Theodor Distel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Theodor Distel
[[Bild:|220px|Theodor Distel]]
[[Bild:|220px]]
Dr. jur. Theodor Distel
* 8. Januar 1849 in Hainichen
† 29. Juli 1912 in Blasewitz
Jurist und Archivar. Kgl. sächsischer Archivrat und Staatsarchivar in Dresden von 1888 bis 1907
Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116139714
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke / Aufsätze[Bearbeiten]

  • Der Flacianismus und die Schönburg’sche Landesschule zu Geringswalde. Leipzig: Barth, 1879 SLUB Dresden
  • Aus Wilhelm von Humboldts letzten Lebensjahren. Leipzig: Barth, 1883 Google-USA*
  • Eine Rechtsunterweisung Dittrich von Bocksdorfs. In: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung (ZRG GA) 4, 1883, S. 234
  • Elf kriminalistische Mitteilungen aus dem Königlich Sächsischen Hauptstaatsarchiv zu Dresden. In: ZRG GA 6, 1885, S. 184
  • Gutachten der Juristenfakultät zu Leipzig über einen Bauer, welcher „ungebeichtet das Sakrament empfangen wollen“ (1523) In: ZRG GA 6, 1885, S. 189
  • Nachrichten über den Schöffenstuhl zu Geithain in Sachsen (1377 ff.). In: ZRG GA 6, 1885, S. 190
  • Kleine Nachrichten, betreffend Eike von Repgowe. In: ZRG GA 6, 1885, S. 192
  • Zwei Kupferstiche des Moritzmonuments zu Freiberg von 1568 und 1619. In: Kunstchronik, Beibl. zur Zs. für bildende Kunst 20 (1884/1885), Spalte 494.
  • Ein überaus seltener Kupferstich des Moritzmonuments zu Freiberg von Wolf Meyerpeck. In: Kunstchronik, Beibl. zur Zs. für bildende Kunst 21 (1886), Spalte 487.
  • Zur Ehesache des … Georg Weidenbach erga die tugendsame und ehrbare, sinnige und minnige Frieda, gewestes Freifräulein von und auf Schnackenburg. Dresden, 1886.
  • Beiträge zur älteren Verfassungsgeschichte des Schöppenstuhls zu Leipzig. In: ZRG GA 7, 1887, S. 89 (Fortsetzung und Schluß in: ZRG GA 10, 1889, S. 63)
  • Untergegangenes Monument eines Wettiners in Tirol aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. 1889 (Sonderdruck)
  • Gedicht aus Lessings Sekundanerzeit. Pirna, 1891.
  • Kleinigkeiten aus dem K. Haupt-Staatsarchiv in Dresden. Dresden, 1891. (S.A. aus: Archiv für die Geschichte des deutschen Buchhandels 14.1891)
  • Der Geburtstag des Herzogs Georg zu Sachsen. In: Neues Archiv für Sächsische Geschichte 12 (1891) 170 f.
  • Beitrag zur Verfassungsgeschichte des Hofgerichts zu Wittenberg. In: ZRG GA 12, 1891, S. 117
  • Leipziger (?) Schöppenspruch zur Lehre vom Schadenersatze (15. Jahrhundert). In: ZRG GA 12, 1891, S. 120
  • Wie die sächsischen Landesherren im 15. Jahrhundert Recht sprachen. In: ZRG GA 12, 1891, S. 121
  • Span und Rasen. In: ZRG GA 13, 1892, S. 226
  • Kleinigkeiten aus Kurfürst Augusts Regierungszeit. In: Neues Archiv für Sächsische Geschichte 13 (1892), S. 322–341
  • Zur Geschichte des Pennalismus auf St. Afra, eine Episode aus dem Leben Ernst Robert Osterlof’s. Dresden, 1894. (Sonderdruck)
  • Neues über den Pfarrer Tinius. Dresden, 1895. (Sonderdruck)
  • Fürstliche Testamentszeugen. (1552). In: ZRG GA 16, 1895, S. 215
  • Zur Mündigkeit in Sachsen a.L. (1537, 1541). In: ZRG GA 16, 1895, S. 216
  • Zur Regierungsmündigkeit in Sachsen albertinischer Linie (1510). In: ZRG GA 17, 1896, S. 122
  • Rechtsbelehrungen der Schöppen zu Magdeburg und Leipzig für Herzog Moritz zu Sachsen in der W. von Haugwitz’schen Fehdesache (1545). In: ZRG GA 17, 1896, S. 122
  • Ernst von Houwald und sein Trauerspiel „Das Bild“ in Dresden 1820. Dresden, 1903. (Sonderdruck)
  • Auszüge aus Briefen von Johann Gottfried Gruber an C. A. Böttiger, eingereiht von Th. Distel. In: Berichte über die Verhandlungen der Königl.-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften, Philologisch-Historische Klasse; Bd.56, Nr. 11, 1904, S. 272–292.

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]