An die Freude (Beethoven)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Friedrich Schiller
Titel: An die Freude
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: Partitur: undatiert (ca.1925); Klavierauszug: 1826
Verlag: Edition Eulenburg (Partitur), Schott (Klavierauszug)
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig (Partitur), Mainz (Klavierauszug)
Übersetzer:
Originaltitel: Ode an die Freude
Originalsubtitel:
Originalherkunft: {{{ORIGINALHERKUNFT}}}
Quelle: Scan der Partitur, Plattennr. E.E. 3611

pdf bei IMSLP, Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Scan des Klavierauszuges, Plattennr. 2539 Beethoven-Haus Bonn

Kurzbeschreibung: Vertonung von Ludwig van Beethoven im 4. Satz der Sinfonie Nr. 9 in d-Moll op. 125
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Beethoven Ninth Symphony.png
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


Nach der Partitur[Bearbeiten]


O Freunde, nicht diese Töne!
sondern laßt uns angenehmere anstimmen,
und freudenvollere.

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum!
||: Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng geteilt;
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt. :||

Wem der große Wurf gelungen,
eines Freundes Freund zu sein,
wer ein holdes Weib errungen,
mische seinen Jubel ein!
||: Ja, wer auch nur eine Seele
sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wer’s nie gekonnt, der stehle
weinend sich aus diesem Bund. :||

Freude trinken alle Wesen
an den Brüsten der Natur;
alle Guten, alle Bösen
folgen ihrer Rosenspur.
||: Küsse gab sie uns und Reben,
einen Freund, geprüft im Tod;
Wollust ward dem Wurm gegeben,
Und der Cherub steht vor Gott! :||

Froh, wie seine Sonnen fliegen
Durch des Himmels prächt’gen Plan,
||: laufet, Brüder, eure Bahn,
freudig, wie ein Held zum Siegen. :||[WS 1]

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum!
||: Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng geteilt;
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt. :||

||: Seid umschlungen Millionen.
Diesen Kuß der ganzen Welt! :||
||: Brüder! überm Sternenzelt
muß ein lieber Vater wohnen :||
Ihr stürzt nieder Millionen?
Ahnest du den Schöpfer, Welt?
Such’ ihn über’m Sternenzelt!
||: Über Sternen muß er wohnen. :||

||: Freude schöner Götterfunken,[WS 2]
Tochter aus Elysium,
wir betreten feuertrunken
Himmlische, dein Heiligtum! :||
Seid umschlungen Millionen!
||: Diesen Kuß der ganzen Welt! :||

||: Freude, Tochter aus Elysium! :||
||: Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng geteilt. :||
||: Alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt. :||

Seid umschlungen, Millionen!
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder! über'm Sternenzelt
muß ein lieber Vater wohnen.
Seid umschlungen!
Diesen Kuss der ganzen Welt!
Freude schöner Götterfunken!
Tochter aus Elysium!
Freude, schöner Götterfunken! Götterfunken!

Anmerkungen (Wikisource)[Bearbeiten]

Nach der "Urtext"-Ausgabe von Max Unger (Leipzig: Ernst Eulenburg, n.d.(ca.1925), No.411, Plattennummer E.E. 3611), der am weitesten verbreiteten Taschen-Partitur-Ausgabe. Die Schreibweise ist vom Herausgeber modernisiert, die Text-Wiederholungen sind nur pauschal durch Wiederholungszeichen |: :| angedeutet.

  1. mehrmals wiederholt
  2. mehrmalige Wiederholung, in der Ausarbeitung einer Doppelfuge

"Schluss-Chor" nach dem Klavierauszug (August 1826)[Bearbeiten]

[1]


Schluss-Chor
über
Schillers Ode an die Freude
letzter Satz der Symphonie
Opus 125,
von
L. van Beethoven
Clavier-Auszug und vier ausgesetzte Singstimmen.
No. 2539 – Eigenthum der Verleger – Pr 4 fl
Mainz bey B. Schott Söhne



[2]
Presto.Allegro ma non troppo.
[3]
Vivace.Tempo I°.[WS 1]Adagio cantabile.Tempo I°.Allegro assai.
[5]
poco Adagio.Tempo I°.Presto.
[6]
Basso Solo. Recit:[WS 2]
O Freunde, nicht diese Töne!
sondern Lasst uns angenehmere an stimmen,
und Freuden vollere.

[Allegro assai][WS 3]

Basso Soli.
Freude!

Basso Chori.
Freude!

Basso Soli. und Basso Chori.
Freude!

Basso Soli.
Freude schöner Götterfunken,
Tochter aus Elisium!
Wir betreten [7] Feuer trunken,
Himmlische, dein Heiligthum!
deine Zauber binden wieder,
Was die Mode streng getheilt,
alle Menschen werden Brüder
wo dein sanfter Flügel weilt.

CHOR.
Deine Zauber binden wieder
was die Mode streng getheilt,
alle Menschen [8] werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

SOLO.
Wem der grosse Wurf gelungen,
Eines Freundes Freund zu seyn.
Wer ein holdes Weib errungen,
Mische seinen Jubel ein!
Ja wer auch nur [9] eine Seele
Sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wers nie gekonnt, der stehle
Weinend sich aus diesem Bund

CHOR.
Ja wer auch nur eine Seele
Sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wers nie gekonnt, der stehle
Weinend sich aus diesem Bund.

 [10]
SOLO.
Freude trinken alle Wesen
an den Brüsten der Natur,
Alle Guten, alle Bösen
Folgen ihrer Rosenspur.
Küsse gab sie uns und Reben,
einen Freund, geprüft im Tod,
Wollust ward dem Wurm gegeben, [11]
und der Cherub steht vor Gott!

CHOR.
Küsse gab sie uns und Reben
Einen Freund geprüft im Tod,
Wollust ward dem Wurm gegeben
und der Cherub steht vor Gott,
und der Cherub steht vor [12] Gott,
steht vor Gott,
vor Gott,
vor Gott!

Allo[WS 4] assai vivace alla Marcia.

[13]
Tenore Solo.
Froh
froh wie seine Sonnen fliegen
froh wie seine Sonnen fliegen
durch des Himmels prächt’gen Plan.
Laufet, Brüder, eure Bahn,
Laufet, Brüder, eure Bahn
freudig, wie ein Held zum Siegen,
wie ein Held zum Siegen
Laufet, Brüder, eure Bahn
[14] wie ein Held zum Siegen
freudig freudig wie ein Held zum Siegen.

Tenori CHOR. und Bassi CHOR.[WS 5]
Laufet Brüder eure Bahn
freudig wie ein Held zum Siegen,
wie ein Held zum Siegen,
freudig freudig wie ein Held zum Siegen.

[16]
CHOR.
Freude schöner Götter Funken
Tochter aus Elisium
Wir betreten Feuertrunken,
Himmlische dein Heiligthum. [17]
Deine Zauber binden wieder
was die Mode streng getheilt.
Alle Menschen werden Brüder
wo dein sanfter Flügel weilt,
deine Zauber binden wieder
was die Mode streng getheilt, [18]
alle Menschen werden Brüder
wo dein sanfter Flügel weilt.

CHOR.
Andante Maestoso.
Seyd umschlungen Millionen!
diesen Kuss der ganzen Welt!
Seyd umschlungen Millionen! [19]
diesen Kuss der ganzen Welt!

Brüder! überm Sternen Zelt!
Muss ein lieber Vater wohnen!
Brüder! überm Sternen Zelt!
Muss ein lieber [20] Vater wohnen

Adagio ma non troppo ma Divoto.

Ihr stürzt nieder, Millionen,
ahnest du den Schöpfer Welt,
ahnest du den Schöpfer Welt,[WS 6]
Ueber Sternen muss er thronen[WS 7]
Ueber [21] Sternen muss er wohnen

Allo Energico sempre ben marcato.


[Sopran Alt Tenor Bass]

[21]
Freude, schöner Götterfunken
Tochter aus Elisium!
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische dein Heiligthum!
freude!

[21]
Seyd umschlungen Millionen
diesen Kuss der ganzen Welt,
seyd umschlungen

[21]
Seyd umschlungen

[21]
Freude, schöner Götterfunken

[22]
Freude!
Wir betreten dein Heiligthum!
Seyd um-

[22]
Millionen,
diesen Kuss der ganzen Welt!
Freude
Freude!
wir betreten dein Heiligthum,
Freude schöner

[22]
Millionen,
diesen Kuss der ganzen Welt!
Freude schöner Götterfunken
Tochter aus Elisium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische dein Heiligthum!

[22]
Tochter aus Elisium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische dein Heiligthum!
Seyd umschlungen Millionen
diesen Kuss der ganzen Welt!

[23]
schlungen Millionen
diesen Kuss der ganzen Welt!
diesen Kuss der ganzen Welt!
der ganzen Welt!
Freude schöner Götterfunken,
wir betreten

[23]
Götterfunken
Tochter aus Elisium
wir betreten feuertrunken
Himmlische dein Heiligthum!
Seyd umschlungen Milli-

[23]
Freude!
Freude!
wir betreten dein Heiligthum,
dein Hei-

[23]
diesen Kuss der ganzen Welt,
diesen Kuss der ganzen Welt!
Freude!

[24]
feuertrunken
Himmlische dein Heiligthum!
Seyd umschlungen
Seyd umschlungen Millionen!
Millionen diesen

[24]
onen
diesen Kuss der ganzen Welt.
Freude schöner Götterfunken
Tochter aus Elisium,
wir betreten feuertrunken
Himmlische dein Heiligthum!
seyd umschlungen Milli-

[24]
ligthum,
dein Heiligthum!
seyd umschlungen
seyd umschlungen
seyd umschlungen Milli-

[24]
Freude!
wir betreten dein Heiligthum,
seyd umschlungen
diesen Kuss der ganzen Welt!
Freude schöner Götterfunken
Tochter aus E-

[25]
Kuss,
diesen Kuss der ganzen Welt,
der ganzen Welt!
der ganzen

[25]
onen
diesen Kuss der ganzen, ganzen Welt!
Freude schöner Götterfunken,
Tochter aus Elisium,
wir betreten Himmlische dein Hei-

[25]
onen
diesen Kuss der ganzen Welt!
der ganzen Welt!
seyd umschlungen Millionen
diesen Kuss der

[25]
lisium
wir betreten feuertrunken,
Himmlische dein Heiligthum!
seyd umschlungen Millionen
diesen Kuss der ganzen gan-

[26]
Welt!

[26]
ligthum!

[26]
ganzen Welt!

[26]
zen Welt!


[CHORO.]
Ihr stürzt nieder Millionen
Ahnest du den Schöpfer Welt?
Such ihn überm Sternenzelt!
Such ihn überm Sternenzelt!
Brüder!
Brüder überm [27] Sternenzelt
muss ein lieber Vater wohnen,
ein lieber Vater wohnen.

SOLI.
Allegro ma non tanto


[Sopran Alt Tenor Bass]

 [27]
Freude Tochter aus Elisium!

[27]
Freude Tochter aus Elisium!

[27]
Tochter, Tochter aus Elisium!

[27]
Tochter, Tochter aus Elisium!

[28]
Tochter, Tochter aus Elisium!
Deine Zauber, deine Zauber binden wieder,
deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng getheilt,
deine Zauber, deine Zauber

 [28]
Tochter, Tochter aus Elisium!
Deine [Zauber][WS 8] binden wieder,
deine Zauber binden wieder,
deine Zauber, deine Zauber binden wieder,
binden wieder

[28]
Tochter Tochter aus Elisium!
Deine Zauber, deine Zauber binden wieder,
binden, binden wieder,
deine Zauber deine Zauber binden

[28]
Tochter Tochter aus Elisium!
deine Zauber, deine Zauber binden wieder,
deine Zauber binden wieder,

[29]
binden wieder,
was die Mode streng getheilt.

[29]
wieder, was die Mode streng getheilt.

[29]
wieder, was die Mode streng getheilt.

[29]
was die Mode streng getheilt.


CHORI.[WS 9]
Deine Zauber, deine Zauber binden wieder,
binden wieder,
was die Mode streng [30] getheilt,
Alle Menschen, alle Menschen alle Menschen,
poco Adagio
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt.
Tempo Imo[WS 10]
deine Zauber, deine Zauber binden [31] wieder,
was die Mode streng getheilt.

Alle Menschen, alle Menschen alle Menschen,

Soli
Alle Menschen,

Soli und Cori.
Alle Menschen,

Soli
alle alle Menschen, werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt,
[32]
dein sanfter Flügel weilt.

Poco Allo. string: il tempo sempre piu Allo.[WS 11]

CORI.
Prestissimo.
Seid umschlungen Millionen!
diesen Kuss der ganzen Welt!
der [33] ganzen Welt!
Brüder! überm Sternen Zelt
muss ein lieber Vater,
ein lieber Vater wohnen
ein lieber Vater wohnen!
Seyd umschlungen [34]
seid umschlungen!
diesen Kuss der ganzen Welt!
der ganzen Welt!
der ganzen Welt!
diesen Kuss der ganzen Welt!
der ganzen Welt!
der ganzen [35] Welt
der ganzen Welt!
Freude, Freude schöner Götterfunken!
schöner Götterfunken! [36]
Maestoso
Tochter aus Elisium!
Freude schöner Götterfunken!
Götterfunken!
Prestissimo
[37]
FINE

Anmerkungen (Wikisource)[Bearbeiten]

Die Übertragung folgt dem Original-Klavierauszug zeichengenau, in allen Inkonsequenzen der Vorlage bei Orthographie und Interpunktion. Text in eckigen Klammern [] sind Zusätze des Wikisource-Bearbeiters.

  1. Tempo primo = im ersten Tempo
  2. Recitativo
  3. fehlt im Klavierauszug
  4. Allo = zeittypische Abkürzung für: Allegro
  5. zusammen mit den beiden letzten Versen des "Tenore Solo"
  6. In der Partitur geändert in: Such ihn überm Sternenzelt!
  7. In der Partitur: wohnen
  8. fehlt fälschlich
  9. die drei folgenden Verse simultan mit dem letzten Vers der vorstehenden Solo-Stimmen
  10. = primo
  11. Poco Allegro stringendo: il tempo sempre piu Allegro