ADB:Basinus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Basinus“ von Friedrich Wilhelm Schirrmacher in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 126, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Basinus&oldid=- (Version vom 23. Juli 2019, 05:32 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Basilius Valentinus
Nächster>>>
Baß, Heinrich
Band 2 (1875), S. 126 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Bisinus in der Wikipedia
GND-Nummer 138571384
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|126|126|Basinus|Friedrich Wilhelm Schirrmacher|ADB:Basinus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138571384}}    

Basinus, König der Thüringer im 5. Jahrhundert. Zu ihm und seiner Gemahlin Basina flüchtete nach der sagenhaften Erzählung des Bischofs Gregorius von Tours, König Childerich I., als ihn seines unsittlichen Wandels wegen die Franken der Herrschaft beraubt hatten. Nach achtjähriger Abwesenheit in Thüringen wieder von den Franken zurückgekehrt, vermählte er sich mit Basina, die ihren Gemahl verlassen hatte und Childerich in das Frankenreich nachgefolgt war. Sie wurde die Mutter Chlodovechs. Ueber den sagenhaften und geschichtlichen Charakter dieser Ueberlieferung vgl. besonders: Junghans, „Kritische Untersuchungen zur Gesch. d. fränkischen Könige Childerich und Chlodovech“, Göttingen 1856.