ADB:Bömiche, Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bömische, Georg“ von Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 120, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:B%C3%B6miche,_Georg&oldid=- (Version vom 30. Mai 2024, 21:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Bondeli, Julie von
Band 3 (1876), S. 120 (Quelle).
[[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2018, suchen)
Georg Bömiche in Wikidata
GND-Nummer 11962379X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|120|120|Bömische, Georg|Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker)|ADB:Bömiche, Georg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=11962379X}}    

Bömiche: Georg B., Magister, Kirchendiener in Brandenburg, deutscher Dramatiker (Trag. „Theomachus“, 1565; Com. „Vom Hirtenamt Christi“, ebenf. 1565, worin Gott Vater und Sohn, Moses und Aaron, Apostel, Engel, Teufel, Hexen, Tetzel und Luther auftreten) und populärer Historiker („Eroberung Konstantinopels“, 1567).

Riederer, Nachr. 4. 367. Goedeke.