Seite:De Des tragischen Affen Jogo Liebe und Hochzeit.djvu/49

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Sie sprach oft mit Lucie, wie um von dem Rechte ihres Alters Gebrauch zu machen. Sie lobte Lucies fein geschnittenes Gesicht und war mit schmeichelhaften Vergleichen nicht sparsam. Dann sah sie der Gnädigen tief in die Augen und nickte, wie um die Wahrheit des Gesagten nochmals zu bekräftigen. Aber Lucies Lächeln hielt wacker aus, höchstens, daß sie einmal nervös ihr Haar zu ordnen begann, wenn die Alte zu viel schwatzte. –

Etwas lag vor der Türe, etwas Dunkles, Insichgekauertes. Und die Nächte hatten jetzt so viele Sterne. –

Vor der Wagenburg kräuselten sich weiße Staubwolken, und die Leinwand der großen Zelte bewegte sich auf und ab unter den schweren Atemzügen der heißen Luft.


Empfohlene Zitierweise:

Victor Hadwiger: Des tragischen Affen Jogo Liebe und Hochzeit. Axel Juncker, Berlin 1920, Seite 48. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Des_tragischen_Affen_Jogo_Liebe_und_Hochzeit.djvu/49&oldid=933098 (Version vom 10.12.2009)