Wikisource:Digitalisierungstarife

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Digitalisierungstarife - Bibliotheken[Bearbeiten]

Berücksichtigt wird nur der Preis (in EUR) für einen S/W-Gebrauchsscan (bitonal) ohne Bereitstellungsgebühren, Kosten für CD/DVD, Porto usw. Für die Digitalisierung von Mikroformen gelten oft andere Tarife.

Belege siehe auch http://log.netbib.de/archives/2006/08/01/gunstige-auftrags-digitalisierung-in-weimar/

Viele wissenschaftlichen Bibliotheken bieten überhaupt keine Auftrags-Digitalisate an (z.B. UB Mainz, Bayreuth usw.)

Die Gebühren sind überwiegend mehr als happig. ** Die Digitalisierung sollte so kostengünstig wie möglich angeboten werden.** Wenn es um gemeinfreie Bücher geht, sollten diese in guter Qualität auch über die Bibliothekswebsite zugänglich gemacht werden. Bibliotheken sollten die Bereicherung der Public Domain auch durch entsprechende Tarife unterstützen!

0,06 - 0,16 UB der TU München (Preis abhängig von der Benutzergruppe und OCR; Mindestpreis 5 Euro; http://www.ub.tum.de/node/138)

0,10 HAAB Weimar (Gebührensatzung)

0,10 SULB Saarbrücken

0,10 UB Graz

0,12 UB Innsbruck

0,14 TU Berlin "Auftragsdigitalisate für Bestände unserer Bibliothek werden durch der Firma alpha Copy-Reproservice abgewickelt, die ihren Stützpunkt in der Zentralbibliothek der TU hat (Fasanenstr. 88, 10623 Berlin). 100 Seiten DIN A4-Auftrags-Scans werden mit 14 EUR berechnet (pro Seite 0,14 EUR). Dazu kommt noch die Gebühr für Rechnung und Versand per Email (bzw. FTP) von 3 EUR. Gesamtpreis wäre also 17 EUR" (Mail).

0,15 UB Regensburg http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/mmz/scanauftragsservice.htm bzw. EOD http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/eod/index.html (0,12 ohne, 0,16 mit OCR)

0,15 + 35 Euro für die ersten 100 Seiten UB Greifswald EOD http://books2ebooks.eu/odm/html/emau/de/paymentanddelivery.html

ca. 0,17 (0,20 SFr; max. 20SFr pro Band) ETH Zürich. Ohne OCR, Lieferung nach 2 Wochen als Download nur zu persönlicher Verwendung. Nach zwei Monaten Online auf e-rara. http://www.library.ethz.ch/de/Dienstleistungen/Ressourcen-nutzen-bestellen/E-Book-on-demand

0,20 Stadtbibliothek Mainz "Kopien auf CD-ROM, Schwarz-Weiss oder Graustufen, 300 dpi. Bis 20 Kopien 8 Euro, jede weitere Kopie + 0,20 Euro. - Reprofähige Farbdigitalisate pro Aufnahme 2 Euro, zzgl. Datenträger 5,10 Euro, zzgl. Postversand 3,50 Euro" Mail 8.2.2010

0,20 SUB Hamburg http://www.sub.uni-hamburg.de/service/foto.html

0,20 HU Berlin EOD Mindestgebühr für 1-62 Seiten 12,50 €, jede weitere Kopie + 0,20 Euro. http://www.ub.hu-berlin.de/bibliothek-benutzen/digitalisierung-eod/was-kostet-mich-ein-ebook-on-demand

0,25 BLB Karlsruhe Gebrauchsdigitalisat http://www.blb-karlsruhe.de/blb/blbhtml/benutzung/reproduktionen.php

0,25 UB Kiel

0,25 LB Oldenburg http://www.lb-oldenburg.de/benutzun/erwerb/digiwunschbuch.htm

ca. 0,27 (0,30 SFr) Schweizerische NB plus 10 SFr für Rechnungsstellung http://www.nb.admin.ch/slb/dienstleistungen/benutzung/00761/index.html?lang=de Preis für SW-Digitalisat DIN A 4 (gute Qualität laut Probedigitalisat)

0,30 SB Berlin http://www.bibliocopy.de/digitalisierung

0,30 Deutsches Museum http://www.deutsches-museum.de/fileadmin/Content/Haupthaus/Bibliothek/PDFs/gebuehren.pdf

0,30 Sachsen Wiss. Bibliotheken http://www.tu-freiberg.de/%7eub/ueberbl/benutz/gebuehrenverordnung.pdf

0,30 SLUB Dresden EOD http://www.slub-dresden.de/digitale-bibliothek/dresdner-digitalisierungszentrum/ebooks-on-demand/

0,30 UB Würzburg http://www.bibliothek.uni-wuerzburg.de/AZ/repro.phtml

0,30 UB München (Mailauskunft, dazu ergänzend die Mitteilung von Herrn Kuttner: "Wer ein Digitalisat aus dem Altbestand der UB Muenchen ins Netz stellen will, kann dies auf Nachfrage gerne machen, er zahlt dafuer nichts (das koennen Sie einblenden, wo Sie wollen). Wir bitten lediglich darum, die Provenienz anzugeben")

0,30 ÖNB Wien (3,00 Euro für 1-10 Seiten, jede weitere Seite 0,30 Euro) http://www.onb.ac.at/ben/gebuehren_reproduktionspreise.htm

0,35 SUB Göttingen Digiwunschbuch (+ 5 Euro Auftragspauschale) http://digiwunschbuch.sub.uni-goettingen.de

0,35 UB Groningen (NL) http://archiv.twoday.net/stories/4932477/

0,40 ab 10. Seite zuvor je 1,0 und Grundgebühr 8 Euro SB Berlin http://staatsbibliothek-berlin.de/fileadmin/user_upload/zentrale_Seiten/benutzungsabteilung/pdf/entgeltliste.pdf

0,40 ULB Münster (früher: 0,30) http://www.ulb.uni-muenster.de/service/lernort/preisliste.html

0,40 BSB München http://www.bsb-muenchen.de/Entgelte-fuer-Vervielfaeltigun.1806.0.html (150 dpi)

0,50 USB Köln, Hochschulangehörige NRW 0,30 http://www.ub.uni-koeln.de/lernen/digitalisate/preisliste/index_ger.html

0,50 ULB Halle (100 dpi, JPG) http://www.bibliothek.uni-halle.de/shop/index.htm

0,50 ULB Darmstadt http://www.ulb.tu-darmstadt.de/angebot/service/gebuehren/foto_und_reprogebuehren_tabelle.de.jsp

0,50 UB Tübingen http://www.ub.uni-tuebingen.de/lernen-arbeiten/kopieren-drucken-und-scannen/digitalisierungszentrum.html

0,60 (0,40 Erstellung, 0,20 Lieferung) UB Frankfurt http://www.uni-frankfurt.de/org/ltg/admin/pr-abt/regeln/docs/kosten_2005.pdf

0,70 Erfurt/Gotha http://www.uni-erfurt.de/bibliothek/ub/arbeit-vor-ort/kopieren-drucken-scannen/kostenverzeichnis-fuer-scan-und-reprodienstleistungen/

0,70 Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum zuzüglich 5 Euro Bearbeitungsgebühr http://www.gnm.de/fileadmin/redakteure/Museum/pdf/GNM_Gebuehrenverzeichnis_01_03_2012.pdf

0,75 UB Heidelberg (früher: 0,20)

0,90 HAB Wolfenbüttel

1,00 UB Tübingen http://www.ub.uni-tuebingen.de/pro/serv/scandienste.php?la=de&fr=n

1,00 UB Freiburg http://www.ub.uni-freiburg.de/repro/gebuehren.html

1,00 UB Trier (Mail 12.2.2008)

1,00/1,50 UB Augsburg http://www2.bibliothek.uni-augsburg.de/ben/kosten.html#scan

1,00 WLB Stuttgart, ab 31 Seiten 0,50 http://www.wlb-stuttgart.de/service/digitalisierung/produktkatalog-und-preisliste/

1,60 ULB Düsseldorf http://www.ub.uni-duesseldorf.de/home/ueber_uns/entgelte/Entgeltordnung

Preisvergleich zum EOD-Netzwerk[Bearbeiten]

Zum Vergleich ein besonders günstiger privater Dienstleister[Bearbeiten]

Bücher (berührungsloses Auflicht-Scannen) ab 3,5 Cent/Seite Bücher (Flachbettscannen mit Glasscheibe) ab 2 Cent/Seite http://www.german-dataservice.de/

Scannen in Selbstbedienung gratis[Bearbeiten]

Inzwischen bieten sehr viele deutsche Universitätsbibliotheken nicht nur das Scannen von Mikroformen in Selbstbedienung kostenlos an, sondern auch die kostenlose Nutzung von Aufsichtsscannern.

Kostenfreie Digitalisierung[Bearbeiten]

Bei Werken kleineren Umfangs kann es lohnend sein, besitzende Bibliotheken um einen kostenlosen Scan für Wikisource zu bitten.

Die TU Berlin digitalisiert vor 1900 erschienene Werke aus ihrem Bestand kostenfrei: https://www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=6462.

Für registrierte Nutzer bietet die ULB Düsseldorf kostenfreie Buchscans von vor 1900 erschienenen Büchern an (Wünsche kann als Nutzer vermitteln: Benutzer:FrobenChristoph).

Kostenlose Scans offeriert auch die UB Grenoble: http://archiv.twoday.net/stories/434207182/.

Literatur zur Kunstgeschichte bis 1945 und zur Allgemeinen Kunstwissenschaft scannt die UB Heidelberg kostenlos: http://www.ub.uni-heidelberg.de/fachinfo/kunst/wunschbuch.html.

Die Albertina digitalisiert fotohistorische Werke aus dem Bestand der K. k. Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt, sofern sie nicht anderweitig online sind. Das Angebot ist kostenfrei, wenn es nicht die Kapazitäten der Albertina übersteigt. http://photobib.bonartes.org/index.php/scan-on-demand.html

Abhängig von „Umfang, Art und Zweck der Digitalisierung“ scannt auch die Deutsche Zentralbibliothek für Medizin Werke aus ihrem oder fremden Bestand (!) kostenlos: http://www.zbmed.de/recherchieren/digitale-sammlungen/wunschdigitalisate-aus-zb-med-bestand/

Die Biodiversity Heritage Library bietet für gemeinfreie Werke (richtet sich nach amerikanischem Recht, also vor 1923 erschienen) eine kostenlose Digitalisierung an. Die Ausführung kann mehrere Monate dauern. http://biodiversitylibrary.org/contact#/request

Nur institutionell angebundene rechtswissenschaftliche Forschungsprojekte unterstützt: http://vifa-recht.de/intr2dod/

Was ist bereits digitalisiert und online?[Bearbeiten]

Anleitung zum Auffinden von Digitalisaten: Wikisource:Bibliographieren

Weblinks[Bearbeiten]

Graf, Klaus et al.: Digitalisierungstarife - Bibliotheken. Netbib-Wiki. 2011-11-19. URL: http://wiki.netbib.de/coma/DigiTarife. Abgerufen am 19. November 2011. (Archived by WebCite® at http://www.webcitation.org/63Jz7VxMy) - diese am 2. August 2006 erstellte Seite ist die Quelle für obige Zusammenstellung, die hier weitergeführt wird. Sie enthält zusätzlich veraltete Angaben zum Scannen von Mikroformen und einen Preisvergleich für Mikrofiche-Duplikate 2008.