ADB:Bart, Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bart, Georg“ von Rochus von Liliencron in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 85, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bart,_Georg&oldid=- (Version vom 18. Juli 2019, 17:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bärsch, Georg
Band 2 (1875), S. 85 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Georg Bart in der Wikipedia
GND-Nummer 119613697
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|85|85|Bart, Georg|Rochus von Liliencron|ADB:Bart, Georg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119613697}}    

Bart: Georg B., evangelischer Geistlicher, † 30. Sept. 1595. Gebürtig aus Osnabrück, war er zuerst dort Prediger; hielt sich dann einige Zeit zu Wittenberg auf und kam mit Hermann Bonnus eng befreundet (vor 1552) als Diaconus an die Marienkirche in Lübeck und 1557 als Prediger an die Egidienkirche daselbst. Er schrieb einen „Dialogus von Unsterblichkeit der Seelen“, 1552, der Königin Christine, Gemahlin des vertriebenen Königs Christian II. von Dänemark gewidmet; ferner wider Osiander die: „Gründlike Declaration up Osiandri Boock van der Justification“ 1552; „Ein schön geistlick Psalmenboeck der evangelischen Historien, so up de Söndage und Feste geprediget werden, mit gewonliken Melodien“ etc. 1578 (daraus 15 Lieder bei Wackernagel, D. Kirchenl. IV. Nr. 1316–30) nebst lat. Homilien und homilet. Einleitungen zu den Sonntagsevangelien (1580). – Vgl. Molleri Cimbr. liter. II. 57.