Rainer Maria Rilke

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rainer Maria Rilke
Rainer Maria Rilke
'
* 4. Dezember 1875 in Prag
† 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux (Kanton Waadt, Schweiz)
deutscher Lyriker und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118601024
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Rainer Maria Rilke.

Werke[Bearbeiten]

Diese Bibliographie beinhaltet noch keinen veröffentlichten Schriftverkehr und noch keine Übersetzungen oder Übertragungen anderer Werke in die deutsche Sprache.

Werkausgaben und Sammlungen[Bearbeiten]

  • Gesammelte Werke, 6 Bände, Insel-Verlag, Leipzig 1927
    • I. Gedichte. 1. Teil: Erste Gedichte. Frühe Gedichte. ÖNB-ANNO
    • II. Gedichte. 2, Teil: Das Buch der Bilder. Das Stundenbuch. Das Marienleben. Requiem. ALO
    • III. Gedichte. 3. Teil: Neue Gedichte. Duineser Elegien. Die Sonette an Orpheus. Letzte Gedichte und Fragmentarisches. ALO
    • IV. Schriften in Prosa. 1. Teil: Cornet Christoph Rilke. Geschichten vom lieben Gott. Prosafragmente. Auguste Rodin. ALO
    • V. Schriften in Prosa. 2. Teil: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. (Kein Scan, dafür Normalausg. 1918) ALO
    • VI. Übertragungen ALO
  • Erzählungen und Skizzen aus der Frühzeit. Leipzig 1928 ÖNB
  • Verse und Prosa aus dem Nachlass. Leipzig 1929 ÖNB
  • Gedichte 1906 bis 1926. Sammlung der verstreuten und nachgelassenen Gedichte aus den mittleren und späteren Jahren. Hrsg. vom Rilke-Archiv in Verbindung mit Ruth Siebei-Rilke. Besorgt durch Ernst Zinn. Insel-Verlag 1953 Internet Archive
  • Gedichte. [Ausgewählt von Katharina Kippenberg] Leipzig o. J. (= Insel-Bücherei Nr. 400) Internet Archive

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Worpswede. Fritz Mackensen, Otto Mondersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende, Heinrich Vogeler. [Liebhaber-Ausg.] Velhagen und Klasing, Bielefeld u. Leipzig 1905 (2. Aufl.) Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Robert Faesi: Rainer Maria Rilke Zürich, Amalthea, 1919 Internet Archive
  • Robert Heinz Heygrodt: Die Lyrik Rainer Maria Rilkes. Versuch einer Entwicklungsgeschichte. Freiburg im Breisgau, 1921 Internet Archive
  • Thomas D. Kilton: The catalog of the Gerhard Mayer Collection of Rainer Maria Rilke at the University of Illinois Library at Urbana-Champaign. Boston 1988. Inhalt: I. Original works. II. Criticism and interpretation. Umfangreiche internationale Bibliographie. Internet Archive
  • Lou Andreas-Salomé: Rainer Maria Rilke. Leipzig: Insel-Verl, 1928 ULB Düsseldorf
  • Ralph M. Köhnen: Rilke, Rainer Maria. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 21, Duncker & Humblot, Berlin 2003, ISBN 3-428-11202-4, S. 621–623 MDZ München
  • Stefan Zweig: Verse eines Gottsuchers. Rainer Maria Rilke: Das Stundenbuch, in: Rezensionen 1902–1939. Begegnungen mit Büchern. 1983 E-Text Gutenberg-DE
  • Stefan Zweig: Rilkes Neue Gedichte, in: Rezensionen 1902–1939. Begegnungen mit Büchern. 1983 E-Text Gutenberg-DE

Vertonungen[Bearbeiten]

Hörtexte[Bearbeiten]

  • Geschichten vom lieben Gott. LibriVox, Mai 2009 Internet Archive
  • Ur-Geräusch. In: Sammlung kurzer deutscher Prosa 010, LibriVox, März 2009 Internet Archive
  • Wie der Verrat nach Russland kam. „Ein Märchen.“ In: Sammlung kurzer deutscher Prosa 010, LibriVox, Nov. 2008 Internet Archive