ADB:Bartenstein, Lorenz Adam

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bartenstein, Lorenz Adam“ von Georg Brückner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 93, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bartenstein,_Lorenz_Adam&oldid=- (Version vom 18. April 2019, 15:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 2 (1875), S. 93 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 12427952X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|93|93|Bartenstein, Lorenz Adam|Georg Brückner|ADB:Bartenstein, Lorenz Adam}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=12427952X}}    

Bartenstein: Lorenz Adam B., geb. zu Heldburg 28. Aug. 1711, † zu Coburg 25. Febr. 1796, wurde nach Vollendung seiner Studien zu Coburg und Jena 1735 Hofmeister zweier evangelischer Grafen von Auersberg zu Burgthal in Oesterreich, 1743 Stadtschulrector zu Coburg, 1757 Professor und 1783 Director am dasigen Gymnasium und Consistorialrath. Durch seine meist den Schuldisciplinen gewidmeten Schriften, verzeichnet in Schlichtegroll’s Nekrol. 1796 und in Meusel’s Lex., hat er auf die höhern Bildungsanstalten Mitteldeutschlands viele Jahrzehnte hindurch einen wohlthätigen Einfluß ausgeübt.