Wilhelm Crönert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelm Crönert
[[Bild:|220px|Wilhelm Crönert]]
[[Bild:|220px]]
Wilhelm Otto Crönert
* 3. April 1874 in Traben
† 8. Oktober 1942 in Horbach bei St. Blasien
deutscher Klassischer Philologe und Papyrologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116733470
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Quaestiones Herculanenses. Göttingen 1898 (Dissertation) Google-USA* = Internet Archive
  • Memoria Graeca Herculanensis. Cum titulorum Aegypti papyrorum codicum denique testimoniis comparatam. Leipzig 1903 (Sitzungsberichte der Preußischen Akademie der Wissenschaften) Google-USA* =Internet Archive
  • Kolotes und Menedemos. Texte und Untersuchungen zur Philosophen- und Literaturgeschichte. Leipzig 1906 (Studien zur Paläographie und Papyruskunde 6)
  • Passow’s Wörterbuch der griechischen Sprache; völlig neu bearbeitet von Wilhelm Crönert. Drei Lieferungen (mehr nicht erschienen), Göttingen 1913–1914

Aufsätze[Bearbeiten]

  • Fälschungen in den Abschriften der Herculanensischen Rollen. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 53 (1898), S. 585–595 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Zur griechischen Satzrhythmik. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 54 (1899), S. 593–601 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Die Λογικὰ ζητήματα des Chrysippos und die übrigen Papyri logischen Inhalts aus der herculanensischen Bibliothek. In: Hermes. Band 36 (1901), S. 548–579 DigiZeitschriften
  • Neues über Epikur und neue herkulanensische Rollen. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 56 (1901), S. 607–626 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Philitas von Kos. In: Hermes. Band 37 (1902), S. 212–227 DigiZeitschriften
  • Ormela. In: Hermes. Band 37 (1902), S. 402–413 DigiZeitschriften
  • Herculanensische Bruchstücke einer Geschichte des Socrates und seiner Schule. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 57 (1902), S. 285–300 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Die Ueberlieferung des Index Academicorum. In: Hermes. Band 38 (1903), S. 357–405 DigiZeitschriften
  • De Palaephati codice Harrisiano. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 58 (1903), S. 308–314 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Lectiones Epicureae. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 61 (1906), S. 414–426 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • In fragmenta libelli qui ab Hippomacho incipit adnotationes criticae. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 61 (1906), S. 630–633 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Nachprüfung der Berliner Reste der Hesiodischen Kataloge. In: Hermes. Band 42 (1907), S. 608–613 DigiZeitschriften
  • Lectiones Epicureae. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 62 (1907), S. 123–132 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Cercidae fragmentum. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 62 (1907), S. 311–312 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Neue Lesungen des Didymospapyrus. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 62 (1907), S. 380–389 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Animadversiones in Photii fragmentum Berolinense. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 62 (1907), S. 479–482 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Eine Telesstelle und Anderes. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 62 (1907), S. 620–625 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Corinnae quae supersunt. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 63 (1908), S. 161–189 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Die Hibehrede über die Musik. In: Hermes. Band 44 (1909), S. 503–521 DigiZeitschriften
  • mit Richard Wünsch: Das Lied von Marisa. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 64 (1909), S. 433–448 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Ein Epigramm des Nikarchos. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 64 (1909), S. 633–635 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Die beiden ältesten griechischen Briefe. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 65 (1910), S. 157–160 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Zu Kallimachos. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 65 (1910), S. 306–308 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Variae lectiones. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 65 (1910), S. 461–471 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Ein Epigramm aus Astypalaia. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 65 (1910), S. 636–637 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • De Lobone Argivo. In: ΧΑΡΙΤΕΣ: Friedrich Leo zum sechzigsten Geburtstag dargebracht. Göttingen 1911, S. 123–145 Internet Archive
  • Die Sprüche des Epicharm. In: Hermes. Band 47 (1912), S. 402–413 DigiZeitschriften
  • Strassburger literarische Papyri. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 68 (1913), S. 596–602 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Zu den Troerinnen des Euripides. In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 68 (1913), S. 632–633 DFG/Rheinisches Museum (PDF)

Artikel in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft[Bearbeiten]

Alle RE-Artikel von Wilhelm Crönert

Pamphlete im Oberbadischen Volksblatt[Bearbeiten]

  • Ein schönes Richterbuch und wie man es betrachten soll. Von einem Enkelschüler Otto Jahns. 1937
  • Reisebetrachtungen über Italien. 1937
  • An den Deutschenfreund Benedetto Croce in Neapel, damit er uns besser verstehe, über Deutschlands gegenwärtige Erneuerung und die Zukunft des deutschen Geistes. Von einem alten Italienfahrer und Vesuvwanderer. 1937
  • Der Roman einer Professorentochter. Eine Neujahrsbetrachtung zur wilhelminischen Zeit. 1939
  • Von der notwendigen Bändigung des deutschen Geistes. Die fröhliche Pfingstbetrachtung eines dankbaren Siedlers. 1939
  • Tapferkeit und Gemeindrang. Gedanken eines Frontkämpfers zum neuen Jahre. 1940