Hernach volgend die zehen Krayß

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: anonym
Titel: Hernach volgend die Zehen Krayß / wie vnd auff welliche art die inn das gantz Reych außgethaylt / vnd im 1532. jar Roem. Kay. Maye. hilff wider den Türcken zuo geschickt haben. Auch welliche Staend in yeden Krayß geherend nach altem herkommen.
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: wahrscheinlich 1532
Verlag: Vorlage:none
Drucker: [Steiner]
Erscheinungsort: [Augsburg]
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Hungarian Electronic Library
Kurzbeschreibung: Buch mit den zu den Reichskreisen zugehörigen Territorien des Heiligen Römischen Reiches und den entsprechenden Römermonaten
Weiteres Digitalisat in München
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Zehn Krayse - Titel.jpg
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

Die Reichskreise waren größere, mehrere Landesherrschaften umfassende, territoriale Einheiten des Heiligen Römischen Reiches, die 1500 im Zuge der Reichsreform Maximilians I. geschaffen wurden und eine bessere Verwaltung des Reichs (Reichsregiment) ermöglichen sollten.

Dieses Buch enthält eine Aufstellung der Reichskreise und der dazugehörigen Territorien mit ihren für die Türkenhilfe im Jahre 1532 zu erbringenden Truppenkontigente. Für weitere Informationen siehe Römermonat, Reichsmatrikel und Reichsmatrikel von 1521.

Für dieses Buch ist kein Druckort und kein Verleger angegeben, allerdings ließ sich als Druckort Augsburg (Drucker: Heinrich Steiner) und als Jahr des Druckes 1532 ermitteln (im VD16 unter der Nummer Z 230 nachgewiesen). Der Holzschnitt wurde Hans Weiditz zugeschrieben.

Am Ende des Buches finden sich Streichungen und die Ergänzung des Niedersächsischen Reichskreises von unbekannter Hand. Dieser Reichskreis findet sich nur teilweise im Druck. Denn in diesem wurde einige der Reichsstädte und geistlichen Territorien anderen Reichskreisen zugeordnet. Die anderen Territorien des Niedersächsischen Reichskreisen sind nicht aufzufinden. Die anderen Reichskreisen zugeordneten Städte und Bistümer wurden handschriftlich gestrichen und auf Seite 17 mit den fehlenden Territorien ergänzt.

Es ist zu vermuten, dass bei der Wiedergabe der Kontingente des Niedersächsischen Reichskreise dem Drucker ein Fehler unterlief oder dieser eine fehlerhafte Vorlage verwendete. Ein späterer Verlust der Seiten und die Ersetzung der entsprechenden Seite durch die handschriftlichen Notizen kann wohl auf Grund der manuellen Korrekturen und der im Druck fehlerhaften Zuordnung von Reichsstädten und Hochstiften ausgeschlossen werden.

Editionsrichtlinien:
  • ſs wird durch ss transkribiert
  • ſ wird zu s transkribiert
  • Ligaturen, wie z.B. Æ und Œ, werden zu zwei getrennten Zeichen transkribiert, im Beispiel also zu Ae und Oe
  • die Buchstaben mit dem kleinen e oder o darüber werden wie in den Wikisource:Editionsrichtlinien behandelt.
  • überschüssige Leerzeichen werden entfernt
  • Wortteilungen werden entfernt
  • grundlegende Layoutinformation wie Fettdruck, Schriftgröße, kursiv etc. bleiben erhalten
  • die handschriftlichen Eintragungen am Ende des Drucks und die handschriftlichen Korrekturen werden mit übertragen
  • die Klammern um mehrere Zeilen werden so aufgelöst, dass der Sinngehalt erhalten bleibt

Alle redaktionellen Texte dieses Projektes stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 2.0 Deutschland

Ausgabe des Drucks


Titelseite

Zehn Krayse - Titel.jpg
Hernach volgend die Zehen
Krayß / wie vnd auff welliche
art die inn das gantz Reych außgethaylt / vnd im 1532. jar Roem. Kay. Maye. hilff wider den Türcken zuo geschickt haben. Auch welliche Staend in yeden Krayß gehoerend nach altem herkommen.


Zehn Krayse - Titel - Bild.jpg

Seite 1: Fränckisch krayss

Zehn Krayse - Seite1.jpg
Hernach volgent die zehen Krayss

wie / vnd auff welche Art / die inn das gantz Reich außgeteylt werden / vnd welche Staendt inn yeden Krayß gehoerendt / nach altem herkommen.

Fränckisch krayss.
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
72 ¶ Bambergk 404 Hochstift Bamberg
90 Würtzburgk 416 Hochstift Würzburg
60 Aichstett 264 Hochstift Eichstätt
38 Teütschmeyster 110 Deutschmeister des Deutschen Ordens
2 Lambergk Probst 6 Stift Comburg[1]
2 Abt zuo S. Gilgen 26 Kloster St. Ägidien Nürnberg[2]
90 Marggrauen zuo Brandenburgk als Burgkgraue zuo Nuernberg. 416 Burggrafschaft Nürnberg
18 Graff Herman zuo Hennebergk 48 Grafschaft Henneberg-Römhild[3]
18 Graff Wilhelm zuo Hennebergk 48 Grafschaft Henneberg-Schleusingen[4]
2 Graff zuo Castell 8 Grafen von Castell
12 Graff zuo Wertheim 60 Grafen von Wertheim
4 Graff zuo Reinecken zuo Lorch 20 Grafschaft Rieneck (Lohr)
12 Graff Albrecht zuo Hohenloe, Graff Georg zuo Hohenloe 60 Grafschaft Hohenlohe[5]
4 Graff Wolff 24 Grafschaft Hohenlohe-Weikersheim[6]
2 Reichelspergk 8 Herrschaft Reichelsberg
4 Schencken Goetzen von Limpergs erben. 20 Schenken von Limpurg[7]
4 Georg vnd Wilhelm Schencken von Limpergk. 20 Schenken von Limpurg[8]
4 Eberhart vnd Valten Schencken Herrn zuo Erbach. 8 Herren von Erbach[9]


Seite 2: Beyrisch Krayss

Zehn Krayse - Seite2.jpg
zuo Roß zuo Fuoß Wikipedia-Link
2 Herren Johansen von Schwartzenburgs erben. 6 Herrschaft Hohenlandsberg
80 Statt Nuernberg 500 Nürnberg
20 Rottenburg 180 Rothenburg ob der Tauber
8 Windtßheim 72 Windsheim
10 Schweynfurt 72 Schweinfurt
8 Weyssenburg am Norkaw 36 Weißenburg am Nordgau
566 Summa 2832

Beyrisch Krayss

Bayerischer Reichskreis
120 Saltzburg Ertzbischoff 554 Erzstift Salzburg
36 Bassaw 156 Hochstift Passau
28 Freysingen 164 Hochstift Freising
18 Regenspurg 62 Hochstift Regensburg
12 Khemße 48 Hochstift Chiemsee
4 Berchtolsgaden Propst 68 Fürstprobstei Berchtesgaden
8 Abt zuo Waldsachen 36 Kloster Waldsassen
2 Abt zuo Roethen 20 Kloster Mönchröden
8 Abt zuo Kheyßheym 138 Kloster Kaisheim
8 Abt zuo S. Heymerandt 90 Kloster St. Emmeram Regensburg
4 Abtissin zuo dem Nidern Münster 36 Kloster Niedermünster Regensburg
4 Abtissin zuo dem Obern Münster zuo Regensperg. 26 Kloster Obermünster Regensburg
120 Hertzog Wilhelm vnd Ludwig zuo Bayren 554 Herzogtum Bayern (Wilhelm IV. und Ludwig X.)
60 Hertzog Ott Heinrich vnd Philips Pfaltzgrauen. 230 Herzogtum Pfalz-Neuburg (Ottheinrich und Philipp der Streitbare)
12 Landtgraff zuo Leüchtenberg 28 Landgrafschaft Leuchtenberg
8 Graff vom Hagg 36 Grafschaft Haag
4 Graffen von Ortenberg 12 Grafschaft Ortenburg


Seite 3: Osterreychische krayss, Schwebisch krayss

Zehn Krayse - Seite3.jpg
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
6 Freyherrn zuo Stauff vnd Ernfelß 20 Herrschaft Ehrenfels[10]
4 Herren zuo Dogenberg 18 Herrschaft Degenberg[11]
4 Die von Wolffsteyn Freyherrn zuo Obern Sultzberg 8 Herrschaft Sulzbürg-Pyrbaum[12]
40 Statt Regenspurg. 224 Regensburg
510 Summa 2528
Osterreychische krayss mit seinen

Landen / vnd nachfolgenden Staenden.

Österreichischer Reichskreis
240 Ertzhertzog zuo Osterreych 1200 Erzherzogtum Österreich
28 Tryendt 182 Hochstift Trient
28 Brichßen 182 Hochstift Brixen
24 Gurgken 120 Hochstift Gurk
12 Seckaw 48 Hochstift Seckau
10 Layffland 38 Hochstift Lavant
6 Balay in Osterreich 26 Ballei Österreich
6 Balay an der Etsche im gepuorg 26 Ballei an der Etsch und im Gebirge
16 Graff Joerg von Schamberg am lande der Enns. 68 Grafschaft Schaunberg
16 Freyherren von Wolckensteyn 68 Freiherren von Wolkenstein-Rodenegg
6 Freyherren von Loßensteyn 26 Freiherren von Losenstein
4 Herren von Rogendorff 8 Herren von Rogendorf[13]
24 Graffen von Hardecken 90 Grafschaft Hardegg
420 Summa 2082
Schwebisch krayss.
Schwäbischer Reichskreis
42 Augspurg Bischoff 200 Hochstift Augsburg
28 Costnitz Bischoff 120 Hochstift Konstanz
10 Chur Bischoff 36 Hochstift Chur



Seite 4

Zehn Krayse - Seite4.jpg
Zuo Roß Zuo Fuoß Wikipedia-Link
10 Abt zuo Khempten 36 Fürstabtei Kempten
2 Abt zuo der Reichenaw 8 Reichsabtei Reichenau
12 Abt zuo S. Gallen 60 Fürstabtei St. Gallen
10 Probst zuo Elwangen 36 Fürstpropstei Ellwangen
8 Salmansweyler 134 Kloster Salem
8 Weingarten 36 Kloster Weingarten
6 Schotten 26 Kloster Schuttern
4 Weissenaw 40 Kloster Weißenau
8 S. Blesij imm Schwartzwaldt 26 Kloster St. Blasien
2 S. Peter imm Schwartzwaldt 20 Kloster St. Peter auf dem Schwarzwald
10 Maulprunn 44 Kloster Maulbronn
8 Schaffhaußen 36 Kloster zu Allerheiligen (Schaffhausen)
0 Stein am Rein 20 Kloster Stein am Rhein
0 Petershaußen 12 Kloster Petershausen
2 Creützlingen 8 Kloster Kreuzlingen
6 Endsidel 44 Kloster Einsiedeln
2 Pfeffers 8 Kloster Pfäfers
2 Disitis 20 Kloster Disentis
2 S. Johans imm thorthal 8 Kloster St. Johann im Turital
4 Schussenriedt 36[14] Kloster Schussenried
2 Rockenpurgk 16 Kloster Roggenburg
6 Offenhaußen 26 Kloster Ochsenhausen
2 Khünigsprunn 20 Kloster Königsbronn
2 Margthal 8 Kloster Marchtal
6 Elchingen 26 Kloster Elchingen
2 Ysan 12 Kloster St. Georg (Isny)
2 Münchs Ratt 20 Kloster Rot an der Rot
0 Aursperg 20 Kloster Ursberg
0 Hirsee 28 Kloster Irsee
2 Giengenbach 8 Kloster Gengenbach


Seite 5

Zehn Krayse - Seite5.jpg
zuo Roß zuo Fuoß Wikipedia-Link
2 Abtissin zuo Lindaw 20 Kloster Lindau
0 Abtissin zuo dem Roten Münster 18 Kloster Rottenmünster
4 Abtissin zuo Buchshorn 20 Stift Buchau
0 Abtissin zuo Hegthbach 10 Kloster Heggbach
0 Abtissin zuo Guotenzell 10 Kloster Gutenzell
0 Abtissin zuo Bunde 10 Kloster Baindt
6 Balay imm Elsaß vnd 62 Deutschordensballei Schwaben-Elsass-Burgund
Burgundi. 62
120 Hertzog zuo Würtenbergk 554 Herzogtum Württemberg
38 Marggraff Philips zuo Baden 96 Markgrafen von Baden (Philipp)
4 Vlrich Graff zuo Helffenstein 0 Grafen von Helfenstein (Herrschaft Wiesensteig)
16 Cristoff Graff zuo Werdenbergk 90 Grafen von Werdenberg
16 Ottingen 90 Grafen von Oettingen
0 Lupfen Grauen 36 Grafen von Lupfen (Stühlingen)
8 Montfort Wolffgang vnd Hanß 44 Grafen von Montfort
16 Fürstenberg Graff Fridrich allein 90 Grafen von Fürstenberg
0 Eberstein 8 Grafen von Eberstein (Gernsbach)
12 Zollern Joachim vnd Willundt Graff Frantzen seligen khinder 60 Grafen von Hohenzollern[15]
4 Sultz Graff Ruodolff 16 Grafen von Sulz
4 Losenstein Ludwig vnd Fridrich 18 Grafen von Löwenstein[16]
2 Thübingen 2 Pfalzgrafschaft Tübingen[17]
10 Innhaber der Graffschafft Kirchperg 20 Fugger von Kirchberg und Weißenhorn
2 Brandisch Graff Ruodolff zuo Sultz 12 Graf von Sulz[18]
4 Zimern 18 Herren von Zimmern[19]


Seite 6

Zehn Krayse - Seite6.jpg
Zuo Roß Zuo Fuoß Wikipedia-Link
2 Inhaber der herrschafft Justingen 8 Herrschaft Justingen[20]
2 Graff Cristoff zuo Theningen 0 Grafschaft Tengen
4 Gundelfingen Herr Schweickhart 8 Herrschaft Gundelfingen
6 Inhaber der herrschafft Dissen /
findt man vrsach das er jn die anschleg nit gehoert bey der visitation zuo Speyr Anno. rc. 1531.
12 Herrschaft Dießen (bei Horb) ?
24 Truchsessen von Waldbergk vnd Inhaber der Sonnenbergischen guetter. 134 Truchsessen von Waldburg mit Grafschaft Sonnenberg
2 Herr Leon von Stauffs erben 18 Herren von Staufen[21]
2 Herr Sigmund von Falckensteyn 6 Herren von Falkenstein[22]
4 Herr Hans von Künigs Ecken 20 Herren von Königsegg
0 Herr Hans Dionisi zuo Kahersperck 10 Johann Dionys von Königsegg[23]
2 Herr Gangolff vnd Herr Walther zuo Geroltzeck 6 Herrschaft Geroldseck
2 Herren von Hohenzollern 8 Hohenzollern[24]
50 Augspurg 300 Augsburg
8 Kauffpeüren 136 Kaufbeuren
58 Vlm 300 Ulm
20 Memmingen 134 Memmingen
6 Kempten 72 Kempten
12 Bibrach 110 Biberach an der Riß
4 Leüthkirch 36 Leutkirch
8 Ysin 44 Isny
4 Wangen 46 Wangen
12 Lindaw 144 Lindau
8 Rauenspurgk 134 Ravensburg
0 Buchhorn 20 Buchhorn[25]
20 Vberlingen 156 Überlingen


Seite 7: Reynisch Krayß

Zehn Krayse - Seite7.jpg
Zuo Ross Zuo Fuoss Wikipedia-Link
12 Costnitz 144 Konstanz
6 Pfullendorff 80 Pfullendorf
0 S. Gallen 114 St. Gallen
14 Schaffhaußen 90 Schaffhausen
12 Reutlingen 110 Reutlingen
20 Eßlingen 134 Esslingen
10 Gmundt 70 Schwäbisch Gmünd
4 Weyl 36 Weil der Stadt
12 Helprunn 120 Heilbronn
6 Wimpffen 26 Wimpfen
2 Hal 160 Schwäbisch Hall
10 Dinckelspühel 116 Dinkelsbühl
2 Bopffingen 18 Bopfingen
4 Gengen 26 Giengen
4 Aulen 36 Aalen
20 Noerlingen 160 Nördlingen
8 Werdthen 72 Donauwörth
0 Buchaw 12 Buchau
0 Offenburgk 90 Offenburg
0 Giengenbach 72 Gengenbach
0 Zell imm Hamerspach 44 Zell am Harmersbach
6 Rotweyl 244 Rottweil
890 Summa 6338

Reynisch Krayß.

Oberrheinischer Reichskreis
4 Wormbs Bischoff 26 Hochstift Worms
36 Speyer Bischoff 120 Hochstift Speyer
30 Straßburgk Bischoff 200 Hochstift Straßburg
14 Basel Bischoff 84 Hochstift Basel


Seite 8

Zehn Krayse - Seite8.jpg
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
48 Bisantz 150 Erzstift Besançon
0 Welsch 450 Hochstift Sitten (Wallis)
6 Genff 26 Hochstift Genf
28 Lusan Bischoff 120 Hochstift Lausanne
48 Metz Bischoff 150 Hochstift Metz
18 Tholl 48 Hochstift Toul
38 Verdon 86 Hochstift Verdun
28 Abt zuo Fulda 92 Kloster Fulda
4 Abt zuo Hirßfelt 18 Kloster Hersfeld
12 Abt zuo Muorbach 38
8 Probst zuo Weyssenburgk 36 Kloster Weißenburg im Elsass
28 Johanser Maister 82 Johannitermeister[26]
2 Probst zuo Otterheim 20 Stift Odenheim[27]
2 Abt zuo S. Joergen thal 8 Kloster Münster[28]
8 Abt zuo Pfreim 60 Kloster Prüm
2 Abtissin zuo Kauffingen 20 Kloster Kaufungen
120 Hertzog zuo Lottringen 554 Herzogtum Lothringen
120 Hertzog zuo Sophei 554 Herzogtum Savoyen
36 Hertzog Hans Graff zuo Spanheym. 150 Grafschaft Sponheim[29]
16 Marggraff Ernst zuo Baden 46 Markgrafschaft Baden[30]
48 Hertzog Ludwig Graff zuo Veldentz 150 Grafschaft Veldenz[31]
120 Landgraff zuo Hessen 554 Landgrafschaft Hessen
60 Printz zuo Kolin 188 Oranien[32]
4 Graff Johan Ludwig zuo Nassaw vnd Sarprucken. 24 Grafschaft Nassau-Saarbrücken[33]
888 Summa 4064


Seite 9: Alle Reingraffen

Zehn Krayse - Seite9.jpg
Zuo Ross Zuo Fuoss Wikipedia-Link

Alle Reingraffen.

Rheingrafen
6 Johan vnd Weillund Graff Philipsen kinder vormünder. 24 Grafen von Salm-Kyrburg und Salm-Dhaun[34]
4 Herr Wolffgang von Reypoltzkirch 26 Herrschaft Reipoltskirchen
4 Herr von Krichingen 8 Grafschaft Kriechingen
2 Herr Philips von Oberstein zuo Rixingen. 2 [35]
8 Graff Reinhart von Pitsch 24 Grafschaft Zweibrücken-Bitsch[36]
2 Graff Goerg von Pitsch 6 Grafschaft Zweibrücken-Bitsch[37]
4 Graff von Salm 18 Grafschaft Salm
8 Graff Philips von Hanaw Herr zuo Liechtenbergk. 24 Grafschaft Hanau-Lichtenberg
6 Graff Emich vnd Engelhart von Leinigen gebrueder. 18 Grafschaft Leinigen
2 Vlrich von Ebersteyn vnd Graff zuo Falckenstein. 8 Grafschaft Falkenstein ?
8 Herr Johans Jacob zuo Moerspergk vnd Beffhort. 40 Hans Jakob, Freiherr von Mörsberg (Morimont) und Belfort
8 Herr von Rauenstein 90 Herrschaft Reichenstein?
4 Innhaber Hohenkünigspergk gen Enßheim zuo antworten. 18 Herrschaft Hochkönigsburg[38]
12 Hertzog von Luttringen als jnnhaber der Herrschafft Planckenpergk. 50 Herrschaft Blankenberg[39]
6 Graff Philips von Nassaw zuo Wispaden. 20 Grafschaft Nassau-Wiesbaden
8 Graff Eberhart von Khünigstein Herr zuo Obstein. 26 Grafschaft Königstein
12 Graff Johan vnd Anthoni von Eissenburgk zuo Budingen 60 Grafschaft Isenburg-Büdingen


Seite 10: Stätt

Zehn Krayse - Seite10.jpg
zuo Ross zu Fuss Wikipedia-Link
8 Graff Philips von Solms 40 Grafschaft Solms-Braunfels
6 Graff Bernhart von Solms 32 Grafschaft Solms-Lich
12 Graff Philips von Nassaw zuo Weilburgk 0 Grafschaft Nassau-Weilburg
4 Innhaber Weillundt Graff Weickers von Leiningen gueter / zuo antworten dem von Ripoltzkirch / vnd dem von Oberstein zuo Rixingen. 18 Grafschaft Leiningen-Leiningen
24 Walthassarn vnnd Weillund Graff Philipsen vonn Haimen / Herrn zuo Müntzenpergk kinder vormünder. 60 Grafschaft Hanau-Münzenberg
4 Graff Khüen von Westerbergk 20 Grafschaft Leiningen-Westerburg
2 Graff Wilhelm von Wittigsteyg 8 Grafschaft Sayn-Wittgenstein
6 Graff Philips vnd Heinrich von Waldecken. 32 Grafschaften Waldeck-Eisenberg und Waldeck-Wildungen
2 Herrn von Pleß 0 [40]
172 Summa 672
Stätt.
20 Basel 360 Basel
20 Mülhaußen 54 Mülhausen im Elsass
10 Colmar 78 Colmar
6 Kheyßerspergk 36 Kaysersberg
2 Thürckheim 18 Türkheim im Elass
0 Münster inn S. Joergenthal. 44 Münster im Elsass
6 Obern Nehenheim 62 Oberehnheim
80 Straßburgk 450 Straßburg
2 Roßheym 18 Rosheim
14 Schlettstat 116 Schlettstadt
16 Hagenaw 72 Hagenau


Seite 11: Der vier Churfürsten am Rein kreyß

Zehn Krayse - Seite11.jpg
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
4 Weyssenburgk am Rein 44 Weißenburg (Elsass)
4 Landaw 44 Landau
6 Speyer 198 Speyer
20 Wormbs 156 Worms
40 Franckfurt 280 Frankfurt
0 Fridburgk 44 Friedberg
0 Wetzlar 62 Wetzlar
0 Metz 500 Metz
20 Ritterschafft des Schloß Fridburgk 90 Burg Friedberg
8 Ritterschafft des Schloß Geilhaußen 36 Pfalz Gelnhausen
14 Thull 122 Toul
28 Verdun 90 Verdun
4 Kauffmanßanprucken 18 Sarrebourg
14[41] Bisantz 116 Besançon
338 Summa 3108
Der vier Churfürsten am Rein

kreyß / Mentz / Coeln / Trier vnd Pfaltz / mit jren Landen vnd nachfolgenden Staenden.

Kurrheinischer Reichskreis
120 Mentz 554 Kurmainz
120 Coeln 554 Kurköln
120 Trier 554 Kurtrier
120 Pfaltz 554 Kurpfalz
2 Graff Philips zuo Nassaw zuo Bachelstein 8 Herrschaft Beilstein (zu Nassau)
4 Grauen von Newenaw 8 Grafschaft Neuenahr
4 Herrn von Reüfferstheidten 12 Herren von Reifferscheid[42]
2 Herrn von Reynecken 6 Herren von Rheineck
6 Balay zuo Coblentz 26 Ballei Koblenz


Seite 12: Niderlendisch vnnd Westuelisch Krayß

Zehn Krayse - Seite12.jpg
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
6 Abt zuo Sant Maximian 44 Kloster St. Maximin Trier
4 Propst zuo Stoltz 12 Kloster Selz[43]
6 Statt Geilhaußen 60 Gelnhausen
4 Gerlach Herrn zuo Nydereissen 16 Grafen von Isenburg[44]
518 Summa 2408

Niderlendisch vnnd Westuelisch

Krayß.

Niederrheinisch-Westfälischer Reichskreis
36 Badeborn 68 Hochstift Paderborn
120 Lüttich 380 Hochstift Lüttich
100 Vtrich 410 Hochstift Utrecht
68 Münster 338 Hochstift Münster
44 Camerich 164 Hochstift Cambrai
12 Offenburcken 22 Hochstift Osnabrück
10 Werden 48 Hochstift Verden
12 Minden 30 Hochstift Minden
4 Weyden 26 Kloster Werden
4 Staibel 44 Kloster Stablo
8 Abt zuo S. Cornelius Münster 90 Kloster Kornelimünster
4 Achternacht 36 Kloster Echternach
4 Churfan 18 Kloster Corvey
0 Herwerden 20 Stift Herford
4 Egsne 20 Stift Essen
90 Hertzog Hans zuo Gülchamberg 540 Herzogtum Jülich-Berg[45]
60 Hertzog Johans zuo Cleue vnd Marckt 540 Herzogtum Kleve[46]
16 Marggraff Bernhart zuo Baden zuo Lützelburg. 46 Herzogtum Luxemburg[47]
16 Graff Heynrich in Ostfrißlandt 90 Grafschaft Ostfriesland[48]
2 Graff Wilhelm von Nassaw zuo Thulberg 90 Grafschaft Nassau-Dillenburg[49]


Seite 13: Stett

Zehn Krayse - Seite13.jpg
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
6 Graff Johann von Sam 26 Grafen von Salm-Reifferscheid[50]
4 Graff Philips von Virenberg 20 Grafschaft Virneburg[51]
2 Dietrich 54 Grafen von Manderscheid (Linie?)
8 Johans erben Graffen zuo Manderscheydt 26 Grafen von Manderscheid (Linie?)
2 Jacobs 8 Grafen von Manderscheid (Linie?)
8 Graff Johans zuo Widten / vnd Her- zuo Runde 24 Grafschaft Wied mit Runkel
6 Wilhelm Herr zuo Murs herr zuo Rudenach 24 Grafschaft Moers (mit Herrschaft Rodemachern?)[52]
12 Jobst Herr zuo Prunnkost 54 Jobst von Bronckhorst[53]
12 Eberwin Graff zuo Weydheym 54 Grafschaft Bentheim [54]
4 Arnolt Graff zuo Steynfurt 18 Grafschaft Steinfurt
2 Inhaber Weyllund der von Birander gueter 8 Grafschaft Pyrmont?
4 Graffen zuo Deckelpürcken 18 Grafschaft Tecklenburg
8 Graff Johan zuo Aldenpurg 60 Grafschaft Oldenburg
4 Herr Otto zuo Ridperg 54 Grafen von Rietberg[55]
4 Jobst Graff zuo Hatin 16 Grafschaft Hoya[56]
2 Friderich Graff zuo Diffult 8 Grafschaft Diepholz[57]
16 Schornburg vnd Ginaw 68 Grafschaft Schaumburg mit Herrschaft Gemen
4 Herr zuo Spigelberg 0 Grafschaft Spiegelberg[58]
2 Herrn von Wanneberg 12 Grafschaft Winneburg
8 Eberhart vnd Ruoprecht von der Marck Herrn zuo Arnburg 54 Grafen von der Mark-Arenberg
4 Chuno Graff zuo Fernburg Inhaber der Herrschafft Zimerauff 0 Herrschaft ?[59]
8 Simon Herr zuo der Lieb 36 Herrschaft Lippe[60]
774 Summa 3668
Stett.
6 Coeln 644 Köln


Seite 14: Ober Sächssisch kreyss

Zehn Krayse - Seite14.jpg
zuo Ross zuo Fuoss Wikipedia-Link
4 Ach 180 Aachen
10 Niderwesell 100 Wesel[61]
6 Thurn 40 Düren
4 Camerich 36 Cambrai
40 Dormündt 200 Dortmund
40 Sost 240 Soest
4 Paspergk 36 Duisburg?[62]
6 Serwerden 26 Herford?[63]
14 Brackhen 116 Brakel
6 Wartenbergk 44 Warburg
8 Leingaw 44 Lemgo
0 Werden 30 Verden (Aller)
148 Summa 1736
Ober Sächssisch Kreyss
120 Hertzog Hans von Sachßen Churfürst. 554 Kurfürstentum Sachsen[64]
120 Marggraff Joachim zuo Brandenburgk Churfürst. 554 Mark Brandenburg[65]
12 Meychßen Bischoff 12 Hochstift Meißen
12 Moerspergk Bischoff 72 Hochstift Merseburg
12 Nümburgk Bischoff 12 Hochstift Naumburg
10 Brandenburgk Bischoff 30 Hochstift Brandenburg
18 Hoffelsprugken Bischoff 66 Hochstift Havelberg
10 Libus 30 Hochstift Lebus
18 Caim 48 Hochstift Cammin
4 Salfelt Bischoff 26 Kloster Saalfeld
4 Ritterßhausen 20 Kloster Riddagshausen[66]
4 Walkenriedt 12 Kloster Walkenried


Seite 15: Stedt

Zehn Krayse - Seite15.jpg
zu Roß. zu Fuß. Wikipedia-Link
2 Abtissin zuo Quendelburg 20 Kloster Quedlinburg
2 Abtissin zuo Gemradt 20 Kloster Gernrode
90 Hertzog Georg von Sachsen / vnd sein zwehn brueder. 416 Herzogtum Sachsen[67]
90 Hertzog vnd Bermin in Pomern 540 Herzogtum Pommern[68]
18 Alle Fürsten zuo Anhaldt 20 Fürsten von Anhalt
0 Ginther der aelter Graffen 28 Grafschaft Schwarzburg (Linie ?)
8 Ginther der jünger Graffen 20 Grafschaft Schwarzburg (Linie ?)
2 Heyntz Heynrich von Schwartzenburg 10 Grafschaft Schwarzburg (Linie ?)
20 Alle Grauen zuo Monßfeld 90 Grafschaft Mansfeld
6 Graff Bat von Stolburg 24 Grafschaft Stolberg[69]
2 Graff Reon von Hoensteyn 0 Grafschaft Hohnstein (Linie ?)
4 Graff Adam von Peüchlingen 0 Grafschaft Beichlingen[70]
4 Graff Ernst von Hoensteyn 16 Grafschaft Hohnstein[71]
6 Graff von Rapin. 24 Grafschaft Ruppin[72]
2 Graff von Bale [73] vnd Müllingen 8 Grafschaft Arnstein-Barby und Mühlingen
6 Alle Grauen von Gleich 26 Grafschaft Gleichen
2 Grauen von Rosenecken[74] 4 Graven Leisnig[75]
2 Grauen von Wildenfelß 4 Herren von Wildenfels
4 Herrn von Geraw 24 Herren von Gera
80 Hertzog Fridrich von Holsteyn 134 Herzogtum Holstein[76]
4 Grauen von Remstein 0 Grafen von Regenstein[77]
2 Grauen von Wunschdorff 8 Grafschaft Wunstorf[78]
700 Summa 2872
Stedt.
40 Lübecken 354 Lübeck[79]
40 Hamburg 240 Hamburg[80]
Dantzigk[81] Danzig
Elbing[82] Elbing


Seite 16: Burgundisch kreyss

Zehn Krayse - Seite16.jpg
Wikipedia-Link
0 Mülhausen in Düringen[83] 156 Mühlhhausen in Thüringen[84]
0 Morthausen[85] 156 Nordhausen[86]
0 Goßlar[87] 260 Goslar[88]
0 Gottingen[89] 44 Göttingen
80 Summa 1210

Burgundisch kreyss mit

seinen Landen vnd nachfolgenden Staenden.

Burgundischer Reichskreis
240 Hertzog zuo Burgundi mit seynem Fürstenthumb zuo dem Reych gehoerig. 1200 Herzogtum Burgund[90]
40 Nassaw Predaw 180 Nassau mit Breda
6 Herrn von Horn 44 Grafschaft Hoorn[91]
20 Herrn von Egmundth vnd Eyselsteyn. 50 Grafen von Egmond und Ijsselstein
0 Graff Oßwaldt von Berga 36 [92]
20 Herrn von Bergen vnd Wilden 134 Markgrafschaft Bergen und Walen
326 Summa 1644
zu Roß. zu Fuß.
6330. Summarum. 35162.



Seite 17: Nider Sächsisch Craiß

Zehn Krayse - Seite17.jpg


Nider Sächsisch Craiß vf dem Einfachen Roemer Zug
Wikipedia-Link
35 Konig In Dennemarck wegen Holstein Stormairn vnd Dietmarschen 164 Herzogtum Holstein[93]
43 Ertzbischoff zu Magdenburg 196 Erzstift Magdeburg
36 Ertzbischoff zu Bremen 150 Erzstift Bremen
18 Bischoff zu Hildeßheim 80 Hochstift Hildesheim
5 Lubeckh Bischoff 0 Hochstift Lübeck
10 Schwerin Bischoff 10 Hochstift Schwerin
5 Razenburg Bischoff 15 Hochstift Ratzeburg
5 Schleßwig Bischoff 15 Hochstift Schleswig
12 Herzog von der Maß 135 vermutlich Herzogtum Bar[94]
8 Herzog Franz von der Laubenburg 30 Herzogtum Lauenburg[95]
45 Herzog Heinrich und Erich von Braunschweig 208 Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel und Fürstentum Calenberg-Göttingen[96]
20 Herzog Ernst von Braunschweig und Lünenburg 120 Fürstentum Lüneburg[97]
5 Herzog Philips von Braunschweib[98] zu Grebenhagen 0 Fürstentum Grubenhagen[99]
40 Herzogen von Mechelburg 120 Herzogtum Mecklenburg
2 Graue von Reinstein 0 Grafen von Regenstein
1 Graueschafft Wunßdorff 1 Grafschaft Wunstorf[100]
21 Lubeckh Stett 177 Lübeck
20 Hamburg Stett 120 Hamburg
0 Mühlhaussen in Düringen Stett 40 Mühlhausen in Thüringen
0 Northaussen Stett 30 Nordhausen
0 Goßlar Stett 100 Goslar

Anmerkungen (Wikisource)

  1. verschrieben für Cambergk, bis ins 17. Jahrhundert häufig auch Camburg.
  2. In der Matrikel von 1521: Sand Gilgen zu Nuremberg, Gilgen ist eine Variante von frz. Gilles = Ägidius
  3. Hermann VIII. von Henneberg-Römhild (1488-1535)
  4. Wilhelm IV. von Henneberg-Schleusingen (1478–1559)
  5. Albrecht III. von Hohenlohe-Neuenstein (1478-1551) und Georg I. von Hohenlohe-Waldenburg (1488-1551)
  6. laut Reichsmatrikel von 1521 Grave Wolf von Hohenlohe, also Wolfgang von Hohenlohe-Weikersheim-Schillingsfürst († 1545) – nicht etwa die Grafen Wolff von Metternich, die erst 1679 den Grafenstand errangen
  7. Erben von Schenk Gottfried von Limpurg-Limpurg (Obersontheim) (1474–1530)
  8. Schenk Georg von Limpurg? und Schenk Wilhelm von Limpurg-Gaildorf (1498–1552)
  9. wohl Schenk Valentin II. von Erbach (1517–1563) und Schenk Eberhard XII. von Erbach (1475–1539)
  10. Herrschaft Ehrenfels bei Regensburg, heute zu Beratzhausen, seit dem 14. Jh. Eigentum der Herren von Stauf
  11. Freiherren (seit 1465) von Degenberg mit Stammsitz auf Burg Degenberg bei Schwarzach (Niederbayern), nach Erlöschen 1602 an Bayern
  12. Herrschaft Sulzburg-Pyrbaum, seit ca. 1350 (Obersulzbürg) bzw. 1403/1404 (Niedersulzbürg) Eigentum der Herren von Wolfstein (seit 1523 Freiherren, ab 1673 Reichsgrafen), nach deren Erlöschen 1740 zu Bayern, heute Gemeindegebiet von Mühlhausen (Oberpfalz)
  13. Herren von Rogendorf mit Sitz Schloss Rogendorf in Pöggstall, Niederösterreich; Köblers lapidarer Eintrag Roggendorf (Ort): R. in Niederösterreich erscheint in der Reichsmatrikel von 1521 (Hist. Lexikon der deutschen Länder, 1995) erscheint nicht weiter erhellend.
  14. Vorlage: 39
  15. Joachim von Hohenzollern (1485–1538, ab 1535 Graf) und die Kinder des verstorbenen Franz Wolfgang Graf von Hohenzollern (1483/84–1517)
  16. wohl Graf Friedrich von Löwenstein (1502–1540/41) und Graf Ludwig II. von Löwenstein (1498-1536), „Losenstein“ scheint hier ein Versehen zu sein (es gibt allerdings im Österreichischen Reichskreis in diesem Druck die niederösterreichischen „Herren von Losenstein“, die auch in der Matrikel von 1521 auftauchen)
  17. Um diese Zeit gehörte die Herrschaft Tübingen selbst zwar schon den Württembergern, aber die Grafen von Tübingen gab es noch, da sie erst 1634 als in Vorderösterreich landsässige Herren der Burg Lichteneck im Breisgau ausgestorben sind. In der Matrikel von 1521 als Graf von Tuwingen aufgeführt [1]
  18. Graf Rudolf V. von Sulz (1493–1535), als Erbe der Freiherren von Brandis (siehe Lützelflüh)
  19. eine Digitalisierte Ausgabe der Zimmerischen Chronik ist auf Wikisource verfügbar
  20. laut Köbler noch 1343 ein Gutshof und vier Häuser, heute Stadtteil von Schelklingen
  21. in Staufen im Breisgau, nicht verwandt mit den Hohenstaufen (Staufern)
  22. mit Sitz auf Burg Falkenstein, heute Gemeinde Gerstetten
  23. wohl Johann Dionys von Königsegg, Freiherr von Königseggerberg zu Achberg (1489–1545)
  24. schwäbische, katholische Linie, mit Karl I. von Hohenzollern
  25. 1811 aufgegangen in der neu gegründeten Stadt Friedrichshafen
  26. mit Sitz in Heitersheim, damals Veit von Thümen (Amtszeit 1527–1544)
  27. damals bereits seit 1507 mit Sitz in Bruchsal
  28. Kloster St. Gregor in Münster im Münstertal (früher nach dem Kloster auch Gregoriental), Elsass
  29. Johann II., Pfalzgraf und Herzog von der Pfalz-Simmern-Sponheim (1492–1557)
  30. Ernst I. von Baden-Durlach (1482–1553)
  31. seit 1444 bei Pfalz-Zweibrücken
  32. Prinz René von Nassau, Prinz von Oranien (1519–1544), genannt „de Châlon“ nach seiner Mutter Claudia von Châlon
  33. Graf Johann Ludwig der Ältere von Nassau-Saarbrücken (1472-1545)
  34. Vormünder der Kinder der Grafen Johannes VII. von Salm-Kyrburg († 1531) und Philipp von Salm-Dhaun († 1521)
  35. Grafen von Daun, Herren von Oberstein und Rixingen (evtl. ebenfalls Philipp Franz von Dhaun, Graf von Salm (1518–1561), Sohn des Philipp von Salm-Dhaun († 1521)?)
  36. heute Bitche, Lothringen; Graf Reinhard von Zweibrücken-Bitsch († 1532)
  37. Graf Georg von Zweibrücken-Bitsch († 1559)
  38. Inhaber waren die Grafen von Thierstein; mit Enßheim könnte Ober-Ehnheim (Obernai) gemeint sein
  39. Herzog von Lothringen als Inhaber der Herrschaft Blankenberg (Blâmont)
  40. Herrschaft Plesse bei Göttingen
  41. Vorlage: 41
  42. Reifferscheid in der Eifel, heute Ortsteil von Hellenthal
  43. in Seltz im Elsass
  44. Gerlachscher Stamm des Hauses Isenburg, Linie Niederisenburg (Isenburg-Grenzau), erloschen 1664
  45. Johann III. von Kleve
  46. ebenfalls Johann III. von Kleve
  47. Bernhard III. von Baden als Ehemann der Franziska von Luxemburg, Gräfin von Brienne und Luxemburg, der Tochter des Grafen Karl von Luxemburg
  48. Häuptling Enno II.
  49. Wilhelm der Reiche
  50. Johann von Salm-Reifferscheid, wegen der Herrschaft Dyck
  51. Philipp III. von Virneburg-Saffenburg († 1534)
  52. seit 1519 im Besitz der Grafen von Neuenahr; hier: Wilhelm von Neuenahr († 1551)
  53. Graf Jobst (Joost, Josse) von Bronckhorst und Borculo (1505-1553), wegen der Grafschaft Anholt, der Grafschaft Gronsveld und der Herrschaft Myllendonk
  54. Evervin II. von Bentheim (1461?–1530)
  55. Die Grafschaft Rietberg war seit 1456 dem Landgrafen von Hessen zu Lehen aufgetragen, die Grafen behielten jedoch die Reichsstandschaft. Graf Otto III. von Rietperg regierte von 1516 bis 1535.
  56. Graf Jobst II. von Hoya (1493–1545)
  57. Graf Friedrich I. von Diepholz
  58. bei Hameln mit Sitz in Coppenbrügge
  59. Kuno von Virneburg († 1546), Matrikel 1521: „Inhaber Someruff“ ohne Namen
  60. Simon V. von Lippe (1471–1536), seit 1511 Herr zur Lippe, seit 1528 „Graf und Edler Herr zur Lippe“
  61. Reichsunmittelbarkeit strittig
  62. wohl Schreibfehler für Dußberg o. ä.
  63. wohl Schreibfehler für Herwerden (wie bei der Abtei auf S. 12)
  64. Kurfürst Johann der Beständige (1468–1532)
  65. Kurfürst Joachim I. (1484–1535)
  66. In der Reichsmatrikel 1776 im niedersächsischen Reichskreis.
  67. Herzogtum Sachsen, die albertinische Linie der Wettiner: Herzog Georg der Bärtige (1471–1539) und sein Bruder und späterer Nachfolger Heinrich der Fromme (1473-1541). Ein „zweiter Bruder“ wäre nur der Deutschmeister Friedrich, der aber bereits 1510 verstarb.
  68. Georg I. (1493–1531) und sein Mitregent Barnim IX. (1501–1573)
  69. Graf Botho zu Stolberg (1467–1538)
  70. Adam von Beichlingen († 1538), siehe auch Eintrag in der ADB
  71. Ernst V. von Hohnstein-Klettenberg (1477–1552)
  72. seit 1524 zur Mark Brandenburg
  73. handschriftlich korrigiert zu Barbi
  74. handschriftlich verbessert zu „Leisenecken“
  75. nach Verlust der Burggrafschaft Leisnig an die Wettiner noch Inhaber kleinerer Gebiete im Muldenland, starben 1538 aus
  76. König Friedrich I. von Dänemark als Herzog von Holstein (siehe auch Seite 17)
  77. siehe auch S. 17
  78. siehe auch S. 17
  79. siehe auch S. 17
  80. siehe auch S. 17
  81. handschriftlich ergänzt
  82. handschriftlich ergänzt
  83. von unbekannter Hand gestrichen
  84. siehe auch S. 17
  85. von unbekannter Hand gestrichen
  86. siehe auch S. 17
  87. von unbekannter Hand gestrichen
  88. siehe auch S. 17
  89. von unbekannter Hand gestrichen
  90. damals bereits in in Besitz der Habsburger
  91. spätestens ab 1614 zum Hochstift Lüttich gehörig und damit zum Niederrheinisch-westfälischen Reichskreis
  92. Oswald Graf von dem Bergh (Oswald van den Bergh, 1517-1546)
  93. König Friedrich I. von Dänemark in seiner Eigenschaft als Herzog von Holstein
  94. damals bereits vereinigt mit Lothringen, nur nominell mit dem Reich verbunden, Zuordnung nach http://www.uni-heidelberg.de/institute/fak2/mussgnug/reichsma.html (Nr. 72)
  95. könnte sich auf Franz I. von Sachsen-Lauenburg (um 1510–1581) beziehen, der allerdings erst ab dem Tod seines Vaters Magnus I. 1543 regierender Herzog von Sachsen-Lauenburg war
  96. Heinrich II. „der Jüngere“ von Braunschweig-Wolfenbüttel (1489–1568) und Erich I. von Calenberg-Göttingen
  97. Ernst I. „der Bekenner“ (1497–1564)
  98. sic!
  99. Philipp I. von Braunschweig-Grubenhagen (1476–1551)
  100. damals im Besitz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg-Calenberg, reichsunmittelbare Stellung unklar, taucht aber in den Reichsmatrikeln 1521 und 1776 auf