ADB:Bartholomäus von Maastricht

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bartholomäus von Maastricht“ von Joseph Albert Alberdingk Thijm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 110, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bartholom%C3%A4us_von_Maastricht&oldid=- (Version vom 18. September 2019, 16:40 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bartholomäus
Band 2 (1875), S. 110 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 102369062
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|110|110|Bartholomäus von Maastricht|Joseph Albert Alberdingk Thijm|ADB:Bartholomäus von Maastricht}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=102369062}}    

Bartholomaeus: ein gelehrter und hochangesehener Karthäuser, geb. zu Maestricht in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts, † 12. Juli 1446. Erst Professor der Theologie, auch Rector zu Heidelberg, trat er darauf in den Karthäuserorden, ward Prior des Klosters Bethlehem zu Roermond und im Jahr darauf auch Visitator der von Bern bis Wesel reichenden und damals 13 Karthäuserklöster umfassenden Rheinprovinz. Eine Reihe von ihm verfaßter theologischer Werke (vgl. Thonissen in der Biogr. nat. Belg.) sind, wie es scheint, ungedruckt geblieben.