Wikisource:Biographische Recherche

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite gibt einen Überblick über Werkzeuge, die bei der Biographischen Recherche helfen. Sie ergänzt die Seite Biographische Nachschlagewerke, die überwiegend Digitalisate älterer biographischer Nachschlagewerke nachweist.

Der Schwerpunkt dieser Seite liegt auf gemeinfreien Autoren.

Ermittlung einfacher Lebensdaten von Autoren[Bearbeiten]

Aus Urheberrechtsgründen ist es wichtig, wenigstens das Todesjahr des Autors sicher zu kennen. Die Regelschutzfrist läuft in Europa und Deutschland 70 Jahre nach dem Tod des Autors. Wer im Jahr 1942 verstarb, dessen Werke sind ab dem 1. Januar 2013 frei nutzbar.

Am einfachsten geht die Ermittlung solcher Daten mit den folgenden unten beschriebenen Suchstrategien:

  • Google Websuche und Google Book Search
  • Bibliothekarische Personennamennormdateien, hier: GND (früher: PND)
  • Biographie-Portal
  • WBIS

Sind die Recherchen im Internet erfolglos, empfiehlt sich, falls man nicht in einer wissenschaftlichen Bibliothek Nachschlagewerke konsultieren kann, eine Anfrage bei einer geeigneten Bibliothek oder einem Archiv. Diese werden erfahrungsgemäß meist hilfsbereit und kostenfrei beantwortet. Außerdem kann bei einzelnen Bibliotheken der Auskunftsdienst QuestionPoint kostenlos genutzt werden.

  • Die bei einer solchen Recherche gefundenen biographischen Nachweise sollten in Wikisource oder Wikipedia (gegebenenfalls auf der Diskussionsseite des Autorenartikels) dokumentiert werden.

Google Websuche und Google Book Search[Bearbeiten]

Manchmal hilft eine Phrasensuche, die den Namen durch bereits bekannte Orte und das Geburtsjahr ergänzt. Möglich ist beispielsweise die Suchanfrage:

  • "bebel heinrich" OR "heinrich bebel"

Bei mehreren Vornamen ist natürlich Vorsicht geboten, wenn man ganze Zeichenfolgen (Phrasen) mit " " sucht.

Zu Google Book Search existiert eine ausführliche Anleitung in Wikisource: Wikisource:Google Book Search.

Wie man häufig Schnipseln weiteren Text entlocken kann, also insbesondere das Todesjahr, erläutert: http://archiv.twoday.net/stories/5818683/

Bibliothekarische Personennamennormdateien[Bearbeiten]

Weitere Personennamen-Normdateien:

Name Authorities der Library of Congress

WorldCat Identities

CERL Thesaurus

Siehe zu diesem Thema auch http://archiv.twoday.net/stories/3537378/

Biographie-Portal mit Allgemeiner Deutscher Biographie, Neuer Deutscher Biographie, Österreichischem Biographischen Lexikon, Historischem Lexikon der Schweiz, Sächsischer Biografie und Rheinland-Pfälzischer Personendatenbank[Bearbeiten]

Seit 2009 bzw. 2012 ermöglicht das Biographie-Portal die gemeinsame Abfrage von ADB/NDB, ÖBL, HLS, Sächsischer Bibliographie und RPPD:

Deutschland: ADB/NDB[Bearbeiten]

Das NDB/ADB-Register war das digitale Register der in der Neuen Deutschen Biographie (NDB-Bandübersicht) bzw. Allgemeinen Deutschen Biographie (ADB-Bandübersicht) verzeichneten Persönlichkeiten. Es wurde ersetzt durch das (fehlerbehaftete) Volltextangebot (seit Februar 2010): http://www.deutsche-biographie.de/

Einen Mehrwert stellt jedoch die Transkription in Wikisource selbst dar: ADB.

Deutschland: Sächsische Biografie[Bearbeiten]

Artikel aus der Sächsischen Biografie.

Deutschland: Rheinland-Pfälzische Personendatenbank[Bearbeiten]

Einträge zu verstorbenen Personen mit weiterführenden Angaben aus der Rheinland-Pfälzischen Personendatenbank.

Österreich: ÖBL[Bearbeiten]

Das Österreichische Biographische Lexikon 1815-1950 (ÖBL/OEBL) liegt als (nicht bebilderte) Online-Version vor, wobei nur die Daten der Registereinträge sowie die Biographien der Bände 1–12 in einer reinen Leseversion (eingebettetes PDF) frei zugänglich und abfragbar sind (ein Download der PDF-Scans lässt sich mit ermittelter Band-Nummer und Seitenzahlen auch automatisieren dank der übersichtlichen URL, beispielsweise http://www.biographien.ac.at/oebl_3/243.pdf). Für das Erstellen von Verweisen gibt es die Vorlage:ÖBL.

Schweiz: HLS[Bearbeiten]

Das in der Online-Version unbebilderte Historische Lexikon der Schweiz (HLS) bietet durchsuchbaren Volltext.

WBIS[Bearbeiten]

Das World Biographical Information System Online ist eine kostenpflichtige biographische Datenbank, die Scans der Mikrofiches der vom Saur-Verlag veröffentlichten Biographischen Archive enthält - leider ohne exakte Stellenangaben.

Während andere Teile im Rahmen der Nationallizenzen zur Verfügung stehen, fehlt dort das für Wikisource wichtigste Deutsche Biographische Archiv. Zu den Quellen siehe Biographische Nachschlagewerke und die

Nur wenige Bibliotheken ermöglichen den Zugriff auf diesen Teil von WBIS (z.B. SLUB Dresden).

Immerhin ermöglicht der durch die Nationallizenz ermöglichte Zugriff auf WBIS die Kenntnis wichtiger Grunddaten. Beispiel zu Andreas Möller:

Name: Moeller, Andreas
Geschlecht: maennlich
Geburtsjahr: 1598
Sterbejahr: 1660
Beruf: Arzt; Konrektor; Bibliothekar; Verfasser von Schuldramen
Berufsklassifikation: Ärzte (411); Lehrer (551); Bibliothekare und Büchereifachleute (592); Dramatiker (582)
Archiv: Deutsches Biographisches Archiv (DBA)
Fundstelle: I 850,318-320;III 634,40
Kurztitel der Quelle(n):      Jöcher; Jöcher/Adelung; Theater-Lexikon

Anfragen können an Wikisource:Auskunft oder direkt an folgende Benutzer gerichtet werden: Das Robert, FrobenChristoph

Biographische Datenbanken nach Bundesländern[Bearbeiten]

Gegeben werden kann nur eine kleine Auswahl in der Hoffnung, damit die wichtigsten Quellen abgedeckt zu haben. Manchmal hilft schon ein Eintrag in der Virtuellen Landesbibliographie

weiter, wenn nämlich die Lebensdaten im Titel einer dort aufgenommenen Veröffentlichung stehen.

Baden-Württemberg[Bearbeiten]

Bayern[Bearbeiten]

Berlin, Brandenburg[Bearbeiten]

Bremen[Bearbeiten]

Hamburg[Bearbeiten]

Hessen[Bearbeiten]

Niedersachsen[Bearbeiten]

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten]

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten]

Saarland[Bearbeiten]

Sachsen[Bearbeiten]

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten]

Nachlassdatenbanken[Bearbeiten]

Siehe auch in Wikisource: Digitalisierte Nachlässe

Lehrer[Bearbeiten]

Professoren[Bearbeiten]

Porträtsammlungen[Bearbeiten]

Gedruckte Literatur und Links listete Bernhard Ebneth:

Die wichtigsten Porträtsammlungen für deutsche Persönlichkeiten im Netz (teilweise ist die Auflösung unbrauchbar bzw. ein Wasserzeichen für Illustrationszwecke in Wikimedia-Projekten zu entfernen):

Selbstverständlich finden sich Porträts auch in allgemeinen Bilddatenbanken wie Wikimedia Commons. Hinweise: http://de.wikiversity.org/wiki/Bildrecherche

Weblinks[Bearbeiten]