vom katholischen Professor. S. 430
  • [unsign. Text]: Aus Norderney. S. 430
  • [unsign. Text]: Aus Gerichtsakten. S. 430
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Polterabend. S. 431
  • Arnold, Karl: Preisbildung. S. 432
  • Wagner, Hermann: Die Reise nach Rügen. S. 432
  • Lambert, André: Zeichnungen zum Text „Tugend“. S. 433
  • Adler, Hans: Tugend. S. 433
  • Wilke, Rudolf: Vollblut. S. 434
  • Engl, Josef Benedikt: Börsenlatein. S. 435
  • Graef, Richard: Der Veteran. S. 436
  • Thöny, Eduard: Die alte Schule. S. 440
  • Engl, Josef Benedikt: Einsicht. S. 442
  • Thöny, Eduard: Hofbericht. S. 444
  • Schlemihl, Peter: Der Herr Beamte. S. 444
  • Schulz, Wilhelm: Die Eröffnung des bayrischen Landtages. S. 446

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Germania mit dem Haupt des Morenga. S. 447
  • Gulbransson, Olaf: Gehaltsaufbesserung. S. 448
  • Schlemihl, Peter: Die Eröffnung des bayrischen Landtages. S. 448
  • Zankl, Peter: Glaubhafte Vergeßlichkeit. S. 449
  • Woelfle, Alphons: Herbst. S. 450
  • Roda Roda: Die Tochter. S. 450
  • Lambert, André: Das Verdachtsmoment. S. 451
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen No. 6. Dinkelsbühl. S. 452
  • Engl, Josef Benedikt: Gut abgelaufen. S. 453
  • Thöny, Eduard: Der Herr Metzger-Privatier. S. 454
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 454
  • Engl, Josef Benedikt: Der Wohltäter. S. 458
  • Thöny, Eduard: Bei Intendant Speidel. S. 460
  • Ratatöskr: Reserve hat keine Ruh׳
  • Schulz, Wilhelm: Preußische Weltgeschichte. S. 462

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Flucht vor dem Prozeß. S. 463
  • Lambert, André: Ein Blick in die Volksseele. S. 464
  • Thöny, Eduard: Das erwachte Gewissen. S. 465
  • Dymov (Dymow), Ossip: Ihr Leib. S. 465
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 466
  • Brantl, Maximilian: Wirrnis. S. 466
  • Busson, Paul: Illusionen. S. 466
  • Wilke, Rudolf: Bergab. S. 467
  • Ratatöskr: Kohlennot. S. 467
  • Heilemann, Ernst: Überführt. S. 468
  • Graef, Richard: Automobil-Bohême. S. 469
  • Engl, Josef Benedikt: Wehrkraft. S. 471
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Text „Erlösung“. S. 472
  • Owlglaß, Dr.: Erlösung. S. 472
  • [unsign. Text]: Aus der Selbstbiographie eines Realisten. S. 472
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 472
  • Engl, Josef Benedikt: Dorfkundig. S. 474
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 474
  • Tratnik, Franz: Im Krankenhaus. S. 476
  • Mühsam, Erich: Bauchweh. S. 476
  • Schaukal, Richard v.: Nacht. S. 476
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Berlin W. S. 478

Heft 31[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Gesandtenwechsel. S. 479
  • Zankl, Peter: § 175. S. 480
  • Schlemihl, Peter: Herbst. S. 480
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 480
  • Thöny, Eduard: Staatsdienst. S. 481
  • Ewers, Hanns Heinz: Der tote Jude. S. 481
  • Arnold, Karl: Tischgebet. S. 482
  • Thöny, Eduard: Ein Gegner Forels. S. 483
  • Zankl, Peter: Das Malweib. S. 484
  • Engl, Josef Benedikt: Flitterwochen. S. 485
  • Engl, Josef Benedikt: Der Firmpate. S. 486
  • Lambert, André: Zeichnung zum Text „Ex Ponto“. S. 490
  • Adler, Hans: Ex Ponto. S. 490
  • Graef, Richard: Vorbedingung. S. 492
  • Ratatöskr: Landesverrat. S. 494
  • Steiger, Edgar: Schulgelderhöhung in Bayern. S. 494
  • Heine, Thomas Theodor: Pia Monikas Zukunft. S. 496

Heft 32[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Auktion am belgischen Königshof. S. 497
  • Wilke, Rudolf: à la Eulenburg. S. 498
  • Ratatöskr: Zum Versammlungs-Sprachverbot. S. 498
  • Schlemihl, Peter: Nach dem Haager Kongreß
  • Schlemihl, Peter: Moltke – Harden
  • Gulbransson, Olaf: Wo ist noch Sicherheit? S. 499
  • Arnold, Karl: Ungewohnte Umgebung. S. 500
  • Owlglaß, Dr.: Tiroler Spezial. S. 500
  • Pilger, Ernst: Il dort. S. 500
  • Wollf, Karl: Nachtstück. S. 500
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Münchner Kellnerinnen. S. 501
  • Thöny, Eduard: Holstein oder Bülow? S. 502
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 502
  • Graef, Richard: Treibjagd. S. 503
  • Engl, Josef Benedikt: Im Drang der Geschäfte. S. 504
  • Engl, Josef Benedikt: Wandel der Zeit. S. 506
  • Heilemann, Ernst: Bündige Auskunft. S. 508
  • Engl, Josef Benedikt: Allerseelen. S. 510
  • Christophe, Franz: Berliner Bilder, 1. Überflüssig. S. 512
  • Steiger, Edgar: Das Branntweinmonopol. S. 512
  • [unsign. Text]: Legende. S. 512
  • Schulz, Wilhelm: Veteranenfürsorge. S. 514

Heft 33[Bearbeiten]

  • Baur, Hermann: Vom neuen Dornröschenschloß. S. 515
  • Heilemann, Ernst: Skizzen aus dem Gerichtssaal. S. 516
  • Heilemann, Ernst: Wer treu gedient hat seine Zeit. S. 517
  • Thöny, Eduard: Gestörtes Glück. S. 518
  • Schlemihl, Peter: An die Herren Hofprediger. S. 518
  • Schlenker, F.: Eine Frage. S. 518
  • [unsign. Text]: Prozeß Moltke. S. 518
  • Pascin, Jules: Die Geheimnisse der Adlervilla. S. 519
  • Heilemann, Ernst: Biblische Zustände. S. 520
  • Engl, Josef Benedikt: Gewissenhaft. S. 521
  • Engl, Josef Benedikt: Genaue Auskunft. S. 522
  • Barlach, Ernst: In der Ahnengruft. S. 526
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zerstörte Ideale. S. 526
  • Engl, Josef Benedikt: Redensarten. S. 528
  • Blix, Ragnvald: Der enttäuschte Ehemann. S. 530
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 530
  • Meier, Robert: Der Amormesser. S. 530
  • Ratatöskr: Harden. S. 530
  • Steiger, Edgar: Jus primae noctis. S. 530
  • Thöny, Eduard: Anstatt der Mißhandlungen. S. 532

Heft 34[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Marquis Posa-Harden. S. 533
  • Gulbransson, Olaf: Eine Rede in Windsor. S. 534
  • Schlemihl, Peter: Ergebenstes Ersuchen an die Berliner. S. 534
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Beim Intendanten. S. 535
  • Arnold, Karl: Schmutzige Wäsche. S. 536
  • Arnold, Karl: Zeichnung ohne Titel. S. 536
  • Adler, Hans: Aussicht. S. 536
  • Wittmaack, Adolf: Trauer. S. 536
  • Gulbransson, Olaf: Die meist photographierten Europäer. S. 537
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Ohne Gegenwart. S. 538
  • Graef, Richard: Zweifel. S. 539
  • Engl, Josef Benedikt: Bankkrach. S. 542
  • Heilemann, Ernst: Protest. S. 544
  • Mahatma: Antinous. S. 544
  • Engl, Josef Benedikt: Ungünstige Konstitution. S. 548
  • [unsign. Grafik]: Aus der „Woche“. S. 550
  • Ratatöskr: Ärztliches Gutachten. S. 550
  • Steiger, Edgar: Die Freistatt. S. 550
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 550
  • Thöny, Eduard: Armeeverordnung. S. 552

Heft 35[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Holland und der neue Hohenzollernprinz. S. 553
  • Wilke, Rudolf: Der Agrarier bei Dressel. S. 554
  • Schlemihl, Peter: Blinder Lärm. S. 554
  • Steiger, Edgar: Placet regium. S. 554
  • Heilemann, Ernst: Präludium. S. 555
  • Arnold, Karl: Im Vorderhaus. S. 556
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten I“. S. 556
  • Falke, Gustav: November. S. 556
  • Meyrink, Gustav: Das Wachsfigurenkabinett. S. 556
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten I. S. 556
  • Barlach, Ernst: Aus dem Kommissionsbericht der Übersichtigen. S. 557
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Gute an der Sache. S. 558
  • Engl, Josef Benedikt: Aus Bayern. S. 559
  • Engl, Josef Benedikt: Münchner Hausherren. S. 560
  • Graef, Richard: Aesthetik. S. 562
  • Wilke, Rudolf: Bülow-Brand. S. 566
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 566
  • Graef, Richard: Enttäuschung. S. 568
  • Ratatöskr: Zum Katharinentag. S. 570
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 570
  • Gulbransson, Olaf: Kadettenlied. S. 572

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Jagd auf Harden. S. 573
  • Gulbransson, Olaf: Monarchen als Jäger. S. 574
  • Thöny, Eduard: Die Strecke. S. 575
  • Gulbransson, Olaf: Aus Roosevelts Jagdgeschichten. S. 576
  • Heilemann, Ernst: Fall Gädke. S. 577
  • Schulz, Wilhelm: Der illoyale Rehbock. S. 578
  • Graef, Richard: Studentenbuden. S. 579
  • Arnold, Karl: Im Kriegerverein. S. 581
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 584
  • Engl, Josef Benedikt: Ein Insult. S. 588
  • Gulbransson, Olaf: Päpstliche Jagd. S. 590
  • Engl, Josef Benedikt: Begegnung. S. 592
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Jagd auf den Mann. S. 594
  • Ratatöskr: Mutatio rerum. S. 594
  • Steiger, Edgar: Hofjagd. S. 594
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Jägerfreude“. S. 596
  • Thoma, Ludwig: Jägerfreude. S. 596

Heft 37[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der neue deutsche Nuntius. S. 597
  • Thöny, Eduard: Zeichnungen zum Text „Die Verbrecherkolonie im Rheinland“. S. 598
  • Schlenker, F.: Die Verbrecherkolonie im Rheinland. S. 598
  • Schulz, Wilhelm: Worte und Werke. S. 599
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten II. S. 600
  • Beradt, Martin: Der Attaché
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten II“
  • Arnold, Karl: Verschwendung. S. 601
  • Heilemann, Ernst: Das Interessante daran. S. 602
  • Engl, Josef Benedikt: Parallele. S. 603
  • Engl, Josef Benedikt: Das kommt davon. S. 604
  • Engl, Josef Benedikt: Im Rektoratzimmer. S. 606
  • Thöny, Eduard: Der Schrei nach dem Kind. S. 610
  • Engl, Josef Benedikt: Reinfall. S. 612
  • Wilke, Rudolf: Zwei Welten. S. 614
  • Ratatöskr: Weitblick. S. 614
  • Steiger, Edgar: Das Zierglas. S. 614
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 614
  • Heine, Thomas Theodor: Der amerikanische Krach. S. 616

Heft 38[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Revolution in Portugal. S. 617
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten III“. S. 618
  • Clement, Franz: Aus den Memoiren eines Abbés. S. 618
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten III. S. 618
  • Gulbransson, Olaf: Der gute und der böse Majestätsbeleidiger. S. 619
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen ohne Titel. S. 620
  • Auburtin, Victor: Eine Viertelstunde Wahrheit. S. 620
  • Arnold, Karl: Qualifikation. S. 621
  • Lambert, André: Der Tod des Aestheten. S. 621
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 621
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fürsorglich. S. 622
  • Owlglaß, Dr.: Fatalismus. S. 622
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 623
  • Graef, Richard: Er macht sich. S. 625
  • Arnold, Karl: Der Bauch. S. 626
  • Thöny, Eduard: Ein Tierfreund. S. 630
  • Lambert, André: Praktisch. S. 632
  • Wurzbichler, Karl: Der gute Onkel. S. 634
  • Ratatöskr: Kasperltheater. S. 634
  • Gulbransson, Olaf: Germania in Nöten. S. 636

Heft 39[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Block-Weihnachten. S. 637
  • Wilke, Rudolf: Weihnachten in einem ostpreußischen Garnisonslazarett. S. 638
  • Ratatöskr: Eine schöne Bescherung. S. 638
  • Steiger, Edgar: Und als er in der Krippe lag. S. 638
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Weihnachtsglocken“. S. 639
  • Schulz, Wilhelm: Die Weihnachtsglocken. S. 639
  • Barlach, Ernst: Kohlenbarons Weihnachtstraum. S. 640
  • Hesse, Hermann: Legende vom verliebten Jüngling. S. 640
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Weihnacht“. S. 641
  • Owlglaß, Dr.: Weihnacht. S. 641
  • Thöny, Eduard: Weihnachtsurlauber. S. 642
  • Graef, Richard: Ablenkung. S. 643
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Weihnachtseinkauf. S. 644
  • Engl, Josef Benedikt: Hagestolze. S. 648
  • Heilemann, Ernst: Krippenspiel in Berlin. S. 650
  • Steiger, Edgar: Der Anfang vom Ende. S. 650
  • Heine, Thomas Theodor: La gloire de „La Patrie“. S. 652

Heft 40[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bülows Neujahr. S. 653
  • Schlemihl, Peter: Der Block. S. 654
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnung zum Text „Der Block“. S. 654
  • Thöny, Eduard: Neujahr 1908. S. 655
  • Arnold, Karl: Im Cabaret. S. 656
  • Polgar, Alfred: Leonhard hat ein Erlebnis. S. 656
  • Schilling, Erich: Unerbittlich. S. 657
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung ohne Titel. S. 657
  • Thöny, Eduard: Halbe Sache. S. 658
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 658
  • Börne, Ludwig: Ludwig Börne: Vorrede des 1. Teils der „Gesammelten Schriften“. S. 658
  • Engl, Josef Benedikt: In der Volksküche. S. 659
  • Heilemann, Ernst: Silvesterfeier. S. 660
  • Engl, Josef Benedikt: Klatsch. S. 664
  • Thöny, Eduard: Zahme Portugiesen. S. 666
  • Ratatöskr: Auf der Schwelle. S. 666
  • Steiger, Edgar: Helden. S. 666
  • Thöny, Eduard: Im Flottenverein. S. 668

Heft 41[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: St. Moritz. S. 669
  • Schulz, Wilhelm: Auf bayrischen Eisenbahnen. S. 670
  • Heilemann, Ernst: Eisklatsch. S. 671
  • Arnold, Karl: Lockmittel. S. 672
  • Schlemihl, Peter: Missionspredigt des P. Josephus gegen den Sport. S. 672
  • Schulz, Wilhelm: Mütterliche Obhut. S. 673
  • Heilemann, Ernst: Neue Bahnen. S. 674
  • Arnold, Karl: Mit Maß und Ziel. S. 675
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Kunstlauf. S. 678
  • Engl, Josef Benedikt: Der Bedrängte. S. 680
  • Arnold, Karl: Karriere. S. 681
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wandel. S. 682
  • Thöny, Eduard: Im Glaubensland Tirol. S. 682
  • Thöny, Eduard: Eisschießen. S. 684

Heft 42[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Ein Gedenkblatt für die Münchner Studenten. S. 685
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Erzherzog Stephan“. S. 686
  • Owlglaß, Dr.: Seelsorger. S. 686
  • Steiger, Edgar: Steuerpolitik. S. 686
  • Thoma, Ludwig: Erzherzog Stephan. S. 686
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „König Leopold †". S. 687
  • [unsign. Text]: König Leopold †
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten IV. S. 688
  • Adler, Hans: Betrachtung. S. 688
  • Dymov (Dymow), Ossip: Der Dichter und sie. S. 688
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten IV“. S. 688
  • Wilke, Rudolf: Angeln verboten! S. 689
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 689
  • Preetorius, Emil: Konversation. S. 690
  • Thöny, Eduard: Wunder. S. 691
  • Engl, Josef Benedikt: Muttersorgen. S. 696
  • Arnold, Karl: Der Raucher. S. 697
  • Blix, Ragnvald: Gemütsmenschen. S. 698
  • Ratatöskr: p. B. S. 698
  • Zwickauer, Der: Ulrich Schauer. S. 698
  • [unsign. Text]: Vorschlag zu Güte. S. 698
  • Gulbransson, Olaf: Die Gerichtsverhandlung im Spital. S. 700

Heft 43[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Lohn der Arbeit. S. 701
  • Schulz, Wilhelm: Der tote Parther. S. 702
  • Ratatöskr: Der tote Max. S. 702
  • Schlemihl, Peter: Die mutige Tat des deutschen Kronprinzen. S. 702
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Trinklied“. S. 703
  • Schulz, Wilhelm: Trinklied. S. 703
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 704
  • Walser, Robert: Das Büebli. S. 704
  • Wölfle, Alfons: Zeichnung ohne Titel. S. 704
  • Wilke, Rudolf: Facit. S. 705
  • Thöny, Eduard: Der Goldfisch. S. 706
  • Arnold, Karl: Einst und jetzt. S. 707
  • Arnold, Karl: Katerstimmung. S. 707
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 707
  • Arnold, Karl: Aus der Volksschule. S. 712
  • Engl, Josef Benedikt: Agrarier. S. 713
  • Barlach, Ernst: Drohende Branntweinsteuer. S. 714
  • Velhaas, Asen: Legende. S. 714
  • Delius, Emma: Die Geschichte einer Liebe. S. 714
  • Thöny, Eduard: Der Schah von Persien und seine russischen Ratgeber. S. 716

Heft 44[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Sein wahres Gesicht. S. 717
  • Thöny, Eduard: Der bayrische Löwe in Kassel. S. 718
  • Steiger, Edgar: Die Lakaienrede. S. 718
  • Thöny, Eduard: Am Morgen nach Neujahr. S. 719
  • Thöny, Eduard: Zeichnungen zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten V“. S. 720
  • Meyrink, Gustav: Das Fieber. S. 720
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten V. S. 720
  • Arnold, Karl: Zipperlein. S. 721
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Warum also? S. 722
  • Brantl, Maximilian: Blind. S. 722
  • Klemm, Wilhelm: Bilanz. S. 722
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 723
  • Schilling, Erich: Der Prinzen-Mops. S. 724
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 724
  • Arnold, Karl: Haushälterisch. S. 728
  • Zille, Heinrich: Kaisers Geburtstag. S. 730
  • Ratatöskr: Peters-Prozesse. S. 730
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Text „Wilhelm Busch †". S. 732
  • Thoma, Ludwig: Wilhelm Busch †

Heft 45[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zu den Wahlrechtskrawallen. S. 733
  • Schulz, Wilhelm: Block-Orden. S. 734
  • Schlemihl, Peter: Kassel. S. 734
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 734
  • Thöny, Eduard: Reklamefuhre. S. 735
  • Blix, Ragnvald: Standhaft. S. 736
  • Dymov (Dymow), Ossip: Die Formel. S. 736
  • Petersen, Carl Olof: Kulturfortschritt. S. 737
  • Lambert, André: Der Höfling. S. 738
  • Arnold, Karl: Ästethische Entdeckung. S. 739
  • Heilemann, Ernst: Die Brautausstattung. S. 740
  • Graef, Richard: Vorboten. S. 744
  • Schilling, Erich: Peters Traum. S. 746
  • Ratatöskr: Naturheilmethode. S. 746
  • Steiger, Edgar: Der Gordische Knoten. S. 746
  • Gulbransson, Olaf: Die neue bayrische Briefmarke. S. 748

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die schwarze Mühle. S. 749
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten VI“. S. 750
  • Owlglaß, Dr.: Die Wallfahrt nach Czenstochau. S. 750
  • Ratatöskr: Der Fortschrittsheld. S. 750
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten VI. S. 750
  • Gulbransson, Olaf: Der standhafte Keim. S. 751
  • Arnold, Karl: „Gott erhalte unsern König ―". S. 752
  • Stern, Edgar: Königreich Transpleitanien G.m.b.H. S. 752
  • Thöny, Eduard: Zu ermäßigten Preisen. S. 753
  • Messer, Max: Die Kuppel-Annonce. S. 753
  • Arnold, Karl: Väter und Söhne. S. 754
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 754
  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Abgeordnete. S. 755
  • Graef, Richard: Im Hofbräuhaus. S. 757
  • Heine, Thomas Theodor: Der Deckmantel der Wissenschaft. S. 758
  • Arnold, Karl: Kritik. S. 760
  • Graef, Richard: Ein Anfänger. S. 762
  • Zille, Heinrich: Die Teuerung. S. 762
  • Steiger, Edgar: Influenza. S. 762
  • Valentin: Transsubstantiation. S. 762
  • Schulz, Wilhelm: Die Not. S. 764

Heft 47[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Nachtwächter von Lissabon. S. 765
  • Schulz, Wilhelm: Wie preußische Agrarier das Deutschtum stärken. S. 766
  • Gulbransson, Olaf: Die Erwerbung Delcassés für den deutschen Flottenverein. S. 767
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 768
  • Heinrich, Karl Borromäus: Der Epilog. S. 768
  • Arnold, Karl: Trost. S. 769
  • Lederer, Emil: Parzenlied. S. 769
  • Heilemann, Ernst: Berlin bei Nacht. S. 770
  • Engl, Josef Benedikt: Konkurrenz. S. 771
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Szene“. S. 772
  • Frank, Bruno: Szene. S. 772
  • Pilger, Ernst: Die reservierte Bank. S. 772
  • Engl, Josef Benedikt: Der Schnellfahrer. S. 776
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Beim Anwalt. S. 778
  • Ratatöskr: Guter Rat für Modernisten. S. 778
  • Steiger, Edgar: Nekrolog. S. 778
  • Gulbransson, Olaf: Neue Christenverfolgung. S. 780

Heft 48[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Stumpfe Waffen. S. 781
  • Lambert, André: Vignetten. S. 782
  • Kraus, Karl: Der Kollegentag. S. 782
  • Gulbransson, Olaf: Reformvorschläge. S. 783
  • Wilke, Rudolf: Unter Kollegen. S. 784
  • Blix, Ragnvald: In der Galerie. S. 785
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 785
  • Arnold, Karl: Freudiges Ereignis. S. 787
  • Graef, Richard: Doppeltes Unglück. S. 788
  • Heilemann, Ernst: Verzicht. S. 790
  • Engl, Josef Benedikt: Oktoberfest. S. 792
  • Heine, Thomas Theodor: König Manuel von Portugal. S. 794
  • Ratatöskr: Staatsweisheit. S. 794
  • Steiger, Edgar: Professoren-Autodafé
  • Schilling, Erich: Auf der Stellensuche. S. 796

Heft 49[Bearbeiten]

  • Neumaier, Karl: Karnevalszug I. Gruppe. S. 797
  • Gulbransson, Olaf: Karnevalszug II. Gruppe. S. 798
  • Heine, Thomas Theodor: Karnevalszug III. Gruppe. S. 799
  • Arnold, Karl: Karnevalszug IV. Gruppe. S. 800
  • Wanner, Fritz: Karnevalszug V. Gruppe. S. 801
  • Schulz, Wilhelm: Karnevalszug VI. Gruppe. S. 802
  • Engl, Josef Benedikt: Soll und Haben. S. 803
  • Arnold, Karl: Armenball. S. 805
  • Arnold, Karl: Der Lichtpunkt. S. 807
  • Engl, Josef Benedikt: Der Hausfreund. S. 808
  • Thöny, Eduard: Karnevalszug VII. Gruppe. S. 810
  • Arnold, Karl: Familienanhänglichkeit. S. 812
  • Schulz, Wilhelm: Karnevalszug VIII. Gruppe. S. 814
  • Schulz, Wilhelm: Karnevalszug IX. Gruppe. S. 816

Heft 50[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Aschermittwoch. S. 817
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten VII“. S. 818
  • Schlemihl, Peter: Block-Aschermittwoch. S. 818
  • Steiger, Edgar: Ein Liebesdienst. S. 818
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten VII. S. 818
  • Thöny, Eduard: Beruhigungspolitik. S. 819
  • Auburtin, Victor: Das Kostüm für Meyers. S. 819
  • Wilke, Rudolf: Das muß anders werden! S. 820
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 820
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Ende“. S. 821
  • Frank, Bruno: Ende. S. 821
  • Heilemann, Ernst: Nach der Agrarier-Woche. S. 822
  • Graef, Richard: Ausweg. S. 823
  • Engl, Josef Benedikt: Unfreiwilliges Bonmot. S. 824
  • Thöny, Eduard: Referendar-Examen. S. 826
  • Arnold, Karl: Das Genie. S. 828
  • Kraus, Karl: Der Selbandere. S. 830
  • Ratatöskr: Beiläufiges zum technischen Studium. S. 830
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 830
  • Bluhme, Conrad: Galavorstellung im Circus Busch. S. 832

Heft 51[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Rechtszustände. S. 833
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten VIII“. S. 834
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten VIII. S. 834
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Schiller- Interpret. S. 835
  • Arnold, Karl: Seelsorger. S. 836
  • Goldmann, Heinrich: Der unheimliche Rächer. S. 836
  • Wilke, Rudolf: Konservierungsmittel. S. 837
  • Pascin, Jules: Paarzeit. S. 838
  • Thöny, Eduard: Letzte Instanz. S. 838
  • Engl, Josef Benedikt: Hof- und Staatschemie. S. 839
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 841
  • Engl, Josef Benedikt: Seine schwache Seite. S. 842
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Heimkehr“. S. 846
  • Heinrich, Karl Borromäus: Heimkehr. S. 846
  • [unsign. Text]: Reiseerlebnis. S. 846
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 846
  • Engl, Josef Benedikt: Schmücke dein Heim! S. 848
  • Schulz, Wilhelm: Die Versteigerung der „Times“. S. 850
  • Velhaas, Asen: Wettstreit. S. 850
  • Ratatöskr: Konservative Gedanken. S. 850
  • Steiger, Edgar: Des Regenwurmes Traum. S. 850
  • Gulbransson, Olaf: Georg von Orterer. S. 852

Heft 52[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Marquis Posa. S. 853
  • Kraus, Karl: Der Festzug. S. 854
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 854
  • Heine, Thomas Theodor: Werdandi-Bund. S. 855
  • Meyrink, Gustav: Das Wildschwein Veronika. S. 856
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung ohne Titel. S. 856
  • Thöny, Eduard: Armenpflege auf dem Lande. S. 857
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 857
  • Blix, Ragnvald: Eine gute Partie. S. 858
  • Engl, Josef Benedikt: Weinprobe. S. 859
  • Engl, Josef Benedikt: Der Städter auf dem Land. S. 861
  • Schilling, Erich: Polenhetze. S. 862
  • Owlglaß, Dr.: Märzspaziergang. S. 862
  • Engl, Josef Benedikt: Verfehlte Drohung. S. 864
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten IX“. S. 866
  • Ratatöskr: Aus einem Briefsteller für Liebende beiderlei Geschlechtes. S. 866
  • Schlemihl, Peter: Der Kaiserbrief. S. 866
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten IX. S. 866
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 866
  • Schulz, Wilhelm: März 1848. S. 868

Heft 53[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: 1848 – 1908. S. 869
  • Schilling, Erich: Berliner Kunst-Frühling. S. 870
  • Ratatöskr / Engelhardt, J. C.: Finale. S. 870
  • Heilemann, Ernst: Rohrpost. S. 871
  • Arnold, Karl: Übergang. S. 872
  • Fakler, Fred: Der heilige Anton. S. 872
  • Wilke, Rudolf: Der dunkle Punkt. S. 873
  • Thöny, Eduard: Berechtigter Neid. S. 874
  • Engl, Josef Benedikt: Rekruteneinstellung. S. 875
  • Engl, Josef Benedikt: Eine Kuriosität. S. 876
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Eine Frau – ein Wort! S. 878
  • Hesse, Hermann: Lied auf der Landstraße. S. 878
  • Arnold, Karl: In der Leihbibliothek. S. 880
  • Wilke, Rudolf: Diplomatengespräche. S. 882
  • Steiger, Edgar: Der Enkel. S. 882
  • K. L.: Vom Tage. S. 882
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Ludwig I.“. S. 884
  • Schlemihl, Peter: Ludwig I. S. 884

Heft 54[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Titelzeichnung. S. 1
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnungen zum Text „D’Marie“. S. 2
  • Schlemihl, Peter: D’Marie. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mildernde Umstände. S. 3
  • Adler, Hans: Karneval. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Karneval“. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Pst! S. 6
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Faschingstrubel. S. 7
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Münchner Kindl. S. 10
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Glück im Spiel – - -
  • [unsign. Text]: Francaise. S. 11
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Francaise. S. 12

Heft 55[Bearbeiten]

  • Schlemihl, Peter: Peter Schlemihl Flugblatt: Ein neuer Hohenzollernprinz!! S. 1
  • Gulbransson, Olaf: Illustrationen zum Text „Peter Schlemihl Flugblatt: Ein neuer Hohenzollernprinz!!“. S. 1
  • Heine, Thomas Theodor: Ansichtskarten. S. 2

13. Jg, 1908/09[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ansichtskarten. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Ansichtskarten. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ansichtskarten. S. 4
  • Heine, Thomas Theodor: Ansichtskarten. S. 5
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ansichtskarten. S. 6
  • Arnold, Karl: Träumerei. S. 7
  • [unsign. Text]. S. 9
  • Arnold, Karl: Ein Wort der Anerkennung. S. 9
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 10
  • Schulz, Wilhelm: Ansichtskarten. S. 16
  • Arnold, Karl: Der Herr Amtsrichter. S. 18
  • Gulbransson, Olaf: Ansichtskarten. S. 20
  • Heine, Thomas Theodor: Französische Menschlichkeit. S. 20
  • Hennings, Paul: Ansichtskarten. S. 20

Heft 02[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Malcesine. S. 22
  • Ratatöskr: Palmarum. S. 22
  • Schlemihl, Peter: Einsamkeit. S. 22
  • Thöny, Eduard: Harte Strafe. S. 23
  • Blix, Ragnvald: Dementi. S. 24
  • Auburtin, Victor: Wie Schlackwurst. S. 24
  • Ratatöskr: Demogretchen. S. 24
  • Sänger, Fritz: Die sieben Könige. S. 24
  • Wilke, Rudolf: Einkauf. S. 25
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Das Prae. S. 26
  • Engl, Josef Benedikt: Der Herr Sergeant. S. 27
  • Engl, Josef Benedikt: Der Diurnist. S. 29
  • Engl, Josef Benedikt: Arbeit erhält jung. S. 31
  • Heilemann, Ernst: Also doch! S. 34
  • Graef, Richard: Kollegen. S. 36
  • Velhaas, Asen: April. S. 38
  • Kraus, Karl: Ö. G. Z. B. D. G. S. 38
  • Schulz, Wilhelm: Nach der großen Rede. S. 40

Heft 03[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Ausbau der Toteninsel. S. 41
  • Zille, Heinrich: Frühling in der Konditorei. S. 42
  • F. S.: Reichstagsbericht. S. 42
  • Schlemihl, Peter: Wien. S. 42
  • Steiger, Edgar: Frühlingsgefühle. S. 42
  • Thöny, Eduard: Der unmögliche Botschafter. S. 43
  • Wilke, Rudolf: Bülows Marokkopolitik. S. 44
  • A. W.: Militärische Erziehung oder Antworte nur, wenn du gefragt wirst! S. 45
  • Hesse, Hermann: Frühling. S. 45
  • Roda Roda: Wochenrepertoire eines bayrischen Prinzen. S. 45
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zukunftspläne. S. 46
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 46
  • Arnold, Karl: Phlegma. S. 47
  • Arnold, Karl: Bohême. S. 49
  • Engl, Josef Benedikt: Erkannt. S. 50
  • Heilemann, Ernst: Das Familienplakat. S. 54
  • Frank, Bruno: Verse. S. 54
  • Engl, Josef Benedikt: Der Protz. S. 56
  • Wilke, Rudolf: Vom Besuch des Fürsten von Montenegro auf der „Hohenzollern“. S. 58
  • Etzel, Theodor: Der Star. S. 58
  • Owlglaß, Dr.: Erörterung. S. 58
  • Ratatöskr: Sichere Zeichen. S. 58
  • Thöny, Eduard: Der Ostelbier in Indien. S. 60

Heft 04[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Das Virchow-Denkmal. S. 61
  • Heine, Thomas Theodor: Wohltuender Zustand. S. 62
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die alte Stadt“. S. 63
  • Schulz, Wilhelm: Die alte Stadt. S. 63
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 64
  • Kraus, Karl: Menschenwürde. S. 64
  • Wittmaack, Adolf: Ab igne ignem. S. 64
  • Wilke, Rudolf: Der Millionär. S. 65
  • Thöny, Eduard: Frühlingsmorgen. S. 66
  • Engl, Josef Benedikt: Auf neutralem Gebiet. S. 67
  • Arnold, Karl: Die Ähnlichkeit. S. 68
  • Arnold, Karl: Hausindustrie. S. 70
  • Huggenberger, Alfred: Der junge Bauer. S. 70
  • Arnold, Karl: Wissenschaftliche Leistung. S. 72
  • Schulz, Wilhelm: Beamten-Aufbesserung. S. 74
  • Ratatöskr: Bernhards Verdauungsbummel. S. 74
  • Steiger, Edgar: Obersthofmarschalls Klage. S. 74
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 74
  • Thöny, Eduard: Die Rehabilitierten. S. 76

Heft 05[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Maikäferplage in Wien. S. 77
  • Wilke, Rudolf: La recherche. S. 78
  • Steiger, Edgar: Der reichste Fürst. S. 78
  • Gulbransson, Olaf: Deutsche auf Reisen. S. 79
  • Boishebert, Marquise de: Clubmen. S. 80
  • Schilling, Erich: Pädagogik. S. 81
  • Pellar, Hanns: Umgesattelt. S. 82
  • Owlglaß, Dr.: Skribifax. S. 82
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 83
  • Arnold, Karl: Entgleist. S. 85
  • Arnold, Karl: Hamburger Kutscher. S. 86
  • Heilemann, Ernst: Der Jenenser C.B. S. 90
  • Graef, Richard: Der Gerichtsvollzieher im Atelier. S. 92
  • Gulbransson, Olaf: Pfui Deiwel! S. 94
  • Max: Ferien. S. 94
  • Ratatöskr: Mai. S. 94
  • Schulz, Wilhelm: Karneval im Mai. S. 96

Heft 06[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Frühling am Starnberger See. S. 97
  • Thöny, Eduard: Betreff Lynar, Hohenau, Eulenburg et cetera pp. S. 98
  • Schlemihl, Peter: Der neue Stil. S. 98
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Abschied. S. 99
  • Blix, Ragnvald: Das Geschoß der Zukunft. S. 100
  • Hünni, Karl: Konstatierungen. S. 100
  • Gulbransson, Olaf: Tivoli. S. 101
  • Schlemihl, Peter: Mai. S. 101
  • Steinlen, Théophile Alexandre: Zeichnung zum Gedicht „Frühling“. S. 102
  • Lederer, Emil: Frühling. S. 102
  • Arnold, Karl: Die Würze. S. 103
  • Arnold, Karl: Der Sohn der Berge. S. 104
  • Thöny, Eduard: Elsässisches Kanonenfutter. S. 106
  • Engl, Josef Benedikt: Panik. S. 108
  • Schulz, Wilhelm: Am 7. Mai in Wien. S. 110
  • Schulz, Wilhelm: Friedenszeichen. S. 110
  • Ratatöskr: Goldene Lebensregel. S. 110
  • Steiger, Edgar: München 1908
  • [unsign. Text]: Vom Tage
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus!
  • Wilke, Rudolf: Naturspiel. S. 112

Heft 07[Bearbeiten]

  • Durrer, A.: Loreley und Sang an Ägir. S. 113
  • Wilke, Rudolf: Neuer Trick für Zechpreller. S. 114
  • Schlemihl, Peter: Kaisertage. S. 114
  • Steiger, Edgar: Der bayrische Hirtenbrief. S. 114
  • Gulbransson, Olaf: Vaterländer. S. 115
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 116
  • Petersen, Carl Olof: Zeichnung ohne Titel. S. 116
  • Kraus, Karl: Der Sündenpfuhl. S. 116
  • Thöny, Eduard: Reue. S. 117
  • Owlglaß, Dr.: Zur Beruhigung. S. 117
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 117
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Besondere“. S. 118
  • Schulz, Wilhelm: Die Besondere. S. 118
  • Graef, Richard: Stolz. S. 119
  • Graef, Richard: Bei der Wäscherin. S. 121
  • Engl, Josef Benedikt: Am 1. Mai. S. 122
  • Heilemann, Ernst: Großdenkend. S. 126
  • Graef, Richard: Kaffeeklatsch. S. 128
  • Schilling, Erich: Rückkehr der Gesandtschaft aus Berlin. S. 130
  • Schilling, Erich: Freisinn. S. 130
  • Sänger, Fritz: Frühlingsmärchen. S. 130
  • Schulz, Wilhelm: Vor Schloß Liebenberg. S. 132

Heft 08[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Wirkung auf das Ausland. S. 133
  • Gulbransson, Olaf: Führer durch München während der Ausstellung I. S. 134
  • Thöny, Eduard: Krupp, Hohenzollern & Co. S. 135
  • Thöny, Eduard: Selbsterkenntnis. S. 136
  • Busson, Paul: Der Kinematograph. S. 136
  • Gulbransson, Olaf: Im Leihhaus. S. 137
  • Arnold, Karl: Die Münchner Ausstellung. S. 138
  • Arnold, Karl: Das kleinere Übel. S. 139
  • Graef, Richard: Mißliebige Erinnerungen. S. 140
  • Heilemann, Ernst: Flitterwochen. S. 142
  • Arnold, Karl: Nicht so schlimm. S. 144
  • Heine, Thomas Theodor: Gebet eines Berliner Reporters. S. 146
  • Ratatöskr: Tränen. S. 146
  • Schlemihl, Peter: Hymnus. S. 146
  • Steiger, Edgar: Umsturz. S. 146
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 146
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 146
  • Thöny, Eduard: Empfang der Bundesfürsten in Wien. S. 148

Heft 09[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Alarm. S. 149
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten X“. S. 150
  • Owlglaß, Dr.: Die schöne Seele. S. 150
  • Steiger, Edgar: Kongreßfieber. S. 150
  • [unsign. Text]: Letzte Telegramme. S. 150
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten X. S. 150
  • Wilke, Rudolf: Wiener Jeunesse dorée. S. 151
  • Graf, J.: Sommernachtstück. S. 151
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 151
  • Gulbransson, Olaf: Führer durch München während der Ausstellung II. S. 152
  • Petersen, Eigil Thorsten Osvald: Sein Feind. S. 153
  • Hesse, Hermann: Erwachen. S. 153
  • Kraus, Karl: Von den Gesichtern. S. 153
  • Heilemann, Ernst: Die Schattenseite der Moral. S. 154
  • Graef, Richard: Immerhin. S. 155
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Erzieherische Wirkung. S. 158
  • Graef, Richard: Ungastlich. S. 160
  • Arnold, Karl: Ein schwerer Beruf. S. 161
  • Arnold, Karl: Im Himmel. S. 162
  • Hertting, Georg: Monarchen-Begegnung. S. 162
  • Asbjörnsen, Peter Christen: Vom Hasen, der verheiratet gewesen war. S. 162
  • Schlemihl, Peter: Trost. S. 162
  • Gulbransson, Olaf: Moderne Folter. S. 164

Heft 10[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Auf den Spuren Eulenburgs. S. 165
  • Schulz, Wilhelm: Graf Görtz und die Stadt Schlitz. S. 166
  • Heine, Thomas Theodor: Feuerbestattung. S. 167
  • Roth, E. C.: Randzeichnungen aus dem Mode-Journal der kleinen Elsa. S. 168
  • Polgar, Alfred: Die Innerlichen. S. 168
  • Petersen, Carl Olof: Treibjagd. S. 169
  • Richter-Welka, nn: Die Mutter. S. 169
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 169
  • Wilke, Rudolf: Bibelkritik. S. 170
  • Graef, Richard: Unglück eines Münchners. S. 171
  • Graef, Richard: Doppelgänger. S. 173
  • Heilemann, Ernst: Konflikt. S. 174
  • Arnold, Karl: Über Privatrecht. S. 176
  • Zille, Heinrich: Entlassen. S. 178
  • Ratatöskr: Mit Grazie in infinitum. S. 178
  • Sänger, Fritz: Das Gespenst. S. 178
  • Steiger, Edgar: Der Pfingstochse. S. 178
  • Thöny, Eduard: Tiroler Bauernkrieg. S. 180

Heft 11[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Beim reichen Verwandten. S. 181
  • Heine, Thomas Theodor: Lebensläufe, I. Der Poet. S. 182
  • Owlglaß, Dr.: Aber heute. S. 182
  • Steiger, Edgar: Gehaltsaufbesserung. S. 182
  • Schilling, Erich: Nach beendeter Vorstellung. S. 183
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 184
  • Dastro, W.: Chinesische Geschichten. S. 184
  • Soyka, Otto: Im Spiel. S. 184
  • Wilke, Rudolf: Picknick. S. 185
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Roman-Modelle. S. 186
  • Graef, Richard: Beim Dorfschreiner. S. 187
  • Arnold, Karl: Unter Modellen. S. 189
  • Graef, Richard: Untrügliche Anzeichen. S. 190
  • Pascin, Jules: Im Wonnemond. S. 194
  • Graef, Richard: Kassenärzte. S. 196
  • Hertting, Georg: August Scherls literarisches Schlaraffenland. S. 198
  • Kraus, Karl: Lob der verkehrten Lebensweise. S. 198
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 198
  • Thöny, Eduard: Der Wiener Festzug. S. 200

Heft 12[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der neue preußische Landtag. S. 201
  • Wilke, Rudolf: Der Konservative. S. 202
  • Durrer, A.: Cäsaren-Unglück. S. 203
  • Petersen, Carl Olof: Heimkehr des verlorenen Sohnes. S. 204
  • Walser, Robert: Die Buben Weibel. S. 204
  • Zille, Heinrich: Spiel. S. 205
  • Preetorius, Emil: Ein Philosoph. S. 206
  • Arnold, Karl: Die ausgebliebene Aufbesserung. S. 207
  • Schulz, Wilhelm: Deutsche Städtchen No. 7 Donauwörth. S. 210
  • Adler, Hans: Juninacht. S. 210
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 210
  • Graef, Richard: Loyal. S. 212
  • Arnold, Karl: Fröhliche Wissenschaft. S. 213
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Unnötige Aufreizung. S. 214
  • Schlemihl, Peter: Vergänglichkeit. S. 214
  • Steiger, Edgar: Nemesis. S. 214
  • Gulbransson, Olaf: Die armen Polen. S. 216

Heft 13[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Wettbewerb um Englands Gunst. S. 217
  • Graef, Richard: Testament. S. 218
  • Gulbransson, Olaf: Das alte Märchen. S. 219
  • Wilke, Rudolf: Schnellfahrer. S. 220
  • Roda Roda: Wahrnehmung berechtigter Interessen. S. 220
  • Heine, Thomas Theodor: Rekord auf englischen und deutschen Schulen. S. 221
  • Graef, Richard: Die Luftschiffahrt in Bayern. S. 222
  • Heine, Thomas Theodor: Wie der Zehn-Kilometer-Rekord gebrochen wurde. S. 222
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ein Unfall auf der Hochzeitsreise. S. 223
  • Arnold, Karl: Für alle Fälle. S. 225
  • Graef, Richard: Ein kleines Versehen. S. 227
  • Graef, Richard: Ein Kenner. S. 228
  • Thöny, Eduard: Wien – Berlin. S. 230
  • Graef, Richard: Diabolo. S. 232
  • Arnold, Karl: Kongreß. S. 233
  • Heilemann, Ernst: Internationales Tennis-Turnier. S. 234
  • Gulbransson, Olaf: Das glückliche Automobilunglück. S. 236

Heft 14[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die eingekreiste Germania. S. 237
  • Heine, Thomas Theodor: Vignetten. S. 238
  • Kraus, Karl: Der eiserne Besen. S. 238
  • Schulz, Wilhelm: Die Pflicht der andern. S. 239
  • Arnold, Karl: Zwei Kinder-System. S. 240
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 240
  • F. S.: Jenseits vom Salztümpel. S. 240
  • Blix, Ragnvald: Hans im Glück. S. 241
  • Ignotus, Hugo: Um die neunte Stunde. S. 241
  • Thöny, Eduard: Krieg und Frieden. S. 242
  • Graef, Richard: Psychologie. S. 243
  • Arnold, Karl: Deutsche Modernisten. S. 244
  • Wilke, Rudolf: Vom Gebirgslackelerhaltungsverein. S. 246
  • Graef, Richard: Feiertage. S. 248
  • Hertting, Georg: Die Belastung. S. 250
  • F. S.: Aufruhr. S. 250
  • Owlglaß, Dr.: Aus der Lebensgrammatik. S. 250
  • Zwickauer, Der: Der taubstumme König. S. 250
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 250
  • Gulbransson, Olaf: Der Kaiser bei Hagenbeck. S. 252

Heft 15[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Nach Reval. S. 253
  • Schilling, Erich: Berliner Kinder. S. 254
  • Ratatöskr: Flucht aus der Öffentlichkeit. S. 254
  • Schlemihl, Peter: Bismarck. S. 254
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XI. S. 254
  • Thöny, Eduard: Von der Südbahn. S. 255
  • Roth, E. C.: Randzeichnungen aus dem Mode-Journal der kleinen Elsa. S. 256
  • Meyrink, Gustav: Wozu dient eigentlich weißer Hundedreck? S. 256
  • Wilke, Rudolf: Orchesterfreuden. S. 257
  • Heilemann, Ernst: Das Opferlamm. S. 258
  • Graef, Richard: Gefahren des Sports. S. 259
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Frühsommer“. S. 262
  • Owlglaß, Dr.: Frühsommer. S. 262
  • Graef, Richard: Zugvögel. S. 264
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Dreieck. S. 266
  • Steiger, Edgar: Eine Stimme aus Norderney. S. 266
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 266
  • Heilemann, Ernst: Milliardäre. S. 268

Heft 16[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Friedensstimmung. S. 269
  • Heine, Thomas Theodor: Frisch angezapft. S. 270
  • Schlemihl, Peter: Umwälzung. S. 270
  • Gulbransson, Olaf: Der vornehme Hund. S. 271
  • Arnold, Karl: Vereinsdamen. S. 272
  • Franz, Rudolf: Ein Denunziant. S. 272
  • Roda Roda: Vom Tage. S. 272
  • Gulbransson, Olaf: Eine wahre Geschichte. S. 273
  • Heilemann, Ernst: Chancen. S. 274
  • Brantl, Maximilian: Lieder. S. 274
  • Graef, Richard: Ernste Ermahnung. S. 275
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Im Frankenland“. S. 276
  • Schulz, Wilhelm: Im Frankenland. S. 276
  • Graef, Richard: Die Hauptsache. S. 280
  • Arnold, Karl: Hausordnung. S. 282
  • Schlemihl, Peter: Mut. S. 282
  • Wachtel, P.: Chronik vom Jahre 1915
  • [unsign. Text]: Aeronautisches
  • Gulbransson, Olaf: Holstein hinter den Kulissen. S. 284

Heft 17[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Die Kamarilla ist tot. S. 285
  • Wilke, Rudolf: Ein Zeuge aus dem Eulenburg-Prozeß. S. 286
  • Cherusker, Ein: An Herrn Professor Lamprecht. S. 286
  • Thöny, Eduard: Die Engländer in Teheran. S. 287
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung ohne Titel. S. 288
  • Wittels, Fritz: Der Schlüsselbund. S. 288
  • Petersen, Carl Olof: Ein Mißverständnis. S. 289
  • Wilke, Rudolf: Kinderreichtum. S. 290
  • Sänger, Fritz: Kongreß
  • Arnold, Karl: In der Hitze des gefechtes. S. 291
  • Arnold, Karl: Volksschullehrer. S. 293
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Heilige Einfalt! S. 294
  • Arnold, Karl: Himmelsstrafen. S. 296
  • Graef, Richard: Das Prae. S. 298
  • Graef, Richard: Am Starnberger See. S. 298
  • Ratatöskr: Hitzekoller. S. 298
  • Steiger, Edgar: Der neue Pterodaktylus. S. 298
  • Zwickauer, Der: Die Elektrizitätssteuer. S. 298
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 298
  • Wilke, Rudolf: Der Zug nach dem Süden. S. 300

Heft 18[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Der Prediger in der Wüste. S. 301
  • Heine, Thomas Theodor: Warum der Aufstieg mißlang. S. 302
  • Blix, Ragnvald: Vorstellung. S. 303
  • Adler, Hans: Das Affentheater. S. 303
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 303
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XII“. S. 304
  • Rabelais, Francois: Die Hochzeit von Basché
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XII
  • Thöny, Eduard: Nach Eulenburgs Sturz. S. 305
  • Wilke, Rudolf: Liebesspiel der Libellen. S. 306
  • Hesse, Hermann: Mückenschwarm. S. 306
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 306
  • Arnold, Karl: Der unverstandene Sohn. S. 307
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Königstöchter“. S. 308
  • Schulz, Wilhelm: Die Königstochter. S. 308
  • Graef, Richard: Deutsche Schattenseite. S. 312
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen, XXXXVI Graf Zeppelin. S. 314
  • Hanns: Grete Beiers lobwürdige Hinrichtung. S. 314
  • Kraus, Karl: Entwicklung. S. 314
  • Steiger, Edgar: Gondellied. S. 314
  • Gulbransson, Olaf: Der Versuch auf der eingeseiften Kletterstange. S. 316

Heft 19[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland. 17. Die Hinrichtung der Grete Beier. S. 317
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „Im Vorzimmer“. S. 318
  • Bichler: Im Vorzimmer. S. 318
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 318
  • Thöny, Eduard: Der Oberbürgermeister a.D. S. 319
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XIII“. S. 320
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XIII. S. 320
  • Wilke, Rudolf: Der Einzige. S. 321
  • Sänger, Fritz: Himmelsgaben. S. 321
  • Heilemann, Ernst: Hinreichendes Argument. S. 322
  • Arnold, Karl: Der Münchner. S. 323
  • Arnold, Karl: Entrüstung. S. 325
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Appell. S. 326
  • Owlglaß, Dr.: Sommerfrische. S. 326
  • Graef, Richard: Abwärts. S. 328
  • Arnold, Karl: Bayrischer Landtag. S. 330
  • Ratatöskr: Europäische Beklemmungen. S. 330
  • Steiger, Edgar: Der Blitzableiter. S. 330
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 330
  • Thöny, Eduard: Neue Preußische Zeitung. S. 332

Heft 20[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Zum Fall Schücking. S. 333
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XIV“. S. 334
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XIV. S. 334
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Mondnacht. S. 335
  • Köster, Adolph (Adolf): Schreiner Karsten. S. 335
  • Barlach, Ernst: Der Bürgerfreiheit eine Gasse. S. 336
  • Woelfle, Alphons: Vignette. S. 336
  • Preetorius, Emil: Humanistisches Gymnasium. S. 337
  • Heilemann, Ernst: Die kleine Hoheit. S. 338
  • Thöny, Eduard: Friedenskundgebung. S. 339
  • Owlglaß, Dr.: Ruhig Blut! S. 339
  • Arnold, Karl: Versuchskarnickel. S. 340
  • Arnold, Karl: Ein Gemütsmensch. S. 342
  • Klemm, Wilhelm: Der Pilgrim. S. 342
  • Ratatöskr: Gnadenwahl. S. 342
  • Steiger, Edgar: Nord und Süd. S. 342
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 342
  • Schulz, Wilhelm: Preußen und die neue türkische Verfassung. S. 344

Heft 21[Bearbeiten]

  • Durrer, A.: Enttäuschung. S. 345
  • Heine, Thomas Theodor: Nach dem Brande in Donaueschingen. S. 346
  • Ratatöskr: Echterdingen. S. 346
  • Schulz, Wilhelm: Russische Sparsamkeit. S. 347
  • Petersen, Carl Olof: Münchner Arbeiter. S. 348
  • Wilke, Rudolf: Die Wetterecke. S. 349
  • Gulbransson, Olaf: Schweißtreibend. S. 350
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Susanna im Bad. S. 351
  • Adler, Hans: Heimsuchung. S. 351
  • Graef, Richard: Überflüssiges Mobiliar. S. 356
  • Arnold, Karl: Erholung. S. 358
  • Owlglaß, Dr.: Ernste Fragen. S. 358
  • -P-: Iwans Hosen. S. 358
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 358
  • Gulbransson, Olaf: Die Umwälzung in der Türkei. S. 360

Heft 22[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Die Volksspende für Zeppelin. S. 361
  • Wilke, Rudolf: Süddeutsche Schmerzen. S. 362
  • Ratatöskr: Begnadigt. S. 362
  • Schlemihl, Peter: Bülow der Wechselvolle. S. 362
  • Steiger, Edgar: Der Apfelbaum. S. 362
  • Thöny, Eduard: Trost des Alttürken. S. 363
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 364
  • Kraus, Karl: Tagebuch. S. 364
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 365
  • Wilke, Rudolf: Stoßseufzer. S. 366
  • Frank, Bruno: Der betrübte Herr spricht. S. 366
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 366
  • Heilemann, Ernst: Abgelehnt. S. 367
  • Salus, Hugo: Sommernacht. S. 367
  • Arnold, Karl: Münchner Vorstadt. S. 368
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XV“. S. 370
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XV. S. 370
  • Zwickauer, Der: Willkommen! S. 370
  • [unsign. Text]: Aus Polizeiberichten. S. 370
  • Gulbransson, Olaf: Eduard und Clemenceau. S. 372

Heft 23[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Zur interparlamentarischen Friedenskonferenz. S. 373
  • Kley, Heinrich: Zeichnung zum Gedicht „Zu Tolstois achtzigstem Geburtstag“. S. 374
  • [unsign. Text]: Zu Tolstois achtzigstem Geburtstag. S. 374
  • Thöny, Eduard: Niedergang. S. 375
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Manon“. S. 376
  • Busson, Paul: Die Heimkehr. S. 376
  • Graf, J.: Manon. S. 376
  • Wilke, Rudolf: Jubiläum. S. 377
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fürst Fürstenberg. S. 378
  • Graef, Richard: Zweifel. S. 379
  • Arnold, Karl: Modellmarkt. S. 381
  • Batsch, Hugo: La donna è mobile [Schleich-Werbetext]. S. 382
  • A. P.: Vignette. S. 382
  • Thöny, Eduard: Rettungsexpedition. S. 383
  • Owlglaß, Dr.: Der Schmetterling. S. 383
  • Arnold, Karl: Wählerisch. S. 384
  • Hertting, Georg: Gesegnete Mahlzeit! S. 386
  • Klemm, Wilhelm: De profundis. S. 386
  • Pan: Eine Denkmalsenthüllung. S. 386
  • Steiger, Edgar: Berliner Schäferspiel. S. 386
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 386
  • Gulbransson, Olaf: à la 1866. S. 388

Heft 24[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Besteuerung der Elektrizität. S. 389
  • Wilke, Rudolf: Aus dem Musterlande Baden. S. 390
  • Busch, Moriz: Wir Untertanen. S. 390
  • Heine, Thomas Theodor: Der Erbprinz stiehlt einen Apfel. S. 391
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 392
  • Kraus, Karl: Die Malerischen (Phantasien einer Italienreise). S. 392
  • Wilke, Rudolf: Zum Preise des Höchsten. S. 393
  • Ausländer, S.: „Die Bastille ist erstürmt“. S. 393
  • Thöny, Eduard: Nach der Fremdensaison. S. 394
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In Nöten. S. 395
  • Graef, Richard: Fischzucht. S. 400
  • Graef, Richard: Ausweg. S. 401
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XVI“. S. 402
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XVI. S. 402
  • Gulbransson, Olaf: Dernburgs Glück. S. 404

Heft 25[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Deutsche Konsul bei Mulay Hafid. S. 405
  • Schulz, Wilhelm: Abdul Hamid. S. 406
  • Soyka, Otto: Ein Rechenfehler. S. 406
  • Heilemann, Ernst: Persönliches. S. 407
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 407
  • Graef, Richard: Logik. S. 408
  • Roda Roda: Die Trauung. S. 408
  • Gosé, Francisco Javier: Nachtcafé. S. 409
  • Owlglaß, Dr.: Gespräch. S. 409
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Mume“. S. 410
  • Schulz, Wilhelm: Die Muhme. S. 410
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der feine Herr. S. 411
  • Lederer, Emil: Morgen. S. 411
  • Graef, Richard: Der Kirchturm. S. 416
  • Arnold, Karl: Viel verlangt. S. 417
  • Hertting, Georg: Sardanapal. S. 418
  • Sänger, Fritz: Kindergeschichte. S. 418
  • Steiger, Edgar: Heute und Morgen. S. 418
  • Zwickauer, Der: Der Muttergottesschänder von Altötting. S. 418
  • Heine, Thomas Theodor: Anschauungsunterricht im Königlichen Opernhaus. Szenen aus dem Ballett „Die soziale Frage“. S. 420

Heft 26[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Im englischen Aufsichtsrat. S. 421
  • Gulbransson, Olaf: Reichsfinanzreform. S. 422
  • Schlemihl, Peter: Seinen deutschen Bewunderern. S. 422
  • Petersen, Carl Olof: Die Friedenstaube. S. 423
  • Kraus, Karl: Tagebuch. S. 423
  • Arnold, Karl: Jus primae noctis. S. 424
  • Carl: Der Meister und sein Jünger. S. 424
  • Wilke, Rudolf: Logik. S. 425
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Sonniger Herbsttag“. S. 426
  • Owlglaß, Dr.: Sonniger Herbsttag. S. 426
  • Graef, Richard: Am Stammtisch. S. 427
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: „Ehrbare Annäherung gesucht“. S. 430
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 430
  • Arnold, Karl: Rehabilitiert. S. 432
  • Graef, Richard: Künstlerelend. S. 433
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XVII“. S. 434
  • Haas, Walther: Die Linie. S. 434
  • Steiger, Edgar: Alberti, der Minister-Anarchist. S. 434
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XVII. S. 434
  • Heine, Thomas Theodor: Warum Justizminister Alberti die Prügelstrafe wieder einführte. S. 436

Heft 27[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Heimkehr des Friedensengels. S. 437
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Kongreßjahr. S. 438
  • Gulbransson, Olaf: Der Veteran. S. 439
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXVII, Suzanne Després. S. 440
  • Polgar, Alfred: Der Andere. S. 440
  • Kley, Heinrich: Zeichnung zum Text „Alpdrücken“. S. 441
  • [unsign. Grafik]: Alpdrücken. S. 441
  • Thöny, Eduard: Worte des Trostes. S. 442
  • Hertting, Georg: Der Zwilling. S. 443
  • Heilemann, Ernst: Berliner Premièren. S. 446
  • Graef, Richard: Ein Gourmand. S. 448
  • Graef, Richard: Disziplin. S. 449
  • Zille, Heinrich: Getreue Nachbarn. S. 450
  • Ratatöskr: Nürnberger Kehraus. S. 450
  • Steiger, Edgar: Abgesägt. S. 450
  • Wagner, Christian: Der Jerusalemsbruder. S. 450
  • Schulz, Wilhelm: Die zehn Gebote Bebels. S. 452

Heft 28[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Militärgerichtsbarkeit. S. 453
  • Schilling, Erich: Bülow und der ausländische Reporter. S. 454
  • Schulz, Wilhelm: Die Rrresolutionäre. S. 454
  • Thöny, Eduard: Nach der Predigt. S. 455
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 456
  • Ewers, Hanns Heinz: Die blauen Indianer. S. 456
  • Wilke, Rudolf: Wertvoller Besitz. S. 457
  • Heilemann, Ernst: Kulturfortschritt. S. 458
  • Arnold, Karl: Der Lebenskünstler. S. 459
  • Arnold, Karl: Der Polizeirekord. S. 461
  • Arnold, Karl: Vor der Hochzeit. S. 462
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Chloë“. S. 466
  • Graf, J.: Chloë
  • Arnold, Karl: Universitätsprofessoren. S. 468
  • Wilke, Rudolf: Lager Lechfeld. S. 470
  • Brantl, Maximilian: Feierabend. S. 470
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 470
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 470
  • Gulbransson, Olaf: Ein Interview mit Lasker. S. 472

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: In der Siegesallee. S. 473
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XVIII“. S. 474
  • Schäff, Heinrich: Oberlaub. S. 474
  • Steiger, Edgar: Völkermoral. S. 474
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XVIII. S. 474
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 474
  • Thöny, Eduard: In Paris. S. 475
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen XXXXVIII. Giovanni Grasso. S. 476
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 476
  • Kraus, Karl: Tagebuch. S. 476
  • Wilke, Rudolf: Der Ungar in Europa. S. 477
  • Jensen, Johannes Vilhelm: Eine Herbstphantasie. S. 477
  • Thöny, Eduard: Marokko. S. 478
  • Graef, Richard: Traurige Aussichten. S. 479
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Herbst“. S. 480
  • Hesse, Hermann: Herbst. S. 480
  • Graef, Richard: Kirchen-Reklame. S. 484
  • Gulbransson, Olaf: Sehenswürdigkeiten. S. 486
  • Schulz, Wilhelm: Am 18. Oktober. S. 488

Heft 30[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Englands Entrüstung. S. 489
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „Der Satanist“. S. 490
  • Schlemihl, Peter: Der Satanist. S. 490
  • Thöny, Eduard: Hiobspost. S. 491
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XIX“. S. 492
  • Auburtin, Victor: Die Jungfrau in der Gesäßtasche. S. 492
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgedordneten XIX. S. 492
  • Wilke, Rudolf: Nach der Pleite. S. 493
  • Heilemann, Ernst: Umwandlung. S. 494
  • Arnold, Karl: Bei der Masseuse. S. 495
  • Graef, Richard: Frommer Wunsch. S. 497
  • Pascin, Jules: Soirée am serbischen Königshof. S. 498
  • Graef, Richard: Parole. S. 500
  • Schilling, Erich: Konsequenzen. S. 502
  • Ratatöskr: Oktober-Rezept. S. 502
  • Steiger, Edgar: Die mitleidigen Räuber. S. 502
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus. S. 502
  • Gulbransson, Olaf: König Peter und sein Sohn. S. 504

Heft 31[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Ein überflüssiges Institut. S. 505
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XX“. S. 506
  • Ratatöskr: Der Preußische Professor. S. 506
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XX. S. 506
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 506
  • Heine, Thomas Theodor: Im Berliner Verein für Nacktkultur. S. 507
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 508
  • Köster, Adolph (Adolf): All’ns muß
  • Wilke, Rudolf: K. K. Komplettierung. S. 509
  • Heilemann, Ernst: Zerrüttete Familienverhältnisse. S. 510
  • Arnold, Karl: Personalien. S. 511
  • Arnold, Karl: Konkurrenzlos. S. 513
  • Thöny, Eduard: Vor dem Krieg. S. 514
  • Schäff, Heinrich: Abseits. S. 514
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 514
  • Graef, Richard: Glückseligkeit. S. 516
  • Schilling, Erich: Idyll. S. 518
  • Etzel, Theodor: Das Schwein und die Singvögel. S. 518
  • Steiger, Edgar: Die Hochzeitsgäste. S. 518
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 518
  • Thöny, Eduard: Serbische Kriegsfurie. S. 520

Heft 32[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Politik der Insektenstiche. S. 521
  • Gulbransson, Olaf: Der serbische Tell. S. 522
  • Ratatöskr: Das östliche Kaleidoskop. S. 522
  • Vraz, Stanko: Brankowitsch vom Berge. S. 522
  • [unsign. Text]: Srbnschmrz. S. 522
  • [unsign. Text]: Heldenlied. S. 522
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus. S. 522
  • Schulz, Wilhelm: Blutsbrüderschaft. S. 523
  • Heine, Thomas Theodor: Sitten und Gebräuche der Serben. S. 524
  • Schulz, Wilhelm: Oesterreichische Rüstungen. S. 525
  • Schulz, Wilhelm: Eröffnung der Feindseligkeiten. S. 525
  • Graef, Richard: Der Effekt. S. 527
  • Graef, Richard: Hoteladel. S. 529
  • Graef, Richard: Psychologie. S. 530
  • Thöny, Eduard: Vor den Schlachten. S. 534
  • Arnold, Karl: Gottesgnadentum. S. 536
  • Heine, Thomas Theodor: Einiges über Montenegro. S. 538
  • Gulbransson, Olaf: Vom Kriegsschauplatz. S. 540

Heft 33[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Nach dem Kaiserinterview. S. 541
  • Wilke, Rudolf: Predigttext für Hofprediger. S. 542
  • Finetti, Gino v.: Das gute Beispiel. S. 543
  • Filser, Josef: Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXI. S. 544
  • Thöny, Eduard: Zeichnungen zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXI“. S. 544
  • Kraus, Karl: Von den Sehenswürdigkeiten. S. 544
  • Preetorius, Emil: Fachkritik. S. 545
  • Ehrler, Hans Heinrich: Es wächst ein Baum. S. 545
  • Kley, Heinrich: Zeppelins Schatten. S. 546
  • Steiger, Edgar: Auf dem Pulverfaß. Europäisches Konferenzlied. S. 546
  • Graef, Richard: Entartung. S. 547
  • Arnold, Karl: Bohème. S. 549
  • Schulz, Wilhelm: Aus Berlin. S. 550
  • Arnold, Karl: Im Atelier. S. 552
  • Thöny, Eduard: Orakel. S. 554
  • Ratatöskr: Zur Erwägung. S. 554
  • Steiger, Edgar: Tabu. S. 554
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Bei Bülows oder: Das kaiserliche Manuskript oder: Wer liest es?“. S. 556
  • Schlemihl, Peter: Bei Bülows oder: Das kaiserliche Manuskript oder: Wer liest es? S. 556

Heft 34[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Bismarck im Kyffhäuser. S. 557
  • „Simplicissimus“: Todesanzeige Rudolf Wilke. S. 558
  • Heine, Thomas Theodor: Ofenschirm „Bülow“. S. 559
  • Strindberg, August: Larven. S. 560
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung ohne Titel. S. 560
  • Schilling, Erich: Bülows Brauchbarkeit. S. 561
  • Gulbransson, Olaf: Eine Familiengeschichte. S. 562
  • Arnold, Karl: Noch nie dagewesen. S. 563
  • Arnold, Karl: Modernste Dichterschule. S. 566
  • Graef, Richard: Beim neuen Aufstieg. S. 567
  • Schulz, Wilhelm: Nach dem Unglück. S. 570
  • Graef, Richard: Protest. S. 572
  • Gulbransson, Olaf: Das Interview mit Amerika. S. 574
  • Ratatöskr: An Roosevelt. S. 574
  • Ratatöskr: Adlerflug. S. 574
  • Steiger, Edgar: Aus dem Tagebuch eines alten Diplomaten. S. 574
  • Heine, Thomas Theodor: Fürsprache im Himmel. S. 576

Heft 35[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Gedenkblatt. S. 577
  • Kollwitz, Käthe: Zeichnung zum Gedicht „Hamm“. S. 578
  • Thoma, Ludwig: Hamm. S. 578
  • Thöny, Eduard: Zu früh. S. 579
  • Kley, Heinrich: Aus unseres Hergotts Marionettentheater. S. 580
  • Roda Roda: Die Hausfrau, die Wirtschaft, die Sekretärin. S. 580
  • Wilke, Rudolf: Ha no! S. 581
  • Heilemann, Ernst: Ein Aktionär der Radbodzeche. S. 582
  • Graef, Richard: Offiziersburschen. S. 583
  • Graef, Richard: Das Unglück der kleinen Peppi. S. 585
  • Taschner, Ignatius: Vignetten. S. 586
  • Thieme, Friedrich: § 185
  • Arnold, Karl: Das Ende. S. 588
  • Heilemann, Ernst: Der glückliche Clown. S. 590
  • Graef, Richard: Ausweg. S. 592
  • Heine, Thomas Theodor: Der kleine Bernhard und das große Reichstagsgewitter. S. 594
  • Ratatöskr: An den „größten Deutschen des zwanzigsten Jahrhunderts“. S. 594
  • Steiger, Edgar: St! S. 594
  • Gulbransson, Olaf: Der Gang um die Garantien. S. 596

Heft 36[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das sparsame Frankreich. S. 597
  • Schulz, Wilhelm: Deutsches Echo. S. 598
  • Ratatöskr: Nach dem Sturm. S. 598
  • Schlemihl, Peter: Garantie. S. 598
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 598
  • Heine, Thomas Theodor: Das kranke Kind. S. 599
  • Klemm, Wilhelm: Mondscheinsonate. S. 600
  • Kraus, Karl: Tagebuch. S. 600
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 600
  • Schilling, Erich: Schwund. S. 601
  • Speyer, Wilhelm: Der Typus. S. 601
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Tafelmusik. S. 602
  • Arnold, Karl: Sozialschriftsteller. S. 603
  • Arnold, Karl: Im Kriegerverein. S. 606
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 606
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 608
  • Graef, Richard: Der mißverstandene Kropf. S. 612
  • Sänger, Fritz: Liebes deutsches Volk. S. 613
  • Thöny, Eduard: Zweierlei Maß. S. 614
  • Graef, Richard: Der heilige Korbinian. S. 616
  • Schulz, Wilhelm: Epilog. S. 618
  • Steiger, Edgar: Steuermoral. S. 618
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 618
  • Gulbransson, Olaf: Spar-Bülow. S. 620

Heft 37[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die böhmische Hundswut. S. 621
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Gedicht „Prinz Oskar in Bonn“. S. 622
  • Schlemihl, Peter: Prinz Oskar in Bonn. S. 622
  • Thöny, Eduard: Die neuen Steuern. S. 623
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 624
  • Beradt, Martin: Der Mann ohne Ehre. S. 624
  • Wilke, Rudolf: Die Sparsamen. S. 625
  • Gulbransson, Olaf: Das Wunderkind. S. 626
  • Graef, Richard: Malweiber. S. 627
  • Arnold, Karl: Ein Unglück kommt nie allein. S. 628
  • Petersen, Carl Olof: Melancholie. S. 630
  • Heimer, N.: Der Überphysiologe. S. 630
  • Schäff, Heinrich: Allein. S. 630
  • A. W.: Epigramme. S. 632
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 632
  • Sänger, Fritz: Klimawechsel. S. 636
  • Gosé, Francisco Javier: Zusammenhänge. S. 638
  • Owlglaß, Dr.: Unterschiede. S. 638
  • Graef, Richard: Familiensinn. S. 640
  • Gulbransson, Olaf: Amerika und Japan. S. 642
  • Ratatöskr: Meditation. S. 642
  • Zwickauer, Der: Die Teilung des Ozeans. S. 642
  • Thöny, Eduard: Kriegsruf am Balkan. S. 644

Heft 38[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Endlich allein. S. 645
  • Gulbransson, Olaf: Germania unterm Mistelzweig. S. 646
  • Thoma, Ludwig: Frieden? S. 646
  • Heine, Thomas Theodor: Prager Weihnachtsengel. S. 647
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Warte nur“. S. 648
  • Ehrler, Hans Heinrich: Warte nur. S. 648
  • Hesse, Hermann: Ein Mensch namens Ziegler. S. 648
  • Petersen, Carl Olof: Der verkannte Weihnachtsengel. S. 649
  • Gulbransson, Olaf: Der reiche Sohn armer Eltern. S. 650
  • Winder, Ludwig: Die Grisette. S. 651
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 651
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 653
  • Jeney, E. v.: Zar Ferdinand. S. 653
  • Brantl, Maximilian: An Weihnachten zu singen. S. 653
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 653
  • Graef, Richard: Junggesellen. S. 654
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: O du fröhliche -. S. 658
  • Graef, Richard: Weihnachtswunder. S. 660
  • Wilke, Rudolf: Die neuen Reichstagsbilder. S. 662
  • Ratatöskr: Weihnachtswunsch. S. 662
  • Steiger, Edgar: Der Gott der armen Leute. S. 662
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Weihnacht“. S. 664
  • Schulz, Wilhelm: Weihnacht. S. 664

Heft 39[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Österreichisch-deutsches Silvester. S. 665
  • Bluhme, Conrad: Bleigießen im Schloß. S. 666
  • Steiger, Edgar: Die andre Türe. S. 666
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 666
  • Thöny, Eduard: Immerhin etwas. S. 667
  • Kraus, Karl: Jubel und Jammer. Ein Wiener Brief. S. 667
  • Kley, Heinrich: Neujahrsumzug. S. 668
  • Wittmaack, Adolf: Lehmann. S. 668
  • Kollwitz, Käthe: Jahreswende. S. 669
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die empfindsame Zofe. S. 670
  • Arnold, Karl: Distanz. S. 671
  • Thöny, Eduard: Auf der Friedrichstraße. S. 672
  • Owlglaß, Dr.: Abkühlung. S. 672
  • Arnold, Karl: Neuer Industriezweig. S. 676
  • Blix, Ragnvald: Luftschlösser. S. 678
  • Ratatöskr: Quartalsinventur. S. 678
  • Zwickauer, Der: Neujahrscour. S. 678
  • Schulz, Wilhelm: Russische Bilanz. S. 680

Heft 40[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die neue Kamarilla. S. 681
  • Zille, Heinrich: Muttersorgen. S. 682
  • Ratatöskr: Dreikönigsfest. S. 682
  • Thöny, Eduard: Schule Bülow. S. 683
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 684
  • Loerke, Oskar: Der Seufzer Weltbistdudumm. S. 684
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Lison“. S. 685
  • Graf, J.: Lison. S. 685
  • Heilemann, Ernst: Mitgift. S. 686
  • Arnold, Karl: Unnötig. S. 687
  • Wilke, Rudolf: Im Wartezimmer. S. 690
  • Frank, Bruno: Carmen. S. 690
  • Graef, Richard: Der Bureauvorstand. S. 692
  • Graef, Richard: Einschränkung. S. 693
  • Thöny, Eduard: Im Kampf um die Frauenrechte. S. 694
  • Steiger, Edgar: Die heiligen drei Könige. S. 694
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Die deutsche Frau in fremder Schönheit“. S. 696
  • [unsign. Text]: Die deutsche Frau in fremder Schönheit. S. 696

Heft 41[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Serbischer Winter. S. 697
  • Heine, Thomas Theodor: Wie lerne ich Ski-Laufen? S. 698
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Winterfahrt“. S. 699
  • Schulz, Wilhelm: Winterfahrt. S. 699
  • Thöny, Eduard: Verschwender. S. 700
  • Thöny, Eduard: Die Gestürzte. S. 700
  • Heilemann, Ernst: Immer praktisch. S. 701
  • Gulbransson, Olaf: Schlittschuhläufer. S. 702
  • Graef, Richard: Eine Rodelpartie. S. 703
  • Arnold, Karl: Licht und Schatten. S. 705
  • Heilemann, Ernst: Geständnis. S. 706
  • Graef, Richard: Man muß sich zu helfen wissen. S. 708
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung zum Gedicht „Rodeldreieck“. S. 710
  • Steiger, Edgar: Rodeldreieck. S. 710
  • Thöny, Eduard: Der getäuschte Sieger. S. 712

Heft 42[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Messina. S. 713
  • Gosé, Francisco Javier: Madame Steinheil. S. 714
  • Thöny, Eduard: Groß-Serbien. S. 715
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 716
  • Köster, Adolph (Adolf): Die Geschichte vom stolzen Jesus. S. 716
  • Kraus, Karl: Tagebuch. S. 716
  • Wilke, Rudolf: Unvermeidlicher Ausgang. S. 717
  • Thöny, Eduard: Die Wohltäter. S. 718
  • Graef, Richard: Seine Auffassung. S. 719
  • Graef, Richard: Untrügliche Zeichen. S. 721
  • Heilemann, Ernst: Selbstprophezeiung. S. 722
  • Arnold, Karl: Die goldene Mitte. S. 724
  • Zille, Heinrich: Frau Storchens Ruhetage. S. 726
  • Ratatöskr: Das gestörte Mittagessen. S. 726
  • Steiger, Edgar: Messina. S. 726
  • Steiger, Edgar: A Bärner Sittlechkeitsaposchtel. S. 726
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 726
  • Schulz, Wilhelm: Das Erdbeben. S. 728

Heft 43[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Das Zentrum auf Schleichwegen. S. 729
  • Blix, Ragnvald: Am 27. Januar. S. 730
  • Heine, Heinrich: Hamburg. S. 730
  • Thöny, Eduard: Serbische Chauvinisten. S. 731
  • Arnold, Karl: Auf der Hut. S. 732
  • Auburtin, Victor: Medjidjeh. S. 732
  • Kyser, Hans: Abendrot. S. 732
  • Heine, Thomas Theodor: Auch eine Nudität. S. 733
  • Heilemann, Ernst: Faute de mieux. S. 734
  • Falke, Gustav: Die Einsame. S. 734
  • Strzoda, Victor: Atelier-Idyll. S. 735
  • Thöny, Eduard: Eine Stütze der Hamburger Sittlichkeit. S. 738
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 740
  • Graef, Richard: Der Genießer. S. 741
  • Thöny, Eduard: Ernste Zeiten. S. 742
  • Steiger, Edgar: Hamburger Nachtwächterruf. S. 742
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 742
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 742
  • Heine, Thomas Theodor: Zum Pilsner Bier-Boykott. S. 744

Heft 44[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Heimkehr des verlorenen Onkels. S. 745
  • Thöny, Eduard: Soldatenschinder. S. 746
  • Kyser, Hans: Ehespruch. S. 746
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 746
  • Blix, Ragnvald: Drei Zentner in Ekstase. S. 747
  • Owlglaß, Dr.: Winterliche Elegie. S. 747
  • Pascin, Jules: Ein hartes Wort. S. 748
  • Speyer, Wilhelm: Die Hochzeitsnacht des Prinzen von Bourbon. S. 748
  • Kley, Heinrich: Zeichnungen ohne Titel. S. 749
  • Gulbransson, Olaf: Des Herrn Oberlehrers letzter Wunsch. S. 750
  • Graef, Richard: Der Eingeborene. S. 751
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das Städtchen“. S. 754
  • Adler, Hans: Das Städtchen. S. 754
  • Graef, Richard: Unglück. S. 756
  • Arnold, Karl: Unter Gymnasialprofessoren. S. 757
  • Arnold, Karl: Vertauschte Rollen. S. 758
  • Steiger, Edgar: Der Überzieher. S. 758
  • Schulz, Wilhelm: Der neueste diplomatische Unterhändler. S. 760

Heft 45[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der deutsche und der englische Friedensengel. S. 761
  • Heine, Thomas Theodor: Kein neues Ausnahmegesetz! S. 762
  • Schlemihl, Peter: Zentrum und Konservative. S. 762
  • Gulbransson, Olaf: Am Grabe des Herrn Amtsbruder. S. 763
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 764
  • Busson, Paul: Seereise. S. 764
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Oberschwäbisches Schneelied“. S. 765
  • Owlglaß, Dr.: Oberschwäbisches Schneelied. S. 765
  • Thöny, Eduard: Betrachtung. S. 766
  • Schüler, Paul: Mildernde Umstände. S. 766
  • Graef, Richard: In der Leihbibliothek. S. 767
  • Heilemann, Ernst: Übertriebene Wohltätigkeit. S. 768
  • Arnold, Karl: Aus dem deutschen Vereinsleben. S. 772
  • Schilling, Erich: Hohes Fieber. S. 774
  • Ratatöskr: Zwiesprache. S. 774
  • Steiger, Edgar: Das Armesünderglöcklein. S. 774
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 774
  • Schulz, Wilhelm: Unter den Elbe-Apachen. S. 776

Heft 46[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Das Reich und die Parteien. S. 777
  • Thöny, Eduard: Wiener Wünsche. S. 778
  • Schlemihl, Peter: Hunde. S. 778
  • Thöny, Eduard: Im Glaubensland. S. 779
  • Jeney, E. v.: Der gute Bruder. S. 780
  • Wolfgang, Bruno: Das Duell. S. 780
  • Heilemann, Ernst: Zwecklose Hygiene. S. 781
  • Adler, Hans: Winterabend. S. 781
  • Wilke, Rudolf: Altmeisters Lehren. S. 782
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 783
  • Arnold, Karl: Gutes Geschäft. S. 785
  • Heine, Thomas Theodor: Das kleinere Übel. S. 786
  • Frank, Bruno: Helden. S. 786
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 786
  • Graef, Richard: Der Unterschied. S. 788
  • Arnold, Karl: Der Hausbesitzer. S. 790
  • Graef, Richard: Seid sparsam, sparsam, sparsam! S. 790
  • Ratatöskr: Malerpech. S. 790
  • Steiger, Edgar: Y oder I? S. 790
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 790
  • Heine, Thomas Theodor: Zu Darwins hundertstem Geburtstag. S. 792

Heft 47[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Agrarier in Berlin. S. 793
  • Kley, Heinrich: Byzantinische Literatur. S. 794
  • Petersen, Carl Olof: Sittliche Hunde. S. 794
  • Schlemihl, Peter: Michel und seine Regierung. S. 794
  • Heilemann, Ernst: In der Agrarierwoche I. S. 795
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 795
  • Heine, Thomas Theodor: Karneval 1908. S. 796
  • Thöny, Eduard: In der Agrarierwoche II. S. 797
  • Graef, Richard: Erhöhung des Budgets. S. 799
  • Graef, Richard: Gerüstet für den Fasching. S. 800
  • Petersen, Carl Olof: Aschermittwoch. S. 802
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 802
  • Graef, Richard: Beliebte Kostüme. S. 804
  • Schulz, Wilhelm: Wilhelm II. und Adolf Stein. S. 806
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Faschingsdienstag. S. 808

Heft 48[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Grubenbesitzer. S. 809
  • Gulbransson, Olaf: Der Herr Amtsvorstand. S. 810
  • Heilemann, Ernst: Hoch hinaus. S. 811
  • Woelfle, Alphons: Zeichnungen ohne Titel. S. 812
  • Balzac, Honoré de: Stendhal erzählt. S. 812
  • Gosé, Francisco Javier: Viel verlangt. S. 813
  • Grabowsky, Adolf: Ballade. S. 813
  • Kollwitz, Käthe: Mißtrauen. S. 814
  • Ratatöskr: Reiterlied. S. 814
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 814
  • Arnold, Karl: Pädagogische Schwierigkeiten. S. 815
  • Arnold, Karl: Meditation. S. 817
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Der Dichter singt des Abgesang“. S. 818
  • Kyser, Hans: Der Dichter singt den Abgesang. S. 818
  • Arnold, Karl: Väter und Söhne. S. 820
  • Schilling, Erich: Das alte gute deutsche und das böse jung-türkische Parlament. S. 822
  • Ratatöskr: Wandlungen. S. 822
  • Schlemihl, Peter: Die Agrarier. S. 822
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 822
  • Schulz, Wilhelm: Deutsch-französischer Frühling. S. 824

Heft 49[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der kleine Willi oder die Radolin-Depesche. S. 825
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Jagdabenteuer des Polizeipräsidenten. S. 826
  • Thöny, Eduard: Ministerium Wehner. S. 827
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 828
  • Kraus, Karl: Sprüche und Widersprüche. S. 828
  • Blix, Ragnvald: Zukunftsträume. S. 829
  • Stoessl, Otto: Das Medaillon. S. 829
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Vorfrühling“. S. 830
  • Hesse, Hermann: Vorfrühling. S. 830
  • Graef, Richard: Arbeitslose. S. 831
  • Gulbransson, Olaf: Goldene Worte. S. 832
  • Arnold, Karl: Eine Gemeinheit. S. 836
  • Heilemann, Ernst: Unterwegs nach Messina. S. 838
  • Ratatöskr: Frühlingsahnen. S. 838
  • Schlemihl, Peter: Schweine. S. 838
  • Steiger, Edgar: Nach langer Pause. S. 838
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 838
  • Schulz, Wilhelm: Nur nicht bei uns! S. 840

Heft 50[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Europa und der Kronprinz von Serbien. S. 841
  • Schulz, Wilhelm: Ein Wunder der Dressur. S. 842
  • Ratatöskr: Zündelei im Osten. S. 842
  • [unsign. Text]: Iswolskis Antwort. S. 842
  • Gulbransson, Olaf: Der ahnungslose Bülow. S. 843
  • Gulbransson, Olaf: Russische Staatsmänner: Azew. S. 844
  • Mauthner, Fritz: Eine neue Legende von der heiligen Jadwiga. S. 844
  • Kley, Heinrich: Elefantenball. S. 845
  • Owlglaß, Dr.: Stilwidrig. S. 845
  • Schäff, Heinrich: Erdenanblick. S. 845
  • Lambert, André: Zeichnung zum Gedicht „Die gute alte Zeit“. S. 846
  • Hutter, Heinrich: Die gute alte Zeit. S. 846
  • Graef, Richard: Münchner Schneeräumer. S. 847
  • Arnold, Karl: Ein Mißstand. S. 849
  • Thöny, Eduard: Train in Sicht. S. 850
  • Graef, Richard: Klosterkunst. S. 852
  • Thöny, Eduard: Russischer Panslawismus. S. 854
  • Sänger, Fritz: Nur Eines. S. 854
  • Steiger, Edgar: Die Witwen von Radbod. S. 854
  • Wolfgang, Bruno: Der Verbrecher. S. 854
  • Thöny, Eduard: Schlechte Aussichten. S. 856

Heft 51[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der deutsche Liberale. S. 857
  • Gulbransson, Olaf: Balkanfragen. S. 858
  • Schlemihl, Peter: Der Fall Tremel. S. 858
  • Gulbransson, Olaf: Metamorphose. S. 859
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 860
  • Kraus, Karl: Der Fortschritt. S. 860
  • Preetorius, Emil: Der Polizeihund. S. 861
  • Kaegi, Paul: Vorfrühling. S. 861
  • Salus, Hugo: Der Findling. S. 861
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Liebesgeflüster. S. 862
  • Arnold, Karl: Das verkannte Genie von heute. S. 863
  • Thöny, Eduard: Monte Carlo. S. 865
  • Graef, Richard: Es bleibt sich gleich. S. 868
  • Wilke, Rudolf: Theaterdirektoren. S. 870
  • Pasitsch, Stefan: Der Monarch. S. 870
  • Steiger, Edgar: Hälmchenziehen. S. 870
  • Schulz, Wilhelm: Bülow und die Agrarier. S. 872

Heft 52[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein kritischer Moment in der europäischen Tierbude. S. 873
  • Gulbransson, Olaf: Buschklepper. S. 874
  • Thöny, Eduard: Tant de bruit. S. 875
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 876
  • Schüler, Paul: Das Seal-Jakett. S. 876
  • Heine, Thomas Theodor: Die Tröstung der Wissenschaften. S. 877
  • Schloß, Karl: Einsames Land. S. 877
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 877
  • Gosé, Francisco Javier: Eine Wohltäterin der Menschheit. S. 878
  • Thöny, Eduard: Das kleinere Übel. S. 879
  • Arnold, Karl: Nord und Süd. S. 884
  • Graef, Richard: Die Hauptsache. S. 885
  • Schilling, Erich: Die Ahnen der Junker. S. 886
  • Pasitsch, Stefan: Der zweite Napoleon. S. 886
  • Ratatöskr: Zum Kölner Ärztekampf. S. 886
  • Schlemihl, Peter: Kompromißler. S. 886
  • Steiger, Edgar: Atavismus. S. 886
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 886
  • Schulz, Wilhelm: Andere Zeiten. S. 888

Heft 53[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnung ohne Titel. S. 1
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Fein heraus. S. 2
  • Adler, Hans: Abenteuer. S. 2
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Grenzen. S. 3
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Zeichnungen zum Text „Das Abenteuer des Gymnasiallehrers“. S. 4
  • Thoma, Ludwig: Das Abenteuer des Gymnasiallehrers. S. 4
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Der Arterienonkel. S. 5
  • Graef, Richard: Letztes Aufgebot. S. 7
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die Augen des Kanarienvogels. S. 10
  • Arnold, Karl: Das Matschakerl. S. 16
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Aus Tausendundeiner Nacht. S. 18
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Changez les dames! S. 20

14. Jg, 1909/10[Bearbeiten]

Heft 01[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das alte Schlachtfeld. S. 1
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Kaiserjäger“. S. 2
  • Ratatöskr: Michel an den Herrn Nachbarn von drüben. S. 2
  • Schlemihl, Peter: Ergebenes Gedicht an einen Minister. S. 2
  • Thoma, Ludwig: Kaiserjäger. S. 2
  • Heine, Thomas Theodor: Ein Tag aus der Kindheit des serbischen Kronprinzen. S. 3
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Dornsteiner Bote“. S. 4
  • Schlamminger, Peter: Dornsteiner Bote. Amtsblatt für den Bezirk Dornstein. Organ für das katholische Volk. S. 4
  • Gulbransson, Olaf: Die Durchfallsringe. S. 5
  • Graef, Richard: Unterhaltung. S. 7
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 9
  • Thöny, Eduard: Ernste Zeiten. S. 14
  • Steiger, Edgar: Der Plagiator. S. 14
  • Arnold, Karl: American drinks. S. 16
  • Gulbransson, Olaf: Verlorene Mühe. S. 18
  • Schulz, Wilhelm: Der englische Nachbar. S. 20

Heft 02[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Das zahnlose Rußland. S. 21
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Bülow am Grabe des Blocks“. S. 22
  • Thoma, Ludwig: Bülow am Grabe des Blocks. S. 22
  • Thöny, Eduard: Instruktion. S. 23
  • Heilemann, Ernst: Fein heraus. S. 24
  • Woelfle, Alphons: Zeichnungen ohne Titel. S. 25
  • Fakler, Fred: Das Geständnis. S. 25
  • Heilemann, Ernst: Gemütsmenschen. S. 26
  • Arnold, Karl: Ideale. S. 27
  • Graef, Richard: Charakterlos. S. 29
  • Gosé, Francisco Javier: Bildungsdrang. S. 30
  • Graf, J.: Ostern. S. 30
  • Kyser, Hans: Geheimste Sehnsucht. S. 30
  • Kyser, Hans: Der Schatten Gottes. S. 30
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 30
  • Graef, Richard: Bilder aus dem künftigen Münchner Zoo. S. 32
  • Thöny, Eduard: Montenegriner. S. 34
  • Ratatöskr: Berliner klinisches Variété
  • Heine, Thomas Theodor: Der Kammerdiener als Friedensstifter. S. 36

Heft 03[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Wilhelm und Fallières. S. 37
  • Wilke, Rudolf: Steuerhinterziehung. S. 38
  • Thoma, Ludwig: An die Blockisten. S. 38
  • Thöny, Eduard: Zentrum ist Trumpf. S. 39
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Dornsteiner Bote“. S. 40
  • [unsign. Text]: Dornsteiner Bote. S. 40
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Vorteil. S. 41
  • Aaba: Lieber Simplicissimus! S. 41
  • Graef, Richard: Patrioten. S. 43
  • Graef, Richard: Weitgehende Teilnahme. S. 44
  • Heilemann, Ernst: Friedrichstraße. S. 46
  • Arnold, Karl: Noch nie dagewesen! S. 48
  • Schilling, Erich: Ärztliches aus Berlin. S. 50
  • Schwarzmann, M.: Vignette. S. 50
  • Adler, Hans: Der Zugvogel. S. 50
  • Ratatöskr: Umschwung. S. 50
  • Steiger, Edgar: Berliner Maßstab. S. 50
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 50
  • Thöny, Eduard: Der neidische Schatten Alexanders. S. 52

Heft 04[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Flottenpanik. S. 53
  • Gulbransson, Olaf: Agrarische Umgangsformen. S. 54
  • Heilemann, Ernst: Im Klub. S. 55
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 56
  • Kraus, Karl: Reformen. S. 56
  • Pascin, Jules: Ein Schwärmer. S. 57
  • Auburtin, Victor: Die Dame mit dem Augenaufschlag. S. 57
  • Hesse, Hermann: Wanderschaft. S. 57
  • Heilemann, Ernst: Au courant. S. 58
  • Graef, Richard: Der Taschendieb. S. 59
  • Arnold, Karl: Der Spezialzeichner. S. 61
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: „In Schnitt- und Kurzwaren“. S. 62
  • Arnold, Karl: Sehr einfach. S. 64
  • Blix, Ragnvald: Trübe Zeiten. S. 66
  • Schulze-Etzel, Theodor: Das Ferkel. S. 66
  • Ratatöskr: Warnung. S. 66
  • [unsign. Text]: Berlin – Wien. S. 66
  • Schulz, Wilhelm: Reichsalimente. S. 68

Heft 05[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Abdul Hamids letzte Kraftprobe. S. 69
  • Gulbransson, Olaf: Englische Balkan-Politik. S. 70
  • Ratatöskr: Aufruf gegen die Finanzmisère. S. 70
  • Thöny, Eduard: Der Erbprinz. S. 71
  • Kley, Heinrich: Frühling. S. 72
  • Wagner, Hermann: Die feindlichen Mächte. S. 72
  • Preetorius, Emil: Schlawiner-Maler. S. 73
  • Schrickel, Leonhard: Die Gedenktafel. S. 73
  • Graef, Richard: Doppelte Sicherheit. S. 74
  • Adler, Hans: Lendemain. S. 74
  • Graef, Richard: Produktiv. S. 75
  • Heilemann, Ernst: Deutsche Mädchen. S. 78
  • Arnold, Karl: Familiensinn. S. 80
  • Arnold, Karl: Anpassungsvermögen. S. 81
  • Zille, Heinrich: Bescheidener Wunsch. S. 82
  • Thoma, Ludwig: Jeanne d’Arc. S. 82
  • Steiger, Edgar: Die Ärzte. S. 82
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 82
  • Schulz, Wilhelm: Im deutschen Reichsgarten. S. 84

Heft 06[Bearbeiten]

  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Morgenröte im Harem. S. 85
  • Schulz, Wilhelm: Einschätzung in Ostelbien. S. 86
  • Steiger, Edgar: Die preußische Revolution. S. 86
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 86
  • Thöny, Eduard: Schlechte Zeiten. S. 87
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 88
  • Köster, Adolph (Adolf): Der kleine Humboldt. S. 88
  • Kollwitz, Käthe: Am Totenbett des Säuglings. S. 89
  • Heilemann, Ernst: Höchstes Gefühl. S. 90
  • Arnold, Karl: Der Charakter. S. 91
  • Graef, Richard: Sein Glück. S. 93
  • Wilke, Rudolf: Aus Holland. S. 94
  • Graef, Richard: Der Urlauber. S. 96
  • Arnold, Karl: Der Germanist. S. 98
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 98
  • Ratatöskr: An Abdul Hamid. S. 98
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 98
  • Heine, Thomas Theodor: Die glücklichen Witwen. S. 100

Heft 07[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Modernisierung der Türkei. S. 101
  • „Simplicissimus“: Nachruf auf Albert Langen. S. 102
  • [unsign. Grafik]: Porträtfoto Albert Langen. S. 102
  • Gulbransson, Olaf: Ein Schwächeanfall. S. 103
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung ohne Titel. S. 104
  • Gulbransson geb. Jehly, Grete: Liebe. S. 104
  • Gulbransson geb. Jehly, Grete: Sehnsucht. S. 104
  • Polgar, Alfred: Motive. S. 104
  • Heine, Thomas Theodor: Büchsen-Frühling. S. 105
  • Heine, Thomas Theodor: Der Gelehrte im Frühling. S. 105
  • Ehrler, Hans Heinrich: Den Eichendorff unterm Kopfkissen. S. 105
  • Hesse, Hermann: Frühling. S. 105
  • Heine, Thomas Theodor: Frühlingsausflug des Berliner Damenklubs. S. 106
  • Heine, Thomas Theodor: Bilder aus dem Familienleben, No 46: Ein kleines Versehen. S. 106
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 107
  • Arnold, Karl: Liebesfrühling. S. 109
  • Graef, Richard: Naturbetrachtung. S. 110
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Im Mai“. S. 114
  • Schulz, Wilhelm: Im Mai. S. 114
  • Arnold, Karl: In der Großstadtschule. S. 116
  • Schilling, Erich: Die Giftmörderin. S. 118
  • Ratatöskr: Maikater. S. 118
  • Schlemihl, Peter: Altbrandenburgisch. S. 118
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 118
  • Thöny, Eduard: Das Eldorado. S. 120

Heft 08[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Kanzler in Nöten. S. 121
  • Schulz, Wilhelm: Die Versicherungsplage im Yildiz-Kiosk. S. 122
  • Adler, Hans: Schicksal. S. 122
  • Blix, Ragnvald: Italienische Reisen. S. 123
  • Kley, Heinrich: Die Posaune des jüngsten Gerichts. S. 124
  • Hesse, Hermann: Silbernagel. S. 124
  • Gosé, Francisco Javier: Logik. S. 125
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 125
  • Kyser, Hans: Nacktes Glück. S. 125
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 125
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Frühlingsweisheit“. S. 126
  • Owlglaß, Dr.: Frühlingsweisheit. S. 126
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 126
  • Arnold, Karl: Das Familienfest. S. 127
  • Graef, Richard: Armenfürsorge auf dem Lande. S. 129
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Im Wonnemond. S. 130
  • Arnold, Karl: Mißtrauensvotum. S. 132
  • Schilling, Erich: Preußische Dreiklassen-Parlamentarier. S. 134
  • Steiger, Edgar: Der Maecenas. S. 134
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 134
  • Gulbransson, Olaf: Messina. S. 136

Heft 09[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Konservativ-klerikale Vergewaltigung. S. 137
  • „Simplicissimus“: Nachruf auf Ferdinand von Reznicek. S. 138
  • Heilemann, Ernst: Ehrenrettung. S. 139
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 140
  • Auburtin, Victor: Die Mostrichkugel. S. 140
  • Thöny, Eduard: Nutzanwendung. S. 141
  • Schäff, Heinrich: Verrat. S. 141
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 141
  • Gosé, Francisco Javier: Flagrant délit. S. 142
  • Arnold, Karl: Kompliment. S. 143
  • Graef, Richard: Belehrung. S. 144
  • Blix, Ragnvald: Ein heißer Tag. S. 146
  • Owlglaß, Dr.: Melancholischer Tag. S. 146
  • Graef, Richard: Nasallaute. S. 148
  • Gulbransson, Olaf: Ein merkwürdiger Fall. S. 150
  • Ratatöskr: Reflexion. S. 150
  • Steiger, Edgar: Die liberalen Hausierer. S. 150
  • Schulz, Wilhelm: Warte nur, balde -. S. 152

Heft 10[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der bankerotte Reichstag. S. 153
  • Gulbransson, Olaf: Alles fürs Zentrum. S. 154
  • Thöny, Eduard: Die einzige Spur. S. 155
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen: XXXXIX Alexander Girardi. S. 156
  • Loerke, Oskar: Der amouröse Schuster. S. 156
  • Kley, Heinrich: Die Werbung. S. 157
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gemütsmenschen. S. 158
  • Graef, Richard: Aristokrtie aus Kamerun. S. 159
  • Graef, Richard: Die Welt als Vorstellung. S. 161
  • Graef, Richard: Gewissenhaft. S. 162
  • Krille, Otto: Großstadtfrühling. S. 164
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 164
  • Thöny, Eduard: Der bedrohte Familiensinn. S. 166
  • Arnold, Karl: Kellnerinnenbewegung. S. 168
  • Thöny, Eduard: Unsere Junker. S. 170
  • Ratatöskr: Mahnung. S. 170
  • Schlemihl, Peter: Bayerntreue. S. 170
  • Steiger, Edgar: Unter Kameraden. S. 170
  • Heine, Thomas Theodor: Das Duell zwischen Starr und Halbstarr. S. 172

Heft 11[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Agrarische Finanzreform. S. 173
  • Schulz, Wilhelm: König Leopold der Hausierer. S. 174
  • Ratatöskr: Marienbader Klage. S. 174
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 174
  • Thöny, Eduard: Heimkehr von Andechs. S. 175
  • Pascin, Jules: Schlagworte. S. 176
  • Kraus, Karl: Die Welt der Plakate. S. 176
  • Blix, Ragnvald: Berliner Irrenpflege. S. 177
  • Hesse, Hermann: Sommernacht. S. 177
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Litteratur. S. 178
  • Graef, Richard: Fein heraus. S. 179
  • Arnold, Karl: Abendgebet des Staatsanwaltes. S. 180
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Die Riesen“. S. 182
  • Schulz, Wilhelm: Die Riesen. S. 182
  • Graef, Richard: Aus Dachau. S. 184
  • Schilling, Erich: Aus Radbod. S. 186
  • Kyser, Hans: Dissonanz. S. 186
  • Steiger, Edgar: Ein Bienenmärchen. S. 186
  • Heine, Thomas Theodor: Bürgermeisterbesuch und Luftschiffpanik in England. S. 188

Heft 12[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Monarchenzusammenkunft in der Ostsee. S. 189
  • Thöny, Eduard: Der stolze Italiener. S. 190
  • Schlemihl, Peter: Preußisch-bayrische Güterwagengemeinschaft. S. 190
  • Thoma, Ludwig: Sunnawend. S. 190
  • Thöny, Eduard: Borussia Bonn. S. 191
  • Gulbransson, Olaf: Galerie berühmter Zeitgenossen L. Martin Greif. S. 192
  • Wolfgang, Bruno: Der große Moment. S. 192
  • Heilemann, Ernst: Resignation. S. 193
  • Blix, Ragnvald: Kindliche Bitte. S. 194
  • Arnold, Karl: Schönes Modell gesucht. S. 195
  • Arnold, Karl: Veranschaulichung. S. 197
  • Thöny, Eduard: Am Montag. S. 198
  • Owlglaß, Dr.: Ecce! S. 198
  • Kainer, Ludwig: Das fehlte noch! S. 200
  • Jeney, E. v.: Hölzerne Wehr. S. 202
  • Schilling, Erich: David und Goliath. S. 202
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 202
  • Steiger, Edgar: Reporterphantasie. S. 202
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 202
  • [unsign. Grafik]: Zeppelin II auf der Fahrt nach Berlin. S. 204

Heft 13[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Politisches Fußballspiel. S. 205
  • Heine, Thomas Theodor: Wie spiele ich Tennis? S. 206
  • Thöny, Eduard: Polo. S. 207
  • Thöny, Eduard: Münchner Oktoberfest-Rennen. S. 208
  • Roda Roda: Schleichers Erbitterung gegen Schunderle. S. 208
  • Thöny, Eduard: Zeitraubend. S. 209
  • Thöny, Eduard: Aufbruch zur Jagd. S. 210
  • Arnold, Karl: Medizin. S. 211
  • Arnold, Karl: Routine. S. 214
  • Graef, Richard: Schlechte Jahre. S. 215
  • Thöny, Eduard: Im Forstenrieder Park. S. 218
  • Arnold, Karl: Der Keilfuchs. S. 220
  • Blix, Ragnvald: Blüte und Verfall. S. 222
  • Thöny, Eduard: Natürliche Anlage. S. 224

Heft 14[Bearbeiten]

  • [unsign. Grafik]: Die grimmigsten Gegner der Erbschaftssteuer. S. 225
  • Heine, Thomas Theodor: Bernhard der Bleiber. S. 226
  • Thöny, Eduard: Widerlegung. S. 227
  • Woelfle, Alphons: Zeichnungen ohne Titel. S. 228
  • Thoma, Ludwig: Tja – -! S. 228
  • Kley, Heinrich: Innere Mission. S. 229
  • Schlemihl, Peter: Hansabund. S. 229
  • Steiger, Edgar: Kaiserblumen. S. 229
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 229
  • Heilemann, Ernst: Desillusion. S. 230
  • Falke, Gustav: Der Lichtträger. S. 230
  • Graef, Richard: Anspruchsvoll. S. 231
  • Arnold, Karl: Radikalkur. S. 233
  • Thöny, Eduard: Raubritter. S. 234
  • Graef, Richard: Dachauer Moosbauern. S. 236
  • Paulini, Adalbert v.: Bernhard von Münchhausen. S. 238
  • Ratatöskr: Endresultat. S. 238
  • Thoma, Ludwig: Die Edelsten der Nation. S. 238
  • Steiger, Edgar: Geschichte einer Ehe. S. 238
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 238
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 238
  • Thöny, Eduard: Zentrumsabgeordnete bei Zeppelin. S. 240

Heft 15[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der schwarz-blaue Block. S. 241
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Der Ostelbier“. S. 242
  • Hanns: Der Ostelbier. S. 242
  • Thoma, Ludwig: Bülows Ende. S. 242
  • Schulz, Wilhelm: Oldenburgs von einst. S. 243
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Das rechte Mittel“. S. 244
  • „Simplicissimus“: Das rechte Mittel. S. 244
  • Schulz, Wilhelm: Preußens Adel 1806. S. 245
  • Graef, Richard: Blamage. S. 247
  • Graef, Richard: Der Missionar. S. 248
  • Thöny, Eduard: Schnapsbarone. S. 250
  • Graef, Richard: Subalternbeamte. S. 252
  • Gulbransson, Olaf: Das allmächtige Portemonnaie. S. 254
  • Ratatöskr: Vorbildliches. S. 254
  • Thöny, Eduard: Maßregelung der Agrarier. S. 256

Heft 16[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die Parteien an der Leiche Bülows. S. 257
  • Gulbransson, Olaf: Die Henker Bülows. S. 258
  • Wilke, Rudolf: Agrarische Vergeßlichkeit. S. 259
  • Adler, Hans: Feierabend. S. 259
  • Aaba / Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 259
  • Blix, Ragnvald: Ihr Liebling. S. 260
  • Busson, Paul: Meneksche. S. 260
  • Schilling, Erich: Reklame. S. 261
  • Hesse, Hermann: Zu spät. S. 261
  • Walter, Robert: Grund zur Geselligkeit. S. 261
  • [unsign. Text]: Charakterstolz. S. 261
  • [unsign. Text]: Despotengnade. S. 261
  • Heilemann, Ernst: Nur Zivilbraut. S. 262
  • Arnold, Karl: Der bestrafte Gourmand. S. 263
  • Kollwitz, Käthe: Das einzige Glück. S. 266
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 266
  • Owlglaß, Dr.: Nach Jahren. S. 266
  • Schüler, Paul: Die Taufe. S. 266
  • Graef, Richard: Der Münchner als Erzieher. S. 268
  • Arnold, Karl: Waisenversorgung. S. 269
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Niederbayrische Predigt“. S. 270
  • Hanns: Hamburger Schützengruß
  • Ratatöskr: Allotria
  • Steiger, Edgar: Gelbe Hyänen
  • [unsign. Text]: Niederbayrische Predigt
  • Schulz, Wilhelm: Das Reichsschiff. S. 272

Heft 17[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Lebewohl! S. 273
  • Schulz, Wilhelm: Das konservative Krokodil spricht. S. 274
  • Thoma, Ludwig: Trostworte an Bülow. S. 274
  • Thöny, Eduard: New Yorker Missionssport. S. 275
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 275
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 276
  • Vestenhof, August Hoffmann Ritter v.: Atavismus. S. 276
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sauberkeit und Sittlichkeit. S. 277
  • Thöny, Eduard: Rückschritt. S. 278
  • Kyser, Hans: Liebe. S. 278
  • Graef, Richard: Der Eindringling. S. 279
  • Taschner, Ignatius: Vignette. S. 280
  • Heilemann, Ernst: Karriere. S. 282
  • Grieß, Rudolf: Viel verlangt. S. 284
  • Jeney, E. v.: John Bull in Nöten. S. 286
  • Paulini, Adalbert v.: Russische Sparsamkeit. S. 286
  • Luchner, Oskar Friedrich: Die Untersuchungshaft. S. 286
  • Ratatöskr: Unmaßgeblicher Ratschlag für eine nördliche Haushaltung. S. 286
  • Steiger, Edgar: Deutsche Ferien. S. 286
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 286
  • Gulbransson, Olaf: Bayern im Bundesrat. S. 288

Heft 18[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Germania-Hollwegs Flitterwochen. S. 289
  • Heilemann, Ernst: Notbehelf. S. 290
  • Gulbransson, Olaf: Leutnant und Naturkind. S. 291
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 292
  • Rittner, Tadeusz: Badekur. S. 292
  • Thoma, Ludwig: Juli 1909
  • Gulbransson, Olaf: Ein Opfer der Ethnologie. S. 293
  • Thöny, Eduard: Der Deutsche auf Reisen. S. 294
  • Arnold, Karl: Frevel. S. 295
  • Graef, Richard: Der Kluge baut vor. S. 296
  • Heilemann, Ernst: Seine Auffassung. S. 298
  • Grieß, Rudolf: Protest. S. 300
  • Heilemann, Ernst: Ausschluß der Öffentlichkeit. S. 302
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 302
  • Thöny, Eduard: Ostende. S. 304

Heft 19[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Zarenbesuch in England. S. 305
  • Thöny, Eduard: Bayrische Wähler. S. 306
  • Thöny, Eduard: O alte Burschenherrlichkeit – -! S. 307
  • Arnold, Karl: Vielseitig. S. 308
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 308
  • Strindberg, August: Der Egozentrische. S. 308
  • Thöny, Eduard: Unfall beim XVI. deutschen Bundesschießen. S. 309
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Auf dem Land“. S. 310
  • Owlglaß, Dr.: Auf dem Land. S. 310
  • Arnold, Karl: Muttersorgen. S. 311
  • Arnold, Karl: Nord und Süd. S. 312
  • Heilemann, Ernst: Zu spät! S. 314
  • Graef, Richard: Sonntagsruhe. S. 316
  • Jeney, E. v.: Nikolaus in Ängsten. S. 318
  • Trier, Walter: Stolz. S. 318
  • Hanns: Herrn von Bethmann zum Einstand. S. 318
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 318
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Münchner Marseillaise“. S. 320
  • [unsign. Text]: Münchner Marseillaise. S. 320

Heft 20[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Flug über den Kanal. S. 321
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXII“. S. 322
  • Steiger, Edgar: Sagen sie in Griechenland. S. 322
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXII. S. 322
  • Heilemann, Ernst: O weh! S. 323
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 324
  • Adler, Hans: Das Linsengericht. S. 324
  • Hesse, Hermann: Promenadenkonzert. S. 324
  • Pascin, Jules: Pech. S. 325
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 325
  • Schussen, Wilhelm: Tagasyl. S. 325
  • Thöny, Eduard: Katzenjammer. S. 326
  • Arnold, Karl: Mundgerecht. S. 327
  • Paulini, Adalbert v.: Im Museum. S. 328
  • Heine, Thomas Theodor: Die Gattin des Spezialarztes. S. 330
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 330
  • Arnold, Karl: Sommerfrische. S. 332
  • Schilling, Erich: In Mielczyn. S. 334
  • Sänger, Fritz: Schulprüfung. S. 334
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 334
  • Gulbransson, Olaf: Spanien und Marokko. S. 336

Heft 21[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Erntewagen 1909. S. 337
  • Thöny, Eduard: Spanien in Marokko. S. 338
  • Thoma, Ludwig: Barcelona. S. 338
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Gewissensbisse. S. 339
  • Stoessl, Otto: Ein Abenteuer der Gräfin N. S. 339
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 340
  • Wilke, Rudolf: Mangelhafte Inszenierung. S. 341
  • Thöny, Eduard: Grenzen. S. 342
  • Graef, Richard: Das Sieb. S. 343
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung zum Gedicht „Rokoko“. S. 344
  • Hesse, Hermann: Rokoko. S. 344
  • Hertting, Georg: Der Beweis. S. 348
  • Ratatöskr: Generalstreik. S. 350
  • Steiger, Edgar: Kretisches Orakel. S. 350
  • Schilling, Erich: Deutsche Sorgen. S. 350
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 350
  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland: No 18 Hygienische Vorsorge. S. 352

Heft 22[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Kanzlererziehung. S. 353
  • Thöny, Eduard: Niedergang in Ostelbien. S. 354
  • Schlemihl, Peter: Weltereignisse. S. 354
  • Heilemann, Ernst: Parallele. S. 355
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 356
  • Wolfgang, Bruno: Das römische Gastmahl. S. 356
  • Arnold, Karl: Im Vorstadttheater. S. 357
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnung zum Gedicht „Das feurige Männlein“. S. 358
  • Schulz, Wilhelm: Das feurige Männlein. S. 358
  • Arnold, Karl: Rascher Umschlag. S. 359
  • Graef, Richard: Steuersegen. S. 361
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Sicheres Verfahren. S. 362
  • Arnold, Karl: Ein schlechtes Jahr. S. 364
  • Pascin, Jules: Verhängnis. S. 366
  • Ratatöskr: Persisches. S. 366
  • Steiger, Edgar: Dauer im Wechsel. S. 366
  • Heyndl, Adam: Sonett aus Österreich. S. 366
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 366
  • Gulbransson, Olaf: Revanche. S. 368

Heft 23[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Bedauerlicher Mißgriff. S. 369
  • Gulbransson, Olaf: Teutoburger Festtage. S. 370
  • Ratatöskr: An die luftschiffenden M.d.R. S. 370
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 370
  • Thöny, Eduard: Angepaßt. S. 371
  • Graef, Richard: Preisrevolution. S. 372
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 372
  • Speyer, Wilhelm: Einleitung zum Roman des Herrn Michael Georg Brolawski „Das Idiotenvieh“. S. 372
  • Wilke, Rudolf: Abwehr. S. 373
  • Blix, Ragnvald: Trost im Unglück. S. 374
  • Arnold, Karl: Über den Parteien. S. 375
  • Graef, Richard: Zu wenig. S. 377
  • Heilemann, Ernst: Konkurrenz. S. 378
  • Graef, Richard: Vergebliche Mühe. S. 380
  • Hertting, Georg: Im Mittelmeer. S. 382
  • Steiger, Edgar: Die Revolution in Mecklenburg. S. 382
  • Schulz, Wilhelm: Spanien. S. 384

Heft 24[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Russische Geheimpolizei. S. 385
  • Schulz, Wilhelm: Das starre System. S. 386
  • Schlemihl, Peter: Breslauer Katholikentag. S. 386
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Prima. S. 387
  • Hollenberg, Felix: Zeichnung ohne Titel. S. 388
  • Adler, Hans: Sommeridyll. S. 388
  • Wagner, Hermann: Aurora. S. 388
  • Thöny, Eduard: Der lachende Held. S. 389
  • Ehrler, Hans Heinrich: Mädchenmutter. S. 389
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 389
  • Heilemann, Ernst: Schlechte Manieren. S. 390
  • Arnold, Karl: Rekommandation. S. 391
  • Kainer, Ludwig: Der Rentamtsschreiber. S. 393
  • Graef, Richard: Naturspiel. S. 394
  • Gulbransson, Olaf: Aus tiefster Seele. S. 398
  • Graef, Richard: Das Gaunergewissen. S. 400
  • Graef, Richard: Hilfstruppen unterwegs. S. 402
  • Ratatöskr: Verfassung in Mecklenburg. S. 402
  • Sänger, Fritz: Auch wir – -
  • Steiger, Edgar: S.M. befiehlt
  • [unsign. Text]: Vom Tage
  • Heine, Thomas Theodor: Die Zeppelin-Eiche zu Klein-Bülzig. S. 404

Heft 25[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Manöver. S. 405
  • Heilemann, Ernst: Einquartierung. S. 406
  • Thöny, Eduard: Wecken im Biwak. S. 407
  • Thöny, Eduard: Der Kavalleriegeneral. S. 408
  • Roda Roda: Andrädel mit dem Gipsschädel. S. 408
  • Thöny, Eduard: Scharfes Manöver. S. 409
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 409
  • Thöny, Eduard: Parade. S. 410
  • Graef, Richard: Gemütsmenschen. S. 411
  • Arnold, Karl: Blamage. S. 413
  • Arnold, Karl: In der Ausstellung. S. 414
  • Thöny, Eduard: Nach der Kritik. S. 418
  • Graef, Richard: Karriere. S. 420
  • Gulbransson, Olaf: Auf Vorposten. S. 422
  • Gulbransson, Olaf: Kaisermanöver. S. 424

Heft 26[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Pearys Schrecken. S. 425
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefwechsel eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXIII“. S. 426
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXIII. S. 426
  • Hanns: Hamburger Sssstoßseufzer. S. 426
  • Heine, Thomas Theodor: Die Entdeckung des Nordpols. S. 427
  • Heine, Thomas Theodor: Schülerselbstmorde. S. 427
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 428
  • Mauthner, Fritz: Wie der Gabrielbub des Teufels wurde. S. 428
  • Salus, Hugo: Ahnenlied. S. 428
  • Schilling, Erich: Pastorenleid. S. 429
  • Hesse, Hermann: Morgen. S. 429
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 429
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 429
  • Thöny, Eduard: Lebensweisheit. S. 430
  • Graef, Richard: Ein Manko. S. 431
  • Graef, Richard: Die Rede. S. 432
  • Heilemann, Ernst: Schlimme Nachrichten. S. 434
  • Bing, Henry: Begreiflich. S. 436
  • [unsign. Grafik]: Der Fall Schack. S. 438
  • Ratatöskr: Im Herbst. S. 438
  • Steiger, Edgar: Selbsterkenntnis. S. 438
  • Zwickauer, Der: Donaueschingen. S. 438
  • Schilling, Erich: Beste Lösung. S. 440

Heft 27[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Schnapsboykott. S. 441
  • Gulbransson, Olaf: Münchener Kaisertage. S. 442
  • Schlemihl, Peter: Herbst. S. 442
  • Thöny, Eduard: Die Schauspielerin. S. 443
  • Pascin, Jules: Idyll. S. 444
  • Polgar, Alfred: Hiob. S. 444
  • Blix, Ragnvald: Wertung. S. 445
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung zum Gedicht „Spät im Jahr“. S. 446
  • Owlglaß, Dr.: Spät im Jahr. S. 446
  • Hertting, Georg: Der Grammatikprofessor. S. 447
  • Arnold, Karl: Quid pro quo. S. 449
  • Hertting, Georg: Belehrung. S. 450
  • Heilemann, Ernst: Anschaulich. S. 454
  • Paulini, Adalbert v.: Unverschuldete Armut. S. 456
  • Thöny, Eduard: Unglück überall. S. 458
  • Ratatöskr: Eine Ehrenpflicht. S. 458
  • Steiger, Edgar: Die Königsgant. S. 458
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 458
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 458
  • Blix, Ragnvald: Der Gefangene von Zarskoje Selo. S. 460

Heft 28[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Preußische Wahlrechtsreform. S. 461
  • Gulbransson, Olaf: Die gekrönte Plakatsäule. S. 462
  • Thöny, Eduard: Anfangsgründe. S. 463
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 464
  • Auburtin, Victor: Florentinische Novelle. S. 464
  • Kyser, Hans: Prüfung. S. 464
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 464
  • Kollwitz, Käthe: Veteranenkultus in Baden. S. 465
  • Gulbransson, Olaf: Konstellation. S. 466
  • Arnold, Karl: Zweierlei. S. 467
  • Bing, Henry: Das Barometer. S. 468
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Einkehr. S. 470
  • Bing, Henry: Ein Erfolg. S. 472
  • Schilling, Erich: Gelungenes Experiment. S. 474
  • Steiger, Edgar: Heine in Hamburg. S. 474
  • Zwickauer, Der: Harikiri. S. 474
  • Heine, Thomas Theodor: Beamtenqualifikation. S. 476

Heft 29[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Des Deutschen Schutzengel. S. 477
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXIV“. S. 478
  • „Simplicissimus“: An den Minister v. Frauendorfer. S. 478
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXIV. S. 478
  • Gosé, Francisco Javier: Hinter den Kulissen. S. 479
  • Kley, Heinrich: Die Sittenkommission. S. 480
  • Kraus, Karl: Bekannte aus dem Varieté
  • Pascin, Jules: In der Kaschemme. S. 481
  • Heinrich, Karl Borromäus: Einsamkeit. S. 481
  • [unsign. Text]: Die Hinrichtung. S. 481
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Seufzer. S. 482
  • Owlglaß, Dr.: Der Strebsame. S. 482
  • Graef, Richard: Aus einer Landpredigt. S. 483
  • Graef, Richard: Sicheres Zeichen. S. 485
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Parole Heimat“. S. 486
  • Thoma, Ludwig: Parole Heimat. S. 486
  • Graef, Richard: Unfreiwilliges Bad. S. 488
  • Schulz, Wilhelm: Haberfeldtreiben gegen den Simplicissimus. S. 490
  • Ratatöskr: Bange Fragen. S. 490
  • Steiger, Edgar: Aus Preußisch-Bayern. S. 490
  • Roda Roda: Vom Tage. S. 490
  • Thöny, Eduard: Zum Bahnhofsverbot. S. 492

Heft 30[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das neue Defizit. S. 493
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Hallelujahjodler des bayrischen Zentrumsmannes“. S. 494
  • Thoma, Ludwig: Hallelujajodler des bayrischen Zentrumsmannes. S. 494
  • Heine, Thomas Theodor: Neu entdeckte Erpressungsfelder. S. 495
  • Kürnberger, Ferdinand: Tartüff im Grünen. S. 495
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 496
  • Roda Roda: Unangenehme Folgen weiblichen Starrsinns. S. 496
  • [unsign. Grafik]: Vignette. S. 496
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Ausgleich. S. 497
  • Heilemann, Ernst: Zusammenbruch. S. 498
  • Adler, Hans: Adieu. S. 498
  • Graef, Richard: Arbeitslos. S. 499
  • Trier, Walter: Friedliebend. S. 501
  • Thöny, Eduard: Geschäftstüchtig. S. 504
  • Bing, Henry: Gewissenhaft. S. 506
  • Schilling, Erich: Spanische Blutopfer. S. 508
  • Ratatöskr: Am 25. Oktober. S. 508
  • Schlemihl, Peter: Zeitenwandel. S. 508
  • Steiger, Edgar: Bruhn, Dahsel & Co. S. 508
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 508
  • [unsign. Text]: Pastor Frummbel. S. 508
  • Schulz, Wilhelm: Ferrer. S. 510

Heft 31[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Spanien. S. 511
  • Heine, Thomas Theodor: Das Heidelberger Schloß wird restauriert. S. 512
  • Steiger, Edgar: Gesang der schwarzen Engel. S. 512
  • [unsign. Text]: Eine münchner Polizeigeschichte. S. 513
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 514
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 514
  • Soyka, Otto: Überwinder. S. 514
  • Kollwitz, Käthe: Bilder vom Elend I. S. 515
  • Heilemann, Ernst: Triumph des Fortschritts. S. 516
  • Graef, Richard: Vorsicht. S. 517
  • Graef, Richard: Plagiat. S. 518
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung zum Gedicht „Gartenzimmer“. S. 520
  • Schaukal, Richard v.: Gartenzimmer. S. 520
  • Graef, Richard: Ein Dilettant. S. 522
  • Hertting, Georg: Unparlamentarisches. S. 524
  • Schulz, Wilhelm: Die Italienfahrt des Zaren. S. 524
  • Ratatöskr: Der goldene Mittelweg. S. 524
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 524
  • Gulbransson, Olaf: Das Haupt Ferrers. S. 526

Heft 32[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Spanien in Deutschland. S. 527
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland. S. 527
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 528
  • Heine, Thomas Theodor: Zeichnungen zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 528
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 529
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 529
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 531
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 531
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 532
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 532
  • Graef, Richard: Für die Notleidenden. S. 533
  • Graef, Richard: Hohe Beziehungen. S. 536
  • Arnold, Karl: Der Köder. S. 537
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 540
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 540
  • Kainer, Ludwig: Mit Damenbedienung. S. 542
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 544
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 544
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Text „Spanien in Deutschland“. S. 546
  • [unsign. Text]: Spanien in Deutschland (Forts.). S. 546

Heft 33[Bearbeiten]

  • Thöny, Eduard: Wahlrechtsgebet der preußischen Konservativen. S. 547
  • Heine, Thomas Theodor: Zur Landtagswahl in Sachsen. S. 548
  • Gulbransson, Olaf: Vom Mansfelder Kriegsschauplatz. S. 549
  • Wennerberg, Brynolf: Die Braut. S. 550
  • Dauthendey, Maximilian: Dalar rächt sich. S. 550
  • Hesse, Hermann: Böse Zeit. S. 550
  • Kollwitz, Käthe: Bilder vom Elend II. S. 551
  • Blix, Ragnvald: Religionsunterricht am englischen Hof. S. 552
  • Schäff, Heinrich: Petschierer. S. 553
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 553
  • Bing, Henry: Logisch. S. 555
  • Graef, Richard: Der Faulenzer. S. 556
  • Thöny, Eduard: Degradierung. S. 560
  • Graef, Richard: Märtyrer der Kunst. S. 562
  • Gulbransson, Olaf: Höhen der Menschheit. S. 564
  • Schlemihl, Peter: Der Zar. S. 564
  • Steiger, Edgar: Der ausgehaltene König. S. 564
  • [unsign. Text]: Berichte eines Dorfbürgermeisters. S. 564
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 564
  • Gulbransson, Olaf: Varianten. S. 566

Heft 34[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die rote Saxonia. S. 567
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXV“. S. 568
  • „Simplicissimus“: Wir Toren. S. 568
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXV. S. 568
  • Heine, Thomas Theodor: Vor der Premiere. S. 569
  • Kley, Heinrich: Zeichnungen ohne Titel. S. 570
  • Auburtin, Victor: Götterschicksal. S. 570
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 570
  • Spiegel, Ferdinand: Zeichnung zum Gedicht „Hoffegut redivivus“. S. 572
  • Owlglaß, Dr.: Hoffegut redivivus. S. 572
  • Kainer, Ludwig: Zweckmäßig. S. 573
  • Graef, Richard: Primizpredigt. S. 574
  • Heilemann, Ernst: Eheglück. S. 576
  • Winterstein, Alfred v.: Frühe Nächte. S. 576
  • Bing, Henry: Ertappt. S. 578
  • Heine, Thomas Theodor: Vignette. S. 580
  • Schulz, Wilhelm: Gerechte Strafe. S. 580
  • Ratatöskr: Nachträgliches zur Schillerfeier. S. 580
  • Steiger, Edgar: Die alten Herren von Kiel. S. 580
  • Thöny, Eduard: Österreich. S. 582

Heft 35[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Ein positiver Vorschlag. S. 583
  • Gulbransson, Olaf: Segensreiches Wirken. S. 584
  • Thöny, Eduard: Regime Zahle. S. 585
  • Kaiser, Richard: Zeichnung ohne Titel. S. 586
  • Ehrler, Hans Heinrich: Zwei. S. 586
  • Straub, Harriet: Die Leich’
  • Kollwitz, Käthe: Bilder vom Elend III. S. 587
  • Blix, Ragnvald: Summarisch. S. 588
  • Owlglaß, Dr.: Jaso – -
  • Kainer, Ludwig: Gemütsmenschen. S. 589
  • Graef, Richard: Stilgetreu. S. 591
  • Trier, Walter: Im Land der Sittlichkeit. S. 592
  • Hertting, Georg: Münchner Hausmittel. S. 598
  • Gulbransson, Olaf: Der Fund. S. 600
  • Graef, Richard: Umsonst. S. 602
  • Graef, Richard: Novemberstürme 1909. S. 604
  • Trier, Walter: Idyll am Zarenhof. S. 604
  • Lupus: Winters Anfang. S. 604
  • Ratatöskr: Anthropologisches. S. 604
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 604
  • Schulz, Wilhelm: Reichstag und Kanzler. S. 606

Heft 36[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Konservative am Totenbett des Nationalliberalen. S. 607
  • Thöny, Eduard: Russische Finanzreform. S. 608
  • Wennerberg, Brynolf: Tagewerk. S. 609
  • Pascin, Jules: Schrittmacher. S. 610
  • Salus, Hugo: Der Glockenklang. S. 610
  • Wolfgang, Bruno: Fünf Hemden. S. 610
  • Wackerle, Joseph: Zeichnung zum Gedicht „Illusionen“. S. 611
  • Frank, Bruno: Illusionen. S. 611
  • Thöny, Eduard: Ein hartes Wort. S. 612
  • Arnold, Karl: Politische Vereinsmeier. S. 613
  • Kainer, Ludwig: Anzeichen. S. 615
  • Graef, Richard: Reinigung des Fleisches. S. 616
  • Trier, Walter: Jubiläum. S. 622
  • Gulbransson, Olaf: Das entschuldigt. S. 624
  • Klemm, Wilhelm: Klerus. S. 626
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 626
  • Preetorius, Emil: Fashionable. S. 628
  • Ratatöskr: Winterbetrachtung. S. 628
  • Steiger, Edgar: St. Nikolaus. S. 628
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 628
  • Heine, Thomas Theodor: Die Chinesen wandern aus. S. 630

Heft 37[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Das Märchen vom verbotenen Boccaccio. S. 631
  • Gulbransson, Olaf: Das Märchen vom durchgegangenen Flugapparat. S. 632
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Der Schwätzer“. S. 633
  • Schulz, Wilhelm: Der Schwätzer. S. 633
  • Heine, Thomas Theodor: Das Märchen von der Flora. S. 634
  • Graef, Richard: Zeichnungen zum Text „Rotkäppchen“. S. 635
  • [unsign. Text]: Rotkäppchen. S. 635
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Das Bettelkind“. S. 636
  • Schulz, Wilhelm: Das Bettelkind. S. 636
  • Arnold, Karl: Veteranensorgen. S. 637
  • Bing, Henry: Einkehr. S. 639
  • Etzel, Theodor: „Das Märchen vom Kuckuck“. S. 640
  • Graef, Richard: Nackte Arme. S. 646
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Gedicht „Der angefrorene Heinrich“. S. 648
  • Volker, Reinhard: Der angefrorene Heinrich. S. 648
  • Arnold, Karl: Anhänger der Lustbarkeitssteuer. S. 650
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Der Traum des Reichen“. S. 652
  • [unsign. Text]: Der Taum des Reichen. S. 652
  • Schulz, Wilhelm: Neue Legende. S. 654

Heft 38[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Dreiklassenweihnachten. S. 655
  • Gulbransson, Olaf: Nicht konvenierendes retour. S. 656
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Gedicht „Christmette in Tirol“. S. 657
  • Thoma, Ludwig: Christmette in Tirol. S. 657
  • Sieck, Rudolf: Zeichnung ohne Titel. S. 658
  • Heinrich, Karl Borromäus: Der Ruf aus der Ferne. S. 658
  • Kollwitz, Käthe: Bilder vom Elend IV. S. 659
  • Blix, Ragnvald: Malweiber. S. 660
  • Owlglaß, Dr.: Enttäuschung. S. 660
  • Arnold, Karl: Aus Bonn. S. 661
  • Teutsch, Walter: Steuerschrecken. S. 663
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnungen zum Text „Der Astlochgucker“. S. 668
  • Schlemihl, Peter: Der Astlochgucker. S. 668
  • Graef, Richard: Wunder der Dressur. S. 670
  • Graef, Richard: Im Schnee. S. 672
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 672
  • Ratatöskr: Weihnachtsausverkauf. S. 672
  • Steiger, Edgar: Die Verteidigung des Angeklagten. S. 672
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 672
  • Schulz, Wilhelm: Zeichnungen zum Gedicht „Weihnacht“. S. 674
  • Schulz, Wilhelm: Weihnacht. S. 674

Heft 39[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Neujahrsvisite bei Mutter Germania. S. 675
  • Heine, Thomas Theodor: Arbeiterschutz. S. 676
  • Steiger, Edgar: Triarierlied. S. 676
  • Thöny, Eduard: Exzellenz spricht. S. 677
  • Kley, Heinrich: Frau Potiphar. S. 678
  • Roda Roda, M.: Cölestine. S. 678
  • Bing, Henry: Man muß sich zu helfen wissen. S. 679
  • Blix, Ragnvald: Im Zeitalter der Orden. S. 680
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 680
  • Graef, Richard: Im Kinematographen. S. 681
  • Bing, Henry: Böse Zeit. S. 682
  • Thöny, Eduard: Der Ausgeplünderte. S. 684
  • Arnold, Karl: Operetten. S. 686
  • Gosé, Francisco Javier: Die größere Gefahr. S. 688
  • Ratatöskr: Trister Ausblick. S. 688
  • [unsign. Text]: Juristisches. S. 688
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „Nach der Conférence der Mme. Jeanne Granier“. S. 690
  • Schlemihl, Peter: Nach der Conférence der Mme. Jeanne Granier. S. 690

Heft 40[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Tod König Leopolds. S. 691
  • Hertting, Georg: Macht der Gewohnheit. S. 692
  • Schlemihl, Peter: Neujahr bei Pastors. S. 692
  • Steiger, Edgar: Grabschrift. S. 692
  • Redaktion / Verlag des „Simplicissimus“: Redaktionelle Erklärung. S. 692
  • Thöny, Eduard: Schlesische Magnaten. S. 693
  • Pascin, Jules: Falschmünzer. S. 694
  • Auburtin, Victor: Der Ambassadeur. S. 694
  • Kollwitz, Käthe: Bilder vom Elend V. S. 695
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung zum Text „Erwartung“. S. 696
  • Goeckingk, Leopold Friedrich Günther v.: Erwartung. S. 696
  • Arnold, Karl: Allerdings. S. 697
  • Graef, Richard: Mißverständnis. S. 699
  • Heilemann, Ernst: Moderne Übertreibungen. S. 700
  • Graef, Richard: Der Extraparagraph. S. 702
  • Thöny, Eduard: Heer und Jugenderziehung. S. 704
  • Ratatöskr: Photographische Bedenken. S. 704
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 704
  • Gulbransson, Olaf: Der Eosinpfarrer. S. 706

Heft 41[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Erbprinz lernt Skilaufen. S. 707
  • Heine, Thomas Theodor: Die Lawine. S. 708
  • Heine, Thomas Theodor: Skeleton. S. 708
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Die höhere Macht. S. 709
  • Roda Roda: Pipihähndi. S. 709
  • Thöny, Eduard: Zeichnung ohne Titel. S. 710
  • Gulbransson, Olaf: Das rätselhafte Tier. S. 711
  • Thöny, Eduard: Skilatein. S. 712
  • Graef, Richard: Fremdenindustrie. S. 713
  • Bing, Henry: Der Schrei nach dem Kinde. S. 716
  • Graef, Richard: Gerechte Strafe. S. 717
  • Heilemann, Ernst: Im Berliner Eispalast. S. 720
  • Arnold, Karl: Staatliche Wohnungsfürsorge. S. 722
  • Gulbransson, Olaf: Verlobung auf Skiern. S. 724
  • Thöny, Eduard: Gedenket der Frierenden! S. 726

Heft 42[Bearbeiten]

  • Schulz, Wilhelm: Mecklenburgs Ritter. S. 727
  • Gulbransson, Olaf: Deutsch-englische Annäherung. S. 728
  • Blix, Ragnvald: Ganz die Mama. S. 729
  • Brod, Max: Überlegenheit. S. 729
  • Owlglaß, Dr.: Meditation. S. 729
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 730
  • Multavidi: Parlamentarier. S. 730
  • Heinrich, Karl Borromäus: Im Dunkel. S. 730
  • Wennerberg, Brynolf: Entsagung. S. 731
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 731
  • Thöny, Eduard: Kirchgang. S. 732
  • Bing, Henry: Poesie und Prosa. S. 733
  • Thöny, Eduard: Schwerfällig. S. 735
  • Graef, Richard: Unter Professoren. S. 738
  • Blix, Ragnvald: Aus Preußisch-Polen. S. 740
  • Ratatöskr: Friedenssymptome. S. 740
  • Steiger, Edgar: Die Dreier-Elegie. S. 740
  • [unsign. Text]: Man muß sich zu helfen wissen. S. 740
  • [unsign. Text]: Die glänzende Stellung. S. 740
  • Heine, Thomas Theodor: Cook und sein Nordpol. S. 742

Heft 43[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Preußische Wahlreform. S. 743
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXVI“. S. 744
  • „Simplicissimus“: Hocus-Pocus. S. 744
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXVI. S. 744
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: In der Pause. S. 745
  • Hesse, Hermann: Allein. S. 745
  • Kaiser, Richard: Zeichnung ohne Titel. S. 746
  • Engelhardt, Alexis Frh. v.: „Schuster, was machst du hier um diese Zeit?“. S. 746
  • Kollwitz, Käthe: Bilder vom Elend VI. S. 747
  • Schulz, Wilhelm: Der Hauslehrer. S. 748
  • Schulz, Wilhelm: Präzis. S. 748
  • Graef, Richard: Die Parteipredigt. S. 749
  • Graef, Richard: Tierärztliche Hochschulen. S. 750
  • Thöny, Eduard: Viel auf einmal. S. 752
  • Bing, Henry: Eine nette Bescherung. S. 754
  • Schilling, Erich: Die Berliner Polizeigefahr. S. 756
  • Ratatöskr: Trust der geistlichen Schulinspektoren. S. 756
  • Steiger, Edgar: Die Polizei mit den Gewissensbissen. S. 756
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 756
  • Schulz, Wilhelm: Keifende Bischöfe. S. 758

Heft 44[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Drüben und herüben. S. 759
  • Thöny, Eduard: Österreichische Justiz. S. 760
  • Schlemihl, Peter: Ernst Moritz Arndt. S. 760
  • Gosé, Francisco Javier: Ja so! S. 761
  • Blix, Ragnvald: Das erste Rätsel. S. 762
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 762
  • Schussen, Wilhelm: Bangigkeit. S. 762
  • Wolfgang, Bruno: Die lieben Verwandten. S. 762
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: Resumé. S. 763
  • Heilemann, Ernst: Souper. S. 764
  • Graef, Richard: Sein Glück. S. 765
  • Graef, Richard: Streng. S. 767
  • Thöny, Eduard: Hausmarder. S. 768
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 768
  • Bing, Henry: Resignation. S. 770
  • Blix, Ragnvald: Die Schaubude der Prinzessin Luise. S. 772
  • Steiger, Edgar: Pater Auracher. S. 772
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 772
  • Schulz, Wilhelm: Bayrische und preußische Beamte. S. 774

Heft 45[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Contre-Tour. S. 775
  • Gulbransson, Olaf: Gruppe der Sittlichen. S. 776
  • Gulbransson, Olaf: Die Berliner Gruppe. S. 777
  • Gulbransson, Olaf: Gruppe der Kunst- und Kolonialwaren. S. 778
  • Wennerberg, Brynolf: Gruppe der Münchner Gschpusi. S. 779
  • Schulz, Wilhelm: Gruppe des Reichstags. S. 780
  • Arnold, Karl: Hinter den Kulissen. S. 781
  • Graef, Richard: Die neueste Polizeiverordnung. S. 784
  • Bing, Henry: Rückschluß. S. 785
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 785
  • Graef, Richard: Auf Umwegen. S. 786
  • Thöny, Eduard: Bayrische Gruppe. S. 788
  • Graef, Richard: Fein heraus. S. 790
  • Heine, Thomas Theodor: Münchner Zoologischer Garten. S. 792
  • Schulz, Wilhelm: Gruppe der freiheitlichen Entwicklung. S. 794

Heft 46[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Aschermittwoch im Auswärtigen Amt. S. 795
  • Heine, Thomas Theodor: Der konservative Staatsstreich. S. 796
  • Ratatöskr: Naturspiel. S. 796
  • Schlemihl, Peter: Revolverschnauze. S. 796
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 796
  • Thöny, Eduard: Preußische Justiz. S. 797
  • Kley, Heinrich: Zeichnung („Wenn ich ein Vöglein wär…“). S. 798
  • Altenberg, Peter: Ungeziefer. S. 798
  • Owlglaß, Dr.: Der Schrei. S. 798
  • Speyer, Wilhelm: Das Kulturverbrechen am Schimpansen Bobbi. S. 798
  • Engström, Albert Laurentius Johannes: In der Fastenzeit. S. 799
  • Kyser, Hans: Schweigen der Liebe. S. 799
  • Blix, Ragnvald: Das süße Geheimnis. S. 800
  • Arnold, Karl: „Die lustige Witwe“ in Paris. S. 801
  • Heine, Thomas Theodor: Es gibt zwei Arten Deutsche. S. 804
  • Arnold, Karl: Zumutung. S. 806
  • Graef, Richard: Feinschmecker. S. 807
  • Gulbransson, Olaf: Der Leutnant und zehn Mann. S. 808
  • Steiger, Edgar: Tout comme chez nous. S. 808
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 808
  • Schulz, Wilhelm: Nach den neuen Bonner-Exzessen. S. 810

Heft 47[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Die einzige Möglichkeit. S. 811
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXVII“. S. 812
  • Steiger, Edgar: Hut ab! S. 812
  • Filser, Josef: Briefe eines bayrischen Landtagsabgeordneten XXVII. S. 812
  • Gulbransson, Olaf: Im Musiker-Himmel. S. 813
  • Blix, Ragnvald: Der Philosoph. S. 814
  • Auburtin, Victor: Pierrot und Colombine. S. 814
  • Wied, Gustav: Das Wunder. S. 814
  • Thöny, Eduard: Tschudi und die Augsburger. S. 815
  • Reznicek, Ferdinand Frh. v.: Wiedergefunden. S. 816
  • Graef, Richard: Religiöser Hochstapler. S. 817
  • Graef, Richard: Sodom und Gomorrha mitten in Bayern. S. 819
  • Thöny, Eduard: Heimkehr vom Salvator. S. 820
  • Graef, Richard: Die Sorge. S. 822
  • Graef, Richard: Loyal. S. 824
  • Pascin, Jules: In Sicherheit. S. 824
  • Kraus, Karl: Aphorismen. S. 824
  • Ratatöskr: Mutatio rerum. S. 824
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 824
  • Gulbransson, Olaf: Der Zauberkünstler. S. 826

Heft 48[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Schauderhaftes Verbrechen in Berlin. S. 827
  • Schulz, Wilhelm: Germania. S. 828
  • Ratatöskr: Theoriobald. S. 828
  • Schlemihl, Peter: Bethmann-Hollweg. S. 828
  • Szankowski, Boleslav v.: Seltsam. S. 829
  • Hoch, Franz Xaver: Zeichnung ohne Titel. S. 830
  • Hesse, Hermann: Melancholie. S. 830
  • Walser, Robert: Germer. S. 830
  • Wilke, Rudolf: Malheur. S. 831
  • Thöny, Eduard: Argument. S. 832
  • Altenberg, Peter: Der Dichter. S. 832
  • Kainer, Ludwig: Toast. S. 833
  • Gosé, Francisco Javier: Aufreibender Posten. S. 834
  • Hertting, Georg: Rationelles Studium. S. 838
  • Gulbransson, Olaf: Der preußische Schutzengel. S. 840
  • Steiger, Edgar: Der Clown. S. 840
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 840
  • Gulbransson, Olaf: Unser Leben. S. 842

Heft 49[Bearbeiten]

  • Gulbransson, Olaf: Der Preußenaar. S. 843
  • Gulbransson, Olaf: Aus dem Leben berühmter Staatsmänner. Bethmann-Hollweg. S. 844
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Altpreußisch“. S. 845
  • [unsign. Text]: Altpreußisch. S. 845
  • Schulz, Wilhelm: Napoleon, Stein und Hardenberg. S. 846
  • Graef, Richard: Zeichnung ohne Titel. S. 847
  • Trier, Walter: Der Wechselbalg. S. 847
  • Hanns: Betrübte Süddeutsche. S. 847
  • Schlemihl, Peter: Der Nationalliberale. S. 847
  • [unsign. Text]: Die große Bierrede. S. 847
  • Thöny, Eduard: Die Kaste der Gebildeten. S. 848
  • Arnold, Karl: Deutsche in Paris. S. 849
  • Graef, Richard: Entrüstung. S. 851
  • Arnold, Karl: Atelier-Idyll. S. 852
  • Gulbransson, Olaf: Süddeutsche vor! S. 856
  • Graef, Richard: Gute Schule. S. 858
  • Thöny, Eduard: Zeichnung zum Text „Postkarte“. S. 860
  • Ratatöskr: Die Eigenart. S. 860
  • Schlemihl, Peter: Ostelbischer Adel. Im Zirkus Busch. S. 860
  • Steiger, Edgar: Der Beamte. S. 860
  • Filser, Josef: Postkarte. S. 860
  • [unsign. Text]: Von Preußischer Kultur. S. 860
  • Schulz, Wilhelm: Der Schulmeister. S. 862

Heft 50[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland No. 19. Ein Straßenbild. S. 863
  • Graef, Richard: Die Unpolitischen. S. 864
  • Ratatöskr: Der Privatdozent auf Probe. S. 864
  • Schlemihl, Peter: Vor dem Schlosse. S. 864
  • [unsign. Text]: Militärisches. S. 864
  • Blix, Ragnvald: Risiko der Arbeit. S. 865
  • Thöny, Eduard: Die verlorene Tochter. S. 865
  • Trier, Walter: Ein Erfolg der Frauenarbeit. S. 866
  • Mackay, John Henry: Die Menschen. S. 866
  • Soyka, Otto: Eine Untat. S. 866
  • Thöny, Eduard: Die Hauptsach’. S. 867
  • Sieck, Rudolf: Vorfrühling. S. 868
  • Owlglaß, Dr.: Vorfrühling. S. 868
  • Arnold, Karl: Nach der Festrede. S. 869
  • Bing, Henry: Münchner Kellnerin. S. 870
  • Thöny, Eduard: Himmelsleiter. S. 872
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 872
  • Arnold, Karl: Entgegenkommen. S. 874
  • Heine, Thomas Theodor: Der Berliner Verein für Mutterschutz. S. 876
  • Paulini, Adalbert v.: Russische Annäherung. S. 876
  • Altenberg, Peter: Bekanntschaft. S. 876
  • Hesse, Hermann: Spruch. S. 876
  • Steiger, Edgar: Der Balkanbund. S. 876
  • Schulz, Wilhelm: Ultramontane Hochschule. S. 878

Heft 51[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Der Osterhase. S. 879
  • Gulbransson, Olaf: Zeichnung zum Text „Ariadne-Bavaria huldigt Herrn von Bethmann-Hollweg“. S. 880
  • Schlemihl, Peter: Ariadne-Bavaria huldigt Herrn von Bethmann Hollweg. S. 880
  • Thöny, Eduard: Nach der Absage der Sorbonne. S. 881
  • Blix, Ragnvald: Variante eines Puppenliedes. S. 882
  • Auburtin, Victor: Das Tambourin. S. 882
  • Kley, Heinrich: Zeichnung ohne Titel. S. 883
  • Pascin, Jules: Die Entvölkerung der Friedrichstraße. S. 883
  • Gulbransson, Olaf: Das Land der Fremdenindustrie. S. 884
  • Graef, Richard: Einfachste Lösung. S. 885
  • Bing, Henry: Qualifikation. S. 887
  • Graef, Richard: Die Hauptsache. S. 888
  • Szankowski, Boleslav v.: Alles mit Maß. S. 892
  • Bing, Henry: Fixum. S. 894
  • Bing, Henry: Einzige Erklärung. S. 896
  • Teutsch, Walter: Stammbaum. S. 896
  • Ratatöskr: Zurück zur Natur. S. 896
  • Steiger, Edgar: Nationalliberales Märzlied. S. 896
  • [unsign. Text]: Vom Tage. S. 896
  • Roda Roda: Lieber Simplicissimus! S. 896
  • Schulz, Wilhelm: Im Treptower Park. Erinnerung an den 6. März. S. 898

Heft 52[Bearbeiten]

  • Heine, Thomas Theodor: Durchs dunkelste Deutschland. No. 20. Nach der Straßendemonstration. S. 899
  • Schulz, Wilhelm: Osterspaziergang. S. 900
  • Schlemihl, Peter: Unverbesserlich. S. 900
  • [unsign. Text]: Lieber Simplicissimus! S. 900
  • Thöny, Eduard: Ein Pechvogel. S. 901
  • Hertting, Georg: Gesicherter Nachruhm. S. 902
  • Woelfle, Alphons: Zeichnung ohne Titel. S. 902
  • Wolfgang, Bruno: Der dienstlich-seelische Konflikt. S. 902
  • Petersen, Carl Olof: Der Psalmist. S. 903
  • Blix, Ragnvald: Der Dichter von Beruf. S. 904
  • Bing, Henry: Tradition. S. 905
  • Wennerberg, Brynolf: Das alte Lied. S. 907
  • Bing, Henry: Kritik. S. 910
  • Heilemann, Ernst: Prozeß Pfeil. S. 912
  • Ratatöskr: Preußische Ostern. S. 912
  • Gulbransson, Olaf: Der Sieger von Treptow. S. 914

Heft 53[Bearbeiten]

  • Szankowski, Boleslav v.: Zeichnung ohne Titel. S. 1
  • Heilemann, Ernst: Seligkeit. S. 2
  • Heilemann, Ernst: Aufopferung. S. 3
  • Wennerberg, Brynolf: Zeichnungen zum Text „Der Tanz“. S. 4
  • Thoma, Ludwig: Der Tanz. S. 4
  • Heilemann, Ernst: Das gelüftete Inkognito. S. 5
  • Kainer, Ludwig: Antipathie. S. 7
  • Graef, Richard: Pech. S. 10
  • Adler, Hans: Aschermittwoch. S. 12
  • Kirchner, Raphael: Zeichnung zum Text „Aschermittwoch“. S. 12
  • [unsign. Grafik]: Zeichnung ohne Titel. S. 14
  • Roda Roda: Doktor Sulzer, O