ADB:Bachschmidt, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bachschmidt, Anton“ von Rochus von Liliencron in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 756, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bachschmidt,_Anton&oldid=- (Version vom 21. April 2019, 08:43 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Bachstedt, Johann
Band 1 (1875), S. 756 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Anton Adam Bachschmid in der Wikipedia
GND-Nummer 12093745X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|756|756|Bachschmidt, Anton|Rochus von Liliencron|ADB:Bachschmidt, Anton}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=12093745X}}    

Bachschmidt: Anton B., Musiker, geb. zu Mölk in Oesterreich um 1709, † zu Eichstädt um 1780, erst Thürmer in seiner Vaterstadt, dann Posaunist in der bischöflichen Kapelle in Würzburg, darauf Posaunist und Violinist, und nach einer Kunstreise in Italien fürstbischöflicher Kapellmeister in Eichstädt. Er hat deutsche und italienische Opern geschrieben, die in Eichstädt unter der Regierung Raimund Anton’s (v. Strafoldo 1757–1781) gesungen wurden. Dazu eine Menge Kirchen- und Kammermusiken, die zwar zu ihrer Zeit sich auch weiterhin verbreiteten, aber doch Manuscript geblieben zu sein scheinen. – Lipowsky, Baier. Musiklex.