Seite:De Suchende Seelen (Meisel-Heß).djvu/096

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

„Wir gehen jetzt alle in den Garten; gehst du mit?“

Paula bekam keine Antwort; Käthe stand beim Fenster und trommelte auf die Scheiben.

– – – – – – – – – – – –

Sie blieb allein oben zurück, während die anderen in warmen Winterkleidern im Garten spazieren gingen oder turnten. Mochten sie unten sein. Sie konnte da bleiben. Wenn sie sie nicht riefen zu den Streichen, brauchte sie auch nicht in den Garten zu gehen. Das schickte sich ja auch nicht, wenn man so trauerte wie sie … Die waren freilich herzlos. Was lag ihnen an der armen Janowitzky!

Und plötzlich legte sie den Kopf auf

Empfohlene Zitierweise:

Grete Meisel-Heß: Suchende Seelen. Leipzig 1903, Seite 98. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Suchende_Seelen_(Meisel-He%C3%9F).djvu/096&oldid=1445404 (Version vom 1.02.2011)